Hilfe bei der Planung

thorroth Böser Zwerg
Ich benötige mal euren fachmännischen Rat. Wir erwarten in den kommenden Tagen Nachwuchs und deshalb fällt WDW dieses und nächstes Jahr aus. Damit der Entzug nicht zu hart wird, planen wir nach Paris zu fahren. Dazu habe ich ein paar Fragen:

Welche Erfahrungen habt ihr mit Babys in DLRP gemacht? Hat jemand Tipps?

Wir wollen in der ersten Dezemberwoche (unter der Woche) für ca. 3 Übernachtungen fahren. Bezahlbar soll es auch sein.

Ist es besser, ein Hotel außerhalb zu nehmen und wenn ja welches? Rentiert es sich auch bei Hotels außerhalb mal für eine Pause den Park zu verlassen und ins Hotel zu gehen? Wie sieht es mit z.B. dem Cheyenne aus? Wie lange dauert es zu Fuß vom Park ins Hotel mit einem Kinderwagen?

Wenn wir ein Hotel außerhalb nehmen, dann rentiert sich wahrscheinlich ein Jahrespass. Welchen empfehlt ihr?

Bei einem Hotel auf dem Gelände: Cheyenne oder Santa Fe? Was ist besser? Wieviel Nachlass gibt es immer mit dem Jahrespass?

Seid ihr auf irgendwelche Angebote in dieser Zeit gestoßen?

Danke für Eure Hilfe
 
D
Disneyfan92 Guest
Hallo Thorroth,

verstehe nicht ganz warum der Jahrespass sich nur bei off Site Hotels lohnen soll???
Mit AP habe ich im Januar auf alle Hotels 50% bekommen.
Wir waren im New York. 3 Übernachtungen für 282,40 € für (2 Erwachsene und 1 Kind unter 3).
Das Hotel liegt 5 Minuten vom Park entfernt.
Cheyenne und Santa Fe liegen 15 Minuten entfernt vom Park.
Von allen Hotels fahren Pendelbusse.

Als wir das erste Mal mit unseren Sohn da waren, war er 1.5 Jahre. Beim zweiten 2 1/4 Jahre.
Man könnte sagen es lagen Welten dazwischen was er an Spass hatte.

Würde euch empfehlen bis April/Mai zu warten. In der Regel gibt es da auch ganz gute Angebote und das Klima ist für euren Nachwuchs denke ich mal besser. Aber das müßt ihr natürlich wissen.

Hoffe dir ein wenig geholfen zu haben.

Mfg.

Disneyfan92
 
ansoflo2007 Rémy Rattenfurz
Hallo,

ich kann jetzt nur für uns sprechen.
Unser Kleiner war 5 Monate alt als wir das erste mal mit ihm im DLP waren.
Wir haben uns damals für die Ranch mit Auto entschieden.
Unsere Gründe waren die Küche, in der man besser Fläschchen zubereiten kann oder auch besser reinigen kann, das kann man in einem normalen Hotel nur schlecht.Man kann zwar einen Flaschenwärmer und alles andere auch dort hin mitnehmen, allerdings sind in den normalen Hotelzimmern der Platz ja auch begrenzt. Wir haben auch das Kinderbett vom Hotel genommen, allerdings hatten wir seine eigene Bettwäsche dabei. Auch ist die Ranch im Dezember meistens nicht so teuer, aber das ist natürlich Geschmackssache.Gibt es im Dezember nicht auch immer ein Angebot für die Ranch, wenn man von Mo. bis Fr. kommt?
Es sind zwar ungefähr 10 Minuten Autofahrt bis zur Ranch, aber es war für uns die beste Alternative.
Auch im Schwimmbad hatten wir viel Spaß.
Ansonsten hatte unser kleiner damals sehr viel Spaß, auch wenn er es noch nicht richtig verstanden hatte.
Er war begeistert von den Lichtern am Abend (es war damals Februar, also sehr früh dunkel).
Auch von den Baby-Care-Centern kann man sich nicht beschweren (obwohl es zur Mittags-zeit sehr voll werden kann!), sind sehr schön engerichtet.
Mittlerweise war unser kleiner schon 3 mal im DL und im Dezember (leider erst die zweite Woche) steht das vierte mal an.

