For the first time in forever... Disneyworld Mai 2020

WDW 
Xenna16 hat ein Tagesticket aktiviert
Schon lange lese ich hier im Forum mit und plane still und heimlich vor mich hin – aber bevor es jetzt demnächst tatsächlich ans Buchen geht, eröffne ich auch einen Planungsthread. Und obwohl ich schon einige andere Planungsthreads hier gelesen habe, weiß ich jetzt gar nicht, wie ich anfangen soll. :icon_mrgreen:

Hier zunächst die groben Eckdaten:
Wer: Meine Mutter (Anfang 60) und ich (Mitte 20), den Hauptteil der Planung übernehme ich
Was: ca. 14 Tage Disney World
Wann: Mai 2020

Ich selbst würde mich als „Freizeitpark-Fan“ bezeichnen und kenne viele Parks in Deutschland und auch einige aus den Nachbarländern. 2018 habe ich das Disneyland Paris zum ersten Mal besucht. Außerhalb Europas bin ich bisher kaum rumgekommen, wir waren lediglich Ende letztens Jahres eine Woche in New York. Große Disneyfans sind wir nicht unbedingt, in dem Sinne, dass wir beide keinen besonderen Bezug zu den Filmen oder Figuren haben. Kennen und mögen tun wir natürlich dennoch einige und ich habe mich im Rahmen meiner Planungen auch mal etwas intensiver mit dem ganzen Disney-Universum beschäftigt. Hängt vielleicht auch mit meinen positiven Erfahrungen im DLP zusammen. ;)
Seit mehreren Monaten informiere ich mich intensiv über einen Aufenthalt in Orlando und habe dazu schon einige Threads in diesem und diversen englischsprachigen Foren gewälzt, den Unofficial Guide in Teilen gelesen, Facebookgruppen verfolgt usw. Daher haben wir schon einen groben Plan zu den Rahmenbedingungen des Urlaubs.

Da ein Mietwagen für uns eher nicht in Frage kommt und wir auch sonst auf diverse Annehmlichkeiten nicht verzichten wollen, soll es ein Disney Onsite Resort werden, vermutlich ein Moderate (mehr dazu weiter unten), für ungefähr 14 Tage. Der Hauptaugenmerk soll dabei auf Disney World selbst liegen. Die anderen Parks in Orlando würden mich auch sehr reizen, aber sonst wird es für die geplante Reisedauer einfach zu viel. Wir sind immerhin Erstbesucher und wollen nicht durch die Disneyparks hetzen, schon gar nicht bei dem ungewohnten Klima. Daher ist der Entschluss gefallen, auf Universal und co. zu verzichten. Jedoch würde ich gerne einen Tag in der Discovery Cove verbringen, und eventuell – da es hier Kombiangebote gibt – noch einen Tag in Sea World, aber das reicht dann auch. Ebenfalls ist es mir wichtig, auch zwischendrin mal einen Tag ohne Programm zu haben – die meisten meiner Urlaube in den letzten 10 Jahren waren Freizeitparkbesuche und Städtetrips (beides häufig ebenfalls mit meiner Mutter), das macht mir sehr viel Spaß, ist aber nicht so entspannend, und 14 Tage am Stück hält das wohl kaum jemand durch.
Bis zur genauen Tagesplanung ist es aber noch eine Zeit lang hin, stellen wir das erstmal zurück. ;)

Sollte es die Free Dining Angebote wieder geben, soll es ein Moderate Resort werden – am meisten sagen uns das Port Orleans French Quarter sowie das Coronado Springs zu. Zum POFQ habe ich hier im Forum, aber auch anderswo schon viele positive Bewertungen gelesen. Ist vielleicht jemand unter euch, der beide Hotels kennt und einen kurzen Vergleich ziehen kann? Ansonsten freue ich mich aber auch so über persönliche Eindrücke zu einem der beiden Hotels. :)

Sollte es mit Free Dining nicht klappen, müssen wir logischerweise entweder das Budget etwas erhöhen oder auf ein günstigeres Hotel ausweichen. Bei den Value Resorts spricht uns das Pop Century am meisten an. Hier gibt es kürzlich renovierte Zimmer, die mir persönlich auch vom Stil sehr gut gefallen, außerdem soll bis zu unserem Aufenthalt der Skyliner eröffnet haben.

