Dauer-Reisebericht - Ein Jahr als Castmember- Mama

WDW 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Mit der Ankunft meiner Tochter in Orlando fange ich jetzt hier mal einen Live-Bericht an, ich hoffe es ist ok, dass ich da nicht den allgemeinen Live-Thread nutze.

Für alle, die die Planung nicht gelesen haben - Julia ist gestern nach Orlando geflogen und ihr Programm als cultural representive in Epcot fängt am Montag an, sie wird bis 11.7.2019 im deutschen Pavillon arbeiten und kann danach noch maximal bis 10.8. in den USA bleiben.

Sie ist mit EasyJet nach London und musste dort zwar ihr Gepäck neu einchecken, aber mit Gatwick Connect war das ganz einfach, sie musste nur sagen, wer sie ist, dann hat man ihr den Koffer zum neuen Check In gebracht, sich um alles gekümmert und sie zur Security gebracht. Bei einer Verspätung hätten die sich auch um eine Umbuchung gekümmert, sie fand den Service sehr angenehm. Der Koffer ist nichtmal mehr gewogen worden, obwohl 3 kg weniger als bei EasyJet erlaubt waren.

Nach 4,5 h gings dann mit Norwegian nach Orlando, sie fand den Flug super, ein ziemlich neuer Dreamliner, nettes Personal und das Essen gut, nur das Entertainment Angebot war nicht so toll. Wir haben zuhause den Flieger am Notebook verfolgt und trotz 25 verspätetem Abflug war sie 30 min früher in Orlando. Dann allerdings mussten alle noch 1,5 Stunden im Flieger warten, danach auch lange bei der Immigration anstehen.

Immigration selber, Gepäckabholung und Magical Express zum All Star Music gingen dann zwar schnell, aber sie war erst 5 h nach der Landung im Hotel. Auf der Sprachnachricht, die sie uns geschickt hat, klang sie restlos erschöpft. Beim CheckIn wurde sie gefragt, ob es richtig ist, dass sie keinen Rücktransport mit dem ME bestellt hat und dann mit "Welcome to the club" von den zukünftigen Kollegen begrüßt. Da sie auf Room Service verzichtet hat für die zwei Nächte gabs auch noch ne 10 $ Geschenkkarte - das Frühstück ist gesichert.

Jet Lag gibts aber trotz allem, nach nur 4 h Schlaf meldete sie sich schon hier und wir konnten kurz telefonieren. Früh um kurz vor 5 konnte sie natürlich dort noch nix machen, ich hoffe, sie ist nochmal eingeschlafen.

Heute möchte sie noch nach Springs, sich das WM-Finale anschauen und mit den anderen Deutschen, die morgen anfangen, treffen. Und morgen früh dann per Uber bzw falls möglich mit dem CM Bus nach Chatham Court zum CheckIn um 10.30.

Falls es Fragen zum Programm gibt, beantworte ich sie gerne hier, soweit ich es kann - und werden dann über die nächsten Tage berichten.

Für uns war der Abschied gestern schon ziemlich schwierig, aber heute gehts schon einigermaßen (auch wenn ich beim Telefonat doch wieder mit dem Pipi in den Augen gekämpft habe), obwohl es wirklich merkwürdig leer und ruhig ist. Aber da werden wir uns schon dran gewöhnen und genießen, dass wir so eine große Tochter haben, die genug Mut für dieses Abenteuer hat.
 
Yume Disney Historikerin
Wirklich richtig schön! Den Dauer-Reisebericht habe ich gleich abonniert! Ich bin sehr gespannt auf Julias Erlebnisse. Danke dafür an Dich und Julia!
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Heute früh kurz bevor ich zur Arbeit bin, kam sie aus Springs zurück und wir konnten nochmal telefonieren. Der Tag war "Super", sie klang richtig glücklich und zufrieden, die vermuteten anderen Deutschen waren Mexikaner :giggle: und alle zusammen hatten viel Spaß in Springs.
Die Mexikaner wohnen im gleichen Hotel, nachher wollen sie dann zusammen mit Uber zum Check In.
Bin sooo gespannt darauf, mit wem sie dann ins Appartement kommt!
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Gestern konnte ich mal länger mit ihr telefonieren und hab auch eine Appartementführung per skype bekommen :jump

Das Appartement ist leider ein 2-Bedroom 6 Persons, also Dreierzimmer mit Stockbetten. Nicht so toll, aber nicht zu ändern. Und die Belegung finde ich auch nicht so schön, 3 Deutsche, 3 Norwegerinnen, etwas mehr Mischung wäre doch schön gewesen.

