Walt Disney Pictures Logo

Walt Disney Pictures

Abenteuerfim, Komödie und Sportdrama – Disney Filme vereinen Jung und Alt vor dem Bildschirm

Walt Disney Pictures ist ein Filmstudio der Walt Disney Company. Gegründet wurde das Studio 1983, um Spielfilme zu produzieren. Zeichenfilme und Animationsfilm, die von den Walt Disney Animation Studios oder Pixar produziert werden, werden auch unter dem Namen Walt Disney Pictures veröffentlicht. Der Vertrieb der Filme wird durch Walt Disney Studios Motion Pictures vorgenommen.
Angesiedelt ist das Filmstudio Walt Disney Pictures in Burbank, Kalifornien.

Spielfilme waren 1983 kein Neuland für Disney, da sie bereits seit den 1950er Jahren bei Disney produziert wurden. Allerdings wurde das Unternehmen in den 1980er Jahren umstrukturiert, auch, um die Trennung von Animationsfilm und Spielfilm deutlicher zu machen. Daher wurde am 1. April 1983 Walt Disney Pictures ins Leben gerufen.
Der erste Film von Walt Disney Pictures war Wenn die Wölfe heulen (Never Cry Wolf), der direkt eine Oscarnominierung für den besten Ton erhielt.

Nur ein Jahr nach der Gründung des Filmstudios wurde Touchstone Pictures erschaffen. Dieses zweite Studio sollte sich auf weniger familienfreundliche Filme und Serien ausrichten, die nicht direkt in Zusammenhang mit Disney gebracht werden sollten. Unter dem Label Walt Disney Pictures sollten hingegen Spielfilme für die ganze Familie erscheinen.

Eine Neuerung, die mit der Schaffung des neuen Studios einherging, ist die Abkehr von festen Genres. In den Jahrzehnten zuvor war es bei Disney üblich, einem bestimmten Stil oder Genre zu folgen und mit Schwerpunkt Filme aus diesem Bereich zu produzieren. Mit der Einführung von Walt Disney Pictures wurde diese Strategie aufgegeben. Erhalten werden sollte allerdings ein eigner Stil. Die Filme aus diesem Studio sollten als typische Disney Filme zu erkennen sein. Dies war ein weiterer Grund für die Gründung von Touchstone.

Neben relativ beliebigen Filmen, produzierte Walt Disney Pictures viele Streifen, die eben typisch für Disney sind. Dazu gehören Sportfilme, in denen es fast immer um einen Außenseiter geht, der durch Zusammenhalt und Teamwork zum Erfolg kommt, außerdem Abenteuerfilme, zum Teil mit Fantasyelementen, teils auch komödienhaft und Komödien über verrückte Ereignisse oder schräge Personen.
Bis ins Jahr 2003 entstanden bei Walt Disney Pictures ausschließlich Filme, die ohne Altersfreigabe im Kino laufen durften. Filme, die diese Vorgabe nicht erfüllten, wurden bei anderen Disney Studios veröffentlicht. Damit sollte zum einen das Familienimage des Unternehmens gewahrt werden und zum anderen alle Altersklassen als Zielgruppe angesprochen werden.
Mit dem Erscheinen von Fluch der Karibik im Jahr 2003 wurde diese strikte Politik durchbrochen, denn der Film kam mit einer Altersbeschränkung heraus. Damit war der Grundstein für ein breiteres Portfolio des Labels Walt Disney Pictures gelegt. Filme mit Altersbeschränkung sind zwar nicht die Regel, aber seither immer wieder im Portfolio des Studios zu finden und teilweise echte Kassenschlager, wie zum Beispiel The Lone Ranger.

Die größten Erfolge in der jüngeren Vergangenheit erlangete Walt Disney Pictures mit der Adaption bereits vorhandener Themen. Seit 2010 als die Neuverfilmung von Alice im Wunderland zu einem Erfolg wurde, wird auf diese Strategie gesetzt. Seither sind unter anderem Cinderella, Das Dschungelbuch, Die Schöne und das Biest sowie Der König der Löwen als Spielfilm erschienen.

Seit dem 12. November 2019 gibt es zudem den Streamingdienst Disney+. Dieser wird mit Inhalten der verschiedenen Film- und Fernsehproduktionsstudios des Konzerns gefüllt, darunter auch Produktionen von Walt Disney Pictures. Einige neue Filme sind direkt für Disney+ und nicht fürs Kino vorgesehen. Dies hat den Vorteil, dass es wieder Filme mit kleinerem Budget geben kann, was für Blockbuster im Kino nicht ausreichend wäre. Für den Streamingdienst Disney+ hat Walt Disney Pictures im ersten Jahr drei Filme beigesteuert: Susi und Strolch, Togo: Der Schlittenhund und Noelle.

