Glutenfreies Essen im WDW

Scarlett blättert noch in der Broschüre
Hallo,

nach unserer Reise im Mai nach Orlando möchte ich unsere Erfahrungen hierzu mit euch teilen.
Wir waren mit unserer Nichte (6 Jahre) und deren Mutter, die beide an Zöliakie leiden, d.h. eine Gluten-Unverträglichkeit haben. Gluten ist in fast allen Getreideprodukten.
Dies machte eine gute Planung im Voraus nötig.
Erstmal vorab: wir wurden nicht enttäuscht, sondern fast jeder Wunsch wurde möglich gemacht, so daß die beiden immer ein leckeres Essen bekamen, ohne Aufpreis.

Wir wohnten im Disney Hotel Carribbean Beach und haben dort auch gefrühstückt.
Leider ist morgens das Haupt-Restaurant noch geschlossen, so daß man sich an den einzelnen Stationen seine Sachen holen muß (Eier, Pancakes etc.). Fand ich persönlich nicht so schön, es ist dadurch auch sehr wuselig und man muß teilweise länger anstehen.

Unsere Glutenies (ich nenne sie der einfachheithalber so) haben am ersten Morgen mit dem Chefkoch gesprochen und der hat ihnen gesagt, was sie essen können (z.B. alle Eiergerichte) bzw. hat ihnen glutenfreie Waffeln, Donuts etc. frisch zubereitet (wahrscheinlich TK-Ware in Mircowave kurz aufgetaut, war aber meistens lecker). Auch gf Pizza und Mac 'n Cheese waren zu bekommen.
Einmal haben wir auch abends im Shutters gegessen, aber das Essen war nicht besonders gut und die Atmosphäre war auch nicht so schön.

Jetzt zu unseren Essens-Erfahrungen im Park.
Wir waren im MK, MGM und AK, für mittags im Voraus schon reserviert, ebenso wie die Character Mahlzeiten.

Cinderellas Royal Table: Dinner, trotz Massenabfertigung überraschend gut, fast alles aus dem normalen Menü konnten die Glutenies auch essen, nach Rücksprache mit dem Koch.

Liberty Tavern: Lunch, der Koch hat gf Truthahn und Kartoffelbrei mit Gemüse angeboten, zum Nachtisch gabs ein Eis.

Mama Melrose: sehr gutes italienisches Essen, leider mit längerer Wartezeit, :hungry: aber große Portionen (gf Spaghetti), es gab sogar gf Brötchen und Flatbread extra zubereitet.

Donalds Safari Breakfast: sehr große Auswahl, trotz der vielen Leute nicht zu trubelig. Der Manager ging mit den Glutenies zum Buffet und zeigt ihnen, was sie essen können. Glutenfreie Brötchen, Muffins und Donuts wurden separat an den Tisch gebracht.

Ich kann Disney also allen Leuten mit Lebensmittelallergie uneingeschränkt empfehlen, der Service ist einfach top dort, es wird vieles angeboten offensichtlich auch frisch zubereitet bzw. es sind separate Fertigmenüs, die nur erhitzt werden, aber das meiste war wirklich lecker. :applause:
Hier in Deutschland kann man als Glutenie von sowas leider nur träumen....

Abends haben wir öfters außerhalb von Disney gegessen, wir hatten uns vorher ausreichend informiert, welche Restaurants glutenfreies Essen anbieten.

Viele Grüße
Andrea
 
Kolibri Unser Vögelchen
Ja, ich habe da auch gute Erfahrungen bei Disney gemacht. Ich hab zwar kein Problem mit Gluten oder sonst eine Allergie, aber ich bin Vegetarier.
Wir haben im Pop gewohnt und hatten den normalen Dining Plan. Zum Frühstück hatte man dort nur die Wahl zwischen sehr süß oder sehr fettig oder eben beides zusammen. Dummerweise sagte mir weder das eine noch das andere zu und ich sprach einen der kochenden CMs an. der holte dann gleich den Chefkoch und der richtete sich dann wirklich genau nach meinen Bedürfnissen. Er fragte, wo ich herkomme, dann aus welchem Teil von Deutschland, ob ich irgendwelche Allergien habe oder noch andere Dinge außer Fleisch und Fisch nicht mag...
Im Endeffekt gab es dann einen Wrap mit frischem Gemüse udn Kräutern, dazu fettarm geröstete Kartoffeln und Obstsalat zum Nachtisch. Nicht unbedingt, was ich hier zum Frühstück essen würde, aber superlecker und ein Top-Service! In den meisten anderen Restaurants ging es uns ähnlich. Auf Wünsche versuchte man immer so gut wie möglich einzugehen.
 
