Disney Musicals: Mary Poppins

Disney Musicals

Melodien mit Ohrwurmgarantie, atemberaubende Performance und eine Portion Feenstaub

Die erste Disney Produktion für den Broadway war Die Schöne und das Biest. Dieses Musical wurde 1994 auf die Bühne gebracht und lief für 13 Jahre. Schon bald kamen weitere Stücke hinzu, wie zum Beispiel Der König der Löwen und Mary Poppins.

Das Besondere an den Disney Musicals ist, dass sie auf einem Kinofilm basieren, der bereits die Massen begeistert hat. Disney Theatrical Productions Ltd. kann auf diesen Erfolgen aufbauen. Damit ist aber der Erfolg auf der Bühne noch lange nicht garantiert. Um zu einem echten Hit auf der Musicalbühne zu werden, braucht es viele Faktoren. Während in den meisten Filmen zwar einige Lieder vorkommen, braucht es aber für die Inszenierung auf der Bühne in der Regel mehr Musik. Für Beauty and the Beast wurden mehrere neue Stücke komponiert, ähnlich wurde bei späteren Produktionen vorgegangen.

Seit Disney Theatrical Productions Ltd. 1993 gegründet wurde, wurden neun Broadway Shows produziert, die weltweit von über 160 Millionen Besuchern angeschaut und mit bisher 20 Tony Awards ausgezeichnet wurden.
Dazu kommen mehr als 20 weitere Produktionen, die in Eigenproduktion oder als Lizenzprodukt auf die Bühne gebracht werden. Disney Musicals sind also allgegenwärtig und rum um den Erdball vertreten.

Eine wirkliche Besonderheit ist die lange Laufzeit einiges Disney Musicals. Allen voran ist The Lion King zu nennen. Nach der Premiere in Minneapolis zog die Show an den Broadway um, wo sie zunächst im New Amsterdam Theater gezeigt wurde. 2006 zog sie dann ins Minskoff Theater, wo sie seither zu sehen ist. Ähnliches gilt für Deutschland, wo Der König der Löwen seit 2001 zu sehen ist. Auch in London, wo das Disney Musical seit 1999 im Lyceum Theater läuft, erfreut es sich ungebrochener Beliebtheit.

Seit Gründung der Disney Theatrical Productions Ltd. Wurden die folgenden Zeichenfilme zu Musicals:
Die Schöne und das Biest, Der König der Löwen, Der Glöckner von Notre Dame, Tarzan, Arielle, die Meerjungfrau, Aladdin, Pinocchio, Die Eiskönigin und Hercules.
Aber nicht nur Trickfilme dienten als Vorlage, es wurden auch Spielfilme adaptiert:
Mary Poppins, High School Musical, High School Musical 2, Camp Rock, Descendandts, Newsies und Freaky Friday.
Nicht alle dieser Produktionen haben es bisher auf eine Bühne in Deutschland geschafft. In Zukunft wird es natürlich immer wieder neue Disney Musicals geben.

Die Top Disney Musicals am Broadway

Die Liste der Disney Musicals am Broadway in New York ist lang und voller bekannter Stücke. Es gibt aber einige Stücke, die besonders erfolgreich waren bzw. sind.
Hier kommen die Top Shows, die Disney an den Broadway gebracht hat. Viele davon sind oder waren auch in anderen Ländern zu sehen.
Die Reihenfolge hier ist alphabetisch, sonst müsste sie wohl von The Lion King angeführt werden, denn dieses Musical läuft seit 1997 und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit.

  • Aladdin
  • Beauty and the Beast
  • Frozen
  • Mary Poppins
  • Newsies the Musical
  • The Lion King
  • The Little Mermaid
  • Tarzan

Disney Musicals in Deutschland

In Deutschland sind Hamburg und Stuttgart die wichtigsten Spielorte für Disney Musicals. Auf die Bühne gebracht werden die Stücke hierzulande von Stage Entertainment, die bundesweit diverse Theater betreibt und nicht nur Disney Musicals im Programm hat.

In Deutschland ist Stage Entertainment verantwortlich für folgende Disney Produktionen:

  • Aladdin
    (von 2015 bis 2019 in Hamburg, seit 2019 in Stuttgart)
  • Der Glöckner von Notre Dame
    (2017 in Berlin, von 2017 bis 2018 in München, von 2018 bis 2019 in Stuttgart)
  • Der König der Löwen
    (seit 2001 in Hamburg)
  • Die Schöne und das Biest
    (von 2005 bis 2007 in Oberhausen, 2007 in Berlin)
  • Mary Poppins
    (von 2016 bis 2018 in Stuttgart, von 2018 bis 2019 in Hamburg)
  • Tarzan
    (von 2008 bis 2013 in Hamburg, von 2013 bis 2016 in Stuttgart, von 2016 bis 2018 in Oberhausen)
  • Die Eiskönigin
    (ab 2021 in Hamburg)

Disney Parks & Disney Cruises

Hast Du schon einmal einen der Disney Themenparks besucht oder bist mit einem Schiff der Disney Cruise Line über die Weltmeere geschippert? Ja? Dann hast Du sicherlich schon eine der Shows gesehen, die dort gezeigt werden. Einige Aufführungen haben das Zeug dazu, am Broadway gezeigt zu werden, andere sind etwas einfacher gehalten. Aber die Tendenz in diesem Bereich geht eindeutig in die Richtung des Top-Musicals.
Neue Shows, die für einen der Disney Parks oder die Disney Kreuzfahrtschiffe konzipiert werden, begeistern Publikum und Kritiker. Zwei prominente Beispiele sind die Show Mickey and the Magician, die exklusiv für Disneyland Paris entwickelt wurde. Sie vereint klassische Disney Songs mit Auftritten der beliebtsten Figuren, Tanz und Zauberkunst. Ein echtes Highlight.
Ähnliche Begeisterung löst die Inszenierung von Beauty and the Beast für die Disney Dream aus. Die Show basiert auf dem Spielfilm von 2017 und wurde 2018 als Best Theatrical Performance von der International Association of Amusement Parks and Attractions (IAAPA) ausgezeichnet.

Hamilton ist kein Disney Musical

Sezene aus dem Musical Hamilton

Im Sommer 2020 sorgte Disney+ mit der Ausstrahlung des Musicals Hamilton für Furore. Die New York Times bezeichnete die Premiere bei Disney+ sogar als das Streaming Event des Jahres.
Viele Disney Fans, die mit der Musical Szene nicht so vertraut sind, gehen seither davon aus, dass es sich bei Hamilton um ein Disney Musical handelt.

Disney hat die Rechte an diesem Meisterwerk von Lin-Manuel Miranda erworben. Eigentlich war geplant, Hamilton als Spielfilm auf die Kinoleinwand zu bringen. Doch dann wurde anders entschieden und die Musical-Aufzeichnung zu Disney+ gebracht.
Damit ist dieses vielfach ausgezeichnete Kult-Musical jederzeit über den Disney eigenen Streamingdienst abrufbar.
Wenn Du die Gelegenheit noch nicht genutzt hast, Dir Hamilton auf Disney+ anzuschauen, solltest Du das so bald wie möglich nachholen.

Foto: Joan Marcus