Honeymoon im August 2020

DigitalOlli steigt in manche Attraktion mit ein
Für dieses Jahr sollte es da kein Problem geben. Weil der Brexit in dem Sinne erst am 31.12 komplett wirksam wird. Wie es danach aussieht kann noch keiner sagen
 
DigitalOlli steigt in manche Attraktion mit ein
Das Problem wird sein, daß .IE immer noch ein UK-Unternehmen ist mit Sitz in London/UK.
Ja es wird halt interessant sein ob sie die Tickets danach weiter an EU Bürger Verkaufen bzw. den Verkauf blockieren.
Sollten es weiter PDF Datein per email sein, dürfte das kein Thema sein.

bei den Paketen inkl Free Dining wird es da schon etwas schwieriger.
 
Trennschärfe blättert noch in der Broschüre
Aber wenn ich auf der europäischen .com Seite buche steckt doch auch das Unternehmen mit Sitz in London dahinter. Steht zumindest auf der Website. Macht doch dann also keinen Unterschied ob ich über .ie oder .com buche.
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Nur ein kleiner Tipp zu den Buttons: Die gibts nicht nur im Hotel und der Guest Relation, sondern in jedem Shop. Auch praktisch, wenn man sie mal im Hotel vergessen hat...
 
Baltic kennt diverse Charaktere beim Namen
Aber wenn ich auf der europäischen .com Seite buche steckt doch auch das Unternehmen mit Sitz in London dahinter. Steht zumindest auf der Website. Macht doch dann also keinen Unterschied ob ich über .ie oder .com buche.
Wenn die IP-Abfrage dich dann nicht mehr auf der .IE Seite buchen läßt, ist's vorbei mit dem Buchen.
Der UK-Disney Shop läßt dich ja auch nichts kaufen.
Und die Verwendung einer IP-Verschleierung ist auch, sagen wir mal, Grauzone.
 
Trennschärfe blättert noch in der Broschüre
Wenn die IP-Abfrage dich dann nicht mehr auf der .IE Seite buchen läßt, ist's vorbei mit dem Buchen.
Der UK-Disney Shop läßt dich ja auch nichts kaufen.
Und die Verwendung einer IP-Verschleierung ist auch, sagen wir mal, Grauzone.
Gut, damit könnten sie es unterbinden. Aber rein wegen des Brexit müsste es für alle gebuchten Reisen über .com sowie .ie oder .co.uk dann Nachteile geben wenn es soweit kommen sollte. Man hat also eigentlich gar keine Alternative. Oder verstehe ich es komplett falsch? 😂
 
Baltic kennt diverse Charaktere beim Namen
Durch den Brexit für Disney entstehende Nachteile, können und werden voraussichtlich auch an den Kunden weitergegeben.
Haben sie ganz am Anfang der Brexit-Arie mal bekanntgegeben, findet sich bestimmt irgendwo in den AGB.

Fürs WDW bzw. DLR gäbe es nach Ausschluß durch Brexit nur noch die Alternative über die Europa-Variante der US-Mutter oder über die US-Mutter direkt zu buchen.
Also für EU-Bürger nur noch max. 10 Tage Tickets mit zubuchbaren Hopper und Wasserpark Option.

DLP ist ohnehin separat ein eigenes Unternehmen buchungstechnischl.
 
Trennschärfe blättert noch in der Broschüre
Fürs WDW bzw. DLR gäbe es nach Ausschluß durch Brexit nur noch die Alternative über die Europa-Variante der US-Mutter oder über die US-Mutter direkt zu buchen.
Also für EU-Bürger nur noch max. 10 Tage Tickets mit zubuchbaren Hopper und Wasserpark Option.
Aber wenn ich auf der EU Seite bin steht unten im Kleingedruckten das Unternehmen mit Sitz in London. So fällt die EU Seite doch auch ins Wasser?
 
