Frozen & Winnie the Pooh kommen zu Les Pays des Contes de Fées

torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Zum 30. Geburtstag der Attraktion wird es neue Szenen für Le Pays des Contes de Fées in Disneyland Paris geben: Frozen & Winnie the Pooh-

Die bezaubernde Bootsfahrt Le Pays des Contes de Fées, die die Besucher durch die magischen Welten berühmter Märchen führt, erhält bald zwei brandneue Szenen!
Die erste wird sich um das Königreich Arendelle drehen, bekannt aus Disneys Frozen.
Die zweite Szene wird die wunderbare Welt von Winnie the Pooh zum Leben erwecken.

Beide Szenen werden 2024 in die Attraktion Einzug halten, da sie dann ihr 30jähriges Jubiläum feiert.
Parallel zur Einführung der Frozen- und Winnie Puuh-Szene wird die gesamte Attraktion renoviert.

387747944_628259202810327_1503805754099354083_n.jpg

387835453_628259269476987_8012764823659153945_n.jpg
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Ich verstehe es nicht... sorry... nichts gegen neue Szenen, ganz im Gegenteil. Aber den Concept Arts nach ersetzt Frozen "Peter und der Wolf" und Winnie The Pooh wird "Hänsel und Gretel" ersetzen.

Dabei gibt es doch noch freie Flächen bei der Attraktion. Warum nicht was zusätzlich, statt immer nur zu ersetzen?
Im Kleinen wird hier gemacht, was auch im Großen ständig passiert, im Disneyland Parks seit 1995: Nur Umbauen/Ersetzen, statt wirklich neues (und damit neue Kapaziäten) zu schaffen.
 
Swirrly schlendert die Mainstreet entlang
Ich finde die Bahn hat eine Renovierung dringend verdient. Das denken meine Freundinnen und ich jedes Mal wenn wir da sind
Aber das dafür diese Szenen verschwinden finden wir auch sehr Schade ☹
 
Baltic findet sich ohne Parkplan zurecht
Leider müssen gerade wir Älteren damit leben, das vieles, das wir aus unserer Kindheit kennen und evtl. unseren Kindern nahgebracht haben, bei heutigen Kindergeneration völlig unbekannt ist.
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Hier zeigt sich halt, dass bei Disney inzwischen kaum noch etwas ohne IP geht.
Daher wundert es mich nicht, dass Szenen wie Peter und der Wolf und Hänsel und Gretel weichen müssen. (Ich überlege gerade, ob Le Pays de Contes des Fees noch eine Szene ohne IP hat 🤔)

Die neuen Szenen sehen gut aus, keine Frage. Dennoch schade, dass dafür andere Dinge weichen müssen, zumal noch Platz für Neuigkeiten vorhanden wäre.
 
braveprincess steigt in manche Attraktion mit ein
Hier zeigt sich halt, dass bei Disney inzwischen kaum noch etwas ohne IP geht.
Daher wundert es mich nicht, dass Szenen wie Peter und der Wolf und Hänsel und Gretel weichen müssen. (Ich überlege gerade, ob Le Pays de Contes des Fees noch eine Szene ohne IP hat 🤔)
Wobei das zumindest bei Peter und der Wolf ja eigentlich Blödsinn ist, denn dazu gab es ja sogar von Disney einen Kurzfilm (auch wenn der den meisten Besuchern unbekannt sein mag).
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Wobei das zumindest bei Peter und der Wolf ja eigentlich Blödsinn ist, denn dazu gab es ja sogar von Disney einen Kurzfilm (auch wenn der den meisten Besuchern unbekannt sein mag).
Von Hänsel und Gretel auch. Sogar zwei.

Einmal eine Silly Symphony von 1932 unter dem Namen Babes in the Woods, eine teils stark abweichende Variante, die wie eine Mischung aus Hänsel und Gretel sowie Schneewittchen wirkt und von 1999 eine neue Silly Symphony mit Mickey als Hänsel und Minnie als Gretel.

Allerdings gilt das wohl genauso wenig als bekannte IP wie Peter und der Wolf
 
dörthe Administrator
Teammitglied
Da habt Ihr natürlich Recht @braveprincess und @torstendlp - die Szenen sind nicht willkürlich gewählt, sondern weil es Disney Kurzfilme dazu gab. Die zählen aber spätestens seit Chapek nicht mehr zur Disney IP. Da wird nur noch geschaut, was bekannt ist und sich Monetarisieren lässt. Dazu gehören bei Disney halt weder Peter und der Wolf noch Hänsel und Gretel, Frozen und Winnie Puuh allerdings schon.
Schade, aber leider der aktuelle Lauf der Dinge.

Und trotzdem denke ich mir, dass ihnen wohl kein Zacken aus der Krone gebrochen wäre, hätten sie einfach die beiden neuen Szenen ergänzt. Aber...
 
MikeFink steigt in manche Attraktion mit ein
Daran kranken auch viele der Neuinterpretationen der alten Zeichentrickfilme als als Realverfilmung. Diese müssen unbedingt dem "neuen Denken" unterworfen werden. Man denke an die Verfilmung des Schneewittchens im nächsten Jahr und wie man mit den Zwergen umspringen wird die es dann ja nicht mehr sein sollen. Da werden gewissermaßen schon die Charaktereigenschaften der Figuren geändert. Warum müssen denn die weibliche Hauptcharaktere nun ich hätte bald gesagt die Kampfdamen werden.

Aber hier geht es ja um eine Fahrattraktion. Statt einen Austausch vorzunehmen sollten sie wirklich erweitern und vor allem die alten Klassiker die weniger Bekannt sind in das Bewußtsein der Menschen bringen. Und zwar nicht mit einer Neudeutung/Newuinterpretation sondern so wie sie schon damals gewesen sind. Warum braucht man eine 3-D Bine Maya? Sollen sie doch die alten Zeichentrickfilme der selbigen wieder bringen. Wenn als 3-D vielleicht als Doppelvorstellung.

Für mich fallen also Peter und der Wolf sowie Hänsel und Gretel eben halt raus weil sie nicht mehr in die Moderne Zeit passen. Wer interessiert sich heute noch für klassische Musik wie es bei Peter der Fall sein müßte um es genießen zu können?
 

Oben