Wir planen dann auch mal Disneyland Resort...

torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Nach 2016, 2018 und demnächst 2019 WDW und mit WDW 2021 in der Planung, wollen wir doch auch mal Kalifornien planen - zumindest kam uns diese fixe Idee gerade gestern Nachmittag beim ausgiebigen Gassi-Gang mit dem Hund.

Alles noch sehr grob und vage, aber wir haben uns mal ein paar Grundzüge überlegt.

Entweder soll es 2020 sein oder 2022 - wobei 2020 sehr sehr wacklig ist, nach meinem langen gesundheitlichen Ausfall im letzten Jahr muss ich mal schauen, ob wir beruflich und damit finanziell für 2020 schon wieder weit genug auf den Beinen sind.

Aber mal zu dem, was wir vorhaben:
1. Flug nach LA
2. Rund um LA 5 Tage, hier interessiert uns vor allem der Forest Lawn Memorial Park mit dem Grab von Walt Disney, Forest Lawn Hollywood Hills mit dem Grab von Roy, Burbank und noch ein paar andere Sachen. Was wir definitiv nicht auf der Liste haben sind Sachen wie der Walk of Fame etc., das interessiert uns einfach nicht. Aber hier müssen wir noch besser schauen, was uns noch alles interessieren könnte.
3. Natürlich Disneyland. Dafür planen wir, weil wir wie immer alles gemütlich angehen wollen, 5-6 Tage, externes Hotel
4. Knott's Berry Farm an 1 Tag der 5 rund um LA
5. Küstenstraße nach Norden
6. 3-4 Tage San Francisco inkl. Disney Family Museum und Abstecher zum Charles M. Schulz Museum
7. Napa Valley (evtl. mit Übernachtung auf einem Weingut oder aber nur zur Durchfahrt)
8. Yosemite Nationalpark 2-3 Tage
9. Grand Canyon 2-3 Tage
(10. evtl. weil wir denken, nicht oft in die Gegend zu kommen und es uns definitiv interessieren würde, Abstecher, auch wenn es 4-5 Stunden Fahrt pro Strecke sind, ins Monument Valley mit 1 Tag Aufenthalt dort)
11. Death Valley
12. zurück nach LA und von da Rückflug

das war mal seeeehrr grob unsere Idee.

Details müssen natürlich ausgearbeitet werden.

Was wir schon wissen: Auch wenn das viele ja auf der Tour mitmachen würden, wollen wir definitiv nicht nach Las Vegas

Alternative zu 11 und 12 wäre nicht über das Death Valley nach LA zurückzufahren, sondern nach dem Monument Valley über Albuquergue und Santa Fe nach Denver, die Gegend auf dem Weg noch anzuschauen und von Denver zurückzufliegen.
 
Marc macht ein Foto vom Schloß
Das klingt nach einem super Plan :)

Gerade im Disneyland gibt es genug Hotels in der Nähe die meisten davon sind sogar näher dran als die eigenen von Disney. Und 5 - 6 Tage sind auf keinen Fall zu viele. Aber wenn ich mich nicht irre gibt es maximal 5-Tages Tickets? Wir waren letzten Oktober auch 5 Tage bei Disney und es war absolut nicht langweilig. [emoji6]



:)
 
Sorcerina hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Ja, wie Marc geschrieben hat gibt es maximal 5Tagestickers, darüber hinaus nur noch APs

Für LA würde ich noch die Disney Music Hall dazu nehmen und das Gettymuseum und das griffig Observatorium, am besten gegen Abend, da es morgens oft sehr diesig ist.

Wir haben 2014 insgesamt 7 Weingüter im Santa Ynez Valley besucht und Weinproben gemacht. Liegt ca. 200km auf dem Weg Richtung SF.
 