Dafür ist sie aber in einem Zimmer mit dem Mädel, dass sie schon vorher per chat klannte, die beiden verstehen sich sehr gut und auch die Norwegerin im Zimmer passt gut dazu, ebenso wie die zweite Deutsche im anderen Zimmer. Die anderen beiden Norwegerinnen kapseln sich ziemlich ab, von einer wissen sie nicht mal den Namen, aber vielleicht sind sie auch erstmal nur schüchtern, kann ja noch werden.

Die ersten Einkäufe im Walmart sind auch getätigt, der Bus fährt etwa 10 Minuten dorthin, zurück dann aufgrund der Menge der Einkäufe per uber. Da waren dann Bettzeug, Bügelbrett, Kochtöpfe (die eigentlich da sein sollten) dabei, für Lebensmittel sind sie dann gestern nochmal los.

Die ersten Termine waren easy, viel Papierkram, gestern immigration lesson, da hat ihnen jemand von homeland security erklärt, was sie als Ausländer in den USA beachten müssen. Alkohol, klar - und beim Rest einfach den Kopf benutzen, was man zu Hause nicht macht, macht man auch dort nicht. Zuvor war er erstmal "sorry for the germans" wegen des World Cups - und für die Briten auch, netter Einstieg. Franzosen sind diese Woche wohl nicht angereist :giggle:

Also erstmal alles ziemlich gut, sie klingt glücklich und zufrieden und morgen ist "Disney Traditions", der erste Termin, bei dem es um die Arbeit geht, das soll richtig toll sein, wenn man den Netzberichten glauben darf. Dabei gibts dann auch die name tags und die Disney ID und es geht das erste Mal als CM ins Magic Kingdom - da werden bestimmt einige Tränchen fließen. Mit der ID dürfen sie dann auch endlich in die anderen Parks.

Mit Fotos ist sie leider sehr sparsam, ich schau mal, was ich verwenden kann.
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Ein Foto auf dem Weg zum Appartement und eins vom Einkauf hab ich...

Das Appartement ist noch ziemlich kahl, ich hab ihr gestern erstmal ihr Geburtstag sgeschenk, eine Fotoclip - Lichterkette über Amazon geschickt.

Eine Stitch/ohana Wimpelkette (auf dem Foto noch nicht ganz fertig ) ist noch heimlich in den Koffer gewandert, die soll ins Wohnzimmer. Ich würd ihr gern noch mehr Deko nähen - vielleicht hat ja jemand von denen, die demnächst fliegen, etwas Platz im Koffer auf dem Hinflug?


Gesendet von meinem GT-I9195 mit Tapatalk
 
scoti Zaunpfahlwinker
Klasse Bericht!
Wir hatten so etwas ähnliches mal hier als CM in Paris. War damals halt nur das DLP und man hat nur sporadische Berichte bekommen. Ich hoffe Du fütterst uns regelmäßig mit Infos hier [emoji6]

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
 
nixe macht ein Foto vom Schloß
Vielen Dank für die schönen Berichte, meine Tochter freut sich auch über aktuelle Nachrichten aus erster Hand.
Frage einer unwissenden Mutter: Muss für das Apartment Miete gezahlt werden und wenn ja wieviel?
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Sofern ich Infos bekomme und sie netztauglich sind, schreibe ich hier sehr gerne. Die meisten Blogs dazu sind ja anfänglich gut gefüllt und dann wirds immer weniger, der Alltag hält Einzug, die neuen Freunde und Aufgaben sind wichtiger als das Interesse, "die alte Welt" auf dem laufenden zu halten. Da ich aber nur so "second hand" schreiben kann, hoffe ich, länger was für Euch schreiben zu können.

