Bella & Rafiki - Gruselstimmung bei Mickey's fantastischem Fest

DLP 
Bella blättert noch in der Broschüre
Tag 1, 19.10.2009 (Teil 1)

Um 2.30 Uhr schellte der Wecker. Aufstehen! Es war endlich wieder soweit. Wir beide konnten sowieso vor Aufregung kaum schlafen. :sleeping:Also fertig gemacht, alles ins Auto geladen und ab ging es um 3.30 Uhr Richtung Disneyland. :dance2:

Nach einer mehr oder weniger langen Fahrt fuhren wir dann um 9.15 Uhr auf den Parkplatz der Sequoia Lodge. Schnell einen Parkplatz gesucht und die Autotüren aufgerissen um Disney-Luft zu schnuppern. Endlich wieder zuhause. :yippee1:

Das Einchecken verlieft problemlos, keine langen Wartezeiten oder ähnliches. Nachdem wir unsere Reiseunterlagen mit Eintrittskarten und allem drum und dran in den Händen hielten hieß es für uns ab in den Disneyland Park. :running:



Um Punkt 10 Uhr standen wir an der Taschenkontrolle bzw. in der Schlange zur Taschenkontrolle. Irgendwie war es voll. Zumindest kam es uns voll vor. Wir stellten jedoch schnell fest, dass sich die Masse im Park zum Glück verlief und es nicht ganz so voll war wie zuerst von uns befürchtet. Auch in den nächsten Tagen sollten wir zwei durch mittelmäßig gefüllte Parks schlendern, es war weder leer noch brechend voll. Halt einfach gut besucht.
Erst mal wurde ein kurzer Fotostop gemacht.





Als wir dann weiter ziehen wollten kam uns auf der Main Street Minnie’s Party Train entgegen. Also wieder kurz angehalten um Fotos zu machen.









Danach war unsere erste Anlaufstelle Big Thunder Mountain um einen Fastpass zu ziehen.





Doch leider hatte dieser am Montag Morgen eine technische Störung. Also gingen wir weiter Richtung Pirates um mit den Piraten in See zu stechen. :character0007: Draußen waren 20 Minuten angeschlagen, aber irgendwie konnten wir uns das nicht vorstellen und unser Gefühl sollte uns nicht täuschen, denn die Schlange bewegte sich recht zügig Richtung „Hafen“ und gerade als wir vor den 4 Reihen standen machte ein CM die 4. Reihe auf, sodass wir direkt bis zum Boot durchlaufen konnten, an allen anderen vorbei. Mensch hatten wir ein Glück. Nachdem wir wieder aus unserem Boot gestiegen waren machten wir uns auf Richtung Peter Pan um dort einen Fast Pass zu ziehen, denn die Wartezeit dort betrug schon 30 Minuten.

Danach fuhren wir eine kleine Runde mit Casey Jr. und direkt im Anschluss mit Le Pays des Contes de Fées, da diese beiden Attraktionen nur von freitags – montags geöffnet haben und heute sozusagen die letzte Gelegenheit war.

Nach diesen eher ruhigen Fahrten brauchten wir zwei mal was schnelles also vorbei an Kaptain Hook's Schiff und auf zu Indiana Jones.



Angeschlagen waren 30 Minuten Wartezeit gedauert hat es zum Glück aber nur 20 Minuten. :D

Nachdem wir den Gefahren bei Indiana Jones entkommen waren trafen wir einige Figuren in der Nähe der Achterbahn. Keiner wollte mit Bruder Tuck ein Foto machen und er stand ganz allein in der Gegend herum, das war meine Chance, also schnell zu ihm hin damit er nicht ganz allein da stand. Er tat mir so leid. Alle wuselten wie wild um Timon rum und den armen Bruder Tuck beachtete keiner. Warscheinlich wissen die meisten nicht mal aus welchem Film er stammt. Naja.. ich hoffe ich konnte ihn ein wenig aufmuntern. Erst im Anschluss widmete ich meine Aufmerksamkeit Timon. :icon_rolleyes:



Jetzt wollten wir unser Glück noch mal bei Big Thunder Mountain versuchen. Und siehe da, wir hatten Glück, die Bahn fuhr wieder.



Da wir aber nicht so lange anstehen wollten zogen wir auch dort einen Fastpass, denn auf die Minute genau war die „Fast Pass-Sperre“ aufgehoben und danach ging es dann erst mal zu Peter Pan, denn schließlich lief die Zeit für unseren Fast Pass schon. Vor der Attraktion trafen wir Peter Pan, Wendy und Captain Hook und schossen ein paar Fotos von ihnen.







Jetzt aber schnell rein und mit Peter Pan eine Runde durch die Nacht fliegen. Immer wieder schön. :applause:

Da wir gerade im Fantasyland waren und bei allen anderen Attraktionen die Wartezeiten ca. 30 Minuten betrugen, entschlossen wir uns, eine Runde mit den Tassen zu drehen – zu drehen, im wahrsten Sinne des Wortes. Gut das wir einigermaßen schwindelfrei sind.

Jetzt brauchten wir mal wieder etwas schnelleres also entschieden wir uns dafür, uns mit Space Mountain in den Weltraum schießen zu lassen. Auf dem Weg dorthin trafen wir noch eine alte Bekannte... Schneewittchen.



Danach gings dann aber geradewegs zu Space Mountain. Ich muss schon sagen, dass mir die Fahrt etwas ruckeliger vor kam als beim letzten Mal. Aber ein Mal pro Disneyland Aufenthalt müssen wir damit fahren. Aber das eine Mal sollte dann auch das letzte Mal in den 4 Tage gewesen sein. Zumal ich mir beim Einsteigen, weil ich nicht aufgepasst habe, einen dicken blauen Fleck an meinem linken Knie zugezogen habe. Böse Achterbahn. :crutch:



Aber einen Trost gab es, denn wir trafen noch Gepetto und Pinocchio



Irgendwie hatten wir zwar genug von Space Mountain, aber noch nicht genug vom Weltraum, also machten wir einen kurzen Abstecher bei R2 und seinen Freunden in Star Tours und schossen noch ein wenig durchs Weltall.
Als wir wieder zurück auf der Erde waren entschieden wir uns, auf Grund der hohen Wartezeiten, auch bei Buzz für einen Fast Pass.



