WDW Planung 2025 oder 2026

Planung 
carvtom kennt diverse Charaktere beim Namen
Danke für deine Anwort. Die Urlaubsmöglichkeiten in Orlando mit all den möglichen Versionen scheinen echt endlos zu sein.Das macht es nicht leichter. Wenn man sich schon auskennt (Was ist Wo, Einkaufen, Parken, Ferienhausübergabe etc.) ist die Option mit der Villa sehr verlockend.
Flughafen/Mietwagen etc. ist uns gut bekannt. Die USA nur ein paar Tage NewYork und ein Tag Miami vor Jahren vor und nach einer Kreuzfahrt. ansonsten komplettes Neuland für uns.

Zu welcher Jahreszeit geht Ihr immer?
Der Preis für das HardRock ist gefüllt extrem günstig, habe es vprhin selbst mal durchgespielt mit 4 Nächten und bin nie unter 4000€ incl. der Tickets gekommen. Gab es hierfür ein spezielles Angebot?
Wo liegt der Unterschied bei einer Buchung über die irländischen Disney-Seite und der Buchung über Attraction Tickets, das Angebot liest sich ja gleich?
Das mit dem Platzangebot im Zimmer ist echt noch mal ein Punkt den wir uns anschauen müssen. Gibt es bei den Disneyhotels auch 2-Raumzimmer die nicht gerade eine "Suite" sind?
Ich habe das Hard Rock letzte Woche über check24 gebucht, da gab es oder gibt es 10% Rückerstattung nach Rückkehr. Preise haben sich das ganze Jahr nicht wirklich bewegt, auch nicht am Black Frida. Waren immer so bei 500€+ /Nacht also habe ich das jetzt so gebucht.
Wir waren schon zu allen Zeiten da! Ende April Anfang Mai ist echt gut, Herbst mit Halloween ist super, wobei du das ja auch schon ab Mitte August hast. Schulbedingt waren wir die letzten Male immer 3 Wochen Ende Aug Anfang Sept da weil wir wie gesagt lieber 3 Wochen fliegen als alles in 2 Wochen zu packen. Sommer ist heiss mit gelegentlichen Brutalo Schauern aber wir mögen das so und waren noch nie eingeschränkt in unserem Urlaub. Man muss da flexibel sein und auch mal von seinem Plan abweichen. Haben noch nie ein Restaurant reserviert sondern haben immer das gegessen auf was wir Lust hatten wann wir Lust hatten. Meist eine Kleinigkeit im Park und Abends dann extern Steakhouse oder ähnlich. Wir hassen dieses ewige vorher planen und sind froh, dass wir die Parks nicht mehr reservieren müssen.
Einfach alles locker angehen und treiben lassen. Morgens reserviere ich dann die Spezialsachen und wenn das nicht geht, gehen wi3r woanders hin. Bei 3 Wochen werdet ihr alles sehen und fahren können was ihr wollt. macht euch nur keinen Druck dass irgendwas genau jetzt sein muss. Wir sind z.B. Flight of Passage die ersten 2 Besuche nicht gefahren, da wir uns nicht 3 Stunden+ anstellen wollten und auch nicht im Urlaub schon für den Rope Drop um 6 Uhr aufstehen. da sind wir im Urlaub zu gemütlich. Haben aber noch immer alles was wir wollten mehrere Male fahren können.
 