Fotos mahne ich ständig an, aber irgendwie scheint sie das verlernt zu haben, gestern kam dann eins von nem Five Guys Becher :giggle:. Ich hätt ja lieber mal gesehen, wie es in Chatham aussieht oder ihre Roomies, aber gut. Sie scheint also gestern noch in den Vineland Outlets gewesen zu sein, die sind zu Fuß zu erreichen. Se wollten schon mittags los, aber da kam das tägliche Gewitter (obwohls noch vor vier war) und sie hat stattdessen mit uns geskyped.

Die Miete ist abhängig von der Größe des Appartements und der Zahl der Mitbewohner, müssten so zwischen 100 und 130 $ sein, sie weiß es aber auch noch nicht. Wahrscheinlich eher Richtung 100, da es ja nur zwei Schlafzimmer und 6 Mitbewohner sind.

Zur Bezahlung hab ich sie auch noch ausgequetscht, sie bekommen wohl eine Credit Card (damit müsste ja irgendwie ein Bankkonto verbunden sein?) auf die der Paycheck eingeht. Sie hat die Karte noch nicht abgeholt, ich denke, da müssten dann mehr Infos dabei sein.

Ja, heute dann Traditions und dann hat sie noch drei "Training" Termine, keine Ahnung, ob die schon in den Parks sind und ob sie dafür schon bezahlt wird - das deutsche Konto ist anscheinend so gut gefüllt, dass sie sich da keine großen Gedanken drüber macht :-* Ich hoffe sehr, dass sie mir von Traditions berichtet, da bin ich sehr gespannt drauf.
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Sie nabelt sich ab, finde Dich damit ab :giggle:
Den Satz speicher ich mir, wenns bei Euch so weit ist :giggle: Nee, sie chattet und skyped ja, nur Bilder gibts nicht.

Aber ich hab jetzt was in der Hand, mit dem ich sie zur Sendung von Bildern erpressen kann:-* Grad bekam sie eine Mail der Krankenkasse, dass der Beitrag nicht abgebucht werden konnte. Wahrscheinlich hat sie ihr Konto leergeräumt und darauf nicht geachtet, nun besteht kein Vetrag und kein Versicherungsschutz.:hau:

Ich hab dann da angerufen und sofort überwiesen (Echtzeitüberweisung wäre nett gewesen, aber das macht deren Bank nicht). Nun darf heute nix passieren.

Als Dankeschön hab ich ne Bilderflut gefordert :muha:
 
Ina Trabinator
Schön dass du uns auf dem laufenden hälst. Finde ich total interessant.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Ein wenig von Traditions kann ich berichten, das war die große Einstiegsveranstaltung am Donnerstag. Wir konnten am Freitag abend (Orlando Vormittag) kurz skypen, aber sie war sichtlich noch müde und geschafft vom Vortag.

Sie sind um 5.00 schon aufgestanden, alle zusammen aus dem Appartement, der Bus zur Disney University ging vor 7.00, man fährt da fast ne Stunde hin. Die DU liegt hinter dem MK und der Bus hält natürlich unterwegs zigmal…



Ich weiß nicht, wie genau ich darüber berichten darf, ich frag heute nochmal nach, deshalb her allgemein.
Es ging früh los, und während viele mit dem Schlafmangel kämpften, kämpfte Julia ein ums andere Mal mit den Tränen :giggle: Es gab einiges zur Geschichte der Company und viel zum Credo "We create Happyness", wie die CM dazu beitragen. Oft nichtmal mit etwas speziellen, sondern einfach damit, dass sie ihren Job gut machen, natürlich mit vielen emotionalen Beispielen, auch dafür, wie wertvoll für viele dieser Aufenthalt ist. Übrigens kann man auch über twitter (#castcomliment) seinen Dank loswerden, wenn etwas besonders toll war, das erreicht die CMs auch.

Sie bekamen auch die ersten Ohren...