Danach ging es zu Big Thunder Mountain, denn der Fast Pass wartete schon darauf eingelöst zu werden. Also schnell zu den Mienen und nach kurzer Zeit saßen wir dann auch schon in unserem Zug. Big Thunder Mountain ist einfach immer wieder toll. Eine unserer Lieblingsattraktionen im Disneyland. Und weil wir gerade in der Nähe waren statteten wir den Geistern im Phantom Manor einen Besuch ab. Sehen alle noch so (un)tot aus wie sonst und spuken durch die Gegend, na dann ist ja alles in Ordnung. :ghost2:





Nicht weit von Phantom Manor entfernt waren zwei Geister flüchtig. Wie waren die denn ausgebüchst?! Bei näherem Hinsehen stellte sich aber heraus, dass es sich „nur“ um Chip und Chap in Geisterkostümen handelte. Puh noch mal Glück gehabt.

Nach der erfolgreichen Geisterjagt waren dann auch schon die Fast Pässe für Buzz fällig. Mein Schatz schoss sich an die Spitze, ich allerdings konnte mit meinen 5.700 Punkten wenig reißen. Naja.. vielleicht beim nächsten mal. :noidea:

Nachdem wir uns, der eine mehr die andere weniger erfolgreich, beim Zielschießen ausgetobt hatten, fuhren wir mit dem Zug zur Main Street, denn es war schon 17 Uhr und wir wollten mal so langsam schauen, wo wir denn die nächsten 3 Tage nächtigen würden. Also führte unser weg zurück zur Lodge. :)

Wie unser Zimmer aussah und was wir am Abend noch so erlebten erfahrt ihr in der Fortsetzung... ;)


Bella & Rafiki :mw
 
T
Trieli Guest
Oje, wenn Chiyo sieht wie nah du Timon gekommen bist....... :-*

Schöner Bericht. Danke! :001:
 
Luxi214 blättert noch in der Broschüre
:applause: Schöner Bericht, tolle Photos....... weitermachen!!! :007:

Liebe Grüsse,
Mike :mw
 
Mel blättert noch in der Broschüre
Ich mich auch! :nod: Schöner Bericht und tolle Fotos! Bekomme schon wieder Heimweh ... :(

Gruß

Mel
 
witch2401 Unsere Hupfdohle
Superschöner Bericht mit tollen Bildern...
Da werden jetzt schon wieder Erinnerungen geweckt :001:

Freue mich schon auf mehr.

viele grüße
die witch
 
SKULLY blättert noch in der Broschüre
YEEHAW... :cool:

Klasse Bericht, keep on going! :headbang:
Freue mich schon auf mehr Aufnahmen und manifestierter Eindrücke.

GREETZ :headbang: SKULLY
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Danke für den tollen Start mit wundervollen Fotos, Bella!! :applause: Freue mich schon sehr auf die Fortsetzung!

Süß, das ist lieb von dir, dass du Bruder Tuck im Vergleich zu den anderen nicht vernachlässigt hast :D! Ich finde den auch voll schnuffig irgendwie, aber ich glaube auch, dass viele den gar nicht kennen... Hast du von ihm auch ein Foto gemacht?
Das Bild von Timon ist auch cool! :)

Überhaupt habt ihr ja total viele Characters gesehen! Finde ich toll, dass die z.T. vor den "passenden" Attraktionen standen, also beispielsweise Peter Pan & Wendy vor PPF! Ist mir im letzten Jahr leider so noch nicht aufgefallen...

Die Halloween Deko ist auch immer wieder schön anzusehen, ihr hattet ja auch super Wetter!!
 
Ina Trabinator
Vielen Dank für den schönen Bericht und die tollen Fotos.
Da kommt man ja glatt in Versuchung am Besten gleich wieder hinzufahren.

Macht richtig Spaß zu Lesen. :jump
 
Bella blättert noch in der Broschüre
Vielen Dank für eure netten Kommentare. Ich werde mich ranhalten, dass die Fortsetzung des 1. Tages noch heute fertig wird und ich den Bericht posten kann :)

Nala: Meine Fotos können zwar nicht so ganz mit deinen mithalten, aber ich denke auch das sie ganz gut geworden sind. Zumal wir uns noch kurz vorher eine neue Kamera gekauft haben :nod:

Ja von Bruder Tuck und mir gibt es auch ein Foto. Ich werde, wenn ich den Bericht der 4 Tage komplett fertig habe noch ein paar andere Bilder posten.. einige Impressionen usw. ;-) Wollte die Berichte nicht so ganz mit Bildern "zuklatschen" ;)

Dieses Mal hatten wir auch echt Glück mit den Charaktern, Haben wirklich sehr viele gesehen, vielleicht lag es an dem Wetter.
Aber ich will jetzt hier nicht allzu viel verraten, schließlich fehlen noch 3 1/4 Tage des Reiseberichts :giggle:


Bella
 
Bella blättert noch in der Broschüre
Tag 1, 19.10.2009 (Teil 2)



Wir hatten wieder ein sehr schönes helles Eckzimmer mit einem Kingsize-Bett und wären die Bäume nicht gewesen hätten wir sogar uneingeschränkten Seeblick gehabt, obwohl wir das gar nicht gebucht hatten. Aber so ein kleines Extra oben drauf ist ja auch nicht schlecht und durch die kleinen „Gucklöcher“ der Äste konnte man doch ein wenig vom See sehen. :yahoo: Toll! Hier fühlten wir uns gleich wohl. Besonders weil wir 2 Fensterfronten hatten, die Fenster gingen quasi „um die Ecke“. Sehr schön.



Um 18.15 Uhr schlenderten wir dann wieder Richtung Park, schließlich sollte um 19.15 Uhr „It’s Party Time with Mickey an Friends and the Disney Villians“ stattfinden.



