Dauer-Reisebericht - Ein Jahr als Castmember- Mama

WDW 
Tozupi Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Ja, Super. Danke fürs kurze Update. Das schöne ist ja, dass sie sich immer noch wohlfühlt. Das stärkt die Hoffnung für Aaron, die Zeit geniessen zu können.

Auch dass es mittlerweile 12,5 $ p/hrs gibt ist eine gute Entwicklung. Mittlerweile habe ich immer mehr das Gefühl, die CM zahlen ja nur drauf und Disney freut sich... Anmeldegebühr/ Visa/Flüge/Unterkunft (und das ist m.M. nicht günstig)
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Stimmt, die Kids bzw wir Eltern bringen schon viel eigene finanzielle Mittel ein. Die Erkenntnis, dass Disney zumindest in finanzieller Hinsicht mehr von den CRPs profitiert als umgekehrt, hatte Julia schnell. Aber ist ja in jedem Job so, vor allem, weil die Kids ja eigentlich ohne große Qualifikationen kommen.
Die Appartements sind mir auch ein Dorn im Auge, selbst wenn man die spärliche und qualitativ nicht hochwertige Möblierung, die Security. Ansprechpartner bei Problemen und Pool etc, ein paar Veranstaltungen mit einberechnet, sind 600 $ pro Woche, die ein 6er Appartement kostet, nicht grade ein Sozialtarif. Nimmt man 4,5 Wochen pro Monat sind das 2700 $!
Dafür gibts nicht mal vernünftige Betten, Waschmaschinen kosten zusätzlich... Ok, vielleicht sollte man die Busse noch einberechnen.

Die 12,50 sind Teil der Erhöhung auf 15 für alle.

Allerdings sollte man nicht vergessen, dass es viel zurück gibt, das mit Geld nicht berechnet werden kann. Ich gehe mal davon aus, dass die Erfahrungen in keinem Studentenjob in Deutschland gewonnen werden können, und welcher Arbeitgeber lässt einen nach Feuerabend noch Coaster fahren und Feuerwerk schauen?
Und ein Jahr bei Disney bzw überhaupt ein Job bei Disney ( die College Kids sind ja kürzer da) schadet dem Lebenslauf mit Sicherheit nicht.


Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
 
Lynn's Mom steigt in manche Attraktion mit ein
600 $ pro Woche je Person, oder insgesamt für 6 Personen? Das letztere hoffe ich doch sehr...[emoji4]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Das letztere, sonst würde da wohl keiner wohnen... Ging mir um die Gesamtsumme, die Disney kassiert.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
 
Tozupi Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Huhu,

.. ich hoffe Ihr seid gut zurückgegekehrt von Eurem Besuch...

War alles wie erwartet? Gibt es Neuigkeiten von Julia? Sie kann ja bald schon wieder Ihre 7 Sachen packen. So schnell sind 10 Monate um. Und bei uns, bzw. Aaron geht es übernächste Woche los. Hammer. Airbnb ist für 5 Tage gebucht, bevor er dann am 03. seinen Antritt hat. Es wird super aufregend für Ihn. Da kann Julia ja mittlerweile nur drüber schmunzeln, so als "alter Hase". Aber uns packt jetzt schon der Abschiedsschmerz :cry: Zur Einstimmung waren wir letzte Woche nochmal für 3 Tage Im DLP. War ja nur zum 5ten mal, aber für Ihn das letzte mal mit der Brille des "Unwissenden" und ohne die ganzen Insiderinfos.... *hehe*
Am Sonntag kam die Nachricht mit den Wunschunterkünften und heute die Mail, in der Ihm diese Starter-Pakete mit Bettwäsche usw. angeboten wurde. Hatte Julia das genommen, oder hatte sie dort den Großeinkauf im Walmart gemacht? Auch hier scheint mir der Preis für das "große" Paket mit 400$ echt heftigst....



LG
Ralf
 
Yume Disney Historikerin
Na dann kannst Du ja bald den Thread von grinsekatze übernehmen und von Eurem Filius berichten :)
 
Tozupi Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Hi Yume,
entweder das, oder ich mache, wie sie ja schon angeregt hat, dann einen eigenen auf. Ich weis aber noch nicht, wie meiner dann als "Informant" :) arbeitet... Mal sehen, wie zuverlässig dann Bilder und Infos kommen....
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Sorry, ich war seit der Rückkehr gar nicht im Forum, hab auch keine Nachricht über den Beitrag hier bekommen. Oder übersehen.
Nein, das Starter Paket hat sie auch nicht genommen, sie hat alles im Walmart geholt, dazu ist am ersten Tag genug Zeit. Wo wohnt er denn? Es gibt auch ständig ThrowOuts, wo man immer mal das eine oder andere ergattern kann. Ich drück Euch die Daumen, dass er einen guten Start hat!

