Fortlaufender Bericht eines Castmember-Papas

Tozupi schlendert die Mainstreet entlang
Hi,...
Ja. Dafür wird aber auch der Stundenlohn auf 6 Dollar reduziert. Die Server im epcot verdienen richtig gut. Wobei die Kanadier am besten abschneiden. Die kommen schon nach 4 Wochen in den Service und haben das größere und teuerste Restaurant.

Edit: Gibt mittlerweile 1$ Dollar mehr (hab ich angepasst)
 
Zuletzt bearbeitet:
mecky hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Brrrr "Service" das wäre nicht meins,bin eher Verkäuferin:giggle:
Aber,muss man eigentlich in den Service?

Danke für Deinen Bericht
 
Tozupi schlendert die Mainstreet entlang
Hallo Mecky,
Nein... Ist keine Pflicht. Man bewirbt sich entweder auf Merch oder Food. Im Food will jeder in den Service kommen, da dort der Verdienst immens grösser ist. Aber wer dann nicht will muss es nicht. Freut sich der Nachrücker der dann früher aufsteigt.
 
Tozupi schlendert die Mainstreet entlang
So,... am Freitag war nach 1 Woche war das begleitete Training fertig. Zum Abschluß gibt es noch eine Praxis"prüfung" und das war es dann. Abends gab es dann eine "Willkommensfeier" für ihn von den anderen Servern. Damit hat er dann seit Sonntag eine eigenen 2 Tische und ich kann euch sagen... ums Geld braucht sich ein Server tatsächlich keinerlei Sorgen zu machen. :top:
Schon in der ersten Woche hat er gesehen was an einer Vormittagschicht zu verdienen ist. Allerdings hat er ja nur für den Trainer gearbeitet und selber nix davon gehabt. Das ist ja nun vorbei...unglaublich … als er uns am ersten Abend geschrieben hat was er an Tipps bekommen hat, sind wir fast umgefallen. Die Gerüchte scheinen also zu stimmen. die Spanne von bis zu 700 $ an einem sehr sehr guten Abend ist nicht unmöglich- wenn auch sicher nicht vorhersehbar oder die Regel. Da kann man als Kellner ja reich werden :).
Wenn dann noch der 3te Tisch ab Sonntag bei ihm dazukommt... ohmann. Naja... dafür rennt er sich dann auch in den nächsten Wochen "die Hacken ab".

Was momentan noch unklar ist, wie das Trinkgeld versteuert wird. Einen Teil bekommt er ja per PayCheck (Das was über die Rechnung "getipt" wird). dann gibt es ja noch den Tip der "Bar" oder manuell auf der KK gegeben wird. Den bekommen die Server direkt ausgezahlt.
Hat einer von Euch eine Ahnung, wie das nun steuertechnisch läuft? Ich schätze, das auf der Abrechnung wird von Disney automatisch versteuert. Der Barbetrag bleibt aber "aussen vor", oder?

Am Wochenende gibt es wieder CM-Rides für die Hollywoodstudios. Leider nicht für Rise of the Resistance sondern nur für die neue Runaway Railway. Die darf wieder vor Eröffnung getestet werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
scoti Zaunpfahlwinker
Ich wundere mich immer noch über das Trinkgeld in den USA.
Du schreibst bis 700$ an einem Abend… ich mag mir gar nicht ausrechnen was das in einem Monat wäre.

Mal ehrlich, das kann es doch nicht sein, das wäre so einen Batzen Geld, das kann ich mir nicht vorstellen.
Wenn ich dann den Vergleich ziehe zum Reinigungspersonal welches in der Regel 1$ pro Person hinlegt… Das wären bei uns 4$,. Irgendwie stimmt hier die Relation nicht
 
