Zur großen Maus- über Miami-Key West und Cape Coral

WDW 
Minni steigt in manche Attraktion mit ein

Eben habe ich beschlossen, mich an einem kleinen "nicht ganz" Live-Reisebericht zu versuchen, ich hoffe, dass ich das auch zum Schreiben komme.

Nun zur Reise: Wir, d. h. Mann, Sohn und Tochter und meine Wenigkeit starteten am Dienstag von Frankfurt mit Lufthansa nach Miami. Unsere Abreise ist leider vom Tod unseres geliebten Katers überschattet worden und auch jetzt kann ich mich nicht wirklich an der Reise, auf die ich mich so sehr gefreut habe, erfreuen.

Unsere anderen Katzen wollten wohl auch nicht, dass wir fahren. Ich habe den Eindruck, dass sie auch sehr traurig sind.:Cry:



Dienstag 22.07.2014

Der A380 ist planmäßig um 10:30 in Frankfurt gestartet und um 14:20 in Miami gelandet.
Der Flug war etwas unruhig und ich war froh, als wir endlich Boden unter den Füßen hatten.



Inspiriert vom wunderschönen Reisebericht von Lara1982 wird es zwischendurch mal ein paar Fotos vom Teddy-Bär meiner Tochter geben, da ich im Internet nicht so gerne Fotos von uns poste.

Das ist also Isabella:



Für Immigration, Koffer und Zoll haben wir ca eine Stunde gebraucht. Danach ging es zu Alamo. Hier hatte ich über ein anderes Forum erfahren, dass man vorab im Internet ein Online-Scheck-Inn machen kann und anschließend ein Bypass-Ticket drucken sollte, so dass man nicht mehr an den Schalter, sondern direkt zur Choise-Line gehen kann.
Hat auch funktionier, nur leider war in der gebuchten Kategorie FFAR kein Auto da, deshalb gab es einen Wagen mit mehr Ausstattung. Leider mussten wir kurz mit dem Angestellten von Alamo diskutieren, da er uns erst ein Auto zugewiesen hatte, was uns nicht gefiel. Nun haben wir einen Chevy Tahoe mit Navi und Rückfahrkamera, obwohl wir kein Navi gebucht haben.

Unsere erste Unterkunft in Miami ist das Fontainbleau für drei Nächte. Das Appartement habe ich nicht im Hotel, sondern über Home-Away für einen viel geringeren Preis als beim Hotel selber gebucht, da es im Tresor-Tower einzelne Eigentümer gibt, die die Einheiten weiter vermieten. Nur haben wir nicht das vom Vermieter versprochene Zimmer in der 36 Etage, sondern in der 15. mit seitlichem Meerblick erhalten. Dies ist ein bisschen ärgerlich, aber das Zimmer ist trotzdem ganz schöne.

Hier unser Ausblick und noch eine kleine Impression vom Hotel:






Nach der langen Reise waren wir alle ziemlich erschöpft und sind früh ins Bett gegangen.


Unsere geplante Reiseroute sieht so aus:
3 Nächte Miami, 1 Nacht Key West, 1 Woche Ferienhaus in Cape Coral, 10 Tage WDW bzw. Orlando, 1 Nacht Hollywood, Rückflug am 13.08.2014
 
pirdotom steigt in manche Attraktion mit ein
Wünsche euch einen ganz tollen Urlaub und viel Spaß!! Freue mich schon auf deinen Live Bericht!!!

Gesendet von meinem NEO V
 
Iaah blättert noch in der Broschüre
Ich freue mich auf Deinen RB :nick

Tolle Bilder und hättest Du nen Link zu dem Zimmer im Fontainebleau?
 
disneyland Die schöne Uschi
Auch ich wünsche Euch eine gute Reise mit vielen wunderschönen Momenten!! :mw

Ich freue mich auf die Fortsetzung vom Reisebericht! :top:
 
cahaya kennt diverse Charaktere beim Namen
Juchuuuuu ein Livebericht :jump:jump:jump!! Freue mich auf die Fortsetzung!!!

Tut mir sehr leid mit eurem Kater :Cry:
 
Gamma findet sich ohne Parkplan zurecht
Wünsche euch einen fantastischen Trip!!! :)

Haben die Katzen die Reise im Koffer gut überstanden?? ;-)

Oha, dann muss ja ordentlich was los gewesen sein in der Luft, wenn ihr das als so unruhig selbst im A380 empfunden habt.

