WDW 2021 Engagement Urlaub

Planung 
Link hat ein Tagesticket aktiviert
Interessant. Wenn man hier schreibt das man mit 7 Tagen eine gute und entspannte Zeit hat, wird einem sofort vorgeworfen nur durchgehetzt zu sein. Und das stimmt in keinem Fall. Und alles ist immer eine ganz persönliche Meinung. Wir hatten eine sehr gute Zeit und hatten sehr viel Spaß. Und ja natürlich gibt es viel zu sehen, aber man muss auch sagen das Epcot, AK, MK und HS alle eine angenehme Göße haben. und in der Regel außerhalb der absoluten Stosszeiten und Ferienzeiten 1 bis 2 Tage pro Park ausreichen. Und wie ich gesagt habe, wer das als Sommerurlaub sieht und bezahlen mag und kann, auf auf lasst euch nicht aufhalten. Wenn mich aber jemand fragt, würde ich sagen, länger als 10-14 Tage sind wirklich nicht notwendig, um alles zu sehen und auch ein wenig abschalten zu können. Mal abgesehen davon, niemand nimmt und bekommt ohne weiteres vom Arbeitgeber 21 Tage am Stück Urlaub. Macht man ja in der Regel auch nicht am Stück. Und ganz ehrlich irgendwann will man nach gut 10- 14 tagen auch mal Ruhe und Entspanenn und nicht ständig von vielen Menschen umgeben sein. Uns ging es jedenfalls so. Dafür gibt es im Disneyworld schöne Ecken. Das sind dann aber auch überteuerte Ecken. Denn man bezahlt ja jeden Tag den man sich dort aufhält teuer mit, ob man nun die Parks besucht oder nicht.
Ich wollte dir nichts unterstellen, wenn das so rüberkam dann tut es mir leid. Niemand hat angezweifelt dass ihr eine schöne und entspannte Zeit hattet. Denn das hat bestimmt jeder in WDW ^^ Ich kann nur aus meiner Erfahrung sagen, dass man gut und gerne 2-3 Tage pro Tag braucht :)
 
Kennytom hat ein Tagesticket aktiviert
Kein Problem, nur der Tenor hier im Forum ist oft so, das man mit 7 Tagen nicht hinkommt. Was ich aber nicht bestätigen kann. Es ist immer was man selber daraus macht. Und ich bin immer überrascht, wie schnell hier auch über den Preis hinweggegangen wird. Wir fahren nächstes Jahr wieder zu 6 Personen und alle haben ein sehr gutes Gehalt. Aber selbst die Freunde sagen: 10-12 Tage reichen für den Preis vollkommen aus. Denn alles andere steht nicht im Preis/Leistungsverhältnis. Disneyworld ist nun mal sehr teuer. Und das wird wohl niemand abstreiten. Allein die Tickets die man für jeden Tag mitbezahlt, haben es preislich in sich. Aber jedem das Seine. Wer das machen möchte, soll es genießen. Die Fragestellung war aber, ist es wirklich notwendig und da kann ich nur sagen: nein. 21 Tage sind nicht notwendig aber schöner Luxus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Link hat ein Tagesticket aktiviert
Das stimmt wohl. Man muss aber auch dazu sagen, dass die meisten hier mehrere Jahre auf so einen Urlaub sparen. Und wenn man sich dann sich dann gönnt, dann gleich richtig :) viele können eben nicht, auch wenn nur für eine Woche, jedes oder jedes zweite Jahr fliegen. Und für 7 Tage wäre mir der Flug auch zu teuer :D da ist für mich zumindest Preis/Leistung nicht gegeben. Aber du hast recht. Jeder wie er mag und kann.
Außerdem werden ja die Tickets pro Tag billiger wenn man ein 21 Tage Ticket kauft. Das was immer richtig einschlägt ist das hotel. Gehört aber für viele hier zum Feeling dazu.
 
