Viele Fragen- viele Antworten?

Frage 
Lichterglanz blättert noch in der Broschüre
Hallo Zusammen,

Kaum aus DLP zurück haben wir uns entschlossen nächstes Jahr nach WDW zu fliegen und dort unseren Urlaub zu verbringen. Beim googlen und auch hier beim stöbern habe ich schon einige Antworten bekommen, trotzdem möchte ich meine Fragen nun doch hier nochmal einstellen. Vielleicht hat ja jemand Lust und Muse sie zu beantworten.

1) Wie viel Zeit sollte man einplanen? Wir haben gedacht so 14 Nächte zu bleiben. Ist das ausreichend, wenn man die Universal Studios ebenfalls besuchen will?

2) Wo bucht man am besten? Wir haben bisher immer in unserem Stammreisebüro vor Ort gebucht. Sind die Preisunterschiede sehr groß, wenn man im Internet Angebote raus sucht?

3) Welches Hotel würdet ihr empfehlen? In erster Linie soll es einen Bustransfer zu den Disney-Parks geben. Preislich darf es ruhig ausgesprochen günstig sein - man ist sowieso nur zum schlafen da.

4) Bietet es sich an ein Disney-Hotel zu nehmen, weil die Eintrittspreise inklusive sind oder nimmt sich das preislich am Ende nicht viel?

5) Wir sind im DLP vom Park-Hopping sehr angetan. Würdet ihr dort auch dazu raten? Oder sind die Parks so weitläufig, dass man eh nicht wechselt an einem Tag?

6) Habt ihr die Wasserparks genutzt? Oder sind dafür 14 Tage eh zu kurz? Wie sind da eure Erfahrungen?

7) Wie sieht es mit dem Andrang in den Parks aus? Wir haben nächstes Jahr Juni (Pfingstferien) oder Ende August bis Mitte September (Sommerferien Bayern) ins Auge gefasst. Gibt es da Unterschiede? Wettertechnisch ist uns dabei nicht so wichtig - wir sind flexibel ;)

8) Würdet ihr zu den DP raten? Oder kann man auch so zu normalen Preisen (also DLP vergleichbar) dort essen? Lohnt es sich eurer Meinung nach oder findet ihr es überflüssig?

9) Diese Refill-Mugs - sind die lediglich in den Hotels wieder aufzufüllen oder gibts da insgesamt Refill-Stations auch in den Parks?

10) Zu welchem Zeitpunkt lässt sich am besten buchen - insbesondere die Flüge? Wie seid ihr mit dem Jetlag klar gekommen? Sollte man bei der Planung für die Hintour nen komplett freien Tag einplanen deswegen?

11) Für welche Shows oder ähnliches sollte man im Vorfeld Karten buchen? Gibt es etwas, was im Vorfeld unbedingt gebucht werden sollte?

Es tut mir wirklich Leid, dass ich euch mit diesen ganzen Fragen löchere :mw Vor allem weil ja noch ein Jahr bis dahin Zeit ist. Aber ich bin so ein Planer, dass ich so was gerne wirklich alles im Vorfeld abgesichert und gebucht und geklärt habe.

Ganz liebe Grüße
Lichterglanz
 
Choctaw1975 blättert noch in der Broschüre
Zu 2) Wir haben den letzten Urlaub über Disney UK gebucht. Die Engländer bekommen als einzige noch das Ultimate-Ticket (inkl. Hopper, Wasserparks und Disney Quest) für 5, 7, 14 oder 21 Tage. In Deutschland kann man halt nur max. 10 Tage buchen. Auf Nachfrage von unserem Reisebüro bei Disney hieß es, dann müssen wir halt das 10 Tage-Ticket nehmen und zusätzlich ein 4 Tage-Ticket. Das ganze über Deutschland gebucht, wäre viel zu teuer geworden. Bei den Engländer gibt's ab und an auch Specials. Bei unsere Buchung war z.B. eine Disney-Gift card im Wert von 350 Dollar dabei. Zur Zeit bekommt man das 14 Tage-Ticket zum Preis von 7 Tagen. Aber auch der DP wird kostenlos mit angeboten.

Zu 4) Zu den Hotels... Je nach dem was ihr ausgeben möchtet. Bei Disney reichen - meiner Meinung nach - die All Stars (Movie, Sport und Music) und das Pop Century völlig aus. Wenn ihr mit Mietwagen kommt, könnt ihr auf den Parkplätzen der Parks kostenlos parken oder das Bussystem benutzen. Bei externen Hotels kann man noch sparen, aber man muss jeden Tag die Parkplatzgebühr von zur Zeit 14 Dollar zahlen.

Zu 5) Magic Kingdom und Epcot sind per Monorail verbunden. Epcot und die Studios per Schiff. Vom Ticket and Transportation Center gibt es Busse zu allen Parks und Downtown Disney. Oder halt mit dem Mietwagen. Hopping geht auf alle Fälle. Wir haben meistens den Tag in einem Tag verbracht und sind nach dem Abendessen dann noch mal zu Epcot zum Feuerwerk gucken gefahren. Oder wenn ein Park recht voll war, in einen andere geflüchtet. Falls ihr ein externes Hotel wählt und Parkgebühren bezahlt habt, gilt das Parkticket für den ganzen Tag. Mit dem könnt ihr also auch "hoppen".