Viel Spaß!!!!!
 
Minni steigt in manche Attraktion mit ein
Minni steigt in manche Attraktion mit ein
Mittwoch, 23.07.2014 Miami Beach

Den ersten Morgen haben wir erst mal ruhiger angehen lassen, wir waren im Hotel frühstücken, sehr gut übrigens aber natürlich viel zu überteuert. Aber es war halt der erste Tag in Amerika! Mann und Tochter sind nach einem kurzen, aber heftigem Schauer zum Pool.

Mein Sohn hat sich zunächst ein Shopping-Runde gewünscht, demnach war unserer erstes Ziel die Lincoln-Road in Miami-Beach. Ziemlich anstrengend bei der Hitze....:eis:



Ausgehungert führte es uns dann zu diesem tollen Diner: 11th Street Diner, es kam einem vor, als sei man schnurstracks in den 50er gelandet: :hungry:







Gestärkt machten wir einen kleinen Spaziergang zum Strand und durch den Art-Deko District, alles haben wir nicht gesehen, waren aber zu erledigt für weiteres Sigth-Seeing.









Nach einem kurzen Einkaufs-Stopp bei Publix war unser Tag dann auch schon beendet und wir fielen müde ins Bett.
 
Minni steigt in manche Attraktion mit ein
Wünsche euch einen fantastischen Trip!!! :)

Haben die Katzen die Reise im Koffer gut überstanden?? ;-)

Oha, dann muss ja ordentlich was los gewesen sein in der Luft, wenn ihr das als so unruhig selbst im A380 empfunden habt.
Die Katzen wollten wohl nicht, dass wir fliegen, wo sie doch gerade ihr Alpha-Tier verloren haben:no:

Ich habe den Flug jedenfalls als unruhig empfunden, der Kapitän hat zwar nichts gesagt, aber trotzdem....
 
Minni steigt in manche Attraktion mit ein
Donnerstag, 24.07.2014 Miami

Nachdem wir heute den Tag ruhig mit einem Frühstück auf dem Zimmer begonnen haben (wir waren gestern noch bei Publix) fuhren wir mit dem Mietwagen zum Bayside Marketplace.

Es war klar, dass wir von dort irgendeine Tour machen wollten, waren aber noch unschlüssig welche:noidea:

So haben wir erstmal eine kleine Runde durch das Einkaufscenter gedreht und haben uns im Hard Rock Cafe gestärkt.







Letztendlich fiel unsere Wahl dann auf den Miami-Triller, die Fahrt hat uns gut gefallen, war schon sehr rasant. Als das Boot dann auch noch auf das offenen Meer rausgefahren ist, war ich schon sehr nervös. Bevor wir einstiegen, sollten wir noch eine Einverständniserklärung unterschreiben, da sie gleichzeitig für Werbe-Aufnahmen gefilmt haben. So ist also ein zweites Speedboot immer neben oder vor uns her gefahren.








So gegen 17:00 h haben wir uns dann zu den Sawgrass Mills aufgemacht, hier hatte ich aber die Entfernung ziemlich falsch eingeschätzt, aber naja, so sind wir dort auch mal gewesen.
Wir sind einmal durchgelaufen, haben an verschiedenen Shops gestoppt, mit meiner Tochter bin ich dann im Disneys Charakter Warehouse gelandet.
Wir sind auch fündig geworden, die Tochter hat sich einen Dumbo-Plüschi und ich Tassen gekauft.









Nach einer kurzen Sushi-Pause ging es dann wieder zurück ins Hotel, leider mit einem kurzen Stau, so dass wir erst gegen 23.00h im Hotel waren.
 
Minni steigt in manche Attraktion mit ein
25.07.2014 Fontainbleau und Abreise nach Key West

Da ich mal wieder vergessen hatte, direkt Fotos von unserem Zimmer zu machen, holte ich dies heute morgen nach. Hier also ein paar Eindrücke von Juniorsuite 21510 im Tresor-Tower des Fontailbleau und vom Hotel selber, das Sofa konnte ausgezogen als zweites Bett genutzt werden.























Der gelbe war übrigens nicht unser Mietwagen



sondern dieser hier:




Gebucht hatte ich, wie eingangs schon beschrieben über Home-Away. Pro Nacht 180 $ zzgl. zweimalige Reinigungsgebühr in Höhe von jeweils 40 $, gereinigt wird nur jeden 2 Tag. Die Resort-Fee fällt nicht an und Parken kostete nur täglich 1,07 $ anstatt des teuren Valet-Parkens.