Elenor blättert noch in der Broschüre
@gila:
Wir haben durchs Campen nicht so die Probleme wenn es mal enger ist im Zimmer. Daher fällt 2 Zimmer buchen raus. Die Familien Suites in einem Value-Hotel bleiben mal im Hinterkopf. Wenn es nicht viel unterschied macht ist es eine Option. Wir wollen uns demnächst mal 1-2 Hotels der Value und Moderate-Klasse raussuchen und dann genauer informieren (Nähe zu den Parks, etc.). Zu den 1-bedroom Villas über die DVC-Punkte muss ich mich mal informieren. Bin gespannt ob das Irland-Angebot mit GiftCard und DiningGuthaben am Ende besser ist. Gibt es irgendwo ne Preisübersicht von den Zimmern mit DVC-Punkten?
Wenn der DiningPlan verfällt beim Auschecken müssen wir es gut durchkalkulieren. Hatte gehofft man kann die restlichen Punkte auf weitere Besuchstage verteilen und somit optimal nutzen. Bei den Erwachsenen bestimmt ein Minusgeschäft. Bei den Kids ein Plus denke ich. Unsere große ist Erwachsenenportionen und die Mittlere liebt Snacks. Kinder kosten nur ca.1/3 des Erwachsenenplans da dürfte der Plan sich schon nach dem TableService lohnen. Könnte man den DiningPlan auch kurz vor Anreise noch buchen?

@ColonelZ
Ja die Zimmer im Hardrock scheinen noch kleiner zu sein als in den ModerateHotels von WDW. bei unserem derzeitig favorisierten Plan Pfingsten wissen wir noch nicht was wir nach WDW machen werden. Zu den normalen Preisen wäre mir das Hardrock zu teuer (Hab es im Spätjahr und diese Woche mal eingeben und war jedesmal über 4000$/4 Nächte. Wenn ich den Preis von Cravtom sehe (1400€ für 3 Nächte im Hardrock) würden wir es bestimmt mitnehmen und auch mal 3 Nächte Wohnwagenfeeling Nachts haben:LOL:. Ansonsten werden wir es wahrscheinlich weglassen und beim nächsten Trip mit einplanen. Aktuell tendieren wir schon zu Pfingsten 2026 da Pfingstferien da schon Ende Mai sind und um dieses Jahr alles nochmal anzuschauen und dann nächstes Jahr vorbereitet zu sein wie, wann was buchen etc.

Bei den Flughäfen war beide Male wo ich geschaut habe Tampa auch billiger wie MCO, jedoch oft 2 Stop während Orlando meist nur 1 Stop hatte. Bei den Angebotspreisen die ich als zufällig gesehen habe bei div. Portalen war jedoch leider oft nur Miami dabei. Werde es dieses Jahr ein wenig verfolgen. Wo/Wann schaut Ihr nach den Flügen als?

@Merida1
Refund ist glaube ich der falsche Begriff. Als ich mich letztes Spätjahr informiert habe wurde gerade das IrlandAngebot verlängert wo früher der DiningPlan drin war und diesmal wurde zusätzlich zur 100$GiftCard noch ein Guthaben angezeigt je nach ausgewähltem Hotel/Übernachtungen.

Ist es Ende Mai/Anfang Juni auch schon so schwül? Dies ist derzeit einer der Hauptgründe (nebender HurricanSaison) das wir eher zu 2 Wochen Pfingsten als 3 Wochen Sommer tendieren.
Nach Abzug von An-und Abreise sind wir im aktuellen Plan 14 nächte in den USA. 9 Tage sind für die Diseyparks und Waserparks geplant und evtl. 4 Tage für die 3 Universalparks bei einem Top Angebot, mal schauen. Dachte eigentlich das dies recht entspannt ist hm. In den Berichten ist es oft 1 Tag pro Park, im AnimalKingdom oft 2. Wir sind in der Nähe vom europapark und haben auch immer mal wieder Jahreskarten. Den EP schaffen wir im Sommer die Attraktionen die wir mögen noch gut an einem Tag wenn wir die VirtuellLine richtig nutzen können, jedoch dann ohne großartig Shows. Gute Frage wie das im WDW wird.

