Dauer-Reisebericht - Ein Jahr als Castmember- Mama

WDW 
Mel1985 schlendert die Mainstreet entlang
Hallo!

Ich habe deine Berichte mit Begeisterung verfolgt!

Wir sind im April 2019 auch in Orlando und wir wollen auf jeden Fall
in die Parks.
Ich hoffe, dass wir dann auch deine Tochter sehen werden! 
Werde meine Augen offen halten!

Wünsche dir schönen Abend!
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Es gibt Neuigkeiten....:lach


Heute war der Tag der Rückmeldungen....... Ja, er hat die Zusage :jump:jump

Allerdings erst für Juni :Cry: und das im Food & Beverage. Na,... er wollte es ja so.
Es hat anscheinend keiner seinen Wunschtermin bekommen.

Jetzt geht de Planung los. Semester beenden... 2 Monate Pause und dann rüber. Voraussichtlich fliegen wir zu Dritt, machen einen kurzen Trip und laden den Bub dann vorm Eingang ab :):)

Dann wird er ja nur kurz Julias Kollege, sofern Sie das Jahr komplett macht. Er freut sich jedenfalls schon arg.
Glückwunsch - auch wenn der Termin natürlich unglücklich ist. Der Sommer im F&b wird bestimmt hart, die Buden draußen haben ja keine Klimaanlage... Sofern er aber in den Tipp-Bereich kommt, kann er gut was fürs Studium weglegen, Julia hat mir da Summen genannt, da schlackern einem die Ohren. Viele sehen auch nicht, dass in den Rechnungen schon 18% Tipp mit drin ist und tippen nochmal zusätzlich, das läppert sich ordentlich.

Falls er vorhat, nicht das ganze Jahr zu machen, wer terminiert (oder terminiert wird), kann dann nicht mehr bei Disney arbeiten... Man weiß ja nie, was kommt.

Und die Wartezeit ist ja jetzt ewig! Aber es wird bestimmt trotzdem toll!
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Finde ich total cool, wieviele Forenkids das machen. Ich hab das auch im deutschen Pavillion mal fallen lassen, dass Josué das ja machen könnte (und ihn damit gelockt, dass er dann günstiger an Pins rankommt :muha:, die knacken in 10 Jahren bestimmt die 20 Dollar Marke...). Fand Josué gleich gut. Wie "Klischee - deutsch" muss man da eigentlich aussehen?

Julia haben wir leider nicht angetroffen, aber Grüße bestellen lassen.
Wenn ich mir das Gruppenfoto ansehe, sehen da nicht alle "urdeutsch" aus, und bei irgendeinem Formular musste Julia auch explizit angeben, ob sie irgendeiner "optischen" Minderheit angehört. Weiß aber nicht mehr, wann und in welchem Zusammenhang das war. Solange Österreicher oder Schweizer nicht in den deutschen Pavillon können, glaube ich nicht, dass Josuè Mexikaner durchgehen könnte, Dein Mann stammt doch aus Peru, oder?
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Gute Nachrichten aus Orlando! Julia hat sich ja als Trainerin beworben und schrieb grade, dass sie genommen wird!
Sie bekommt jetzt classes dafür und darf dann die Neuen anlernen. Und mehr Geld gibts dann auch.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Bevor ich mich an den Reisebericht mache, hier erstmal ein paar Zeilen zu unserer Zeit in Florida.

Es war wunderbar, sie mal wieder um mich zu haben, hab da erst richtig gemerkt, wie lang die drei Monate waren. Und jetzt, wie lang die nächsten 10 Monate werden, wenn wir im Frühjahr nicht nochmal einen Trip hinbekommen... :noidea:

Sie hatte in jeder Woche einen zusätzlichen freien Tag, so dass wir immer drei Tage zusammen hatten und an den anderen sind wir oft vorher oder nachher essen gegangen, oft hat sie mit im Hotel geschlafen und das große bequeme Bett genossen, wir haben sie zur Arbeit gebracht oder abgeholt. Wenn wir sie abgeholt haben, roch man immer sehr gut, ob sie in der Karamellküche war :-*

