Disneyfan92 und Familie machen das DLRP unsicher...

  • Themenstarter Disneyfan92
  • Datum Start
DLP 
D
Disneyfan92 Guest
1.Tag

Wir haben Montag früh, es ist der 31.05.2010 02:45. Bieb, Bieb, Bieb....
Die Nacht ist rum. Wie bei den meisten Besuchen habe ich in der Nacht vor der Fahrt eh kaum ein Auge zu bekommen.
Also erst mal meine Frau wecken und die letzten Kleinigkeiten zusammen packen.
Gegen 03:15 rief ich in der Lokleitung an und erkundigte mich ob die Anschlusszüge pünktlich sind. Sind sie. Sonst hätten wir um 03:30 losfahren müssen.

Nun hieß es Kinder wecken und um 03:45 ging es dann nach Fulda zum Bahnhof.

Pünktlich fuhr der ICE 5 in Fulda ein.



In Frankfurt Frühstück holen und dann weiter in den ICE 9558 nach Gare de Est. Auch der fuhr pünktlich um 06:00 ab und kam mit ca. +7 in Paris um 10:05 an.



Nun zur Metro. Verdammt warum habe ich eigentlich ein Zugang ohne Rolltreppe erwischt :hau:???
Also Gepäck und Kinderwagen nach und nach die Treppen runter schaffen.
In Challet les Halles nochmal umsteigen (diesmal mit Rolltreppen) und ab in die
RER Linie A nach Marne la Vallee Chessy.

Um 11:30 waren wir endlich da. Nach dem ganzen Gepäck schleppen entschieden wir uns den Bus zum Hotel zu nehmen. Leider nicht die beste Wahl. Es gab einen für das Santa Fe, einen fürs Cheyenne und ja: Der dritte fuhr New York, Sequia Lodge und zum Schluss in unser New Port Bay Club an. Bis unser Bus kam ist der zum SF und der zum CH schon 2x gefahren. :turtle


Lukas wartet auf den Bus

Aber egal um 12:00 waren wir im Hotel, die Rezeption war leer und wir gehen zum Admirals Floor Schalter. Wir bekamen das Zimmer 6274, und das Beste: es war bezugsfertig. :jump

Das Hotel:







Die Aussicht von unserem Zimmer:





Nach zwanzig Minuten Warten erhielt ich um 13:27 die vorläufigen Tickets für unsere Jahreskarten 1x Dream für den D92 und 2x Fantasy für Frau und Lukas (alle 18 Monate gültig :nick). Lilly braucht mit 1 Jahr ja noch keinen :icon_rolleyes:.

Endlich ging es in den Park.



Nun hatten wir aber Hunger. Wir entschieden uns für das Cowboy Cookout BBQ.



Es gab für mich und meine Frau den Grillteller (Spare Rips, Hühnchen, Wurst und Potatos) Und für Lukas ein Kinder Menü (Würstchen, Pommes, Eis und ein Getränk in 0.33). Das Essen war gut.

Pünktlich zum Essen trat die Band auf und unterhielt uns Country Musik.



Noch ein paar Bilder zum CCB





Und der Außenbereich:



Nach dem Essen war es Zeit die AP´s zu holen.
Das AP Büro war so gut wie leer und wir kamen gleich dran. Und was ist das: eine deutsche CM :thumbsup:.

Schnell bekamen wir unsere Pässe und unterhielten uns noch ein wenig mit ihr.
Sie sagte, dass der Francilien so billig raus gehauen wird, dass der 20 % Gutschein für ein Essen eingespart wurde und gab mir auch indirekt Recht, dass Disney daran nix verdient, weil die Leute meistens ihr Essen mit in den Park bringen.

Das Toy Story Playland sollte auch früher öffnen aber der harte Winter... Schließlich liegt Paris ja schon im sonnigen Süden für die französischen Baufirmen und es gab sogar mehrere Tage eine geschlossene Schneedecke auf den Straßen... (bei mir Zuhause völlig normal und da wurden Parkhäuser und Hallenbäder bei -15° abgerissen und neu gebaut).