MagicDreams steigt in manche Attraktion mit ein
Für uns geht es auch nicht darum "alles gesehen" oder "alles gefahren" zu haben. Für uns ist es auch das Gefühl in den Parks, was ein bisschen süchtig gemacht hat. Einfach nur riechen und sehen ist im Disneyworld für uns schon eine Freude. Und wenn man nach etwas süchtig ist, ist jeder Tag Gold wert - auch wenn ich schon alles 2x gefahren bin :)
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Notwendig sind 14 Tage nicht. 21 auch nicht.
Langweilig wird mir in 14/21 Tagen nicht ;-)

Ich habe schon viele Menschen getroffen, die nur wenige Tage in den Parks waren und damit vollkommen zufrieden. Und andere, die von 14 Tagen noch nicht genug hatten :)

Wir hatten letztes Jahr 10 Tage zu einer ruhigen Jahreszeit. Jeder zusätzliche Tag wird ja billiger von den Tickets her, so ist das entspannt.
Da wir den free DP auch gut ausnutzen wollten, haben wir die Table Restaurants gut eingeplant - was im Endeffekt viel Zeit „kostet“. Wir haben es in 10 Tagen nicht geschafft, jeden Ride der 4 Parks zu fahren.
Hätte kein Problem gehabt, noch 10 Tage zu bleiben, eigentlich wollte ich ALLE Resorts besuchen, gemacht haben wir nur 4,5.... wollte viel mehr Pooltime (dafür war es zu kalt), mehr als ein halber Tag außerhalb der Parks wäre auch nett gewesen.

Ich persönlich würde mal die Angebote abwarten und dann entscheiden.
Denn teuer ist relativ. Im Vergleich zu anderen Urlauben ist es sogar preiswert in WDW :)
(Unser Hawaii Urlaub dieses Jahr ist pro Nacht teurer als WDW inkl. Tickets und DP....der letzte Griechenland Urlaub hatte nur 1/5 gekostet - alles relativ)
 
Benetti macht ein Foto vom Schloß
Also ich will mal etwas gegen den Trend schwimmen. Wir waren 2019 im Januar im Disneyworld für 7 Tage. Und es hat vollkommen ausgereicht. Wir hatten sogar noch etwas Puffer und Zeit auch mal im Blizzard Beach schwimmen zu gehen oder einfach mal auszuschlafen und später in die Parks zu gehen. Dazu muss ich aber fairerweise sagen das wir auch die After Hour Tickets gebucht haben und somit MK und AK an einem Tag sehr bequem besuchen konnten. Ich denke mit Universal (hier sind übrigens beide Parks mit EXPRESS Pass locker an einem Tag machbar) sind 9-10 Tage eigentlich ausreichend. Wenn man das ganze als seinen Sommerurlaub sieht und nimmt sind 14 Tage natürlich eine feine Sache, kosten aber auch sehr viel Geld. Gerade wenn ihr die Angebote von Attraction Tickets nehmt, bezahlt ihr ja 14 Tage Eintritt in den Parks, die Ihr wahrscheinlich gar nicht in Anspruch nehmt.
Niemand hat in dem Thread behauptet das die geplanten 14 Tage von Link nicht reichen würde.
Er selbst hat gefragt, da er schon einmal vor Jahren 3 Wochen am Stück da war. Da Budget mäßig anscheinend noch was drin ist, spricht nichts dagegen das er noch ein paar Tage dranhängen soll.

Natürlich reichen auch 7 Tage. Da es dort eh "nur" 4 Themenparks gibt, würde theoretisch auch 4 Tage reichen. Aber wer macht das?

Hättest du seinen Anfangspost gründlich gelesen, dann wüsstest du, dass seine Freundin Erstbesucherin ist, das heißt die beiden frisch Verlobten, möchten sich vielleicht auch die Resorts anschauen oder einfach nur am Pool liegen und erst zu später Stunde in den Parks gehen.


21 Tage halte ich allerdings für vollkommen überzogen und nicht notwendig. Hier würde Preis/Leistung für mich aus dem Ruder laufen.
Ich habe von Amerikanern vor Ort auch (leider zu spät) gelernt, dass man nicht immer den vollen TIPP von 18-20% bezahlt.
Und ich bin immer überrascht, wie schnell hier auch über den Preis hinweggegangen wird
Aber selbst die Freunde sagen: 10-12 Tage reichen für den Preis vollkommen aus. Denn alles andere steht nicht im Preis/Leistungsverhältnis. Disneyworld ist nun mal sehr teuer.
Geld scheint bei Dir ein Problem zu sein, nicht bei den anderen, sonst würdest du nicht in jedem zweiten Satz darüber schreiben.