Zuletzt bearbeitet:
Tozupi schlendert die Mainstreet entlang
Nun, der Betrag ist nicht die Regel, kommt aber wohl hin und wieder vor.
Die Relationen stimmen hier tatsächlich nicht. Aber wenn du Mal schaust, dass 15 Prozent ja das Minimumtrinkgeld für Bedienungen ist und so ein Restaurant nicht unbedingt billige Preise hat, kommt da einiges zusammen. Viele geben halt Trinkgeld zu dem Bon, auf dem Disney ja schon TG abrechnet dazu. Im Grunde zahlt jeder Gast mindestens 10 Dollar...
Edit:
Ist irgendwie unwirklich... aber der Grund, warum sehr viele in s Food&Beverage wollen. Das weiß auch Disney und sagt schon bei den Interviews, dass es um die Erfahrungen geht und nicht um das Geld -mit dem Hinweis, dass Service erst nach 6-8 Monaten geplant sei)
 
Zuletzt bearbeitet:
Portico blättert noch in der Broschüre
Hallo zusammen, ich hoffe, es ist okay, wenn ich meine Frage/n hier im "Berichts-Thread" poste:
Meine Freundin wird ab Ende August für ein 1 Jahr im deutschen Pavillion im Merge arbeiten. Sie ist natürlich schon total happy :giggle:und auch dabei die vorher notwendigen Erledigungen anzugehen. Da ist ja doch einiges zu tun...

Da sie auch einiges an Besuch bekommen wird (u.a. auch von mir :) ) stellt sich natürlich auch die Frage nach der Unterkunft für die Angehörigen. Gibt es hierbei Rabatt in den Disney-Hotels bzw. wie hoch fällt dieser aus?
 
scoti Zaunpfahlwinker
Hallo zusammen, ich hoffe, es ist okay, wenn ich meine Frage/n hier im "Berichts-Thread" poste:
Meine Freundin wird ab Ende August für ein 1 Jahr im deutschen Pavillion im Merge arbeiten. Sie ist natürlich schon total happy :giggle:und auch dabei die vorher notwendigen Erledigungen anzugehen. Da ist ja doch einiges zu tun...

Da sie auch einiges an Besuch bekommen wird (u.a. auch von mir :) ) stellt sich natürlich auch die Frage nach der Unterkunft für die Angehörigen. Gibt es hierbei Rabatt in den Disney-Hotels bzw. wie hoch fällt dieser aus?
Ich würde an Deiner Stelle einen eigenen Thread aufmachen damit hier die Übersicht nicht verloren geht. :)
Und Herzlich Willkommen hier im Forum :jump
 
Tozupi schlendert die Mainstreet entlang
Gibt es hierbei Rabatt in den Disney-Hotels bzw. wie hoch fällt dieser aus?
Hi, Willkommen :) ,

für mich ist das OK. Die Frage hatte sich für uns auch gestellt und mussten feststellen, dass es für die CM's zwar Rabatte gibt, die aber zum Teil keinen Vorteil bringen. Diese Rabatte (zwischen 15 und 50%) berechnen sich meist auf den regulären Preis und nicht auf die "Special Offers". Wir haben dann alles ohne den vermeintlichen "Vorteil" gebucht.
Rund um die Parks gibt es für die CM's aber eine Rabatte (z.B. in Restaurants), die aber vom jeweiligen Restaurant abhängen. In einem Denny's gibt es 20% in einem anderen nix.


Edit: Du hast ja explizit nach Disney-Hotels gefragt ...sorry... das ist untergegangen. Ich hab das mal angefragt uns werde es Dir nachliefern.

Also,... eben Rückmeldung zur Frage erhalten. Konkret kann man keinen Rabatt einplanen. Das ist anscheinend von den verschiedenen Faktoren abhängig (Welche Tage/ Saison/ Anzahl Personen/ welches Disney-Hotel). Eines ist aber immer Pflicht: Der Castmember muss buchen und Zahlen und für Sich mit in Anspruch nehmen (Also für Besuch buchen, ohne selbst das Hotel zu nutzen geht nicht - obwohl ...wie solld as kontrolliert werden.?)
 