Kristina hat ein Tagesticket aktiviert
Ja, wie Marc geschrieben hat gibt es maximal 5Tagestickers, darüber hinaus nur noch APs

Für LA würde ich noch die Disney Music Hall dazu nehmen und das Gettymuseum und das griffig Observatorium, am besten gegen Abend, da es morgens oft sehr diesig ist.
Griffith Observatory würde ich auf jedenfall auch empfehlen. Das hat mir von LA am besten gefallen. Abends ist es wunderschön, mit einem tollen Blick auf die Stadt. Allerdings sollte man ein bisschen auf die Öffnungszeiten achten. Wir waren kurz vor knapp da und hatten dadurch leider viel zu wenig Zeit.

Wir waren 3 Tage im DLC, das war leider etwas knapp. Vor allem weil wir den einzigen Regentag des Monats erwischt haben.
Auf Regen sind sie dort wirklich nicht gut eingestellt. :-*
Ich empfehle mindestens 4-5 Tage. Wenn man wirklich alles sehen möchte.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Danke für Eure Tipps - die kommen dann mit rein in die Planung.

Was würdet ihr denn nach Grand Canyon als Route nehmen? Zurück nach LA durchs Death Valley oder eher Monument Valley, Albuquerque, Santa Fe, Denver?

Wir tendieren aktuell zur zweiten. Wäre zwar schade ums Death Valley, aber Monument Valley und Santa Fe würden uns schon auch sehr reizen.

Gesendet von meinem ONEPLUS A6013 mit Tapatalk
 
hallihallo macht ein Foto vom Schloß
Also wenn ihr Las Vegas sowieso auslasst, dann würde ich auch Variante 2 nehmen.
Das Death Valley ist zwar toll, aber ich würde das Monument Valley (mit ÜB im The View) auf jeden Fall bevorzugen, alleine wegen dem Sonnenaufgang vom Balkon aus.
Schon alleine die Fahrerei vom Grand Canyon nach Los Angeles würde ich nicht auf mich nehmen wollen.
Es gibt nicht so viel auf dem Weg zu sehen. Die Interstates und Highways führen kerzengerade durch die Wüste.
Die Interstate vom Death Valley/Las Vegas nach LA ist für uns jedesmal ein Graus, aber leider für uns nicht zu vermeiden.

LA ist so groß, da lassen sich auch 5 Tage ohne das ganze Hollywood-Gedöns rumbringen. Ein Foto vorm Hollywood Sign ist natürlich schon cool :headbang:
Knotts Berry Farm - die Überraschung des letzten Urlaubs, gefiel uns so gut, dass wir dieses Jahr wieder hinmüssen:jump
Griffith Observatorium - eigentlich geniale Sicht, nur nicht wenn gerade ein Feuer in Kalifornien wütet (Yosemite) und die ganze Aussicht vernebelt ist,
kann man es sich sparen. Die Sicht bei Nacht war Null, Downtown konnte man nur erahnen.

Disneyland haben wir immer 3 Tage gemacht. Diesmal werden es vier. Es ist einfach entspannter, besonders wenn jetzt noch das Star Wars Land dazu kommt.
Ich glaube 2020 eröffnet noch das Marvel Land.

Viel Spaß beim Planen
Silke
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Danke!

Wir tendieren dann auch eher zur Route in Richtung Denver. The View sieht ja wirklich genial aus!
 
Baltic kennt diverse Charaktere beim Namen
fürs Monument Valley wäre evtl. auch die Goulding's Lodge eine Idee
 
cahaya kennt diverse Charaktere beim Namen
In L.A. vielleicht auch Filmstudios auf dem Plan haben. Universal ist schon in vielen Punkten anders als in Orlando, ich fand aber auch WB und Sony nicht weniger spannend. Falls ihr Kunst mögt, geht ins Getty Center, die Lage ist auch fantastisch!
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Getty Museum müssen wir uns mal anschauen.

Dörthe mag Kunst. Für mich ist Kunst letzlich auch nichts anderes als Deko - kann einem gefallen oder nicht, je nach Werk. Einen Wert, der über den dekorativen hinausgeht, messe ich Kunst nicht bei.
Aber es gibt durchaus Sachen, die mir gefallen und Sachen, die mir nicht gefallen - wie bei jeder anderen Form von Deko halt auch.