Morgen werden wir die Show nicht sehen können, da wir noch ein Date mit Buffalo Bill haben und am Mittwoch sollte das Wetter nicht so ganz auf unserer Seite sein, da hatten wir uns schon im Vorfeld durch diverse Wetterseiten im Internet gewühlt. Also blieb uns nur der heutige Tag und das war auch die richtige Entscheidung, wie sich noch herausstellen sollte. Da wir noch ein wenig Zeit hatten bis die Show anfing, schossen wir noch ein paar Fotos, bevor wir uns dann um 19 Uhr einen Platz suchten. :photo:



Wir bekamen sogar noch ein Plätzchen ganz vorne.
Was soll ich sagen...die Show war wirklich toll, besonders weil wir von unserem Platz aus die ganze Zeit das Schloss im direkten Blickfeld hatten. Eigentlich sehr schön für Fotos, wenn nicht der Security Mann (oder wer auch immer das war) ständig vor der Bühne auf und ab gelaufen wäre und sein Kopf nun auf zahlreichen Fotos verewigt ist. :doh: Naja, man kann nicht alles haben. Die Show hat uns jedenfalls sehr gut gefallen. Und auch das Lied „Mickey’s magical Party Time“ ist ein echter Ohrwurm. :music:









Nach der Show machten wir noch einige Nachtaufnahmen, um unsere neu erworbene Digitalkamera samt Stativ mal bei Nacht auszuprobieren.







Um 20 Uhr hatten wir einen Tisch in der Beaver Creek Tavern im Sequoia Lodge reserviert. Wir schlugen uns die Bäuche mit dem leckeren Essen voll. Danach wollten wir aber nur noch aufs Zimmer. Noch schnell duschen und um 22.30 Uhr lagen wir beide dann hundemüde im Bett und wollten nur noch eins: Schlafen. :Yawn:


Fortsetzung zu Tag 2 folgt...



Bella & Rafiki :mw
 
Bella blättert noch in der Broschüre
Tag 2, 20.10.2009 (Teil 1)

Um Punkt 6.50 Uhr schellte der Wecker. Was? Schon aufstehen? :sleeping: Och nö, ist doch so schön kuschelig warm hier im Bett. Ein mal kurz Augen reiben und man ist schon hellwach, egal wie müde man eigentlich ist. Schließlich ist man im Disneyland, da hat man keine Zeit müde zu sein und außerdem ist die Vorfreude auf den Tag und auf das was kommt viel zu groß. Also nichts mit „noch 5 Minuten“, raus aus den Federn. Schnell fertig gemacht und um 7.35 Uhr standen wir schon unten vor dem Hunter’s Grill. Wir bekamen relativ schnell einen Platz zugewiesen. Gut das wir uns für alle Tage beim Einchecken Karten für den Zeitraum von 7.30 Uhr – 8 Uhr und 7.45 Uhr – 8.15 Uhr gesichert hatten. Aus Erfahrung wisse wir... je später desto voller.

Nach dem Frühstück gingen wir dann noch mal kurz aufs Zimmer um den Rucksack zu holen. Da sich unser Zimmer im Hauptgebäude befand und zudem noch in der 2 Etage lag, waren die Wege relativ kurz und man konnte noch mal eben schnell seine Sachen holen ohne zu viel Zeit zu verlieren.

Danach ging’s dann schnurr gerade Richtung Park, genauer gesagt Richtung Studio Park, denn heute sollten bis zum späten Nachmittag erst mal die Studios dran sein.
Aber irgendwie ist es ja nie ganz so wie man plant.. schon gar nicht, wenn man durchs Village läuft. :icon_rolleyes: Also machten wir noch kurz ein paar Abstecher in einigen Läden, aber wirklich nur kurz. Mit kaufen mussten wir uns auch zurückhalten. Schließlich hatten wir ja noch genug Zeit dazu. Also verschoben wir das auf den Abend.







Unsere erste Anlaufstelle war Crush’s Coaster. Da es noch nicht 10 Uhr war, waren wir uns 100%ig sicher, dass die nicht allzu lange Anstellschlange vor – ganz besonders – meiner Lieblingsachterbahn der Studios alles wäre. Wir hätten mal 20 m weiter laufen sollen. Dann hätten wir gesehen, dass schon in der eigentlichen Anstellschlange gefühlte tausende Leute standen. :wall: Als wir das hinterher bemerkten wollten wir aber auch keinen Rückzieher mehr machen und genau das war eine sehr gute Entscheidung, denn noch an diesem Tag und auch in den nächsten Tagen hat Crush nie wieder die 70 – 80 Minuten-Marke unterschritten. Und genau deswegen hat Crush uns an diesem Tag das erste und letzte Mal während unseres gesamten Aufenthalts gesehen. Nach ca. 60 Minute (und das ist ja anscheinend bei dieser Achterbahn das absolute Minimum) saßen wir dann endlich „im Panzer“. Ich weiß noch genau das wir 2007 nicht so lange angestanden haben. Aber da waren wir auch außerhalb irgendwelcher Ferien da, vielleicht lag es daran. Generell möchte ich mal erwähnen, dass wirklich sehr sehr viele Deutsche da waren und auch sehr sehr viele Holländer, Franzosen nur sehr wenige, aber die hatten ja zu dem Zeitpunkt auch noch keine Ferien.



Nach dieser immer wieder tollen Fahrt auf Crush’s Rücken machten wir uns erst ein mal auf den Weg Richtung Tower of Terror um dort einen Fastpass zu ziehen, denn auch hier waren die Wartezeiten ziemlich hoch. Also schnell zu den Automaten und Tickets ausgedruckt. Wir sollten zwischen 13.20 Uhr und 13.50 Uhr wiederkommen. Okay, wird gemacht.
Dann hatten wir ja jetzt noch genug Zeit um andere Sachen zu machen.



In wenigen Minuten sollte Cinemagique beginnen also noch schnell rein in den schon gut gefüllten Saal.

Nach der Show wollten wir eigentlich zu Stitch live, das kannten wir nämlich noch nicht. Aber dort war es viel zu voll, deshalb entschieden wir uns das auf einen anderen Tag zu verschieben.