Falls du noch fragen hast, kannst du dich gerne melden.

Grüße,
André
 
thorroth Böser Zwerg
Das mit der Ranch muss ich mir anschauen. Das Argument mit dem Flächchenmachen und dem Platz ist gut. Kann das Baby in den Pool (mit Poolwindeln)?

Wir wollen und müssen im Dezember fahren , da ich da noch in Elternzeit bin. Später wäre mir auch lieber gewesen, wegen dem Wetter und dem Alter des Kindes.

Angebote für die Zeit an Jahrespassinhaber gibt es in den Disneyhotels glaube ich keine. Insofern ist eine Buchung über visitdisneyland wohl die günstigste Möglichkeit. Den Jahrespass nehmen wir nur, wenn das Paket aus Hotel und Pass nicht allzu teuer ist. Ob wir innerhalb eines Jahres zurückkehren, ist noch nicht hundertprozentig sicher.
 
ansoflo2007 Rémy Rattenfurz
Ja das Baby kann mit Schwimmwindeln ins Becken!
Es gibt ein kleines Baby-Plansch-Becken und es gibt ein Nichtschwimmerbecken!
:mw
 
D
Disneyfan92 Guest
Wir hatten im New York Glück gehabt. Ich glaube letztes Jahr hatten wir ne Suite. Es gab eine kleine Küche auszieh Sufa Sessel und viel Platz.
Die Angebote für Ap´s werden spätestens am 01.10.2009 für das 4 Quartal bekannt gegeben. Einfach die 0180 5 81 89 anrufen.
Ein Wasserkocher bringen sie dir auf Wunsch auch ins Zimmer.

Mfg.

Disneyfan92
 
engelchen steigt in manche Attraktion mit ein
Der Fussweg zum Cheyenne dauert 10-15 Minuten (je nachdem wo euer Zimmer ist). Santa Fe ca. 5 Minuten länger. Wir sind immer recht gemütlich gegangen. Um mal "kurz" ins Zimmer zu gehen, find ich ich das recht lang.

LG
engelchen
 
Timm Main Street Emporium Imagineer
Teammitglied
Wir waren das erste Mal mit unserem Kleinen im DLP, da war er 1 Jahr alt. Wir hatten ein Off-Site-Hotel und er ist wirklich gut mti der Situation klar gekommen, daß wir den ganzen Tag im Park waren und hatte auch seinen Spaß. Es gibt aber auch wieder andere Kinder, die den Trubel den ganzen Tag nicht vertragen. Da ist es vielleicht schöner, daß man mal eben für 1 Stunde raus kann, und innerhalb von 10 min. das Hotel zu Fuß erreicht. Für mich ist es, da ich meinen Kleinen nun in dieser Situation kenne, keine Frage mehr. Wir nehmen ein Offsite-Hotel und eine Jahreskarte. Das kommt aber wirklich auf den persönlichen Geschmack an!
 
Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
Ich denke auch, dass manche Erfahrungswerte nicht weiter helfen, weil dein Kind dann erst 3 Monate alt ist. Ich persönlcih würdegar nicht fahren, vor allem da man noch gar nicht abschätzen kann, was es für ein Kind ist, das da auf die Welt kommt. Wenn er jetzt die ersten Monate nur heult und Bauchweh hat oder unruhig ist, ist es sicher kein Spaß nachts im Hotel am Bett zu sitzen und tagsüber durch den Park zu gehen, bei evtl recht eisigen Temperaturen. Da werdet ihr sowieso mal öfter ins Hotel müssen, je nach Wetterlage. Ich würde abwarten was es für ein Kindchen ist und dann spontan entscheiden.

