Abandoned & Never Realised Disney

Info 
Yume Disney Historikerin
Huhu, liebe MSE-Nachbarn,

ich hatte im "Disney-Video"-Bereich des Forums einen Thread aufgemacht, der sich mit dem nie realisierten Disney-Projekt "WestCOT" beschäftigt hat:

[DLC] WestCOT - Main Street Emporium Community Board - Das größte deutschsprachige Disney Forum

Ich fragte, ob das Interesse bestünde, grundsätzlich einen Sammel-Thread zu dem Oberthema "verlassende Disney-Attraktionen/Disney-Parks" und "nie realisierte Disney-Park-Projekte (inkl. Fahrgeschäfte & Co.)". Der liebe Papa Fisch hat sich positiv geäußert, also eröffne ich hiermit den Thread zum Thema "Abandoned & Never Realised Disney". Hier können wir gerne andere Threads zu dem Themenbereich zusammenführen, Videos und Berichte sowie andere Medien austauschen, in "was-wäre-wenn"-Szenarien schwelgen oder darüber jammern, was alles hätte sein können ;)

Ich gelobe auch, so gut es geht den Thread selbst zu pflegen und Interessantes zum Thema beizusteuern, wenn ich auf etwas stoße.

In diesem Sinne, viel Spaß! :mw
 
Yume Disney Historikerin
Disney's America

Die Disney Company hat sehr viele Ideen gehabt, wie zum Beispiel diese - auch nie realisiert...

[ame="https://www.youtube.com/watch?v=M6MlVDBSmR8"]https://www.youtube.com/watch?v=M6MlVDBSmR8[/ame]
 
Yume Disney Historikerin
Port Disney

Was mich gerade an diesen nie realisierten Attraktionen, bzw. Parks besonders fasziniert, ist, zu sehen wie Teile davon in bestehende Parks integriert wurden. Beispielsweise Disney Port, welcher in Long Beach hätte gebaut werden sollen, zum Teil in Tokyo Disney Sea "auferstand":

[ame="https://www.youtube.com/watch?v=A56FiMYcQ2U"]https://www.youtube.com/watch?v=A56FiMYcQ2U[/ame]

Wer weiß, vielleicht werden Konzepte aus WestCOT doch noch irgendwann real?
 
Zuletzt bearbeitet:
Yume Disney Historikerin
E.P.C.O.T/Progress City

Natürlich darf hier das Original-Konzept für meinen Lieblings-WDW-Park Epcot nicht fehlen! Die "Progress City" E.P.C.O.T. Klar, jeder von den alten Hasen kennt diesen Film (und sicherlich wurde hier schon viel darüber gesprochen und ich bin nur zu blöd richtig zu suchen):

[ame="https://www.youtube.com/watch?v=sLCHg9mUBag"]https://www.youtube.com/watch?v=sLCHg9mUBag[/ame]

Über E.P.C.O.T./Progress City wurde und wird viel geschrieben, gesprochen und dokumentiert. Ich finde es ist eines der ambitioniertesten Projekte, das ich kenne und ja, ich bin ein wenig in diese Idee verliebt... Ich würde gerne einmal eine Art "Progress City" sehen. Ich habe schon einige andere Dokus zu E.P.C.O.T gesehen und lese gerade das Buch "Walt Disney and the Dream of Progress City". In diesem audio-only Podcast wird über die Frage diskutiert, ob E.P.C.O.T. überhaupt funktioniert hätte:

[ame="https://www.youtube.com/watch?v=sLMGrASF4uo"]https://www.youtube.com/watch?v=sLMGrASF4uo[/ame]
 
Yume Disney Historikerin
Treasure Cay

Ich bin gerade sowieso auf einem tollen Kanal namens "Bright Sun Films" auf youtube unterwegs, die sich fast ausschließlich (wenn ich das gerade richtig sehe) mit "Abandonded..."-Geschichten befassen: https://www.youtube.com/user/BrightSunGaming/videos

Da bin auch auf die folgende Story gestoßen: Einst, bevor die Disney Cruise Line das Licht der Welt erblickte, hat Disney schon mit einem Kreuzfahrt-Unternehmen kooperiert und eine Ausflugs-Insel konzipiert namens Treasure Cay (mitunter gibt es immer noch die Legende, dass dort mal ein "Mowgli's Palace Resort" hätte entstehen sollen), mittlerweile ist auch dieses Ferienziel ein blasser Schimmer in der Historie der Disney-Resorts:

[ame="https://www.youtube.com/watch?v=VwLbxG6FBqo"]https://www.youtube.com/watch?v=VwLbxG6FBqo[/ame]
 
Yume Disney Historikerin
Western River Expedition

Hallo, liebe MSE-Nachbarn,

ich habe wieder etwas Interessantes gefunden - der nie gebaute Ride "Western River Expedition". Wenn ich den Artikel richtig verstanden habe, sollte die Western-Bootsfahrt in Florida im Magic Kingdom als Ersatz für die "Pirates of the Carribean" gebaut werden. Die Imagineers glaubten, in Florida hätte man so viele authentische Piraten-Geschichten und -Ausstellungen, dass eine Dinsey-Piraten-Bootsfahrt nicht angenommen würde. Sie glaubten, dass eine Geschichte über den 'unbekannten' Westen besser ankäme. Jedoch haben die Besucher sich darüber beschwert, dass es in Walt Disney World gar keine Piraten-Fahrt gibt, sodass die Imagineers die "Western River Expedition" wieder in der Versenkung verschwinden ließen und stattdessen ebenfalls "Pirates of the Carribean" installierten. Eigentlich schade, aber dennoch verständlich. Wer weiß, vielleicht wird der Western-Ride ja doch noch irgendwann Realität - vielleicht bei einer Erweiterung des Frontierlands?

Hier ist der Original-Artikel: http://www.disneyavenue.com/2017/05/disney-that-never-was-thunder-mesa-and.html

Und ein Video: [ame="https://www.youtube.com/watch?v=lFSzgmeqN0c"]https://www.youtube.com/watch?v=lFSzgmeqN0c[/ame]
 
Yume Disney Historikerin
Ui, ich habe ja schin laaaaange nichts mehr hier gepostet. Na dann pushe ich ihn mal nach oben und gebe einen kleinen Teaser: Ich recherchiere gerade ein wenig zu der berüchtigten "Discovery Bay", auch eine nie realisierte Disney-Attraktion! Erdacht von niemand geringerem als unserem Freund und Dsiney-Legende Tony Baxter, der uns Disneyland Paris brachte. Also, ich verspeche, mich noch bis Ende der kommenden Woche (das heißt ab dem 31.01. bitte auf die Füße treten!) einen kleinen Ausflug in die "Discovery Bay" mit Euch zu unternehmen. Sie wurde in Teilen übrigens in Tokyo Disney Sea dann doch noch gebaut! Ein Grund mehr für mich, mal "rüber zu machen".

Bis dahin und ganz liebe Grüße in die Runde!
 
Yume Disney Historikerin
Discovery Bay

Die Geschichte rund um Discovery Bay ist recht faszinierend. Ich habe mittlerweile einige Videos gesehen und einen 5-Seiten-Bericht von Theme Park Tourist gelesen (Leider stört die Werbung am Rand sehr - Quelle: Disney Canned the Best Theme Park Concept it Ever Had. Here's Why. | Theme Park Tourist).

Ich versuche so gut wie möglich zusammenzufassen, was ich dort gelesen habe. Später sichte ich noch mal die Videos und packe die besten in einen neuen Kommentar.

Nun denn:

Discovery Bay wurde in den 1970er Jahren von dem damals noch jungen und aufstrebenden Imagineer Tony Baxter betreut. Er hatte die Aufgabe bekommen, zusammen mit seinen Mentoren (u.a. Claude Coats und Marc Davis) eine Erweiterung hinter Frontier Land zu kreieren, da dieser Teilbereich an Popularität einbüßte (der Wilde Westen war einfach nicht mehr "in"). Der heute als Klassiker zählende "Big Thunder Mountain" sollte das Tor zur neuen Welt darstellen; hinter ihm würde Discovery Bay zu ihrer vollen Pracht ausgebreitet.

Die Hintergrundgeschichte lautet wie folgt: Nachdem im Big Thunder Mountain die Siedler auf massig Gold stießen und es ausbeuteten, zogen sie noch weiter gen Westen und ließen sich in der Gegend um San Francisco nieder. Dorthin verschlug es desweiteren Forscher, Intellektuelle, Künstler und Abenteurer, die Discovery Bay bauten. Es soll an die Science-Fiction von Jules Verne erinnern, einen Look bekommen, den man heute als "Steam Punk" bezeichnet.