Mal abgesehen davon, niemand nimmt und bekommt ohne weiteres vom Arbeitgeber 21 Tage am Stück Urlaub
Komisch hier im Forum, sowie in meinem kleinen Bekanntenkreis hat niemand ein Problem damit, diese zu bekommen.

Und ganz ehrlich irgendwann will man nach gut 10- 14 Tagen auch mal Ruhe und Entspanenn und nicht ständig von vielen Menschen umgeben sein.
Kein Problem, nur der Tenor hier im Forum ist oft so, das man mit 7 Tagen nicht hinkommt. Was ich aber nicht bestätigen kann. Es ist immer was man selber daraus macht.
Das widerspricht deine Aussage von wir hetzen uns in den 7 Tagen nicht ab. Deswegen sind die meisten hier entspannt, weil sie in ihren Urlaub auf 14 Tage (oder mehr) verteilen.

Dafür gibt es im Disneyworld zwar auch schöne Ecken. Das sind dann aber auch überteuerte Ecken.
Wir reden aber noch immer von Disney World, oder?
Wo sollen die denn bitte sein?
 
Xenna16 hat ein Tagesticket aktiviert
Wenn ihr den Dining Plan in einer Variante höher als den Quick Service Dining Plan wählen solltet, also mit mindestns einem Table Credit pro Tag, bedenkt dabei, dass ihr euch relativ weit im Voraus festlegen müsst oder aber möglichweise keinen Platz mehr in den gewünschten Restaurants bekommt, wenn ihr spontaner sein wollt. Nicht nur welche Restaurants man besuchen will, sondern auch die Uhrzeit. Generell nimmt ein Table-Abendessen auch mehr Zeit in Anspruch als eine schnelle Quick Service Mahlzeit.

Ich würde mir die Speisekarten der für euch interessanten Restaurants einfach mal ansehen und das ganze grob durchrechnen. Diese finden sich alle auf der WDW Website.
Meines Wissens nach kann man den Dining Plan auch noch später hinzufügen, wenn man sich direkt bei der Buchung noch nicht sicher ist.
 
Nifo macht ein Foto vom Schloß
Mein erster WDW Urlaub war 8 Tage im All Star Music mit QSDP und davon 6 Tage in den Parks (ein Tag war Shoppen und einser NASA). Danach folgte ein kurzer DCL Trip.
Ich fand das Zeitlich damals optimal zum Kennenlernen.
Allerdings wussten wir damals schon, dass es ein Jahr später für 14 Tage wieder ins WDW gehen würde und ich hatte WDW erfahrene Begleitung, die wusste was man machen kann und sehen muss.
Das war einer meiner schönsten Urlaube. Anstrengend (ich bin nicht gewöhnt den ganzen Tag auf den Beinen zu sein), aber nie stressig. Die ganze Reise war frischverliebt und einfach nur WOW. 😍
Wir wussten, dass wir nicht alles sehen würden, aber das machte auch nichts. Es gab einfach genug zu erleben und ich bin froh einige Dinge noch zufällig erlebt zu haben (z.B. die Osborn Lights in den Studios, die eigentlich erst am Tag nach unserer Abreise begonnen hätten).
Das wichtigste ist doch, dass man eine schöne Zeit hat.
14 Tage für einen Erstbesuch ist schon eine schöne Dauer. Mein Tipp wäre nur nicht jeden Tag zuzuplanen. Das nimmt die Spontanität. Das ich die Osborn Lights sehen konnte, lag nur daran, dass wir noch einmal spontan Abends in die Studios gewechselt sind, die da Extra Magic Hours hatten und da kaum jemand war.
 