Zum Abschied machten wir noch eine kleine Rundfahrt durch den Art-Deco-Distrikt und fuhren dann Richtung Key-West.
Hierzu schreibe ich bald weiter, bin jetzt zu müde:giggle:
 
Minni steigt in manche Attraktion mit ein
Freitag, 25.07.2014 Key West

So, nun geht es endlich weiter:

In Miami Beach haben wir noch einen kleinen Schlenker durch den Art-Deko-District gedreht,
Sohn und Tochter hatten dringende Erledigungen im angebissenen Apfel-Geschäft zu erledigen und dann ging es gegen 13:00 h endlich los Richtung Key West.



Der erste Zwischenstopp war bei "Robert is here", wir kauften eine Menge gesunde Sachen und Shakes:eis: schauten uns bei den Tieren um und ich wurde gleich von irgendeinem Tier am Fuß gestochen....







Unsere verspätetet Lunch-Pause gab es dann bei Robbies Pier, zunächst fütterten die Kinder die Fische, dann gab es Essen. War lecker, allerdings schmeckte meine Cola nach Chlor.

Auf dem Weg zum Auto habe ich dann ein großes Schneckenhaus aufgehoben, da ich dachte, es wird sonst kaputtgetreten und erschreckte mich doll, als mich dann ein großer Einsiedlierkrebs pickste.













Auf dem der Fahrt sah der Himmel schon toll aus:



Auf Key West kamen wir dann leider erst gegen 19:30h an, checkten schnell in unserem Hotel, dem Silver Palms Inn ein und spurteten die Duval Street lang, um den Sonnenunteragang anzuschauen.





Hidden Mickeys oder:noidea:

Tja, leider kamen wir zu spät und wir sahen nur noch den Rest:-*:-*:-*:



Wir spazierten dann gemütlich wieder zurück zum Hotel und aßen zwischendurch zum Abkühlen noch ein Eis. Es war super schwül und wir entsprechend durchgeschwitzt. Wir schauten überall mal in die Läden rein, vor allem mein Mann schaute ganz intensiv in die Cojote Ugly Bar hinein:crazy





Ziemlich erledigt ging es im Hotel schnell ins Bett, denn der nächste anstrengende Tag sollte folgen....
 
Minni steigt in manche Attraktion mit ein
Silver Palms Inn

Hier noch ein paar kurze Infos zum Hotel:

Ausgewählt hatte ich dieses, da Freunde von uns es in diesem Jahr besucht und empfohlen hatten.

Gebucht im Februar direkt auf der Home-Page habe ich für 4 Personen 275 $, 202 € bezahlt.

Das Hotel scheint noch sehr neu zu sein, ist gepflegt und bietet ein kostenloses kontinentals Frühstück an. Es gab zwar nur Pappgeschirr und der Frühstücksraum war sehr klein, aber an dem Frühstück selber konnte man nicht meckern.

Das Zimmer war geräumig, hatte Mikrowelle, Kühlschrank und Kaffemaschine mit kostenlosem Kaffee.

Die Duval Street konnte man in ca. 5 Minuten zu Fuß erreichen.

Hier noch ein paar Fotos:







Parken konnte man im Hof übrigens kostenlos.
 
Minni steigt in manche Attraktion mit ein
Samstag 26.5.2014 Fahrt von Key West nach Cape Coral

Dann lasse ich mal den nächsten Tag direkt folgen.

Wir stellten uns den Wecker früh, da wir noch eine lange Strecke zu fahren vor uns hatten.

Nach dem Frühstück im Hotel machten wir uns gegen 9:30h auf den zehnminütigen Fußweg Richtung Hemingways Home.

Die Männer hatten so gar keine Lust, so dass ich mit der meiner Tochter alleine rein bin.
Die 60 Katzen, die dort leben waren sehr zutraulich und lieb, auch wenn sie mich wieder an den Verlust von unseren lieben Kater erinnert haben und mir wieder die Tränen kamen.











Die kleinen Katzen waren noch in einem Käfig, das hat mir nicht so gefallen.
Ansonsten waren die Tiere sehr gepflegt und ich hatte den Eindruck, es geht Ihnen dort gut.

Es folgen noch ein paar Eindrücke von Key West.











