DLP mit Baby

DLP 
thorroth Böser Zwerg
Als großer WDW Fan hatten wir in der Vergangenheit nach schlechten Erfahrungen einen großen Bogen um die Parks in Paris gemacht. Genau gesagt, waren wir mehrmals im Village aber nie in den Parks nach unserem letzten Urlaub vor vier Jahren.

Jetzt hat sich Einiges geändert. Mit Baby bleibt einem nichts anderes als in der Nähe zu bleiben. Also wuchs das Verlangen, nach Disney und die Idee nach Paris zu fahren, schon vor der Geburt des Kleinen.

Am 10.10. wurde er dann geboren und kurz nachdem wir gesehen haben, dass alles klappt und das Kind robust ist, haben wir entschieden, während meiner Elternzeit Anfang Dezember ins weihnachtliche DLP zu fahren.

Dank vielen Tipps hier im Forum und expedia haben wir dann das Dream Castle nahe Disney für 338 Euro für vier Übernachtungen gebucht und beschlossen, vor Ort den Fantasy zu kaufen.

Am Montag, den 30.11. war es soweit. Nach dem Abfüttern des Kleinen morgens um drei Uhr ging es gegen 04:00 Uhr los. Man glaubt gar nicht, was man alles ins Auto quetschen muss für eine Viertagesreise.

Meine Holde fragte immer, ob sie dieses oder jenes noch mitnehmen soll. Irgendwann habe ich in meinem jugendlichen Leichtsinn gesagt: "Nimm doch gleich den ganzen Kleiderschrank des Kleinen mit". Sie hat mich leider beim Wort genommen...:hau:

Die Fahrt verlief sehr gut und der Kleine hat die ganze Zeit - bis auf eine Fütterpause- geschlafen. Kurz nach zehn hatten wir unsere Entrittskarten in der Hand und es ging in den Disneylandpark.

Durch den Tunnel und dann waren wir auf der Mainstreet. Es lief Weihnachtsmusik, der Platz war weihnachtlich geschmückt, ein riesiger Weihnachtsbaum markierte den Eingang in die Mainstreet und auf dem Platz konnte man sich mit Mickey und Goofy in der Weihnachtskutsche fotografieren lassen. So hatte ich mir das in der Weihnachtszeit vorgestellt.:jump

Also ab in die Mainstreet. Hier hörte es aber mit der Weihnachtsdeko schon auf. Die Stores hatten Weihnachtsschaufenster und an den Eingängen gab es Weihnachtsdeko. Aber das war es. Ich kann nicht sagen, was mir fehlte. Aber es fehlte etwas. Vielleicht sieht das aber bei abendlicher Beleuchtung ganz anders aus. Warten wir es ab...

Erstmal Richtung Schloss. Ist das kleiner als das in WDW. Kommt mir jedenfalls so vor. Aber ich wollte ja nicht vergleichen! Durch das Schloss durch und eine Runde drehen. Ist doch recht schön hier. Schöner als WDW? Ich wollte doch nicht vergleichen:hau:.

Ab zum Anual Pass Schalter. Da ist nichts los und unsere Pässe werden schnell umgetauscht. Mit stolz geschwellter Brust geht es raus aus dem Büro. Wir sind jetzt etwas Besseres! Wir haben einen Jahrespass während alle anderen den normalen Preis bezahlen:look:...

Mit diesem guten Gefühl muss ich erstmal was essen. Ist schließlich schon 11:30 Uhr und der Kleine kommt bestimmt auch gleich...

Fortsetzung - dann auch mit Bildern - folgt...:)
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Erstmal Willkommen zurück, und danke für den Berichtstart :mw! Bin schon gespannt auf Fortsetzung und Bilder!

Ich muss ja ehrlich sagen, dass ich persönlich wohl nicht mit so einem kleinen Baby in einen Park fahren würde, zumindest nicht mit einem Säugling - aber das handhabt ja jeder anders, man kann sein Kind wohl auch selbst am besten einschätzen... (Oh je, hoffentlich werde ich nicht mal so ne klammernde Übermutter :D)
 
  • Like
Wertungen: Mel
M
Mattis Guest
Schön zu hören, dass auch Dir etwas gefehlt hat. Auch mir kam es so vor, dass es in diesem Jahr sehr wenig an Weihnachtsdekoration gibt. In den letzten Jahren war definitiv mehr.
 
thorroth Böser Zwerg
Weiter geht es. Hier erstmal die Weihnachtsbilder am Parkeingang zur Mainstreet:
IMG_0882.jpg IMG_0896.jpg IMG_0899.jpg

Macht noch nicht so viel her, oder?

