Disney-Entzugserscheinungen, Hilfe für spontane DLP Planung benötigt

Felythe1st hat ein Tagesticket aktiviert
Hallo zusammen. War schon lange nicht mehr aktiv unterwegs, habe aber immer fleißig mitgelesen. Leider ist unser WDW Urlaub zu Pfingsten wie bei so vielen anderen Corona zum Opfer gefallen und ich halte mich mit "At home with Olaf" und you tube bei Laune. Nun hat mein Mann in einem Anflug von Mitleid für meinen DisneyEntzug vorgeschlagen, wir könnten doch vielleicht Paris ins Auge fassen, da hier die Chancen für Sommer wohl besser stehen. Jaaaa, klar!! Wir waren vor 20 Jahren mal in Paris, danach aber nicht mehr, da es im Preisvergleich zu USA eher schlecht wegkommt. Ich habe nun schon etwas gestöbert, aber mehr Fragen gefunden als gelöst. In Paris kennen ich mich halt gar nicht aus, aber ich weiss, dass hier etliche Experten sitzen.😆Ich freue mich riesig über jeden Tipp, und schon die Möglichkeit einer Disneyurlaubsplanung hat meinen Tag versüßt. (Und natürlich ist mir bewusst, dass alles ungewiss ist)
Wir würden vom 6. bis 11.8. bleiben und das Disneylandhotel soll es sein. Damals konnten wir es uns nicht leisten und wer weiss, ob wir wieder nach Paris kommen. Nun zu meinen Fragen.
Lohnt sich der Castle club und würde event. der Kauf eines Jahrespass sinnvoll sein.
Aktuell gibt es ein Paket mit 200 Euro giftcard, könnte man dieses Ticket auch in einen Jahrespass upgrade wie bei WDW?
Nutzt ihr die Kauffastpässe? Klingt alles verlockend aber lädiert sich Betragsmässig doch zusammen.
Fotopass, oder eher nicht?
Hoffentlich nerve ich nicht zu sehr, aber ich bin ein Planungsfreak (ich denke das verstehen hier viele 😅)und könnte zur Zeit vor Vorfreude hüpfen.
Wer sonst noch was empfehlen kann, her damit. 😁
Ach ja, Mundschutz im Shop Disney ist schon bestellt. Dafür ist also gesorgt.
Vielen Dank und Grüsse an alle Disney verrückten aus Oberbayern.
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Wir wollen auch DLP machen, aber wohnen offsite, damit wir noch kurzfristig absagen können, falls es nicht möglich ist oder die Einschränkungen zu hoch sind.
Vieles wird ja nicht so angeboten werden wie man es kennt.
Dafür bin ich auch nicht bereit, einen „Premium“ Preis zu bezahlen.

Deshalb ein Airbnb im Val d‘europe gleich am RER und mit Parkplatz.

Im Frühling hatten wir einen so schlimmen Entzug (noch genau vor dem Shutdown wie wir nachher wussten...), dass wir in Val d‘europe ein tolles Hotel hatten: Relais Spa. Mit PRIVATEM (!) Shuttle (Minibus) wann immer wir wollten! Nicht die vollen Busse wie bei anderen Hotels.
Ein wirklich sehr ordentliches Hotel mit schönem Pool indoor. Und in den großen Zimmern sogar mit kleiner Küche und Balkon.
Kostete ein Schnäppchen von 100 EUR/Nacht. Ist leider für den Herbst aber viel teurer ;-)

Dazu haben wir uns die Infinity Jahreskarte gekauft.

Zusammen hatte ich somit für 2 Personen, 4 Nächte, 1300 EUR gezahlt.

Die Pauschalen kosteten zwischen 900 und 2000 für diese Zeit bei Disney selbst ohne Essen.
Und hier hatten wir die Küche im Zimmer, Kühlschrank - was Snacks, Getränke, Frühstücken extrem günstig macht!

Und der Jahrespass gilt auch weiter!
Und dank Infinity haben wir einen nahen Parkplatz am Park und die eigenen Steh-Bereiche bei Parade und Feuerwerk gehabt.

Wir haben lange überlegt, welchen Pass. Ob der Aufpreis von 150 pp für die Extrabereiche und Fotopass das wert ist.
JA! Schon am ersten Abend, wo wir komplett ohne Menschenmassen rundherum das Feuerwerk sahen! In der 2. Reihe!!!! Und wir sind ca 20 min vor Beginn hingekommen. Keiner drängelt, stösst von hinten, keiner setzt seine Kinder vor mir auf die Schultern....
GENAU SO will ich Shows sehen :)
Bei der Parade war es auch angenehm, aber da gibt es ja auch sonst Plätze, die nicht so überfüllt sind.

