Zustand der Schiffe

needmagix blättert noch in der Broschüre
Hallo,

nacg Kreuzfahrten mit anderen Amerikanischen Reedereien überlegen wir nächstes Jahr eine Cruise mit der Magic zubuchen.
Jetzt meine Fragen....da das Schiff ja nicht mehr das neuste ist frage ich mich wie der Zustand des Schiffes ist?
Wirkt es "angestaubt"?
Gibt es auf den Europa Kreuzfahrten irgendeinen deutschen Service? - Menükarten usw...

Danke für Eure Hilfe

LG
needmagix
 
disneyrunner blättert noch in der Broschüre
Ich habe schon eine Disney Cruise gemacht, aber das war bisher meine einzige Kreuzfahrt, deshalb habe ich kein Vergleich zu anderen Schiffen, aber auf mich wirkte das Schiff nicht "angestaubt".

Da Disney seine Kreuzfahrten in Europa nur in UK vermarktet, glaube ich nicht, das Du auf den Europa Kreuzfahrten irgendeinen deutschen Service bekommst.
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Die Magic hat Baujahr 1998, wirkte auf mich aber nicht abgenutzt. Ausnahme von der Regel: Auf der Disney Magic hatte letzten November der Teppich vor den mittleren Aufzügen auf Deck 1 einige Flecken.:-* Aber sonst, konnte beim besten Willen nichts negatives feststellen. Die Kabinen erhielten vor etwa 2, 3 Jahren neue Flachbildschirm-TV's, also da wird auch immer mal was gemacht, um mit der Zeit zu gehen. Möbel waren in gutem Zustand, die Badezimmer sauber. Natürlich gibt es inzwischen modernere Schiffe, aber die Magic ist noch immer gut in Schuss, nobel und elegant. War absolut zufrieden.

Unter den 975 Crewmembern findet sich meist jemand, der Deutsch spricht. Auf meiner Cruise war ein gewisser Thomas Praxmarer aus Landeck, Österreich der Hotel Director, der Akzent auf der Message auf meinem Telefon war unüberhörbar.;) Der hat dann so irgendwas gesagt von "wenn's Probleme gibt, wendet euch an mich." Der hätte also bei Sprachschwierigkeiten sicher irgendwie geholfen. Glaube aber kaum, dass dieser Thomas bei jeder Fahrt dabei ist.

disneyrunner hat aber trotzdem recht - es gibt in den Sinne eigentlich keinen deutschsprachigen Service, da der Anteil Gäste aus den drei deutschsprachigen Ländern einfach verschwindend gering ist. Menükarten und sonstige Sachen, wie zum Beispiel das Tagesprogramm, das man täglich auf die Kabine bekommt, gibts nur auf Englisch. Die Kellner und Stateroom Hosts sind, wie auf allen Kreuzfahrtschiffen üblich, eine sehr multinationale Truppe. Unsere 3 Kellner (die ja jeden Abend die gleichen sind) waren Branislav und Cedomir aus Kroatien (sprachen sehr gutes Englisch, Branislav verstand gar etwas Deutsch, hat Vater toll geholfen, die Menükarten etwas zu übersetzen), sowie Luke aus England. Stateroom Host war Freddie aus den Philippinen. Sprach mässig Englisch, aber war ein ganz toller, freundlicher Typ. Hat mir immer Towel Animals gefaltet.:)

Von den 975 Crewmembers waren auf meiner Cruise nur ca. 30 aus den USA, darunter war Cruise Director Clayton. Das Entertainment und die Landausflüge wurden meist von Kanadiern und Australiern gemanagt.

Also, irgendjemand aus der Crew spricht sicher Deutsch, aber erwarte nicht, dass es gerade einer der Crew Members ist, mit denen Du täglich Kontakt haben wirst.
 
Darkwing steigt in manche Attraktion mit ein
Als wir 2002 auf der Magic waren gab es im Shop jemand der Deutsch konnte (mußte Sie auch, war Deutsche :) ) und zu unserem Glück eine Niederländerin im Kids-Club die Deutsch sprach, damit unsere Tochter(5 1/2) dort jemand hatte an den sie sich wenden konnte wenn was sein sollte. Die Kinder untereinander kamen so zurecht, mit Händen und Füßen. Aber für das wichtigste war meine Frau zuständig (hat Englisch gelernt) und für die Kleinigkeiten hatten meine in einem Jahr gelernten Brocken "Neudeutsch" gereicht.

Viele Grüße
Darkwing
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Die Schiffe gehen auch regelmässig ins Trockendock. Die Wonder wurde z.B. direkt nach unserer Cruise Anfang Oktober 2009 für etwa 10 Tage ausser Verkehr gesetzt und es wurde vieles ersetzt, wie z.B. die Teppiche im Theater usw.
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Und so alt sind die Schiffe ja nun auch noch nicht. Wenn man so sieht, mit was für Kähnen Carnival z.T. noch rumschippert...

Da ist es ja kein Wunder, wenn sich die Leute dort von Bord stürzen und sich von DCL rausfischen lassen. :giggle:
 
Darkwing steigt in manche Attraktion mit ein
Während unserer Fahrt 2002 war sogar eine Fa an Bord die fehlerhafte Fugendichtungen an der Decksbeplankung ausbesserte. (Nicht immer zur Freude einiger Pasagiere, die sich dadurch gestört fühlten) Für Glücksspieler ist die (bzw. war 2002) die Magic auch nichts. Außer Bingo gab es kein Glückspiel und auch kein Casino wie auf den anderen Kreuzfahrtschiffen.

viele Grüße
Darkwing
(der auf einem Disney Schiff Disney Magie und nicht Las Vegas erleben möchte.:))
 
Choctaw1975 blättert noch in der Broschüre
Während unserer Fahrt 2002 war sogar eine Fa an Bord die fehlerhafte Fugendichtungen an der Decksbeplankung ausbesserte. (Nicht immer zur Freude einiger Pasagiere, die sich dadurch gestört fühlten)
Das kommt häufiger vor, da es für die Reedereien manchmal günstiger ist, den Survey auf See durchführen zu lassen, wie das das Schiff länger im Hafen bleibt.
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Für Glücksspieler ist die (bzw. war 2002) die Magic auch nichts. Außer Bingo gab es kein Glückspiel und auch kein Casino wie auf den anderen Kreuzfahrtschiffen.

viele Grüße
Darkwing
(der auf einem Disney Schiff Disney Magie und nicht Las Vegas erleben möchte.:))
Ja, DCL hat keine Kasinos, wobei, mir wäre lieber sie hätten ein Kasino und dafür das Bingo nicht. Mich nerven immer die Durchsagen dazu und ich finde, wenn sich Disney schon so Familienfreundlich gibt und angeblich deswegen auf Glücksspiel verzichten, dann sollen sie auch das Sch*** Bingo weglassen.
 
Oben