Zu 7) Von Juni würde ich abraten. Ende Mai / Anfang Juni beginnen die Sommerferien in den USA, d.h. 50 Staaten haben gemeinsam Urlaub. Da kann es recht voll werden in den Parks. August / September waren wir schon mal. Parks waren nicht so überfüllt, allerdings ist dann schon Hurricane-Season und Regenzeit. Es kommt also öfters mal nass von oben :regen: Hat uns jetzt aber nicht weiter gestört.

Zu 8) Wenn es den DP kostenlos gibt - warum nicht. Aber bezahlen würde ich jetzt nicht dafür. Essen ausserhalb der Parks spart dann vielleicht doch den ein oder anderen Dollar.

Zu 9) Die Refill-Mugs sind nur im Hotel zum Wiederbefüllen. In den Parks geht das leider nicht.

Ich hoffe, ich konnte Dir schon mal ein bißchen weiterhelfen.
 
deepie steigt in manche Attraktion mit ein
Dann versuche ich mal mein Glück
1) Wie viel Zeit sollte man einplanen? Wir haben gedacht so 14 Nächte zu bleiben. Ist das ausreichend, wenn man die Universal Studios ebenfalls besuchen will?
Das kommt darauf an, ob du nur die Universal Studios besuchen möchtest oder beide Parks. Mein Erfahrungswert (1997): Wir haben 14 Tage nur in den Disneyparks verbracht, und uns nicht gelangweilt. Länger als 14 Tage? Da können die Warteschlangen dann schon nerven...


2) Wo bucht man am besten? Wir haben bisher immer in unserem Stammreisebüro vor Ort gebucht. Sind die Preisunterschiede sehr groß, wenn man im Internet Angebote raus sucht?
Hier musst du selber schauen, was dir dein Reisebüro für Konditionen gibt. Ich habe immer alles aus verschiedenen Katalogen zusammengebucht. I-Net war da noch nicht so aktuell.


3) Welches Hotel würdet ihr empfehlen? In erster Linie soll es einen Bustransfer zu den Disney-Parks geben. Preislich darf es ruhig ausgesprochen günstig sein - man ist sowieso nur zum schlafen da.
4) Bietet es sich an ein Disney-Hotel zu nehmen, weil die Eintrittspreise inklusive sind oder nimmt sich das preislich am Ende nicht viel?
Ich bevorzuge wegen des Feelings immer ein Disneyhotel. Die All Stars sind sauber, günstig haben einen Pool, uns war das genug


5) Wir sind im DLP vom Park-Hopping sehr angetan. Würdet ihr dort auch dazu raten? Oder sind die Parks so weitläufig, dass man eh nicht wechselt an einem Tag?
Bei 14 Tagen würde ich die Hopperopion zubuchen, die ersten Tage werdet ihr sicherlich den ganzen Tag in einem Park verbringen, wenn ihr dann die Parks aber kennt, bietet sich das hoppern schon an.


6) Habt ihr die Wasserparks genutzt? Oder sind dafür 14 Tage eh zu kurz? Wie sind da eure Erfahrungen?
Ganz klar ein Muss!


7) Wie sieht es mit dem Andrang in den Parks aus? Wir haben nächstes Jahr Juni (Pfingstferien) oder Ende August bis Mitte September (Sommerferien Bayern) ins Auge gefasst. Gibt es da Unterschiede? Wettertechnisch ist uns dabei nicht so wichtig - wir sind flexibel ;)
Juni ist eine gute Zeit (Springbreak beachten), August ist sehr heiss und die Parks voller


8) Würdet ihr zu den DP raten? Oder kann man auch so zu normalen Preisen (also DLP vergleichbar) dort essen? Lohnt es sich eurer Meinung nach oder findet ihr es überflüssig?
Das Essen ist in WDW deutlich billiger als im DLP


9) Diese Refill-Mugs - sind die lediglich in den Hotels wieder aufzufüllen oder gibts da insgesamt Refill-Stations auch in den Parks?
Nur in den Wasserparks gibt es noch die Möglichkeit der Mugs


10) Zu welchem Zeitpunkt lässt sich am besten buchen - insbesondere die Flüge? Wie seid ihr mit dem Jetlag klar gekommen? Sollte man bei der Planung für die Hintour nen komplett freien Tag einplanen deswegen?
Wann es am günstigsten ist ;)). Jetlag beim Hinflug kannst du vernachlässigen. Wir sind Miami gefogen und haben dann auf halben Weg ein Motel gebucht und am nächsten Tag über Cap Kennedy nach Orlando weitergefahren.


11) Für welche Shows oder ähnliches sollte man im Vorfeld Karten buchen? Gibt es etwas, was im Vorfeld unbedingt gebucht werden sollte?
???