Das Walt Disney Pictures Logo

Bis 1985 war im Vorspann von Disney Filmen eine Titelkarte zu sehen, auf der Walt Disney Presents oder Walt Disney Productions Presents geschrieben stand. 1985 wurde dann ein neues Logo eingeführt: das Walt Disney Pictures Logo. Es handelte sich um die Silhouette des Dornröschenschlosses aus dem Disneyland Anaheim in weißer Farbe auf blauem Hintergrund. Das Schloss baut sich dabei langsam auf und zum Schluss zog ein Stern, wie eine Art Sternschnuppe über das Schloss während eine Instrumentalversion von Wenn ein Stern in finstrer Nacht aus Pinocchio angespielt wurde.

Im Jahr 2000 erfolgte eine erste deutliche Veränderung: das Schloss wurde in orangener Farbe vor schwarzem Hintergrund dargestellt.

2006 gab es dann eine weitere Überarbeitung, die beim Film Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik 2 erstmals gezeigt wurde . Seither ist das Schloss nicht mehr als Silhouette zu sehen, sondern als animierte Grafik in mehreren Farben, sodass es den Anschein hat, das Schloss werde bei Dunkelheit angestrahlt. Der Schriftzug Walt Disney Pictures ist im Vordergrund zu sehen und die Melodie Wenn ein Stern in finstrer Nacht wird weiterhin eingespielt. Allerdings wurde die neue 30 Sekunden andauernde Version mit einem großen Orchester neu aufgenommen.
In einigen Filmen wird das Logo von Walt Disney Pictures im Vorspann leicht abgewandelt. Im Film Snow Dogs erscheinen zum Beispiel Eiszapfen über dem Logo und die Melodie wird von Hunden gejault. In Die Geistervilla erscheint das Schloss in einer realen, sehe nebeligen Umgebung und verschwindet langsam darin, während die Geistervilla an seiner Stelle erscheint. Auch in anderen Filmen wird das Logo auf derartige Weise verändert, um für Lacher zu sorgen und auf den Film einzustimmen
Vor den Pixar Filmen wird in der Regel ein realistisch animiertes Dornröschenschloss mit einer anderen Titelmelodie gezeigt.

Das Logo und seine versteckten Details
Im Logo von Walt Disney Pictures, das 2006 erstmals gezeigt wurde, gibt es zahlreiche Anspielungen auf Walt Disney und die Geschichte seines Unternehmens.

  • Der funkelnde Stern aus dem Film Pinocchio ist zu sehen. Der Zeichenfilm aus dem Jahr 1940 gilt bis heute als eines der Meisterwerke Walt Disneys. Und die Aussage des Films, dass Träume wahr werden können, ist zur Philosophie zahlreicher Werke Disneys geworden.
  • Über den Fluss führt eine Brücke, über die eine Dampflok fährt. Ein Wink in Richtung Walt Disney, der eine große Schwäche für Eisenbahnen hatte.
  • Auf dem Fluss ist ein Piratenschiff unterwegs. Dabei handelt es sich um eine Anspielung auf die große Tradition der Spielfilme aus dem Hause Disney. Von Die Schatzinsel bis Fluch der Karibik gab es zahlreiche Abenteuer-Spielfilme, in denen häufig Piraten eine Rolle spielten.
  • Die Wolken am Himmel über dem Schloss sind der Anfangsszene von Mary Poppins nachempfunden. Damit wird einer der größten Erfolge des Unternehmens und zugleich eines der Lieblingsprojekte Walt Disneys aufgegriffen.
  • Auf der Flagge, die am Turm des Schlosses befestigt ist, ist das Disney Familienwappen zu sehen.
  • Am Ende fliegt die Fee Tinkerbell aus dem Film Peter Pan im Bogen über das Schloss hinweg und hinterlässt dabei einen Schweif aus Feenstaub.

Filme von Walt Disney Pictures

In den Listen der Filme von Walt Disney Pictures findet sich seit Schneewittchen so gut wie jeder Film aus dem Hause Disney. Dies liegt daran, dass der Name Walt Disney Pictures für die Produktion und Veröffentlichung aller Filme verwendet wird (seit 1983, zuvor war es Walt Disney Productions). Damit ist ein Film nicht unbedingt vom Filmstudios Walt Disney Pictures produziert worden, sondern lediglich unter diesem Namen veröffentlicht worden. Daher finden sich hier neben Spielfilmen auch Animationsfilme, die in den Walt Disney Animation Studios oder bei Pixar entwickelt und produziert worden sind.

Hier sind die Top 10 der weltweit erfolgreichsten Filme, die bis 2020 mit dem Label Walt Disney Pictures erschienen sind:

  • 1. Der König der Löwen (The Lion King) 2019    
  • 2. Die Eiskönigin II (Frozen II) 2019
  • 3. Die Eiskönigin (Frozen) 2013    
  • 4. Die Schöne und das Biest (Beauty and the Beast) 2017 
  • 5. Die Unglaublichen 2 (Incredibles 2) 2018    
  • 6. A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando (Toy Story 4) 2019    
  • 7. Toy Story 3 2010
  • 8. Pirates of the Caribbean - Fluch der Karibik 2 (Pirates of the Caribbean: Dead Man's Chest) 2006
  • 9. Aladdin 2019    
  • 10. Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten (Pirates of the Caribbean: On Stranger Tides) 2011