Umfrage/Bewertungen Disney Hotels in WDW

gila steigt in manche Attraktion mit ein
Für mich wären die Hotels am Boardwalk die Nummer 1, wenn Geld keine Rolle spielt :) Animal Kingdom Lodge ist bestimmt ein tolles Hotel, aber nicht am Monorail, nicht am Skyliner und nicht in Gehreichweite von Park oder Disney Springs...
 
DigitalOlli steigt in manche Attraktion mit ein
Platz 1 ist genau mein Platz 1 :) Und Platz 2 genauso sind ja auch beide im gleichen Style.

Denke beim Poly spielt die Optik doch eine große Rolle.
Das GF ist für uns einfach nur ein schöne Luxushotel, aber kein Disney Hotel und einfach viel viel zu teuer.
Selbes natürlich mit dem Contempo. Grauer nicht Thematisierter Klotz, genauso wie der Bay Lake Tower.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Denke beim Poly spielt die Optik doch eine große Rolle.
Gerade die sagt mir, mit Ausnahmen, gar nicht zu.
Die für mich am wenigsten nachvollziehbaren Plätze waren Poly auf 3, das wäre bei mir deutlich weiter hinten gelandet.
Die Ausnahmen, die ich schön daran finde, sind das Haupthaus von innen und der Pool.
Aber die Gebäude von außen, insbesondere die ganzen Nebengebäude finde ich absolut hässlich, viel zu glatt und nichts, was mich an Polynesien denken lässt.
Auch die Auswahl an Restaurants stört mich in der Preisklasse. Kein Signature und nicht mal annähernd Fine Dining. Das haben von den Deluxes zwar Old Key West und Saratoga auch nicht, aber die sind doch nochmal eine ganze Ecke günstiger, in Relation zu Zimmergröße etc., als das Poly.

Die zweite Überraschung war für mich das Contemporary. Ja, es ist weder schön noch wirklich thematisiert. Aber für mich spiegelt es absolut den Optimismus und die zuversichtliche Sicht von Walt auf die Zukunft und den Fortschritt. Und mit dem Wandbild von Mary Blair hat es auch tolle Elemente. Und ich fühle mich da echt total wohl.
Und die Auswahl der Restaurants ist alleine durch California Grill und The Wave sensationell. Mit dem California Grill das wahrscheinlich zweitbeste Signature Restaurant des Resorts und mit The Wave eines, das qualitativ absolut als Signature mithalten könnte, aber nur Preise hat, wie ein normales Table Service.
Außerdem ist die Lage super, Fußweg von 5-8 Minuten zum MK, trotzdem noch Boote und Monorail. Bei der Lage ist das, zusammen mit Boardwalk, Yacht Club und Beach Club ganz vorne.
Für mich alles in allem deutlich vor dem Poly.
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
sind die Restaurants, die ein Hotel bietet, für euch irgendwie ausschlaggebend für die Buchung?
Ich sehe die Restaurants innerhalb von WDW irgendwie als Gesamtkonzept - auch wenn ich gerne mal im California Grill esse, komme ich nicht auf die Idee, im Hotel zu wohnen deswegen.

Der Pool, das allgemeine Theming, die Lage usw. finde ich für mich viel relevanter für die Hotelauswahl.
Anders wäre es in einem Thermenhotel, All-in-Resort, wo ich die Gastronomie ja täglich/ständig nutze. Aber im WDW gehe ich gerne täglich woanders essen.

Das Poly finde ich schön und geschmackvoll. Mir wäre es glaube ich zu überlaufen, um dort länger zu wohnen. Aber so 2 Nächte wären nett (wenn jemand mich einladen möchte!).
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Für die Buchung sind mir die Restaurants nicht so wichtig.

Aber es geht ja auch nicht nur um meine persönliche Buchung, sondern darum, wie ich das Hotel insgesamt bewerte, in seiner Gesamtheit.