@carvtom
Dann ist es aber der reine Hotelpreis ohne Tickets oder? ich habe immer bei den CombiAngeboten von Universal geschaut.
Den Sommerplan haben wir noch nicht ganz verworfen. Gefühlt sind die Flüge zu Pfingsten jedoch echt günstiger und auch mehr Angebot verfügbar wie für den Sommer. Inssgesamt interessiert und leider so viel (WDW, Universal, Sealife und die zugehörigen Parks...) das selbst 3 Wochen knapp waren. Die Tendenz geht daher auf 2x 2Wochen im Abstand von 2-3 Jahren derzeit. Hm alles nicht so einfach.
 
gila kennt diverse Charaktere beim Namen
Ich fand es im Mai schon schwül, tageweise war es schon extrem heiß, geregnet hat es in unserer Woche aber nur 1x leicht.
Aber ich mag auch die Hitze nur beim Strandurlaub ;-) und fahre lieber im Winter.

DVC kannst du dir ausrechnen, nur die Verfügbarkeit siehst du nicht. Irgendwo hier hat der Admin den Link zu David's DVC eingestellt, glaube ich. Dort wirst du fündig.
 
Elenor blättert noch in der Broschüre
Hab mir die Seite Davis's DVC mal kurz angeschaut und probehalber Pfingsten nächstes Jahr eingegeben und mit den Disneypreisen verglichen.

Mit DVC
6Nächte: OKW 1-Bedroom: ~3100€, Cabin FWL ~2500€ dazu kommen 3265€ für die14 Tage-Tickets = 6400€ / 5800€
9Nächte: 4600€ bzw. 3800€ und wieder die 3265€ für die Ticktes = 7900€ / 7100€

Über Disney:
6Nächte: Standartzimmer 5 Personen CBR 5100€ / FamilySuite ASMR 5700€
9Nächte: Standartzimmer 5 Personen CBR 6000€ / FamilySuite ASMR 7000€

Ohne zusätzliche AddOns bei einem DisneyAngebot sind die Unterschiede nicht sehr groß und somit DVC doch eine echte Alternative. Werd es mir bis zu den Angeboten im April im Detail durchlesen. Sind die DVC Angebote schon von vielen hier genutzt worden Zwecks Erfahrungen/Problemen, scheint ja Privat zu sein und nicht über Disney zu gehen?
 
gila kennt diverse Charaktere beim Namen
Ja, es gibt schon ein DVC Thema hier auch, glaube ich.

Die Nachteile, die ich sehe beim Mieten:

Du mietest von einer Privatperson. Das gibt bei Direktmiete natürlich Risiken und vielleicht Probleme bei der Bezahlung. Wenn du über eine Agentur wie David's gehst, zahlst du mehr weil die ja auch Provision inkludiert haben in ihren Preisen.
Im schlimmsten Fall "vergisst" der DVC Member seine annual fees zu bezahlen oder verkauft seinen Vertrag, dann stehen die Punkte plötzlich nicht zur Verfügung. Ich habe über David's bzw. DVC Rental Store schon mitbekommen, dass sich die dann um Ersatz bemühen. Aber das ist natürlich nichts, was bei einer Direktbuchung passieren kann.

Die beste Verfügbarkeit hat man 11 Monate im Voraus. Dann muss sowohl das Zimmer verfügbar sein als auch ein Member die nötigen Punkte zur Verfügung stellen wollen!

In vielen Fällen keine Umbuchungs-Storno-Möglichkeit.

Seltenes Housekeeping.

Nur für DVC Resorts. (Theoretisch auch in anderen Hotels und Cruise einsetzbar, da ist aber der Punkteeinsatz zu hoch als dass sich mieten rechnen würde)

Man kann als Mieter keine anderen DVC-Vorteile nutzen, da man nicht die Mitgliedskarte hat sondern nur "Gast" des Members ist.


Vorteile aus meiner Sicht:

Absolut der Preis im Vergleich zu Disney direkt.

Gratis Parken.


Ich würde es sofort wieder machen wenn ich in einem Deluxe wohnen will und mich schon weit im Voraus festlegen kann.
Wenn ich regelmäßiger in den USA Disney-Urlaub machen würde, würde ich sofort einen eigenen Vertrag kaufen. Denn dann hat man alle Vorteile von DVC und im Fall, dass man nicht selbst fährt, kann man Vermieter der Punkte werden.
 
