Paris erleben mit Besichtigungsfahrten

Baranoir macht ein Foto vom Schloß
Hallo,

da wir diesmal auch an einem Tag Paris erleben wollen, steht die Frage im Raum, wie man am besten möglichst viel von der Stadt sieht. Termin ist der 14. oder 15. September 2010.

Zur Option steht die von Disney angebotene Stadtrundfahrt oder eine "Safari" :lach auf eigene Faust.

Und hierzu mal ein paar Fragen:

Hat schon jemand eine Parisrundfahrt mit l´Open Tour o.ä. gemacht (www.parislopentour.com) ? Wie sind denn da eure Erfahrungen ? Muss man stundenlang warten bis ein Bus kommt der nicht überfüllt ist oder geht das so ? Wie ist denn die Qualität von solchen Angeboten ?

Wie sieht es im Vergleich dazu mit der von Disney organisierten Fahrt aus ? Was ist denn da alles im Programm mit drin ?

Vielen Dank im Vorraus !
 
Bibliothekarin Charmebolzen
Ich persönlich finde die Busse von L'Open Tour total klasse! Bin Fan von denen!

Man hat einen tollen ersten Überblick, kann aus- und einsteigen wie man will und so das genauer anschauen, was einen interessiert oder einfach wo vorbeifahren.
Außerdem sieht man meiner Meinung nach einfach mehr als wenn man mit Metro (ich hasse das Umsteigen in Paris...) unterwegs ist.
Wobei die Metro natürlich ihren eigenen Charme hat, aber für einen Tag kann sich dieser kaum entfalten :D

Die Busse habe ich zum ersten mal bei meinem ersten Parisbesuch (völlig unabhängig von Disney) benutzt und war sehr zufrieden!
Man hat genug gesehen an einem Tag und war sehr flexibel.
Voll war es nur an einigen Haltestellen (Notre Dame), aber wir haben nie länger als 5 Minuten an den Knotenpunkten gewartet, maximal waren es ca. 15 Minuten - bin da aber nicht mehr ganz sicher (es war nie zu lang).
Innerstädtisch kann man auch mal eine Station vorspazieren oder die Route wechseln. Allerdings hängen Wartezeit und Anzahl der Mitfahrer auch von der Saison ab!
In den Ferien ist bestimmt mehr los.

Zu den Disneytouren kann ich gar nix sagen - aber wahrscheinlich sind sie zu teuer bzw. teurer als wenn Du Dich selbst um eine kümmerst :D

Bei normalen Stadttouren im Bus finde ich es sehr schade, dass man kaum Gelegenheit hat entweder überhaupt auszusteigen, oder wenn, dann muss man sich immer an die Zeiten halten.
Dies fällt bei eigener Planung (Metro oder L'open) weg und man ist unabhängiger.

Zu guter Letzt ist es ja auch Geschmackssache, ob ich lieber allein unterwegs bin und flexibel sein möchte, oder sicher und 100%ig in einem kuscheligen Bus sitze und weiß, Punkt 18 Uhr habe ich alles durch. Oder so ähnlich :icon_mrgreen:

Ich rate Dir auf jeden Fall zu den L'Open Tour Bussen!

LG Tanja
 
Mave110 First Main Street Emporium Specialist
ich würde dir auch die open tour zu nehmen oder paris auf eigene faust erkunden!

wir waren bisher immer allein unterwegs wenn wir mal in paris waren. reiseführer in die hand und los. die sehenswürdigkeiten sind immer toll ausgeschildert und im führer erklärt, so dass wir nur die metro genutzt haben. so ist man auch etwas freier in der streckenwahl usw.!

und wenn du ein iphone hast: es gab vorgestern einen gratis paris reiseführer vom mtrip (die haben gerade jeden tag einen anderen gratis). der ist wirklich gut mit routenführung erklärungen auf deutsch usw.! vielleicht wär das ja was für eine eigene-faust tour.
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Klar, Metro ist für Sightseeing nicht so geeignet, von einigen wenigen Strecken mal abgesehen.