Wir hatten eine tolle Zeit mit ihr, durch ihren Jahresurlaub von 3 Tagen und etwas getauschter Freizeit hatte sie tatsächlich 7 Tage am Stück frei, das war wirklich schön. 5 Tage davon waren wir gemeinsam im POR und dann eine Nacht in Orange City. Besonders die zwei Tage waren toll, ich brauch ja immer mal Natur und was anderes als Parks, sonst werde ich kribbelig. Das Dapper Day Wochenende war aber auch ein Highlight.

An den anderen Tagen musste sie immer von Parköffnung bis etwa 19.30 arbeiten, derzeit sind sie wieder etwas unetrbesetzt. Aber da haben wir sie auch immer abgeholt, waren noch zusammen Essen oder einmal im MK zu den After Hours, einmal kam sie in die Studios zum Feuerwerk. Wir haben es wieder sehr relaxt angehen lassen, viel Pool/Wasserparks, kaum ganze Parktage.

Das Essen im Artist Point war auch ein großes Highlight, von dort sind wir noch mit dem Boot ins MK, um Happily Ever After zu sehen und ein letztes Mal zusammen Hauted Mansion zu fahren, ein richtig magischer Abend. Lustigerweise kamen wir erst ein paar Minuten vor der Show an und hatten die besten Plätze aller drei gesehenen Shows fast direkt an der Partner - Statue.

Die Arbeit macht ihr im Prinzip immer noch viel Spaß, es gibt halt immer ein paar Sachen, die einem nicht so gefallen, aber wo ist das nicht so? Ein paar Insiderinfos aus den Backstageführungen gabs immer mal, im AK vieles, was man einfach übersieht, wenn man es nicht weiß. Da hatte sie ja die Everest Führung, aber es ging um den gesamten Asien-Bereich. Diesmal mach ich auch nen Reisebericht, dann mehr dazu.

Insgesamt sagt sie, ist es schon sehr hilfreich, wenn man mal selber die Disney Magie erlebt hat, selber CMs hatte, die mit etwas Pixiedust den ganzen Urlaub verzaubern können. Dann weiß man einfach eher, wie das für die Gäste ist und kann da selber ganz anders agieren. Und generell vom Disney-Virus befallen zu sein, schadet überhaupt nicht. Nicht jeder ist ja dort, um den Disney-CM-Traum zu leben, sondern einfach nur, um mal ein Jahr im Ausland zu sein.

Niedlich fand ich zwei "Vorfälle" bei Happily-Ever-After, beim ersten Mal standen Pappteller neben einem Buggy, die die "Besitzer" natürlich am Ende nicht weggebracht haben. Völlig selbstverständlich hob Julia sie auf und brachte sie in den Müll :-*Irgendwie fiel mir da die Anekdote ein, in der Walt Müll aufhebt. Klar ist das nur sehr indirekt vergleichbar, aber doch symptomatisch irgendwie. Bei zweiten Mal wars ein Schuh, der auf dem Boden lag, den übergab sie einem CM, nicht dass da jemand drüber stolpert....Die hat sich ausgeschüttet vor Lachen :muha:

Jetzt sinds nur nicht mal mehr zwei Monate, am 9.7. ist letzter Arbeitstag, aber ich denke nicht, dass sie da arbeitet, ist nämlich ihr 20. Geburtstag. Wie lange sie dann noch bleibt, weiß sie noch nicht, noch ist kein Flug gebucht. Aber auch für uns ist die Zeit wirklich verflogen.
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Genau, für Hagrid's Magical Creatures Motorbike Adventure bei Universal.
Der Ride macht nicht gleich früh auf, weil er abends noch länger nach Parkschluss läuft :noidea: Deshalb stand sie die erste Stunde "nur so", danach öffnete der Ride und die Line ging beständig vorwärts. Ab der eigentlichen Line im Ride sollen es etwa zwei Stunden sein, das kommt mit der Zeit hin, in der keine Nachrichten mehr ankamen, ich gehe davon aus, dass sie dann das Handy eingecshlossen hat.
Insgesamt hat sie dann incl Ride 3:48 gewartet, also weit entfernt von den sieben Stunden. Lines hat beständig 180 Minuten angezeigt.
Muss aber toll gewesen sein, der "Fall" ist nicht so schlimm, wenn man weiß, wann er kommt, die Geschwindigkeit ist im Bereich von Everest, allerdings mehr launches, zwischendurch kommen ja immer wieder langsamere Teile.
Freut mich, dass sie das noch vor der Rückreise geschafft hat, für Avatar hats ja bis April gedauert und Slinky erst letzte Woche.
Am 18.7. kommt sie übrigens zurück, noch 30 Tage.
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Nur noch wenige Tage bis zur Rückkehr, heute ist ein wichtiger Tag, zum einen wird sie heute 20, zum andern der letzte Arbeitstag. Wahrscheinlich wird sie ihn mit sehr gemischten Gefühlen feiern.
Da es der letzte Arbeitstag ist, lässt der sich nicht schieben, sie muss bis 15.00 arbeiten, aber danach bleibt sie noch in Epcot mit Essen im Garden Grill und Abschieds-Illumination. Ich hab beim Gedanken daran schon feuchte Augen...
Am Sonntag waren sie auch im Garden Grill, mit den "End of program" - Buttons, Mickey war wohl sehr traurig und wollte sie nicht gehen lassen, hat ihr einen sehr süßen kleinen Gruß geschrieben mit "Thanks for making magic with me". Davon bekamen wir ein Bild mit dem Kommentar "Und dann fängst Du im Restaurant an zu weinen.."
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Davon weiß ich nichts, aber ich glaube auch nicht, dass sie länger bleiben möchte. Das Visum läuft ja auch aus im August und Irgendwann muss sie hier ja mit dem Studium beginnen, es sollte ja kein Dauerjob werden.
Ich kann mir vorstellen, dass nach dem Studium ein zweites Jahr aktuell sein könnte, dann über 21, mit Führerschein und Auto. Allerdings würde sie dann wahnsinnig gerne in die guest relations und dort nehmen sie aktuell keine Deutschen. Nochmal ein Jahr CRP? Wird sich zeigen.
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Heute früh konnte ich noch kurz vor Mitternacht in Orlando doch noch persönlich gratulieren :jump
Sie hätte auch verlängern können, aber aus verschiedensten Gründen (unter anderem die zu erwartenden Massen mit GE-Eröffnung) reicht ihr ein Jahr.
Der Geburtstag war wohl recht schön, sie hat ihren "Last Day" Button auch am contume getragen, wurde von den managern geduldet. Von vielen konnte sie sich verabschieden. Nach dem Essen war dann noch das geheime Abschiedsritual fällig, davon hab ich sogar ein Video bekommen.
Am Donnerstag zieht sie dann für 2 Nächte ins Cabana Bay zu Universal und dann noch in ein offsite Disney Hotel, bis es am 17. zum Flughafen geht. Einen Zusatzkoffer lässt sie schicken, das machen wohl einige so, wahrscheinlich ist aber noch ein weiterer fällig. Ich hab sie dazu ermuntert, da jetzt zu sparen wird sie bereuen, wenn dafür Liebgewonnenes zurück bleiben muss.Am Donnerstag gibts auch nochmal einen dicken Paycheck, da sie am 4. Juli gearbeitet hat, als Trainer im Einsatz war und Overtimes hatte.
 
Tozupi Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Sehr schöner Abschluß eines erfolgreichen Jahres :) Jetzt hat sie nochmal 7 Tage frei, wobei sie ja wahrscheinlich alles "durch" hat, oder? Ich freue mich jedenfalls , dass es Julia so toll geschafft hat.
Das mit den Koffern ist ja in der Tat ein eigenes Ding. Ich weiß nicht wie das dann in Deutschland am Zoll gehandhabt wird. Die ziehen m.W. nach die mit sichtbar viel Gepäck gerne zur Seite um dann zu prüfen was alles eingeführt wird.
Ja, der 4.07 hat ja allen nochmal einen "Extratag" gebracht... wobei es für die die arbeiten ging, echt stressig gewesen sein muss.
Leider gibt es im Food ja keine/kaum overtimes. Schon komisch, dass es zwischen Merche/Food solche unterschiede gibt was die Besetzung angeht. Ist nur so zu erklären, dass alle solange bleiben wollen bis sie im Service sind. Ich habe jetzt Zahlen gehört, die mir die Ohren flattern lassen. Da geht es dann z.B. um mehr als 500$ Tip .... am Tag :eek:. Das ist dann natürlich der Overkill.
 
Baltic kennt diverse Charaktere beim Namen
Eigentlich muss ein nach D Einreisender selbststätig und freiwillig seine Zollerklärung machen.
Heißt, mit der Liste seiner Mitbringsel auf der auf die Einkaufspreise draufstehen zum roten Ausgang gehen, die nehmen die Liste, rechnen dann ein wenig rum, und für alles was drüberst, wird Einfuhrumsatzsteuer und evtl. Zoll bezahlt.
 

Oben