Merida1 macht ein Foto vom Schloß
Ist es Ende Mai/Anfang Juni auch schon so schwül? Dies ist derzeit einer der Hauptgründe (nebender HurricanSaison) das wir eher zu 2 Wochen Pfingsten als 3 Wochen Sommer tendieren.
Wie das halt so mit dem Wetter ist: Das kann man pauschal nicht sagen.
Außer im Juli und August war ich schon zu jeder Jahreszeit in Florida und im Mai war es bisher am schlimmsten. Temperaturen an die 40° und sehr hohe Luftfeuchtigkeit.

Nach Abzug von An-und Abreise sind wir im aktuellen Plan 14 nächte in den USA. 9 Tage sind für die Diseyparks und Waserparks geplant und evtl. 4 Tage für die 3 Universalparks bei einem Top Angebot, mal schauen. Dachte eigentlich das dies recht entspannt ist hm. In den Berichten ist es oft 1 Tag pro Park, im AnimalKingdom oft 2. Wir sind in der Nähe vom europapark und haben auch immer mal wieder Jahreskarten. Den EP schaffen wir im Sommer die Attraktionen die wir mögen noch gut an einem Tag wenn wir die VirtuellLine richtig nutzen können, jedoch dann ohne großartig Shows. Gute Frage wie
Wenn du meinst, dass es für euch so passt und es geht darum etwas im Urlaub zu schaffen, dann ist doch alles gut.
Ich schaffe auf der Arbeit, aber jeder so wie er mag.

Hast du dir hier im Forum schon mal Reiseberichte durchgelesen - besonders von first timern?
 
Merida1 macht ein Foto vom Schloß
Was ich vergessen habe: Ende Mai ist in den USA Memorial Day. Da ist es immer sehr voll überall. Das wird wohl auch der Grund sein weshalb es bei Universal so teuer ist.

Im WDW gibt es keine kostenlose VirtuelLine wie im EP. Entweder kauft man für den ganzen Tag Genie+ oder einzeln die Lightning Lane.
 
Elenor blättert noch in der Broschüre
Ja, es gibt schon ein DVC Thema hier auch, glaube ich.

Die Nachteile, die ich sehe beim Mieten:

Du mietest von einer Privatperson. Das gibt bei Direktmiete natürlich Risiken und vielleicht Probleme bei der Bezahlung. Wenn du über eine Agentur wie David's gehst, zahlst du mehr weil die ja auch Provision inkludiert haben in ihren Preisen.
Im schlimmsten Fall "vergisst" der DVC Member seine annual fees zu bezahlen oder verkauft seinen Vertrag, dann stehen die Punkte plötzlich nicht zur Verfügung. Ich habe über David's bzw. DVC Rental Store schon mitbekommen, dass sich die dann um Ersatz bemühen. Aber das ist natürlich nichts, was bei einer Direktbuchung passieren kann.

Die beste Verfügbarkeit hat man 11 Monate im Voraus. Dann muss sowohl das Zimmer verfügbar sein als auch ein Member die nötigen Punkte zur Verfügung stellen wollen!

In vielen Fällen keine Umbuchungs-Storno-Möglichkeit.

Seltenes Housekeeping.

Nur für DVC Resorts. (Theoretisch auch in anderen Hotels und Cruise einsetzbar, da ist aber der Punkteeinsatz zu hoch als dass sich mieten rechnen würde)

Man kann als Mieter keine anderen DVC-Vorteile nutzen, da man nicht die Mitgliedskarte hat sondern nur "Gast" des Members ist.


Vorteile aus meiner Sicht:

Absolut der Preis im Vergleich zu Disney direkt.

Gratis Parken.


Ich würde es sofort wieder machen wenn ich in einem Deluxe wohnen will und mich schon weit im Voraus festlegen kann.
Wenn ich regelmäßiger in den USA Disney-Urlaub machen würde, würde ich sofort einen eigenen Vertrag kaufen. Denn dann hat man alle Vorteile von DVC und im Fall, dass man nicht selbst fährt, kann man Vermieter der Punkte werden.
Werde mir die Thematik mit dem DVC Club in den nächsten Wochen mal im Detail anschauen. Das Mieten der Punkte, aber auch das Aufkaufen von Verträgen. Das benötigte Kapital hält sich ja in Grenzen.
 
