Hansestadt Hamburg - 15.-18. August 2010

Reisebericht 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Guten Abend :wink:

Bevor die Schulferien sich dem Ende neigen und ich wieder weniger Zeit fürs Forum habe, starte ich direkt mal meinen "Mini-Reisebericht". Bericht ist diesmal wirklich zu viel gesagt, ich lasse eher ein paar Bilder sprechen ("gewürzt" mit kleineren Kommentaren), was mein Mann und ich in der letzten Woche in Hamburg erlebt haben. Zu Beginn sei aber gesagt, dass wir ein paar wundervolle Tage dort verbracht und Hamburg wirklich liebgewonnen haben! Ich wäre jetzt gerne wieder am Hafen :)!


Tag 1 - Sonntag, 15.8.2010


Statt 3,5 haben wir mehr als 4 Stunden mit dem Auto von Gelsenkirchen nach HH gebraucht, Staus sei Dank. Gegen 16.00 Uhr checkten wir schnell im Mercure Hotel Arena ein, bezogen unser Zimmer, machten uns ganz schnell frisch und verließen dann den Haupteingang des Hotels, wo uns direkt mausi samt Gatte mit offenen Armen empfingen :hug: Die beiden holten uns freundlicherweise direkt vorm Hotel ab und gemeinsam fuhren wir zur Speicherstadt, wo wir das Miniaturwunderland (Marc und ich bereits zum 2. Mal nach 2004) erkundeten und den Abend dann mit einem leckeren Essen im "Don Quichote" ausklingen ließen :martini5:
Hier also ein paar Bilder vom ersten Tag:


Unser Hotelzimmer


Speicherstadt


Public Viewing im Miniaturwunderland ;)


links: für Baloo_the_Bear :D


Ein Schweizer DJ-Bobo-Konzert






Frau und Herr mausi ;)




Auf der Kirmes!


mausi entdeckte die Wasserleiche :shocked:








Das schöne Hamburg samt Michel


Ein skandinavisches Muschelhaus :)




Mit einem leckeren Essen endete ein schöner Tag und ein tolles Usertreffen! :hug:
 
poohmo kennt diverse Charaktere beim Namen

Hamburg ist schon eine wunderschöne Stadt, immer eine Reise wert :nick
Danke für die schönen Fotos !
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Und weiter geht's mit...

Tag 2 - Montag, 16.8.2010

Nach einem leckeren Frühstück (Buffet mit wirklich viel Auswahl!) kaufen wir uns direkt eine Tageskarte für die Öffentlichen in Hamburg. Läppische 6,50 Euro zahlen wir dafür und können sogar kleine Schiffe als Transportmittel nutzen :)! Um kurz nach 9.00 Uhr kommen wir am Hamburger Hafen, Haltestelle "Landungsbrücken", an und wollen auf die Queen Mary 2 warten, die um 10 Uhr hier einlaufen soll. Tjaaa, leider sind wir nicht die Einzigen, die ein enttäuschtes Gesicht noicht verbergen können als wir erfahren, dass sie bereits um 8 Uhr einlief :doh:... Im Internet stand überall 10 Uhr! Naja, glücklicherweise kommt gerade die "MS NALA" (jaaa, tatsächlich! :icon_mrgreen:) vorbei und nimmt uns mit zu einer guten "Aussichtsplattform", von der aus wir den Ozeanriesen sehen und fotografieren können.







Da das Wetter zunehmends schlechter wird und es sich wieder ein wenig einregnet, kehren wir noch einmal zum Hotel zurück, laden Akkus und machen eine kurze Pause. Um 14.30 Uhr geht es mit dem Bus wieder Richtung Hafen. Bevor wir diesen jedoch erneut besuchen, besichtigen wir vorher die riesige Bismarck-Statue und erklimmen die gefühlten 5489 Stufen des "Michel" (St. Michaelis-Kirche), von dem aus wir mit einer gigantischen Aussicht über die Hansestadt belohnt werden :)!


Whitescreen? ;)




Das Rathaus von oben, ...


...der Dom, ...


...die Queen Mary 2, ...


...das König der Löwen-Musical-Theater und der Hafen.