Unsere nächste Anlaufstelle war der Rock n Roller Coaster. Zwar waren 20 Minuten Wartezeit angeschlagen, die Schlange bewegte sich aber relativ schnell auf ihr Ziel zu. Irgendwie kam mir die Bahn (wie auch schon Space Mountain) ruckeliger vor als sonst. Oder bin ich einfach nur so alt geworden dass ich mit meinen fast 23 Jahren nichts mehr aushalte. Trotz allem sind wir zwei Rock n Roller Coaster Fans. :headbang:

Da wir noch ein paar Minuten Zeit hatten bis unsere Fast Pässe für den Tower gültig waren, legten wir eine kurze Pause ein und machten ein paar Fotos, oder besser gesagt ich machte Fotos. :photo1: Mein Schatz filmte. Wir haben da so eine Art Rollenverteilung, ich bin die Fotografin und er der Kameramann. :icon_mrgreen:



Die Minuten verstrichen wie im Flug. Nun war endlich Zeit für den Tower. :yippee1:



Vorbei an den Hotelpagen mit ihrem grimmigen prüfenden Blick. Nach der eindrucksvollen Preshow saßen wir dann ein paar Minuten später in unserem Aufzug der uns ins Jenseits befördern sollte.
Ich konnte mir natürlich wie so viele andere einfach nicht verkneifen zu schreien als der Aufzug ins nichts stürze. :0096: Warum kreischen eigentlich immer nur die Frauen und die Männer sind Mucksmäuschen still?! Hm, ist wahrscheinlich angeboren, eine andere Erklärung habe ich nicht. Aber zurück zum Tower: Einfach nur der absolute Hammer und wir werden während unseres Aufenthalts nicht das letzte Mal zu Gast in der Twilight Zone gewesen sein. So viel kann ich euch schon verraten.

Eigentlich wollten wir nach diesem Absturz eine Runde mit den Teppichen fliegen, aber dort war leider viel zu voll. Wahrscheinlich hatten gerade alle zu Mittag gegessen und wollten jetzt eher die ruhigeren Fahrten genießen. Oder doch nicht? Bei Crush war es immer noch brechend voll.. schade. :(

Was soll’s wir hatten sowieso nicht mehr allzu viel Zeit, denn wir wollten die Parade „Stars n Cars“ sehen. Also schnell zur Paradestrecke einen Platz ganz vorne gesucht und die Parade genossen. (Und natürlich ganz viele Fotos gemacht) :icon_mrgreen:































Nach der Parade entschieden wir uns, die Studios für den heutigen Tag zu verlassen und schlenderten gemächlich Richtung Disneyland Park.




Fortsetzung folgt... :001:


Bella & Rafiki
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Tolle Fortsetzung mit super Fotos, danke dafür, Bella :mw

Der Aladdin kommt mir bekannt vor, den haben wir im Dezember auch "erspäht" :D!
 
Bella blättert noch in der Broschüre
Tag 2, 20.10.2009 (Teil 2)

Da ich das Disneyland Hotel bis jetzt nur von Fotos und Videos kannte, aber es noch nie in Natura von innen gesehen hatte (mein Schatz jedoch schon mehrere Male dort genächtigt hat), entschieden wir uns mal kurz einen Blick rein zu werfen. Wir machten ein paar Fotos, liefen ein wenig durch die Gänge und auch in den Hoteleigenen Store. Wirklich alles traumhaft. Ich weiß schon wo unsere 2. Hochzeitsreise später mal hin geht.. aber dann bitte in der Castle Club Etage. :icon_mrgreen:

Unser eigentliches Ziel war aber die Halloween Parade und die anschließende Once upon a dream Parade. Um 16.45 Uhr sollte es los gehen. Wir schlenderten noch ein wenig durch den Park, machten ein paar Fotos und suchten uns dann ca. 20 Minuten vorher einen Platz mit guter und vor allem freier Sicht zum Filmen und Fotografieren. :photo: Wir entschieden uns für den „Balkon“ gegenüber vom Schloss da konnte sich zumindest keiner mehr vor uns stellen. :giggle:





Die Halloween Parade war leider genauso schnell vorbei wie sie angefangen hatte. :( Schade.. irgendwie war das sehr wenig Halloween. Aber was soll’s, die Once upon a dream Pararade im Anschluss ließ uns die eher magere Halloween-Parade vergessen und einfach nur noch träumen. :)

















Danach musste wir den Weg Richtung Ausgang antreten. Schließlich hatten wir um 18.30 Uhr ein Date mit Buffalo Bill und den Indianern. :cowboy:



Schnell dir Karten vorzeigen und Hüte abholen. Wir waren im roten Team. Und dann ging es rein in den Saloon, wo Goofy seine Hüften zur Countrymusik kreisen ließ und ordentlich Stimmung machte. :cheer2: :guitarist: :dance2:





Ein paar Minuten später war es dann endlich soweit. Die Arena wurde „freigegeben“ und wir setzten uns zu den anderen roten Cowboys. Ich muss sagen, die Arena war echt gut gefüllt. Ich würde sogar sagen dass sie ausverkauft war.





Wir hatten die Show zum ersten Mal gesehen und sie hat uns wirklich indianisch gut gefallen. Wir würden immer wieder rein gehen. Unser Anheizer, Pausenclown wie auch immer, war aber auch wirklich der beste von allen 4. :applause:Was er teilweise für Kunststücke gemacht hat. Wir haben ihn auch belohnt und ordentlich mitgejubelt und unsere Hüte geschwenkt :yo: und yeeehaaaaa gerufen. Es hat einfach Spaß gemacht und das Essen war auch sehr lecker, :hungry: ganz besonders der Apfelkuchen den es zum Nachtisch gab, der war einfach himmlisch. Fazit: Die Show ist umwerfend, die Stimmung mitreißend, das Essen super lecker und das Feeling einfach Cowboy-mäßig gut. Wir können die Buffalo Bill Show uneingeschränkt empfehlen. :007:

Nach der Show, die obwohl sie 1 ½ Stunden dauert recht schnell zuende ging, war ich in meinem Frauenelement. Shoppen im Village war angesagt. Ich kaufte einige Dinge und versuchte mich zurückzuhalten. Was mir natürlich sehr schwer viel. Aber irgendwann siegte die Erschöpfung und wir machten uns auf den Weg zur Lodge.