Scarlett blättert noch in der Broschüre
Das stimmt, in USA versucht das Servicepersonal sowieso möglichst oft, auf alle Sonderwünsche einzugehen, bei Disney ist natürlich der Service ganz besonders groß geschrieben.
Unsere "glutenfreien" Mitreisenden waren das erste Mal in USA und anfangs etwas skeptisch, aber nach sehr kurzer Zeit total positiv überrascht. :lach

Hier in Deutschland ist es leider immer noch sehr schwierig, mit einer Lebensmittelallergie in einem Restaurant "sauberes" Essen zu bekommen, geht fast nur in gehobener Gastronomie.
Ich denke aber, in USA kommt auch in den Restaurants die Angst vor einer Anzeige bzw. Klage dazu, man kann sich ja vorstellen, was dort los wäre, wenn jemand mit einer Allergie nach einer Mahlzeit im Restaurant eine Gesundheitsbeeinträchtigung bekäme... Daher wird viel mehr auf Einzelheiten geachtet und Mahlzeiten für alle Gruppen angeboten, egal auf was für Lebensmittel man verzichten muß oder möchte.

Grüße
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Ich denke aber, in USA kommt auch in den Restaurants die Angst vor einer Anzeige bzw. Klage dazu, man kann sich ja vorstellen, was dort los wäre, wenn jemand mit einer Allergie nach einer Mahlzeit im Restaurant eine Gesundheitsbeeinträchtigung bekäme... Daher wird viel mehr auf Einzelheiten geachtet und Mahlzeiten für alle Gruppen angeboten, egal auf was für Lebensmittel man verzichten muß oder möchte.
Da denkst Du tatsächlich richtig - genau das ist der Grund. Die Gesetzeslage. Und die "Behindertenlobby" hat in den USA einen stärkeren öffentlichen Einfluss. Sieht man ja auch z.B. an der Rollstuhlgängigkeit öffentlicher Infrastrukturen.

Offtopic-Edit: 1000 Beiträge - Yeah.:)
 
Betti blättert noch in der Broschüre
wir planen gerade wdw im september und nächsten monat stehen die restaurantreservierungen an.
ich bin hochgradig gegen paprika und chili in jeder form allergisch und würde gern wissen, ob man die allergien schon bei reservierung mitteilt, oder erst vor ort.
in paris gabs jetzt auch allergikerfutter, dass allerdings sehr allgemein die 20 lebensmittel ausspart, gegen die die meisten allergisch sind....man endet also bei ziemlich geschmacksneutral....
läuft das in florida auch so? für erfahrungsberichte wär ich sehr dankbar

danke bee :)
 
Shinji findet sich ohne Parkplan zurecht
wir planen gerade wdw im september und nächsten monat stehen die restaurantreservierungen an.
ich bin hochgradig gegen paprika und chili in jeder form allergisch und würde gern wissen, ob man die allergien schon bei reservierung mitteilt, oder erst vor ort.
in paris gabs jetzt auch allergikerfutter, dass allerdings sehr allgemein die 20 lebensmittel ausspart, gegen die die meisten allergisch sind....man endet also bei ziemlich geschmacksneutral....
läuft das in florida auch so? für erfahrungsberichte wär ich sehr dankbar

danke bee :)
Das kannst (und solltest) du schon bei der Reservierung mit angeben! So genau wie möglich! Dann am besten beim Essen vorher auch nochmal! Oft kommt dann der Chefkoch vorbei uns spricht das nochmal mit dir ab und bereitet dir dann was extra zu oder ändert Sachen von der Karte ab! Ist garkein Problem, bei sowas wird in Amreika und bei Disney sehr viel Wert drauf gelegt :eis:
 
Chrisili Coasterkarma
genau so ist es ich bin zwar nicht allergisch mag aber nix das nach fisch schmeckt - wir wurden sogar im Ohana extra die Chicken Wings frittiert weil die sonst ins selbe Öl wie die Scampi kommen ;)
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Der Prozess, um Allergien oder sonstige Einschränkungen zu melden, ist etwas seltsam, funktioniert aber sehr gut.

Bei der Online-Reservation der Restaurants kann man ein Feld markieren, dass Einschränkungen wegen Allergien etc. bestehen und kann darunter dann auch schon die häufigsten Sachen auswählen. Dort steht aber auch, dass sie aus Datenschutzgründen diese Informationen nicht an die Restaurants übermitteln dürfen und man deshalb eine Mail an SpecialDiets@DisneyWorld.com senden soll. Von dort kriegt man dann ein Formular zurück, wo man seine Reservationen sowie die Allergien nochmals detailliert vermerken kann.

Wenn man sich dann im Restaurant anmeldet, muss man dann auch nochmals erwähnen, dass man Special Dietary Requests hat, obwohl das in der Reservation ja auch vermerkt sein sollte. In den meisten Fällen kommt dann der Chefkoch zum Tisch, fragt allenfalls nochmals nach den spezifischen Einschränkungen und wird dann erklären, was vom Menü akzeptabel ist und was nicht. Manchmal können sie auch extra was zubereiten. Neuerdings haben manche Restaurants auch spezielle Speisekarten, welche auf die häufigsten Allergien bereits Rücksicht nehmen.