Die Zeit dort hat mich auch sehr beruhigt, von weitem ist es ja immer schwer zu beurteilen, ob sie da wirklich glücklich ist oder ob es mehr „Durchbeißen“ als „Genießen“ ist. Ich habe jetzt wirklich das Gefühl, dass sie richtig angekommen ist und die Zeit genießt, dass es genau der richtige Weg für sie war. In vielem wirkt sie viel erwachsener und selbständiger, manches ist einfach ausgeprägter als zuhause, viel Schüchternheit ist weg. Ab und an zeigte sich aber zum Glück doch noch der gewohnte Teenie :giggle:

Manches, was nicht optimal ist, zB die Situation im Appartement, nimmt sie locker, was sie nicht ändern kann, nimmt sie eben so wie es ist. Hilfreiche Einstellung, finde ich. Im Appartement arrangieren sich die drei Deutschen ganz gut, das Zimmer ist dafür, dass es von drei unter 20-jährigen bewohnt wird (die selten zuhause sind), recht ordentlich. Die anderen beiden putzen gerne das Bad, also übernimmt Julia andere Aufgaben, das passt. Sie hatten bei der Inspection auch keine Probleme. Als morgens mal der Bus nicht kam, hat sie sich spontan mit einer Mexikanerin ein uber geteilt, abends gehen sie nach der shift oft zu Wendy’s etc, da geht auch viel über uber und lift. Die Wohnkomplexe sind von außen wirklich schön, mit viel grün, aber die Appartements schon sehr klein, man darf gar nicht hochrechnen, was da an Miete bei 6 Bewohnern zusammenkommt. Dass Disney sehr viel mehr Nutzen von den Programm-Absolventen hat als umgekehrt, hat sie schnell begriffen.

Aufgefallen sind mir die vielen Situationen mit anderen CM, wo man schon sehr merkt, dass sie zur Disney-Family gehört und auch außerhalb, dass der Job bei Disney schon für viele etwas Besonderes ist. Auch als ich im Best Western gefragt habe, ob sie an ihren freien Tagen mit bei uns übernachten darf, nach dem Stichwort Castmember war plötzlich ein Zimmer mit Upgrade sofort frei, auch noch mit Disney-Blick. Vorher wollten sie uns anrufen, wenn das Zimmer fertig ist…

Die Gewerkschaft hat übrigens in den kommenden drei Jahren eine stufenweise Gehaltserhöhung von 10$ auf 15 $ erkämpft, das ist ein historischer Abschluss und wird durchaus auch außerhalb wahrgenommen. Ob das für das CRP bzw. das College Programm auch gilt, ist aber noch nicht klar. Mit dem Geld kommt sie aber gut hin, das Gehaltskonto war gut gefüllt, und da sie für den Rabatt immer selbst bezahlen musste, müssen wir jetzt erstmal die Quittungen gut sortieren und unsere Schulden bei ihr bezahlen. Nette Umkehrung der bisherigen Verhältnisse. Das sie dafür einfach meine Partner-Visa hätte nehmen können, daran haben wir leider zu spät gedacht. Auch eigene Einkäufe waren nie ein Problem. Dass die Leute im F&B wesentlich besser dastehen, wenn sie erstmal im Service sind, steht natürlich auf einem anderen Blatt, sie ist aber zufrieden im Merch.

Die Interaktion mit den Gästen ist ihr wichtiger, neulich hat sie sich sehr lange mit einem jungen Pärchen aus Chicago unterhalten, die zwei kamen extra nochmal zurück und jetzt sind sie auf Facebook Freunde, solche Kontakt sind ihr viel wert. Über Fragen wie „Is this Norway?“ oder die Suche mancher Gäste nach dem Frozen – Ride kann sie nur schmunzeln, selbst als wir nach dem Frühstück einmal noch schnell bei Nike waren, wurde sie angesprochen, ob sie im Frozen-Ride arbeitet.