Nach einem Essen in "Teufels Küche" (ja, das Imbiss-Restaurant heißt wirklich so :giggle:) klart der Himmel immer weiter auf und so tingeln wir erneut zum Hafen, wo wir uns zu Fuß der Queen Mary 2 nähern, um sie einmal aus nächster Nähe zu besichtigen. Die Stimmung auf diesem kleinen "Hafenfest" ist richtig gut und auch, wenn wir im Anschluss ganze 2,5 Stunden warten, bis das Schiff Hamburg wieder verlässt, lohnt sich das lange Sitzen voll und ganz! Mit einem Feuerwerk und lautem Jubel wird die Queen Mary 2 um kurz vor 23 Uhr verabschiedet, sodass wir noch eine S-Bahn Richtung Hotel ergattern können.
















Tolle Stimmung an den Landungsbrücken!




Tschüss, Queen Mary 2, gute Reise! :wink:
 
Mijoux steigt in manche Attraktion mit ein
Danke für Bericht und Bilder :love6:

Wunderschöne Aufnahmen vn der grossen und der kleinen Stadt :nick
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Danke, da mache ich doch direkt weiter mit...


Tag 3 – Dienstag, 17.8.2010

An Tag 3 stehen wir etwas später auf, gehen erst um 10 Uhr zum Frühstück und kaufen uns erneut eine Tageskarte des HVV – die heute sogar nur 5,40 Euro (!) kostet, da später als 9 Uhr morgens erworben. Für das Geld kommt man in Gelsenkirchen nicht sehr weit mit den Öffentlichen, und Boot fahren darf man damit auch nicht! :giggle:

Da wir gestern viel gelaufen sind, lassen wir es heute etwas langsamer angehen. Nach einem kleinen Shopping-Bummel durch das Einkaufszentrum „Mercado“ in Altona fahren wir mit dem Bus nach Övelgönne und schauen uns vom Elbstrand aus ein paar Containerschiffe beim Ein- und Auslaufen an. Mit Latte Macchiato im angrenzenden Café – stilecht im gemütlichen Strandkorb – macht das Schiffebeobachten gleich noch mal so viel Spaß ;)! Anschließend geht’s mit der Schifflinie 62 von Övelgönne zurück zu den Landungsbrücken am Hamburger Hafen.















Wir genießen unsere letzten Stunden am Hafen und den Landungsbrücken, nehmen noch einen Snack und ein Haegen Dazs-Eis zu uns und schlendern noch einmal zur Speicherstadt, bevor wir mit dem Bus zur Stresemannstraße fahren.
Hier beginnt in einer Stunde im Theater Neue Flora das Disney-Musical „Tarzan“ :)!









Nein, die Ehre, Herrn Klaws höchstpersönlich als Tarzan zu erleben, hatten wir (leider) nicht :icon_mrgreen:! Ich hätte es ja wirklich gern mal gesehen, wie er sich da von Liane zu Liane schwingt und dabei noch singt – das sah nach richtig, richtig harter Arbeit aus, Respekt! :applause:






Die Szenerie, mit der es nach der Pause weiterging – schnell und heimlich fotografiert ;)

Die Besetzung der Hauptrollen bei unserer Vorstellung sieht man ja oben auf dem Bild. Der kleine Paolo war einfach nur genial als kleiner Tarzan, echt der Wahnsinn!!! :applause: Marc und ich waren außerdem von Melanie Ortner sehr begeistert, die die Kala gespielt und mit einer glasklaren, wunderbaren Stimme begeistert hat!
Uns hat das Musical (für mich persönlich war es das 1. richtige Musical) total gut gefallen! Wir saßen zwar leider seeehr weit hinten/oben, sodass wir die Gesichter der Darsteller nur gerade so erkennen konnten, aber diese Draufsicht von oben hatte auch etwas für sich! Muss ich erwähnen, dass ich schon beim ersten Lied, als Tarzans Eltern das Baumhaus bauen (Zwei Welten, eine Familie) schon Tränchen in den Augen hatte?! :-*
Ein paar Szenen unterschieden sich vom Film, zum Beispiel wird Terk von einem Mann verkörpert, Elefant Tantor kommt gar nicht vor, es gibt eine Liebes-/Romanzen-Szene mit Kala und Kerchak u.a.
Unser Fazit jedenfalls: Tolles Musical für die ganze Familie, schöne Lieder und die disneytypische Perfektion und Detail-Verliebtheit sorgen für 3 Stunden gute Unterhaltung ;)!
 