Weitere Infos findet man auch hier: Special Dietary Requests | Walt Disney World Resort

O-Ton aus der Reservations-Bestätigung:

Special Dietary Requests
The allergies and/or food intolerances you indicated have been noted. However, to protect your privacy, they are not displayed with your reservation information.

If it is at least 2 weeks until your reservation date, please email us at SpecialDiets@DisneyWorld.com with any food-allergy or food-intolerance concerns.
If it is within 2 weeks of your reservation, please call (407) 824-5967, 8 a.m. - 5 p.m., Monday - Friday. Calls outside of business hours will be returned the next business day. Guests under age 18 must have parent or guardian permission to call.
Finally, we request that you please confirm your dietary requests with the chef or manager on duty when you arrive at your dining location.
 
Betti blättert noch in der Broschüre
vielen dank :)
das klingt ja ganz gut. ich werd euch berichten, wie es funktioniert hat.
 
Kolibri Unser Vögelchen
Das funktioniert bombig!

Auch an dieser Stelle nochmal kurz meine Story von 2009, Foodcourt, Pop Century:

Zur Frühstückszeit wollte ich mir was Leckeres im Foodcourt unseres Hotels genehmigen. Leider waren absolut ALLE angebotenen Gerichte entweder süß oder sehr fettig oder schlimmstenfalls beides. Nicht mein Ding zum Frühstück.

Ich habe also nett nachgefragt, ob es noch Alternativen gebe und es dauerte keine zwei Minuten, bis der Chefkoch auftauchte und sich genau mit meinen Wünschen, Vorlieben, Abneigungen, Allergien, etc. auseinandersetzte.

Dann verschwand er, es dauerte eine Weile und schon wurde mir ein auf meine Bedürfnisse zugeschnittenes Gericht serviert. Eigentlich schon eher ein Mittagessen. Ein Wrap mit Kartoffelwürfeln, frischem Gemüse und Kräutern, dazu zwei Sorten Käsewürfel. Frisch, fettarm, herzhaft, vegetarisch und sehr lecker!

Dazu ein Getränk und ein Dessert und alles wurde als Counter Service Credit vom Dining Plan angebucht wie jedes andere Frühstück dort auch.

Disney Service und man bedenke - wir reden hier von einem Counter Restaurant! Wie es dann erst in einem Table Service Restaurant ist, kann man sich vorstellen!
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Ich denke, der Koch im All-Stars Foodcourt hat sich gefreut, dass er mal ein bisschen gefordert wurde :)

Aber ich kann die Erfahrung nur bestätigen.

Mein Freund hat eine leichte Laktose-Intoleranz und so habe ich bei den letzten paar Besuchen das jeweils bei der Reservation angegeben und auch das Formular an die Special Diets-Adresse geschickt. Bei der Platzkarte, welche der Tischzuweiser jeweils dem Kellner gibt, stand auch immer gross "Special Diet" und wir wurden immer sehr freundlich beraten, meistens vom Koch selbst, manchmal vom Servicepersonal, welche aber auch gut informiert waren und im Zweifelsfall auch in der Küche nachfragen gingen.

Allerdings mochte mein Freund diese Aufmerksamkeit so gar nicht und er hat mir dieses Mal verboten, bei den Reservationen was entsprechendes zu erwähnen... :) Tja, muss er selbst wissen.
 
Betti blättert noch in der Broschüre
also ich hab auch überlegt, mich mich dem essen zu arrangieren und genügend tabletten in der reiseapotheke zu haben...aber bevor was schief geht und ich mir den urlaub verderbe...paprikapulver kann man ja leider nicht immer auf anhieb identifizieren.
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Würd ich auch nicht, dafür ist dieser Service ja da.

Die Laktose Intoleranz meine Freundes ist nicht sehr ausgeprägt, wenn er zuviele Milchprodukte ist, kriegt er einfach einen leichten Ausschlag im Gesicht und manchmal hat er etwas Sodbrennen.
 
Betti blättert noch in der Broschüre
wenn ich paprika im essen hab kann das schon mit bewusstlosigkeit und notarzt enden...bei klenen dosen ist mir nur den rest des tages schlecht...im alltag vergess ichs oft und frag im restaurant nicht mal nach...ist für den urlaub aber zu unvernünftig...
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Urlaub ist schliesslich auch dazu dazu da, sich entspannen zu können und sich verwöhnen zu lassen. Wenn Du das Special Diet Request Form ausfüllst und zurückschickst, musst nachher auch nicht mehr die ganze Zeit dran denken, die Kellner werden dich beim Platzanweisen danach fragen.
 

Oben