Jetzt weiter in der Zeitlinie:

Essen war angesagt. Also ab ins Pizzeria Bella Notte. Schön gestaltet, alles im italienischen Stil. Noch ist nichts los. 12,90 Euro für eine kleine Pizza mit Koblauchbrot, einem Getränk und einem Nachtisch sind nicht wenig, aber wir haben Hunger. Die Pizza ist leidlich gut und in Form eines Hidden Mickeys.

Wie immer kommt unser Kleiner während des Essens und will auch Futter...und das wenn möglich sofort!!! Also die Pizza runtergeschlungen, den kleinen Bären abgefüttert und zurück in den Park.

IMG_0649.jpgIMG_0648.jpgIMG_0652.jpg

Wir gehen Richtung Dicoveryland. Ich entdecke, dass es nur 5 Minuten Wartezeit am Space Mountain sind. Also nichts wie rein. Meine Bessere Hälfte wartet in einem naheliegenden Shop auf mich.

Space Mountain scheint wieder besser geworden zu sein. Mir kommt es auf jeden Fall so vor, als ob sie nicht mehr ganz so schlägt wie beim letzten Mal. Auf jeden Fall besser und wilder als in WDW. Aber ich wollte ja nicht vergleichen:hau:

Als ich rauskomme und meine Holde mit leuchtenden Augen im Shop finde schwant mir Böses...und ich sollte in den kommenden Tagen Recht behalten:(

Also, erstmal klar machen, dass wir heute noch nichts kaufen und raus hier. Wir stellen fest, dass wir doch sehr geschlaucht sind, und es jetzt an der Zeit sei, ins Hotel zu fahren.

Gesagt getan. Raus aus dem Park Richtung Village Parkhaus, wo wir auf einen Tipp hier im Forum geparkt haben. Unsere neuen Jahrespässe vorgezeigt und es kostet nur noch 2 Euro für das Parken. Auf dem normalen Parkplatz hätten wir 10 Euro bezahlen müssen, da wir bei Einfahrt weder einen Zimmerschlüssel noch einen Jahrespass hatten. Ich frage mich, warum nicht alle hier parken, da es hier maximal 8 Euro pro Tag kostet und im Trockenen ist man auch noch.

Nach sehr kurzer Fahrt sind wir im Hotel. Das Dream Castle macht einen sehr guten Eindruck - von außen wie von innen. Die Dame am Empfang ist sehr freundlich. Wir beginnen auf Französich, gehen auf Englisch über ehe ich an Ihrem Namen merke, dass sie ebenfalls Deutsche ist und wir in unserer Muttersprache enden.

Die Zimmer sind schön und sauber. Ein Doppelbett, sowie ein Stockbett. Im Bad eine Badewanne mit Dusche. Der Kleiderschrank ist groß, hat aber kaum Fächer. Jetzt rächt sich meine Aussage "Nimm doch alles vom Kleinen mit". Meine Frau hat mich beim Wort genommen, so dass alle Fächer mit Sachen vom Kleinen belegt sind :no:. Für unsere Klamotten bleibt noch der Boden des Schrankes und die Hutablage. Wenigstens gibt es deutsche Sender im Fernsehen: ARD, ZDF und RTL.

Am Nachmittag geht es noch ins Outlet. Die Preise sind zwar günstiger als im normalen Laden, aber kein Vergleich zu den USA Outlets. Ich weiß:...:hau:. Dort bekomme ich aber trotzdem für den gleichen Preis 3 Teile. Wir gehen etwas enttäuscht ins anschließende Einkaufszentrum, welches riesig ist. Dort verbringen wir den restlichen Abend, ehe wir erschöpft ins Hotel zurückkehren und in den Schlaf sinken. Morgen steht ein langer Tag auf dem Programm...
 
thorroth Böser Zwerg
Also morgens gegen 08:00 Uhr raus. Die Nacht war gut, der Kleine kam nur einmal. Fertig machen und ab zum Frühstück. Dieses ist sehr reichhaltig und voll ist es im Frühstücksraum auch nicht.