Wir sind übrigens aktuell auf dem Stand, im Falle eines Free Dining Angebots es beim Quick Service Plan zu belassen und nicht auf die nächsthöhere Stufe upzugraden – zum einen ist es natürlich eine Preisfrage, zum anderen geht dabei auch mehr Zeit drauf z.B. durch An- und Abreise, falls in einem Resort gelegen, und man möchte ein Table Service Restaurant auch nicht in jedem Fall in den verschwitzten Klamotten besuchen, mit denen man den ganzen Tag im Park rumgelaufen ist.
Aktuell sähe der Plan aber so aus, auch ohne inkludierte Table Service Mahlzeiten 2 oder 3 mal ein Restaurant zu besuchen – aber mal schauen, so etwas kann man entscheiden, wenn der Termin etwas näher gerückt ist. ;)

Eine Frage hätte ich noch, bevor es vielleicht schon in ein paar Wochen ans Buchen geht:
Unser grober Reisezeitraum steht fest – es soll Anfang Mai 2020 für ca. 14 Tage losgehen. Ein paar Tage nach vorne oder hinten sind wir aber flexibel. Gibt es Wochentage, an denen Flüge häufig besonders günstig oder besonders teuer sind (bezogen auf die Flugdaten, nicht auf den Tag der Buchung)? Könnte sich auch der Feiertag am 1. Mai darauf auswirken?
Ich tue mich irgendwie schwer damit, einen genauen Reisezeitraum festzulegen, ohne schon die konkreten Flugangebote an den entsprechenden Tagen zu kennen... Ich möchte mit der Buchung aber ungern unnötig lange warten. Vielleicht gibt es ja hier Reisexperten, die mir da weiterhelfen können.

Und ansonsten, mach es euch mit Popcorn, Turkey Leg, Dole Whip oder was auch immer gemütlich und fiebert mit mir gemeinsam auf meine erste Disney World-Buchung hin. :eis::hungry:

Liebe Grüße
Xenna16 :mw
 
braveprincess macht ein Foto vom Schloß
Also ich kann dir eine kurze Rückmeldung zum Coronado Springs Resort geben, da ich dort 2016 während meines WDW-Urlaubs übernachtet habe. Ich fand das Hotel wirklich toll, das gesamte Design hat mir sehr gut gefallen. Auch das Zimmer fand ich schön, es hatte sogar für drei Personen (wir waren damals zu dritt unterwegs) meiner Meinung nach eine gute Größe. Was ein Vorteil des Hotels ist, ist, dass es meistens nicht so sehr von Familien, sondern von Businessleuten gebucht wird, die dort im Convention Center an Tagungen teilnehmen. Dadurch war es größtenteils recht ruhig im Hotel. Was uns nicht so gut gefallen hat, war, dass es teilweise recht schwierig war, bei Regen einigermaßen trocken von unserem Zimmer zum Hauptgebäude zu gelangen. Die Wege sind auch teilweise sehr lang, d.h. es macht vielleicht Sinn, einen Preferred Room zu buchen, wenn ihr nahe am Food Court und Shop sein wollt.
 
Benetti macht ein Foto vom Schloß
Schon lange lese ich hier im Forum mit und plane still und heimlich vor mich hin – aber bevor es jetzt demnächst tatsächlich ans Buchen geht, eröffne ich auch einen Planungsthread. Und obwohl ich schon einige andere Planungsthreads hier gelesen habe, weiß ich jetzt gar nicht, wie ich anfangen soll. :icon_mrgreen:

Hier zunächst die groben Eckdaten:
Wer: Meine Mutter (Anfang 60) und ich (Mitte 20), den Hauptteil der Planung übernehme ich
Was: ca. 14 Tage Disney World
Wann: Mai 2020

Ich selbst würde mich als „Freizeitpark-Fan“ bezeichnen und kenne viele Parks in Deutschland und auch einige aus den Nachbarländern. 2018 habe ich das Disneyland Paris zum ersten Mal besucht. Außerhalb Europas bin ich bisher kaum rumgekommen, wir waren lediglich Ende letztens Jahres eine Woche in New York. Große Disneyfans sind wir nicht unbedingt, in dem Sinne, dass wir beide keinen besonderen Bezug zu den Filmen oder Figuren haben. Kennen und mögen tun wir natürlich dennoch einige und ich habe mich im Rahmen meiner Planungen auch mal etwas intensiver mit dem ganzen Disney-Universum beschäftigt. Hängt vielleicht auch mit meinen positiven Erfahrungen im DLP zusammen. ;)
Seit mehreren Monaten informiere ich mich intensiv über einen Aufenthalt in Orlando und habe dazu schon einige Threads in diesem und diversen englischsprachigen Foren gewälzt, den Unofficial Guide in Teilen gelesen, Facebookgruppen verfolgt usw. Daher haben wir schon einen groben Plan zu den Rahmenbedingungen des Urlaubs.

