Kreditkarte und Reiseversicherung

Frage 
cahaya findet sich ohne Parkplan zurecht
Wir hatten im Urlaub reichlich Probleme mit meiner KK und es hat eine Weile gedauert bis ich rausgefunden habe woran es lag. Es war anfangs beinahe täglich, dass mir Zahlungen mit Magicband in WDW verweigert wurden, jedoch die Karte als solche weiter funktionierte. Irgendwann tat sie es dann auch nicht. Ich musste dann immer zur Rezeption, den ausstehenden Betrag zahlen und Karte neu verlinken. Irgendwann war ich es dann leid und hab bei Santander angerufen. Ich wusste vom Handy aus, dass die Karte gedeckt ist und auch nichts Ungewöhnliches abgebucht wurde. Sie war auch nicht gesperrt. Wie sich dann herausstellte, ist meine Karte auf 10 Transaktionen am Tag begrenzt. Da Disney aber nicht sofort seine Beträge abbucht, kann man das schlecht berechnen. Beim Bezahlen mit Magicband kommt man ja auch schnell auf 10mal am Tag. Die Leute am Telefon waren auch nicht sonderlich freundlich und konnten das auch nicht ändern, sie sagten nur, dass ich auch Bargeld unabhängig davon abheben könne. Gut, haben wir dann gemacht. Ging alles für diese Reise. Zumal wir noch eine andere KK dabei hatten, die wir aber wegen Auslansgebühren eigentlich nicht einsetzen wollten.
Lange Rede, kurzer Sinn: ich bin genervt und will ne andere KK.
Und da wir ewig viel für unsere Reiseversicherung zahlen (und sie uns auch nichts nutzte, da wir 700 Dollar für PCR Tests hätten zahlen müssen, die wir nicht zurückbekommen hätten...), 360 € im Jahr, dachte ich, ich kombiniere den Spaß, also neue KK mit Versicherung drin.
Nun hab ich mich etwas durchgelesen und die meisten KK Versicherungen sind nicht sonderlich gut, haben eine hohe Selbstbeteiligung etc. Die Barclays Platinum Double scheint mir da am besten. Vielleicht in Kombi mit einer privaten Reiserücktrittversicherung, denn diese hat auch bei Barclays einen hohen Eigenanteil.
Kann jemand noch was empfehlen? Wir sind nicht beim ADAC, da wir ja kein Auto fahren.

Im nächsten Jahr wollen wir ja zweimal in die USA und daher muss so ne KK schon eine hohe Deckungssumme haben. Wie ist das eigentlich, wenn ich sag mal die Deckungssumme 10000€ ist, ich die Versicherung in Reise 1 aber nicht brauche, hab ich dann die gleiche Summe in Reise 2? Bei der Barclays sind die Leistungen auch unabhängig davon, ob die Reise mit dieser Karte gebucht ist oder nicht. Die Santander muss ich eh behalten, da die zu meinem Girokonto gehört.

Also her mit allen Erfahrungen zu Versicherungen, KK etc. :)
 
Mel1985 steigt in manche Attraktion mit ein
Wir haben immer noch eine von unserer Hausbank sozusagen als Notfall. Funktioniert aber auch Prima.

Aber wir nutzen egal wo ich einkaufe AMEX. Sei es z.B.:10 EUR bei LIDL/ALDI.
Denn da sammeln wir gleichzeitig noch Punkte die wir einsetzen können.
Und gibt ja noch andere Vorteile ;-). Ist aber auch nicht günstigste Lösung die es gibt.
Google mal bei yourtraveltv die haben das ganz gut zusammen gefasst mit reisen, Kreditkarte/Vorteile etc. (Website oder Youtube).

Würde das immer wieder so machen, Kreditkarte, wo ich beim bezahlen noch zusätzlich Punkte, Meilen sammel.
Die ich dann für Flugreisen, Hotel etc einsetzten kann.
Kann auch Kreditkarte von Airline, Hotelkette, paypack etc sein.

Also bei Amex hatte ich bisher noch nirgendwo in USA oder Frankreich Probleme.
Eher manchmal in Deutschland, dass Geschäfte Gebühren für Amex nicht zahlen wollen.
Dafür hab ich ja dann EC Karte.

Reiseversicherung und Pandemie Schutz haben wir als Jahresversicherung über ERGO ERV waren bisher zufrieden.
Bei welcher wart ihr denn?
 
gila kennt diverse Charaktere beim Namen
Für Reisestorno- und -abbruch habe ich noch keine KK gefunden (in Ö), die meine Reisepreise abdeckt. Das hab ich auch zusätzlich.
 