Alles ist kinderlieb gemacht. Die Mitarbeiter laufen in Pagenkleidung rum und eine Figur in Löwenkönigkostüm bespaßt die Kleinen. Meinem Kurzen ist der allerdings noch herzlich egal. Er sucht eher den Kontakt zu der hübschen Dreijährigen am Nachbartisch.

Nach dem Frühstück heißt es wieder das Bärchen füttern und dann einpacken. Wollt ihr wissen, was er darunter trägt? Gut ich verrate sein großes Geheimnis. Er kommt eigentlich von Krypton:

IMG_0805.jpg IMG_0824.jpg IMG_0810.jpg

Wie immer hat das alles länger gedauert als erwartet. Insofern kommen wir erst gegen 10:30 am Park an. Wir haben wieder im Parkhaus des Villages geparkt. 2 Euro pro Tag sind ok und es ist wohl näher zu den Studios in die wir heute gehen.

Die Sicherheitskontrollen sind wieder ein Witz und wir kommen durch die große Halle in den Park. Crush ist unser erstes Ziel. Aber: geschlossen, technische Probleme :no:, die dann auch noch bis nachmittags andauerten.

Also rüber zum RRC. 5 Minuten Wartezeit sind ok. Ich melde zum ersten Mal den Babyswitch an und gehe als erster rein. Das macht Spaß. Wir wechseln und meine Frau fährt. Das wiederholen wir noch drei Mal, dann geht es zum TOT, wo ich vorher einen Fastpass gezogen hatte. Auch der ToT macht Spaß, gefällt mir von der Machart aber nicht so wie der in Florida:hau:.

Jetzt wird es langsam Mittag. In die Shows trauen wir uns nicht, da der Kleine noch schläft, aber bald mit Hunger kommen sollte. Also gehen wir etwas essen im Studio 1. Burgermenue und Chickenmenue sind die bezahlbaren Alternativen. Während des Essens erwacht wieder das Raubtier und ich muss wieder schlingen, um das Bärchen füttern zu können. Insgesamt ist es recht zugig und ungemütlich hier.

Nach dem Essen gehen wir nochmals in den Park ein paar Bilder und Videoaufnahmen machen. Crush ist immer noch geschlossen. Dafür ist Donald zum Bildermachen da. Da muss der Kleine herhalten. Er ist eh gerade wach.

IMG_0659.jpg IMG_0661.jpg IMG_0663.jpg

IMG_0671.jpg IMG_0675.jpg

Danach verlassen wir den Park und wollen ins Hotel, um mit dem Kleinen ins Schwimmbad zu gehen. Abends wollen wird in den Disneylandpark zurückkehren und das Weihnachtsfeeling genießen, das in den Studios komplett fehlt. Außer ein paar geschlossenen Buden ist auch gar nichts weihnachtlich dort.

Am Parkhaus angekommen erleben wir dann den ersten negativen Moment. Die Dame will mein Parkticket nicht umtauschen, da dies nach der Einfahrt und nicht nach der Ausfahrt zu geschehen hat. Das steht auch tatsächlich so auf den Plakaten mit einem Sternchen vermerkt. Auch der Hinweis, dass es gestern kein Problem war und ich keinen Sinn darin sehe, hat sie nicht interessiert. Ich musste fast 7 Euro bezahlen und war so sauer, dass ich mir ernsthaft überlegte, was ich im Parkhaus zerstören könnte. :0101: Allerdings habe ich dann davon abgesehen und wir sind ins Hotel gefahren.

Dort ging es ins Schwimmbad. Sehr schön gemacht mit Felsenlandschaft, kleiner Rutsche und einem warmen Whirlpool an dem das Sprudeln aus war. Da wir die Einzigen waren, entschieden wir uns für den Whirlpool mit dem Kleinen, der sichtlich seinen Spass hatte. Mit seinen sieben Wochen ist er noch eine kleine Wasserratte. Danach aufs Zimmer fertigmachen und zurück in den abendlichen Park...:wohnwagen:
 
Mave110 First Main Street Emporium Specialist
Auch mir kam es so vor, dass es in diesem Jahr sehr wenig an Weihnachtsdekoration gibt. In den letzten Jahren war definitiv mehr.
nun nehmt uns doch nicht die hoffnung auf einen schön dekorierten park :(

mve (der doch zum ersten mal zur weihnachtszeit in DLP fährt :( )
 
thorroth Böser Zwerg
Warte es ab, mit dem nächsten Bericht kommen auch noch ein paar schöne weihnachtliche Bilder. Viel ist aber wirklich nicht dekoriert. Eigentlich nur die Mainstreet und dann mal vereinzelt. Da war unser Hotel sogar weihnachtlicher.
 