Elenor blättert noch in der Broschüre
@Merida1
Ja das gute Wetter macht halt was es will.

Arbeiten wollen wir jetzt nicht gerade im Urlaub, wir sind aber auch nicht die wo jeden Winkel und jedes Fahrgeschäft mitnehmen müssen. Meist fallen so 20-30% Fahrgeschäfte in den Parks raus bzw. fahren wir nur wenn es halt gerade passt. Bisher sind alles nur Planungen um uns dann zu entscheiden, gut möglich das vielleicht doch nur Disney wird beim Ersten Besuch.

Der MemorialDay würde 2026 genau auf den Pfingstmontag fallen. Ist das nur der eine Tag oder sind dort dann die ganze Woche Ferien?

Ja stimmt das mit Genie+ gilt es natürlich zu beachten. Wahrscheinlich wird es auf LigthningLanes hinauslaufen. Nur 3 von uns 5 fahren wirklich gerne Achterbahnen, die anderen beiden mögen die langsamen Fahrgeschäfte mehr.
 
DigitalOlli kennt diverse Charaktere beim Namen
Werde mir die Thematik mit dem DVC Club in den nächsten Wochen mal im Detail anschauen. Das Mieten der Punkte, aber auch das Aufkaufen von Verträgen. Das benötigte Kapital hält sich ja in Grenzen.
Ich meld mich dann auch mal zum DVC zu Wort.

Wenn ihr wirklich nur 1x oder höchstens 2x ins WDW wollt und das auch nur 6-7 Tage dann würd ich keinen Vertrag kaufen. Das bringt nichts

Wir sind Member und fahren daher öfter und dann auch für mindestens 2,5-3 Wochen.

Das Mieten ist dagegen einfacher. Wenn du Davids nehmen willst dann musst du schauen welche Kategorie willst.Mit dem OKW hast du schon das mit den günstigsten Punkten und größten Zimmern erwischt.
Wenn es ein Studio sein soll dann wäre zb das Poly Studio das beste bzw größte.



14 Tage Florida sind ca 12 Tage vor Ort. Da würd ich nur WDW machen und mehr nicht. Dann nutzt du die 14 Tage Tickets auch gut aus.
 
DigitalOlli kennt diverse Charaktere beim Namen
@Merida1
Ja das gute Wetter macht halt was es will.

Arbeiten wollen wir jetzt nicht gerade im Urlaub, wir sind aber auch nicht die wo jeden Winkel und jedes Fahrgeschäft mitnehmen müssen. Meist fallen so 20-30% Fahrgeschäfte in den Parks raus bzw. fahren wir nur wenn es halt gerade passt. Bisher sind alles nur Planungen um uns dann zu entscheiden, gut möglich das vielleicht doch nur Disney wird beim Ersten Besuch.

Der MemorialDay würde 2026 genau auf den Pfingstmontag fallen. Ist das nur der eine Tag oder sind dort dann die ganze Woche Ferien?

Ja stimmt das mit Genie+ gilt es natürlich zu beachten. Wahrscheinlich wird es auf LigthningLanes hinauslaufen. Nur 3 von uns 5 fahren wirklich gerne Achterbahnen, die anderen beiden mögen die langsamen Fahrgeschäfte mehr.
Informiert euch erstmal was die Disney Themenparks so ausmachen,