Da ein Mietwagen für uns eher nicht in Frage kommt und wir auch sonst auf diverse Annehmlichkeiten nicht verzichten wollen, soll es ein Disney Onsite Resort werden, vermutlich ein Moderate (mehr dazu weiter unten), für ungefähr 14 Tage. Der Hauptaugenmerk soll dabei auf Disney World selbst liegen. Die anderen Parks in Orlando würden mich auch sehr reizen, aber sonst wird es für die geplante Reisedauer einfach zu viel. Wir sind immerhin Erstbesucher und wollen nicht durch die Disneyparks hetzen, schon gar nicht bei dem ungewohnten Klima. Daher ist der Entschluss gefallen, auf Universal und co. zu verzichten. Jedoch würde ich gerne einen Tag in der Discovery Cove verbringen, und eventuell – da es hier Kombiangebote gibt – noch einen Tag in Sea World, aber das reicht dann auch. Ebenfalls ist es mir wichtig, auch zwischendrin mal einen Tag ohne Programm zu haben – die meisten meiner Urlaube in den letzten 10 Jahren waren Freizeitparkbesuche und Städtetrips (beides häufig ebenfalls mit meiner Mutter), das macht mir sehr viel Spaß, ist aber nicht so entspannend, und 14 Tage am Stück hält das wohl kaum jemand durch.
Bis zur genauen Tagesplanung ist es aber noch eine Zeit lang hin, stellen wir das erstmal zurück. ;)

Sollte es die Free Dining Angebote wieder geben, soll es ein Moderate Resort werden – am meisten sagen uns das Port Orleans French Quarter sowie das Coronado Springs zu. Zum POFQ habe ich hier im Forum, aber auch anderswo schon viele positive Bewertungen gelesen. Ist vielleicht jemand unter euch, der beide Hotels kennt und einen kurzen Vergleich ziehen kann? Ansonsten freue ich mich aber auch so über persönliche Eindrücke zu einem der beiden Hotels. :)

Sollte es mit Free Dining nicht klappen, müssen wir logischerweise entweder das Budget etwas erhöhen oder auf ein günstigeres Hotel ausweichen. Bei den Value Resorts spricht uns das Pop Century am meisten an. Hier gibt es kürzlich renovierte Zimmer, die mir persönlich auch vom Stil sehr gut gefallen, außerdem soll bis zu unserem Aufenthalt der Skyliner eröffnet haben.

Wir sind übrigens aktuell auf dem Stand, im Falle eines Free Dining Angebots es beim Quick Service Plan zu belassen und nicht auf die nächsthöhere Stufe upzugraden – zum einen ist es natürlich eine Preisfrage, zum anderen geht dabei auch mehr Zeit drauf z.B. durch An- und Abreise, falls in einem Resort gelegen, und man möchte ein Table Service Restaurant auch nicht in jedem Fall in den verschwitzten Klamotten besuchen, mit denen man den ganzen Tag im Park rumgelaufen ist.
Aktuell sähe der Plan aber so aus, auch ohne inkludierte Table Service Mahlzeiten 2 oder 3 mal ein Restaurant zu besuchen – aber mal schauen, so etwas kann man entscheiden, wenn der Termin etwas näher gerückt ist. ;)

Eine Frage hätte ich noch, bevor es vielleicht schon in ein paar Wochen ans Buchen geht:
Unser grober Reisezeitraum steht fest – es soll Anfang Mai 2020 für ca. 14 Tage losgehen. Ein paar Tage nach vorne oder hinten sind wir aber flexibel. Gibt es Wochentage, an denen Flüge häufig besonders günstig oder besonders teuer sind (bezogen auf die Flugdaten, nicht auf den Tag der Buchung)? Könnte sich auch der Feiertag am 1. Mai darauf auswirken?
Ich tue mich irgendwie schwer damit, einen genauen Reisezeitraum festzulegen, ohne schon die konkreten Flugangebote an den entsprechenden Tagen zu kennen... Ich möchte mit der Buchung aber ungern unnötig lange warten. Vielleicht gibt es ja hier Reisexperten, die mir da weiterhelfen können.