Zuletzt bearbeitet:
cahaya kennt diverse Charaktere beim Namen
.
Sind auf Deck 9 in der Mitte, in einer Familienkabine untergekommen. Ist erstmal auf Nummer sicher was eventuelle Unverträglichkeiten auf See angeht...
Glückwunsch zur Buchung! Ich fand es allerdings schlimmer mit den Schiffsbewegungen je höher ich kam. Wenn ihr da empfindlich seid, dann beugt dem vor und nehmt vorher entsprechende Medis, nicht erst, wenn es soweit ist.
 
Portico blättert noch in der Broschüre
Hi, Willkommen :) ,

für mich ist das OK. Die Frage hatte sich für uns auch gestellt und mussten feststellen, dass es für die CM's zwar Rabatte gibt, die aber zum Teil keinen Vorteil bringen. Diese Rabatte (zwischen 15 und 50%) berechnen sich meist auf den regulären Preis und nicht auf die "Special Offers". Wir haben dann alles ohne den vermeintlichen "Vorteil" gebucht.
Rund um die Parks gibt es für die CM's aber eine Rabatte (z.B. in Restaurants), die aber vom jeweiligen Restaurant abhängen. In einem Denny's gibt es 20% in einem anderen nix.


Edit: Du hast ja explizit nach Disney-Hotels gefragt ...sorry... das ist untergegangen. Ich hab das mal angefragt uns werde es Dir nachliefern.

Also,... eben Rückmeldung zur Frage erhalten. Konkret kann man keinen Rabatt einplanen. Das ist anscheinend von den verschiedenen Faktoren abhängig (Welche Tage/ Saison/ Anzahl Personen/ welches Disney-Hotel). Eines ist aber immer Pflicht: Der Castmember muss buchen und Zahlen und für Sich mit in Anspruch nehmen (Also für Besuch buchen, ohne selbst das Hotel zu nutzen geht nicht - obwohl ...wie solld as kontrolliert werden.?)
Vielen Dank für die schnelle Info und die Einholung der Rückmeldung! Wer dann tatsächlich dort übernachtet ist ja dann nicht wirklich zu überprüfen... Da ich meine Besuche im November, Januar und März plane, also nicht wirklich in der Hauptsaison sollte sich da vielleicht etwas ergeben :)
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Wie ist denn die Situation in Bezug auf Corona derzeit? Ich bin gerade so froh, dass Julia nicht mehr in Orlando ist und wir keinerlei Reise geplant haben - ist doch bei Euch bestimmt Thema?
Wenn keine neuen CMs kommen, werden die bisherigen verlängert oder übernehmen die "Flagshirts"? Oder überlegt man eher, das Jahr früher zu beenden?
 
Tozupi schlendert die Mainstreet entlang
Ja, das wird in der tat ein Thema. Aaron hat mir heute auch die Frage gestellt wie es weiter gehen soll. Er wollte ja ab Mitte April sein Studium in D. wieder aufnehmen und daher kurz vorher (wenn die Uni den Platz zusagt) zurück kommen. jetzt stellt sich halt die Frage, fliegen da noch die Maschinen Richtung Deutschland? Wird das Semester nicht ohnehin verschoben? Was passiert drüben mit den Parks? Wenn die auch irgendwann geschlossen werden sollten, was macht Disney mit den CM's?

Fragen über Fragen, die sich wahrscheinlich erst klären lassen, wenn es "eskaliert". Insgesamt eine große "Blackbox" für die CM's derzeit.
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Zumindest in Berlin wird das Semester nicht komplett verschoben, einzig die Präsenzpflicht wird für vorerst 3 Wochen aufgehoben und die Lehrenden prüfen die Möglichkeiten für Onlineveranstaltungen. Für Erstis natürlich ganz blöd.
Drücke Euch die Daumen, dass da bald mehr Klarheit herrscht, aber da sich die Sachlage ja fast täglich ändert, wird das wohl schwer.
Denke mal, dass er auf jeden Fall zurückkommt, aus China wurde ja auch ausgeflogen, ggfs mit Quarantäne. Ohne Visum wird man ihn bestimmt auch nicht mehr in den USA haben wollen...
 