Wenn es wirklich nur um die Fahrgeschäfte und Achterbahnen geht. Dann seit ihr vielleicht doch bei Seaworld zb gut aufgehoben. Disney lebt ja nicht nur von den Fahrgeschäften. Und daher brauch man auch länger für die Parks
 
windione74 macht ein Foto vom Schloß
Wie das halt so mit dem Wetter ist: Das kann man pauschal nicht sagen.
Außer im Juli und August war ich schon zu jeder Jahreszeit in Florida und im Mai war es bisher am schlimmsten. Temperaturen an die 40° und sehr hohe Luftfeuchtigkeit.
Wie witzig, wir waren 2022 im Mai da und ja es war warm und schwül, aber bei Allem was ich hier sonst so lese von Juli - Oktober, wohl angenehm. Wir haben es jedenfalls als aushaltbar empfunden. Deswegen mache ich mir ja ein paar Gedanken wegen meiner neuen Planung für September aber Dörthe und Torsten sollten es genauer beschreiben können, die haben ja schon fast alles durch.
 
Merida1 macht ein Foto vom Schloß
Wie witzig, wir waren 2022 im Mai da und ja es war warm und schwül, aber bei Allem was ich hier sonst so lese von Juli - Oktober, wohl angenehm. Wir haben es jedenfalls als aushaltbar empfunden.
Zum Wetter kann man halt keine klare Aussage machen. Es hält sich einfach nicht an die aufgezeichneten Statistiken. 🤭
 
Elenor blättert noch in der Broschüre
@DigitalOlli

Vielleicht hast du mich falsch verstanden. Genau dieses drum herum finden wir so toll an Disney. Wir waren in den letzten 12 Jahren 3 Mal im DLRP und sind immer wieder begeistert müssen jetzt aber auch nicht jeden letzten Winkel eines Parks sehen. Wenn wir Mal 1 Fahrgeschäft nicht machen konnten finden wir es auch nicht schlimm. Oder wir trennen uns auch mal auf und 2 fahren was (meist wenn die Wartezeit zu lang wird) und der Rest schlendert duchr den Park. Sind da sehr flexibel und lassen uns lieber "treiben". Empfinden einen ganzen Tag am Pool eher als langweilig, lieber mehrere Tage kürzer in den Park etc. In Florida kann dies natürlich alles anders sein, vorallem das Wetter ist hier die große Unbekannte für uns.
Die Flexibilität im Alltag ist auch ein Grund wieso ich mir das Thema mit dem DVC genauer anschauen will. Wenn ich es richtig gesehen habe sind in den Zimmern dann immer Kochnischen oder mehr. Wir sind nicht gerne die wo sich schon Wochen vorher jeden Tag auf 1 Restaurant festlegen wollen. Dies scheint beim DiningPlan bzw. dem Diningguthaben was bei den IrlandAngeboten dabei ist ja fast Pflicht zu sein. Wir haben auch kein Problem die vollen 14 Nächte in einem WDW Hotel etc. zu verbringen über Disney direkt finde ich es nur zu teuer.
Du hast jedoch Recht am Ende muss man es gut durchrechnen was am sinnvollsten ist. Hingegen wäre es für mich jetzt kein Problem ein wenig Kapital damit zu binden, ist ja irgendwie auch eine Wertanlage (oder Urlaubsanlage :LOL:). Nach aktuellem Stand sind jetzt 2 Urlaube gesetzt, der Rest wird sich dann zeigen.

Vielen Dank euch allen für die ganzen Infos, Tipps bin schon viel weiter als vor einer Woche. Nächste Woche wird die Zeit ein wenig knapper, danach gehts Mal weiter mit dem Planen etc.
 