Und ansonsten, mach es euch mit Popcorn, Turkey Leg, Dole Whip oder was auch immer gemütlich und fiebert mit mir gemeinsam auf meine erste Disney World-Buchung hin. :eis::hungry:

Liebe Grüße
Xenna16 :mw
Hey, ich versuche mal auf ein paar Punkte einzugehen.

Soviel vorab, deine Planung liest sich, als nicht "Die-Hard Disney Fan" und Erstbesucher sehr gut und schlüssig :top:

Discovery Cove haben wir 2016 auch gemacht. Uns hat es dort sehr gut gefallen, klar schreckt der Preis am Anfang ein wenig ab, dafür ist die Verpflegung mit drin und die Anzahl der Besucher hält sich in Grenzen.

SeaWorld würden wir kein zweites Mal machen. Der Park hat ein paar nette Rollercoaster und auch das Theming ist ok, trotzdem saßen wir gegen Mittag schon wieder im Taxi Richtung WDW.

Ich empfehle einen Tag fürs Outlet Center und/oder für die Mall einzuplanen.

Das du von vorneherein Pausen einbaust und nicht jede Minute verplanst, ist eine gute Entscheidung.
Das erste Mal verschlägt es einem den Atem, so viele Sachen gibt es dort zu sehen und zu erkunden. Gerade die unterschiedlichen Hotels sind ein Besuch wert.

Apropos Hotels, mit den drei genannten machst du nichts falsch. Das POFQ und das CS kenne ich nur von der Hotelanlage her.
Ich denke beide Hotels haben ihren eigenen Charme, es kommt drauf an was ihr lieber mögt. Da würde ich dir empfehlen mit deiner Mutter ein/zwei Youtube Videos (TimTracker & Co.) zu schauen.

Im POP waren wir 2017 für eine Nacht. Leider in einem unrenovierte Zimmer, trotzdem fanden wir es dort sehr gut. Das schöne an diesem Hotel ist seine Lage.
Nach einem kurzen Fußweg ist man schon am Art of Animation. Der Food Court dort zählt zu den besten aller Disney Hotels und nicht zu vergessen, das Gondolasystem, was dieses Jahr seine Premiere feiert.
Zu den neuen Räumen kann ich dir erst im Oktober was sagen …

Wenn es um Flüge geht, schauen wir, dass wir einen in der Woche bekommen. Meistens dienstags, mittwochs oder donnerstags.

An deiner Stelle würde ich erst die Reise buchen und mich dann mit den Flügen beschäftigen.
Bis 2020 ist ja noch ein wenig hin ...
 
Scarlett* steigt in manche Attraktion mit ein
Wir haben bisher immer einen bestimmten Zeitraum bei Disney reserviert, sobald die Free-Dining-Angebote auf dem Markt waren... und dann hinterher mit den Flugdaten (die man ja erst im Nachhinein bucht, wenn man so früh dran ist...) angepasst.
Also bei der Hotline von Dinseyholidays angerufen und ein oder zwei... oder auch mehr Nächte drangehängt, verschoben oder vorgezogen....

Das ist kein Problem solang Dein Reisepreis bei Disney nicht weniger wird, sondern mehr (durch Extranächte) ....in dem Moment wo sich der Gesamtpreis verringert (weil Du vielleicht eine Nacht abziehen musst) kostet es Umbuchungsgebühren.
 
DigitalOlli macht ein Foto vom Schloß
Bei ATD darf man 2x kostenlos ändern. Habe ich auch dieses Jahr machen müssen bzw. Dürfen [emoji1]
 
Xenna16 hat ein Tagesticket aktiviert
Vielen Dank schonmal für die Tipps! :)

Meiner Mutter sind beide Hotels recht, sie lässt mir da freie Hand. Fotos und Videos habe ich ihr bereits gezeigt. Beide haben ihre Vor- und Nachteile.