Link hat ein Tagesticket aktiviert
Danke @Nifo :) Wobei das ja meine große Angst ist. Ich als Veteran weiß ja was es alles gibt und daher auch zu VERPASSEN gibt. Ich möchte einfach gerne soviel aus diesem Urlaub rausholen wie nur geht :) Meine Freundin geht da ganz unvoreingenommen ran und könnte wahrscheinlich auch einen Tag pro Park aufwenden bis der Overkill kommt :D Das schwierige ist eben die goldene Mitte zu finden und zusätzlich noch ein paar Tage für OffSite Sachen zu haben :) NASA, Strand, shoppen etc. Ich geh halt mit dem absoluten Nostalgie Schwung an die Sache ran ^^ Vielleicht ist das mein Fehler und ich will einfach zu viel. Wahrscheinlich hilft mal ein paar Nächte darüber zu schlafen.
 
Link hat ein Tagesticket aktiviert
Wenn ihr den Dining Plan in einer Variante höher als den Quick Service Dining Plan wählen solltet, also mit mindestns einem Table Credit pro Tag, bedenkt dabei, dass ihr euch relativ weit im Voraus festlegen müsst oder aber möglichweise keinen Platz mehr in den gewünschten Restaurants bekommt, wenn ihr spontaner sein wollt. Nicht nur welche Restaurants man besuchen will, sondern auch die Uhrzeit. Generell nimmt ein Table-Abendessen auch mehr Zeit in Anspruch als eine schnelle Quick Service Mahlzeit.

Ich würde mir die Speisekarten der für euch interessanten Restaurants einfach mal ansehen und das ganze grob durchrechnen. Diese finden sich alle auf der WDW Website.
Meines Wissens nach kann man den Dining Plan auch noch später hinzufügen, wenn man sich direkt bei der Buchung noch nicht sicher ist.
Ja jetzt wo man soviele Punkte hat, an die man vorher noch gar nicht gedacht hat, scheint der Dining plan schon etwas sehr unflexibel. Wir werden sehen ;)
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Warte ab, ob es ein passendes Angebot gibt - wenn er free ist, denkt man ganz anders darüber nach ;-) Dann nimmt man gerne etwas Unflexibilität in Kauf :)

Als wir abends zum Feuerwerk im California Grill saßen (2 credits) war nebenan ein Pärchen, das sich gerade verlobt hatte. Fand ich einen sehr passenden Rahmen dafür. Vom Kellner gabs ein gratis Dessert zu dem Anlass :) Und Buttons gibts auch beim Guest Service gratis mit just engaged (könntest du ja heimlich besorgen, mir würde das gefallen)
 
Benetti macht ein Foto vom Schloß
Wobei das ja meine große Angst ist. Ich als Veteran weiß ja was es alles gibt und daher auch zu VERPASSEN gibt. Ich möchte einfach gerne soviel aus diesem Urlaub rausholen wie nur geht :)
Versuche das am besten abzustellen, dann wird der Urlaub gleich viel entspannter, auch für deine Freundin.
Wir hatten im Forum schon einmal so ein Fall, das ging gehörig in die Hose…
Die wichtigsten Attraktionen werdet ihr Dank FP fahren können.

Warte ab, ob es ein passendes Angebot gibt - wenn er free ist, denkt man ganz anders darüber nach ;-) Dann nimmt man gerne etwas Unflexibilität in Kauf :)
Genauso ist es 👍
Am Ende geht meist doch noch ein Dessert rein, obwohl man 5 Minuten vorher was anderes behauptet hat 😅
 