M
Mattis Guest
nun nehmt uns doch nicht die hoffnung auf einen schön dekorierten park :(

mve (der doch zum ersten mal zur weihnachtszeit in DLP fährt :( )
Das was dekoriert ist, ist schön...:icon_mrgreen:

Geniesse Deine Weihnachtszeit und streiche die Aussagen von uns einfach...
 
T
Trieli Guest
Klasse, wie ihr den Kleinen getarnt habt, damit keiner mit bekommt das ihr ein Baby dabei habt. :muha:

Und auch toll, dass Mutti kurz nach Geburt schon wieder so töfte aussieht und Papa ... :giggle:

Ein Scherz! Nein auch Papa sieht gut erholt aus. Aber trotzdem Respekt für die Mama die sich auf dieses Abenteuer eingelassen hat und extrem entspannt aussieht. :001:
 
MinnieMouse blättert noch in der Broschüre
Das was dekoriert ist, ist schön...:icon_mrgreen:

Geniesse Deine Weihnachtszeit und streiche die Aussagen von uns einfach...
Keine Panik Mave, die Deko ist wunderschön, nur nicht so überladen wie es schon mal war ..... Weniger ist manchmal mehr, also mir/uns hat es sehr gut gefallen. :nick
 
Mave110 First Main Street Emporium Specialist
na das hört sich ja dann wieder gut an :jump vor allem, weil wir beide eigentlich so weniger ist manchmal mehr typen sind :lach
 
thorroth Böser Zwerg
@ trieli: Ich werde es der Mama weitergeben. Danke.

@ mave 110: Der nächste Teil ist nur für dich :001:

Zurück im Park mußten wir durch die Sicherheitskontrollen, wo jetzt nicht mehr so viel los war. Deshalb hatten die auch Zeit, alles etwas genauer zu nehmen. Alle Taschen wurden durchleuchtet. Morgens oberflächlich und mittags extrem streng. Das macht keinen Sinn :no: .

Als wir im Park ankamen, versammelte sich eine Meute am Eingang zur Mainstreet und Absperrungen wurden angebracht. Ich fragte einen CM nach dem Grund, der mir erläuterte, dass in 10 Minuten die Zeremonie zur Weihnachtsbaumerleuchtung beginnt. Also warteten wir auf dem Gehsteig.

Der Kleine schlief im Wagen. Es wurden immer mehr Leute und einige Idioten konnten es sich nicht verkneifen, trotz Rauchverbots direkt neben dem Kinderwagen ihre Kippe anzumachen. Ich habe dann gleiches mit Ihnen gemacht: Ich habe sie angemacht und zum Teufel geschickt. Das Gedränge wurde immer größer und die Rücksicht auf den Kinderwagen immer geringer. Als dann so eine Tussi noch versuchte, den Kinderwagen beiseite zu schieben, um sich Platz zu verschaffen, ist mir der Kragen geplatzt und ich habe ihr in den unflätigsten französischen Worten, die ich beherrsche (Danke Fabrice, für den Schimpfwortunterricht), klar gemacht, dass sie sich jetzt besser verp... bevor ein Unglück passiert :0082:.

Das Terrain war abgesteckt, die Umstehenden hielten etwas Abstand von dem verrückten Deutschen und die Zeremonie konnte beginnen. Zuerst fuhr ein Wagen ein, auf dem alle möglichen Disney-Figuren standen. Diese hüpften und tanzten. Dann kam ein Mädchen aus dem Publikum, das aus einem Buch vorlesen durfte und somit den Baum erleuchten durfte. Das wirkte alles etwas konfus und gekünstelt auf mich. Mir hat es nicht gefallen. Aber hier ein paar Bilder dazu:

IMG_0694.jpg IMG_0699.jpg IMG_0701.jpg

IMG_0702.jpg IMG_0716.jpg IMG_0718.jpg

Immerhin, es wurde weihnachtlich im Park. Jetzt wo die Beleuchtung an war, wirkte sogar die Mainstreet viel schöner.

