WDW 2021 Engagement Urlaub

Planung 
Klara Bella Krawalltüte
Ich hab alle 2 Jahre jetzt sogar 4 Wochen am Stück Urlaub gehabt, ob mein Job jetzt weniger verantwortungsvoll ist, vermag ich selbst gar nicht zu beurteilen. Aber wenn es Kennytom sagt, muss es wohl so sein... 🤭

Zurück zum Thema: ich würde mir einfach mal überlegen, was mir als Rahmenbedingungen wichtig sind. Schließlich ist ja auch ein wichtiges Lebensereignis betroffen. Und dann, wenn die Angebote da sein sollten, rechnen. Ich kenn Personen, die grasen WDW und Universal innerhalb 1 Woche ab, wir gehören zur Fraktion, 3 Wochen WDW sind noch zu wenig.
 
Yume Disney Historikerin
Ich wollte hier einfach mal eine Lanze FÜR den Dining Plan brechen, auch wenn es bestimmt gleich harsche Kritik regnet :)

Ich habe unsere beiden Dining Plans in 2016 und 2018 sehr genossen und ich hatte auch komischerweise das Gefühl, dass mir das Free-Dining-Angebot aus UK/IE sehr in die Karten gespielt hatte, da ich der Meinung war, dass nach der Veröffentlichung der Dining-Plan-Angebote zumindest für meinen Reisezeitraum der Preis leicht gesunken sei. Das kann ich mir natürlich auch eingebildet haben, bei so viel Zeit dazwischen, traue ich meiner Erinnerung auch nicht mehr.

Wenn es geht, folgender Vorschlag: Falls bekannt wird, wann das "Free-Dining-Plan"-Angebot rauskommt, eine oder zwei Wochen vorher auf der gewünschten Buchungsseite den Reisezeitraum eingeben und gucken wie der Preis ist. Dann bei Erscheinen des Angebots noch mal gucken, ob sich was verändert hat.

Außerdem: Ich verlinke mal meine Google-Suche zum Thema "Dining Plan Calculator", es gibt nämlich die Möglichkeit per eines solchen Rechners zu überprüfen, ob ein Dining Plan sinnvoll ist oder nicht: Dining Plan Calculator - Google-Suche

Ich empfand ihn für mich und meine Begleitungen bei beiden Besuchen sinnvoll. Wir haben zwar einmal die Snacks nicht ganz ausgereizt und dann dafür Brezeln und Gummizeugs mit nach Hause genommen (weil's noch ging!), aber beim zweiten Mal haben wir alles verputzt - wir haben uns auch mal mit Softdrinks oder Specialty Drinks ohne Alkohol versorgt. Es war im Oktober 2018 so verdammt heiß, da haben wir das echt gebraucht.

Von diesem Standpunkt her würde ich sogar für mich sagen, dass ich den Dining Plan bezahlen würde im Vorfeld. Natürlich nur nach vorheriger "Spitzer-Bleistift"-Taktik. Doch ganz ausschließen würde ich ihn nicht.

Ich empfand es auch nicht als unflexibel, wenn ich 180 Tage vorab für einmal am Tag ein Restaurant aussuchen muss, wo ich esse, im schlimmsten Fall kann man das auch einen Tag, bevor man dort isst, absagen und versuchen, was anderes zu bekommen. Das geht vor Ort und relativ kurzfristig erstaunlich gut, da viele ihre geplanten Restaurants kurz vorher umbuchen. Da würde ich mir, gerade in Eurem Reisezeitraum, keine Gedanken machen.
So, das von der "Pro-Dining-Plan-Front" :)

Letztendlich ist es Eure Entscheidung und Euer Wille, denn egal, was wir sagen, wir sind nicht Ihr und wir können nicht Euren Urlaub vorhersagen, Ihr kennt Euch am besten und wisst am besten, wie Eure Eigenheiten sind.

Ich bin ja auch ein Sturkopf und habe viele gute Ratschläge oft genug in den Wind geschlagen und zwei unfassbar tolle Urlaube in WDW verbracht. Der erste war auch nur 6 Tage kurz (+ 2 Tage An- und Abreise, die ich abgezogen habe) und der zweite dann 11 Tage. Ich bereue NICHTS, ich habe in beiden Urlauben so viel Schönes und Magisches erlebt, dass ich immer sagen kann: Alles richtig gemacht!
 