...was sehr sinnvoll war, denn sonst hätten sie gar keinen Müll wegwerfen können :giggle:



Eins der Highlights war sicher dann der Besuch im MK incl der Utilidoors, wo sie auch einige CMs sahen, die sich für die Arbeit fertigmachten - ihr wisst, was ich meine :-*
Jasmin sahen sie dann auch per Aufzug nach oben verschwinden und wurden noch überschwänglich begrüßt. Der erste Blick aufs Schloss war für viele emotional, für manche wars der First Visit, da flossen schon einige Tränchen. Klar, nach der Einstimmung ists ja ein noch bedeutenderer "magic moment".

In der Uni gabs noch Quizaufgaben, Julia hat zwei Magnete gewonnen, den zweiten gabs vom Boss persönlich, sie wusste die "4 Keys". Und das allerwichtigste, es gab das Nametag und die Blue ID (die endlich zum Einlass in alle Parks berechtigt), damit sind sie jetzt echte CM.



Zurück waren sie dann erst am frühen Abend, ein langer Tag, abends fand dann nicht mehr viel statt.

Freitag war frei, sie wollten nochmal shoppen, einige brauchten noch Schuhe. Praktischerweise gibts als CM in vielen Läden im Outlet nochmal Zusatzrabatt, danach soll man eh überall in Orlando fragen.

Am Samstag stand nochmal DU an, diesmal schon um 7:30 (aber nur bis 11.00), also noch früher aufstehen, der Bus ging schon kurz nach 6.00.

Mehr weiß ich derzeit nicht dazu, gestern war dann glaube ich der erste Termin in EPCOT, aber dazu erfahre ich heute abend hoffentlich etwas mehr. Hab nur heute früh ein kurzes Lebnszeichen bekommen, dass viel zu tun gewesen sein, sie meldet sich später.
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Nach drei Tagen ziemlicher Funkstille konnten wir gestern recht lange telefonieren, sie hatte frei und wartete auf die roomies, um dann gemeinsam nach EPCOT zu fahren. Am freien Tag zur Arbeit – an welchem anderen Arbeitsplatz macht man das?

Die Infos hier stelle ich ich jetzt immer etwas verzögert ein, ich lasse sie von ihr freigeben, denn bei versehentlichen Infos aus dem Backstagebereich gibt es richtig Ärger, Fotos können zur sofortigen Kündigung führen. Details erzählt sie da leider eh nicht, aber nicht dass ich was falsch verstehe und sie dann Probleme bekommt.

Interessant und "ungefährlich" ist auf jeden Fall #castcompliment auf twitter, dort können Gäste "melden", wenn castmember ihnen besonders aufgefallen sind, ihnen dort danken bzw die Story twittern. Wenn die Angaben ausreichend sind, werden die CMs auch ausfindig gemacht und erhalten einen Ausdruck des Kompliments. Auf jeden Fall ein sehr einfacher Weg, sich zu bedanken, ich hab so viele Momente im Kopf, bei denen ich mir im Nachhinein diese Gelegenheit gewünscht hätte. Einen Brief schreibt man ja irgendwie später doch nur sehr selten. Wenn ichs richtig gesehen habe, gilt das nicht nur fürs WDW, es sind auch compliments aus dem DLP dabei, aus DL sowieso.

Den Rest gibts später oder in den nächsten Tagen!
 
grinsekatze findet sich ohne Parkplan zurecht
Endlich hat sie Zeit gefunden, mal über den Text zu schauen - lag nicht an mir, dass es so lange gedauert hat :-*

Nachdem die ersten zwei, drei Tage ja noch zum Ankommen waren und viel Freizeit boten, drehte sich das Blatt ab Donnerstag. Von Traditions hab ich ja schon berichtet, am Samstag gab’s nochmal DU am frühen Morgen und am Sonntag das erste Mal nach Epcot in den German Pavillon. An der DU gibt es allgemeine classes, vor allem auch zur Sicherheit und eben zu Themen, die alle CMs betreffen. Dort sind dann CMs aus allen Bereichen zusammen.