Link hat ein Tagesticket aktiviert
Versuche das am besten abzustellen, dann wird der Urlaub gleich viel entspannter, auch für deine Freundin.
Wir hatten im Forum schon einmal so ein Fall, das ging gehörig in die Hose…
Ja das ist immer soviel leichter gesagt als getan wenn man vor Vorfreude grad so am platzen ist :D Ihr werdet mir da sicherlich alle zustimmen. Und dann noch das Verlobungs thema ^^Aber Ihr habt natürlich alle recht. Ich versuche ganz entspannt und ruhig zu sein :) Wir wollen alle nicht, dass das in die Hose geht. Und wenn wir nicht alles schaffen ( und das werden wir auch nicht) gibt es ja noch ganz viele Jahre die wir zusammen verbringen werden. Einen 2. Besuch wird es da alle mal geben :)
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Ich packe meine Planung gerne richtig voll ;-) Aber markiere dabei, was ich unbedingt einhalten muss (weil bezahlt/gebucht...) und was eigentlich optional ist (zB Fastpässe, Quick-Essen...).
So kann ich vor Ort immer spontan entscheiden, ob ich mich an den Plan halte oder was anderes mache. Funktioniert für mich gut.
Ohne Plan kann man die Zeit auch gut verbringen, aber da ärgere ich mich nachher, wenn ich dadurch viel Zeit verschwende (zB durch unnötig lange Fahrten zwischen den Parks, lange Warteschlangen...)
 
DigitalOlli steigt in manche Attraktion mit ein
Also ich will mal etwas gegen den Trend schwimmen. Wir waren 2019 im Januar im Disneyworld für 7 Tage. Und es hat vollkommen ausgereicht. Wir hatten sogar noch etwas Puffer und Zeit auch mal im Blizzard Beach schwimmen zu gehen oder einfach mal auszuschlafen und später in die Parks zu gehen. Dazu muss ich aber fairerweise sagen das wir auch die After Hour Tickets gebucht haben und somit MK und AK an einem Tag sehr bequem besuchen konnten. Ich denke mit Universal (hier sind übrigens beide Parks mit EXPRESS Pass locker an einem Tag machbar) sind 9-10 Tage eigentlich ausreichend. Wenn man das ganze als seinen Sommerurlaub sieht und nimmt sind 14 Tage natürlich eine feine Sache, kosten aber auch sehr viel Geld. Gerade wenn ihr die Angebote von Attraction Tickets nehmt, bezahlt ihr ja 14 Tage Eintritt in den Parks, die Ihr wahrscheinlich gar nicht in Anspruch nehmt. Ist immer eine Preisfrage. 21 Tage halte ich allerdings für vollkommen überzogen und nicht notwendig. Hier würde Preis/Leistung für mich aus dem Ruder laufen.
Den Deluxe Dining Plan würden wir allerdings auch nicht wieder nehmen. Der TIPP den man zahlen muss, ist nicht zu unterschätzen und so viel kann man gar nicht essen. Ein normaler Dining Plan Standard allerdings ist schon was feines und passt in der Regel ganz gut. Ich habe von Amerikanern vor Ort auch (leider zu spät) gelernt, dass man nicht immer den vollen TIPP von 18-20% bezahlt. Das macht man nur wenn es wirklich außerordentlich gut war. Wir haben es fast immer bezahlt. Aber die Restaurants sind auch nicht alle wirklich gut im Disneyworld. Da gibt es solche und solche. Aber in der Regel kann man bei den Fast Food Restaurants viele kleine schmackhafte Dinge zu sich nehmen. Das können wir wirklich empfehlen. Daher ist ein Deluxe Dining Plan nicht wirklich notwendig.
Warum sind 21 Tage völlig überzogen? Das Ticket kostet nur ein Bruchteil mehr als das 14 Tage Ticket und das kosten wieder gar nichts mehr als das 7 tage Ticket.
Daher ist die Begründung wegen der Tickets nicht richtig. Die Hotels sind natürlich Preislich hoch, sind sie woanders aber auch :)

Also 18% würde ich schon geben und machen auch alle Amis die ich so kenne so.
 
Zuletzt bearbeitet:
DigitalOlli steigt in manche Attraktion mit ein
Hallo und vielen Dank für deine Eindrücke,
so wie sich das bei dir ein bisschen anhört ist, das ihr nur von Attraktion zu Attraktion gesprintet seid und das in einer der am wenigste besuchten Zeiten des Jahres klingen 7 Tage schon machbar :) Bitte überzeug mich vom Gegenteil ^^ Wir wollen das ganze wirklich entspannt angehen. Hier mal ein bisschen shoppen, da mal ein kleinen Cafe trinken, auch mal einen ganzen Tag Disney Springs und Wasserpark oder auch nur die Resorts angucken. Ich denke mal dafür braucht man schon 2-3 Tage pro Tag um gemütlich alle Attraktionen durchzugehen und das ein oder andere auch doppelt oder dreifach zu machen. Auch mit dem Hintergrund dass es ja auch seit meinem letzten Besuch sooooo viele neue Dinge gibt :) Das möchte man schon gebührend genießen :D