Deshalb haben wir jetzt nach Absage unserer 2 Reisen ja Zeit, den Pass richtig auszunutzen.
Wenn ich so lange vor Ort bin, will ich auch mehr Ruhe haben als in einem Disneyhotel und einen großen Kühlschrank. Ständig im Park oder Village essen zu gehen ist sehr teuer, nicht überall von guter Qualität und hat oft lange Warteschlangen. Allein wie teuer Wasser ist...

Den Club Level hatten wir 2x in der Sequoia Lodge, war sehr nett mit der eigenen Lounge und dem zusätzlichen Fastpass.
Auch das Frühstück ist viel netter und leiser als in den großen Speisesälen der Hotels.

Den Kauf-Fastpass hatten wir gesehen. Sinnvoll wäre ja nur der große und das Geld ist ja schon verrückt!
Um das Geld kann ich schon fast doppelt so lange bleiben und dann habe ich genug Zeit für alles :)
Vor allem hat Paris wirklich wenige FP Attraktionen verglichen mit WDW. Und als wir an ruhigeren Tagen waren, hatte die FB Line manchmal sogar geschlossen!

Mein Fazit du deiner Idee:
Ich würde für den Sommer nichts buchen, das du nicht kurzfristig stornieren kannst. Man weiß nie, wie sich alles entwickelt und wann und wie die Parks öffnen.
Mir persönlich wäre in dieser Situation das DLH (nit Club bzw. Kauf FP) viel zu teuer. Wenn das Geld keine Rolle spielt, ist es natürlich nett.
Das DLH ist außerdem kurz vor der Renovierung, mir wäre der Zustand das Geld nicht wert.
Essen gehen würde ich aber sofort immer wieder dort :)

Wenn ihr eine Woche bleibt, rechne mal Jahreskarte + offsite Hotel gegenüber dem Pauschalpaket.
Kann günstiger sein, muss es aber nicht.
Wenn du allerdings vor hast, die Jahreskarte noch mal zu nutzen in 12 Monaten, sieht die Rechnung wohl anders aus.

Für mich ist die Kombi „Infinity“ mit offsite Hotel das günstigste. Da habe ich die exclusiven Bereiche, Rabatt auf Merchandise und Restaurants, Parken und kann so oft hin, wie ich will. Vielleicht schaffen wir ein Weihnachtswochenende auch noch :)
Mit billigeren Jahreskarten wird es natürlich auch noch unschlagbar billig ;-)

Fotopass extra gekauft haben wir vorher für Paris nie mehr. Es gibt einfach zu wenige Fotopass Fotografen, dass es sich rechnet. Ist nicht wie im WDW.
 
Felythe1st hat ein Tagesticket aktiviert
Ui, so schnell Antwort. :ddOffsite kommt nicht in Frage, ich mag das Disney feeling in den Hotels. Und wir sind ja nur zwei Erwachsene, drum kochen wir im Zimmer nix bzw. brauchen nicht so viel Platz. Wasser und so wollen wir mitnehmen, da wir vorsichtshalber mir dem Auto fahren. Aber die Infos zu Club, Foto- und Fastpass ist gut. Auch wusste ich nicht, dass das Hotel renoviert werden soll. Da muss ich mir nochmal die anderen ansehen, denn das ist ja meist kein so gutes Zeichen bzw. Zimmerzustand. Reservierte Plätze für die Shows klingen auch toll. Ich bin eher klein und sehe meistens recht schlecht. Aber wer weiss, ob es Firework etc. geben wird.
 
DigitalOlli steigt in manche Attraktion mit ein
Wir wollen auch DLP machen, aber wohnen offsite, damit wir noch kurzfristig absagen können, falls es nicht möglich ist oder die Einschränkungen zu hoch sind.
Vieles wird ja nicht so angeboten werden wie man es kennt.
Dafür bin ich auch nicht bereit, einen „Premium“ Preis zu bezahlen.

Deshalb ein Airbnb im Val d‘europe gleich am RER und mit Parkplatz.