Das POFQ ist kleiner und hat nur eine Bushaltestelle, zusätzlich das Boot nach Disney Springs und die Coke Freestyle-Automaten (letzteres soll aber nicht über unseren Urlaub bestimmen^^)
Das Coronado Springs gefällt mir hingegen vom Stil etwas besser, ebenso wie die Pools bzw. die Tatsache, dass mehrere davon vorhanden sind. Auch die neuen Bäder mit Schiebetür und Glasabtrennung in der Dusche können punkten. Allerdings ist das Hotel riesig, insbesondere, wenn bald der neue Tower eröffnet...
Schlussendlich müssen wir eh schauen, welche Hotels in den Angeboten, falls es diese geben wird, enthalten sein werden. Im Zweifel wird es einfach das günstigere - oder wir werfen ein Münze. :lach

Hat eine Buchung bei ADT gegenüber bei Disney selbst irgendwelche weiteren Vor- oder Nachteile? Es scheinen ja hier aus dem Forum einige in der Vergangenheit darüber gebucht zu haben. Dass man den Preis und die darin enthaltenen Bestandteile (z.B. Giftcard inkl.) mit einbeziehen muss, um zu sagen, welches das bessere Angebot ist, ist natürlich klar.
 
Baltic kennt diverse Charaktere beim Namen
FQ-Gäste (als einzige "Normalgäste") dürfen Poolhoppen, d.h. den Pool des Riverside benutzen. ;)
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Beim FQ hast du die Vorteile des großen Resorts mit mehreren Pools auch, da du alles vom PO Riverside mitnutzen kannst. Die Resorts sind direkt nebeneinander.

Ist der Freestyle Automat nicht in jedem Quickservice Restaurant in den Resorts?

Die Vorteile bei ATD waren bei mir der günstigere Preis bei meinem Paket (bei einem anderen Hotel wäre es andersrum gewesen).

Was mir bei ATD gut gefallen hat, ich konnte die Buchung kostenfrei ändern und bei Fragen waren die sofort und sehr freundlich per email erreichbar.

Was das Upgrade betrifft: Ich fand es verhältnismäßig günstig, ich glaube 18 GBP pro Person und Tag.
Was wir dafür bekommen haben, was das mehr als doppelte wert. Ich hätte nicht gedacht, dass die Qualität des Essens so gut ein kann in den Tablerestaurants :icon_mrgreen:

Und man kann problemlos in fast alle Tablesrestaurants in (verschwitzen :icon_mrgreen:) Sachen gehen - mit Ausnahme des Signature Dining, wo man 2 Tablecredits einsetzt, ist Freizeitparkoutfit gleich Restaurantoutfit.
Wobei man ja auch ein Shirt zum Tauschen mitnehmen kann...

Wegen An- und Abreise solltest du auch noch was überlegen: Wenn du an Tag 1 hinfliegst und am letzten Tag zurück fliegst, verwendest du Zeit zum Reisen statt im Park.

Wenn du zB am Sonntag anreist, 3 Tage in ein nettes, günstiges Hotel in Orlando gehst, kannst den Jetlag gut bekämpfen, erste Erledigungen machen (Shopping, Seaworld whatever....). Und dann am Disney Tag 1 ab morgens in die Disney Parks ganz entspannt.
 
Baltic kennt diverse Charaktere beim Namen
Die Gäste in den Signatures tragen häufig auch nur sogenanntes Park Attire.
Ich denke das hält sich die Waage, Parkklamotten oder Aufgebrezelt.

Wer würde denn zum Beispiel erst ins Hotel zurückfahren um hinterher wieder in einen der Parks zum Essen zu fahren.

Als wir mit Cargohosen und T-Shirt ins California Grill waren, hat keiner mit der Wimper gezuckt, und wir waren nicht die einzigen in leger.

Nur im Victoria&Alberts wird wert auf den Dress Code gelegt, die Damen im kleinen Schwarzen, die Herren im Anzug mit Sakko und Krawatte.
 