Also kommt es wohl auf die Schwerpunkte der Sammlung an, ob mich das Museum reitz oder nicht.

Einen (oder einen halben) Tag Strand werden wir wohl während der Zeit in LA auch machen. Langsam füllt sich das Programm also.

Die Disney Concert Hall sollte wohl auf jeden Fall rein. Die wollte ich schon immer mal sehen. Keine Ahnung, warum ich die am Anfang gar nicht auf der Liste hatte.

Goulding's Lodge sieht auch gut aus - aber auf den ersten Blick finde ich The View noch eine Nummer cooler.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Über die Ostertage haben wir unseren Plan mal etwas konkretisiert, auch wenn es sicher noch einige Baustellen gibt.

Anreise planen wir am 8.9.

8.9. - 10.9. Knotts Hotel

9.9. Knott's Berry Farm

10.9. Umzug ins The Tangerine in Glendale
10.9. Universal Studios

11.9.
Getty Center
St. Monica Beach + Pier

12.9.
Forest Lawn Memorial Park Hollywood Hills mit Grab von Roy Disney,
schauen, ob zufällig The Walt Disney Carolwood Barn geöffnet ist
Forest Lawn Memorial Park Glendale mit Grab von Walt Disney
und dann doch den Walk of Fame, weil es quasi eh an der Strecke liegt
Hollywood Hills
Griffith Observatory
je nach Zeit vielleicht noch einen Abstecher in die Ruinen des Old Los Angeles Zoo vor dem Grab von Walt

13.9.
Walt Disney Concert Hall
Unzug nach Anaheim
Da sind wir noch am Überlegen, externes Hotel oder doch Grand Califonian über DVC Rentals, würde uns schon reizen

14.9. Disneyland Park

15.9. California Adventure

16.9. Disneyland Park

17.9. California Adventure

18.9. Disneyland Park

19.9. Fahrt über die A1 entlang der Küste nach San Francisco

ok, hier sind wir noch am Zweifeln. Nicht bei der Fahrt, sondern bei San Francisco. Wir haben uns auch mal noch einen gedruckten Reiseführer gekauft und normalerweise macht uns jeder Reiseführer Lust, das Ziel um das es geht zu besuchen. Hier ist es erstmals so, dass wir irgendwie so "joah... wollen wir wirklich? Reizt und das echt?" denken. Ganz ungewöhnlich. Aber aktuell steht es noch auf dem Plan.

Übernachtung wäre in San Anselmo geplant oder San Rafaela über AirBnb. San Francisco selbst ist uns echt zu teuer in Relation zu dem Eindruck die die Hotels jeweils zum Preis machen.

20.9.
Disney Family Museum
Golden Gate Park
Baker Beach
Golden Gate Bridge

21.9.
Lombard Street
Ferrybuilding Markethall
Union Square
China Town
Cable Car Museum

22.9.
Fishermen's Wharf
Alcatraz

23.9.
Tagesausflug nördlich von San Anselmo
Goat Rock Beach (Goonies-Strand also)
Charles M Schulz Museum
Sonoma Valley

24.9.
Fahrt über Geysirville und Nappe Valley in den Yosemite zur Evergreen Lodge

25.9.
Yosemite

26.9.
Fahrt in Richtung Grand Canyon über die CA 120, Tioga Pass, Lee Vining, Stovepipe Wells ins Death Valley (so haben wir das doch noch drin, zumindest als Fahr-Etappe, weil wir uns ja für das Ende über Monument Valley und dann nach Denver entschieden haben)
Übernachtung in Stovepipe Wells

27.9.
Weiterfahrt zum Grand Granyon
Wenn möglich Übernachtungen in der Bright Angel Lodge

28.9.
South Rim Trail

29.9.
Fahrt in Richtung Monument Velly
Übernachtungen in The View

30.9. Monument Valley Navajo Tour vom The View aus

1.10.
Fahrt nach Albuquerque

2.10.
Albuquerque (ich glaube, ich lerne es nie, das richtig zu schreiben
Weiterfahrt nach Santa Fe

3.10.
Santa Fe

4.10.
Fahrt nach Denver

5.10.
Mount Evens Scenic Byway
Aspen

6.10.
Denver Stadt

7.10.
Rückflug ab Denver

Wie Ihr seht, ist der letzte Teil noch nicht ganz so detailliert geplant, aber da war Ostern dann rum :D
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Der Trip hat sich wohl eher erst einmal zerschlagen.