Im Frühling hatten wir einen so schlimmen Entzug (noch genau vor dem Shutdown wie wir nachher wussten...), dass wir in Val d‘europe ein tolles Hotel hatten: Relais Spa. Mit PRIVATEM (!) Shuttle (Minibus) wann immer wir wollten! Nicht die vollen Busse wie bei anderen Hotels.
Ein wirklich sehr ordentliches Hotel mit schönem Pool indoor. Und in den großen Zimmern sogar mit kleiner Küche und Balkon.
Kostete ein Schnäppchen von 100 EUR/Nacht. Ist leider für den Herbst aber viel teurer ;-)

Dazu haben wir uns die Infinity Jahreskarte gekauft.

Zusammen hatte ich somit für 2 Personen, 4 Nächte, 1300 EUR gezahlt.

Die Pauschalen kosteten zwischen 900 und 2000 für diese Zeit bei Disney selbst ohne Essen.
Und hier hatten wir die Küche im Zimmer, Kühlschrank - was Snacks, Getränke, Frühstücken extrem günstig macht!

Und der Jahrespass gilt auch weiter!
Und dank Infinity haben wir einen nahen Parkplatz am Park und die eigenen Steh-Bereiche bei Parade und Feuerwerk gehabt.

Wir haben lange überlegt, welchen Pass. Ob der Aufpreis von 150 pp für die Extrabereiche und Fotopass das wert ist.
JA! Schon am ersten Abend, wo wir komplett ohne Menschenmassen rundherum das Feuerwerk sahen! In der 2. Reihe!!!! Und wir sind ca 20 min vor Beginn hingekommen. Keiner drängelt, stösst von hinten, keiner setzt seine Kinder vor mir auf die Schultern....
GENAU SO will ich Shows sehen :)
Bei der Parade war es auch angenehm, aber da gibt es ja auch sonst Plätze, die nicht so überfüllt sind.

Deshalb haben wir jetzt nach Absage unserer 2 Reisen ja Zeit, den Pass richtig auszunutzen.
Wenn ich so lange vor Ort bin, will ich auch mehr Ruhe haben als in einem Disneyhotel und einen großen Kühlschrank. Ständig im Park oder Village essen zu gehen ist sehr teuer, nicht überall von guter Qualität und hat oft lange Warteschlangen. Allein wie teuer Wasser ist...

Den Club Level hatten wir 2x in der Sequoia Lodge, war sehr nett mit der eigenen Lounge und dem zusätzlichen Fastpass.
Auch das Frühstück ist viel netter und leiser als in den großen Speisesälen der Hotels.

Den Kauf-Fastpass hatten wir gesehen. Sinnvoll wäre ja nur der große und das Geld ist ja schon verrückt!
Um das Geld kann ich schon fast doppelt so lange bleiben und dann habe ich genug Zeit für alles :)
Vor allem hat Paris wirklich wenige FP Attraktionen verglichen mit WDW. Und als wir an ruhigeren Tagen waren, hatte die FB Line manchmal sogar geschlossen!

Mein Fazit du deiner Idee:
Ich würde für den Sommer nichts buchen, das du nicht kurzfristig stornieren kannst. Man weiß nie, wie sich alles entwickelt und wann und wie die Parks öffnen.
Mir persönlich wäre in dieser Situation das DLH (nit Club bzw. Kauf FP) viel zu teuer. Wenn das Geld keine Rolle spielt, ist es natürlich nett.
Das DLH ist außerdem kurz vor der Renovierung, mir wäre der Zustand das Geld nicht wert.
Essen gehen würde ich aber sofort immer wieder dort :)

Wenn ihr eine Woche bleibt, rechne mal Jahreskarte + offsite Hotel gegenüber dem Pauschalpaket.
Kann günstiger sein, muss es aber nicht.
Wenn du allerdings vor hast, die Jahreskarte noch mal zu nutzen in 12 Monaten, sieht die Rechnung wohl anders aus.

Für mich ist die Kombi „Infinity“ mit offsite Hotel das günstigste. Da habe ich die exclusiven Bereiche, Rabatt auf Merchandise und Restaurants, Parken und kann so oft hin, wie ich will. Vielleicht schaffen wir ein Weihnachtswochenende auch noch :)
Mit billigeren Jahreskarten wird es natürlich auch noch unschlagbar billig ;-)

Fotopass extra gekauft haben wir vorher für Paris nie mehr. Es gibt einfach zu wenige Fotopass Fotografen, dass es sich rechnet. Ist nicht wie im WDW.
So ähnlich ist es bei uns auch. Wir haben auch die Infinity jetzt und werden diese warscheinlich auch verlängern. Waren jetzt 4x ( 3x 7 Tage und 1x 3 Tage) im DLP und die Infinity ist wirklich ihr Geld wert wenn man gerne Shows usw aus nächster nähe sehen möchte und der Parkplatz ist auch gut.
Waren immer offsite bzw im Village Nature.