Tozupi schlendert die Mainstreet entlang
Naja,... sein Vertrag Visum läuft ja noch bis Ende Mai. Er hätte, im Normalfall halt seine Zeit verkürzt. So wird er im Zweifel seinen Aufenthalt dort voll "nutzen", sollten die Umstände kein besseres Vorgehen zulassen.

Du hast den Nagel getroffen,... bei der täglichen Situationsanalyse ergibt sich auch täglich ein neues Bild. Also planbar ist gerade mal von heute auf morgen.... übermorgen ist da schon Spekulation.
 
Tozupi schlendert die Mainstreet entlang
Statusupdate … in den Parks in Orlando scheint alles wie gehabt weiter zu laufen. Kalifornien hat das Verbot Ansammlungen >250 zu bilden. Daher steht die morgige Schließung im Raum.
Im DLP gibt es nurnoch "Gruppeneinlass" und keine Schlangenbildungen mehr. Keine Shows und kein Feuerwerk.

Aber.... es scheint als ob jetzt die Besucherzahlen sehr spürbar zurückgehen. Zumindest ist allen das Virus auf den Magen geschlagen... denn im Biergarten ist es fast leer. Kaum einer geht essen. Der Sohn hat in 2 Stunden gerade 1 Tisch in der Bedienung voll gehabt so wenig wie nie....
 
Zuletzt bearbeitet:
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Es ist zu lesen, dass die cps und auch die aus dem international cp innerhalb von 4 Tagen auf die StrasStrasse gesetzt wurden. Könnt ihr das bestätigen? Und was ist mit den CRPs? Kann Aaron bleiben und in Ruhe die Abreise planen?
 
Tozupi schlendert die Mainstreet entlang
Wir haben gestern die Info bekommen, dass die internationalen da bleiben (können). Die nationalen Programmteilnehmer /Studenten sind alle der morgen gekündigt und müssen die housingareas direkt verlassen.
Wer von den internationalen sich selber terminiert, bekommt dennoch die Bescheinigung zur erfolgreichen Teilnahme am Programm.
Wir sind echt gespannt was weiter geschieht. Ich glaube ab nicht, dass die parks zeitnah wieder öffnen und Aaron drüben bleiben wird.
 
Tozupi schlendert die Mainstreet entlang
Statusupdate.... Die Housing-Areas leeren sich arg. Die Programmteilnehmer die noch bleiben (dürfen) erhalten nun jeder entweder ein eigenes Appartment, oder zumindest ein eigenes Zimmer. Wobei sich auch unter den Representives die Reihen lichten. Viele Eltern drängen auf die Rückkehr der Kinder.
Die Programmteilnehmer werden von Disney noch weiter bezahlt. Die Mieten müssen aber dennoch getragen werden.
Wir selbst sind hin und her gerissen. Da es völlig unklar ist, wohin die Reise "Corona" noch geht, sind auch wir für die Rückkehr. Aaron ist trägt sich nun auch mit dem Gedanken, nächste Woche zu fliegen. Seine Kollegin drüben will aber bis zum Ende ausharren. Wobei sie auch erst seit Oktober drüben ist.
Die Flüge sind zumindest derzeit noch akzeptabel... zwar 2x umsteigen und eine Reisezeit von ca. 15-16 Stunden. Aber mit 2 Gepäckstücken für ca. 620 Euro.

Naja,.. gestern und heute ist da erstmal Sarasota Beach auf dem Programm. Die Amerikaner sind auch da noch in "Herden" am Strand unterwegs. Das ist bei denen noch nicht wirklich angekommen anscheinend.

Ich werde berichten wie die Reisepläne dann tatsächlich ausfallen, und ob Disney noch irgend etwas Neues kundtut.
 
Aristocat Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Könnte Aaron sich auch über die Luftbrücke zurückholen lassen? Oder gilt das nur für Touris?
 

Oben