Es tut mir wirklich Leid, dass ich euch mit diesen ganzen Fragen löchere :mw Vor allem weil ja noch ein Jahr bis dahin Zeit ist. Aber ich bin so ein Planer, dass ich so was gerne wirklich alles im Vorfeld abgesichert und gebucht und geklärt habe.
Da kommen die Spezialisten bestimmt noch...

deepie
...der für WDW 2012 ins Auge gefasst aht....
 
disneyrunner blättert noch in der Broschüre
Vielleicht hat ja jemand Lust und Muse sie zu beantworten.
Immer her mit den Fragen. :icon_mrgreen:

1) Wie viel Zeit sollte man einplanen? Wir haben gedacht so 14 Nächte zu bleiben. Ist das ausreichend, wenn man die Universal Studios ebenfalls besuchen will?
Meiner Meinung nach ist es ausreichend. Ich fahrt sowieso wieder hin. :giggle:

2) Wo bucht man am besten? Wir haben bisher immer in unserem Stammreisebüro vor Ort gebucht. Sind die Preisunterschiede sehr groß, wenn man im Internet Angebote raus sucht?
Das kann man nicht pauschal beantworten. Wenn Ihr im Disney Resort wohnen wollt ist es auf jeden Fall günstiger über die US oder UK Seite zu buchen. Da muss man dann die Preise vergleichen. Zu bestimmten Zeiten gibt es ja auch Angebote und es kommt natürlich auf den Wechselkurs an.
Den Flug buche ich generell im Internet. Alles andere mal so und mal so. Wo es halt günstiger ist. :icon_mrgreen:

3) Welches Hotel würdet ihr empfehlen? In erster Linie soll es einen Bustransfer zu den Disney-Parks geben. Preislich darf es ruhig ausgesprochen günstig sein - man ist sowieso nur zum schlafen da.
Da kann ich jetzt nicht wirklich was zu sagen. Scheinbar wollt Ihr Euch keinen Wagen mieten. Dann würde ich lieber im Resort übernachten. Dort fahren die Busse sehr regelmäßig.

4) Bietet es sich an ein Disney-Hotel zu nehmen, weil die Eintrittspreise inklusive sind oder nimmt sich das preislich am Ende nicht viel?
Grundsätzlich ist erstmal gar nichts inclusive. :giggle: Ihr könnt bei Disney Packages incl. Eintritt buchen. Ist aber auch nicht billiger als einzelne Buchungen. Es sei denn, es gibt gerade 3 für 5 (3 Tage bezahlen und 5 Nächte bleiben) oder ähnliches.

5) Wir sind im DLP vom Park-Hopping sehr angetan. Würdet ihr dort auch dazu raten? Oder sind die Parks so weitläufig, dass man eh nicht wechselt an einem Tag?
Ich möchte auf Park Hopping nicht verzichten. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob man als Erstbesucher wirklich davon gebrauch macht.
Es ist ja auch nicht wie in Paris, wo man zu Fuß von einem Park zum anderen gehen kann. Im WDW muss man schon auf das Transportsystem zurückgreifen oder einen Mietwagen haben.

8) Würdet ihr zu den DP raten? Oder kann man auch so zu normalen Preisen (also DLP vergleichbar) dort essen? Lohnt es sich eurer Meinung nach oder findet ihr es überflüssig?
Da Ihr auch zu Universal wollt, rate ich vom DP ab. Ich würde auch nicht 2 Wochen nur im WDW essen wollen, auch wenn das Essen teilweise sehr gut ist. Wenn Ihr aber im September ins WDW wollt, könnte es sein, das es den DP kostenlos gibt.

9) Diese Refill-Mugs - sind die lediglich in den Hotels wieder aufzufüllen oder gibts da insgesamt Refill-Stations auch in den Parks?
Nur im Hotel.

10) Zu welchem Zeitpunkt lässt sich am besten buchen - insbesondere die Flüge? Wie seid ihr mit dem Jetlag klar gekommen? Sollte man bei der Planung für die Hintour nen komplett freien Tag einplanen deswegen?
Da müsste ich jetzt in meine Glaskugel schauen. :giggle: Meistens ist es besser die Flüge so früh wie möglich zu buchen. Allerdings gibt es manchmal auch kurzfristig gute Angebote. Da Ihr aber nicht sehr flexibel seid, würde ich früh buchen.
Bei den Hotels ist es anders. Die Angebote auf der US Seite kann man meistens erst ein paar Monate vorher buchen.
Mit dem Jetlag habe ich erst zuhause Probleme. Nach dem Hinflug ist alles nicht so schlimm.

11) Für welche Shows oder ähnliches sollte man im Vorfeld Karten buchen? Gibt es etwas, was im Vorfeld unbedingt gebucht werden sollte?
Zu den Shows kann ich jetzt nichts sagen. Hast Du was spezielles vor? Wenn Ihr im WDW Essen wollt, dann solltet Ihr unbedingt zeitig (180 Tage vorher) reservieren. Das kann man auch online machen.

Es tut mir wirklich Leid, dass ich euch mit diesen ganzen Fragen löchere :mw Vor allem weil ja noch ein Jahr bis dahin Zeit ist. Aber ich bin so ein Planer, dass ich so was gerne wirklich alles im Vorfeld abgesichert und gebucht und geklärt habe.

Ganz liebe Grüße
Lichterglanz
Noch Fragen! :mw
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
1) Wie viel Zeit sollte man einplanen? Wir haben gedacht so 14 Nächte zu bleiben. Ist das ausreichend, wenn man die Universal Studios ebenfalls besuchen will?
Passt recht gut. Ich war 7 Nächte in WDW. Einen Tag davon ging für Kennedy Space Center drauf. In WDW hab ich 3 der 4 Parks ausreichend sehen können. Für alle 4 WDW-Parks würde ich also so 8, 9 Nächte für OK finden. Kommt halt auch etwas auf die Jahreszeit/Besucheraufkommen an.