Merida1 blättert noch in der Broschüre
Gut, damit könnten sie es unterbinden. Aber rein wegen des Brexit müsste es für alle gebuchten Reisen über .com sowie .ie oder .co.uk dann Nachteile geben wenn es soweit kommen sollte. Man hat also eigentlich gar keine Alternative. Oder verstehe ich es komplett falsch? 😂
Welche Nachteile soll es für über .com und .ie gebuchte Reisen beim Brexit geben?
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Wegen der derzeit angekündigten Übergangsfristen sehe ich persönlich für 2020 noch keine Probleme. Gerade wegen IE, bleibt ja in der EU.
Wie andere geschrieben haben: Die TLD ist vollkommen egal, ob .ie, .co.uk oder .com, entscheidend ist der Sitz des Vetragspartners und der ist in allen Fällen in UK.

WO hast Du das gehört? Bitte schicke mal einen Link dazu.
Disney behält sich vor, den Preis nachträglich um bis zu 8% zu erhöhen oder sogar zu stornieren.
Zu Tragen kommen dürfte das je nach Entwicklung des Pfundes. An eine Stornierung glaube ich nicht, außer das Pfund sollte wirklich so richtig in den Keller saußen.

Für dieses Jahr sollte es da kein Problem geben. Weil der Brexit in dem Sinne erst am 31.12 komplett wirksam wird. Wie es danach aussieht kann noch keiner sagen
Nein. Die AGB von Disney sehen das eindeutig die oben genannten Möglichkeiten ab dem Inkrafttreten des Brexit vor, nicht erst ab dessen vollständigem Abschluss.

Aber wenn ich auf der europäischen .com Seite buche steckt doch auch das Unternehmen mit Sitz in London dahinter. Steht zumindest auf der Website. Macht doch dann also keinen Unterschied ob ich über .ie oder .com buche.
Richtig. Das ist vollkommen egal.
Die Walt Disney Travel Company UK hat ihren Affiliate-Partnern aber kürzlich mitgeteilt, dass sie an Übersetzungen der Seite in mehrere Sprachen arbeiten, darunter auch Deutsch. d.h. nicht nur darunter, auch die Priorität wurde gelistet und Deutsch stand an erster Stelle.
Das sieht nicht aus, als wollten sie zukünftig den europäischen Markt außerhalb von UK komplett außen vor lassen. Es könnte z.B. ja auch darüber gehen, dass sie ein EU-Subunternehmen gründen mit Sitz in Dublin o.ä.

Wenn die IP-Abfrage dich dann nicht mehr auf der .IE Seite buchen läßt, ist's vorbei mit dem Buchen.
Nein. Eine IP-Abfrage für .ie wäre nicht mit dem EU-Recht vereinbar, da Irland ja in der EU bleibt. Die Angebote, die Disney Bürgern Irlands anbietet, müssen auch weiterhin für Bürger jedes anderes EU-Landes zugänglich sein.
Wenn Disney sein Free Dining also für die EU nicht mehr anbieten will, dann dürfen sie es auch für .ie nicht anbieten. Wenn sie es für .ie weiter anbieten wollen, muss es auch für die restliche EU zugänglich sein.

Eine Sperre wäre nur für .co.uk zulässig.

Aber wenn ich auf der EU Seite bin steht unten im Kleingedruckten das Unternehmen mit Sitz in London. So fällt die EU Seite doch auch ins Wasser?
Jein. Siehe oben. Sie planen sogar, die Seite auszubauen und mehrsprachig anzubieten. Das wäre über ein Subunternehmen möglich. Natürlich steht es Disney auch frei, EU-Bürgern auch von London aus weiterhin Angebote zu machen, sie müssen es nur nicht mehr. Wobei dann das Wechselkursrisiko dauerhaft bestehen würde. Das besteht zwar aktuell auch schon, wenn man in Pfund zahlt, aber weniger gravierend, als zu dem Zeitpunkt des Austrittes, weil die Auswirkungen auf die britische Wirtschaft ja noch gar nicht klar sind.