Die Fahrattraktionen waren auch auf Vernes und dessen Romane geeicht. Unter anderem war geplant einen Dark Ride zu installieren, der auf dem 1974 erschienen Film "Island at the Top of the World"
[ame="https://www.youtube.com/watch?v=IjHnvAHr3is"]The Island at the Top of the World (trailer) - YouTube[/ame]

Auch die Nautilus aus "20.000 Meilen unter dem Meer" hätte man in Discovery Bay durchlaufen können und sogar in deren "Grand Salon" speisen dürfen.

Zusätzlich hätte es eine "Skyway" ähnliche Transportmöglichkeit zwischen Fantasyland und Discovery Bay - in Form von Heißluftballons - sowie einen kleinen Hafen an den "Rivers of America" geben sollen. Der Hafen samt dazugehörigem Pier sollte den asiatischen Einwanderern in Form eines "Chinatown Pier" gewidmet sein; inklusive eines interaktiven Darkrides, der durch eine chinesische Feuerwerksfabrik geführt hätte.

Ein weiteres "E-Ticket"-Fahrgeschäft, welches in abgewandelter Form später in EPCOT realisiert werden sollte: "Professor Marvel’s Gallery of Wonders". Hier würden Gäste wie im Carousell of Progress eine Theatershow erleben, die von dem Audio Animatronic Professor Marvel und seinem Begleiter, einem kleinen Drachen, der ständig auf den Schultern des Professors residierte, geleitet würde.

Im hinteren Bereich - schon in Richtung sollten zwei Achterbahnen installiert werden. Die erste hätte Ähnlichkeit gehabt mit der heute bekannten "Goofy's Barnstorm Riders", und wäre zwischen zwei goldenen und Funken sprühenden Teslaspulen untergebracht worden. Von der zweiten Achterbahn ist allerdings wenig bekannt. Nur soviel: Sie sollte "The Tower" heißen und mit einer Art Magnetismus angetrieben werden.

Doch es kommt leider wie es oft kommt: Nach einer offiziellen Ankündigung samt Model zum Bestaunen in der "Preview Center" auf der Mainstreet U.S.A. wurde aus verschiedenen Gründen (Der Kinofilm "Island at the Top of the World" floppte an den Kinokassen gewaltig, der beginn des Baus von EPCOT Center und Tokyo Disneyland und einige andere Unverhersehbarkeiten) leider nichts.

Doch Disney wäre nicht Disney, wenn nicht einige der damals von Tony Baxter erdachten Attraktionen nicht doch noch in anderer Form das Licht der Welt erblickt hätten.

Zum Beispiel ist unser Pariser Discoveryland so ziemlich das nächste, was an Discovery Bay herankommt - kein Wunder, war Baxter doch für das gesamte Disneyland Paris verantwortlich.

In der Ursprungsversion von "Journey into Imagintaion" fanden Porfessor Marvel und sein kleiner Drache ein Zuhause - unter neuem Namen: Dreamfinder und Figment.

Zu guter Letzte und auch das ist nicht erstaunlich, hat Tokyo DisneySea einen Bereich der sehr stark an Discovery Bay erinnert: "Mysterious Island" (der Name beruht auf einem Roman von Jules Verne), mitsamt der Nautilus und einer Wasserfahrt, die die Gäste in den unheimlichen "Mount Prometheus" führt.

Das war es bis hierher zu Discovery Bay. Wie gesagt, einige schöne Videos zur Geschichte von Discovery Bay folgen im nächsten Kommentar.
 
Yume Disney Historikerin
Discovery Bay: Video

Ich dachte, ich hätte noch mehr Videos zu Discovery Bay gesehen; vermutlich war es nur in anderen Videos am Rande ein Thema.

Jedenfalls habe ich hier ein knapp 12-minütiges Video, welches die Historie von Discovery Bay bebildert: [ame="https://www.youtube.com/watch?v=t4XFDaHLXaY"]Historyland - Discovery Bay - YouTube[/ame]
 
Yume Disney Historikerin
Buch-Tipp!