2) Wo bucht man am besten? Wir haben bisher immer in unserem Stammreisebüro vor Ort gebucht. Sind die Preisunterschiede sehr groß, wenn man im Internet Angebote raus sucht?
Buche auch immer im lokalen Reisebüro meines Vertrauens. Die gaben mir die offiziellen Disney-Preise weiter ($120/Nacht im Pop Century Mitte November). Eine Suche bei Seiten wie z.B. Expedia kann sicher auch nicht schaden.

3) Welches Hotel würdet ihr empfehlen? In erster Linie soll es einen Bustransfer zu den Disney-Parks geben. Preislich darf es ruhig ausgesprochen günstig sein - man ist sowieso nur zum schlafen da.
Bustransfer und günstig? Dann das Pop Century Resort, eindeutig! Hier war ich bei meinem First Trip zu Gast. Preis je nach Jahreszeit: $82-$140 pro Nacht und Zimmer. Ist ein sehr farbenfrohes Resort mit unübersehbaren Disney-Akzenten - thematisiert nach den 1950er-1990er-Jahren. 10 Gebäude mit total 2880 Zimmern, 3 Swimmingpools und im Vergleich zu anderen Disney Resorts relativ kompakt mit einigermassen kurzen Wegen zwischen Lobby/Food Court/Merchandise Shop, den Zimmern und der Bushaltestelle. Das kann man alles zu Fuss zurücklegen. Einige der teureren Resorts haben der Grösse wegen gar ein internes Bussystem - was dann die Wege und Wartezeiten merklich nach oben drücken kann. Nicht so im Pop Century.

Stichwort Bus: Das Pop Century hat eine einzige, zentral gelegene Bushaltestelle. 6 Haltekanten gibt es hier (4 für Busse zu den 4 Parks, eine für den Downtown Disney Bus und eine nach den Wasserparks), klar markiert, wo welcher Bus hält. Und ganz wichtig: Anders als bei einigen anderen Disneyresorts fahren die Pop Century-Busse nonstop von und zu der jeweiligen Destination. Keine ewig lange Runden ums Resort, da nur eine Bushaltestelle auf dem Areal. Die Busse haben einen Richttakt von mindestens alle 20 Minuten - mit Betonung auf mindestens. Bei meinem Aufenthalt wurde - unabhängig von der Tageszeit - deutlich öfter gefahren. Einige Male hab ich den gewünschten Bus knapp verpasst - innert 3 bis 10 Minuten kam bereits der nächste. Auch abends, beispielsweise nach dem Feuerwerk im MK ging der Rücktransport recht zügig vonstatten. Wenn Grossandrang herrscht, fahren oft 2 Busse gleichzeitig, damit soviele Gäste wie möglich schnell ans Ziel gelangen. Das Pop Century hat einen der besten Busservices in ganz WDW, der die vergleichsweise langen Fahrzeiten (17 Minuten Pop-Magic Kingdom) gar nicht als Nachteil erscheinen lässt.

Wirf mal einen Blick in den Thread HIER, da habe ich einen Bericht in Bild und Text über meinen Aufenthalt im Pop Century verfasst. So bekommst Du einen Eindruck von der Anlage.

4) Bietet es sich an ein Disney-Hotel zu nehmen, weil die Eintrittspreise inklusive sind oder nimmt sich das preislich am Ende nicht viel?
Also zumindest wenn man, bzw. das Reisebüro direkt bei Disney bucht, dann macht daus preislich nichts aus. Die Eintrittstickets werden nicht billiger, wenn man in einem Disneyhotel übernachtet und das Hotel nicht billiger, wenn man keine Eintrittstickets dazu kauft. Beide Dinge muss man ja irgendwann zahlen.

Ein Aufenthalt in einem Disney-Resort hat aber ganz andere Vorteile: Erstens der oben angesprochene Busservice: Gratis und ganztags gleichmässig verfügbar. Es gibt Hotels ausserhalb von WDW, die haben auch einen Shuttlebus. Aber der fährt vielleicht am Vormittag zwei, dreimal Richtung Parks und abends nach dem Feuerwerk einmal retour. Verpasst man den, hat man Pech gehabt. Und wenn man im Hochsommer und evtl. auch noch mit Kindern reist, dann ist man vielleicht froh, wenn man über Mittag mal kurz ins Resort zurückkehren kann und eine Pause im Swimming Pool oder dem klimatisierten Zimmer einlegen kann, bevor die Temperaturen abends wieder erträglicher werden und man bereit ist für neue Abenteuer in den Parks. Wohnt man in einem Disney Resort, kann man jederzeit in den nächsten Bus steigen und von den Parks zum Resort oder umgekehrt fahren. Ein klarer Vorteil.

Und noch ein Vorteil: Die Extra Magic Hours - speziell in der Hochsaison. Jeden Tag hat einer der vier Parks mal abends länger geöffnet oder macht morgens früher auf. Die Extra Magic Hours dürfen nur Gäste nutzen, die in einem der Disney Resorts wohnen. Der Zimmerschlüssel dient dabei als Identfikationsmittel.