Das DLH ist schön anzusehen uns wäre es aber auch zu teuer. dafür bekommst du wirklich schon fast eine Reise ins WDW.

Wenn unsere WDW Reise ausfällt sind wir auch am überlegen das wir noch ein paar mal ins DLP fahren.
@gila welche Wohnung hattet ihr denn? Wollen auch mal nach Wohnungen schauen wegen der aktuellen Lage.
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Wir hatten noch keine Wohnung, wollen für Herbst eine buchen.
Im März waren wir im Hotel Relais Spa, da hat jedes Zimmer eine kleine Kochecke wie DVC Studios.

Ich dachte vorher, ich will nur in Disneyhotels wohnen und dank UK Angebote waren wir auch immer recht günstig, max 4 Tage. Ich würde auch jederzeit wieder ein Disneyhotel nehmen, vor allem bei kurzen Aufenthalten.

Allerdings will ich auf die Infinity Vorteile nicht verzichten - und die hat man nun mal nicht in der Pauschale :)

Sie dir auch die anderen Hotels an und rechne einfach, was für deinen Zeitraum besser ist.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Ich würde mir das mit dem Disneyland Hotel auch noch mal überlegen.

Ich finde absolut nicht mehr, dass der Preis gerechtfertigt ist. Die Zimmer werden zwar besser bei der laufenden Instandhaltung instand gehlten, als die der anderen Hotels, als sie werden nicht einfach bis zur Abwohnung gelassen, bevor sie renoviert werden, aber man merkt ihnen ihr Alter halt dennoch an. In Look&Feel, Ausstattung und auch Zustand, alles etwas altbacken und angestaubt.

Aktuell würde ich, wenn es Club Level sein soll, am ehesten zum Newport raten. Das hat den aktuellsten Renovierungsstand der Hotel mit Club Level und ist meiner Meinung nach auch sonst der beste Kompromiss zwischen Preis und Qualität. Ich finde, der Compass Club ist dann auch den Aufpreis wert.

Von der Sequoia Lodge als Alternative würde ich abraten, auch wenn es das günstigste Hotel ist, dass einen Club Level bietet. Aber da ist die Instandhaltung teilweise wirklich übel, sowohl außen bei den Fassaden, als auch bei den Zimmern.

Schön, um mal einen Abend in die Bar zu gehen, aber buchen würde ich die aktuell nicht.

Die Tickets aus Pauschalen lassen sich nicht in Jahreskarten umwandeln. Zumindest in der Regel nicht. Manchmal, aber inzwischen nur noch sehr selten, hat man im AP Büro einen CM, der es macht, aber das ist die absolute Ausnahme inzwischen. Früher wurde es "unter der Hand" öfter mal gemacht.

Wenn Du ein Disney Hotel buchst, dann gerne hier über das Forum! Einfach vor der Buchung hier in Deinen Thread kommen, diesen Link klicken: https://clkde.tradedoubler.com/click?p=293590&a=1626787&g=24396458&epi=mse und dann buchen. Dann bekommst das Forum zu seiner Finanzierung eine kleine Provision, der Preis für Dich bleibt gleich.

Geht natürlich aucn mit dem nächsten WDW Trip über UK/IE ;) http://www.tkqlhce.com/click-8204071-13159698?sid=mse
 
dörthe Super-Moderator
Teammitglied
Die Kauffastpässe in Disneyland Paris sind in meinen Augen keinen Pfifferling wert. Es gibt viel zu wenig Attraktionen, an denen die gelten, davon sind oft noch 1-2 geschlossen. Und dann 100€ pro Person?
Da besser geschickt planen und den kostenlosen FastPass nutzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Felythe1st hat ein Tagesticket aktiviert
Danke für einige guten Tipps, gerade zu Hotel und Fastpässen. Das Newport wäre auch meine nächste Wahl gewesen. Stöbere schon den ganzen Tag im Netz und merke, dass ich von Paris überhaupt gar keine Ahnung habe. Man liest ja auch viel Kritik, aber ich denke es würden nicht den viele von euch fahren, wenn es gar kein Disneyfeeling gäbe. Bis WDW werden wir halt noch lange warten müssen, Pfingsten 2021 ist angepeilt. Den Tipp mit dem Buchungslink werde ich gerne berücksichtigen. Habe bei UK auch ein Angebot mit meal plan gesehen, aber das Thema scheint auch eine echte Wissenschaft zu sein. Naja, so ist man wenigstens beschäftigt. 😊
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Es gibt Disneyfeeling, auf jeden Fall! Es ist nur einfach anders. Manches gefällt mir auch besser in Paris.

