Disneyworld extrem voll im Feburar

Kennytom hat ein Tagesticket aktiviert
Damit hätte wohl niemand gerechnet. Aktuell platzt Disneyworld aus allen Nähten. Wartezeiten von 2 und mehr Stunden sind die Regel. Und das mitten im Februar. Sonst eigentlich eine Zeit die als ruhig gilt. Erschreckende 224 Minuten heute bei Pandora. Was läuft denn da schief? Da überlegt man sich doch gleich zweimal ob man dort Urlaub machen soll.
 
mecky hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Habe ich gestern auf Twitter gesehen.
Beim RRC eine endlose Schlange:shock:und das an einem Montag vormittag im Februar.

Meine Vermutung ist,das einige sich überlegt hatten,den ersten Trubel um Star Wars zu entgehen und stattdessen im Februar ins wdw zu fahren.....das ging jetzt wohl nach hinten los:noidea::?:

Außerdem gibt es jetzt das Art Festival im Februar.
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Viele haben das letzte Jahr abgewartet um jetzt Star Wars mitzumachen. Und Februar hat auch Feiertage und angenehmstes Wetter.
 
Kennytom hat ein Tagesticket aktiviert
Dann kann man sich ja jetzt ausmalen was uns zum 50 jährigen Jubiläum blüht. Ich finde es kur erschreckend, wie lang die Wartezeiten in dem letzten Tagen sind. Lustig ist das nicht. Und bei 2000 Eur die man gut um gerne ausgibt, ist das kein schöner Urlaub mehr. Man kann nur auf die After hours setzen. Aber die werden ja immer erst knapp 5-6 Monate vorher bekannt gegeben. 🙄
 
mecky hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Dann kann man sich ja jetzt ausmalen was uns zum 50 jährigen Jubiläum blüht. Ich finde es kur erschreckend, wie lang die Wartezeiten in dem letzten Tagen sind. Lustig ist das nicht. Und bei 2000 Eur die man gut um gerne ausgibt, ist das kein schöner Urlaub mehr. Man kann nur auf die After hours setzen. Aber die werden ja immer erst knapp 5-6 Monate vorher bekannt gegeben. 🙄
Und fallen mittlerweile auch oft dürftig aus,da es dazu auch immer mehr "ticket events" gibt:confused:
 
Kennytom hat ein Tagesticket aktiviert
Ja aber dann hätte man wenigstens die Wahl ob man sich den Luxus gönnt, um mal etwas Ruhe vor den ganzen langen Anstehschlangen zu haben. Aber das Problem ist, warten bis die Termine stehen und dann alles buchen oder schon vorab buchen und hoffen das es die AH geben wird.
 
DigitalOlli steigt in manche Attraktion mit ein
Ja aber dann hätte man wenigstens die Wahl ob man sich den Luxus gönnt, um mal etwas Ruhe vor den ganzen langen Anstehschlangen zu haben. Aber das Problem ist, warten bis die Termine stehen und dann alles buchen oder schon vorab buchen und hoffen das es die AH geben wird.
Auf was möchtest du warten?

Also 224 Minuten bei FOP ist jetzt auch nicht so außergewöhnlich. Das eher der Standart als die Ausnahme.

Und mit 2000 Eur hast du noch nicht viel bezahlt :) Als Familie ist man da schon etwas mehr los. Einfach alles etwas ruhiger angehen ( Länger Bleiben), nicht 12 Stunden im Park bleiben und dafür dann die Resorts besuchen oder an Pool usw.
 
DigitalOlli steigt in manche Attraktion mit ein
Habe ich gestern auf Twitter gesehen.
Beim RRC eine endlose Schlange:shock:und das an einem Montag vormittag im Februar.

Meine Vermutung ist,das einige sich überlegt hatten,den ersten Trubel um Star Wars zu entgehen und stattdessen im Februar ins wdw zu fahren.....das ging jetzt wohl nach hinten los:noidea::?:

Außerdem gibt es jetzt das Art Festival im Februar.
Ja in den Studios ist natürlich im mom die Hölle los. Weil sich auch alles im Park rumtreibt und keine 5 Stunden bei RotR ansteht :)
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Derzeit hätte ich auch keine Lust.... Aber 2000 EUR sind ja auch nicht die Welt, wenn man bedenkt, was man in WDW geboten bekommt. Mit gut geplanten Fastpässen und Ausnutzen der ersten 2,3 Stunden des Tages...

Da träumt man von den verhältnismäßig leeren Parks in Paris an einem Wochentag... Bin da schon gespannt auf Anaheim - in den Videos sieht es an Wochentagen weitaus besser aus als in WDW. Vielleicht ist das mein neues Ziel? Fände ich jedenfalls angenehm, außerdem sind leistbare Hotels und Restaurants direkt vor der Tür vom Park. Alles, was WDW nicht bietet.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Warum sollte es leer sein?
Also wenn ich mir die letzten und die kommenden Tage bei Touringplans anschaue, dann hatten die meistens zwischen 7 und 8 für die einzelnen Parks prognostiziert, meistens 8, selten 6, häufiger 9, als 6.
Ja, an einigen Tagen lag der tatsächliche Andrang nochmal 1-2 Punkte über den Prognosen von Touringplans, aber das liegt im Rahmen der üblichen Abweichungen.

Sogar wir, die wir nicht auf annähernd die Datenbasis von Touringplans zurückgreifen können hatten zwischen Orange und Dunkelrot prognostiziert für die letzten Tage.
Immerhin war letzte Woche Montag President's Day und letzte Woche President's Week, da ist es eigentlich immer sehr voll.

