For the first time in forever... Disneyworld Mai 2020

WDW 
dörthe Super-Moderator
Teammitglied
Wenn Du in einigen Restaurants keine Zeit, die für Dich perfekt wäre, bekommen hast, dann ist das nicht schlimm. Versuche einfach in den nächsten Wochen zu verändern, normalerweise klappt das.

Trail's End geht ohne Auto am besten vom Magic Kingdom aus. Dort einfach ins Boot steigen und hinschippern lassen.
Nur, falls Ihr doch noch hingehen möchtet.
 
DigitalOlli steigt in manche Attraktion mit ein
Trails End ist auch mit Auto nicht viel besser zu erreichen. ( außer du wohnt auf einer Site im Fort Wilderness). Weil du auf dem großen Parkplatz parken musst und dann mit einem Bus zum Trails End.
Der beste weg ist eigentlich vom MK mit dem Boot wie @dörthe schon sagt oder auch von der WL mit einem Boot.
 
MagicDreams steigt in manche Attraktion mit ein
Wir haben das BOG auch zum Frühstück reserviert und "nur" 8:15 bekommen anstelle der gewünschten 8:00. Ich weiß.. sind nur 15 Minuten, aber dennoch :icon_mrgreen: Jedenfalls haben wir nun Dank touringplans auch die frühere Zeit bekommen. Den Reservation Finder können wir wärmstens empfehlen:
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Ich habe festgestellt, dass man als 2er Tisch manchmal andere Uhrzeiten zur Verfügung hat als zB als 3er Tisch.... Hatte das Problem auch bei einer Reservierung, für 2 Personen war 8:15 frei, für 3 Personen 8:00.
Leider war unsere 3. Person (Guest) an diesem Tag dann verhindert.... ;)
 
mad*hunter schlendert die Mainstreet entlang
Dumme Frage mal: Ihr sagt ja immer, dass man als BOG-Frühstücksgast eher im Park ist als alle anderen. Wie kommt man denn dort hinein? 😅 Zeigt man am Park-Eingang über die App seine Reservierung?
 
DigitalOlli steigt in manche Attraktion mit ein
Dumme Frage mal: Ihr sagt ja immer, dass man als BOG-Frühstücksgast eher im Park ist als alle anderen. Wie kommt man denn dort hinein? 😅 Zeigt man am Park-Eingang über die App seine Reservierung?
Einfach das MagicBand am Eingang scannen lassen. Da ist deine Reservierung verknüpft und man lässt dich dann zum BOG
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Dumme Frage mal: Ihr sagt ja immer, dass man als BOG-Frühstücksgast eher im Park ist als alle anderen. Wie kommt man denn dort hinein? 😅 Zeigt man am Park-Eingang über die App seine Reservierung?
als ALLE anderen nicht - du musst folgendes beachten:
* mit dir können natürlich alle rein, die auch eine frühe Reservierung in einem der Restaurants haben
* VOR oder mit dir können Resortgäste in den Park, falls es Magic Hours morgens gibt. (Achte deshalb auf Magic Hours!)
* VOR oder mit dir können Besucher hinein, falls ein bezahlter EARLY MORNING stattfindet. (Achte also auch auf diese Termine!)

Deshalb macht so eine frühe Reservierung nur an den Tagen Sinn, an denen morgens keine Extra-Öffnungszeit stattfindet. Checke auch vor dem Urlaub dann nochmal, ob sich diese Zeiten nicht verändert haben! Diese können sich in den 180 Tagen seit Reservierung natürlich verändert haben.
 
Xenna16 hat ein Tagesticket aktiviert
Um die beliebte 8:00 Uhr BOG-Reservierung habe ich mich eh nicht bemüht, zu viel Stress am frühen Morgen.
Die Reservierung ist für 9:45 Uhr an einem Tag, an dem von 8:00 bis 9 Uhr EMH für Hotelgäste sind. So kann man vorher schonmal was mit etwas geringeren Wartezeiten fahren, wenn man es früh genug hin schafft, und im Anschluss die 3 FP setzen.