Am Sonntag gings dann das erste Mal direkt zum Epcot, incl. Costuming. Im Eingangsbereich hat jeder ein eigenes Schließfach fürs Jahr, in der zB auch die Winterjacke gelagert wird, Das gute Stück ist nicht so sehr begehrt, den Rest des Kostüms mag sie dafür. Es besteht aus Kleid, Bluse und Schürze, Schuhe muss man selber mitbringen. Sie müssen im deutschen Pavillon geschlossen sein und überall komplett schwarz, wegen der Arbeit in der Karamellküche, in den anderen Pavillons kann es anders sein.

Sneaker sind ok, aber auch das Logo muss schwarz sein. Skechers im Outlet ist darauf eingerichtet…. Besonders praktisch findet sie die großen Taschen der Schürze, in die viel hineinpasst, auch eine Broschüre, mit der man sehr viele Fragen der Gäste beantworten kann, zB zu den Showzeiten, Öffnungszeiten der anderen Parks, zum Foodangebot im EPCOT, zur Allergietauglichkeit von Snacks etc. Eine Wasserflasche gehört auch zum Outfit.

Und die Erstausstattung an Trading Pins gabs auch – darauf freut sie sich schon ganz besonders, weil sie selber immer gerne getauscht hat und sich immer gefreut hat, wenn die CMs mit Spaß dabei waren und nicht einfach gesagt haben „egal, gib mir irgendeinen…“ Den Stitch findet sie besonders süß, das wird Abschiedsschmerz geben, wenn er weggetauscht wird…



Die Sachen haben sie in 2-3-facher Ausfertigung mitbekommen, natürlich auch gleich angezogen und gemeinsam ging die Trainee Gruppe dann von Mexico nach Deutschland – das erste Mal als CM im Park. Unterwegs wurden sie auch angesprochen, ein Pärchen kam auch mit in den Shop und sie konnten das erste Mal „guest magic“ machen, ihnen zum Anniversary gratulieren und auch eine kleine Überraschung geben.

In den Shops wurde ihnen dann alles gezeigt, auch wieder viel zum Thema Sicherheit, dem ersten der "4 Keys". Beispielsweise muss man zweimal klopfen, bevor man eine Tür öffnet, damit man nicht jemanden erwischt, der dahinter steht, Freihalten von Fluchtwegen und Türen versteht sich eh, aber die wenigsten werden bisher in Bereichen gearbeitet haben, in denen das relevant war.

Es gab dann auch Meetings mit den Managern, alle sehr nett, bisher niemand, der ihr unsympathisch ist. Einer fragte, ob sie sich für Football interessieren – naja, nicht so…. Wie als Deutsche kein Interesse? Doch – er meinte soccer. Sie baten ihn aber, zum Thema Worldcup nix zu sagen und er war sehr verständnisvoll, es sei wohl noch zu früh, um darüber zu reden :giggle:

Da es dann wie aus Kübeln anfing zu regnen (und erst nachts wieder aufhörte), füllte sich vor allem die Karamellküche und auch die Manager halfen mit aus, sie sind dort generell unterbesetzt. Die kleine Trainee Gruppe bekam auch eine Portion karamell popcorn zum Probieren. Tropfnass kamen sie dann spät wieder in Chatham an.

Montag war frei, sie wollten nach Epcot, eine roomie abholen, die Schicht hatte und dann im Appartement Pizza machen.



Dienstag war Discovery Day, sie waren in Epcot um den Park kennen zu lernen, damit sie den Gästen auch Fragen beantworten können, die nicht den deutschen Pavillon betreffen. Spaceship earth sind sie zusammen gefahren, und einiges vom Tag darf sie nicht verraten, never ever. Ich drängel auch nicht, im Zweifel könnte das wirklich den Job kosten.