DigitalOlli macht ein Foto vom Schloß
FQ-Gäste (als einzige "Normalgäste") dürfen Poolhoppen, d.h. den Pool des Riverside benutzen. ;)


Animal Kingdom Lodge Jambo House Gäste dürfen auch in den Pool vom Kidani Village [emoji1] aber sonst ist es glaub ich überall verboten bis auf DVC

Unser Vortel bei ATD Uk war der wesentlich günstigere Prei gegenüber Disney UK

Bei der AKL waren es knapp 300 eur weniger

Es gibt auch einen DIBB Discount Code
 
Xenna16 hat ein Tagesticket aktiviert
Was das Upgrade betrifft: Ich fand es verhältnismäßig günstig, ich glaube 18 GBP pro Person und Tag.
Was wir dafür bekommen haben, was das mehr als doppelte wert. Ich hätte nicht gedacht, dass die Qualität des Essens so gut ein kann in den Tablerestaurants :icon_mrgreen:
Plus Trinkgeld. ;)
Es ist nicht so, dass es finanziell nicht machbar wäre - in diesem Fall wäre es auch etwas unsinnig, über einen solch eher teuren Urlaub nachzudenken. Wir werden nochmal überlegen und abwägen, ob es uns das wert ist. Wir sind nicht unbedingt "große Esser". Bis zur Buchung werden ja voraussichtlich noch ein paar Wochen vergehen. Noch steht ja leider auch gar nicht fest, ob der Quick Dining Plan überhaupt inklusive wäre... Kann man den Dining Plan theoretisch auch noch nachträglich upgraden?

Die Freestyle-Automaten gibt es, meines Wissens nach, aktuell nur in einigen bestimmten Moderates und Deluxes. So zumindest mein letzter Stand. Das sind die Automaten, bei dem man verschiedene Geschmacksrichtungen mischen kann. Normale Softdrink-Zapfanlagen gibt es überall. Aber wie gesagt, gibt wichtigeres. ;)

Bezüglich des von DigitalOlli angesprochenen DIBB-Discounts werde ich mich mal informieren. Die Internetseite kenne ich und ich stöbere ab und zu im dortigen Forum, der Rabatt ist mir bisher aber noch nicht über den Weg gelaufen. Vielleicht hat ja auch jemand nähere Informationen dazu bzw. einen Link, wo ich mich informieren kann.
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Der DIBB Rabatt war 35 Pfund beim Moderate POFQ, kann man mitnehmen :icon_mrgreen:

Für die Tips habe ich das geschenkte Giftcard-Guthaben genommen. Mir ging es bei den Tables auch viel um das Erlebnis, vor allem die Character Essen hätte ich nicht cash bezahlen wollen...
Wir waren auch mehr als satt von allem und hätten nicht mehr zahlen wollen :)
Nach den 9 Restaurants, die wir gemacht haben, muss ich sagen, dass es die meisten wert waren.

Die Freestyle Automaten sind spitze, ich hab die für selbstverständlich gehalten :icon_mrgreen:

Bei ATD kann ich mir vorstellen, dass man auch später upgraden kann. Immerhin wollen die ja Geld verdienen alle :icon_mrgreen:
 
DigitalOlli macht ein Foto vom Schloß
Ja der DIBB Rabatt ist 15 Pfund für Value 35 für moderate und 50 bei Deluxe.

Kannst du über den link im the DIBB Forum buchen oder du schreibst ATD einfach an. Haben wir so gemacht
 
Xenna16 hat ein Tagesticket aktiviert
Nachdem ich mich erstmal dumm und dämlich gesucht habe, habe ich den entsprechenden Link im DIBB-Forum dann auch gefunden und als Lesezeichen gespeichert. Manchmal ist man einfach etwas blind... :doh: Danke für den Tipp! :thumb:

Bis zur Buchung bleibt mir eigentlich nicht mehr viel, außer auf Angebote zu warten, dann kann die Planung weitergehen.
Muss die Kreditkarte zum Zeitpunkt der Buchung einen offenen Rahmen in Höhe des Gesamtpreises haben, oder reicht es in Höhe der sofort zu entrichtenden Anzahlung aus? Ich gehe ehrlich gesagt stark von letzterem aus, aber bevor ich dann am Tag der Buchung blöd aus der Wäsche schaue, dachte ich, ich spreche es lieber nochmal an... Denn ansonsten würde ich mich noch zeitnah darum kümmern.
 
DigitalOlli macht ein Foto vom Schloß
Nachdem ich mich erstmal dumm und dämlich gesucht habe, habe ich den entsprechenden Link im DIBB-Forum dann auch gefunden und als Lesezeichen gespeichert. Manchmal ist man einfach etwas blind... :doh: Danke für den Tipp! :thumb:



Bis zur Buchung bleibt mir eigentlich nicht mehr viel, außer auf Angebote zu warten, dann kann die Planung weitergehen.