So wie hier die meisten das schildern, werden wir uns wohl gegen einen Dining Plan entscheiden. Generell ist das schon verlockend im Vorraus zu bezahlen und sich dann im Urlaub selbst um nichts mehr zu kümmern. Aber die Flexibilität ist wirklich nicht gegeben (außer vlt. beim Quick Service Plan). Wenn dieser jedoch for free ist, kann man den durchaus mitnehmen. Tips hin oder her. Man spart doch schon einiges. Natürlich werden wir auch ohne Plan das ein oder andere Restaurant besuchen. In meiner Erinnerung schwärme ich noch vom Garden Grill <3 Da war ich aber auch noch klein und sehr sehr fasziniert von der Gegebenheit, dass sich das Restaurant dreht :p
wenn ihr gar keinen DP haben wollt, dann würd ich auch nicht auf die UK Angebote schauen. Weil wirklich for free ist er auch nicht, du zahlst fast immer Rack Rate ( höchste Rate für die Hotels)

Aber einfach mal abwarten. Ist ja noch Zeit. Wenn es ein Deluxe ohne DP werden soll würd ich hier auch mal bei DVC Punkten schauen. Das ist Preislich auch ungefähr im Moderate Bereich und für eine Verlobung vielleicht ein schöner Rahmen
oder wie @scoti teilt es auf. 7 Tage Moderate 7 Tage Deluxe ohne DP
Wir haben es jetzt auch etwas aufgeteilt. 8 Tage DP 9 Tage keinen ( geht natürlich nur mit DVC oder 2 getrennten Buchungen)
 
Zuletzt bearbeitet:
Kennytom hat ein Tagesticket aktiviert
Niemand hat in dem Thread behauptet das die geplanten 14 Tage von Link nicht reichen würde.
Er selbst hat gefragt, da er schon einmal vor Jahren 3 Wochen am Stück da war. Da Budget mäßig anscheinend noch was drin ist, spricht nichts dagegen das er noch ein paar Tage dranhängen soll.

Natürlich reichen auch 7 Tage. Da es dort eh "nur" 4 Themenparks gibt, würde theoretisch auch 4 Tage reichen. Aber wer macht das?

Hättest du seinen Anfangspost gründlich gelesen, dann wüsstest du, dass seine Freundin Erstbesucherin ist, das heißt die beiden frisch Verlobten, möchten sich vielleicht auch die Resorts anschauen oder einfach nur am Pool liegen und erst zu später Stunde in den Parks gehen.


Geld scheint bei Dir ein Problem zu sein, nicht bei den anderen, sonst würdest du nicht in jedem zweiten Satz darüber schreiben.


Komisch hier im Forum, sowie in meinem kleinen Bekanntenkreis hat niemand ein Problem damit, diese zu bekommen.



Das widerspricht deine Aussage von wir hetzen uns in den 7 Tagen nicht ab. Deswegen sind die meisten hier entspannt, weil sie in ihren Urlaub auf 14 Tage (oder mehr) verteilen.



Wir reden aber noch immer von Disney World, oder?
Wo sollen die denn bitte sein?
Schade Benetti das du anscheinend meine Beiträge nie ganz liest. Mir wirfst du vor den Ursprungsbeitrag nicht richtig gelesen zu haben, scheinst da aber selber bei meinen Beiträgen nicht so ganz gründlich zu sein und immer nur das rauszupicken, was dir persönlich negativ aufgestossen ist.

Ich habe sehr deutlich formuliert, dass jeder der es sich leisten möchte und kann ob 14 Tage oder 21 Tage im Disneyworld eine tolle Zeit verbringen kann. Ob man das muss oder ob es notwendig ist, muss jeder für sich entscheiden. Wenn die Frage aufkommt, ob es notwendig ist, würde ich aber persönlich immer sagen nein.

