WDW 2021 Engagement Urlaub

Planung 
Klara Bella Krawalltüte
Ich hab alle 2 Jahre jetzt sogar 4 Wochen am Stück Urlaub gehabt, ob mein Job jetzt weniger verantwortungsvoll ist, vermag ich selbst gar nicht zu beurteilen. Aber wenn es Kennytom sagt, muss es wohl so sein... 🤭

Zurück zum Thema: ich würde mir einfach mal überlegen, was mir als Rahmenbedingungen wichtig sind. Schließlich ist ja auch ein wichtiges Lebensereignis betroffen. Und dann, wenn die Angebote da sein sollten, rechnen. Ich kenn Personen, die grasen WDW und Universal innerhalb 1 Woche ab, wir gehören zur Fraktion, 3 Wochen WDW sind noch zu wenig.
 
Yume Disney Historikerin
Ich wollte hier einfach mal eine Lanze FÜR den Dining Plan brechen, auch wenn es bestimmt gleich harsche Kritik regnet :)

Ich habe unsere beiden Dining Plans in 2016 und 2018 sehr genossen und ich hatte auch komischerweise das Gefühl, dass mir das Free-Dining-Angebot aus UK/IE sehr in die Karten gespielt hatte, da ich der Meinung war, dass nach der Veröffentlichung der Dining-Plan-Angebote zumindest für meinen Reisezeitraum der Preis leicht gesunken sei. Das kann ich mir natürlich auch eingebildet haben, bei so viel Zeit dazwischen, traue ich meiner Erinnerung auch nicht mehr.

Wenn es geht, folgender Vorschlag: Falls bekannt wird, wann das "Free-Dining-Plan"-Angebot rauskommt, eine oder zwei Wochen vorher auf der gewünschten Buchungsseite den Reisezeitraum eingeben und gucken wie der Preis ist. Dann bei Erscheinen des Angebots noch mal gucken, ob sich was verändert hat.

Außerdem: Ich verlinke mal meine Google-Suche zum Thema "Dining Plan Calculator", es gibt nämlich die Möglichkeit per eines solchen Rechners zu überprüfen, ob ein Dining Plan sinnvoll ist oder nicht: Dining Plan Calculator - Google-Suche

Ich empfand ihn für mich und meine Begleitungen bei beiden Besuchen sinnvoll. Wir haben zwar einmal die Snacks nicht ganz ausgereizt und dann dafür Brezeln und Gummizeugs mit nach Hause genommen (weil's noch ging!), aber beim zweiten Mal haben wir alles verputzt - wir haben uns auch mal mit Softdrinks oder Specialty Drinks ohne Alkohol versorgt. Es war im Oktober 2018 so verdammt heiß, da haben wir das echt gebraucht.

Von diesem Standpunkt her würde ich sogar für mich sagen, dass ich den Dining Plan bezahlen würde im Vorfeld. Natürlich nur nach vorheriger "Spitzer-Bleistift"-Taktik. Doch ganz ausschließen würde ich ihn nicht.

Ich empfand es auch nicht als unflexibel, wenn ich 180 Tage vorab für einmal am Tag ein Restaurant aussuchen muss, wo ich esse, im schlimmsten Fall kann man das auch einen Tag, bevor man dort isst, absagen und versuchen, was anderes zu bekommen. Das geht vor Ort und relativ kurzfristig erstaunlich gut, da viele ihre geplanten Restaurants kurz vorher umbuchen. Da würde ich mir, gerade in Eurem Reisezeitraum, keine Gedanken machen.
So, das von der "Pro-Dining-Plan-Front" :)

Letztendlich ist es Eure Entscheidung und Euer Wille, denn egal, was wir sagen, wir sind nicht Ihr und wir können nicht Euren Urlaub vorhersagen, Ihr kennt Euch am besten und wisst am besten, wie Eure Eigenheiten sind.

Ich bin ja auch ein Sturkopf und habe viele gute Ratschläge oft genug in den Wind geschlagen und zwei unfassbar tolle Urlaube in WDW verbracht. Der erste war auch nur 6 Tage kurz (+ 2 Tage An- und Abreise, die ich abgezogen habe) und der zweite dann 11 Tage. Ich bereue NICHTS, ich habe in beiden Urlauben so viel Schönes und Magisches erlebt, dass ich immer sagen kann: Alles richtig gemacht!
 
Link hat ein Tagesticket aktiviert
Hallo @Yume vielen Dank für deine Worte :) Ich denke wir werden den Dining Plan wirklich nur dann in Betracht ziehen wenn es diesen for Free gibt und die Zimmer nicht allzu teuer werden. Generell hast du schon recht dass nur wir selbst wissen können was wir mögen oder eben nicht, trotzdem finde ich eure Ratschläge und Tipps wahnsinnig hilfreich und inspirieren ungemein :) Generell sind wir beide in fast allen Themen noch sehr uneinig. Meine Freundin würde gerne in ein Deluxe Resort und ich eher in ein Value da ich der Meinung bin wir schlafen eh nur dort ^^ Goldene Mitte wäre also ein Moderate :D Wir müssen so viele Dinge ausklamüsern das könnt ihr euch nicht vorstellen :D Aber das ist das spannende daran. Wir lernen uns selbst noch ein bisschen mehr kennen und so eine Planung lässt die Vorfreude einfach nur noch mehr steigen. Trotzdem vielen Dank schonmal an alle. Ich denke wir warten nun erstmal die UK/IE Angebote ab die ja wohl am 2.4. rauskommen und sehen dann weiter :) Ich halte euch auf dem laufenden.

Beste Grüße an alle Disney Fans da draußen

Link
 
Zuletzt bearbeitet:
MagicDreams steigt in manche Attraktion mit ein
Meine Freunde würde gerne in ein Deluxe Resort und ich eher in ein Value da ich der Meinung bin wir schlafen eh nur dort
Das haben wir auch immer gesagt. Bei Disney trifft das aber tatsächlich nicht zu (zumindest für uns nicht und wie ich das so bei dem ein oder anderen raus gelesen habe, sind wir nicht die Einzigen). Du hast ein ganz, ganz anderes "Heimkommen" Gefühl bei den etwas höheren Kategorien. Ob das nun gleich ein Deluxe sein muss, um dieses "hach, ich bin daheim" Gefühl zu haben, kann ich nicht beurteilen. Wir waren die ersten beiden Jahre in den All Star Resorts. Das waren schöne Urlaube, ohne Frage. Letztes Jahr waren wir dann zum ersten Mal im French Quarter. Das hat den Urlaub nochmal um einiges aufgewertet. Das Gefühl, wenn du nach einem langen Parktag dort ankommst, ist ganz anders und hat für uns maßgeblich zum Wohlfühlfaktor und dem "perfekten Urlaub" beigetragen. Bei den All Stars hatten wir dieses Gefühl nie.
 

Oben