So nun genug geplaudert. Es wird Zeit für Fun, Fun, Fun...

Auf geht’s zur It‘s a Small World und eine Runde durch die Länder dieser Welt fahren.
Unsere beiden Kleinen haben ganz fasziniert den Puppen zugeschaut und der Musik gelauscht.


Auf dem Weg dorthin kamen wir auch an dem fehlenden Torbogen vorbei.

Weiter ging es mit Pinocchio.





Das Beste ist immer der Jahrmarkt und die blaue Fee. Am Anschluss der Fahrt haben wir noch ein wenig in Geppettos Werkstatt gestöbert.



Aber da war doch noch was... Ahhh die 16:30 Parade. Also wieder zurück zu IASW und den Rest der Once Upon a Dream Parade anschauen. Lukas war ganz aus dem Häuschen als seine Arielle vorbei fuhr. Auch der Rest der Parade war schön anzuschauen und super gemacht. Vielleicht könnte man ein wenig mehr anhalten und die Figuren tanzen lassen.

Nun ab in die frisch Renovierten Mad Hatter´s Tea Cups und uns kräftig durch drehen lassen.





Da bei Peter Pan 60 Min. Wartezeit waren und es keine FPs mehr gab ging es weiter zu den Pirates of the Caribbean, auch das gefiel den beiden Kurzen, wobei ich glaube Lilly weiß gar nicht so genau was mit ihr da passiert, lustig war aber das sie bei jeder Abfahrt die Hände hochgehoben hat. :giggle:

Nun wieder ins Fantasyland.


Die alte Mühle steht noch...

Die Pferde des Karussel Lanzelot wollten gezähmt werden. Aber Lukas sagte nur: „Mama haben“, und so ging es mit allen man in eine Kutsche und während wir uns ziehen ließen genossen wir die Aussicht auf das Fantasyland.

Viel Zeit bis zur Parkschließung blieb nicht mehr, und so wiederholten wir nochmal IASW und bummelten ein wenig durch die Main Street.

Da die Kids total fertig waren, gingen wir direkt ins Hotel. Während meine Frau mit den Kleinen schon mal vor ins Zimmer ging (die Karte öffnete auch nach 10 Versuchen die Tür) wollte ich in der Boutique noch ein paar Sandwiches holen. Doch die hatten nur Süßkram und Getränke. Da ich aus Zeitgründen (Kinder waren ja tot müde) nicht nochmal ins Village zurück wollte, nahm ich ein paar Sandwiches aus der Fisherman´s Whraf Bar mit.
2x Club Jambon und 2 Kinder Sandwiches für 32 € (mit Rabatt 28,80 €) dazu wurden jede Menge Salzchips gereicht. Die Sandwiches waren nix Besonderes, machten aber satt, hätte ich mehr Zeit gehabt wär ich, wie schon gesagt, ins Village zu New York Deli Sandwichs gegangen. Die sind wirklich lecker.

Nach dem Essen im Zimmer wanderten die Kleinen ins Bett :muede: und ich noch ein wenig durchs Disney Village. :running:



Auf dem Weg dorthin stellte ich fest das man Ende Mai sogar noch Schlittschuhlaufen kann.



Hier noch ein paar Bilder aus dem Village:






Im Store


Im Store


In Hollywood Pictures

Nun wurde es auch Zeit für mich Richtung Bett zu gehen.



Soviel zum ersten Tag... drei weitere folgen noch.
 
Lichterglanz blättert noch in der Broschüre
Hallo,

Danke für den Bericht - ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

Liebe Grüße
Lichterglanz
 
Mijoux steigt in manche Attraktion mit ein
Danke Jm für den Anfang deines Berichtes :love6:
und danke für die schönen Bilder. Am besten gefällt mir das wo Lukas so ganz einsam auf der Bank sitzt :nick:
Freu mich schon wenns weitergeht :jump
 
Luxi214 blättert noch in der Broschüre
Kann mich meinen Vorschreibern nur anschliessen, toller Bericht!!! :headbang: :headbang:

Am besten gefällt mir das wo Lukas so ganz einsam auf der Bank sitzt :nick:
Da kann ich Mijoux nur Recht geben, das ist ein supergelungenes Photo; sollte das mal in einem der Wettbewerbe auftauchen, hast Du meine Stimme schon mal sicher! :)

Liebe Grüsse,
Mike :mw
 
D
Disneyfan92 Guest
2.Tag

Um 09:30 hatten wir das Figuren-Frühstück gebucht und konnten daher bequem bis 08:30 schlafen.

