Wir planen dann auch mal Disneyland Resort...

torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Aber es fällt mir echt irrsinnig schwer, mich von unserem alten C5 zu verabschieden. Da hängen so viel Erinnerungen dran, eben angefangen von der Fahrt zu unserer Hochzeit nach Österreich, als seiner ersten großen Tour.

Immerhin kann man das Kennzeichen ja inzwischen behalten.

Das war damals nämlich halt ein toller Zufall. Wir wollten DT als Buchstaben und der Verkäufer hat im System geschaut und die erste Nummer, die für die Buchstabenkombi frei war, war die 168 - und unsere Hochzeit war für den 16.8. geplant. Das war natürlich witzig, dass genau die Zahl die erste freie Nummer war!
 
Scarlett* steigt in manche Attraktion mit ein
ja, verstehe ich gut... hängen halt doch Erinnerungen an dem Stück Blech...

ging uns genauso.... 389.000km hat uns unser Jeep durch die Weltgeschichte gefahren und gute Dienste geleistet... aber irgendwann ist halt Schluß, leider...
Ihr werdet mit dem neuen Auto auch tolle Erlebnisse haben... da bin ich mir sicher :nick
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
398.000?
Wow!

Ich hätte so gerne noch die 300.000 geschafft.

Ich bin ja immer noch am Überlegen, ob ich nicht einen günstigen Hobbyschrauber finde, der mir den mit gebrauchten Ersatzteilen noch wieder macht und dann wird er einmal pro Woche für eine schöne Ausfahrt am Sonntag genommen...
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
denn er fährt irgendwo in Afrika weiter
Wenn ich sicher wäre, dass er das auch tut später, dann würde ich mir keine großen Gedanken machen. Dann entdeckt er ja sogar noch neue Dinge.

Ich möchte nur einfach nicht, dass er verschrottet wird.
Wobei im Autohaus ja mehrere meinten, dass das nicht passieren wird, weil er sicher weiterfahren wird, der Rest sei noch zu gut in Schuss. Ich hoffe halt, dass das trotz kaputtem Motor passiert. Wobei man die notwendigen Ersatzteile gebraucht tatsächlich schon für um die 800 Euro bekommt. Aber auch schon die Einbaukosten sind halt zu hoch in Deutschland.

Ja, es mag nur ein Auto sein. Aber eine Verschrottung will ich mir echt noch nicht vorstellen.
 
scoti Zaunpfahlwinker
Aber die 10.000km mehr hat er wahrscheinlich mittlerweile auch drauf...denn er fährt irgendwo in Afrika weiter :muha:
Oder hat in Syrien seinen letzten glanzvollen Auftritt mit einem riesen Knall.
Das erzählt mir meine Frau, die Gemeine, als ich mein geliebtes Hondamobil nach 256.000 km abgeben musste.
 
dörthe Super-Moderator
Teammitglied
Der fährt sicherlich noch ein paar schöne Runden irgendwo im Nahen Osten oder in Afrika.
Bis auf den Motor ist der recht gut in Schuss, keine Karosserieschäden oder sonstwas! Der ist viel zu wertvoll für die Schrottpresse, sowas wurde doch inzwischen auch von Autoverwertern erkannt.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Den C3 gibt es nicht mit Automatik?
Doch, schon, wenn wir einen Neuwagen bestellt hätten. Aber Neuwagen machen wegen des enormen Wertverlustes, gerade am Anfang, meiner Meinung nach so gar keinen Sinn. Der jetzt ist 9 Monate alt und schon alles in allem nur noch bei 2/3 des ursprünglichen Preises, obwohl er gerade mal 8000km hat und keinen einzigen Kratzer.
Und 12-14 Wochen warten wollten wir auch nicht, wir brauchen ja jetzt was.

Wir haben über den Händler auch noch in der Datenbank der Partnerhändler geschaut, aber es war absolut keiner zu finden, der wie unserer Vollausstattung mit allen möglichen Optionen, Automatik UND eine der Farbkombis hatte, die wir wollten.
Lindgrün mit orangenem Dach hätte es gegeben...
 
Yume Disney Historikerin
Doch, schon, wenn wir einen Neuwagen bestellt hätten. Aber Neuwagen machen wegen des enormen Wertverlustes, gerade am Anfang, meiner Meinung nach so gar keinen Sinn.
Achso, kapirt :)
War der irrigen Annahme, Citroen würde in den kleinen Klassen keine Automatik anbieten. Aber an Schaltung gewöhnt man sich auch wieder, wenn man muss. Hauptsache einen fahrbaren Untersatz.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Oh mann, da habe ich ja gehörig Chaos gebaut und den Fortgang dieser Planung in meinem Doppelt-Florida-Thread gepostet (Wir fangen mal wieder an zu planen - dieses Mal gleich doppelt...) ... also nochmal hier, der weitere Fortgang:

wir überlegen gerade den Trip noch mehr zu ändern und mehr mehr auf Walts Spuren zu wandeln.

Die Idee ist, San Francisco, mit Ausnahme des Family Museums, zu streichen und dafür nicht von Denver zurück zu fliegen, sondern von Chicago.

Von Denver aus würde uns dann nämlich der Weg weiter über Marceline führen, wo wir das Walt Disney Hometown Museum besuchen würden, dann weiter über Bloomington (das @dörthe mal gerne wieder sehen würde, weil sie da in der Schulzeiten bei einem kurzen Austausch war) nach Chicago, wo zum Abschluß das inzwischen auch zugängliche Geburtshaus von Walt Disney auf dem Programm stehen würde.

Dann hätten wir quasi Walt's Leben rückwärts angefahren, vom Grab am Anfang des Trips bis zu seinem Geburtshaus am Ende.
 
little_i kennt diverse Charaktere beim Namen
Habt ihr euch schon für ein Hotel in Anaheim entschieden?
Ich kann das Grand California empfehlen. Es ist echt schön. Und der extra Eingang zum CA ist auch klasse. Und man ist da schnell durch die Taschenkontrolle.
 

Oben