Und nein, Geld ist bei mir kein Problem. Ich achte nur darauf und entscheide für mich persönlich wofür ich es gerne ausgeben möchte. Und wenn hier jemand im Forum höflich fragt, wie lange denn ein Urlaub im Disneyworld sein sollte und worauf man noch achten muss, antworte ich darauf höflich und mit meinen Erfahrungen. Und wir haben uns damals für 7 Tage Disneyworld und 7 Tage Disney Kreuzfahrt entschieden. Und wenn ich das mal so sagen darf: Ein Schnäppchen war das alles auch nicht.

Wenn deine Bekannten 21 Tage am Stück Urlaub bekommen, ist das fein. Da gehören sie zu einer glücklichen Gruppe Arbeitnehmern bei denen das funktioniert. Wenn man aber einen verantwortungsvollen Job hat, kann (wie in meinem Fall) der Arbeitgeber nun mal nicht darauf verzichten das ich 3 Wochen am Stück nicht verfügbar bin. Aber ich gönne es allen, die die Möglichkeit haben, so lange Urlaub zu bekommen.

Und meine Aussage zu den überteuerten ruhigen Ecken bezieht sich auf folgendes: Man kann auch wunderbar seine Zeit in Florida in einem schönen ruhigen Ferienhaus am Strand verbringen und dort die Seele baumeln lassen. Das ist in den meisten Fällen viel günstiger als ruhige besinnliche Ecken im Disneyworld zu suchen und zu nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kennytom hat ein Tagesticket aktiviert
Ja das ist immer soviel leichter gesagt als getan wenn man vor Vorfreude grad so am platzen ist :D Ihr werdet mir da sicherlich alle zustimmen. Und dann noch das Verlobungs thema ^^Aber Ihr habt natürlich alle recht. Ich versuche ganz entspannt und ruhig zu sein :) Wir wollen alle nicht, dass das in die Hose geht. Und wenn wir nicht alles schaffen ( und das werden wir auch nicht) gibt es ja noch ganz viele Jahre die wir zusammen verbringen werden. Einen 2. Besuch wird es da alle mal geben :)
Hallo Link, auch an dich vielleicht noch mal der Tipp: Ein wenig Vorbereitung ist im Disneyworld immer sinnvoll und angebracht. Immerhin ist das Disneyworld eines der meistebsuchten Reiseziele in Amerika. Nur mit ein wenig Vorplanung, wirds auch erst entspannt. Es ist natürlich auch richtig: Um so länger ihr bleibt, umso entspannter wird es generell. Da ihr einfach viele Dinge die ihr machen möchtet, auf viele Tage verteilen könnt. Die Frage die ihr euch stellen müsst, ob ihr wirklich 3 Wochen in der Disney Blase bleiben wollt. Und das könnt ihr euch nur selber beantworten. So wären 10- 14 Tage Disneyworld und dann noch eine Woche Villa am Strand doch auch ganz nett.

Wir haben zum Beispiel 7 Tage Disneyworld gemacht und dann 7 Tage Kreuzfahrt mit der Disney Magic. Das war eine wunderbare Zeit. Die Kombination kann ich Euch nur wärmstens empfehlen. Denn die Disneykreuzfahrten sind wirklich ein Traum. Und da kann man perfekt einen Antrag machen. Vor allen Dingen ist die Organisation 1a. Ihr werdet vom Disneyworld bis zum Ableger in Cape Canavarel gefahren und auch wieder zurück zum Flughafen. Alles ganz entspannt. Also schaut euch die Option mal an. Könnte für euch auch interessant sein.
 