Als wir pünktlich um 09:30 im Cafe Mickey eintrafen mussten wir noch 5 Minuten auf unseren Tisch warten.



In der Zeit kamen Chip und Mickey an uns vorbei.
Als wir dann an unserem Tisch waren stellte ich fest, dass die beiden sich weiterhin von uns weg bewegen und fragte einen CM ob man sie vielleicht sagen könnte, dass die Tische neu besetzt wurden. "Kommen schon noch vorbei" war die Antwort und es wurden weiter fleißig Tische gereinigt.

Also erst mal mit Essen eindecken. Rührei mit Speck und Würstchen...:hungry:

Dabei wurde natürlich auch viel mit den Figuren rum gealbert. Zuerst kam Chap und zu meiner Überraschung auch noch Chip und Mickey Maus. Die 3 Charaktere waren sehr lange da und nahmen sich auch für alle viel Zeit.



Dann kam Pluto an uns vorbei gerannt und ging an den Tisch neben uns und weiter weg und weg und weg...

Aber nein, ich werde nicht nochmal nachfragen. Goofy und Prinz John kamen zu uns.



Nachdem die 3 Figuren insgesamt ca. 15 Min. da waren gingen sie auch schon wieder. Pluto war nicht mehr bei uns. Beim Rausgehen sprach ich dann nochmal eine CM an, dass man bitte Pluto darauf hinweisen möge besser auf die Tische zu achten (schließlich haben wir 2 kleine Kinder und die hätten sich gefreut).


auch die Lampen in Form einer Maus...

Sie entschuldigte sich freundlich und meinte wir hätten ja einen CM darauf aufmerksam machen können. Erzählte ihr von meinen ersten Versuch und der tollen Antwort.

Aber egal. Es war ein schönes Frühstück und wir werden es beim nächsten Mal auf jeden Fall wieder buchen.

Leider sind die Bilder vom Frühstück nicht so toll geworden. Wenn die Filme entwickelt sind stelle ich nochmal welche ein.

Auf in die Walt Disney Studios.



Gegen 10:30 betraten wir den Park und begannen traditionell mit Disney´s Art of Animation. Besonders schön fand ich, dass die neuen Filme im ersten Raum eingearbeitet wurden.

Nachdem wir Mushu erklärt haben wo er herkommt gingen wir im angehängten Shop einkaufen.





Als wir raus kamen sahen wir Tigger.



Da es hier zivilisierter zuging als im Disneyland Park gingen wir zu ihm und hüpften ein wenig....:tiggerbounce: (Bilder vom Park folgen am 3. Tag)



Nun führte uns der Weg zu Cars in das verträumte Dörfchen Radiator Springs.





Nach kurzem anstehen geht es auf zum Rennen um den großen Piston Cup.



Und der Star von Cars


Von dort aus ging es weiter zu Aladin.

Auf dem Weg kamen wir auch an Nemo Crusher vobei und siehe da nur 45 Min., aber das ist noch nix für die Kids.



Wenn das Ein- und Austeigen (vor allen die Sicherheitskontrollen) ein wenig schneller gegangen wäre hätten wir es noch zu Animagique geschafft, aber es laufen ja noch ein paar Vorstellungen.

Da es schon wieder 13 Uhr ist wird erst mal im Restaurant der Stars zu Mittag gegessen.





Das einzige Buffet-Restaurant in das ich gehe. Und da ich hier gelesen habe, dass man sich immer was mit nimmt machten wir uns noch die Taschen fürs Abendessen voll...:-*

Nein würde ich natürlich nie machen.

Auch Remy gab sich die Ehre und schaute mal kurz vorbei.



Nach dem essen waren wir kurz auf dem WC und es gibt sie die Reiniger...