Marc steigt in manche Attraktion mit ein
Die Karten von Barclay sind ok und funktionieren wenigsten meistens ohne Probleme und haben bei der Platinum keine Gebühren im Ausland. Amex wird oft nicht akzeptiert ... vor allem kann man damit in der Regel auch keine Kreuzfahrt bei Disney bezahlen ... und die Ausaldsgebühr ist bei Amex mit 2% sehr hoch. Dafür sind Amex Karten so ziemlich die einzigen mit denen man in den USA vernünftig Tanken kann.


:)
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Wir nutzen hauptsächlich die Amex Platinum. Reiserücktritt ist da mit 6000 Euro pro Person pro Reise abgedeckt, Ehepartner und Kinder sind drin, bzw. eine weitere Platinumkarte für den Ehepartner auch. Also eine Jahresgebühr, die allerdings recht deftig ist, reicht für mehrere Karten.
Gepäckversicheurung, Auslandskrankenversicherung und andere Kram (auch ACE als ADAC-Äquvivalent, aber das braucht Ihr ja nicht) ist auch mit drin.

Akzeptanzprobleme hatten wir mit der Amex bisher auch noch keine, weder in den USA noch in Frankreich, allerdings wie Marc sagt, Kreuzfahrten bei Disney sind da eine Ausnahme. Für diese sehr seltenen Fälle haben wir Visa und Mastercard über mein Girokonto bei der Sparkasse.
 
Ina Trabinator
Wir hatten auch mal eine KK die zwar kostenlos war aber keine Leistungen hatte.
Jetzt haben wir die Mastercard Gold von unserer Bank. Und sind damit eigentlich zufrieden. Okay wir mussten zum Glück noch keine Leistungen in Anspruch nehmen.

Aber wichtig war uns auch eine relativ hohe Summe für die Reiserücktritt Versicherung.
Hier haben wir 10.000 je Familie. Ich denke das ist okay.

Ich weiß garnicht genau was sie kostet im Jahr. Wenn man viel damit zahlt verringert sich dann auch die Gebühr. Also einmal Disney World buchen und die Gebühr ist raus 😅
 
Stef Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Ich hab die Amex Gold wegen den Versicherungen und Priority Pass, nutze die nur für das, was ich von zu Hause in Eur voraus buche, sonst sind es 2.9% Gebühren für Divisentausch (also alles was man in Dollar zahlt). Für diesen Zweck habe ich die Revolut, gratis abheben am Automaten und keine Gebühr für Zahlung in Auslandswährung unter der Woche und nur 1% am WE. Mit Premium hat die übrigens auch ne Lounge Option im Falle von Verspätung des Fluges.
 
DigitalOlli kennt diverse Charaktere beim Namen
Wir hatten im Urlaub reichlich Probleme mit meiner KK und es hat eine Weile gedauert bis ich rausgefunden habe woran es lag. Es war anfangs beinahe täglich, dass mir Zahlungen mit Magicband in WDW verweigert wurden, jedoch die Karte als solche weiter funktionierte. Irgendwann tat sie es dann auch nicht. Ich musste dann immer zur Rezeption, den ausstehenden Betrag zahlen und Karte neu verlinken. Irgendwann war ich es dann leid und hab bei Santander angerufen. Ich wusste vom Handy aus, dass die Karte gedeckt ist und auch nichts Ungewöhnliches abgebucht wurde. Sie war auch nicht gesperrt. Wie sich dann herausstellte, ist meine Karte auf 10 Transaktionen am Tag begrenzt. Da Disney aber nicht sofort seine Beträge abbucht, kann man das schlecht berechnen. Beim Bezahlen mit Magicband kommt man ja auch schnell auf 10mal am Tag. Die Leute am Telefon waren auch nicht sonderlich freundlich und konnten das auch nicht ändern, sie sagten nur, dass ich auch Bargeld unabhängig davon abheben könne. Gut, haben wir dann gemacht. Ging alles für diese Reise. Zumal wir noch eine andere KK dabei hatten, die wir aber wegen Auslansgebühren eigentlich nicht einsetzen wollten.
Lange Rede, kurzer Sinn: ich bin genervt und will ne andere KK.
Und da wir ewig viel für unsere Reiseversicherung zahlen (und sie uns auch nichts nutzte, da wir 700 Dollar für PCR Tests hätten zahlen müssen, die wir nicht zurückbekommen hätten...), 360 € im Jahr, dachte ich, ich kombiniere den Spaß, also neue KK mit Versicherung drin.
Nun hab ich mich etwas durchgelesen und die meisten KK Versicherungen sind nicht sonderlich gut, haben eine hohe Selbstbeteiligung etc. Die Barclays Platinum Double scheint mir da am besten. Vielleicht in Kombi mit einer privaten Reiserücktrittversicherung, denn diese hat auch bei Barclays einen hohen Eigenanteil.
Kann jemand noch was empfehlen? Wir sind nicht beim ADAC, da wir ja kein Auto fahren.