IMG_0723.jpg IMG_0728.jpg

Allerdings war das Schloss noch nicht richtig erleuchtet. Das änderte sich allerdings später in einer eigenen Zeremonie, die wir nicht mitbekamen, da wir gearde im BTM zu Gange waren, und endlich strahlte zumindest die gesamte Mainstreet in weihnachtlichem Glanz.
IMG_0745.jpg IMG_0746.jpgIMG_0747.jpgIMG_0744.jpg

Wie gesagt wir waren im BTM während der Erleuchtung und probierten den Babyswitch wieder aus. Meine Frau erhielt hier eine Karte nach Anmeldung am Eingang zum BTM und mußte durch die normale Schlange gehen, was aber nur 5 Minuten dauerte. Ich mußte auf der Rückseite an den Ausgängen warten, was ungeschützt und sehr kalt war.

Nach jeweils zwei Mal BTM sind wir zu It´s a small world gegangen. Dort haben wir den Kurzen mitgenommen. Die erste Fahrt seines Lebens! Wach war er auch. Allerdings habe ich nicht bedacht, dass erstens die Fahrt recht lange ist, zweitens es sich um ein Boot handelt und drittens er die Melodie als Spieluhr hat. Kurz gesagt, das ruhige Schaukeln des Bootes mit der ihm bekannten Melodie führte auf der Hälfte der Strecke nach anfänglichem Interesse zu akuter Müdigkeit, der er sich bereitwillig hingab. Unser Schatz ist einfach wieder eingeschlafen.:giggle:

OK, dann eben zurück zum Platz vor dem Schloss, um zum Abschluss die Parade zu schauen. Eine englische, weil importierte, Lichterparade mit Namen Fantillusion. Schön anzusehen und ein echtes Highlight, wenngleich mir Spectromagic in WDW besser gefällt:hau:.

IMG_0752.jpg IMG_0760.jpg IMG_0765.jpg IMG_0798.jpg

Nach diesem Ereignis stellten wir fest, dass hinter uns die Tore zu Frontierland und Adventureland geschlossen waren. Sicher schloss der Park und die Leute sollten zum Ausgang gehen, trotzdem fand ich geschlossene Türen irgendwie unhöflich. Ein netter CM, der Besucher abweist hätte mir besser gefallen.

Egal, durch die Kanäle rechts und links der Mainstreet konnte man die Parade, die sich diese noch hinaufschlängelte, überholen. Eindeutig eine Errungenschaft diese Durchgänge gegenüber WDW:hau:.

Ab ins Village. Der Hunger plagte. Leider auch unseren Kleinen. Also ab ins New York in die Lobby und den Bären gefüttert, dann ins mittlerweile überfüllte Village.

IMG_0683.jpg

Sämtliche Essenspreise waren uns zu hoch, da wir nur noch eine Kleinigkeit wollten. Aber das mit den Kleinigkeiten ist in DLP sowieso ein Problem. Nur ein paar Pommes zu bekommen oder ein paar belegte Baguetts, ist ein Ding der Unmöglichkeit. Nachdem wir die Zeit in den Shops verstreichen ließen, natürlich nicht ohne etwas zu kaufen, ging es dann zu einem amerikanischen Fast-Food Unternehmen. So gestärkt konnten wir dann endlich geschafft nach Hause und ins Bett fallen.

IMG_0681.jpg IMG_0682.jpg
 

Anhänge

Mave110 First Main Street Emporium Specialist
vielen dank für die schönen bilder und den bericht ;) ich bin wirklich schon ganz gespannt wie es werden wird. bleibt nur noch die hoffnung, dass auch das wetter ein wenig mitspielt. bisher haben sie "nur" an einem unserer aufenthaltstage regen gemeldet...
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Danke für die tolle Fortsetzung mit schönen Bildern - hach, zu Weihnachten beleuchtet hat das DLP noch mehr, als am Tag - schön! :)

(Und ich wollte mal angemerkt haben, dass du ein wunderbar süßes Avatar hast, torroth :001:)
 
thorroth Böser Zwerg
Donnerstag, unser vorletzter Tag:

Unser Sohn, den ich auf dem Schoß habe, weil er in die Gegend kucken will, versucht wieder, durch undefinierbare Geräusche die Mädels am Nachbartisch beim Frühstück auf sich aufmerksam zu machen. Ich bin so stolz auf meinen Sohn:muha:

Nach dem Frühstück ab in den Park. Auf dem Parkplatz angekommen, hören wir schon wieder die vertraute Weihnachtsmusik, die die ganzen letzten Tage rauf und runter lief. Ich glaube, die haben hier nur eine CD und spielen die den ganzen Tag. "I´m dreaming of a white christmas" ist für mich eher ein Albtraum geworden und sollte mir ein rotnasiges Rentier namens Rudolph begegnen, dann mach ich es platt. Ihr merkt, die Musik nervt mich gewaltig. Es fehlen die Disneyhymnen. Die laufen nur in den Attraktionen selbst. Gestern abend als wir den Kleinen im New York abgefüttert haben, lief die Krönung: Oh Tannenbaum...im amerikanischen Akzent. :noidea: Zitat: "du grunst nicht nur..." weil der Sänger kein "ü" kannte. Scheußlich.

Na ja, wir haben dann die Studios erreicht und sind gleich zum Crush Coaster gegangen. Das war unser erstes Mal und es war toll. Ich liebe Achterbahnen und die in Disney sind mir eigentlich zu lahm, aber Crush ist eine süsse Geschichte. Ideal um den Kurzen irgendwann mal ranzuführen an die Achterbahnfahrerei.

IMG_0843.jpg IMG_0847.jpg IMG_0838.jpg


Was echt nervig war, war der Babyswitch. Der funktioniert an jeder Attraktion anders. Mal muss man sich beim CM am Eingang anmelden und erhält eine selbstausgefüllte Karte (RRC), mal erhält man eine vorgedruckte Karte, die der Erstfahrer mit durch den Wartebereich nehmen muss und ihn dann dem anderen nach der Fahrt übergibt (BTM), mal muss man bis zum Ende der Schlange warten und dann Bescheid geben, dass man den Babyswitch macht und erhält dann eine Karte (SM und Crush), mal muss man vor dem CM warten, bis der andere wiederkommt (Indiana Jones). Mal geht es für den zweiten Fahrer durch einen Extra-Eingang in die Attraktion (RRC/Crush/Indiana Jones), mal durch den Ausgang (RRC, SM). Die wissen nicht, was sie wollen. Das Schlimme ist aber, dass man an der Attraktion warten muss und zwar außerhalb. D.h. in unserem Fall mit dem Baby in der Kälte und im Regen stehen. Das ist echt sch... Ich überlege hier noch eine Beschwerde an Disney zu schreiben.

Nach zwei Fahrten Crush, einem Foto mit Emile und noch ein wenig RRC und Tower of Terror geht es in den Disneylandpark.

IMG_0859.jpg IMG_0860.jpg IMG_0861.jpg

Da gehen wir erstmal in die Shops. Es ist Zeit, Weihnachtsgeschenke für unsere Neffen, Nichten, Cousinen und co. zu kaufen. In einem Laden in der Mainstreet kommen wir mit einem italienischen CM ins Gespräch. Er fragt uns, ob wir schon in WDW waren und was uns besser gefällt. Wahrheitsgemäß antworten wir WDW. Er ist auch von drüben begeistert und man tauscht sich etwas aus. Als wir dann unsere fast 100 Euro Rechnung bezahlen wollen, verschwindet er, holt seine Cheffin, die ihre Karte durch das Gerät zieht und von unserer Rechnung verschwinden 30 Prozent CM-Rabatt. Er zwinkert uns zu. Super. Vielen Dank noch mal.

Prinzipiell hatten wir sehr viele sehr nette und motivierte CMs. Da hat sich im Vergleich zu unserem letzten Besuch sehr viel getan!!!

IMG_0812.jpg IMG_0815.jpg

Wir packen den Kleinen aus und fahren die Pirates. Der CM macht uns vor der Fahrt darauf aufmerksam, dass es für den Kleinen sehr laut werden kann. Das ist aber kein Problem, da er zwei Mützen auf hat und eh alles gedämpft hört. Aber super mitgedacht. In der Bahn ist es dunkel und es schaukelt, ergo: mein Sohn schläft dann doch lieber.