Die Reservierung heute für's Ale and Compass hat auch ohne Probleme funktioniert, sogar die App hat kaum rumgezickt. Lediglich beim Zuordnen der Gäste funktioniert es nicht. Beim Reservieren setzt es zuerst nur mich und einen anonymen Gast, füge ich meine Mutter über die App hinzu, sind es plötzlich sie und ein anonymer Gast. :rolleyes: Am PC ließ sich das jedoch problemlos richtigstellen.
 
windione74 hat ein Tagesticket aktiviert
Ich hatte ja heute auch einige Probleme mir den Buchungen, mal ging es, mal nicht, ganz komisch :surf:
 
Yume Disney Historikerin
Ja, die Disney-IT ist nicht zuverlässig. Das geht in den Parks dann auch gerne mal so weiter (aka Abstürze der MDE-App oder Ausfall des WiFis).
 
Xenna16 hat ein Tagesticket aktiviert
Etwas früher als gedacht gibt es wieder was zu berichten: Wir haben heute die Tickets für Discovery Cove gebucht. Die Black Friday Angebote sind ab sofort für Bestandskunden/Newsletterabonennten von DC verfügbar. Bin ich zwar nicht, aber der Link kursiert bei DIBB und brav wie ich bin, habe ich dann jetzt auch den Newsletter abonniert. :nick

Pro Person haben wir für DC mit Delfinschwimmen + Tickets für Aquatica und Seaworld 182 $ + Steuern und Gebühren bezahlt, für uns zusammen war es dann ein Endpreis von ca. 407 $. Weniger, als ich kalkuliert bzw. befürchtet hatte! :jump
Ein Ticket ohne die beiden anderen Parks wäre an unserem Datum für 168 $ zu haben gewesen, mit beiden Parks ohne Delfinschwimmen 162 $ und der reine Eintritt zu DC 144 $. Der reguläre Preis für die Ticketsorte, für die wir uns entschieden haben, wäre im gewählten Zeitraum 260 $.

Bin sehr zufrieden mit dem Angebot! :)
Durch den geringen Aufpreis haben wie Seaworld/Aquatica einfach mitgebucht und können so am ersten Tag im Offsite-Hotel (Seaworld Partner-Hotel) spontan entscheiden, ob wir einen dieser Parks noch besuchen.
 
Xenna16 hat ein Tagesticket aktiviert
Ein weiterer, äußerst wichtiger :lach Schritt in der Planung ist erledigt: Ich habe heute begonnen, eine Packliste zu schreiben und mir um mögliche Outfits Gedanken zu machen anstatt mich wichtigeren Dingen wie z.B. dem Haushalt oder dem Aufräumen des Kleiderschranks zu widmen...
Als nächstes muss ich mir dann wohl einen zweiten Koffer kaufen und mich über die Preise für dessen zusätzliche Aufgabe informieren. Außerdem einen LKW-Schwertransport zum Flughafen organisieren. :rotfl

Nein, im Ernst: Das letzte Mal, als ich so lange am Stück verreist bin, habe ich meinen Koffer noch nicht selbst gepackt, außerdem war ich schon lange nicht mehr an einem Ort im Urlaub, an dem andere klimatische Bedingungen herrschen als hier.
Dass man waschen kann und eh immer mehr als nötig einpackt, ist mir natürlich klar.

Benutzt ihr Ponchos? Wird ja immer wieder wegen der zu erwartenden Starkregenschauer empfohlen, aber irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, so ein Plastikding bei über 30°C zu tragen. :noidea:

Und eine Frage vor allem an die Damen: Tragt ihr eher Shirts oder Tops mit schmalen Trägern? Shirts haben den Nachteil, dass sie durch das Mehr an Stoff wärmer halten, und Bräunungsstreifen in T-Shirt-Form will ich auch nicht wirklich. Ein Top hingegen hat größere Sonnenbrandgefahr (ich habe sehr helle Haut).

Ich hoffe, das wirkt jetzt nicht so, als wäre ich unfähig, meinen eigenen Koffer zu packen. :lach Wird schon irgendwie hinhauen. ;)

Davon abgesehen bin ich sehr gespannt, ob sich unsere Planung in den nächsten Wochen noch ändern wird. Z.B. duch geänderte Öffnungszeiten, Fastpass-Optionen, neu eröffnete Attraktionen und deren Auswirkung...
Hab ich eigentlich schonmal erwähnt, dass ich das neue FP-System in den Hollywood Studios total ätzend finde?