Wir brauchen ein neues Auto und müssen nach dem WDW Trip dieses Jahr wohl leider mal eine Pause bei so großen Urlauben einlegen, wenn nicht noch was besonderes passiert.
 
Baltic kennt diverse Charaktere beim Namen
Ahh, das sind Sachen, die braucht man echt nicht.
Drücke die Daumen, daß zumindest kleine Dosen Florida-Urlaub möglich sind.
Ihr braucht die.
 
Marc macht ein Foto vom Schloß
Der Trip hat sich wohl eher erst einmal zerschlagen.

Wir brauchen ein neues Auto und müssen nach dem WDW Trip dieses Jahr wohl leider mal eine Pause bei so großen Urlauben einlegen, wenn nicht noch was besonderes passiert.
Oh, das tut mir leid ... das "Problem" mit dem Auto haben wir auch gerade erst gehabt ... bzw. haben es noch immer :(
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Wir sind jetzt am Überlegen, was wir tun sollen.

Eigentlich haben wir zwei Optionen zur Auswahl:
Wieder ein Auto in der Größenordnung wie unser alter oder ein Stadtauto.

Die Option 1 wäre ein Citroën C5 Aircross, 6 Monate alt, 6200km, ca. 30.000 Euro. 180 PS, Automatik, gute Ausstattung.

Option 2 wäre ein Citroën C3 Shine, ca. 9 Monate alt, 8000km, 15.000 Euro glatt, 110 PS, Vollaustattung mit allen verfügbaren Optionen.

Für Option 1 spricht deutlich die Automatik und dass es mir sehr schwer fällt, mich mit einem Kleinwagen anzufreunden.

Für Option 2 spricht alles andere und es ist die bevorzugte Option von Dörthe.
Dabei gehört zum Hintergrund, dass wir das Auto dann wirklich nur in der Stadt, Umgebung und für vielleicht Tagesausflüge nehmen würden.
Für Urlaube, berufliche längere Fahrten etc. würden wir auf Leihwagen zurückgreifen (in den USA ja so oder so, da bräuchten wir auch bei Option 1 einen Leihwagen). Das geht bei uns recht gut, weil ich hier in Mainz super Konditionen bei Sixt bekomme. Aktuell für die Überbrückung der Zeit bis zur Entscheidung, was wir machen, habe ich zum Beispiel einen Jaguar EPace Dynamik für ca. 35 Euro pro Tag bekommen.
Bei 4 Wochen pro Jahr Mietwagen in Europa würden wir auf maximal 2000 Euro im Jahr kommen, eher weniger.
Rechnet man ein, dass Steuer und Versicherung bei Option 2 weniger wäre und außerdem viel weniger Verschleißbedingte Kosten anfallen, da das Auto ja viel weniger km macht, wenn wir für Urlaube Leihwagen nehmen, dann könnten wir durch die Ersparnis bei Option 2 locker 10-12 Jahre Leihwagen für Urlaube finanzieren und hätten immer wieder abwechslungsreiche, neue, perfekt geputzte Autos um in den Urlaub zu starten.

Das macht Option 2 attraktiv und in der Stadt, mit der Parkplatzsituation hier etc. wäre ein Kleinwagen auch von Vorteil - könnte ich nur über meinen Schatten springen, mich in einem Kleinwagen "entmannt" zu fühlen...