Muss die Kreditkarte zum Zeitpunkt der Buchung einen offenen Rahmen in Höhe des Gesamtpreises haben, oder reicht es in Höhe der sofort zu entrichtenden Anzahlung aus? Ich gehe ehrlich gesagt stark von letzterem aus, aber bevor ich dann am Tag der Buchung blöd aus der Wäsche schaue, dachte ich, ich spreche es lieber nochmal an... Denn ansonsten würde ich mich noch zeitnah darum kümmern.


Es reicht wenn du die 100-200 Pfund auf der Karte hast. Du kannst später auch immer wieder eine Zahlung machen egal mit welcher Karte.
 
Xenna16 hat ein Tagesticket aktiviert
Viel zu berichten gibt es aktuell nicht, dennoch ein kurzes Update von mir:

In den letzten Tagen habe ich meine Eltern damit beauftragt, den Status unserer Reiserücktrittsversicherung zu checken. Trotz beendeter Ausbildung bin ich bis inkl. 25 noch mit eingeschlossen. :top: Lediglich der abgesichterte Betrag muss noch angepasst werden.

Um die Reisekasse zu füllen, habe ich meinen Telefonvertrag geändert und zahle im ersten Jahr nun weniger als die Hälfte im Vergleich zu vorher. Außerdem habe ich endlich mal meine Umzugskostenvergütung beim Dienstherrn beantragt, da ich letztes Jahr zu einer anderen Dienststelle am anderen Ende des Bundeslands versetzt wurde.

Nachher wollen wir uns nochmal über die Hotelwahl unterhalten, insbesondere auch für das Szenario, falls es kein Free Dining gibt.

Ansonsten wird es langsam spannend. Der aktuelle Deal von .ie (Gratisnächte in 2019) läuft zum 1. April aus. Das heißt natürlich nicht automatisch, dass es direkt im Anschluss neue Angebote geben wird, aber bereithalten kann man sich ja dennoch mal...
 
Xenna16 hat ein Tagesticket aktiviert
Endlich gibt es auch hier wieder was "richtiges" zu berichten: Wir haben gebucht! :jump:jump:freu::freu:

Es geht vom 04. - 17. Mai 2020 ins POFQ (Standardzimmer). Die Wahl des Hotels zwischen POFQ und CSR ist uns bis zum Schluss schwergefallen und am Mittwoch (also ein Tag vor dem Angebot) hatten wir dann beschlossen, zunächst nach einem Zimmer im POFQ Ausschau zu halten. Hätten wir gar nicht gebraucht, denn außer irgendwelchen sehr teuren Clublevelzimmern / Suiten im neuen Tower gab es bisher im CSR eh keine Verfügbarkeit. Gebucht haben wir bei ATD.ie, da zunächst bei Disney keine Zimmer verfügbar waren. War zwar minimal teurer und inzwischen wären auch bei Disney Standardzimmer verfügbar, aber was solls.
Wir haben es nun beim QSDP belassen, wollen aber 2, 3 mal ein Table Service bzw. Buffet besuchen.

Geplant ist, dass wir bereits einen Tag vorher anreisen und noch eine Nacht woanders verbringen und dann am nächsten Vormittag im POFQ einchecken. Hier habe ich momentan 3 Varianten im Kopf:
- Hyatt direkt am Flughafen: etwas teurer, aber wenig Stress nach dem langen Flug
- günstiges Hotel offsite: preislich sicher attraktiv und viele Möglichkeiten, aber die Frage, wie man zum Hotel und von dort ins Disneyhotel gelangt (muss mir mal anschauen, was das bei Uber oder Lyft grob kosten würde)
- Disney Value Hotel: Hier könnten wir bequem den Magical Express nutzen und am nächsten Morgen per Minnievan o.ä. zum POFQ gelangen
Je nach Angebot würde ich auch mal schauen, was z.B. Expedia Click and Mix so hergibt.