Noch schnell geduscht und etwas TV geguckt und um 23 Uhr schlossen wir dann unsere Augen und träumten von Mickey und Co. :sleeping:

Warum wir am nächsten Tag durch einen See laufen mussten und was wir alles erlebten erfahrt ihr in der Fortsetzung... :001:


Bella & Rafiki
 
Bella blättert noch in der Broschüre
Hier mal einige zusätzliche Bilder für euch. Alles bunt gemischt :icon_mrgreen:
Es folgen bald noch mehr, wenn ihr wollt. ;)
 

Anhänge

Bella blättert noch in der Broschüre
Tag 3, 21.10.2009 (Teil 1)

07.00 Uhr, der Wecker schellte. Und schon wieder hieß es aufstehen. Schnell fertig gemacht und ab geht’s um 7.45 Uhr zum Frühstück. :hungry:

Nach dieser morgendlichen Stärkung war unsere erste Anlaufstelle an diesem Tag wieder der Disneyland Park. Kaum waren wir auf dem Weg in den Park fing es an zu nieseln. Na super! Genau wie vorhergesagt. Muss das denn sein? :intherain1:
Aber zurück zum eigentlich Wichtigen: Wie so oft ging es auch diesmal wieder zu Big Thunder Mountain um dort einen Fast Pass zu ziehen, denn die Wartezeit betrug schon wieder 30 Minuten. Jetzt hatten wir noch genug Zeit um eine Runde mit den Piraten zu drehen, also machten wir uns auf den Weg in die Karibik. Nur 15 Minuten Wartezeit und wir saßen recht schnell in unserem Boot.

Nach unserer Rückkehr aus der Karibik war auch schon Zeit für unseren Fastpass bei Big Thunder Mountain. Glücklicherweise hatte es mal kurzzeitig aufgehört zu regnen. Wir stiegen nach kurzer Wartezeit in unseren führerlosen Minenzug ein und kamen zum Glück heil und trocken wieder raus. :icon_mrgreen:

Aber wie der Teufel es so will, fing es wieder an zu regnen. Diesmal kein Niesel, sondern richtiger Regen Zwar nicht allzu fest, aber ich würde es als mäßig bezeichnen. Und genau dieser mäßige Regen sollte uns von diesem Zeitpunkt an den ganzen Tag begleiten. :intherain1: Was soll’s wir ließen uns die Stimmung nicht vermiesen. ;)

Irgendwie bekamen wir jetzt richtig Lust uns noch mal ins Jenseits befördern zu lassen. Also rüber in die Studios. :s015:







Schnell einen Fast Pass für den Tower gezogen. Wir sollten zwischen 14.50 Uhr und 15.20 Uhr wieder kommen.

Jetzt hatten wir noch genügend Zeit um einige andere Sachen zu machen die noch auf unserer Liste standen. Animagique sollte in 5 Minuten beginnen und da wir die Show so toll finden (und es da drin trocken ist) mussten wir nicht lange überlegen. Allein schon diese süße Kinderstimme am Anfang. Am besten ist die englische Ansage, dass man keine Fotos etc. machen soll... „please please please“ immer wieder süß zu hören. Die Show war so gut besucht dass wir nur noch ganz ganz oben in der aller letzten Reihe 2 Plätze fanden. Aber ich muss sagen, von dort hat man auch einen sehr guten Blick. Immerhin saßen wir so ziemlich in der Mitte und nicht irgendwo an der Seite.

Danach war dann mal wieder der Rock n Roller Coaster dran. Diesmal in der aller ersten Reihe. Dort habe zumindest ich noch nie gesessen. Und jetzt bin ich Fan der 1. Reihe. :headbang:



Nach unserer halsbrecherischen Fahrt trafen wir Goofy, also wurde noch schnell ein Foto gemacht.



Mittlerweile waren meine Füße von dem ganzen hin und her im Regen so was von nass, dass ich im wahrsten Sinne des Wortes durch einen See laufen musste. Das in meinen Schuhen nicht noch Enten rum schwammen war wirklich alles. Ich hatte wirklich noch nie nasse Füße in irgendwelchen Schuhen gehabt, nicht mal Ansatzweise. Ihr könnt euch also vorstellen was für einen Dauerregen wir hatten, zwischendurch wurde es dann auch mal heftiger. Na super.. tolle Aussichten. Hier konnten wirklich nur noch Gummistiefel bestehen. Aber wir versuchten das Beste aus dieser Situation zu machen und verbanden diesen Zustand mit dem Praktischen. Da ich sowieso in den Studios meine ersten beiden Disney Traditions (Mickey und Bambi) und eine Schneekugel (Stitch) kaufen wollte, wir sie aber danach in Sicherheit bringen und nicht mit durch den Park schleppen wollten (um Beschädigungen zu vermeiden), entschieden wir uns nach unserem kleinen Einkauf zurück ins Hotel zu gehen. Frauen reicht ja 1 Paar Schuhe nicht, also hatte ich in weiser Voraussicht ein 2. Paar eingepackt. Schnell mit den Einkäufen ins Hotel, die gefühlten 100 Liter Wasser aus meinen Schuhen abgelassen (Enten in die Badewanne gesetzt :bathbaby:) Socken gewechselt und ab ging’s mit trockenen Füßen, trockenen Schuhen und ohne „Quack Quack“ wieder Richtung Studio Park.

Zeitlich hatten wir alles perfekt abgepasst, denn wir konnten eigentlich direkt zum Tower durchstarten. Wieder ins Jenseits befördern lassen, wieder geschrieen (zumindest ich :0096:). Und am liebsten wären wir gleich noch mal gefahren oder besser gesagt gefallen, aber wir hatten noch was anderes vor.