Am besten vergleicht man gar nicht mit den USA, dann kann man viel Spaß haben. Für mich passt es vor allem dann, wenn es günstiger ist als WDW weil es mir einfach viel weniger bietet (was ja ok ist!!!) und man viel weniger Zeitaufwand dafür hat.

Newport Bay hat mir sehr gut gefallen. War vor 4 Jahren in einem hervorragenden Zustand.
 
dörthe Super-Moderator
Teammitglied
Paris und WDW lassen sich nur schwer vergleichen. Wir haben das zwar mal in einer Parksshow gemacht:

Aber wenn man nach Paris fährt, ohne ständig zu vergleichen, dann kann man dort wirklich eine schöne Zeit haben. Und falls Du Dir das Video anschaust, wirst Du ja auch merken, dass Paris in einigen Punkten sogar die Nase vorn hat.
 
Felythe1st hat ein Tagesticket aktiviert
Vergleichen würde ich eh nicht, ich denke europäisch kann man mit amerikanischen nicht vergleichen.Ich war nur etwas erschrocken, weil doch vieles schlecht wegkommt, Essen, Warteschlangen an Restaurants, Schließungen etc. Aber man weiss ja eh nicht, wie es jetzt wird. Ich bin schon mal beruhigt, dass es Disneyfeeling gibt.
Danke auch an Dörthe und Torsten, hab schon eckige Augen vom Gucken eurer Videos. Sind sehr hilfreich und gut gemacht. 😊 Wahnsinn wie viel Zeit, und Hingabe, da drinnen steckt. Muss jetzt auch gleich weiterschauen...
 
Felythe1st hat ein Tagesticket aktiviert
Ist jetzt der NPBC geworden, vier Tage im August. Ich freu mich schon total, einfach Disneyfeeling aufsaugen. Hab mir Grad stapelweise Menue cards runtergeladen, muss doch schauen, wo ich was zu essen finde.:hungry:
Die QS Menues sehen jetzt so ein wenig nach MC Donald aus, täuscht das? Wir sind vom Essen zwar wenig anspruchsvoll (Ich liebe die Cosmic Ray Burger) aber irgendwo hat man ja seine Grenzen. Esst ihr vermehrt im Village oder auch im Park?
 
DigitalOlli steigt in manche Attraktion mit ein
Also wir haben paar mal im hakuna matata recht gute qs Menüs gegessen oder auch im Lucky Nugget. Sonst viel Standart
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Ich finde das QS in Paris viel schlechter als in WDW (und meistens mit ewigen Warteschlangen verbunden...).
Ich liebe Cosmic Ray Burger auch :)

Hakuna matata finde ich auch gut und die chicken nuggets und Pommes frites sind eigentlich überall ok. Aber inzwischen nehme ich mir immer gute französische belegte Baguettes mit, ich mag das Fast Food mit langem Anstellen nicht mehr. Und dass man überall in den Hotels auch diese komischen weißen Aufbackbrötchen bekommt :-( So gar nicht französisch!

Süßes nehmen wir gerne in der Cable Car Bakery an der Main Street - tolle Location, leckerer Kaffee und das Gebäck enttäuscht nie!

Dafür mag ich die Table service restaurants in DLP sehr gerne und vom Buffet das Cafe Agrabah (da ich orientalisches Essen sehr mag). Ich wähle in der Regel Fisch, was ich eigentlich überall mochte - das Fleisch war meist nicht nach meinem Geschmack, bin ich aber auch sehr heikel.
Wirklich ausgezeichnet hat es mir letztes Mal im Inventions im Disneyland Hotel geschmeckt.
 
mad*hunter macht ein Foto vom Schloß
Die QS-Restaurants sind im DLP wirklich nicht erste Sahne.....

Aber das Hakuna Matata hat uns letztes Jahr auch sehr gut geschmeckt! Das ist aber auch das einzige Quick, dass als akzeptabel durchgeht!

Bella Notte ist dagegen z.B. ein absoluter Horror! Wir haben vor 4 Jahren 30 Minuten später Bauchkrämpfe bekommen :(

Was die Table-Restaurants betrifft: Da kann ich euch ganz klar das Annettes im Village ans Herz legen! Essen bis zum Platzen und wirklich immer sehr lecker!