Also gut, dann fahren wir doch lieber mit der Eisenbahn. Jim Knop Smily Einmal rum um den Park. Die Fahrt kommt mir etwas langweilig und unausgereift vor. An mehreren Stellen hätte man etwas aufstellen können, man sieht aber nur Büsche und ungepflegte Wiesen bzw einen riesigen Sperrmüllcontainer an der Bahn. Das wäre in WDW nicht passiert:hau:

IMG_0888.jpg

Nach unserer Runde fängt es stark zu regnen an. Wir verlassen den Park und fahren ins Einkaufszentrum. Dort bekommt unser Sohn ein Cars-Rutscherauto, das die Augen verdreht, den Mund bewegt und tolle Geräusche macht. Das haben wir letztes Jahr schon in Amerika gesehen. Damals hatten wir noch kein Kind und der Transport wäre auch ein Problem gewesen. Jetzt passt das Ding schon irgendwie in den Kofferraum :-*

Abends wollen wir noch einen Cocktail im Hotel trinken. Neun Euro das Stück sind ein stolzer Preis. Als der Cocktail kommt, fängt der Kleine an zu weinen und beruhigt sich nicht mehr. Also den Cocktail runterstürzen und den Kleinen im Zimmer abfüttern. Das waren 18 Euro für die Katze und dann waren das auch noch irgendwelche Fertigcocktails. Die waren keine drei Euro wert.

Am Abend packen wir die Sachen zusammen und ich belade das Auto. Morgen wollen wir nochmal pünktlich in den Park und dann die Heimreise antreten.
 
MinnieMouse blättert noch in der Broschüre
Also gut, dann fahren wir doch lieber mit der Eisenbahn. Jim Knop Smily Einmal rum um den Park. Die Fahrt kommt mir etwas langweilig und unausgereift vor. An mehreren Stellen hätte man etwas aufstellen können, man sieht aber nur Büsche und ungepflegte Wiesen bzw einen riesigen Sperrmüllcontainer an der Bahn. Das wäre in WDW nicht passiert:hau:

Langweilig? Die Fahrt mit der Railroad in WDW ist langweilig, da sieht man kaum was :(
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Langweilig? Die Fahrt mit der Railroad in WDW ist langweilig, da sieht man kaum was :(
Wir könnten darüber ja in einem separaten Thread diskutieren :-* Ich für meinen Teil mag beide Fahrten und bei der Fahrt in WDW sieht man auf jeden Fall mehr. Man fährt ja auch praktisch aus dem Park ... in Paris is es doch sehr viel Grün. Wobei - rechnet man es hoch - der Unterhaltungswert bei beiden Fahrten gleich ist.

Ansonsten ein suuuper Bericht, Thorsten! Vielen Dank :mw Da könnte man doch glatt mal einen Besuch in gut 3 Monaten in Erwägung ziehen :giggle:

Cheers,
Flounder
 
MinnieMouse blättert noch in der Broschüre
*OT Modus an* Jau, ein separater Fred über die Railroads im DLP/WDW als Vergleich, das brauchen wir noch :muha: *OT Modus aus*

Minnie
(steht dazu das sie die Fahrt im WDW nicht schön findet!)
 
thorroth Böser Zwerg
Dann nehme ich auch mal Stellung.

Auch in WDW gibt es nicht all zu viel zu sehen, aber es wäre nicht vorgekommen, dass man an Müllcontainern vorbeifährt und an ungepflegten Wiesen, auf denen man die Matschspuren von Fahrzeugen sieht und das Gestrüpp wuchert. Da haben die Amis doch mehr Liebe zum Detail.
 
thorroth Böser Zwerg
Letzter Tag. Morgens nach dem Frühstück ab in den Park. Zuerst in die Studios, da wir nochmal Crush fahren wollen. Nach zwei Fahrten und zwei Fahrten auf dem RRC gehe ich noch alleine in die Backlot Tour.

Dort erlebe ich etwas kurioses. Die CM geleiten einen Blinden Gast in das Fahrzeug. Der wird sich hinterher auch gefragt haben, was er da sollte.:crazy:

Danach geht es noch ein bisschen in die Shops und dann in den anderen Park. Da es allerdings sehr kalt :nf_cold: und noch dazu recht voll ist, gehen wir nur noch die letzten Einkäufe machen und verlassen gegen Mittag den Park, um die Heimreise anzutreten.