Da wir gestern nicht in Stitch live waren, weil es da zu voll war, entschlossen wir uns noch mal nachzuschauen. Und siehe da.. in wenigen Minuten sollte die nächste Show in englisch stattfinden und es waren noch ein paar Plätze frei. Also schnell rein. Zudem war es dort trocken. Die Show ist echt süß gemacht...Stitch halt. Und ich sag nur „Matt from Oakland“. :muha:

Fortsetzung zu Tag 3 folgt...


Bella & Rafiki
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Juhu, danke für den "Nachschub" ;)!

Hehe, ich kenne im RnRC nur die 1. Reihe, die sind wir im letzten Jahr gleich zweimal hintereinander gefahren... daher habe ich leider keinen Vergleich, aber der Start so ganz vorne ist ziemlich cool, oder? :)

Und das mit den nassen Füßen - das kenne ich ja seit letztem Dezember auch zu gut :-* Gut, dass im DLP zumindest die meisten Attraktionen überdacht und beheizt sind, aber trotzdem ist gutes Wetter dort natürlich viel, viel, viel schöner!
 
Blume steigt in manche Attraktion mit ein
Toller Bericht und schöne Bilder :applause: !
Freu mich über jeden Reisebericht der mir die Wartezeit bis Februar verkürzt wie Bolle :jump

Aber bei einwas muss ich jetzt doch mal nachfragen, wenn ich darf:
Was hat es mit dem "Matt from Oakland" auf sich?

Liebe Grüße,
Blume
 
Bella blättert noch in der Broschüre
@ Nala: Ja die 1. Reihe ist wirklich ziemlich cool. Hatte im RnRC schon fast überall gesessen, außer ganz vorne. Und jetzt hatten wir auch das Glück, dass wir 2 Mal in der 1. Reihe sitzen konnten :)

@ Blume: "Matt from Oakland" ist ein Feind von Stitch :muha:
Stitch hatte sich jemanden von den Zuschauern ausgesucht und der hieß halt Matt. Und Stitch meinte dass er Matt aus Oakland kennt und sie Feinde sind. Während der Show hat Stitch dann immer wieder Witze gemacht und "Matt from Oakland" böse Blicke zugeworden. Das war so witzig :icon_mrgreen:

Bella
 
Blume steigt in manche Attraktion mit ein
Danke Bella,
jetzt kann ich damit was anfangen ;)
Ja die "bösen" Blicke von Stitch sind wirklich zum :muha:

Liebe Grüße,
Blume
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Tolle Fotos :thumb: Ihr hattet ja echt herrliches Wetter, zumindest teilweise ;)
 
Bella blättert noch in der Broschüre
Tag 3, 21.10.2009 (Teil 2)

Für diesen Tag kehrten wir den Studios den Rücken und gingen in den Disneyland Park. Unsere Mägen knurrten und wir entschieden uns für eine Mickey Pizza bei Bella Notte. :hungry:





Die Bedienung war wirklich sehr nett und wir unterhielten uns sogar kurz mit ihm, ich muss sagen der Typ war echt gut drauf, so richtig motiviert und freundlich. Wir suchten uns einen Platz am Fenster von wo aus wir noch mal ein wenig die Once upon a dream Parade verfolgen konnten. Danach gingen wir satt und gestärkt zu Pinocchio und direkt im Anschluss zu Schneewittchen und den sieben Zwergen. Wir hatten wirklich Glück. Konnten sofort in die Wagen einsteigen und jedes Mal wenn wir wieder draußen waren, stand eine lange Schlange in den Wartebereichen. Schwein gehabt...! :muha:

Danach ging’s dann erst mal auf das Karussell und als wir dann wieder von unseren Rössern gestiegen waren, liefen wir das erste Mal während unseres Besuches durch das Schloss. Das war sowieso schon längst überfällig. Wir besuchten den Drachen im Keller und direkt im Anschluss Dornröschen.







Kurz noch ein paar Hutproben im Souvenirladen gemacht (ich will immer einen kaufen und dann entscheide ich mich doch anders). :icon_mrgreen:

Bei Peter Pan war es leider viel zu voll, also entschieden wir uns dagegen. Fast Pässe waren anscheinend schon alle weg. Ziehen konnte man zumindest keine mehr. Schade, dabei wollten wir doch so gerne noch mal mit Peter Pan durch die Nacht fliegen.

Jetzt wollten wir unser Glück mal bei Thunder Mesa versuchen aber leider war dort schon zu.

Und was macht man bei Regen wenn man sowieso schon nass ist und die anderen alle aus Zucker sind? Richtig! Big Thunder Mountain fahren! Sogar ohne Fast Pass, denn anscheinend waren die anderen wirklich alle aus Zucker und somit war das unsere Chance. :jump

Danach suchten wir uns dann aber auch was Trockenes und statteten Aladdin in „Le Passage Enchanté d’Aladdin" einen Besuch ab.



Und weil ich doch noch eine offene Rechnung mit meinem Schatz bei Buzz hatte, machten wir uns auf den Weg um Zurg zu besiegen. Und wir besiegten nicht nur Zurg.. ich besiegte auch meinen Schatz. Jawohl.. ich gewann Haushoch (allerdings muss ich zugeben, dass ich nur gewonnen habe, weil er mich die ganze Zeit bei meinen käglichen Versuchen filmte :giggle: ). Dies sollte dann aber auch die letzte gute Tat für heute gewesen sein.


Wir hatten um 19.30 Uhr einen Tisch im Park Side Diner (New York Hotel) reserviert. Auf dem Weg dorthin wurde noch schnell ein Regenfoto gemacht. :intherain1:



Am Parkside Diner angekommen mussten wir noch kurz warten bis ein Tisch frei wurde, aber dann ging’s rein in die gute Stube. Wir können das Parkside Diner wirklich nur wärmstens empfehlen. Das Essen war super lecker, die Bedienungen schnell, zuvorkommend und freundlich. (Nicht so wie in der Beaver Creek Tavern am Montag, wo uns zuerst keine Beachtung geschenkt wurde und wir dann noch mehr als 20 Minuten nach Bestellung auf unser Getränk warten mussten und ein Kellner noch fast auf dem Essen ausrutschte, was vorher ein anderer Kellner verloren hatte und dabei einem Gast noch fast einen vollen Teller mit Essensresten über den Kopf kippte. :doh: Wir konnten da gar nicht hinsehen. Dachte schon fast wir wären bei der versteckten Kamera oder so was :der:).
Aber zurück zum Parkside Diner: Hier werden wir auf jeden Fall bei einem unserer nächsten Disneyland Aufenthalte wieder speisen.