Jetzt nix wie zu Animagique. Die Show ist einfach herrlich und hat unsern beiden Kleinen sehr gut gefallen.

Als wir aus dem Kino heraus kamen begann es zu regnen.

Die Studio Tram Tour stand noch auf dem Programm und die Fassade darf dringend mal erneuert werden.



Beim anstehen sahen wir die ersten Testfahrten für den RC Racer.



Und auch jetzt ist mir das erste Mal so richtig der Parachute Drop aufgefallen.



Der Turm stört mich persönlich nicht im Geringsten und ich finde man sieht ihn von den meisten Stellen im Park auch kaum.

Kurz bevor wir in die Wagen gelassen wurden kam dann noch einer mit Krücken zum Ausgang wurde abgewiesen und nach Meckern eingelassen.



Ich bin ja kein Arzt aber so wirklich gehbehindert sah der nicht aus. Als den 2 dann noch ein Sitzplatz zum warten zugewiesen wurde, bekamen sie das grinsen gar nicht mehr aus ihrem Gesicht.

Die Kleinen überstanden die Tour erstaunlich gut. Klar hat ihnen das Feuer ein wenig Angst gemacht aber es kam ja gleich genug Wasser zum löschen...

Da bis zur nächsten Vorstellung im Playhaus Disney noch 45 Minuten Zeit waren,
schlenderten wir noch ein wenig durch die Boutiquen des Studio 1.



Das Playhaus Disney war für uns alle neu und man musste sich erst mal daran gewöhnen am Boden zu sitzen. Die Pre Show war gerade vorbei als wir 5 Min. vor Beginn das Gebäude betraten (war auch froh, denn vom Regen war der Teppich bestimmt ganz nass).
Die Show finde ich ganz nett gemacht, aber ich glaube ohne Kinder würde ich sie mir kein 2. Mal anschauen.
Gegen 18:00 verließen wir die Studios und gingen ein wenig ins Village zum Shoppen.

Hier noch ein paar Bilder aus den Studios:





Um 19:00 war es dann soweit. Abendessen im Yacht Club.



Es gab für meine Frau das Menü "Kreuzfahrt" bestehend aus einer Spargelsuppe mit Krabbenstückchen, Karibischen Mahi-Mahi (Goldmarkrelenart) und dem Eisbecher Yacht Club der leider ohne Magie serviert wurde wofür der nette Kellner sich auch auf Nachfragen entschuldigte. (29 €)







Für den Disneyfan92 gab es das Menü "Regatta" mit dem Vorspeisenteller der 7 Weltmeere, Seebarsch und einer Creme Bruleé. (35 €)







Für die Kleinen gab es ein eigenes Kids Menü für 11,40 €.

Dazu durfte natürlich auch eine Flasche Wein und Wasser nicht fehlen.



Wir entschieden uns für einen Chardonney Green Forest.

Das Essen war wie gewohnt einfach nur köstlich, der Kellner sehr, sehr freundlich (der hat sich wirklich für alle die Hacken abgerannt), nur die Kinder wurden nach dem Essen schnell Müde und Lilly begann das Restaurant zusammen zu brüllen. In der Flasche war noch ein Gläschen drin und so ging meine liebe Frau schon mit den beiden Kurzen in Richtung Zimmer während ich noch bezahlte und die Flasche leerte.

Leider blieb es bei in Richtung Zimmer. 5 Min. nachdem sie losging klingelte das Handy. Die Karte öffnet die Tür nicht. Super. Also Ober suchen Problem erklären zahlen Wein runter kippen und hinter her.
Mein Schlüssel funktionierte einwandfrei. Der Zweitschlüssel ging leider gar nicht mehr.
Nachdem die Kinder im Bett waren ging ich an die Rezeption und wollte einen neuen Schlüssel haben. Ich bekam gleich 2 und mir wurde erklärt das es am besten ist alles neu zu programmieren.
Anschließend ging ich nochmal ins New York ein wenig in der Boutique shoppen und dacht mir super, ein schönes Mickey Handtuch für 9,95 € statt 19,95 €. Der Haken war das man dafür für mind. 20 € einkaufen musste. War natürlich kein Problem für mich. :giggle:

Und so endete auch schon der 2 Tag.