Link hat ein Tagesticket aktiviert
Hallo @Yume vielen Dank für deine Worte :) Ich denke wir werden den Dining Plan wirklich nur dann in Betracht ziehen wenn es diesen for Free gibt und die Zimmer nicht allzu teuer werden. Generell hast du schon recht dass nur wir selbst wissen können was wir mögen oder eben nicht, trotzdem finde ich eure Ratschläge und Tipps wahnsinnig hilfreich und inspirieren ungemein :) Generell sind wir beide in fast allen Themen noch sehr uneinig. Meine Freundin würde gerne in ein Deluxe Resort und ich eher in ein Value da ich der Meinung bin wir schlafen eh nur dort ^^ Goldene Mitte wäre also ein Moderate :D Wir müssen so viele Dinge ausklamüsern das könnt ihr euch nicht vorstellen :D Aber das ist das spannende daran. Wir lernen uns selbst noch ein bisschen mehr kennen und so eine Planung lässt die Vorfreude einfach nur noch mehr steigen. Trotzdem vielen Dank schonmal an alle. Ich denke wir warten nun erstmal die UK/IE Angebote ab die ja wohl am 2.4. rauskommen und sehen dann weiter :) Ich halte euch auf dem laufenden.

Beste Grüße an alle Disney Fans da draußen

Link
 
Zuletzt bearbeitet:
MagicDreams steigt in manche Attraktion mit ein
Meine Freunde würde gerne in ein Deluxe Resort und ich eher in ein Value da ich der Meinung bin wir schlafen eh nur dort
Das haben wir auch immer gesagt. Bei Disney trifft das aber tatsächlich nicht zu (zumindest für uns nicht und wie ich das so bei dem ein oder anderen raus gelesen habe, sind wir nicht die Einzigen). Du hast ein ganz, ganz anderes "Heimkommen" Gefühl bei den etwas höheren Kategorien. Ob das nun gleich ein Deluxe sein muss, um dieses "hach, ich bin daheim" Gefühl zu haben, kann ich nicht beurteilen. Wir waren die ersten beiden Jahre in den All Star Resorts. Das waren schöne Urlaube, ohne Frage. Letztes Jahr waren wir dann zum ersten Mal im French Quarter. Das hat den Urlaub nochmal um einiges aufgewertet. Das Gefühl, wenn du nach einem langen Parktag dort ankommst, ist ganz anders und hat für uns maßgeblich zum Wohlfühlfaktor und dem "perfekten Urlaub" beigetragen. Bei den All Stars hatten wir dieses Gefühl nie.
 
Link hat ein Tagesticket aktiviert
Hallo zusammen,
nach langer Wortpause melde ich mich nun auch wieder mal. Hat sich ja schließlich viel verändert in letzter Zeit! Zunächst mal der IST Stand! Wir planen weiterhin für September 2021. Ich weiß, dem einen oder anderen wird das wohl wegen Corona zu heikel sein bzw. ist der Ansicht, dass es sich nicht lohnt, weil aufgrund Corona viele Einschränkungen geben wird. Wir sind da aber ganz anderer Meinung und sind zuversichtlich, dass mit einer baldigen Impfung die Situation wieder abkühlt. In einem Jahr kann sowieso auch ohne Impfung viel passieren! Flüge haben wir bereits gefunden. Die Preisstaffelung ist wohl nur etwas sehr sehr komisch :D Der Flug selber kostet nur 1€. Ein Gepäckstück gleich mal 70€ und das restliche Geld geht für Steuern und Gebühren drauf^^ Insgesamt zahlen wir für hin und zurück mit Virigin atlantic knapp 500€. Unserer Meinung nach ist das zumindest kein Spitzenpreis aber einer mit dem man leben kann. Hotel mäßig mussten wir ein bisschen weiter rumgucken, da ja unser Traum (das FQ) ja leider geschlossen hat, genauso wie die All Stars etc. Allerdings haben wir ein unserer Meinung nach nettes Angebot gefunden. 20 Nächte Coronado Springs + Free Magic Maker + 4 Nächte for Free + 250€ Gift Card für insgesamt 4000€. Das sind wenn man es auf die Person herunterrechnet 100€ pro Nacht. Und das für ein gehobene Moderate. Das was mich leider ein bisschen stört, ist dass die Deko nicht wirklich Disney schreit. Darüberhinaus scheint das Resort ja wahnsinnig groß sein, sodass es allein für das Hotel mehrere Busstopps gibt? Kann mir mal jemand einen Erfahrungsbericht wiedergeben? Ansich finde ich die Zimmer nämlich echt schön eingerichtet. (Bis auf die fehlende Deko). Tickets haben wir erstmal nur das 14 Tage Ultimate Ticket bekommen. Sobald das 21 wieder verfügbar ist, werden wir umbuchen auf das längere. Universal ist geplant aber auch noch nicht gebucht. Den Dining Plan gibt es ja leider auch nicht mehr :( Damit müssen wir uns den lieben Tag lang selbst verpflegen. Wie viel Dollar würdet ihr pro Tag ungefähr einrechnen p.P. ? Wenn man sich die Preise anguckt sind es ja ungefähr 10 -12 Dollar für eine große Mahlzeit. Wenn man dann noch Snacks/ Getränke mit einrechnet vielleicht 50 Dollar am Tag ?