Flint86 blättert noch in der Broschüre
Vielen Dank für den Bericht und die tollen Fotos!Tarzan will ich auch unbedingt mal sehen!

Liebe Grüße Monique- die bei König der Löwen auch geweint hat:-*
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Danke, Monique :)! Hihi, und ich würde König der Löwen gern mal sehen! Hoffentlich läuft das noch ne Weile :giggle:!

So, und dank meiner heute grenzenlosen Motivation beende ich den Kurzbericht direkt mit...


Tag 4 – Mittwoch, 18.8.2010

Wie immer gehen schöne Dinge zu schnell vorbei, so auch unser langersehnter Hamburg-Kurztrip. Nach dem späten Frühstück packen wir unseren Koffer, checken aus und fahren mit dem Auto eim paar km weiter zu Hagenbecks Tropen-Aquarium. Ursprünglich war ein Tag im Erlebnis-Zoo Hannover, der auf dem Rückweg liegt, angedacht, doch das Wetter macht uns einen Strich durch die Rechnung.

Vom Tropen-Aquarium sind wir allerdings mehr als begeistert, denn hier gibt es nicht nur sämtliche Süß- und Salzwasserfische und Exoten, sondern auch u.a. Kattas und Loris, die im Freigehege um die Besucher herumspringen bzw. -fliegen, zahlreiche Echsen wie Chamäleons, Agamen oder Nilkrokodile, Frösche, Schlangen, Quallen, verschiedene tropische Vögel, Klippschliefer, Mangusten, Skorpione usw. Wir haben uns Zeit gelassen und haben über 4 Stunden (inklusive Mittagessen :hungry:) im Tropen-Aquarium verbracht – ein Tipp besonders für Familien mit Kindern, aber auch für alle anderen Tier- und Pflanzeninteressierte, die an einem verregneten Nachmittag nicht wissen, was sie in Hamburg so anstellen sollen ;)!
Gegen 16 Uhr ging es dann auch wieder zurück ins Ruhrgebiet, wo wir dank noch mehr Staus diesmal über 4,5 Stunden benötigen :shocked:

Bis bald, Hamburg – wir kommen sehr, sehr gerne wieder :wink:

Noch ein paar Bilder von Hagenbecks Tropen-Aquarium:
















Die Terrarien der Frösche hätten ein wenig größer sein können… die anderen Tiere können sich allerdings nicht über Platzmangel beschweren, sehr lobenswert für einen Zoo! :thumbsup:






Ein Nemofisch! :nemo:


Sehr faszinierend: das Quallen-Becken


„Under the seeeaaa“ :-*


:hungry:








Der Rundgang führt einen zuerst durch das Katta- und Lori-Gehege. Da die quirligen Kattas zu Beginn schliefen, kamen wir am Ende noch einmal her – und die Kattas turnten und sprangen neugierig umher, u.a. auch über die Schultern der Besucher und in schwindelerregende Höhen, dabei aber stets trittsicher und bestimmt – gut, dass wir noch mal hier waren :thumbsup:!
 
MinnieMouse blättert noch in der Broschüre
Was für schöne Bilder. Hamburg ist auf jeden Fall eine Reise wert, unser letzter Besuch liegt schon fast 5 Jahre zurück :(
 
3
3 little Sailorkids Guest
Danke für den Bericht über meine Lieblings-Hansestadt, die ich gern besuche aber dennoch nicht dort wohnen möchte! :giggle:

Und - Danke für die schönen Bilder, die bei Dir immer klasse sind !!!! :thumb:

Vom Tropen-Aquarium sind wir allerdings mehr als begeistert, ......

...ein Tipp besonders für Familien mit Kindern, aber auch für alle anderen Tier- und Pflanzeninteressierte, die an einem verregneten Nachmittag nicht wissen, was sie in Hamburg so anstellen sollen! ...
Was habt Ihr denn für den Eintritt bezahlt??
Wir waren vor vielen Jahren (noch mit 2 Kindern) bei Hagenbeck und wir waren sehr geschockt, was man da an der Kasse an Geld lassen musste.