Auf der einen Seite freue ich mich momenag riesig und versuche zu realisieren, dass der Traum jetzt tatsächlich wahr wird und ich ein konkretes Datum habe, auf das ich runterzählen kann, auf der anderen Seite ist da jetzt ein "Loch", weil ich momentan nichts weiter konkret planen kann. Dabei plane ich doch so gerne.:D An die grobere Tagesplanung werde ich wohl erstmals im Herbst rangehen, mein ADR-Tag ist Anfang November (an einem Mittwoch... und Fastpasstag an einem Donnerstag... mal schauen, wie ich das dann organisiere, wenn es soweit ist...).

Der nächste Punkt, der ansteht, sind die Flüge. Hier wird es auch noch einige Zeit bis zur Buchung dauern, aber man kann sich ja schonmal informieren, welche Verbindungen es nach aktuellem Stand überhaupt gibt. Fest steht bereits, dass wir in MCO ankommen wollen, da wir keinen Mietwagen nehmen werden.
Welche Flughäfen könnt ihr gut zum Umsteigen empfehlen, welche eher nicht? Wie sieht es aus mit einem Inlandsflug nach Frankfurt und von dort weiter mit dem Lufthansaflug, falls verfügbar? Ich habe jetzt schon öfter mal gelesen, dass sich der Frankfurter Flughafen nur bedingt zum schnellen Umstieg mit wenig Zeit eignen würde...

Generell verfalle ich gerade in einen kleinen "Rausch" und muss mich ein wenig bremsen. Ich denke die ganze Zeit über Fragen nach wie "Welchen Bikini nehme ich mit?", "Wie viel Paar Schuhe passen in den Koffer?", "Welche Tasche eignet sich als Handgepäck?" - aber das ist bei mir nach jeder Reisebuchung so. ;)

Noch 372 Tage! :)
 
Scarlett* steigt in manche Attraktion mit ein
mein Tip zum Rausch:
was immer Du planst einzupacken... lass die Hälfte davon zu Hause :muha:

:applause:Ansonsten erstmal Glückwunsch zur Buchung ...
 
mad*hunter schlendert die Mainstreet entlang
Herzlichen Glückwunsch zur Buchung!
Ich freue mich sehr für euch! Das FQ wird mit Sicherheit sehr schön werden!

Ich bin in einer ähnlichen Situation wie du, nur dass ich seit Oktober 2016 plane :lach
Wir haben ebenso das FQ (allerdings für Oktober 20) gebucht. Mein Partner und ich sind zwar dann auch sog. First-Timer aber ich habe mich vorab schon ausführlichst mit diesem Hotel beschäftigt und alleine die Wege zu Food-Court, Schiff und Bus sind super! Dann das Ambiente.... :party0019:

Das mit der aufkommenden Euphorie ist mir nur zu bekannt :jump Ich ertappe mich auch, wie ich Reiseberichte verschlinge, Youtube-Videos ansehe etc....
Das mit den Flügen dürfte in deinem Fall aber jetzt nicht mehr allzu lange dauern! In ein paar Wochen dürften die ersten Angebote für euren Reisezeitraum rausgehen! :)
 
cahaya kennt diverse Charaktere beim Namen
Das FQ ist super schön, toll, dass ihr gebucht habt! Bucht nicht zu viele table services dazu, der quick service DP versorgt einen reichlich :hungry:. Guck mal beim hier allseits beliebten ABC Travel nach Flügen. Ich kann das, was scarletr schrieb, nur dringlich wiederholen: packt wenig ein, vor allem, wenn ihr zum shoppen neigt. Man kann im FQ völlig unproblematisch waschen, die laundry ist am pool und man kann dann wunderbar dort hineinhüpfen, während Waschmaschine und Trockner ihren Job tun. Nehmt Klamotten für die Hälfte der Zeit mit, dann ist viel Platz im Koffer. Discovery Cove ist traumhaft schön. Ich persönlich mag auch Sea World sehr gerne, allerdings weniger aus Freizeitpark Gesichtspunkten, sondern vielmehr als Zoo/Aquarium. Wenn ihr das gerne mögt, dann seid ihr dort wunderbar aufgehoben, nur für die rides würde ich auch nicht dorthin fahren. Lasst das outlet nicht aus, dort gibt es das character warehouse und wunderbaren Disneykram zu Schleuderpreisen. Auch ein Trip mit uber zu Walmart oder Target ist ein Erlebnis für sich und man kann sich mit so ein paar essentials versorgen. Beides kann auch mal als Abwechslung zum Park ganz erholsam sein. Viel Spaß beim Planen und Vorfreuen!
 

Oben