Fortsetzung dauert ein wenig da mein Arbeitgeber die 3-4 Nächte meine Anwesenheit erwünscht. Also bitte ein wenig Geduld.
 
Lichterglanz blättert noch in der Broschüre
Hallo,

Danke für die schöne Fortsetzung. Und was für ein frecher Arbeitgeber, kann er sich denn nicht denken, dass wir hier auf die Fortsetzung warten :-*

Liebe Grüße
Lichterglanz
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Schöner Bericht ... schöne Fotos ... und bitteschön weitermachen :giggle:

Cheers,
Flounder
 
Mijoux steigt in manche Attraktion mit ein
Danke für die Fortsetzung deines Berichtes und danke für die schönen Bilder :love6:
Freu mich auch schon auf die Fortsetzung :cheer2:
 
HiddenMickey hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
:wink: Toller Bericht , tolle Fotos - endlich gelesen !

Die Vorfreude auf unseren Besuch in zwei Wochen wächst und Ihr hattet ja wirklich eine schöne Zeit !
 
Flint86 blättert noch in der Broschüre
Vielen Dank für den Bericht und die Fotos!Freu mich auf die Fortsetztung!
 
D
Disneyfan92 Guest
So Bericht ist geschrieben und Bilder auf die richtige Größe gebracht.
Morgen Abend wird alles vereinigt und der 3. Tag steht.

Hier schon mal ein Bild vom Figurenfrühstück, da endlich die Fotos da sind haben wir noch ein schönes mehr.



Mfg.

Disneyfan92
Der um 03:30 wieder aufstehen darf...
 
D
Disneyfan92 Guest
3.Tag

Der 3. Tag begann nicht so wirklich gelungen. Am Anreisetag fragte ich nach der Reservierung fürs Frühstück. Die Antwort war, dass wir keine benötigen. Am 2. Abend als ich die neuen Zimmerschlüssel holte fragte ich ob es den für den Admiralsfloor ein extra Frühstück im Captains Quarter gäbe. Antwort: Ja. Kein Problem einfach hin gehen.

Gesagt getan. Nachdem wir gegen 08:30 aufgestanden sind ging es zur Bar Captians Quarter. Da wurden wir erst mal fragend angeschaut. Nach einem kurzen Gespräch stellte sich heraus das wir problemlos gegen einen Aufpreis von ich glaube 11 € hier frühstücken können. Bin mir mit den 11 € nicht mehr so ganz sicher, aber man hätte dafür schon fast ein Figurenfrühstück bekommen.
Also ab zum Yacht Club / Cape Cod. Dort angekommen werden wir nach der Reservierungskarte gefragt. :?: Da danach nach dem Anreisetag und wir wurden eingelassen. Unsere Lilly hatte es den weiblichen CMs total angetan. Sie fragten woher wir den Namen haben und erklärten das er von Walt Disneys Frau stammt Lillian. Ihr zu ehren gibt es im Park eine Boutique und daher der Name.

Nach dem Frühstück wurde erst mal die Reservierung für das morgige Frühstück gemacht.
Es gab nur noch 07:15 oder ab 09:45. Hrmpf... Ich erklärte, dass ich ja schon gerne am Anreise Tag alles reserviert hätte mir aber gesagt wurde bräuchte ich nicht.

Der CM verschwand kurz und kam mit einer 09:15 Karte wieder.

Nun aber genug Zeit verbummelt. Auf in den Park.

Gegen 10:30 betraten wir das Disneyland und fuhren nachdem wir zuvor noch ein paar FP (gültig um 12:50 - 13:20) geholt haben eine Runde Peter Pan. Von der Warteschlange aus sahen wir Captain Hook, Smee, Wendy und Peter Pan.

Nachdem wir den Flug über Londons Dächer und das Nimmerland beendet hatten, ging es zu Alice Labyrinth.



Auf der Suche nach dem Weg zum Schloss der Herzkönigin.