Für Disney wäre es wohl zu riskant, dauerhaft Preise in Euro anzubieten, wenn intern gleichzeitig weiterhin in Pfund verrechnet wird. Deshalb würde ich eine Aufteilung des Unternehmens für wahrscheinlicher halten.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Ich nutze immer Evernote, weil ich darauf von überall von jedem beliebigen Endgerät aus drauf zugreifen kann.

Hier mal ein Link zu einer Beispieldatei, die wir exemplarisch für unsere Disney Parks Show zur Planung Walt Disney World erstellt haben und die öffentlich zugänglich ist:

In unseren tatsächlichen Planungen setzen wir aber auch noch zusätzlich mehr Farben ein
 
Fire-Fighter hat ein Tagesticket aktiviert
Hallo, Morgen gehts los mit der Reservierung der Restaurants. Zu welcher Zeit würdet ihr das California Grill reservieren wenn um 21:00 das Feuerwehr beginnt?

Wie sind eigentlich die Feuerwerke wenn die Halloweenparty ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
MagicDreams steigt in manche Attraktion mit ein
Ihr könnt mit eurer Reservierung fürs California Grill jederzeit auch zurück kommen. Wenn ihr also viel zu früh fertig wärt mit essen, dann einfach kurz vorm Feuerwerk wieder zurück kommen. Wir haben lieber etwas früher gegessen. Wenn ihr das gleich verbinden wollt, würde ich wahrscheinlich um 19:30 essen.
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
19:30 oder 20:00 würde ich reservieren.
Wir hatten einen Fensterplatz und konnten sogar sitzenbleiben während des Feuerwerks :) Unser Hauptgang kam direkt danach (1 Stunde vorher Reservierung).
Bei den Halloween Parties ist das Feuerwerk Teil der Party.
 
Fire-Fighter hat ein Tagesticket aktiviert
Reservierungen sind geschafft. Fast alles wie gewünscht. Leider gibts für unseren ganzen Reisezeitraum keine Reservierung im California Grill. Hat das Restaurant im August geschlossen?

Als Ersatz hab ich mich bei den anderen Fine Dinning Angeboten umgesehen. Welches würdet ihr nehmen?
 
MagicDreams steigt in manche Attraktion mit ein
Ich würde an deiner Stelle den touring plan Reservation Finder aktivieren. Kostet nix und so haben wir bisher immer unser Wunschrestaurant zur Wunschzeit bekommen.
Wir waren noch im Jiko & Tiffins. Haben uns beide auch super gefallen, das Jiko aber einen Ticken mehr, weil es einfach total ruhig war, der Kellner fantastisch und das Essen hat uns ein klein wenig besser gefallen. Das Jiko war von den dreien (also Jiko, Tiffins & California Grill) auch unser Favorit.
 
Fire-Fighter hat ein Tagesticket aktiviert
Wir haben jetzt als alternative das Topolinos im Riviera Hotel genommen. Schaut auch sehr vielversprechend aus. Jiko würd mich jetzt auch noch reizen.
 
Yume Disney Historikerin
Bei Topolinos hättet Ihr auch den Vorteil, in den Genuss zweier Feuerwerke zu kommen; das von Epcot und das von den Hollywood Studios. Dazu müsstet Ihr Euch allerdings auch die Dachterrasse begeben. Soweit ich weiß und das ist keine sichere Bank, da ich noch nicht im Topolino war, kann man von drinnen die Feuerwerke nicht gut sehen.

Was ich auch nicht weiß, ist, ob es bei den Feuerwerke so gehandhabt wird wie beim California Grill, sprich, dass man nach einem Essen dort zum Feuerwerk-Gucken zurückkommen darf.
 

Wenn Dich "Honeymoon im August 2020" interessiert könnten Dich aus diese Themen interessieren


Oben