Im nächsten Jahr wollen wir ja zweimal in die USA und daher muss so ne KK schon eine hohe Deckungssumme haben. Wie ist das eigentlich, wenn ich sag mal die Deckungssumme 10000€ ist, ich die Versicherung in Reise 1 aber nicht brauche, hab ich dann die gleiche Summe in Reise 2? Bei der Barclays sind die Leistungen auch unabhängig davon, ob die Reise mit dieser Karte gebucht ist oder nicht. Die Santander muss ich eh behalten, da die zu meinem Girokonto gehört.

Also her mit allen Erfahrungen zu Versicherungen, KK etc. :)
Wir haben die Amex Gold plus diverse andere KK.
Amex hat den Vorteil das sie quasi kein offizielles Limit hat und daher sehr gut auch für Kautionen usw gebraucht werden kann.
Amex kostet halt dafür Geld. Als kostenlose kann ich zb die TF Bank Karte empfehlen oder auch die Barclaycard.

Versicherungen haben wir aber alle extra. ( bis auf die Reisekomfort Versicherung, die bei der Amex inkl ist)
Reiserücktritt und Auslandkranken beim ADAC. Das sind Jahresversicherungen. Das gilt dann pro Reise. Wir haben die aber recht niedrig, da du ja nur die Kosten des Betrages bei Stornierung Decken musst. Da wir immer recht viel komplett stornierbar buchen ist das immer nur ein recht kleiner Betrag. Wir haben sie für 3000 Eur. Werden sie jetzt aber auf 5000 erhöhen da wir nächstes Jahr eine Wohnmobil Tour machen und das Gefährt nicht bis zum nächsten Tag stornierbar ist.
 
Benetti steigt in manche Attraktion mit ein
Unsere erste Kreditkarte war auch eine von Santander.
Diese wurde bei einer Taxifahrt bei unserem ersten WDW-Urlaub ablehnt.
Kundenservice zum wieder freischalten der Karte war katastrophal.
Aussage der Mitarbeiterin am Telefon:
Bitte beim nächsten Auslandsurlaub vorher anrufen und sagen, wohin man fliegt. 🤯

Zuhause sofort gekündigt und auf eine Barclays Platinum Double gewechselt.
Keine Auslandsgebühren! Jeder von uns hat eine Visa- und Mastercard-Kreditkarte.
Besser geht es nicht. Die Jahresgebühren haben wir nach einem USA-Urlaub schon wieder locker raus.
Lustige Anekdote... als wir im darauffolgenden Jahr wieder nach Orlando geflogen sind habe ich bei der Barclays Hotline angerufen, um unseren Urlaub anzumelden.
Aussage der Mitarbeiterin am Telefon: Schön, dass Sie anrufen, aber Sie brauchen sich nicht bei uns abmelden.
Dafür ist eine Kreditkarte da, um überall auf der Welt damit zu bezahlen.

Seit 2017 keinerlei Probleme.

Für Apple Nutzer interessant, es funktioniert nur die Visa mit Apple Pay.

Zusätzlich hat jeder von uns noch die Miles & More Gold Karte (Mastercard).
Diese dient hauptsächlich fürs Inland und dem Europäischen Umland, um das Meilenkonto bei der Lufthansa zu füllen.

Eine extra Auslandskrankenversicherung haben wir über den ADAC.
 
scoti Zaunpfahlwinker
Aussage der Mitarbeiterin am Telefon: Schön, dass Sie anrufen, aber Sie brauchen sich nicht bei uns abmelden.
Dafür ist eine Kreditkarte da, um überall auf der Welt damit zu bezahlen.
Das stimmt natürlich, allerdings melden wir uns die auch immer an. Ist aber keine große Sache, den meine Perle arbeitet genau bei der Bank.
Nur ein Klick und daher für uns kein Aufwand.

Aber ich gebe Dir recht bei Santander, ich hatte mit denen auch mal Kontakt, in meinem direkten Vergleich war es die unfreundlichsten Mitarbeiter die ich ihm Bankengewerbe kennengelernt habe.