Fazit:

Mit einem Baby zu verreisen, kann ich nur empfehlen. Dem Kleinen war das eigentlich alles egal, aber es hat ihn auch nicht gestört. Nachwehen zu Hause hatten wir in den Folgetagen auch nicht. Außerdem muss er ja von klein auf trainiert und disneygeeicht werden.

Gegenüber unserem letzten katastrophalen Besuch wurden wir wieder etwas versöhnt. Die CM waren motiviert und freundlich, Renovierungsstaus vom letzten Mal waren großteils abgearbeitet und es war sauber.


Gefallen hat mir:

Gute, teilweise bessere, weil neuere, Attraktionen als in WDW.

Verbesserung bei den CM und der Sauberkeit erkennbar.

Es wurde kräftig erweitert - vor allem in den Studios und wird weiter gebaut.

Unser Hotel, Dream Castle



Verbesserungswürdig:

Das Merchandisingangebot: Wir wollten noch mehr Klamotten für den Kleinen kaufen, aber es gibt nur eine schmale Auswahl. Vermisst habe ich auch die bunten blinkenden Dinger, die immer zu den Paraden und Shows in WDW verkauft werden.

Dass Essen in Frankreich teuer ist, ist bekannt, aber man könnte mehr günstige Kleinigkeiten anbieten, wie mal ein paar Pommes auf die Hand, Sandwiches im Straßenverkauf, Bäckereiwaren...

Die ganzen liebenswerten Kleinigkeiten und Überraschungen aus WDW habe ich vermisst: z.B. See ya real soon zum Abschied abends, plötzliche Showauftritte irgendwo im Park.

Die Weihnachtsdeko ist praktisch nur in der Mainstreet und den Weihnachtsmarktbüdchen vorhanden. Die Parks könnten noch geschmückter sein.

Die Weihnachtsmusik nervt spätestens nach einem Tag, da es nicht mehr als 10 Lieder sind.

Bis auf feste Hotspots ist der Ablauf bei den im Park anzutreffenden Figuren nicht geregelt. Die Folge sind Chaos und Gedränge vor den Figuren, so dass man mit Baby nicht ran kommt, ohne in den Nahkampf zu gehen. Macht es wie in WDW, lasst immer einen CM pro Figur mit raus, der die Leute in eine Reihe stellt, Drängler davonschickt und dann auch noch ein Foto mit deiner Kamera von dir und der Figur schießt.

Es fehlen - bis auf wenige Ausnahmen - die vielen Profifotografen wie in WDW und der Photopass. Da verschenkt Disney ein Einnahmepotential.

Die Schließung aller Ein- und Ausgänge vor dem Park und die Entstehung des künstlichen Nadelöhrs Sicherheitszelt finde ich unschön. Dann bitte alle Zugänge auf und mehrere Sicherheitszelte.

Überall die Inselaffen. Schrecklich :no:


Insgesamt war es ein schöner Besuch in einem Disneyfreizeitpark. Nicht mehr und nicht weniger. Ein Vergleich zu WDW hinkt allein schon aufgrund der Größe und klimatischen Lage. Trotzdem fehlt mir das Feeling, das WDW bei mir entfachen kann. Dort bin ich in den ganzen Tag einer eigenen Welt, in und auch außerhalb des Parks. Paris schafft das nicht. Die Magie von Disney gibt es wohl nur richtig in den Staaten zu erleben.

Aus diesem Grund spielen wir mit dem Gedanken im Herbst wieder rüberzufliegen. Dann ist der Kleine knapp ein Jahr alt. Mal sehen was der Geldbeutel und die Entwicklung des Kleinen sagen. Bis dahin danke ich allen fürs Mitlesen und wünsche Euch auf Euren Reisen alles Gute. :001:
 
D
Disneyfan92 Guest
Hallo thorroth,

freut mich das du jetzt (wenn auch nur ein bischen) besser vom DLRP denkst.
Ich finde schon wenn man im Resort übernachtet das die Magie weiter geht.
Neben der Sportsbar ist auch ein Sandwichladen wo man nicht nur komplette Menüs angeboten bekommt und auch alles bequemm zum mitnehmen gibt.

Mfg,

Disneyfan92

Edit: Danke für denn schönen Bericht.
 

Oben