Nachdem unsere Bäuche gut gefüllt waren machten wir uns auf durch den Regen Richtung Sequoia Lodge. Noch schnell das allabendliche Ritual.. duschen und alles was dazu gehört und dann ab ins warme, weiche und vor allem trockene Bett. :sleeping:

(Übrigens hatte mein Schatz am Abend dann auch nasse Füße, tja.. irgendwann gibt halt jeder Schuhe nach.)

Was wir am nächsten (und leider auch am letzten Tag) lustiges und zugleich auch schräges erlebten, warum wir „eingesperrt“ waren und wie Tigger einen Drehwurm bekam, erfahrt ihr in der Fortsetzung...


Bella & Rafiki :mw
 
D
Disneyfan92 Guest
Hy Bella,

danke für den schönen Bericht und ide tollen Fotos.
Finde es schön das ihr so viele Disney figuren getroffen habt.
Freue mich schon auf die Fortsetzung.

Mfg.

Disneyfan92
 
Bella blättert noch in der Broschüre
Tag 4, 22.10.2009

*piep piep piep piep* der Wecker schellt. :sleep: Der erste Gedanken: „Heute ist unser letzter Tag“. Fast schon wehmütig standen wir auf und machten uns fertig, denn auch heute hieß es wieder Frühstück um 7.45 Uhr. Der Blick aus dem Fenster verriet uns, dass es endlich aufgehört hatte zu regnen. :sunny: :jump Immerhin etwas. Wenn dies schon unser letzter Tag war, dann konnte heute zumindest noch mal die Sonne scheinen. :egyptian:

Nach dem Frühstück gingen wir zurück aufs Zimmer und packten unsere Koffer. Die Sachen waren alle schnell verstaut. Und nachdem wir einen letzten Blick ins Zimmer geworfen hatten viel die Tür ins Schloss. Wir warfen die Zimmerschlüssel in einen der Kästen, verstauten unser Gepäck und gingen dann gegen 9.45 Uhr in die Studios. Noch ein letztes Mal Fastpässe für den Tower gezogen und danach zu den fliegenden Teppichen.

Es war noch genug Zeit bis unsere Fast Pässe für den Tower endlich gültig sein würden. Da wir die Studio Tram Tour bis zu diesem Zeitpunkt vernachlässigt hatten war jetzt genau der richtige Zeitpunkt. Angeschlagen waren 15 Minuten, gewartet haben wir aber im Endeffekt bestimmt 40 Minuten. Etwas ärgerlich, aber was solls, heute war unser letzter Tag und da wollten wir uns unsere Laune nicht verderben lassen. Vorbei gings an dem „Komplex“, wo zur Zeit das Toy Story Playland entsteht. So groß hatten wir uns das Gelände gar nicht vorgestellt. Wir sind ja mal gespannt wie es aussehen wird wenn es fertig ist. Skizzen usw. kennen wir ja schon, aber es in Natura zu sehen ist hinterher bestimmt was ganz anderes. Wir sind jedenfalls positiv ggü. dem Toy Story Land eingestellt und hoffen das Beste. Eine kleine Änderung gibt es bei der Tour. Man fährt nicht mehr an der „Kostüm-Näherei“ vorbei.

Irgendwie waren wir beide froh als wir wieder aus unserem Zug aussteigen konnten. Wir waren nämlich total durchgefroren. :nf_cold: Jetzt war es auch schon Zeit für unseren Fastpass beim Tower of Terror. Juhuuuu, Vorfreude.



Wir saßen recht schnell in unserem Aufzug. Aber plötzlich waren wir eingesperrt. Zwar nicht richtig eingesperrt, aber irgendwie doch. Es war schon sehr seltsam. Zuerst stand ein Page, dann 2 dann 3 dann 4 dann 5 und zu guter letzt 6 vor uns in der Aufzugtür und grinsten uns alle düster an. So als ob sie uns nie wieder rauslassen wollten. :0096: Und so komisch diese ganze Situation war, alle Aufzuginsassen mussten lachen. :muha: Das sah einfach zu komisch aus, wie sie in ihren Uniformen und ihren Hüten mit dem seltsamen Grinsen im Gesicht vor uns standen und einen nach dem anderen musterten. Was die sich für Sachen einfallen lassen nur um den Fahrgästen die Wartezeit ein wenig zu verkürzen. Dann ging aber auch endlich die Aufzugtür zu und wir traten unsere letzte Reise ins Jenseits an.

Wieder in der Gegenwart angekommen bekamen wir so richtig Lust noch ein letztes Mal mit dem Rock n Roller Coaster zu fahren. Gesagt, getan... :icon_mrgreen:



Wir verließen zwar noch nicht ganz so schwer, aber nichts desto trotz schweren Herzens den Studio Park und machten uns auf den Weg in den Disneyland Park.