Auch das Agrabah Cafe ist sehr lecker (und bietet auch nicht ganz so schwere Kost)
 
Felythe1st hat ein Tagesticket aktiviert
Agrabah und Hakuna Matata scheinen wohl Tipps zu sein. Finde es ja witzig, dass man anscheinend beim QS so lange warten muss, mein Mann meckert nämlich immer beim TS, dass so viel Zeit verloren geht.Scheint in Paris eher andersrum zu sein. :unsure: Muss man denn auch ausserhalb der typischen Essenszeiten so lang warten? Finde das Menue im Rainforest Café sehr lecker, gibt es da Erfahrungen. Anettes ist schon auf der Liste. Bei uns ist halt auch schwierig, dass mein Mann 100 % Vegetarier ist, während ich im Urlaub Burgern und Ribs mit BBQ nicht widerstehen kann. Ist dann schwer, was für beide zu finden.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Ja, das Essen im DLP.... wirklich viel überzeugende Restaurants gibt es leider nicht (mehr).
Da ist die Entwicklung seit vielen Jahren extrem negativ.
Und für Vegetarier ist es noch schwerer.

Beim QS würde ich auch am ehesten noch zu Hakuna Matata tendieren. Außerdem zum Fuente del Oro, auch wenn es die Loaded Fries nicht mehr gibt. Aber immerhin gibt es für die Fajitas eine Live-Cooking Station, das ist dann wenigstens heiß wenn man es bekommt - und auch lecker wie ich finde.
Ansonsten bleibt abzuwarten, was mit dem Cowboy Cookout Barbecue passiert. Bleibt es Buffet? Dann ist es den Preis nicht wert. Geht es zu seiner alten QS Karte zurück? Da waren BBQ-Hähnchen und Spare-Ribs echt ok.

Aber beim Fast Food generell lieber Five Guys im Village.

Buffets meiden wir, außer wir brauchen Bilder, Videos oder Vlogs für dein-dlrp, inzwischen weitestgehen. Agrabah war meist noch echt ok, wenn auch der Service beim Abräumen bei den letzten Besuchen unter aller Granate war. Aber Essen ok und ein sehr netter, älterer Koch, der am Buffet den Leuten alle Gerichte erklärt hat.
Ansonsten sind es mit La Cantina und Chuck Wagon erstaunlicherweise vor allem die günstigen Buffets, bei denen wir eher positive Erfahrungen gemacht haben, während alle anderen...naja... über lange Jahre stabil war bei unseren Besuchen Cape Cod, aber das war beim letzten Mal so ein massives und teils ekliges Desaster, dass wir da längere Zeit nicht mehr hingehen werden.

Table Service in den Parks... Captain Jacks geht noch finde ich, auch wenn es weit von der früheren Qualität weg ist, Walts (wenn es mal auf hat) auch, allerdings nicht, wenn man Preis/Leistung betrachtet, das passt da gar nicht mehr. Ebenso das Silver Spur, wobei das Fleisch 50/50 zwischen ordentlicher Qualtität und Schuhsohle ist. Ich persönlich würde die Auberge absolut meiden. Und bei Chez Remy hatten wir lange kein brauchbares Fleisch mehr.

Außerhalb ist von den Disney Table Service Restaurants bei uns der Yacht Club immer ok gewesen und da The Steakhouse. Aber beide jenseits von Gut und Böse was den Preis für das Gebotene angeht.
Im King Ludwigs Castle, ist nicht Disney, sondern Flo, aber im Village, sind wir immer gut gefahren, genauso wie im Planet Hollywood.
Annette's ist nicht soooo meins. Gestaltung super, Service kann super oder totales Chaos sein, aber der Stil der Burger ist selten meiner. Aber man kann schon hingehen!

Generell essen wir inzwischen aber mehr außerhalb, Black Bean Chili, Alfred Burger im Val d'Europe (also gerade eine RER Station oder 10 Minuten mit dem Auto vom DLP), Leon de Bruxelles oder Dell'arte im EKZ Clos du Chene in Montevrain (ca. 15 Minuten mit dem Auto), Les Marmottes Gourmandes in Magny etc. (Ca. 10 Minuten mit dem Auto)
Da gibt es viel Auswahl, sehr lecker und deutlich fairer im Preis - und viel eher auch ordentliche Sachen für Vegetarier.
 
dörthe Super-Moderator
Teammitglied
Für Vegetarier kann ich die Goma Poke Bar im Val d'Europe noch sehr empfehlen. Frisch, leicht, lecker. Und von der RER-Station im Val d'Europe nur 6-7 Minuten zu Fuß entfernt.