Ich hänge aber auch noch total an unserem alten. Ich könnte echt heulen. Da hängen so viele Erinnerungen dran. Unsere erste Fahrt mit ihm war die zu unserer Hochzeit in der Steiermark und seit nun 11 Jahren hat er uns treu gefahren, steht nun bei 260.000 km.
Mein einziger Trost ist, dass er, vom heftigen Motorschaden abgesehen, top da steht und sicherlich nicht verschrottet wird, sondern eher in Osteuropa und Afrika mit günstigen Ersatzteilen, selbst eingebaut, noch wird fahren können - oder wie unsere Steffie es ausgedrückt hat, wie ich es sehen soll:
"Das humpty (also Option 2) in die Familie aufnehmen und den Opa in die wohlverdiente Rente schicken wo er mit anderen Opa Autos auf unbekannten, neuen Straßen um die Wette rasen kann" - das fand ich echt rührend.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Ja, wir sind sowohl mit Citroën als auch mit unserem Autohaus super zufrieden und wollen von beidem ungern weg. Gerade ein wirklich gutes Autohaus zu finden, dem man auch vertraut, finde ich heute sehr schwer. Und das ist bei unserem absolut gegeben.
Wenn ich mich gut aufgehoben, gut behandelt und nicht abgezockt fühle, beantworte ich das umgekehrt auch gerne damit, Stammkunde zu bleiben.

Es kommt auch noch dazu, dass uns, vor allem in der kleinen Klasse, das Design von Citroën deutlich mehr überzeugt, als das der vergleichbaren Autos anderer Marken. Auch den C5 finde ich zum Beispiel deutlich kreativer und indivueller im Design, als zum Beispiel den im gleichen Preissegment angesiedelten Tiguan und eine bessere Ausstattung bietet er auch.

Wir haben uns dann heute auch entschieden. Wir nehmen die kleinere Option als Stadtwagen und so 100km Umkreis und weiterhin Leihwagen für größere Strecken. Ist die wirtschaftlich beste Lösung.

Und nachdem uns u. a. @Scarlett* erzählt hat, dass sie das selbe System macht und damit gut fährt und uns @Der Franky und Gattin davon berichtet haben, dass sie mit dem Auto sehr zufrieden sind, waren auch die letzten Zweifel beseitigt.
 
Scarlett* steigt in manche Attraktion mit ein
gute Entscheidung! :nick
(also nicht, das WDW deswegen jetzt verschoben werden muss?!) ....sondern die Wahl des Autos.

wie schon auf Facebook geschrieben.... wir haben das Downgrade von unserem heiß geliebten Jeep Grand Cherokee auf einen schnieken Fiat500 letztes Jahr gemacht.... und es war die beste Entscheidung!
Nicht nur, das wir das Diesel Problem damit losgeworden sind... wir ersparen uns mehr als Hälfte an Unterhaltskosten...
Und der Fahrspaß hat überhaupt nicht drunter gelitten... es ist wirklich toll jetzt immer und überall einen Parkplatz zu finden :muha:

Wir sind beruflich ja auch sehr viel on the road (oft über 80.000km im Jahr) ...und handhaben es genau so.... alles im Umkreis von 100km rutschen wir mit unserem Flitzhundert... alles darüber hinaus wird ein Mietwagen genommen. Da lässt es sich besser kalkulieren (Reisekosten) und vereinfacht die Buchhaltung ungemein. Zumal wir dann immer entsprechend den Anforderung ein entsprechendes Auto mieten (mal was Kleines, mal was Größeres, mal einen Bus (wenn Musiker Kollegen mitreisen) und mal was Lustiges... Cabrio o.ä.)
So kommen wir in den Genuss immer die neuesten Autos unterm Hintern zu haben... :icon_mrgreen: ...ist auch nett.

Das heißt also, dass es kein Treffen in Orlando geben wird? ...schade!!!
Oder steht es noch nicht fest, ob Ihr fliegen könnt?
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Neee neee, WDW dieses Jahr steht, das hier ist der Thread für den grob angedachten West-USA-Trip 2020.

Wobei der jetzt doch nicht komplett unwahrscheinlich ist, auch, weil wir uns ja für den kleinen Wagen entschieden haben. Das erhöht die Chancen, dass das 2020 doch noch klappt
 

Oben