Benetti macht ein Foto vom Schloß
Schade Benetti das du anscheinend meine Beiträge nie ganz liest. Mir wirfst du vor den Ursprungsbeitrag nicht richtig gelesen zu haben, scheinst da aber selber bei meinen Beiträgen nicht so ganz gründlich zu sein und immer nur das rauszupicken, was dir persönlich negativ aufgestossen ist.
Doch Kennytom ganz im Gegenteil, ich lese deine Beiträge sehr gründlich durch und auch denjenigen den du vor ca. 14 Tagen veröffentlicht hast. Da hast du nämlich einen eigenen Planungsthread erstellt. Die Fragen, die du da gestellt hast, habe ich noch gut in Erinnerung, deshalb war ich auch so verwirrt als ich deine Ratschläge in Links Planungsthread hier las. Du selbst gibst einen Neuling gute Ratschläge und schreibst ihm was nicht nötig sei, wie teuer und völlig überzogen doch alles ist, selbst schaust du aber nach Onsite Hotels oder sogar nach DVC Grandvillas. Gerade in deiner Konstellation (6 Personen) könnte man kräftig sparen (Ferienhaus), aber davon wolltest du nichts wissen.
Sorry das vereinbart sich für mich nicht!

Wir haben zum Beispiel 7 Tage Disneyworld gemacht und dann 7 Tage Kreuzfahrt mit der Disney Magic. Das war eine wunderbare Zeit.
Liest sich schon einmal ganz anders, da hast du das mit der Cruise nicht erwähnt...

Genauso könnte man jetzt argumentieren, dass man eine Kreuzfahrt und dann auch noch mit Disney gar nicht braucht. Florida hat auch so schöne Strände. Und falls man doch eine Kreuzfahrt machen möchte, dann bitte nicht mit Disney, die sind zur Zeit viel zu teuer, da tut es auch eine mit Royal Caribbean oder Carnival Cruises.

Aber ihr hattet eine wunderbare Zeit und das ist alles was letztendlich zählt.

Ich hoffe du verstehst was ich dir damit sagen möchte :)
 
Kennytom hat ein Tagesticket aktiviert
Hi Benetti, es war nicht so das ich von offsite Hotels nichts wissen wollte.

Wir haben in der gemeinsamen Gruppe entschieden das wir 10 Tage bleiben wollen und dann aber in einem onside Hotel übernachten, weil die anderen Mitreisenden das Disenyfeeling komplett mitnehmen wollen. Aber das ist genau unser Kompromis von Zeit und Kosten. Wir bleiben nur 10 oder 11 Tage und dafür dann in einem onside Hotel. Wir könnten uns auch für ein offside Hotel entscheiden und dafür dann länger vor Ort bleiben. Haben uns aber wegen verschiedenster Gründe dagegen entschieden. Mein Beitrag war ja auch auf 6 Reisende bezogen. Und da habe ich tatsächlich in die Runde gefragt, ob jemand Erfahrung mit großen Gruppen hat. Wenn ich wieder nur zu zweit reisen würde, wäre für uns alles klar. Denn das haben wir schon zweimal hinter uns, und da kann ich durchaus auch anderen Tipps mit auf den Weg geben.

Aber so sind die Geschmäcker. Ich kann zum Beispiel sagen, das ich die Disney Kreuzfahrten überragend finde. Es ist ein ganz anderes Feeling als "normale" Kreuzfahrten. Leider sind die Preise für Europa-Touren aktuell wirklich kaum bezahlbar. In der Karibik war es vor einem halben Jahr aber noch in Ordnung. Wie es aktuell aussieht weiß ich leider nicht.

Benetti, (leider weiß ich deinen richtigen Namen nicht) ich hoffe das du das auch richtig aufnimmst. Ich hatte schon damit gerechnet, das es jemandem spanisch vorkommt, das ich in einem anderen Thread nach Tipps frage und hier selber welche gebe. :) Und ich akzeptiere jede Meinung und Erfahrung. Ich denke , jeder hat da andere gemacht.

Wichtig ist, das man eigentlich fast immer eine gute Zeit hat. Es kommt eben immer darauf an was man selber daraus macht. Ohne Vorbereitung kann aber ein Disneyworld Urlaub auch nicht so toll verlaufen. Und da kann man sich hier im Forum dank aller gute Tipps im Vorfeld holen. Da bin ich immer sehr danbkbar für. Ich gebe meine eigenen Erfahrungen aber auch gerne an andere weiter. Vielleicht hilft das dem ein oder anderen.
 

Oben