Teilt mir gerne eurer Eindrücke :)

Auf Bald
Link
 
Zuletzt bearbeitet:
Baltic findet sich ohne Parkplan zurecht
500€ hört sich okay an für einen Umsteigeflug.
Virgin Atlantic?
Fliegen die nicht ab Gatwick, da müßt ihr von Deutschland kommend doch den Flughafen wechseln, komplett mit Koffern und allem und quer durch ganz London.

Generell sind die Zimmer mittlerweile eher neutral eingerichtet.

Wenn du in etwa den Preis des DPs budgetierst, liegst du auf jeden Fall richtig.
Wir haben nach den Urlauben nachgerechnet und lagen beide Male unter dem Wert des Dining Plans.
 
scoti Zaunpfahlwinker
Im CSR ist ja auch keine Disney Deko, sondern Disney Theming, und da gewaltig. Nicht auf den ersten Blick ersichtlich, sondern erst wenn man sich z.b. dem Tower genauer betrachtet.
Ich gehe davon aus das Dir eher plakative Deko zusagt, dann sind natürlich die AS eher ein Thema für Dich.

Wir waren letztes Jahr im CSR. Schönes Resort, weitläufig aber gut zu schaffen wenn man nicht unbedingt lauffaule Kids hat. Es empfiehlt sich in Busstop 1 einzusteigen, da ist der Bus noch leer.
Sehr guter Footcourt, gute Auswahl.

Preffered Bereich etwas verwirrend, würde das nächste mal eher in eins der kleinen Häuser gehen.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Budget fürs Essen ist so eine Sache. Was möchtet Ihr? Quick Service oder doch eher Table Service / Buffet? Je nachdem gibt es da deutliche Differenzen. An den Countern solltest Du pro Person ca. 15$ pro Mahlzeit einplanen, Frühstück nicht vergessen.
Uns gefällt das Coronado sehr gut, auch wenn wir dort noch nicht übernachtet haben, sind wir schon mehrfach durch die Anlage gelaufen. Ich persönliche finde mehrere Busstops gar nicht so verkehrt. Da ist die Chance, dass Du nicht einen knappen Kilometer bis zu Deinem Zimmer laufen musst, wie wir das im Art of animation hatten, deutlich größer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Link hat ein Tagesticket aktiviert
Kurzes Update, weil die Situation sehr dynamisch zu sein scheint. Für den gleichen Zeitraum + eine Nacht exra gäbe es auch wieder das POP zur Verfügung. Allerdings für fast 200€ billiger. Also gesamt. Dort haben wir auch Anbindung zum Skyliner und sind nicht nur von den Bussen abhängig. Wir sind so unentschlossen :D Beide Hotels haben ihre Vor- und Nachteile. Was sollen wir also tun?
 
DigitalOlli kennt diverse Charaktere beim Namen
Kurzes Update, weil die Situation sehr dynamisch zu sein scheint. Für den gleichen Zeitraum + eine Nacht exra gäbe es auch wieder das POP zur Verfügung. Allerdings für fast 200€ billiger. Also gesamt. Dort haben wir auch Anbindung zum Skyliner und sind nicht nur von den Bussen abhängig. Wir sind so unentschlossen :D Beide Hotels haben ihre Vor- und Nachteile. Was sollen wir also tun?
Musst bedenken das Pop ist ein Value Resort. Wenn du auf großen bunten Kitsch stehst, dann ist das das richtige :)

die zimmer sind im pop aber wirklich sehr schön geworden, uns sagt halt nicht dieses plattenbau und kitsch zu.

wie sind denn die Preise für das CBR oder auch OKW/SSR und AKl ?
 