Am Mittwoch gabs noch eine class in den Shops, zu den Kassen etc und am Freitag dann das erste Mal richtig im Einsatz, noch dreimal begleitet als Training on the job. Sie hatte eine opening shift, 10.00-18.30, lief wohl sehr gut, musste gleich 6 Nußknacker für 1000 $ fürs shipping verpacken, wer kauft denn sowas :noidea:. Verkaufen, Gespräche mit den Gästen, viel resort shipping, pin Trading :jump. Lief alles sehr gut, ihre Trainerin meinte schon, morgen müsse sie ja gar nicht mehr helfen. Nur das Zählen des Bargelds dauert noch etwas, das hat sie noch nicht intus, man zahlt ja auch kaum was bar.

Gestern dann closing shift 14.30-21.00, bzw bis zum Schließem des Ladens, heute dann das letzte Mal Training ab 12.00 und dann am Ende des Tages schon alleine auf dem Floor. Man routiert immer nach den Pausen zwischen den Shops, also nicht den ganzen Tag Nußknacker.

Geld gibt’s übrigens schon seit Traditions am Donnerstag, jeweils für die Stunden, die sie anwesend ist. Ach, und Pausen gibt’s auch, nach vier Stunden 45 Minuten Mittag und später nochmal 15 Minuten. Es gibt in jedem Park einen großen Pausenraum und mehrere kleine in der Nähe des Arbeitsplatzes. Wenn über 40 h pro Woche gearbeitet wird, gibts dann 15 statt 10 $ pro Stunde.

Und da sie so unterbesetzt sind, wird das wohl öfter mal vorkommen. 45 Stellen gibts im Merch, 35 sind besetzt und drei hören nächste Woche auf. Ihr könnt also fleißig dafür werben, es ist derzeit sehr einfach, genommen zu werden.

Und noch etwas zum Housing: Es gibt zwei große Events im Jahr, den Winter Ball und Starlit Splash. Fürs letztere wird Typhoon Lagoon komplett früher dichtgemacht und für CMs geöffnet, mit Buffet, DJ und Feuerwerk wird bis spät in die Nacht gefeiert, ohne auf Gäste Rücksicht nehmen zu müssen. Dazu gibt’s auch Talentshows und anderes, regelmäßig zB Magic Mystery Movies, Disney Filme, zu denen dann auch Characters anwesend sind, vor allem welche, die man sonst sehr selten sieht. Es wurde gemunkelt, dass es an diesem Donnerstag Der Glöckner war. Allerdings ist sie lieber zu einer Throw Out Party gegangen, dort verschenken die CMs, die das Programm beenden das, was sie nicht mitnehmen können oder wollen. Bügel finden zB dankbare Abnehmer, sie hat auch noch ein paar Boxen und einen Olaf mitgenommen.

Bei Cast Connection war sie auch schon, gibt leider keine Fotos :umpf, viel hat sie dazu nicht erzählt. Außer dass es häßliche Tsum Tsums für 99 ct gab und eine Tasche hat sie gekauft, keine Ahnung was für eine. Und Bananen, da gibts auch Lebensmittel. Dauert nur leider fast ne Stunde mit dem Bus dahin... Zu Cast Connection darf sie auch Gäste mitnehmen, in den Company D Shop an der DU dürfen nur CMs, dort hat sie ein süßes Lanyard (aber mit dicken Schnüren statt dem flachen Band) mit Stitch dran geholt, unten passt in eine feste Hülle die Blue ID und die Housing ID, die sie beide immer braucht.

Das Bussystem ist auch ne Erwähnung wert, kleinere Busse wie dieser hier



fahren zB zum Walmart, die zur Arbeit sind größer.




Alle „gut“ klimatisiert, Jäckchen ist fast Pflicht und bei starkem Regen wird’s auch innen naß…Dafür sind die Haltestellen überdacht.



Mehr Bilder hab ich leider nicht, auch noch keins im Kostüm. Ich seh schon, dass ich warten muss, bis die ersten von Euch sie da treffen - dann macht bitte bitte Bilder :giggle: Ist halt alles sehr viel grad, ich hoffe, wenn sich alles eingespielt hat, wirds besser.
 
Phinessa macht ein Foto vom Schloß
Darf sie eigentlich pins die ihr gefallen auch behalten bzw mit einem von ihren austauschen?

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
 

Oben