Finde es schwer, einen Plan zu machen, der realistisch und ohne riesige Umwege ist aber dennoch die Dinge, die man unbedingt sehen will, abdeckt. Wenn man dann auch noch versucht Crowd-Kalender und ähnliches versucht mit einzubeziehen... ich plane ja gerne, aber langsam nervt es dann doch ein klein wenig. :D
 
Baltic kennt diverse Charaktere beim Namen
1. Ihr könnt waschen, daher ist das Mitnehmen von mehr als 8 Oberteilen, einer langen Hose und einer Shorts und entsprechender Unterwäsche/Socken meiner Meinung nach vollkommen unnötig.
2. Ihr kauft ohnehin in Florida neue Klamotten (das Mitnehmen eines 2. Koffers im Koffer ist empfehlenswert)
3. Nimm das mit worin du dich wohl fühlen wirst, ich persönlich habe T-Shirts und auch Tops mitgenommen (bin auch hell und verbrenne leicht). Allerdings sind mir Bräunungsstreifen auch sowas von egal.;)
Ich trage üblicherweise auch in Florida nur 3/4 Hosen bzw. lange Hosen, trotz oder auch wegen 25° im Okt/Nov.
5. Auch wenn Florida als subtropisch gilt, die Mitnahme eines Pullis/Hoodies oder Sweatjacke ist ratsam.
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Einen Hoodie hat man ohnehin für‘s Flugzeug mit, das reicht.
Bedenke, dass Klimaanlagen eisig sein können, vor allem in den Disneybussen, und nimm immer ein Tuch, Poncho etc. mit.
Regenponcho: Die dünnen 1 EUR Dinger sind echt praktisch im Notfall, besser als ein Schirm. Die im Park gekauften sind recht teuer. Bei Target gibts tolle Mickey Motive um 4 oder 5 Dollar.
 
mad*hunter schlendert die Mainstreet entlang
Hab ich eigentlich schonmal erwähnt, dass ich das neue FP-System in den Hollywood Studios total ätzend finde?
Meinst du die Boarding-Groups für GE? Die finde ich auch total furchtbar!
Vielleicht ändert sich das ja noch bis Mai!
Die vielen TierA-Fastpässe sind auch nicht wirklich optimal gelöst.

Finde es schwer, einen Plan zu machen, der realistisch und ohne riesige Umwege ist aber dennoch die Dinge, die man unbedingt sehen will, abdeckt. Wenn man dann auch noch versucht Crowd-Kalender und ähnliches versucht mit einzubeziehen... ich plane ja gerne, aber langsam nervt es dann doch ein klein wenig.
Ich kann so mit dir mitfühlen! :hug:
Wie du ja weisst, habe ich auch vor einigen Wochen einen kleinen Rappel wegen der Fülle an Infos und möglichen "negativen Auswirkungen" bekommen!
Mittlerweile (oder eher momentan? :p) bin ich diesbezüglich tiefenentspannt.
Plane vielleicht 2-4 Tage ein, in denen ihr ganz früh aufsteht und somit wertvolle Zeit für GE, TSL, MK etc. nutzen könnt, plane deine FP und alles was dann darüber hinaus klappt..... ist Bonus!
Mag vielleicht etwas resigniert klingen, ist aber tatsächlich ein toller Gedankenweg, um dem ganzen nicht allzu gestresst entgegenzufiebern :D
Ich habe aktuell nicht vor, einen Crowd Kalender zu verwenden, ich plane die Restaurants, ich checke die Parköffnungszeiten und ich reserviere +- 3 FP pro Tag. Alles andere.... wird kommen so wie es eben kommt. Viele mögen dieses Planungs-chaos.... ja, ich bin auch ein Planungsfreak!
Aber sobald das alles in Stress ausartet und der Kopf so voll von diesen ganzen Infos ist.... sorry aber das ist immer noch ein Urlaub. Disney macht daraus eine halbe Dr.-Arbeit! Da muss man sich wirklich bewusst etwas zurücknehmen, alles neutral betrachten und sich überlegen: Ist dieser ganze Stress und Aufwand (im Vorfeld!) das ganze überhaupt wert? Was macht einen Urlaub eigentlich besonders?
Diese Dinge habe ich mich gefragt und lasse das ganze jetzt einfach auf mich zukommen!
Wer weiss, wie ich dann in ein paar Monaten darüber denke... ich hoffe allerdings, dass dieser Gedankengang so bleibt, wie er jetzt ist :)
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Ich hatte alles durchgeplant und im Plan markiert, was fix gebucht ist, bezahlt, nicht stornierbar. Das waren die Fixpunkte. Restaurantreservierungen, die Geld kosten, wenn man zu spät absagt, die nächsten Fixpunkte.
Besuche lt. Crowdkalender und Fastpässen als letzte Kategorie.