Grüße von der Küste! :mw

P.S.: Ein Foto vom Zubringerboot ("NALA") hätte ich auch noch im Angebot.
Wollte ich Dir schon immer mal schicken, aber nun hast Du es ja selber "gefunden" :D !!!
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Wir fanden die Stadt ebenfalls wunderschön, aber da ich persönlich ein "Landei" bin, könnte ich mir auch nicht vorstellen, für immer dort zu leben. Aber eine Wiederkehr ist auf jeden Fall geplant (und klar, dann sagen wir rechtzeitig Bescheid ;))!

Das Tropen-Aquarium ist ebenfalls nicht günstig, 13 Euro pro Erwachsenen! Kombi-Ticket inkl. Tierpark kostet 25 Euro. Uns war es das Geld dennoch wert, denn man kann sich wie gesagt lange dort aufhalten, wenn man sich Zeit nimmt und nicht so durchhetzt! Auch für Kinder gibt es Ecken mit vielen Infos & zum Erkunden! Das "Themeing" ist halt auch sehr schön (wurde auch erst 2007 eröffnet) und es ist echt tropisch schwül da drin, da kannst du wohl auch im Winter mit T-Shirt herumlaufen ;)!

Hehe cool, dass du die MS Nala auch fotografiert hast! Sie hatte ganz schön Mühe, dem Seegang zu trotzen, aber es war mir eine Ehre, mit ihr zu fahren :icon_mrgreen:
 
Bella blättert noch in der Broschüre
Danke für den tollen Bericht Nala :)

Das lustige ist... wir waren zur selben Zeit in Hamburg wie ihr.. naja fast (vom 14.08.- 17.08.). Die Queen Mary II haben wir auch gesehen :nick Und anstatt in Tarzan waren wir in König der Löwen :icon_mrgreen: Tarzan hatten wir im März schon gesehen.

Gruß,
Bella
 
ansoflo2007 Rémy Rattenfurz
Danke für die schöne Fortsetzung!

(das "Mercado" in Altona kennen wir auch:giggle:, da wir immer im Intercity-Hotel am Altona-Bahnhof waren und das ja gleich daneben ist)
 
Baerchen Bärin der Narzisse
Wil auch wieder hin :nick Ich liebe diese Stadt!!!

(das baerchen wäre fast nach der Ausbildung dahin gezogen!!!)
 
Shinji findet sich ohne Parkplan zurecht
Ich wohne in dieser Stadt und liebe sie ^^

(komme jeden Tag bei Tarzan vorbei und bin alle paar Tage im Mercado XD)
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
@ Bella: Echt?? So ein Mist, hätte ich das gewusst, hätten wir uns mal treffen können! Aber schön, dass ihr auch eine gute Zeit hattet! Wie fandet ihr König der Löwen? :)

@ Baerchen: Oh, dann hätten wir dich öfter mal besuchen können, wenn du nach HH gezogen wärst :D! Ich finde die Stadt auch echt schön, sie hat einige Ecken mit Flair, in denen man sich einfach nur wohl und zufrieden fühlt :nick!

@ ansoflo und Shinji: Dem Mercado haben wir es zu "verdanken", dass Marc sich nun ein Mini-Aquarium zugelegt hat; die Inspiration war das Zoofachgeschäft dort :lach! Und irgendwo schräg gegenüber des Mercado gibt es eine Eisdiele mit sauleckerem Eis aus Biomilch - jeder von uns hatte 2 köstliche Kugeln! :eis:
 
Bella blättert noch in der Broschüre
@ Nala: Ja ganz echt :giggle: Stimmt wenn wir das gewusst hätten, dann hätte man sich wirklich treffen können :nick Schade :(