Kiste macht ein Foto vom Schloß
Hey Elenor, ich wollte auch mal was dazu schreiben :)
Was Ihr vor habt finde ich im großen und ganzen wirklich super.
Ich kenne euch nicht und weiß auch nicht wie euer kleinster so drauf ist, aber
ich finde Ihr habt euch wirklich sehr viel vorgenommen für doch eine relativ kurze
Zeit. Wir haben auch kleine Tochter und Sie wird bei Ihrem ersten mal WDW fast 3
Jahre alt sein.
Ihr solltet den Jetlag definitiv nicht unterschätzen, der kann für uns große schon echt
hart werden.
Die Parktage sind sehr lang und die einflüsse nicht vergleichbar mit
irgendwas, was ihr aus Europa kennt.
WDW ist einfach gigantisch.
Ich würde Universal etc. einfach rauslassen und zu einem späteren Zeitpunkt richtig angehen.
Die komplette Zeit bei Disney verbringen und es richtig gemütlich angehen lassen.
Habt ihr bedacht wenn ihr in den zwei Wochen Ferien fahren solltet, das mindestens ein
Tag zuhause ankommen bevor es für die beiden größeren wieder in die Schule geht, gut wäre?!
Das Wetter ist definitiv eine Sache die man nicht unterschätzen sollte, aber eben
auch nicht überschätzen. Wir fahren ja auch alle immer wieder und die meisten freuen sich
auch gerade auf das Tropische klima. Testen könnt ihr das ja ganz einfach. Ihr geht mal
in einen Botanischen Garten und haltet euch 10+h in einem Tropengewächshaus auf
und versucht da mal so 15 Kilometer zurückzulegen. Wenn das klappt is doch alles in
Butter.;) Spaß beiseite, es ist anstrengend aber definitiv nicht unmöglich.
Falls Ihr euch dazu entscheidet wirklich nur bei Disney zu bleiben würde ich auch
ganz auf einen Mietwagen verzichten. Das Disney Transportsystem ist toll, macht spaß,
bringt ein paar kleine klimatisierte Zwangspausen mit ein und funktioniert immer Super.
Mit einem Auto spart ihr nach meiner Meinung auch nicht wirklich Zeit.
Kleinere Ausflüge ausßerhalb von Disney (Wallmart/Seaworld/Universal) lassen sich ganz
unkompliziert mit Uber erledigen.
Wenn das mit dem Essen keine große Sache für euch ist, dann kann man auch gut versuchen
spontan zu sein. Ansonsten solltet Ihr euch wirklich die 60 Tage vorher darum kümmern!
Ich kann euch nur sagen das für uns und ganz viele hier im Forum das essen in WDW
einen sehr großen Stellenwert hat und auch nicht vergleichbar ist mit Themenpark-Essen
hier in Europa. Jedesmal aufs neue immer ein ganz eigenes tolles Erlebebnis.

Ich freue mich schon hier eure Planung weiter zu verfolgen, ganz viel Spaß dabei!
 
deepie steigt in manche Attraktion mit ein
Hallo Elenor,
unterschätzt die Größe von WDW nicht. Ich würde an eurer Stelle in Disney bleiben. Dort gibt es soviel zu erleben daß ihr mit Sicherheit mit der Reizüberflutung zu kämpfen habt. Lieber den Tag unterbrechen und mal eine Pause am Pool machen. Wie Kiste schon geschrieben hat, lieber auf den Mietwagen verzichten und Einkäufe mit Uber oder ähnlich erledigen. Gerade Kinder legen ihren Focus ggf. Anders als geplant. Meine Tochter (damals 5Jahre) nach zwei Wochen Disney, in Seaworld wollte mittags dann lieber an den Pool.
Viel Spaß beim Planen
 
Elenor blättert noch in der Broschüre
Ihr habt schon Recht am sinnvollsten und das Geld am besten genutzt wären nur 2 Wochen WDW und sonst nichts. Wir sind mittlerweile auch ziemlich sicher das es Pfingsten 2026 zum Erstbesuch kommen wird. Alles was es in der Gegend gibt würden wir auch in 3 Wochen nie schaffen. dann lieber 2-mal oder vielleicht noch öfters hin.
Kann man bei den nächsten Besuchen dann aber wirklich auf das WDW verzichten. Sonst hat man ja das selbe Dilemma wieder.
Meint Ihr es macht Sinnwenn wir uns für mehrere Trips entscheiden beim Erstbesuch einfach nicht alle WDW Parks zu machen (zumindest nicht komplett) und dafür noch ein anderes Resort z.B. Universal und beim nächsten Mal WDW und Sealife etc. zum Beispiel?

