S i l v e s t e r ! 30.12.-04.01.

DLP 
Basti blättert noch in der Broschüre
Hallo liebe Disneygemeinde! :mw

116 Tage zu warten, während der Freund (Seefahrer) unterwegs auf den Weltmeeren schippert, ist wirklich alles Andere als witzig. Doch was am Ende des Countdowns wartete, ließ die Warterei das ein oder andere Mal doch ganz erträglich werden...

Silvester im Disneyland Paris

30.12.2009

Obwohl meine Nacht nur 3 Stunden dauerte, saß ich um 5:20 Uhr senkrecht mit einem Grinsen auf meinem Bett, das erste Mal seit langem war der Wecker ein gutes Zeichen! :jump

Die letzten Sachen wie Digitalkamera, Handy, Portemonnaie und Kaffee wurden in die Reisetasche gestopft und um 6 Uhr stand ich pünktlich auf dem Peiner Bahnhof und wartet auf meinen Freund, Nils. Dieser kam etwas verspätet an, da das Schneechaos die Landstraßen in eine Eispartie verwandelt hatten.

Mit 30km/h ging es zur Autobahnauffahrt "Peine", und schließlich auf die A2 Richtung Hannover/Dortmund. Zum Glück waren die Autobahnen frei und je weiter wir gen Westen fuhren, umso unproblematischer wurden die Straßenverhältnisse.

Bis Köln lief alles problemlos, doch dann hatte das wunderbare Navi (Uschi :hau:) die Idee, uns von der Autobahn zu leiten, um einen Stau zu umfahren. Diese supergeniale Abkürzung brachte uns im Endeffekt einen Umweg von 70!! Kilometern, bis es endlich weiter Richtung Belgien/Liège ging. Der Rest der Strecke wurde problemlos bewältigt und so kamen wir nach 12 Stunden Autofahrt :Cry: (dank Stau, Schnee und Navi), am Kyriad an.

Der Check-In verlief problemlos und entgegen aller Befürchtungen war das Zimmer wirklich tip-top in Ordnung. Sauber, lieb eingerichtet, das Bad klinisch rein. Sogar die Heizung funktionierte einwandfrei :nick.

Mittlerweile war es nach 21 Uhr, noch viel zu früh als einfach auf dem Zimmer zu bleiben, und auf den nächsten Tag zu warten. Schließlich lag nur ein paar hundert Meter das, worauf wir 116 lange Tage gewartet haben. Schnell geduscht, Klamotten gewechselt, ab ins Auto und los ging es Richtung DLP. Mit der Jahreskarte war es kein Problem, noch auf den Parkplatz zu kommen. Die Musik auf den Laufbändern Richtung "Resort Hub", ließen mich das erste Mal nach der Ankunft in die so sehr vermisste Disneystimmung verfallen. Der ganze Stress der letzten Wochen war wie weggeblasen.

Theoretisch konnten wir wegen des Black-Out Days unserers Fantasy-AP nicht mehr in den Park, doch der nette Cast-Member am Ausgang ließ uns jedoch für ein paar Fotos auf die Main-Street. Nils und ich waren beim Anblick des Schlosses, das wir so beleuchtet noch nie gesehen haben, mehr als beeindruckt. Mittlerweile war es schon nach 22 Uhr, der Park hatte geschlossen und die Menschenmassen strömten uns entgegen. Entgegen des Stroms schlenderten wir die Main-Street hinauf, machten Fotos und genossen die einzigartige Stimmung, fast alleine vor Cinderella's Castle stehen zu dürfen. Es bedeutete für uns mehr, als nur einfach davor zu stehen, wir hatten die Probleme der letzten Monate überwunden und der Moment symbolisierte...wir hatten es geschafft.

Immer noch ergriffen, fuhren wir zurück zum Hotel, schließlich folgt morgen ein hammerharter Tag. Pünktlich um 0 Uhr lagen wir im Bett und schliefen das erste Mal seit Monaten wieder gemeinsam ein. Es war einfach nur alles perfekt!

Der Wecker sollte um 7:30 Uhr klingeln...und dann war Silvester! :nod:
 
andischatz blättert noch in der Broschüre
Na das fängt ja schonmal gut an... Ich bin gespannt auf den Rest des Berichts! :jump
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Oh, der Schreibstil gefällt mir - liest sich supergut :thumbsup: Bin schon gespannt & freue mich auf Fortsetzung und natürlich auf Fotos :)!

Oh je, 12 Stunden :(.... kann das gut nachvollziehen. Immer, bevor wir ins DLP fahren, träume ich in den Nächten vorher, dass wir irgendwie auf den Straßen verhindert werden und erst viiiel später ankommen als geplant, sodass wir gar nichts mehr machen können :(! Vorletztes Jahr (Christmas Season 2008) sind wir auch über Belgien gefahren und da wurde nachts keine einzige Straße geräumt, wir sind quasi durch puren Schnee gefahren, kein Auto auf der Straße, nur der gruselige Wald und die Böschungen an den Seiten, weshalb wir auch später als gedacht ankamen...