5) Wir sind im DLP vom Park-Hopping sehr angetan. Würdet ihr dort auch dazu raten? Oder sind die Parks so weitläufig, dass man eh nicht wechselt an einem Tag?
Trotz der ganz anderen Distanzen und Grössenverhältnisse könnte ich nie ohne Parkhopping in WDW sein. Die gut $50 sind es wert. Man kann dann z.B. den Morgen mit einem Character Meal im Magic Kingdom beginnen, und danach mit der Monorail ins Epcot wechseln. Oder tagsüber das Animal Kingdom erkunden und wenn AK schliesst (ist ja meistens früher als die anderen Parks - der Tiere wegen), dann kannst Du in den Bus und ins Magic Kingdom fahren und den Tag beim Feuerwerk ausklingen lassen.

Der Vollständigkeit sei aber gesagt, dass die Wege zwischen den Parks mehr Zeit in Anpruch nehmen. Rechne eine knappe Stunde ein. Vom Magic Kingdom nach Epcot kannst Du die Monorail nehmen, die fährt oft und das ganze geht relativ fix, aber wenn man z.B. wie oben beschrieben vom Animal Kingdom ins Magic Kingdom will, dann fährt man Bus. Und dieser Bus fährt bis zum sogenannten TTC - Ticket & Transportation Center (Parkplatz des Magic Kingdom). Von dort muss man dann entweder die Fähre oder die Monorail nehmen, um auf andere Seite der Seven Seas Lagoon, vor den Eingang des Magic Kingdom gelangen. Das ist machbar, auch nicht extrem kompliziert, da die Bushaltestellen anständig ausgeschildert sind, aber es braucht halt einfach etwas Zeit. Wichtig zu wissen, wenn man z.B. eine Restaurantreservierung wahrnehmen muss.

Die Busse von den Disney Resorts zum MK fahren übrigens bis vor den Eingang des Magic Kingdom - es entfällt das Umsteigen im TTC. Selbiges auf dem Rückweg zum Resort.

Epcot und Hollywood Studios sind recht nahe nebeneinander - kann man zu Fuss in etwa 15 Minuten oder per Boot den Park wechseln.

6) Habt ihr die Wasserparks genutzt? Oder sind dafür 14 Tage eh zu kurz? Wie sind da eure Erfahrungen?
Bis jetzt noch nie. Bin zwar eine Wasserratte, aber stehe eher nicht so auf Action und Wasserrutschen. Wenn ihr alle WDW-Parks, einen der beiden Wasserparks und Universal besuchen wollt - sicherlich machbar in 14 Tagen, aber viel mehr hat dann nicht mehr Platz.

Beachte auch, dass man um die Wasserparks zu besuchen, draufzahlen muss. Die werden zusätzlich zu einem Ticket für die Themenparks verrechnet. Ein Eintagesticket für einen Wasserpark kostet $45 - man kann aber auch zu den Park Hopper Tickets die sogenannte "Water Park Fun & More"-Option dazu kaufen.

Ein Preisvergleich: Ein 10-Day-Hopperticket für Erwachsene MIT der Wasserpark-Option kostet $347. Ein 10-Day-Hopperticket OHNE Eintritt für die Wasserparks macht $295.

Eine Übersicht an WDW-Tickets findest Du in kompakter Form HIER.

Die Pools im Pop sind vielleicht nicht ganz so actionreich (keine Rutsche), aber dafür sind die sehr grosszügig bemessen und zumindest als ich letzten November dort war, 24 Stunden offen - trotz meist eher mässiger Temperaturen um 20 Grad. Mir haben die gereicht.

7) Wie sieht es mit dem Andrang in den Parks aus? Wir haben nächstes Jahr Juni (Pfingstferien) oder Ende August bis Mitte September (Sommerferien Bayern) ins Auge gefasst. Gibt es da Unterschiede? Wettertechnisch ist uns dabei nicht so wichtig - wir sind flexibel ;)
Ich würde zu Ende August tendieren. In Zentralflorida sind dann die meisten Kids wieder in der Schule, in vielen Teilen der USA gehen die Ferien dann zu Ende und der Andrang ist erträglicher, als im Juni. Für die Amerikaner beginnen die Sommerferien mit dem Memorial Day Ende Mai.

Die Hurrikangefahr ist im Aug/Sept naturgemäss höher. Einen heftigen Regenschauer kann's da durchaus geben, aber da Orlando im Landesinneren liegt, wird es seltener richtig brutal ernst, wenn man es mit Orten am Meer vergleicht. So oder so vorhanden sein wird die Hitze und die für uns Mitteleuropäer eher ungewohnt hohe Luftfeuchtigkeit - oft bis oder über 80%. So können sich 30 Grad schnell wie 36-38 Grad anfühlen. Überladet den Plan nicht, habt immer eine Flasche Wasser dabei und berechnet auch mal Zeit für eine Pause über Mittag in einer klimatisierten Attraktion/einem Restaurant oder dem Resort-Swimming Pool ein.

8) Würdet ihr zu den DP raten? Oder kann man auch so zu normalen Preisen (also DLP vergleichbar) dort essen? Lohnt es sich eurer Meinung nach oder findet ihr es überflüssig?
Die Frage überlasse ich als einer, der per Magensonde künstlich ernährt wird, elegant einem unserer fachkundigen Mitleser.:) Ich glaube aber, dass das Preisniveau in WDW unter dem in DLP ist - korrekt?