Der Pool ist für mich persönlich zum Beispiel noch unwichtiger, bzw. dessen Qualität und Ausstattung. Wir gehen ohnehin nur an die kleinen Quiet Pools und nicht an den Hauptpool, weil uns die Ausstattung egal ist, es uns mehr um die Ruhe dort geht, und die Quiet Pools nehmen sich zwischen den Hotels nichts.
Aber für die Bewertung in der Gesamtheit ist das für mich relevant.

Auch die Lage ist für mich nebensächlich, was meine eigene Buchung angeht, weil wir eh einen Mietwagen haben. Einzig das Contemporary wäre da für mich entscheidend im Vorteil, weil man zu Fuß abends bei Parkschluss am besten vom Magic Kingdom wieder wegkommt und alle anderen Mittel überfüllt sind.
Das gilt bald auch für das Grand Floridian, aber noch nicht. Aber das ist aus anderen Gründen für mich raus.

Aber wenn ich danach gehe, was ich am ehesten selbst buchen würde, dann liegt für mich eindeutig das OKW vorne. Dennoch war es in meiner Bewertung natürlich nicht auf dem ersten Platz, weil ich da eben Kriterien bewerte, so objektiv wie mir möglich, die insgesamt für Gäste relevant sind.
Da ist dann eben auch Lage, Ausstattung inkl. Pools dabei und sogar Familien mit Kindern, was für mich selbst überhaupt keine Rolle spielt.

Ginge ich nachdem, was mir persönlich wichtig ist, dann wären das die Thematisierung, die Story, die Atmosphäre, der Wohlfühlfaktor, die Zimmer und Preis/Leistung.
Da wäre bei mir in allen Kategorien das OKW zumindest ganz vorne dabei und in wer Gesamtschau auf Platz 1.
Sogar bei Lage wäre es bei mir ganz vorne dabei, weil mir die Lage zu den Parks weniger wichtig ist, weil wir eh das Auto nehmen, aber die Boote nach Springs für mich super sind, weil ich dort eher mal was trinken und das Auto stehen lassen will.

Aber wie gesagt, ich habe in den "harten" Kategorien wie Lage, Restaurants etc versucht objektiv zu bewerten. Atmosphäre, Wohlfühlfaktor etc. sind dann natürlich immer subjektiv.
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Dann verstehe ich es besser jetzt - objektive Kriterien wie eine Sternevergabe vs. "welches Hotel ist zu buchen".

Dann würde mich die Umfrage "Welches Hotel buche ich am liebsten mit Kindern/als Erwachsene" interessieren. Da sind viel mehr subjektive/emotionale Dinge dann drinnen.
 
little_i findet sich ohne Parkplan zurecht
Vielen lieben Dank für die Schriftform eurer Auswertung👍😃

So wirklich bin ich über das Ranking nicht überrascht.
ABER gila hat auch Recht:
Dann würde mich die Umfrage "Welches Hotel buche ich am liebsten mit Kindern/als Erwachsene" interessieren. Da sind viel mehr subjektive/emotionale Dinge dann drinnen.
Ich glaube, hier würde das Ranking ganz ganz anders aussehen, denn nicht jeder kann sich die AK Lodge leisten und bucht dann doch lieber die letzten des Rankings, die Value.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Dann verstehe ich es besser jetzt - objektive Kriterien wie eine Sternevergabe vs. "welches Hotel ist zu buchen"
Eben, die Frage war ja die nach dem insgesamt BESTEN Hotel von Walt Disney World, nicht nachdem, was man am liebsten buchen würde.