Im Walt's und im Captain Jack's im Disneyland Park gibt es inzwischen ein vollständig veganes / vegetarisches Menü. Ansonsten sieht es teilweise echt mau aus. Salat und Pommes sind da in der Regel die Alternative. An einigen Stellen gibt es vegetarisches Chili, aber längst nicht überall. Die Loaded Fries im Hakuna Matata waren auch vegetarisch, allerdings sind die Pommes jetzt durch Nachos ersetzt - also immer noch vegetarisch, aber nicht mehr so lecker und auch weniger sättigend.
 
MagicDreams steigt in manche Attraktion mit ein
Ja, beim Essen in Paris sollte man nicht allzu viel erwarten.
Wir haben z.B. mit dem Hakuna Matata extrem schlechte Erfahrungen gemacht, das hat uns absolut nicht geschmeckt und auch nicht gut bekommen. Das Agrabah können wir auch empfehlen, ebenso das von dir erwähnte Rainforest (wobei unser letzter Besuch hier auch schon wieder 5 Jahre her ist). Das King Ludwigs im Village fanden wir auch lecker.
 
Felythe1st hat ein Tagesticket aktiviert
Schade, auf die Loaded Fries hatte ich mich schon so gefreut.Vielen Dank für die vielen guten Tipps, ich habe zwar im Internet schon viel geschaut, aber da ist offenbar vieles nicht up-to-date. (Siehe Loaded fries):)
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Es gibt jetzt Loaded Nachos. Aber das sind halt nur Nachos aus der Tüte und kalt mit den Zutaten drüber, statt heißer Pommes. Und die Guacamole fehlt inzwischen auch.
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Für mich ist es auch immer eine Frage nach Preis-Leistung.
Mittelmäßiges Fastfood sollte wenigstens günstig sein ;-) Allerdings zahlt man hier den Park-Aufschlag und damit passt es in den meisten Bereichen für mich nicht.

Table Service empfinde ich nicht als einen so großen Zeit-Killer. Man braucht ja ohnehin Zeit, mal die Füße auszuruhen. Man kann auch zB die letzt-mögliche Zeit buchen und verlässt dann den Park sogar nach Parkschluss... Jeden Tag sieht man ja meistens das Feuerwerk auch nicht an.
Ich mag es auch gerne, gleich gegen 18 Uhr zu essen. Die Restaurants sind noch recht leer, ordentlich und etwas leiser (!!). Die Kellner haben noch Zeit und an den Buffets ist das Essen schön frisch.
Und nach dieser guten Pause gerne wieder in den Park zum Shoppen, Feuerwerk...
 
Rina steigt in manche Attraktion mit ein
Auch ich bin mit den Jahren immer mehr außerhalb essen bzw. Selbstversorger mit Appartment.
Im Park ist mir Table einfach zu teuer für die Qualität und zu unflexibel, gehen gerne spontan essen ohne Reservierung...
FastFood ist eindeutig zu langsam und dabei sind wir immer in einer nicht so vollen Jahreszeit unterwegs... aber 30 Minuten für einen Kaffee (MainStreet Cable Car) oder über 60 Minuten für einen Burger (Hyperion) sind einfach zu lang.
Im Park sind wir gerne im Lucky Nugget Saloon - ist zwar FastFood und dafür eigentlich teuer, aber durch die Tisch-Bedienung ging es immer recht flott und war auch immer Lecker. (allerdings nur 3 Menu´s und nichts vegetarisches)
Hakuna Matata war auch immer gut, und die Wartezeit ist meist noch ok.
Im Village ist unser Favorit das Vapiano, da waren wir teilweise sogar 2x am Tag - wir haben dort nie lange gewartet und es war immer erstklassik zu im Vergleich wirklich humanen Preisen.
Auch im Village ist der Earl of Sandwich, dort nehmen wir oft was mit, wir lieben Sandwich und Wrap von dort, und die Preise sind angemessen (verglichen mit den Park-Preisen) - wenn ihr im NPBC seid, kommt ihr zu Fuß auf dem Weg zum Park immer vorbei - perfekt zum mitnehmen.
FiveGuys fand ich dagegen gar nicht gut.
Im und vor dem Einkaufszentrum Val Europe gibt es gute Restaurants und vor allem der Supermarkt Auchan bietet mehr leckere Sachen, als man in einem Urlaub essen kann...
 