9) Diese Refill-Mugs - sind die lediglich in den Hotels wieder aufzufüllen oder gibts da insgesamt Refill-Stations auch in den Parks?
Falls Mug im Resort gekauft, dann sind die gemäss Disney auch nur in dem jeweiligen Resort aufzufüllen. Eine längere Diskussion über Refillable Mugs hatten wir HIER.

10) Zu welchem Zeitpunkt lässt sich am besten buchen - insbesondere die Flüge? Wie seid ihr mit dem Jetlag klar gekommen? Sollte man bei der Planung für die Hintour nen komplett freien Tag einplanen deswegen?
Jetzt hast Du noch genügend Zeit - aber beginne doch mal auf Onlineportalen wie Expedia oder auf den Websites der Airlines einfach mal zum Spass nach den momentanen Preisen zu suchen. Da ihr im Sommer reist - bucht doch einfach etwas früher als ich. Ich hab meinen Novembertrip Mitte Oktober gebucht. Preis ist für mich eher sekundär, da ich lieber mit meiner einheimischen Schweizer Airline fliegen will. Ich würde jetzt spontan sagen: Irgendwann zwischen Neujahr und Frühjahr solltet ihr da konkret werden.

Jetlag: Ist beim HINFLUG Europa-USA das geringere Problem, als bei der Rückreise. Die Erklärung: Die Flüge ab Europa nach den USA starten meist vormittags oder mittags. Man fliegt dann mit der Erddrehung und landet meist am frühen Abend in den USA. Es ist einfach 10 Stunden lang Nachmittag.:) Ein Beispiel: Letzten November flog ich nonstop von Zürich nach Miami (dies mangels Nonstopflügen Schweiz-Orlando) Der Flug ging um 13:05 in ZRH und erreichte MIA gerade so zum Eindunkeln um 17:40. Danach einreisen und für die erste Nacht hatte ich mir ein Flughafenhotel in Miami ausgesucht.

Wenn man also in den USA landet, dann den Transfer ins Hotel macht, ggf. noch Mietwagen übernimmt, dann ist es also dort Abend und schon recht bald mal Zeit fürs Bett. Da packen die meisten Menschen locker - selbst ich - und am nächsten Morgen ist man in aller Regel schon bereit für die Parks. Halb so wild.

Mehr aufpassen muss man bei der Rückreise nach Europa. Praktisch alle Flüge USA-Europa fliegen über Nacht - das heisst, man verlässt die USA so 20-22 Uhr (falls man noch irgendwo in den Staaten umsteigen muss oft schon am Nachmittag) und landet in Europa irgendwann am Vormittag. Und das ist die Problematik: Wer sich, wie ich auch, nicht Business Class leisten kann, der wird es schwer haben im Flieger zu schlafen. Ich bringe das eher selten fertig und wenn, dann nur für ein, zwei Stunden. Zudem fliegt man beim Rückweg gegen die Erde und das bedeutet, dass die Nacht sehr viel kürzer ist.

Nach Heimkehr mindestens ein, zwei Puffertage einplanen, bevor's wieder in die Schule zur Arbeit geht. Ihr werdet in der ersten Nacht nach Heimkehr locker bis zum Mittag schlafen können, da dann die innere Uhr komplett durcheinander gerät.

11) Für welche Shows oder ähnliches sollte man im Vorfeld Karten buchen? Gibt es etwas, was im Vorfeld unbedingt gebucht werden sollte?
Shows fallen mir da eigentlich keine ein - ausser ihr wollt noch in den Cirque du Soleil in Downtown Disney. Was man aber vorreservieren kann und sollte, sind gewisse Restaurants. Wenn Du mit Kids reist, dann wollt ihr vielleicht mal eine Mahlzeit mit den Characters zu euch nehmen. Ein solches Character Meal kann man online über die Disney World-Website reservieren - ganz unkompliziert und für eure Reisezeit sicher empfehlenswert. Reservieren kann man max. 180 Tage im Voraus, ist also noch etwas früh.;)

Ein persönlicher Tipp von mir: Versucht ein Frühstück im Crystal Palace Restaurant im Magic Kingdom Park. Das Essen ist vorzüglich - selbst für europäische Geschmäcker und dann sind da natürlich die Characters: Winnie the Pooh, Tigger, Eeyore und Piglet, die ihre Runde von Tisch zu Tisch machen und für Autogramme und dicke Umarmungen zu haben sind. Preis: Irgendwas mit $20 pro Person war's glaub ich - absolut OK für die Qualität und die Interaktion mit den Characters. Ein Insidertipp: Versuche eine Frühstücksreservation zwischen 8 und 9 Uhr an einem Tag zu kriegen, an dem das Magic Kingdom erst um 9 öffnet (an einem Morgen ohne Extra Magical Hours wohlverstanden). Das Crystal Palace öffnet täglich um 8 Uhr, und wenn ihr in der Stunde vor 9 Uhr eine Reservation habt, dürft ihr vor allen anderen Tagesgästen in den Park und mit einer ganz kleinen Portion Glück seid ihr die allerersten, die an dem Morgen die Main Street hinunter laufen dürfen. Das ist ein grandioser Disney-Moment, mal das riesige Schloss ganz alleine vor sich zu haben. Fotoapparat nicht vergessen!

In meinem Reisebericht siehst und liest Du HIER, wie ich genau das erleben durfte.

Dining Reservations für WDW kann man HIER online erledigen.