An unseren gemeinsamen Parktagen war sie trotzdem immer ein bisschen CM, wenn sie jemand was fragt, gibt’s eine komplette CM-Antwort, da sagt sie nicht einfach, dass es die Candy - Tüten "da drüben" gibt, sondern erklärt genau, wie man da hinkommt. Und wenn zwei sich gegenseitig fotografieren, fragt sie automatisch, ob sie ein Bild machen soll. Witzig war auch, wenn sie bei vielen anderen bemerkt hat, dass die noch nicht lange da sind, die Abläufe noch zu kompliziert machen (zB beim Shipping). Oder als sie eine Popcorn-Tüte in der Tram verschenkt hat, das "Making Magic" lässt sich nicht abschalten. Sie sagt dem Fotopass CM mit „Earning my ears“-Schild fast automatisch, dass er einen Super Job gemacht hat mit unseren Familienfotos, sie meint, der war so nervös, war wahrscheinlich die erste Shift alleine, die Bilder sind aber auch toll geworden. War wirklich spannend, viele Details mit ihren Augen zu sehen.

Die Forums-Besuche findet sie lustig, wenn ich nachfrage, waren alle "total nett", ist ihr auch nicht peinlich, sie scheint die Rolle, als "Forums-Berühmtheit" lustig zu finden. Dass ich ihr nach dem Auftritt im Tim Tracker Video Autogrammkarten drucken lassen wollte, fand sie dann aber doch unnötig :muha:

Und vor allem hat sie es genossen, uns da zu haben, uns ihre neue Welt zu zeigen, auch uns zur MNSSHP einzuladen oder uns und die Großeltern in der Karamellküche was aussuchen zu lassen. Der Großelterntag war eh etwas ganz Besonderes, da die beiden absolut keine Disneyfans sind, aber wir alle fünf so viel Spaß im Epcot hatten und sie trotz Disney Abneigung so viel Positives im Park wahrgenommen haben, das war Julia ganz ganz wichtig.

Ich hoffe, sie findet in der nächsten Zeit auch mehr Gelegenheit, Ausflüge vom Housing mitzumachen, jetzt wurde zB ein Trip zum Schnorcheln mit Manatees angeboten und zum Hockey nach Tampa will sie unbedingt, das gibt’s regelmäßig Fahrten. Die freien Tage sind jetzt Mo/Di, sie konnten Wünsche abgeben, das ist für eigene Park-Besuche auch besser als Fr/Sa. Da sie in der seniority nach drei Monaten schon etwas weiter oben steht, ging dieser Wunsch in Erfüllung.

Und darauf, bald Trainerin zu sein, freut sie sich sehr, das hatte sie von Anfang an geplant – und ich bin mächtig stolz, dass es geklappt hat.
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Die 4 gibts grad im Toy, je 12 cm hoch. Aber zu Steiff Preisen....wahrscheinlich wird die Bande heute mit Julia nach Hause gehen....
Das sind ihre Kindheitslieblinge, ich musste damals immer die Wohnungstür aufmachen, weil Pooh geklingelt hat und zum Spielen kam [emoji23] Er und seine Freunde oder die Tiere aus Cinderella...


Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
 
Tozupi Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Es freut mich, dass alles so gut für Julia läuft und Ihr eine schöne Zeit hattet.

Mein Sohn interessiert sehr, in welchem der Wohnbereiche Julia untergebracht ist. Er hat bisher nur die Info, dass die meisten im Commons untergebracht werden. Das soll anscheinend ein nicht so doller Bereich sein. Sein Wunsch ist halt Chatham Square....
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Julia ist in Chatham, gefällt ihr gut.
War allerdings ihr Drittwunsch...
Die Commons haben den Vorteil, dass es Waschmaschinen in den Appartements gibt, patterson hat keine eigene Bushaltestelle, das kann nerven...
Ich frag sie nochmal, ob sich ihre Meinung jetzt vor Ort geändert hat.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Noch ein, zwei Details zu den Appartements, vielleicht auch zur Beruhigung der Eltern zukünftiger CMs:

Betreten kann man die Komplexe nur, wenn man entweder die entsprechende ID hat, oder ein Bewohner einen "einsigned". Dazu musste Julia uns eintragen und brauchte von uns jeweils eine Picture ID (Führerschein war ok), die auch kopiert wurden. Dauerte immer ein bisschen und ist zum Abholen völlig sinnlos, da sie ja erstmal nach vorne kommen musste. Aber das größere Gepäck kann man dann mit dem Auto hinbringen und auch mal einen Blick ins Appartement werfen. Aber eher abends, morgens/vormittags/mittags schläft wahrscheinlich immer noch irgendwer :giggle:

Das Appartement kann man wechseln, kostet aber 100 $ Gebühr, damit soll wahrscheinlich ein wöchentliches Bäumchen-Wechsel-Dich verhindert werden. Sollte mal etwas schieflaufen, kann ein Appartement Meeting einberufen werden, das wird vom Housing begleitet und man ist von der Arbeit freigestellt. Anders ist es auch schwer möglich, alle gleichzeitig an einen Tisch zu bringen, die Arbeitszeiten sind doch sehr unterschiedlich. Und bei schweren Problemen wird auch jemand mal "zwangsumgesiedelt", oder man kann selber kostenlos wechseln. Das kann aber nicht von sich aus fordern, das wird dann ggfs angeboten und erstmal wird versucht, eine Einigung zu finden.

Die Appartements werden immer von CMs mit gleichem Arrival gefüllt, damit es auch am Ende komplett leer wird und es sind max 50% aus einem Land erlaubt. Da es zu Julias Arrival fast nur Norwegerinnen und Deutsche gab, führte das zu dieser 3+3 Besetzung. Man kann auch vorab Wünsche angeben, die müssen aber das gleiche Arrival (und Geschlecht) haben und bei unter 21 jährigen ebenfalls underaged sein.

Die Inspektionen sind nicht so oft, wie vorher angekündigt, Julia hatte erst eine im Oktober.
 
Tozupi Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Na, das sind doch mal gute Info's. Danke Dir.

Wir haben die Programm-Gebühren gerade gezahlt. Also,... wenn nicht irgend etwas schwerwiegendes passiert,. ist unserer nun definitiv dabei.

Jetzt muss ich mich langsam um die Flüge und die Krankenversicherung kümmern.

Umd das Visa kümmert sich ja Disney, oder müssen wir da aktiv werden? Ich meinte, die wollen den RP dann haben.

Unsere Urlaubsplanung ist nun auch in Diskussion. Ihn abliefern und dann lange nicht sehen ... hmmmm... nicht der Wunsch meiner Frau.
Evtl. planen wir dann um für Anfang Okt. , damit wir ihn zu seinem Geburtstag besuchen. Abr bis dahin ist ja sooo lange hin, und ich wollte gerne wieder Sommerurlaub (Sprich Juni/Juli). Naja, mal sehen, wie wir das machen.
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Einfach schön zu lesen, wie es Ihr geht.
Danke das Ihr uns teilhaben lasst :wink:

Ich wünschte mich gerade auch als CM nach EPCOT....
Weiß eigentlich irgendjemand von Euch, ob man dafür zwingend "jung" sein muss?
Zumindest jung genug, um ein Jahr ohne Privatsphäre in einem kleinen Zimmer und nicht grad gemütlichen Betten mit 1-2 Unbekannten wohnen zu wollen.
Wobei ich glauch, ich hab auch was von Zimnern für Verheiratete gesehen. Dann müsstet Ihr Euch beide bewerben [emoji16]

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
 
mecky hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Zumindest jung genug, um ein Jahr ohne Privatsphäre in einem kleinen Zimmer und nicht grad gemütlichen Betten mit 1-2 Unbekannten wohnen zu wollen.
Wobei ich glauch, ich hab auch was von Zimnern für Verheiratete gesehen. Dann müsstet Ihr Euch beide bewerben [emoji16]