Vor Ort haben wir dann Teile des Plans einfach schnell geändert und Restaurants noch umgebucht, aber durch die gute Vorbereitung nichts wirklich verpasst oder gestresst.
Würde es jederzeit wieder so machen. Einfach treiben lassen oder in den Tag rein leben klappt in WDW nicht, wenn man viel erleben und essen will. Außer, man bleibt ein paar Wochen ;-)
 
Xenna16 hat ein Tagesticket aktiviert
Danke für eure Tipps!

Ob wir so viel shoppen weiß ich gar nicht. Sind wir beide nicht so der Typ für und es ist auch bis jetzt kein Outlet-Besuch o.ä. geplant. Disney-Klamotten und Merch wird sich wohl auch in Grenzen halten.

Vielleicht hindert mich auch einfach der Gedanke daran, dass wir uns hauptsächlich in der Disney-Blase aufhalten werden und für einen Einkauf erstmal zu dem entsprechenden Laden müssten. In New York beispielsweise waren Drogeriemärkte sowie Klamottenläden an jeder Ecke zu finden, hätte man da was "lebensnotwendiges" vergessen, wäre man schnell dran gekommen. Das es auch ohne eigenes Auto vom DIsney Resort aus Möglichkeiten gibt, wie Uber/Lyft oder Lieferungen ins Hotel, ist mir natürlich bekannt. War wohl nur so ein kleiner Planungs-Anfall heute Morgen. :D

Für's Flugzeug ziehe ich mich diesmal definitiv warm genug an. Bei meinem letzten (Nacht-)Flug bin ich halb erfroren. Und das, obwohl es Winter war und ich dementsprchend gekleidet war. Für vor Ort nehme will ich nur solche Sachen mit, die ich hier im Sommer tragen würde, dazu ein oder zwei dünne Cardigans. Zur Not habe ich dann immer noch die wärmeren Klamotten vom Reisetag oder kaufe mir was, das muss reichen. Ich kann auch gar nicht abschätzen, wie viel Platz das alles wegnimmt. Wenn ich beispielsweise anstelle von 2 Jeans, die ich bei Urlaub in kälteren Gefilden einpacken würde, das gleiche Volumen an Shorts einpacken würde, wären das mehr, als ich benötige. Nur so als Rechenbeispiel.

Mit dem FP-System meinte ich tatsächlich die neuen Tiers, die seit ein paar Monaten im Einsatz sind. Alles, was irgendwie interessant ist, ist in Tier 1. So wie es z.B. im Animal Kingdom ist oder wie es in den Hollywood Studios vorher war, finde ich das System ja ganz okay, aber der Ist-Zustand ist doof.
Für Star Wars gibt es momentan ja noch gar keine FP. Das Thema an sich interessiert mich auch überhaupt nicht, ebenso wenig meine Mutter. Rise of the Resistance möchte ich jedoch schon gerne fahren, der "Technik" wegen.
Dann soll auch noch der Mickey and Minnie Railway Anfang März eröffnen. Besucher, die für dann gebucht haben, berichten, dass der Ride aktuell noch nicht als FP-Option auftaucht.

Reservierungen für Restaurants haben wir eh nicht viele, von daher besteht diesbezüglich kein großer Stress.

Bevor wir diese Reservierungen gemacht haben, haben wir einen Crowd Calendar verwendet, damit die Parks ungefähr zu den geplanten Restaurants passen. Ich glaube aber, wenn jetzt noch Änderungen zu den ursprünglichen Prognosen kommen, wird nicht wieder alles umgeschmissen. Lediglich geänderte Öffnungszeiten und EMH, falls man diese ausnutzen oder den Park meiden will. Irgendwann ist auch mal gut und was man in manchen Berichten so liest, sind diese Prognosen eh alles andere als aussagekräftig.
 

Oben