Hier war unsere erste Anlaufstelle wie so häufig der Big Thunder Mountain. Noch schnell eine Runde mit dem Mienenzug gedreht, bevor wir uns die Bäuche voll schlugen. Direkt im Anschluss ging es nämlich in den Lucky Nugget Saloon. Nach kurzer Wartezeit bekamen wir einen Tisch zugewiesen. Die Figuren trieben auch schon ihr Unwesen zwischen den ganzen Stühlen und Tischen. Wir wurden sehr freundlich bedient und bestellten uns erst einmal etwas zu trinken. Danach ging es dann auf zum Buffet. Was es da u. a. für leckere Sachen gab. Seht selbst... :hungry:







Kaum saßen wir wieder an unseren Plätzen kam zuerst Pluto. Und dann in einigen Abständen Tigger, Mickey und zu guter Letzt noch Eeyore an unseren Tisch. :cheer2:
Mein absoluter Liebling war Tigger, der war einfach nur süß und hibbelig und aufgedreht und.. hach.. halt einfach nur Tigger. Er kam schon mit ausgestreckten Armen auf mich zu und drückte mich und wuschelte mir ein wenig durch die Haare. Von da an war der Lucky-Nugget-Tigger mein Lieblingstigger. Er war halt einfach der zum Leben erwachte Tigger. Natürlich waren Mickey und Co auch toll aber Tigger war halt eindeutig der Beste.
Zwischendurch kam dann auch die Band auf die Bühne und spielte Halloween-Countrymusik. Einfach toll! :pumpkin:



Tigger fühlte sich wohl auch leicht angesteckt von der Musik und legte eine flotte Sohle aufs Parkett. Er drehte sich so lange im Kreis bis ihm schwindelig wurde – Drehwurmalarm. Ich sage ja, dieser Tigger war einfach der Hammer. :dance2:



Ein kleines Fazit: Der Lucky Nugget Saloon war auf unserer 4-tägigen Reise auf jeden Fall eins unserer Highlights. Leckeres Essen, nette Kellner, die Figuren kamen an jeden Tisch und nahmen sich Zeit für Fotos. Und dann noch die tolle Band. Man fühlte sich wie in einem richtigen Saloon im Wilden Westen (von den Figuren mal abgesehen, die wird es im Wilden Westen wohl nicht gegeben haben) :applause: :007:

Nach unserem kleinen Ausflug in die Cowboyzeit ging es dann zu den Piraten, doch leider war dort wegen technischer Störung geschlossen. Stattdessen gingen wir zu Small World. Die hatten wir nämlich bis zu diesem Zeitpunkt links liegen lassen. Zum Glück hatten wir keine Wartezeiten und konnten so direkt zu unserem Boot durchmarschieren. :freu:

Wieder aus der la la laaa laaa laaa la la laaa laaa laaa-Welt zurück, drehten wir noch ein paar Runden mit den Tassen.. drehten im wahrsten Sinne des Wortes.. hinterher war uns leicht schwindelig. Jetzt wollten wir unser Glück noch mal bei Pirates versuchen und als ob die Piraten gewusst hätten dass dies unser letzter Tag war ließen sie uns noch ein letztes Mal durch ihre Schatzkammer schippern.

Danach war dann die aller letzte Fahrt angesagt. Wir entschieden uns noch einmal mit Big Thunder Mountain zu fahren.



















So langsam schlenderten wir Richtung Ausgang. Aber nicht ohne die letzten Einkäufe auf der Mainstreet im Emporium zu tätigen.



Unter anderem kauften wir einen Adventskalender mit hoffentlich leckerer Schokolade gefüllt und eine Minnie-Sweatjacke. (Eigentlich wollte ich ja eine Stitch Sweatjacke haben, aber in S waren mir die Ärmel zu kurz. Dabei habe ich gar nicht so lange Arme. In M hätte ich noch jemanden mit rein nehmen können. Doch da stach sie mir ins Auge... eine rosafarbene Minnie-Sweatjacke, die es nur in Kindergröße gab, aber die passte. Dann weiß ich ja jetzt fürs nächste Mal bescheid) :icon_mrgreen:

Nun hieß es leider Abschied nehmen und Richtung Sequoia Lodge Parkplatz marschieren. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verließen wir den Park. Halb lachend halb weinend deswegen, weil wir 4 wunderschöne Tage hatten die wir nie vergessen werden. Und weinend deswegen, weil wir einfach nicht weg wollten. Nicht weg von der Maus.. nicht weg von allem was wir dort so lieben. :crying2: Aber es half alles nichts. Und wie heißt es doch so schön? Wer nicht weggeht kann auch nicht wieder kommen. :0056:


Bis bald liebe Maus, wir sehen uns 2010 wieder! :001:






ENDE


Wir hoffen euch hat unser Bericht gefallen. ;)


Bella & Rafiki :mw
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Ein toller Bericht mit einfach wunderbaren Fotos - herzlichen Dank dafür, Bella!! :)

Ich kann dich/euch so gut verstehen, der Moment des Gehen-Müssens ist sooo schlimm :(! Aber du hast schon recht - wer nicht geht, kann auch nicht wiederkommen :)!
 
Bella blättert noch in der Broschüre
Danke für deinen lieben Kommentar Nala :)

Ja und das aller schlimmste an der ganzen Sachen ist, dass wir aus beruflichen Gründen erst im Dezember 2010 wieder ins DLP fahren können. :Cry: So lange halte ich das nicht aus. :no: Das ist ja noch über ein Jahr. Was soll ich nur machen.. :noidea: Ich verzweifle schon.

Bella
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Ich kann dich zu gut verstehen! *tröst*

Wir fahren auch erst wieder nächstes Jahr zu Halloween hin (okay, dafür dass wir dieses Jahr nicht dort waren, waren wir halt im WDW :D)... aber ich finde es super, dass wir ein solches großes Forum mit vielen Berichten und Fotos haben, da kann man sich die Wartezeit immerhin ein bisschen mit versüßen ;)!
 
Bella blättert noch in der Broschüre
Danke für deine lieben Worte. :) Das muntert mich auf.

Und du hast Recht, wir haben hier so ein wunderbares Forum, dass die Wartezeit verkürzt. Aber auch nur wegen der tollen User und all denen, die das hier auf die Beine gestellt haben und immer weiter dran arbeiten, damit alles so läuft wie es laufen soll :jump

Bella
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Danke noch einmal für diesen sehr schönen Bericht, Danke fürs Lob an Team und User und der nächste Urlaub kommt bestimmt :mw

Cheers,
Flounder
 
witch2401 Unsere Hupfdohle
Spät aber doch noch sag ich auch nochmal ganz lieben Dank für den tollen Bericht und die schönen Bilder.
Das verkürzt auch mir die Wartezeit bis zum Oktober.....
 
Oben