Aber mit dem öffentlich Bus und den Trams ist das recht spannend.

Da ich die wichtigen Sehenswürdigkeiten in Paris so ziemlich alle kenne, ist eine Guided Tour für mich nicht sehr interessant. Mit dem Stadtbus kommt man dann in Gegenden, die man sonst nicht so sehen würde, wie z.B. Chinatown hinter dem Place d'Italie.

Meist steige ich einfach auf gut Glück in einen Bus und fahre damit bis zur Endstation, von dort geh ich dann entweder zu Fuss weiter auf Erkundung oder ich nehme einen anderen Bus. An vielen Orten fahren inzwischen entlang der Stadtgrenze Trams, welche sich fürs Sightseeing ebenfalls anbieten.

Besonders sehenswert ist übrigens die Route des Balabus, dieser fährt jedoch nur nachmittags an Sonn- und Feiertagen von Frühjahr bis Herbst. Er fährt von Gare de Lyon über den Place de la Bastille und der neuen Oper, danach ein langes Stück der Seine-Promenade entlang am Eifelturm vorbei, dann hoch zur Champs Elysée, dort alles geradeaus, vorbei am Triumpfbogen bis zur Grande Arche bei der Défense. Besonders interessant ist dort übrigens die Strassenführung, wo man das Gefühl hat, man fährt ein paar Male im Kreis herum, bis man dort zum unterirdischen Busbahnhof kommt, welcher zugegebenermassen nicht einer der hübschesten Orte der Stadt ist... :) Die Fahrt entschädigt aber auf jeden Fall dafür.

Der Bus ist in den regulären RATP-Tickets der Zone 1 inbegriffen, wenn man bis zur Défense fährt, benötigt man die Zonen 1-3. Wobei man diese sowieso hat, wenn man die Tageskarte Mobilis ab Chessy löst (dann hat man die Zonen 1-5).

Wenn man an einem Ticketschalter nachfragt, wird meistens versucht, Touristen das Ticket Paris Visite zu verkaufen, welches neben Metro-, RER-, Bus- und Tram-Ticket für 1, 2, 3 oder 5 Tage für die Zonen 1-3 oder 1-6 noch Vergünstigungen in gewissen Museen und Restaurants sowie der Open Bus Tour bietet.

Dabei sollte man aber auf jeden Fall die Preise vergleichen und sich überlegen, ob man die zusätzlichen Angebote des Paris Visite auch wirklich nutzt.

1 Tag Zonen 1-6 Paris Visite kostet: €18.90
1 Tag Zonen 1-5 Mobilis kostet: €13.65

Falls man die Zone 6 wirklich benötig, lohnt sich Paris Visite allenfalls, denn dafür ist Mobilis nur noch minim günstiger: €17.30

Wobei, ausser um vielleicht nach Parc Asterix zu kommen, braucht man Zone 6 eher selten. Sogar das Schloss Versailles ist "nur" in Zone 4. (Chessy ist Zone 5)
 
disneyrunner blättert noch in der Broschüre
und wenn du ein iphone hast: es gab vorgestern einen gratis paris reiseführer vom mtrip (die haben gerade jeden tag einen anderen gratis). der ist wirklich gut mit routenführung erklärungen auf deutsch usw.! vielleicht wär das ja was für eine eigene-faust tour.
Welche Städte gab es den schon gratis?
 
Bibliothekarin Charmebolzen
Na an den Bushaltestellen :-*

Das sind ja mehrere Linien und da sind dann entprechende Stationen. Die erkennt man schon diese Haltestellen und ich glaube auf der Homepage gibt es auch Pläne!
Auf jeden Fall immer an den Touriattraktionen. Dort kann man sie nicht verfehlen :D

LG Tanja

danke für die antwort wo muss man bei den bussen zusteigen hab auf der seite nichts gefunden oder einfach überlesen
 
Disneymom steigt in manche Attraktion mit ein
Ich würde auf jeden Fall eine Opentour machen. So viel ich weiß, kann man an jeder Haltestelle zusteigen.