Es tut mir wirklich Leid, dass ich euch mit diesen ganzen Fragen löchere :mw Vor allem weil ja noch ein Jahr bis dahin Zeit ist. Aber ich bin so ein Planer, dass ich so was gerne wirklich alles im Vorfeld abgesichert und gebucht und geklärt habe.
Aber genau dafür sind wir und dieses Forum doch da.:) Wenn weitere Fragen sind, dann unverzüglich hier rein in den Thread. Vorfreude ist immer die schönste Freude.
 
Lichterglanz blättert noch in der Broschüre
Hallo!

Was soll ich sagen außer= Wow! Und = Danke Danke Danke :yahoo:

So viel liebe Hilfsbereitschaft und so viel Input und so viel Mühe mit den Antworten! Jetzt sehe ich etwas klarer und ich freue mich so sehr! Besonders der Tipp mit den Hotels ist toll Baloo :)

Da werden wir doch nachher mit der Familie wirklich mal stöbern und schauen und beraten. Ihr habt mir wirklich sehr sehr geholfen!

Von ganzem Herzen Dankeschön!

Liebe Grüße
Lichterglanz
 
Lichterglanz blättert noch in der Broschüre
HuHu

Es sollte natürlich heißen: Ihr fahrt sowieso wieder hin.

So ist das halt, wenn man schnell zwischendurch was schreibt. :giggle:
*lach* Ich habs aber richtig verstanden :lach Und jaaaa- gerade als ich mit meinem Mann gesprochen hab, haben wir uns gegen die Wasserparks entschieden. Seine Worte= Das machen wir dann nächstes mal :headbang:

Liebe Grüße
Lichterglanz
 
Rocknroll_Mom blättert noch in der Broschüre
Ich hab zwar keine Tipps für dich, aber ich hänge mich hier an, weil ich hoffe, dass sich mein Traum WDW in naher Zukunft erfüllen wird. So kann ich schon mal einige Ratschläge speichern. Viel Spass bei Eurer weiteren Planung.
LG
Sue:wink:
 
Flint86 blättert noch in der Broschüre
Vielen Dank für deine Fragen Lichterglanz:giggle: und natürlich für die Antworten der anderen, da wir auch für nächstes/ übernächstes Jahr einen WDW Aufenthalt planen, schwirrten mir auch diese Fragen im Kopf herum.
Wünsch euch viel Spaß für eure Planung!

LG Monique:wink:
 
Lichterglanz blättert noch in der Broschüre
HuHu :)

Aber gern doch Flint ;) Freut mich doch, wenn noch andere davon profitieren können :) Auch Dir viel Spaß bei der Planung.

Liebe Grüße
Lichterglanz
 
disneyrunner blättert noch in der Broschüre
Vielleicht sind die Events im WDW eine Hilfe bei der Terminfindung. Anfang Juni finden z.B. noch die Star Wars Weekends statt, Anfang September gibt es schon die ersten Halloween Partys und für den Sommer lässt Disney sich meistens auch etwas einfallen.

Schaut doch mal HIER.
 
Lichterglanz blättert noch in der Broschüre
HuHu,

Da denk ich ganz sicher dran :)

Ich find das ganz schön irre wie sehr man diesen Aufenthalt planen muss so weit im voraus. Nur wegen der Tischreservierungen. Ist doch der Hammer *gg*

Liebe Grüße
Lichterglanz
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Ich find das ganz schön irre wie sehr man diesen Aufenthalt planen muss so weit im voraus. Nur wegen der Tischreservierungen. Ist doch der Hammer *gg*
Halt, Einspruch! Müssen tut man das nicht unbedingt, es sei denn man reist in der Hochsaison. Ich hab meinen Visit im November mitsamt Reservierung im Crystal Palace auch erst Anfang Oktober definitiv gebucht und reserviert, aus diversen persönlichen Gründen muss ich das jeweils so machen. Ging aber auch so. Nebensaison macht's möglich.;)

Aber sich einlesen in das Thema, das kann man tatsächlich nie früh genug. WDW ist ganz offiziell der weltweit meistbesuchte Ferienort , sowohl nach Fläche, Anzahl Hotelzimmer und Anzahl Besuchern - das ganze Areal begrüsst jährlich über 50 Millionen Gäste - soviel wie der Frankfurter Flughafen im gleichen Zeitraum abfertigt. Zu jeden gegebenen Zeitpunkt halten sich 150'000 bis 250'000 Leute innerhalb WDW auf, also kann man das mit einer Stadt mit so viel Einwohnern vorstellen.

Aber es macht doch Spass, einen Aufenthalt am zauberhaftesten Ort der Welt zu planen, oder nicht?:)
 
Lichterglanz blättert noch in der Broschüre
HuHu :)

Stimmt man muss nicht :) Mir wurde im DIS Forum aber ans Herz gelegt die Reservierungen wirklich so bald es geht zu machen, weil im September wohl Free Dinning Plans da sind und deswegen natürlich dementsprechend Andrang in den Restaurants ist.
Und bevor wir nachher da stehen plan ich dann wirklich lieber im Vorfeld. So wirklich voll in der Nebensaison geht mit Kind ja nicht so wirklich. Aber ich denke wir bekommen das schon hin.

Klar macht es Spaß das zu planen - sogar wie verrückt :mw Ich lese mich gerade durch diverse Speisekarten der zig Restaurants und schau mal was wir so mögen.