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Kein Problem :D

"SCHAAATZ....." ;)
 
mecky hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Zumindest jung genug, um ein Jahr ohne Privatsphäre in einem kleinen Zimmer und nicht grad gemütlichen Betten mit 1-2 Unbekannten wohnen zu wollen.
Wobei ich glauch, ich hab auch was von Zimnern für Verheiratete gesehen. Dann müsstet Ihr Euch beide bewerben [emoji16]

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
Und, das ist mir total egal....ich glaube eher das die Anderen flüchten :muha:

Ne, aber im ernst. Hauptsache ein dach überm Kopf zum pennen ;)
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Umd das Visa kümmert sich ja Disney, oder müssen wir da aktiv werden? Ich meinte, die wollen den RP dann haben.
Disney holt sich Infos von ihm für den Antrag, falls noch was fehlt. War bei Julia eine Erklärung, wie sie englisch gelernt hat, als Beleg, dass sie da arbeiten und mit den Gästen kommunizieren kann. Handgeschrieben und ohne Nachweise war ok.
Dann beantragt Disnney gesammelt das Visum für viele Bewerber, irgendwann kommt die Genehmigung und damit beantragt Dein Sohn dann online das Visum und macht einen Termin in der Visastelle. Da muss er dann den RP abgeben und bekommt ihn ein paar Tage später mit eingeklebten Visum zurück.

Unsere Urlaubsplanung ist nun auch in Diskussion. Ihn abliefern und dann lange nicht sehen ... hmmmm... nicht der Wunsch meiner Frau.
Evtl. planen wir dann um für Anfang Okt. , damit wir ihn zu seinem Geburtstag besuchen. Abr bis dahin ist ja sooo lange hin, und ich wollte gerne wieder Sommerurlaub (Sprich Juni/Juli). Naja, mal sehen, wie wir das machen.
Sein Visum ist nur 10 Tage vor Programm gültig, ich weiß nicht, ob ein Aufenthaltswechsel von ESTA auf Visum möglich ist.
Das was ich jetzt schreibe, trifft nur für uns zu - nur als Gedankenanstoß für Euch. Ich glaube, Julia hat es gut getan, alleine zu starten und sich alleine durchkämpfen zu müssen. Schön ist es, ein zwei Tage vorher da zu sein, vielleicht auch schon Kontakt zu anderen Anfängern zu haben und dann gemeinsam zum Einchecken zu gehen.
Zeit für uns hätte sie am Anfang eh nicht gehabt und es ist bestimmt wichtiger, gleich Anschluss zu suchen als mit den Eltern Zeit zu verbringen.

Lieber später besuchen, aber darauf einstellen, dass er halt arbeitet und es ein Paar-Urlaub wird mit ab und an "Familienzeit". Und auch überlegen, ob er den Geburtstag nicht lieber mit den neuen Freunden vor Ort feiert, das kann er nur einmal. Lieber ganz kurz danach anreisen und dann nachfeiern. Ab Mitte Oktober gibts super Rabatte in einigen Restaurants und beim Merch. Aber wie gesagt, dass sind nur meine Gedanken, muss für Euch nicht passen. Für die Eltern ists eh schwerer als für die Kids :-*, dafür dürfen wir dann aber vor Stolz platzen, wenn sie es gut hinbekommen.

Wird Zeit für einen eigenen Reiseplanungsthread, oder?
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Die 4 gibts grad im Toy, je 12 cm hoch. Aber zu Steiff Preisen....wahrscheinlich wird die Bande heute mit Julia nach Hause gehen....

Wurde gekauft, Nr 4 von 2000 gehört jetzt ihr :headbang:
Beneidenswert, so jung zu sein, wenn das Geld nur zum Essen reichen muss. So einfach spontan einen knappen Wochenlohn für vier Kuscheltiere ausgeben können - in der Lage wird sie danach wohl lange nicht mehr sein..
 

Oben