Vom Schloss hat man eine herrliche Aussicht auf das Fantasyland.







Als wir das Labyrinth verließen war es 12:30. Da zu den Fastpässen noch Zeit war, fuhren wir noch eine Runde Piraten, leider dauerte es etwas länger als gedacht und wir kamen um 12:55 wieder heraus. Da wir für 13:00 eine Reservierung im Blue Lagoon Restaurant hatten ließen wir die FP verfallen.

Ja. Das Blue Lagoon Restaurant. Wir waren 7 Jahre nicht mehr da gewesen, weil uns die Qualität und vor allem der Service nicht zusagten. Da wir hier aber sehr viel Positives gelesen hatten, wollten wir es mal wieder versuchen.

Wir bekamen schnell einen Tisch. Genau am Ausgang Küche / Toilette. Damit nicht genug.
Um 13:00 bekamen wir den Tisch. Um 13:20 war immer noch keiner da, um mal die Bestellung aufzunehmen. Die 2 (bis kurz vor dem Foto 3) CM sind ja auch voll im Stress.



So standen die schon da seit dem wir den Tisch bekommen hatten.
13:21: Unsere Tochter wirft eine Speisekarte runter. In der Hoffnung dass endlich mal jemand die Güte hat sich um unseren Tisch zu kümmern ließen wir diese auch liegen.

13:25 es läuft jemand vorbei hebt die Karte auf und geht weiter. Ich sagte wir brauchen die Karte noch zum Bestellen. Er meinte warum? Die lag doch unten. Ich sagte deswegen müssen wir trotzdem noch bestellen. Antwort: Wenn die Karte unten lag wird sie ja nicht mehr gebraucht. Das war dann auch zu viel für Disneyfan92.:censored:

Ich sagte jetzt etwas lauter, dass wir seit 25 Min. hier sitzen, reserviert haben und endlich bestellen wollen und wenn er die Bestellung aufnimmt die Karte haben kann.

Auf einmal kam der Kellner der für unseren Tisch zuständig war angerannt (sollte so aussehen als ob er im Stress wäre). Wir bestellten. Es waren nicht mal alle Tische belegt und der für uns zuständige CM hat 5-6 Tische gehabt. Da wir direkt an der Küche saßen wussten wir auch, dass er keinen Stress hatte. Haben ihn ja die ganzen 25 Min. nicht gesehen.

Zum Essen. Ich hatte einen Kreolischen Vorspeisen Teller, Schwertfisch und eine Crème brûlée. Meine Frau Hühner Curry "Karibik" und eine Crème brûlée.
Lukas bekam wieder ein Kinder Menü. Vorspeise Tomaten Mozzarella Salat, dann Pommes und Backfisch und zum Nachtisch Apfelmus.

Die Vorspeise war ganz gut, die Hauptgänge waren warm aber nicht so wirklich ein wenig mehr als lau würde ich sagen. Und die Crème brûlée war kalt. Auch die Show mit dem Flambieren am Platz konnte nicht darüber hinwegtäuschen, dass sie um Längen schlechter schmeckte als im Yacht Club.



Zum Vergleich: Blue Lagoon 6,60 € Yacht Club 7,50 €. Und im Yacht Club hatte die Crème brûlée Ananas-Cocos-Geschmack und es gab noch frische Erdbeeren dazu.

Auch das Kids Menü war nicht richtig warm und das Mus, naja eben anders als wir es von zu Hause gewohnt sind.

Mein Fazit: Das Ding ist eine Goldgrube und Disney zu dumm sie auszubeuten. Wir werden auf absehbare Zeit die Lagune wieder meiden und erst wieder hingehen wenn jemand mitkommt der den Park nicht kennt, weil die Atmosphäre schon super ist.

Nun erkundeten wir das Adventureland,



gingen in der Main Street shoppen und schauten uns die Nachmittagsparade an.









Die Bösewichter







Lukas zeigte Arielle seinen Fabius den er als Andenken von uns geschenkt bekommen hat. Als Dankeschön hat sie ihm viele Bussys zugeworfen und wie wild gewinkt.