Dann würde mich die Umfrage "Welches Hotel buche ich am liebsten mit Kindern/als Erwachsene" interessieren. Da sind viel mehr subjektive/emotionale Dinge dann drinnen.
Ich glaube nicht, dass da mehr subjektive-emotionale Dinge mit drin sind, wenn subjektiv, dann eher subjektiv-sachliche, wie eben der eigene, persönliche Geldbeutel. Bei der Umfrage jetzt waren ja auch emotionale Faktoren wie der Wohlfühlfaktor/die Atmosphäre drin. Und auch die Thematisierung ist zumindest in Teilen subjektiv, denn ob eine Thematisierung bei jemandem als solche wirkt, ob er sich immersiv an den Platz versetzt fühlt, das hängt auch von den eigenen Emotionen und der Wahrnehmung ab. Siehe die All Stars, Pop und AoA. Für viele Leute, wie zum Beispiel @mecky hier im Thread sind die thematisiert. Für andere wie mich oder @dörthe sind die dekoriert (und das in vielen Bereichen nicht mal gut).

Bei der Frage "welches Hotel zu buchen?" wird selten die selbe Antwort sein, wie wenn man fragen würde "welches Hotel würdest Du buchen, wenn Du frei wählen könntest?", denn bei der ersten steht mit Sicherheit auch an ganz vorderster Stelle der Kriterien für die Entscheidung das härteste und am wenigsten emotionale Kriterium überhaupt: der eigene Geldbeutel, der letztlich immer den Ausschlag geben muss.

Ich weiß aber nicht einmal dann, ob ich die All Stars buchen würde, wenn ich mir kein Moderate oder Deluxe leisten könnte, weil ich mich da wirklich absolut nicht wohl fühle. Es gäbe für mich nur einen Grund, die zu buchen und das wäre das 60-Tage-FP-Fenster. Ansonsten würde ich dann bei schmalerem Budget (wie bei uns z.B. 2018) lieber extern eine Ferienwohnung über airbnb oder andere buchen, die ähnlich viel wie die All Stars kostet, in der ich mich aber dennoch auch für einen längeren Zeitraum wohl fühlen kann.
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Ich bekomme bei solchen Umfragen auch immer wieder persönlich ein schlechtes Gefühl. Weniger hier, weil ich mich ja damit auskenne, aber ich beschäftige mich gerade mit einer Stadt, in der wir noch nie waren und lese dazu natürlich Blogartikel, Umfragen etc. in welcher Gegend, in welchem Hotel man wohnen sollte.

Die allermeisten dieser Berichte/Umfragen haben eine Top3/5/10...Liste, wovon man sich 90% nicht leisten kann (oder will). Und das hinterlässt dann bei mir immer ein schlechtes Gefühl, ein minderwertiges.
Das beste, das ja "alle" buchen weil empfohlen, bekommt man ohnehin nicht, der Rest ist es nicht wert, gebucht zu werden.
Und als ich das hier gelesen habe, habe ich dasselbe Gefühl bekommen: Vorne Deluxe, Mitte Moderate, hinten Value. Impliziert: Wer wenig Geld ausgibt/hat, der bekommt das Schlechteste.

Ich weiß nach den Rückmeldungen hier, dass es mehr um objektive Kriterien geht - andererseits finde ich es dann "unfair" zu den billigen Resorts. Die können ja niemals eine Chance haben gegen ein Deluxe Resort, das einfach mehr bietet.
So wie nach objektiven Kriterien zur Ausstattung ein günstiges Motel niemals auf Augenhöhe mit einem tollen Resorthotel liegen kann. Kommt aber auch keiner auf die Idee, die zu vergleichen.

Eine Bewertung innerhalb der Kategorien "Deluxe onsite", "Moderate onsite", "Value onsite", "Deluxe offsite", "Value offsite" wäre sehr spannend. Denn meistens hat man ein bestimmtes Budget zur Verfügung, in dem man versucht, das beste zu buchen. Und innerhalb dieser Grenzen sind die Unterschiede auch sehr groß, für mich zB zwischen einem All Star und dem POP.
 