Link hat ein Tagesticket aktiviert
wie sind denn die Preise für das CBR oder auch OKW/SSR und AKl ?
Aktuell alles über 5000€ für 21 Nächte und damit raus aus unserem Budget. Das CSR wäre so noch drin gewesen. Aber wenn man dann doch bedenkt, dass man "nur" dort schläft könnte das Geld, das wir also bei den Zimmern sparen mehr für ein tolles Abendessen ausgegeben werden.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Wenn Du schon in die Richtung denkst " was wir bei den Zimmer sparen, investieren wir in ein Essen", dann nimm die günstigste Übernachtungsmöglichkeit.
Wenn Du dazu auf mehr offensichtlich Disney in den Zimmer und im Resort stehst, dann nimm das Pop Century anstelle des Coronado. Der Skyliner obendrauf ist auch nicht zu verachten.
 
gila kennt diverse Charaktere beim Namen
Ich würde POP wählen - aber ich steh auf Disney-Kitsch in bunt ;-) und mir gefällen die renovierten Zimmer dort sehr gut. Die Lage zum Skyliner wäre für mich aber ein ganz großer Entscheidungsfaktor.
Du hast dann sogar 2 Resorts - es liegt ja neben dem Art of Animation, das einen Besuch wert ist! Das Theming dieses Resorts ist unglaublich, wenn man auf buntes Disney steht!
 
Baltic findet sich ohne Parkplan zurecht
Sowohl POP und AoA kann ich empfehlen, wir logierten bereits in beiden und haben ausgiebige Fototouren durch die Hotels gemacht, beide strotzen nur so vor Disney Theming.
Auch wenn die beiden Hotels weitläufig sind, man läuft sich nicht tot, kann zB beide Foodcourts nutzen und wenn der Bus fürs eine einem vor der Nase weg fährt, nimmt man halt den Bus zum anderen.
 
DigitalOlli kennt diverse Charaktere beim Namen
Sowohl POP und AoA kann ich empfehlen, wir logierten bereits in beiden und haben ausgiebige Fototouren durch die Hotels gemacht, beide strotzen nur so vor Disney Theming.
Auch wenn die beiden Hotels weitläufig sind, man läuft sich nicht tot, kann zB beide Foodcourts nutzen und wenn der Bus fürs eine einem vor der Nase weg fährt, nimmt man halt den Bus zum anderen.
Also bei der Meinung ob das Theming ist oder nur bunter Kitsch da gehen ja die Meinungen stark auseinander 😉
Also das AOA hat wenigstens Bezüge zu disney Filmen und auch einen schönen Pool und Foodcourt. Dafür rennt man hier ewig bis zum Bus und foodcourt wenn man keine suite gebucht hat, die normalen dz ( arielle) sind in der hintersten Ecke
Das pop hat dafür die besseren Zimmer, aber hier stehen einfach nur große Figuren bzw. Gegenstände vor dem Wohnblocks, ob das theming ist 😄

Aber den Coronado würd ich vielleicht sogar das AOA oder Pop vorziehen ( den Tower kenn ich aber nur von außen)
Da mir das Thema und die Meeting ( Geschäftsleute) Atmosphäre gar nicht gefällt.
 
scoti Zaunpfahlwinker
Das pop hat dafür die besseren Zimmer, aber hier stehen einfach nur große Figuren bzw. Gegenstände vor dem Wohnblocks, ob das theming ist 😄
Stimmt, das wird oft verwechselt.
Torsten und Dörthe habe es in ihren Videos richtig ausgesprochen, das ist kein Theming, das ist Deko.
Wobei es im AoA schon eher Theming ist im Vergleich z.b. den AS


Aber den Coronado würd ich vielleicht sogar das AOA oder Pop vorziehen ( den Tower kenn ich aber nur von außen)
Da mir das Thema und die Meeting ( Geschäftsleute) Atmosphäre gar nicht gefällt.
Wobei einem das Theming im Tower nicht "beim Vorbeigehen" erreicht, da sollte man sich Zeit nehmen und alles ganz genau betrachten (Dali + Walt...)
 
Baltic findet sich ohne Parkplan zurecht
Okay, ersetzte Theming durch Außenanlagen und Dekoration haben disneybezug.
Ja, das AoA hat eigentlicb schon Theming, innerhalb der Bereiche befindet man sich in Ariels Welt, läuft auf der Route 66 oder steht in den Pride Lands.
Und über die laufweite des AoAs kann man ebenfall stundenlang diskutieren, wir haben als nicht schlimm empfunden.
Man muß ja nicht durch die Lobby laufen zum Bus.
 
Kiste schlendert die Mainstreet entlang
ich hoffe ganz bald, das macht meine ganze Planung kaputt und nervt mich total
 

Oben