Nach einem kurzen Stop am Southermost Point machten wir uns gegen 12:30h auf Richtung Cape Coral.

Pause machten wir dann im Marada Bay Beach Cafe, wirklich eine Lokation wie im Paradies, dann noch Live-Musik.
Das Essen fanden wir zwar gut, aber doch ziemlich teuer und sehr kleine Portionen.















Nebenan befindet sich direkt ein riesengroßer Bass Pro Shop, dem wir dann noch einen kurzen Besuch abstatteten. Gekauft haben wir außer Mückenschutzmittel dann aber nichts, obwohl mein Sohn ein leidenschaftlicher Angler ist.





Weiter ging es dann Richtung Everglades über den Tamiami-Trail. Eigentlich wollten wir hier einer der Seiten-Routen wie die Loop-Road fahren oder eine Boots-Tour machen, wegen der fortgeschrittenen Zeit mussten wir dies allerdings canceln. In den Kanäle haben die Kinder ein paar Alligatoren entdeckt, am Straßenrand lagen allerdings keine. Bei einen kurzen Stopp wurde ich trotz Insektenschutzmittel zwei mal gestochen:0092:

Am kleinsten Postamt der USA gabs nochmal eine Fotopause, dann ging es schnell weiter Richtung Cape Coral.



Das Navi ließ uns leider im Stich, aber wir fanden uns dann auch auf die herkömmliche Art und Weise zurecht.:crazy::crazy::crazy:

Hier trafen wir gegen 21:00 h ein-



Das Ferienhaus ist wunderschön, dies haben wir heute erstmal nur genossen, weitere Fotos folgen morgen.
 
Marcus.ka kennt diverse Charaktere beim Namen
Vielen Dank für den schönen Bericht. Deine Fotos sind auch toll. Vor allem die Farben kommen sehr gut rüber. Darf ich mal fragen, was das für eine Kamera ist?
 
Minni steigt in manche Attraktion mit ein
. Darf ich mal fragen, was das für eine Kamera ist?
Das ist eine Canon Ixus 220, man kann einiges einstellen, gereade für solche Fotos nehme ich die Farbverstärkung. Nur wenn man Personen fotografiert, werden die Gesichter rot:-*

Danke für die nette Rückmeldung zum Bericht.
 
kruemelzebra hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Ich mag deinen Live-Bericht sehr und freue mich schon auf mehr :mw

Und mein Notizbuch mit "Wunsch-Haltepunkten" für unsere Tour nächstes Jahr wird immer voller. :giggle: Bin schon gespannt auf die Fotos vom Haus...

Euch auf alle Fälle noch viel Spaß weiterhin!
 
Minni steigt in manche Attraktion mit ein
Und mein Notizbuch mit "Wunsch-Haltepunkten" für unsere Tour nächstes Jahr wird immer voller. :giggle: Bin schon gespannt auf die Fotos vom Haus...
Auf die Art und Weise habe ich die Haltepunkte auch ausgewählt, ohne das Lesen von Reiseberichten hätte ich diese Stopps auch nicht ausgewählt.

Zum Haus schreibe ich dann noch mal einen Extra-Post, denn ich merke gerade, dass ich noch nicht viele Fotos vom Haus gemacht habe.
 
Minni steigt in manche Attraktion mit ein
Sonntag, 28.07.2014 Cape Coral

Der Sonntag ist schnell erzählt, nach den ersten anstrengenden mit Sigth-Seeing gefüllten Tagen brauchten wir ein bisschen Erholung und haben den ersten Tag im Ferienhaus ein wenig gechillt, den Pool ausgiebig genutzt und abends gegrillt.







Wir sind lediglich einmal zur Marina und zu einem riesigen Walmart gefahren, dort sind wir mal wieder viel Geld los geworden, obwohl wir eigentlich nur etwas zum Grillen holen wollten.

Meine Tochter hat ein paar nette T-Shirts gefunden und mein Sohn Angelzubehör.

Dem 16-jährigem Sohn fiel auf: "Alkohol ab 21, Waffen ab 18!!!":-*



Die Lebensmittelpreise finde ich auch ziemlich happig, hatte ich günstiger in Erinnerung:noidea:.

Hier noch ein paar Fotos vom Haus:








Zur Zeit gewittert es, eigentlich wollten wir nach Sanibel, aber vielleicht wird es doch ein Einkaufszentrum:crazy:
 

Oben