DigitalOlli steigt in manche Attraktion mit ein
Ich finde die AKL zb gar nicht sooo extrem teuer. Natürlich ist sie und auch die anderen Deluxe nicht für den Preis eines All Stars zu bekommen.
Wenn es mir wirklich nur ums Schlafen und das in der Bubble sein gehen würde, dann würde ich auch zu einem Value tendieren.
Aber ich finde es gehört gerade im WDW auch irgendwie das Resort dazu. Und die AKL bietet das sowohl optisch als auch an Aktivitäten Ausstattung usw einen richtig gutes Preis/Leistungsverhältnis.

Sie hat keine andere Alternative als die Busse aber sie liegt jetzt auch nicht weiter weg als zb die Monorail Resorts.
 
dörthe Super-Moderator
Teammitglied
@DigitalOlli das mit dem Preis bei der Animal Kingdom Lodge ist mir auch schon häufiger aufgefallen. Die ist sie nur wenig über den Moderates angesiedelt.

@gila das mit der Bewertung nach Preiskategorie hatten wir uns auch schon überlegt. Bei Disney allein sind es halt relativ wenige Hotels innerhalb einer Kategorie, aber sicher wäre das nicht unmöglich. Um eine Rangliste externer Hotels aufzustellen fehlt hier glaube ich die Erfahrung. Klar, der eine oder andere hat schon diverse Hotels rund um Orlando besucht, aber es gibt dermaßen viele, dass es schwer fällt einen Überblick zu bekommen. Noch schwieriger wird es dann, eine Umfrage mit halbwegs verlässlichen Aussagen zu bekommen, da die Vielzahl der Hotels einfach so groß ist und sich dort auch ständig etwas ändert.
2019 waren wir zum Beispiel im Green Point in Kissimmee. Das war absolut top und ich hätte es sofort jedem weiterempfohlen: super Ausstattung und weniger als 80$ die Nacht. 2020 sieht es ganz anders aus, denn das Hotel wurde aufgewertet, hat jetzt einen Stern mehr und verlangt ab 150$ die Nacht. Ist bestimmt immer noch ein schönes Hotel, aber wir haben uns doch für ein anderes entschieden.
Daher halte ich den Vergleich Value Disney / Value extern etc. für wirklich schwierig. Das könnte eher in einer Art "Was soll ich buchen Disney oder offside" mit den Vorteilen & Nachteilen werden.
 
Felythe1st hat ein Tagesticket aktiviert
Für mich spielt immer auch eine grosse Rolle, was man mit einem Hotel emotional verbindet. Wir waren schon in allen Preisklassen und Poly und Caribbean Beach sind meine Favoriten. CB war unser erstes Honeymoonresort und allein wegen der Memories liegt es vorne. Also ich finde nicht, dass man sich wegen irgendeiner Kategorie runtergewürdigt (gibt es das Wort?)fühlen muss. Wir waren auch schon im GF und es hat mir gar nicht gefallen, aus rein persönlichen Gründen für die das Hotel eigentlich nix kann, aber jetzt trotzdem durch ist.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Und als ich das hier gelesen habe, habe ich dasselbe Gefühl bekommen: Vorne Deluxe, Mitte Moderate, hinten Value. Impliziert: Wer wenig Geld ausgibt/hat, der bekommt das Schlechteste.
Das ist ja eigentlich auch so, überall auf der Welt. Nicht unbedingt das schlechteste, aber das mit dem reduziertesten Angebot.

Die können ja niemals eine Chance haben gegen ein Deluxe Resort, das einfach mehr bietet.
Naja, es gibt durchaus Kategorien, wo sie punkten konnten, oder hätten punkten können, wie Preis/Leistung oder für Familiien mit Kindern.

Und es nicht automatisch so, dass die teuersten auch am weitesten vorne liegen, siehe Contemporaty sehr weit hinten und Grand Floridian auch nur auf 7. Die AKL, die innerhalb der Deluxes preislich in der Mitte oder sogar im hinteren Drittel liegt, hat gewonnen.

Auch als einfaches Hotel könnte man vieles richtig machen, was einen deutlich nach vorne bringen würde.