Felythe1st hat ein Tagesticket aktiviert
Oh Supermarkt klingt lecker. Ich bummle ohnehin gerne durch Supermärkte in anderen Ländern, publix in USA ist ein Muss. Klingt zwar etwas ... Abet ich finde da meist zig leckere Sachen.
By the way, wir werden jetzt wohl statt mit dem Auto zu fahren doch fliegen. 7 Stunden Fahrt schreckt doch etwas ab und ich hab noch Meilen. Nehmt ihr vom CDG eher den Disney Shuttle oder den TGV? Ich hab irgendwie Angst, am Ende in den falschen Zug einzusteigen, könnte mir schon passieren. :love: Und mein Französisch ist auch wenig hilfreich, da nicht erwähnenswert.
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Wir haben schon privaten Transfer gebucht, also von zuhause aus ein Auto gebucht bei RS Transport. Gutes Preis-Leistungsverhältnis. Einmal mussten wir warten bis der Fahrer endlich kam.

Letztes Mal abends am Flughafen einfach spontan und ohne Wartezeit einen Uber genommen. Viel komfortabler, flexibler und man muss nicht von zuhause aus reservieren. Preis etwa gleich, ca 50 EUR für 2.
Jederzeit wieder, spät abends ohne Verkehr schnell und vor allem ohne Französisch, weil man alles über die App macht.

Disneybus - Tickets direkt dort gekauft und zum nächsten Bus gegangen. War ok. Tagsüber war er dank Verkehr natürlich langsamer als der Zug. Fährt alle Hotels kann, kann nervig sein.
Fixe, häufige, Abfahrtszeiten, regelmäßig. Spät abends nicht mehr!

TGV - perfekt, schnell, gemütlich.
Teuer!
Und so unregelmäßig! Und du kaufst die Tickets vorher, umständlich.
Abends fand ich keine Möglichkeit, am Flughafen Tickets zu kaufen, nur über die App am Handy. Da der Zug dann allerdings ohnehin 30 Minuten Verspätung hatte, nahmen wir den Uber.
Bei der Rückfahrt haben wir gecheckt, ob er pünktlich ist und dann in der App gekauft auf dem Weg zum Bahnhof. War dann sehr gut beschildert am Bahnhof zur Rückfahrt zum Flughafen.

Mein Fazit: Ich würde es wieder von meinen Flugzeiten abhängig machen, aber wegen Verspätungen nichts vorbuchen. WENN der TGV fährt und ein Platz frei ist im Zug (wenn ausverkauft, kann man nicht mehr mit!!!), jederzeit wieder den teuren TGV.
UBER auch sofort wieder.
Den Bus ebenfalls, aber meine letzte Wahl, da ich nicht sooo gerne Bus fahre.
Vorgebuchtes nicht mehr. Wir haben am Flughafen im Supermarkt noch Getränke und Snacks eingekauft, war praktisch.
 
Felythe1st hat ein Tagesticket aktiviert
Vielen Dank für die detaillierte Beschreibung. Fährt uber denn in Corona Zeit überhaupt? In WDW waren wir begeistert, obwohl ich vorher echt skeptisch war. Aber zur Not schauen wir nach dem TGV.
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Ja, natürlich fährt Uber.
Finde ich sogar noch besser mit nur einer Person in einem Auto sitzen als mit 50 anderen im Bus bzw. in vollen Zügen. Und wenn man das Fenster öffnet, haben die Viren noch weniger Chancen...

Die letzte Möglichkeit wäre natürlich auch noch ein Mietwagen, da du ja beim Hotel parken kannst. Für uns hat es sich noch nie gerechnet, aber manche Leute bekommen so gute Deals, dass das tw. günstiger ist als der Transfer hin und zurück.
 
Felythe1st hat ein Tagesticket aktiviert
War mir mit uber nur nicht sicher wegen desinfizieren und so. Werden wir auf jeden Fall als erste Wahl anstreben. Mietauto ist keine Alternative, trotz Navi gibt es da an Flughäfen und Grossstadtarealen immer Streit zwischen mir und meinem Mann :umpf und ich möchte gerne stressfrei ankommen. Es macht richtig viel Spaß hier jeden Tag reinzuschauen, denn normal bin ich nicht so der Internetfreund, aber es ist immer ne nette Info da.:nick
 

Oben