Der neue Star der Parade



Die Parade ist wunderschön. Ich finde es toll, dass die Wagen meistens mit 2 verschiedenen Themen ausgestattet sind.





Die Prinzesinnen und ihr Prinz



Und der Wagen bildet auch gleichzeitig das Ende der Parade



Gegen 17:00 verließen wir den Park kauften noch ein wenig im Village ein und gingen kurz ins Hotel.

Um 18:30 waren wir bei Annettes Diner essen.



Es war wie immer toll.



Man wird sofort bedient, gut unterhalten und es schmeckt.

Die Kinder bekamen 3 Autos zum zusammen bauen. Komisch, dass die immer der Papa zusammen bauen darf. :giggle:




Und der Autodieb...

Gegessen haben wir Annettes Favorit Menü.
Wir wählten den Rock´n Roll Burger



und Brownie mit Vanilleeis.



Lukas bekam ein Hot Dog und Lilly probierte von jedem etwas.



Die Wartezeit wurde uns (wie immer) mit Show und Tanzeinlagen verkürzt (ich glaube aus Grease) verkürzt.



Selbst Lilly konnte da nicht ruhig sitzen bleiben.



Und zu so einem Essen gehört natürlich auch ein Milchshake.



Abgesehen davon dass der Brownie zu süß war (ist nicht unser Geschmack), war es lecker.

Nach dem Essen bummelten wir nochmal durch die Geschäfte des Village





und anschließend gingen wir ins Hotel.

Nachdem die Kinder im Bett waren stattete ich der Disney Gallery im Village noch einen letzten Besuch ab und nahm auf dem Rückweg zum Zimmer im Captains Quarter noch 2 Black Pearl mit.

Fortsetzung folgt...
 
Mijoux steigt in manche Attraktion mit ein
Danke fürs Weiterschreiben :love6:

Da das Blue Lagoon für mich wegen des Fischangebotes ja nicht in Frage kommt fällt also das Ärgern mit der Wartezeit bei uns weg. Dafür freu ich mich schon um so mehr endlich Anettes Diner zu versuchen.
 
D
Disneyfan92 Guest
Danke fürs Weiterschreiben :love6:

Da das Blue Lagoon für mich wegen des Fischangebotes ja nicht in Frage kommt fällt also das Ärgern mit der Wartezeit bei uns weg. Dafür freu ich mich schon um so mehr endlich Anettes Diner zu versuchen.
Es gibt auch Straußensteak... und Curryhühnchen.
 
Rocknroll_Mom blättert noch in der Broschüre
Danke fürs Weiterschreiben! Und auch Danke für die Bilder. Deine Zwerge sind super süß :)
LG
Sue
 
D
Disneyfan92 Guest
4. Tag

Wie die anderen Morgen auch sind wir um 08:30 aufgestanden und zum Frühstück.
Heute gab es keine Schlange vor dem Raum.

Nach dem Frühstück packten wir die letzten Sachen packen und dann auf zum Disney Express Service.
Eine wirklich feine Sache. Gepäck im Hotel abgeben und am Bahnhof wieder abholen. Dafür zahlt man doch gerne die 11 €.

Jetzt ging es den letzten Tag in den Park.


Das passiert wenn D92 an seinen Bildern Digital rum spielt...

Bei Buzz Lightyear Laser Blast waren es schon um 10:30 schon 45 Min. Wartezeit, da unser Kleiner davon das letzte Mal begeistert war, holten wir ein paar Fastpässe und gings ins Frontierland zum Riverboot Landing.

Auf der Mark Twain fuhren wir auf dem River of the far West um den Big Thunder Mountain.



Danach gingen wir zum Frointierland Depot. Der Plan war mit dem Zug ins Discoveryland zu fahren, die FP´s einlösen und anschließend zum Usertreffen zu gehen das um 13:30 stattfand.



Die Wartezeit war mit 50 Minuten angegeben, aber die Warteschlange ging nicht mal aus dem Gebäude raus. Leider sollte die Anzeige recht behalten. Es kam nur alle 20 Min. ein Zug und die standen noch ewig herum. Wären alle 4 Züge im Einsatz sollte alle 10 Min. einer eintreffen.