Ja tropisches Wetter ist schon gewöhnungsbedürftig. Wir kennen es noch von unserer Karibikkreuzfahrt. Aber bei den Kindern ist das natürlich eine unbekannte Größe. Das mit der Rückreise sehen wir nicht so eng und planen eine Ankuft zu Hause im Laufe des Sonntags. Wir würden nie absichtlich einen Schultag für Urlaub ausfallen lassen. Wenn die Kinder aber wirklich nicht fit sein würden sehen wir kein Problem darin dies als Krank zu akzeptieren für den einen Tag.

An die DVC Spezialisten noch zwei Fragen:
- Kann es sein das die Preise in den letzten 18 Monaten sehr korrigiert haben. Selbst die relativ jungen Resorts sind laut DVCsearch derzeit recht günstig zu bekommen (Polynesian knapp unter 150$, CC/BLT um die 130-140$/Punkt und AK/SS für 105-110$/Punkt)?
Gerade CopperCreek mit der geringen Steigerungsrate der AnualDues sieht auf den ersten Blick doch recht Interessant aus.
Da muss ich am Wochenende mal ein paar Rechnungen anstellen. Am Ende ist es wie bei jeder Kapitalanlage rechenbar ob es Sinn macht
- DigitalOlli schrieb das es sich bei 6-7 Tage nicht lohnen würde. Wenn ich das Prinzip richtig verstanden habe ist dies am Ende nur ein Thema wieviele Punkte ich brauche. Weniger Nächte geplant = weniger Punkte nötig. Je nach Vertragsmonat, Reisedatum und Buchungsdatum kann man bei einer Buchung durch das Bank/Burrow ja im Besten Fall Punkte aus 3 Jahren einsetzen mindestens Punkte aus 2 Jahren (Wenn nicht ausgegeben natürlich). Somit reichen dann halt für weniger Nächte auch schon z.B. 100 Punkte oder hat er absolut recht und bei kurzen Aufenthalten überseh ich was?
 
DigitalOlli kennt diverse Charaktere beim Namen
Sprichts du vom Resale Markt? Da sind die Preise recht stabil. AKL haben vor paar Jahren für knapp 110 USD pro Punkt gekauft.
Die direkt Preise sind natürlich nochmal wesentlich höher und lohnen sich für Deutsche eigentlich kaum ( man muss auch in Florida den Vertrag abschließen).
Wenn du wirllich einen Vertrag kaufen willst kann ich dir https://dvcsales.com/ empfehlen, hier haben wir unseren letzten gekauft. Das SSR haben wir bei dvc resale market gekauft.

Klar kannst du auch 6-7 Nächte nehmen. Aber du warst noch nie da, vielleicht solltest du erstmal punkte mieten und dir die resorts anschauen

CCV ist für 5 Personen eher schwierig. guck dir die Zimmer mal an
 
Elenor blättert noch in der Broschüre
Ja ich mein den ResaleMarkt. Die Seite DVCsearch zeigt die Angebote mehrere Seiten an unter anderem die von dir gennanten. Hab jetzt auch ein Preischart mit der Entwicklung der durchschnittlichen Verkaufspreise seit Anfang 2023 gefunden und tatsächlich sind die Preise in den letzten 12 Montae fast 20% gesunken in einigen Resorts, andere waren fast konstant.
Bin noch ganz am Anfang des Informierens darüber. Du hast aber natürlich recht das HomeResort sollte natürlich am besten eins sein wo man hin will/kann. So Rechenbeispiele gefallen mir eh sehr wenn am Ende rauskommt das ein IrlandAngebot dieses Jahr preislich besser ist, wird es wohl auch nächstes Jahr das werden. Um das Kapital mach ich mir aber eher weniger Sorgen glaube nicht das die Preise auf Dauer sinken und ein wenig Risiko gehört immer dazu. Es würde ja auch nicht um riesiege Summen gehen bei 100-150 Punkten.
Wie ist das eigentlich mit dem burrow, geht das erst ab dem Monat des UseYears oder im kompletten Kalenderjahr schon?
 

Oben