Fahrgeschäfte kann ein 3 Monate altes Kind ja auch noch nicht mitmachen, es kann ja weder sitzen noch sonstwas. Ist ja doch noch sehr, sehr klein. Spazieren gehen könnt ihr natürlich durch den Park, und getrennt auf den Attraktionen fahren. Ist es euch das wert, ist die Frage? Denn ob ein Kind 1 Jahr oder 3 Monate alt ist, ist ja noch ein himmelweiter UNterschied. UNd es ist Winter. NIcht zu vergessen. Das heißt egal wo ihr rein geht, immer dick einpacken und alles wieder auspacken, Kind ausziehen etc. Stillen, die Minis brauchen oft ne Flasche (wenn nicht gestillt wird), das heißt schon immer alles mitschleppen und warm machen lassen.Ihr schleppt für ein Kind in dem Alter ne Menge mehr mit als für ein älteres Kind. MIt 3 MOnaten hat ein Kind auch noch gar nichts von dem Besuch, ihr natürlich schon eher. Wenn es jetzt Sommer wäre, würde ich es mir noch eher vorstellen können, als im Winter. Soll nicht heißen, dass ein Kind nicht an die LUft kann, klar, aber es doch vom Aufwand her was anderes. Udn man ist, denke ich, doch mehr im Zimmer, sollte es sehr kalt sein, als im Sommer.

Das soll alles keine Kritik sein, jeder entscheidet ja für sich selber, aber ich würde mal über die genannten Punkte nachsinnen.
 
D
Disneyfan92 Guest
Würde euch empfehlen jemanden mit zunehmen. Oma, Opa oder so... Aber ich glaube das wollt ihr sowieso sonst hätte man außer der Atmosphäre ja nicht viel von einen Besuch.

Falls ihr nicht stillt wäre ein Disney Hotel denke ich besser für euch. Kurze Wege wenig Zeitverlust.
In den Accarden Links und Rechts zur Main Street ist es meistens auch im Winter einigermassen warm.

Mfg.

Disneyfan92
 
thorroth Böser Zwerg
Danke erstmal für die vielen Ratschläge und Tipps.

Das mit Oma oder Opa wird nichts.

@Mummelchen: Die Gedanken machen wir uns natürlich auch. Deshalb haben wir entschieden: Wir warten definitiv mit einer Buchung bis der Kurze da ist und wir wissen, dass es keine Probleme mit Verdauung und co gibt.

Das mit dem Stillen, entfällt bei uns und dass wir hier einen Ambienteparkbesuch ohne allzu viele Attraktionsfahrten machen werden ist uns klar. Auch das an- und ausziehen wird häufig nötig sein.

Viele haben uns gesagt, dass das Verreisen mit einem dreimontaigen Kind einfacher sei, als mit einem halbjährigen, das schon eingefahrener ist und schon mehr auf Veränderungen in der Umgebung reagiert (auch negativ). Unser Problem ist, dass wir entweder in der Zeit vor Weihnachten oder gar nicht fahren können, da ich sonst erstmal nicht die Zeit dafür haben werde.
 
deepie steigt in manche Attraktion mit ein
Hallo thorroth,
ich persönlich würde ein Disneyhotel bevorzugen (dazu zählt für mich auch die Ranch). Das SL wird in der Winterzeit immer sehr gerne genommen. Der Weg dorthin ist auch in 10 - 15 min gemütlich mit Kinderwagen zu schaffen. Die Ranch bietet natürlich Platz und vor allem Ruhe. Nachteil sind die 10 Minuten zu fahren (du musst ja auch noch zum Auto laufen) Wenn ihr einen Dream habt, könnt ihr kostenlos im Parkhaus an der Bahnstation parken. Aber wie das Mummelchen schon geschrieben hat, kommt es sehr auf das Kind an.

deepie
...der den Dezember auch schon leicht angedacht hat...
 

Oben