Eine extra Auslandskrankenversicherung haben wir über den ADAC.
Wir auch :cool:
 
Kristina macht ein Foto vom Schloß
Zuhause sofort gekündigt und auf eine Barclays Platinum Double gewechselt.
Keine Auslandsgebühren! Jeder von uns hat eine Visa- und Mastercard-Kreditkarte.
Besser geht es nicht. Die Jahresgebühren haben wir nach einem USA-Urlaub schon wieder locker raus.
Lustige Anekdote... als wir im darauffolgenden Jahr wieder nach Orlando geflogen sind habe ich bei der Barclays Hotline angerufen, um unseren Urlaub anzumelden.
Aussage der Mitarbeiterin am Telefon: Schön, dass Sie anrufen, aber Sie brauchen sich nicht bei uns abmelden.
Dafür ist eine Kreditkarte da, um überall auf der Welt damit zu bezahlen.
Kann ich leider nicht ganz bestätigen. Ein Anruf bei Barclays ist manchmal wohl doch notwendig. In Japan und Hongkong haben sie mir nämlich erst mal die Karte gesperrt, weil sie meinten, es sei ein Betrugsversuch.
Vielleicht sind sie bei USD-Buchungen nicht so skeptisch. Yen und Hongkong-Dollar fanden sie auf jeden Fall eine Sperrung wert.
Schadet also nie, noch eine Ersatzkarte dabei zu haben. :D
 
Shinji findet sich ohne Parkplan zurecht
Ich informiere die Banken vorab immer, bisher hatte das auch immer gut funktioniert! Beim letzten Urlaub in Orlando im Januar hat es dann aber meine Barclays gesperrt vor Ort. Ging mit einem schnellen Anruf zwar wieder und ich hatte genug Alternativen dabei, aber nervig ist es dennoch.

Mit Sandtander war ich auch nicht so zufrieden, da ist mir die kostenfreie von Barclays echt angenehmer. Als Alternativen habe ich die Visa Gold von Miles and More zum Meilen Sammeln und die Amex Platinum zum Punkte sammeln, für die Versicherungen und die anderen Goodies. Leider nicht ganz billig, aber dank dem Reiseguthaben und den Shopping Credits der letzten Jahre als Ersatz fürs Nicht-Reisen-Können hat sich die Gebühr dennoch gelohnt.
Als letzte Alternative habe ich sonst seit Jahrzehnten die MasterCard Gold von Advanzia noch.
 
Sorcerina hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Di Amex wird oft nicht akzeptiert ... vor allem kann man damit in der Regel auch keine Kreuzfahrt bei Disney bezahlen ... und die Ausaldsgebühr ist bei Amex mit 2%


:)
Man kann DCL mit der Amex zahlen wenn man in $ bucht. Bucht man in € geht es nicht, da nehmen sie nur VISA oder Master, und eben die 2% Auslandseinsatz.
 
roskilde kennt diverse Charaktere beim Namen
Was hier noch nicht erwähnt wurde, wir nutzen auch Google Pay mit Paypal. Geht natürlich nicht für Mietwagen aber für Kaffee und so geht es perfekt.
 
gila kennt diverse Charaktere beim Namen
Man muss bei DCL Auslandseinsatzgebühren zahlen, auch wenn die KK-Gesellschaft keine verlangt.
Wenn man in den USA oder in Europa gebucht hat?
Ich zahle immer in USD, gebucht in den USA, und bekomme bei meiner KK die verrechnete Gebühr wie immer zurück (mein Vertrag sieht das so vor)
 
Ina Trabinator
Interessant dass ihr euren Urlaub immer anmeldet bei der KK. Haben wir noch nie gemacht und auch noch nie Probleme gehabt. Ich hoffe das bleibt auch weiterhin so.
 
Klara Bella Krawalltüte
Ich melde immer an. Ich habe in der Vergangenheit genug Kundenanrufe erlebt, die Probleme mit gesperrten Karten oder Betrugsversuchen hatten.

Ich nutze das in meinem Kontomodell kostenlos enthaltene GoldCard Set, welches Visa und MasterCard beinhaltet. Ein umfangreiches Versicherungspaket ist inkludiert und umfasst mitreisende Familienmitglieder. Die Auslandsgebühren nehme ich in Kauf, die Abwicklung kostet den Anbieter ja auch Geld.
 

Wenn Dich "Kreditkarte und Reiseversicherung" interessiert könnten Dich aus diese Themen interessieren


Oben