Genau vor uns ging die Tür zu und wir mussten auf den nächsten (3. Zug) warten.
Nun ging nur noch eins von beiden Disneyland Railroad oder Buzz.

Wir entschieden uns für Buzz und gingen zurück ins Discoveryland. Anschließend ging es zum Usertreffen und Mittagessen im bzw. vor dem Cafe Hyperion.



Mehr dazu hier: http://www.msemporium.de/board/showthread.php?t=2126&page=6

Nach dem Treffen fuhren wir mit Daisy_W mit Freund und Barbarella und Familie eine Runde Pirates of the Caribbean.

Leider ging auch dieser Besuch langsam aber sicher zu Ende. Ein bisschen noch in der Main Street bummeln...



Und irgendwas fehlt doch noch…

Klar. Wir waren noch gar nicht bei Casey´s um ein Hot Dog zu essen. Das ist Pflicht.



Und schon war die Zeit um...



Nun verließen wir den Park. Im Village wurde noch ein bisschen Proviant für die Heimreise gekauft. Die Sandwiches aus dem N.Y. Deli Sandwichs eignen sich hervorragend dafür und schmecken lecker.

Und schon ging es wieder los. Rolltreppe def. super. Wir haben ja nur 2 kleine Kinder und 30 kg Gepäck die fast komplett auf mir verlastet sind.

Aber was ist das. Da läuft gerade der Kinderwagen von alleine die Treppe runter, auch die Tasche von Lukas und einer von unseren Koffern kommt mit einem netten Pariser die Treppe runter gelaufen.

Das gleiche auch in Les Halles und Garde East. An jeder Rolltreppe ist gleich jemand, der Lukas an die Hand nimmt und mir einen Koffer abnimmt.

Hiermit nehme ich die Pariser als unfreundliche Franzosen raus. Ein ganz nettes, hilfsbereites Stadtvolk. War echt klasse.

Der ICE war bis Anschlag reserviert. Der Nachteil daran, dass die Kinder umsonst fahren ist das man keine separate Reservierung machen kann. In den HGV Zügen gibt es die nur mit Fahrkarte. Also saßen die Kinder auf unseren Schoß und die eine Französin musste auch gleich noch ihren Sitz zurück fahren. Naja. Lukas ab und zu ein wenig dagegen getrommelt….

In Mannheim machten wir dann noch mal 25 Minuten Verspätung was auch gut ist wenn man 26 Minuten Umsteigzeit in Frankfurt hat. Also auf zum Zugführer und fragen ob der Zug wartet.

Wir freuten uns schon auf einen schönen leeren Regional Express nach Fulda.
Aber auch hier sollten wir eines Besseren belehrt werden. Der Bahnsteig vor Frankfurt „Frankfurt Stadion“ war schwarz vor Leute.

Mist Länderspiel Deutschland – Ungarn. Das fehlte gerade noch.

In Frankfurt angekommen hatten wir 5 Minuten Zeit für 10 Bahnsteige. Gleis 20 eingefahren Gleis 9 Abfahrt nach Fulda.

In den 3 Wagen war dann auch mal soviel Platz das man mit Kinderwagen in den Zug kommen konnte und wir verlassen Frankfurt mit 10 Min.+ …..

Fazit so eine Bahnfahrt für 4 Leute die insgesamt 60 € hin und zurück kostet ist eine feine Sache, aber mit kleinen Kindern ist das Umsteigen einfach zu anstrengend und stressig. Das nächste Mal fahren wir lieber wieder mit dem Auto.

Ich hoffe ihr hattet ein wenig Spaß an dem Bericht.

Und wer weiß. Vielleicht gibt es bald einen weiteren. Wir wollen am 04.10. in den Europa Park. 1 Nacht 2 Tage für 2 P. 310 €.

1. Nacht Cheyenne 132 € + Zugfahrt für Jim 60 € wären 192 €... Lukas liebt das Disneyland aber abgöttisch. Können wir wirklich ohne unsere Kleinen da hinfahren... Mal schauen.

Mit freundlichen Grüßen

Disneyfan92
 
Oben