Wir haben im März eine Stadtrundfahrt von Disney gemacht. Sie war sehr schön, aber ich fand es im Nachhinein zu teuer für das was geboten wurde.

Gruß
Disneymom
 
Baranoir macht ein Foto vom Schloß
Ich würde auf jeden Fall eine Opentour machen. So viel ich weiß, kann man an jeder Haltestelle zusteigen.

Wir haben im März eine Stadtrundfahrt von Disney gemacht. Sie war sehr schön, aber ich fand es im Nachhinein zu teuer für das was geboten wurde.

Gruß
Disneymom
Vielen Dank für die bisherigen Antworten.
So wie die bisherigen Planungen von uns sind, werden wir ein Ticket Mobilis kaufen und mit dem Zug bis Haltestelle Auber fahren und am Büro von Open Tour in den Bus einsteigen. Entweder fahren wir direkt die Grand Tour (grüne Linie) oder die Montmarte Tour (gelbe Linie) und dann die andere.

@Disneymom: Kannst du mal so aufzählen was bei der Disney-Stadtrundfahrt im Angebot enthalten war.
 
dirk1181 blättert noch in der Broschüre
Ich würde auf jeden Fall eine Opentour machen. So viel ich weiß, kann man an jeder Haltestelle zusteigen.

Wir haben im März eine Stadtrundfahrt von Disney gemacht. Sie war sehr schön, aber ich fand es im Nachhinein zu teuer für das was geboten wurde.

Gruß
Disneymom
was hat die von disney gekostet?
 
MinnieMouse blättert noch in der Broschüre
Wobei Disney selber ja keine Stadtrundfahren anbietet, die vermitteln ja nur an Veranstalter wie Cityrama etc. die auch über die Kataloge buchbar sind ...... zu vollkommen überteuerten Preisen .... :icon_rolleyes::(

Diese "Hop on - Hop of" Touren sind immer empfehlenswert, haben wir bisher in New York und Dubai gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Disneymom steigt in manche Attraktion mit ein
Vielen Dank für die bisherigen Antworten.
So wie die bisherigen Planungen von uns sind, werden wir ein Ticket Mobilis kaufen und mit dem Zug bis Haltestelle Auber fahren und am Büro von Open Tour in den Bus einsteigen. Entweder fahren wir direkt die Grand Tour (grüne Linie) oder die Montmarte Tour (gelbe Linie) und dann die andere.

@Disneymom: Kannst du mal so aufzählen was bei der Disney-Stadtrundfahrt im Angebot enthalten war.
Wir sind durch die Pariser Innenstadt, Notre Dame, Louvre, Obelisk, Arc de Triumph und Eifelturm gefahren. Am Eifelturm konnte man aussteigen und ca. 30 Minuten herumlaufen. Da es eine Abendfahrt war, konnten wir noch das Leuchten des Eifelturms bewundern und sind dann zurück ins DLP gefahren. Die ganze Fahrt hat ca. 3 Stunden gedauert ( 30 Minuten von und nach Paris, 30 Minuten am Eifelturm, blieben also nur knapp 1 1/2 Stunden wirkliches Sightseeing). Erklärungen zu den Sehenswürdigkeiten kamen über Kopfhörer, die beim Einsteigen verteilt und einem der Kanal der jeweiligen Landessprache genannt wurden. Die "Fremdenfüherin" die mit im Bus war, hat somit nicht mehr gemacht als Kopfhörer verteilt und Anwesenheitslisten abgehackt.

Gruß
Disneymom
 
Disneymom steigt in manche Attraktion mit ein
Wobei Disney selber ja keine Stadtrundfahren anbietet, die vermitteln ja nur an Veranstalter wie Cityrama etc. die auch über die Kataloge buchbar sind ...... zu vollkommen überteuerten Preisen .... :icon_rolleyes::(

Diese "Hop on - Hop of" Touren sind immer empfehlenswert, haben wir bisher in New York und Dubai gemacht.
Kann ich nur zustimmen. Die Tour von Cityrama war nicht schlecht, aber viel zu teuer.

Gruß
Disneymom
 

Oben