Aber schön, dass ihr dennoch in den Park durftet :nick! Du meinst aber sicherlich Aurora's Castle, oder? ;)
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Schöner Beginn - liest sich sehr entspannt! Ich bin gespannt auf alles, was da noch kommt :001:

Cheers,
Flounder
 
M
Mattis Guest
Wäre es zu früh zu sagen: Los (schupps) weiter??? :icon_mrgreen:
 
Basti blättert noch in der Broschüre
Erstmal danke für euer Feedback und @ Nala: Danke für den Hinweise ;), natürlich war es Aurora's Castle.

31.12.2009

Es passiert nur ganz selten, dass ich aufwache und in der ersten Sekunde weiß, wo ich bin und was passiert. Heute war einer dieser Tage. Nils wurde mit einem unsanften Sprung aufs Bett geweckt :-*. Also ab ins Bad, schnell duschen, Zähne putzen, anziehen und los zum Frühstück, das wir um 8 Uhr gebucht hatten.

Die Auswahl...naja...jedoch war es überraschend ruhig im Frühstücksraum, trotz der vielen Familien. Auf dem Weg zurück zum Zimmer merkten wir schnell, dass wir ohne zusätzliche Klamotten wohl kaum eine Chance hätten, das neue Jahr begrüßen zu können :nf_cold: :nf_cold: :nf_cold:.

Zurück im Zimmer hieß es noch einmal umziehen: 2 Paar Socken, lange Laufhose, Jeans, 2 T-Shirts, 2 Pullis, Strickjacke und Winterjacke. Pro Person versteht sich. Noch schnell die Thermoskanne mit Aldi-Instantkaffee gefüllt, Jahreskarten und Pinband umgebamselt, Digicam eingesteckt und los ging es.

Ab in den Pendelbus und ein paar Minuten später kamen wir auch schon am Bahnhof an. An dieser Stelle muss ich ja echt einmal sagen, dass der Securitycheck am Eingang mehr als lächerlich ist! :look:

Es war kurz vor Parköffnung, als wir die Main-Street hinunterliefen. Zu meinem Erstaunen hielt sich die Parkfülle noch in Grenzen, wir hatten mit Schlimmeren gerechnet. Pünktlich zum Rope-Drop machten wir uns auf den Weg zu BTM, zogen einen FP für 10:00 Uhr und stellten uns in die 5 Min. Stand-By Schlange. Die Fahrt war wie immer tadellos. Es funktionierten auch alle Animationen der Explosionsszene. Nach der Fahrt betrug die Wartezeit schon knapp 20 Minuten, doch dank FP hieß es gleich noch einmal "hang on to your hats and classes". Klasse Fahrt! Danach pendelten wir ins Baumhaus der Robinsons, fuhren Pirates, IASW, Pinoccio und zogen einen FP für Space-Mountain. Das Donnern der Kanone überrascht mich immer wieder.

Gegen Mittag aßen wir im Pizza-Planet. Wenn einem der Turnhallen-Charme dieses Restaurants nichts ausmacht, ist es ein echter Geheimtipp, will man lange schlangen und überfüllte Restaurants umgehen. Frisch gestärkt bummelten wir noch ein wenig durch den Park, mittlerweile war es schon 14 Uhr. Noch schnell einen Besuch bei PM und erst einmal ging es zurück zum Hotel, um sich auf den Abend vorzubereiten.

Nach einer langen, heißen Dusche und den einen oder anderen alkoholischen Getränken schnappten wir unsere mit Sekt gefüllten Wasserflaschen und machten uns gegen 20 Uhr feucht fröhlich mit dem Pendelbus wieder auf in Richtung Disneyland Park.

Doch schon etwas angeschwippst fuhren wir Indiana-Jones und Star-Tours. Nils kaufte im Silvester-Alkohol-Disney Rausch einen Filzhut für 45,-€ für sich, und mit ein Mickey-Blinkhaarreifen! Wir hatten einen wirklich tollen und lustigen Abend und standen gegen viertel vor 12 direkt vorm Schloss, dicht gedrängt gefühlten 100000 Menschen.
 
Basti blättert noch in der Broschüre
Dann war es soweit: Der Countdown wurde runtergezählt...5...4...3...Aufgrund meines Alkoholspiegels habe ich spontan schon bei "3" angefangen zu jubeln. Man konnte die Zahlen aber auch wirklich nur schlecht verstehen :noidea:. Ein paar Sekunden später begrüßte ich dann noch einmal mit allen anwenenden das neue Jahr! :)

Das Feuerwerk löste in mir eine wahnsinnige Erleichterung aus und mir standen die Tränen in den Augen. Wunderschön, mehr kann ich dazu eigentlich kaum sagen.

Danach drängten wir uns in Richtung Discoveryland um das neue Jahr mit einer Runde Space-Mountain zu begrüßen. Da wir jedoch keine Lust hatten, lange zu waren, ging es zurück auf die Main-Street und wir tanzten zu wirklich guter Musik vor dem blinkenden Schloss, bis wir gegen halb 2 freundlich aber bestimmt zum Ausgang gebeten wurden.

Der letzte Pendelbus zu den Selected Hotels haben wir natürlich verpasst, also liefen wir die Strecke in ca. 30 Minuten.

Hundemüde fielen wir ins Bett...
 
Crush blättert noch in der Broschüre
Schöner Bericht, kenne das wenn man seinen Freund nicht so oft sieht aber 116 Tage is schon echt ne lange zeit. Wenn man dann zusammen einen Disneyurlaub mach muß das einfach Wunderschön sein.

MFG Crush:turtle:mw
 
Oben