König der Löwen hat uns tooootaaaaal umgehauen. War einfach nur Wahnsinn. :headbang: Bei Zazu dachte ich teilweise er wäre echt, wirklich super umgesetzt, mit Witz und Charm. Die Darstellerin von Rafiki war einfach nur genial und eine hammer Stimme... wow...Gänsehautalarm. Die Kinderdarsteller waren einfach nur süß, besonders die kleine Nala hat mit ihrer Stimme und Schauspielkunst überzeugt, der kleine Simba war auch klasse trotz des etwas dünneren Stimmchens, was dem ganzen aber keinen Abbruch getan hat. Die Hyänen würden wunderbar umgesetzt besonders Shenzi hat überzeugt, hat sich angehört wie die deutsche Synchro Stimme. Habe leider den Namen der Darstellerin vergessen, jedenfalls hatte sie an dem Tag ihren letzten Auftritt. Scar war so herrlich gemein. Timon und Pumbaa tollpatisch und witzig wie man sie kennt. Und natürlich nicht zu vergessen, die beiden großen.. Simba und Nala...klasse und ihrer Rollen absolut würdig. Auch die Kostüme waren einfach nur toll anzusehen mit viel Liebe zum Detail und trotzdem nicht kitschig. Nur schade das es am Ende trotz tosendem Applaus keine Zugabe mehr gegeben hat.

Festzuhalten ist auf jeden Fall.. Hamburg ist die Heimat meiner beiden Lieblings-Musicals.. König der Löwen und Tarzan. :)

Gruß,
Bella
 
Mel blättert noch in der Broschüre
:mw Saskia,

vielen Dank für den schönen Bericht und den (wieder einmal) tollen Bildern.

Scheint ja so, als hättet ihr ähnliches Mistwetter gehabt wie wir im Juni. Dabei war es doch am Samstag noch so schön.

Wenn euch Tarzan so gut gefallen hat, sollte ich mir einen Besuch vielleicht auch mal überlegen.

Was "König der Löwen" angeht, kann ich mich Bella im Großen und Ganzen anschließen.
Es gab jedoch zwei Dinge, die mir ganz und gar nicht gefallen haben.

Zum einen

die Szene, in der Zazu den Bühnenvorhang mit einem Duschvorhang von IKEA vergleicht (sowas hat in einem Disney-Musical nichts zu suchen m. M. n.) und ebenso die Heidi-Szene. Bei letzterem weiß ich aber nicht, ob es im Film auch so ist. Wer die Original-Fassung kennt, weiß, dass Zazu "It's a small world" singt, als er bei Scar eingesperrt ist.

Nur schade das es am Ende trotz tosendem Applaus keine Zugabe mehr gegeben hat.
Das hat mich allerdings auch gewundert. Bei uns haben nur die Trommler noch ein wenig getrommelt, es gab aber keine richtige Zugabe. :no:

Gruss

Mel
 
Spinatmädchen steigt in manche Attraktion mit ein
@Mel: Für die Patzer in den Dialogen ist übrigens Michael Kunze verantwortlich, der für deine im Spoiler beschriebenen Stellen auch tatsächlich in der Kritik stand.

Die Heidi-Stelle kommt übrigens wirklich nicht im Film vor, sondern die "It's a Small World"-Anspielung

Zu fehlenden Zugaben im Musical: Es ist normalerweile in Musicals recht unüblich, Zugaben zu spielen. Shows wie "Mamma Mia!" oder "We Will Rock You!" bilden da die Außnahme und geben tatsächlich zum Schluss noch als Zugabe einen Song, jedoch sind diese fest eingeplant (wie bei "Waterloo" in "Mamma Mia!") bzw. können je nach Publikumsstimmung angepasst und variiert werden (siehe zusätzliche Strophe von "We are the Champions" nach der großen Zugabe von "Bohemian Rhapsody" zum Schluss). Bei anderen Shows ist da normalerweise bei drei bzw. vier Schlussapplaus-Vorhängen Sense. Über diese Anzahl können wir aber noch froh sein, denn am Broadway beispielsweise gibt es in der Regel nur maximal zwei Vorhänge, da kann das Publikum noch so applaudieren: Die Darsteller verschwinden, das Licht geht an, die Zuschauer verlassen den Saal. Wenn man deutsche bzw. europäische Verhältnisse kennt, geht man da manchmal doch recht unbefriedigt aus dem Theater ;)
 
Oben