Ich würde zum Beispiel unserem Motel von 2016 in St. Augustine, das wir 2018 auch wieder genommen hätten und auch jetzt für den Herbst als Backup für die Cruise, die wir wahrscheinlich streichen buchen werden, deutlich bessere Bewertungen gegeben, als so manchem großen, luxoriösen Hotel, das wir besucht haben und gäbe (oder hätten wir es gefunden) es das in der Preisklasse mit einem auch nur annähernd vergleichbaren Angebot rund um WDW, dann würde das wahrscheinlich gegen die meisten Moderates bei mir in der Gesamtbewertung gewinnen, obwohl es keine Thematisierung hat etc. die Values würde es locker in die Tasche stecken, trotz Lage in WDW und Disney-Transport-Angebot.

Klar, kleineres Angebot als luxoriöse Hotels, aber das, was es gab war super und in anderen Punkten war es eben auch klasse:
Sehr große Zimmer
Super-sauber
Die besten Matratzen, die ich bisher irgendwo hatte (besser als die immer so - zu Recht - gelobten Matratzen der DVC-Zimmer oder die - wie wir interessehalber mal geschaut haben - über 9000 Dollar im Einzelhandel kostenden des Hard Rock Hotels)
Super-freundlich
Ganze Anlage sehr gepflegt
Sehr gutes Transport-Angebot in die Innenstadt, gratis
Für ein Hotel dieser Klasse echt gut ausgestattet
Super super super Frühstücksangebot (zwar nicht komplett im Preis inkludiert, das wäre einfacher gewesen, aber wenn man das im Preis inkludierte nicht genommen hat, dann hat man einen Gutschein für das zum Motel gehörende Restaurant bekommen und musste vielleicht noch 2-5$, je nach Gerichten, pro Person für ein irrsinnig gutes Frühstück aufzahlen, am dritten Tag, weil wir wenig Hunger hatten, gab es sogar noch was raus auf den Gutschweinwert)
Sehr gutes Restaurant dabei, das gut mit meinen liebsten nicht-signatures in WDW mithalten konnte, eine toll mit Bachlauf und Brückchen gestaltete Terasse hatte, abends dauernd Live-Musik, super Service etc. (aktuell aber leider wegen Besitzerwechsel des Hotels, der Besitzer war inzwischen an die 90, und nun sttatfindenden Umbaus geschlossen)
Und die Hauptgebäude waren im klassischen Stil des Flager Colleges quasi sogar ein wenig thematisiert.

Also günstig muss nicht schlecht sein, wenn die Leistung dem Preis entspricht. Und die Values bei Disney, insbesondere die All Stars, machen da meiner Meinung nach sehr viel falsch, von der Plaste-und-Elaste-Deko über die Mini-Zimmer mit zu kleinen Betten etc., als dass es selbst bei Berücksichtigung von Preis/Leistung eine gute Bewertung geben könnte.
Die All Stars würden von mir auch vollkommen unabhängig von einer Rangliste, wenn man sie isoliert betrachten würde und nur am eigenen Preis messen würde, keine positive Bewertung bekommen. Wenn ich da nach den gängigen 5-Punkte-Skalen bei Tripadvisor und Co gehe, würden die All Stars nicht einmal bei 3 von 5 Sternen landen, das oben genannte, sehr günstige, Motel aber sicher bei 4,5-4,7, gemessen am Preis natürlich.

"Deluxe onsite", "Moderate onsite", "Value onsite"
Die ist ja quasi da, man kann sich ja die Hotels einer Kategorie aus der Liste rausziehen.

"Deluxe offsite", "Value offsite"
Das halte ich nicht für durchfürbar, außer man macht professionell nur Hoteltests UND wohnt idealerweise noch in der dortigen Gegend, sonst kann man bei der Masse nie im Leben den Überblick behalten.
 

Wenn Dich "Umfrage/Bewertungen Disney Hotels in WDW" interessiert könnten Dich aus diese Themen interessieren


Oben