Da surfe ich so lässig vor mich hin und sehe auf einer Disney-Nachrichten-Seite doch glatt eine Werbung, die mich ansprach - eine Buch-Empfehlung mit dem Titel "The Walt Disney World that never was...": [ame="https://www.amazon.de/Walt-Disney-World-That-Never/dp/1683900286/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1519044793&sr=8-1&keywords=walt+disney+world+that+never+was"]The Walt Disney World That Never Was: Stories Behind the Amazing Imagineering Dreams That Never Came True: Amazon.de: Bob McLain, Christopher E. Smith: Fremdsprachige Bücher[/ame]

Die lasse ich auch mal hier einfließen. Das Buch wird bestellt und gelesen. Alles, was ich an neuen Erkenntnissen erlange, teile ich dann gerne wieder hier mit Euch, sofern Ihr dazu noch Lust habt ;)
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
So ... ich habe dieses wirklich spannende Thema mal oben angepinnt und bin der Meinung, dass man die Beiträge auch (völlig unspektakulär) in unseren Blog übertragen könnte, um mal wieder ein bisschen Leben hereinzubringen ... im Wege der letzten Diskussionen eine einfache, aber vielleicht effektive Bewegung :)

@Yume: Melde mich hierzu bei Dir :wink:

Cheers,
Flounder
 
Yume Disney Historikerin
Hallo in die Runde,
ich habe zwei Kommentare weiter oben von dem wirklich fantastischen Buch "The Walt Disney World that never was" gesprochen, und dass ich daraus gerne einige Beispiele auf deutsch übersetzen und für Euch zusammen fassen möchte. Der Plan ist weiterhin aktuell! Nur habe ich noch Bedenken, ob des Urheberrechts.

Daher habe ich heute allen Mut zusammengenommen und eine Anfrage an den veröffentlichenden Verlag gestellt, ob ich denn unter Auflagen ein solches Vorhaben verwirklichen darf und dabei auch fleißig Werbung für das Buch mache.

Drückt mir die Daumen, dass eine positive Antwort kommt! :dd

Dann gerne auch als Beitrag im Blog :)
 
Yume Disney Historikerin
Gerne! Das ist mir ja auch eine Herzensangelegenhet und wenn ich meine Leidensschaft am Leben halten möchte, ist es eine Aufgabe wie diese, die mich dazu motiviert! Danke, dass ich das hier machen darf :hug:
 
Yume Disney Historikerin
Leider habe ich vom Verlag "Theme Park Press" noch keine Antwort erhalten... Ich überlege, ob ich denen nächste Woche noch mal schreibe oder es mal 'riskiere' und einige Teile aus dem Buch hier in eigenen Worten wiedergebe.

Ratschläge? Ich meine, ich kopiere das Buch ja nicht 1:1 und stelle es hier ein. Ich verändere den vorgegeben Bausatz signifikant (1. in deutscher Sprache, zweitens mit meinen Worten 'neu erzäht'); das dürfte laut UrhG (Urheberrechtsgesetz), so wie ich es gelernt habe damals, d'accord gehen.

Ich gebe ihnen aber noch ein paar Tage.
 
ParisFan schlendert die Mainstreet entlang
Leider habe ich vom Verlag "Theme Park Press" noch keine Antwort erhalten... Ich überlege, ob ich denen nächste Woche noch mal schreibe oder es mal 'riskiere' und einige Teile aus dem Buch hier in eigenen Worten wiedergebe.

Ratschläge? Ich meine, ich kopiere das Buch ja nicht 1:1 und stelle es hier ein. Ich verändere den vorgegeben Bausatz signifikant (1. in deutscher Sprache, zweitens mit meinen Worten 'neu erzäht'); das dürfte laut UrhG (Urheberrechtsgesetz), so wie ich es gelernt habe damals, d'accord gehen.

Ich gebe ihnen aber noch ein paar Tage.
Wenn du es in eigenen Worten nacherzählst und es nicht kommeziell wird, geht das meines Wissens urheberrechtlich nach in Ordnung. Dasselbe Spiel haben wir auch immer in der Schule und der Uni.
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Wenn du es in eigenen Worten nacherzählst und es nicht kommeziell wird, geht das meines Wissens urheberrechtlich nach in Ordnung. Dasselbe Spiel haben wir auch immer in der Schule und der Uni.
Danke :top: Da gibt es jemanden, dem ich das unbedingt erzählen muss :giggle:

Cheers,
Flounder
 
Yume Disney Historikerin
Lebenszeichen: Ich habe das Buch nun vom Bücherregal und ins Wohnzimmer bugsiert, doch immer noch nicht die Muße gehabt wieder reinzusehen. Ich brauche dafür tatsächlich mal einen ruhigen Tag, momentan ist an jedem Wochenende was anderes und vorher war's zu warm ;) (beste faule Ausrede). Aber ich ziehe das noch durch. Hoffentlich noch vor dem Abflug nach USA am 12.10.
 
Oben