So richtig voll wurde es ab dem 15.2 und das war der Samstag vor President's Day.

Davor war es moderat.

Ab nächster Woche sollte es mit Ausnahme der Hollywood Studios wieder eher einen mittleren Andrang geben.
 
mad*hunter schlendert die Mainstreet entlang
Einfach alles etwas ruhiger angehen ( Länger Bleiben), nicht 12 Stunden im Park bleiben und dafür dann die Resorts besuchen oder an Pool usw
Yep, so wollen wir das nun auch gestalten im Oktober (der ja mit Sicherheit auch ähnlich gut besucht sein wird!)

Vormittags in die Parks, dort die Attraktionen fahren, die humane Wartezeiten haben, FP nutzen und die Atmosphäre genießen.
Gegen Mittag für 4-5 Stunden ins Resort zum Erholen, Schlafen, Flanieren etc.
Und ab 18-19 Uhr zurück in einen der Parks.

Wir würden uns natürlich freuen, wenn wir in der ersten Stunde kaum anstehen müssten, anschließend unsere FP verbrauchen und am Abend die letzten 30 Minuten vor Parkschluss nutzen können, um beliebte Attraktionen wie Slinky ohne FP fahren zu können.
Aber das wäre das Optimum.

Wir verabschieden uns immer mehr von dem Gedanken, dass die Stunden im Resort "Verschwendung" sind, sondern sehen es als kleine Erholungs-Blase, die wir jeden Tag auskosten möchten! :)
Auch die Attraktionen sind das Sahnehäubchen, aber es ist nicht weiter schlimm, wenn wir "nur" die 3 Fastpässe nutzen und den Rest eben nicht fahren (siehe Rise of Resistance)

Man macht sich doch ansonsten nur verrückt!
 
DigitalOlli steigt in manche Attraktion mit ein
Yep, so wollen wir das nun auch gestalten im Oktober (der ja mit Sicherheit auch ähnlich gut besucht sein wird!)

Vormittags in die Parks, dort die Attraktionen fahren, die humane Wartezeiten haben, FP nutzen und die Atmosphäre genießen.
Gegen Mittag für 4-5 Stunden ins Resort zum Erholen, Schlafen, Flanieren etc.
Und ab 18-19 Uhr zurück in einen der Parks.

Wir würden uns natürlich freuen, wenn wir in der ersten Stunde kaum anstehen müssten, anschließend unsere FP verbrauchen und am Abend die letzten 30 Minuten vor Parkschluss nutzen können, um beliebte Attraktionen wie Slinky ohne FP fahren zu können.
Aber das wäre das Optimum.

Wir verabschieden uns immer mehr von dem Gedanken, dass die Stunden im Resort "Verschwendung" sind, sondern sehen es als kleine Erholungs-Blase, die wir jeden Tag auskosten möchten! :)
Auch die Attraktionen sind das Sahnehäubchen, aber es ist nicht weiter schlimm, wenn wir "nur" die 3 Fastpässe nutzen und den Rest eben nicht fahren (siehe Rise of Resistance)

Man macht sich doch ansonsten nur verrückt!
Ja das ist doch das gute am WDW. Das es eben nicht nur die Parks sind. Wir fahren auch oft nur die 3 FP und dann gehen wir raus, jetzt mit Kind sowieso.

Du kannst zb auch einfach durch Disney Springs laufe, schön am Boardwalk spazieren gehen, Minigolf Spielen ( in den UK Tickets enthalten) usw.
Fort Wilderness kann ich auch empfehlen, das Sing a long mit Chip and Dale werden wir auch im Mai wieder besuchen.
 
Kennytom hat ein Tagesticket aktiviert
Ja da habt ihr schon Recht. Aber ihr seht das aus den Augen der Fans die schon öfters dort waren. Wir sind mit 4 Freunden dort, die noch nie im Disneyworld waren und natürlich gerne auch viel sehen möchten. Und ich glaube ihr habt das auch falsch verstanden: Wir zahlen dann 2000 EUR pro Person. Bei 6 Leuten sind das auch 12.000 EUR. Ist also nicht so, das wir hier zum Schnäpchenpreis ins Disneyworld fliegen. @torstendlp Ja deine Anmerkung ist natürlich richtig, aber schaut man sich die Besucherzahlen den ganzen Februar an, muss man feststellen das diese unttypisch hoch gegangen sind. Vielleicht ist das ein Vorbote von dem was uns nächstes Jahr im Oktober erwartet wenn Tron und Guardian of the Galaxy eröffnet. Interessant war zu beobachten das es im gleichen Zeitraum bei Universal ganz entspannt war. Dort ist natürlich toll, das man sich mit dem Express Pass den Luxus gönnen kann, nirgends anstehen zu müssen.
 
Kennytom hat ein Tagesticket aktiviert
Auf was möchtest du warten?

Also 224 Minuten bei FOP ist jetzt auch nicht so außergewöhnlich. Das eher der Standart als die Ausnahme.

Und mit 2000 Eur hast du noch nicht viel bezahlt :) Als Familie ist man da schon etwas mehr los. Einfach alles etwas ruhiger angehen ( Länger Bleiben), nicht 12 Stunden im Park bleiben und dafür dann die Resorts besuchen oder an Pool usw.
Ich würde warten wollen, bis die After Hours Stunden für Februar feststehen. Da würden wir uns auch die extra Tickets kaufen. Haben wir vor einem Jahr auch genutzt. Das war ganz entspannt.
 

Oben