Liebe Grüße
Lichterglanz
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
HuHu :)

Mir wurde im DIS Forum aber ans Herz gelegt die Reservierungen wirklich so bald es geht zu machen, weil im September wohl Free Dinning Plans da sind und deswegen natürlich dementsprechend Andrang in den Restaurants ist.
Und bevor wir nachher da stehen plan ich dann wirklich lieber im Vorfeld. So wirklich voll in der Nebensaison geht mit Kind ja nicht so wirklich. Aber ich denke wir bekommen das schon hin.
Jaja, die auf den Disboards sind sowieso alle extrem angefressene Planer.:) Schon ok, bei der Reisezeit geht man lieber auf Nummer sicher.

Ich lese mich gerade durch diverse Speisekarten der zig Restaurants und schau mal was wir so mögen.
Frühstück im Crystal Palace mit Winnie the Pooh & Friends kann ich empfehlen. Reserviere zwischen 8 und 9 Uhr an einem Tag, an dem das MK erst um 9 öffnet. Dann könnt ihr fast allein die Main Street runterlaufen und schnell paar tolle Bilder vorm Schloss schiessen.:)
 
Lichterglanz blättert noch in der Broschüre
HuHu :)

Ja das hab ich wegen Deinem so tollem Reisebericht sowieso schon vorgemerkt :) Ich freu mich ja sooo- hoffentlich geht die Zeit ganz schnell rum.

Kann ich eigentlich eine Tischreservierung machen ohne das ich gebucht habe? Denn im Juni herum gibts wohl meist ein Angebot mit dem free dinning plan im September dann. Das würde sich ja anbieten. ich habe mal geschaut was wir dieses Jahr zahlen würden und sind mit Park Hopper und Deluxe Dinning Plan auf 3700 Euro gekommen für 14 Tage (und 10 Tage Parkeintritt). Das find ich nun nicht sooo viel. Oder irre ich? Ach das Hotel wäre das Disney's Caribbean Beach Resort. Wir wollten zwar eigentlich ins POP- da ist aber der Free Dinning Plan nur dieser Quick Dinning Plan und wir möchten schon auch Mahlzeiten in nem "normalen" Restaurant haben. Und im Endeffekt wäre es dann billiger das Caribbean Beach zu buchen.

Ach - Flounder? Wenn Du magst kannst Du diesen Thread mit dem anderen, wo ich die Fragen gestellt hatte zusammen schmeissen :)

Liebe Grüße
Lichterglanz
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Kann ich eigentlich eine Tischreservierung machen ohne das ich gebucht habe?
Ein Restaurant kann man auch ohne Buchung reservieren, natürlich! Lege zuerst auf disneyworld.com einen Account an und mache dann die gewünschte Buchung. So kannst Du auch später auf deine Reservation zugreifen.


Denn im Juni herum gibts wohl meist ein Angebot mit dem free dinning plan im September dann. Das würde sich ja anbieten. ich habe mal geschaut was wir dieses Jahr zahlen würden und sind mit Park Hopper und Deluxe Dinning Plan auf 3700 Euro gekommen für 14 Tage (und 10 Tage Parkeintritt). Das find ich nun nicht sooo viel. Oder irre ich? Ach das Hotel wäre das Disney's Caribbean Beach Resort.
Wieviele Personen seid ihr? Wie alt ist das Kind?

Caribbean Beach ist sicher ein tolles Hotel, aber auch so ziemlich das flächenmässig grösste in WDW. Habt ihr ein Auto zur Verfügung? Wäre ein Vorteil. Falls nicht, könnt ihr natürlich Bus fahren, aber rechnet dann einfach viel Zeit ein. Das CBR hat glaub ich wegen der riesigen Fläche sogar ein internes Bussystem. Muss mal genauer recherchieren, wie das dort so abläuft. Aber nicht mehr heute, jetzt geniesse ich den Sommerabend. Morgen dann wieder.:giggle:
 
Lichterglanz blättert noch in der Broschüre
Hi,

Wir sind zu dritt und unsere Tochter ist dann 14 nächstes Jahr- kurz vor ihrem 15ten. Zählt also als Erwachsen. Ja Du hast recht, die haben ein internes Bussystem- wobei man wohl zu den Studios und Epcot ganz günstig liegt. Es gibt in dem Resort mehrere Haltestellen für die Busse und wenn ich es richtig verstanden habe, dann kann man von jeder zum MK, AK, HSP usw fahren. Und halt intern. Wobei ich in Hotelbewertungen gelesen habe, dass man wohl vom weitesten Haus zum Hauptgebäude so um die 10 Minuten Fußweg braucht. Ob das stimmt weiß ich natürlich dann wieder nicht *lach*

Auto haben wir bisher noch nicht entschieden. Im Gespräch war ein Leihwagen auf jeden Fall schon. Aber sicher sind wir noch nicht, weil wir ja eigentlich nicht groß vor haben Disney zu verlassen. Eigentlich war das ja geplant, aber nachdem wir nun genauer in die Planung gegangen sind, haben wir gedacht, dass wir die 14 Tage in Disneyland wohl brauchen werden.
Also Leihwagen ist noch offen.

Liebe Grüße
Lichterglanz
 

Wenn Dich "Viele Fragen- viele Antworten?" interessiert könnten Dich aus diese Themen interessieren


Oben