Wir wollen auch mal in den Westen

Planung 
disneyrunner blättert noch in der Broschüre
Gerade gesehen:
Bei ares Travel (über den Mousesaver-Newsletter-link) gibt es den 3- und 4-Tages-Hopper für Disneyland zum Kinderpreis.
Bei dem Dollarkurs sehr guter Preis (ca. 240€).
Bei Attraktionticket wollen sie 255€ (schon Rabatt eingerechnet, hab angerufen).

Kennt jemand ares Travel?

Viele Grüße
Silke
Ich habe dort auch schon Tickets gekauft, war alles okay.
 
JustMagic macht ein Foto vom Schloß
@Lara
Beim Valley of Fire dachte ich wirklich nur daran, einmal durch zu fahren um es mal gesehen zu haben. Aber vermutlich hast du Recht und es würde nicht dabei bleiben. Deine absolut tollen Reiseberichte haben wir gelesen. Die waren auch Schuld daran, dass meine Schwester unbedingt zum Antelope Canyon wollte. Mittlerweile weiß sie aber selbst nicht mehr, wohin sie am liebsten möchte :icon_mrgreen: Die ganzen Parks sehen alle so toll aus, dass da eine Entscheidung wirklich schwer fällt. Und ich muss jetzt entscheiden :noidea:

Danke auch für den Tip mit dem Venetian. Da werden wir auf jeden Fall nach einem Zimmer im Tower fragen.


@hallihallo
Die Erfahrung mit den Entfernungen in den USA und mit der Unterschätzung der dafür benötigten Zeit habe ich selbst schon gemacht. Trotzdem ist da dieses "unbedingt-sehen-wollen", aber es soll natürlich nicht nur in Stress enden. Das ist ja auch der Grund, warum ich mich einfach nicht entscheiden kann.

@Peffi
Ok, ihr habt mich überredet, auf das Valley of Fire zu verzichten. ;) Entweder direkt zum Zion, oder der Plan wird nochmal komplett umgeworfen :muha: Ich habe nämlich schon wieder eine andere Alternative im Hinterkopf.


Wir sind aber auch die Typen "lieber viel sehen, auch wenn man dann nicht alle Details sieht".
So geht es uns auch. Und wir wollen auch nicht wirklich Wandern. Eher die Gegend anschauen und Fotos machen.



Nun zu der Alternative in meinem Hinterkopf: War schonmal jemand von euch im Red Rock State Park bei Sedona? Der sieht auch sehr nett aus und ist nur ca. 2 Stunden vom Grand Canyon Village entfernt. Das wäre zumindest weniger Fahrerei als Zion und Page zu machen. Und es wäre dann wirklich ein Grund, irgendwann nochmal eine Tour inklusive Zion, Bryce, GC North Rim, Antelope und Monument Valley zu machen :-*


Oh Gott, ich befürchte, ich mache euch hier alle wahnsinnig mit meiner Unentschlossenheit. :0201:
 
carvtom steigt in manche Attraktion mit ein
Hotel in LA kann ich das Azul Inn empfehlen. Ein typisches Motel mit Pool direkt am Anfang von Beverly Hills. Frühstück ist dabei aber ich habs nie genutzt.
 
hallihallo macht ein Foto vom Schloß
Oh Gott, ich befürchte, ich mache euch hier alle wahnsinnig mit meiner Unentschlossenheit. :0201:
Nein, natürlich nicht. Deine Überlegungen sind absolut berechtigt!
Wir haben auch schon oft unsere Route umgeplant.
Dort gibt es einfach so viel und soviel schönes zu sehen!
Das ist ja auch der Grund, warum wir alle immer wieder zurückkommen wollen :icon_mrgreen:

Viele Grüße
Silke
 
Peffi schlendert die Mainstreet entlang
... sehe ich genauso! Wir helfen dir hier beim Denken und hoffen, dass der eine oder andere sinnvolle Tipp für dich dabei ist! :giggle:
 
JustMagic macht ein Foto vom Schloß
Ich danke euch!!! :0091:

Wir haben uns jetzt endgültig dazu entschieden, aufgrund der kürzeren Entfernung nur Zion und Bryce Canyon zu machen. Das ist vermutlich die vernünftigere Lösung, wenn man nur so wenig Zeit hat. Gebucht haben wir dafür je eine Nacht in Bryce und in Springdale, das Hotel im Grand Canyon Village konnten wir kostenlos stornieren. Es ist kaum zu glauben, die grobe Tourplanung steht endlich! Jetzt geht es an die Planung der einzelnen Tage. Dann brauchen wir noch einen Mietwagen, Tickets für die Parks und neue ESTA-Anträge; unsere laufen nämlich kurz vor der Reise ab.


Hotel in LA kann ich das Azul Inn empfehlen. Ein typisches Motel mit Pool direkt am Anfang von Beverly Hills. Frühstück ist dabei aber ich habs nie genutzt.
Danke für die Empfehlung, aber wir haben bereits das El Royale (ein kleines Boutique Hotel bei den Universal Studios) gebucht. Das war zwar mit 160€/Nacht nicht gerade günstig, aber bot mit freien Parkplätzen, gratis Frühstück und gratis WLAN das beste Preis/Leistungsverhältnis in der Ecke. Der Park und die Metro sind fußläufig erreichbar.
 
JustMagic macht ein Foto vom Schloß
Wir sind nun auf der Suche nach einem Mietwagen. Wenn wir diesen ein paar Tage vor dem Rückflug in Anaheim abgeben, wäre es knapp 150€ günstiger. Nun überlegen wir, ob wir das so machen sollen und mit dem Disneyland Express oder Super Shuttle zum Flughafen fahren. Günstiger wäre es auf jeden Fall, ich habe aber für beide Shuttles teilweise sehr schlechte Bewertungen gelesen; von Verspätungen und Bussen, die gar nicht erschienen sind. Was würdet ihr uns empfehlen?
 
MagicDreams steigt in manche Attraktion mit ein
Wir haben Super Shuttle benutzt und haben einfach die früheste Abholzeit ausgewählt. Blöderweise hatte unser Fahrer von einem Mitfahrer die falsche Adresse bekommen, weshalb wir ein bisschen umher geirrt sind. Durch die frühe Abholzeit für uns aber kein Problem.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
 
Peffi schlendert die Mainstreet entlang
Da ich nur ein Mal dort war, kann ich keine wirkliche "Empfehlung" abgeben. Aber bei mir hat der Transfer mit dem Disneyland Express gut geklappt (war vorher auch sehr nervös und habe entsprechend Zeitpuffer eingeplant und 2 Tage vor Abreise noch mal die Hotline angerufen, um sicher zu gehen, dass sie mich bei der Abholung auf dem Schirm haben... :-*).

Ja, der Bus kam ca. 5 Minuten zu spät. Aber die Fahrerin ist sehr sicher gefahren, der Bus war sauber und wir waren super pünktlich am LAX. Würde es wieder buchen.

Da ihr ja mit mehreren Personen dort seid, würde ich aber wohl in dem Fall ein Uber nehmen (XL, damit das Gepäck passt) oder evtl. mal nach einem privaten Shuttle schauen.
 
JustMagic macht ein Foto vom Schloß
Mit etwas Verspätung können wir leben, das bleibt ja bei dem Verkehr rund um LA auch nicht aus. Bei Tripadvisor berichten allerdings einige Leute, dass sie über eine Stunde auf den Bus gewartet haben, oder ein Super Shuttle gar nicht erschienen ist. Das lässt mich zweifeln, ob wir den Mietwagen nicht doch lieber bis zum Ende behalten sollen. Vielleicht mache ich mir aber auch einfach zu viele Sorgen darüber.


@Peffi: Nein, wir sind nur zu zweit.
 
Peffi schlendert die Mainstreet entlang
Ich bin da ganz bei dir! Hatte exakt dieselben Zweifel und vermutlich auch die gleichen Berichte gelesen, die mich im Voraus ziemlich verrückt gemacht haben... Aber im Endeffekt hat alles prima geklappt. :dd

Generell solltest du auch bedenken, dass die negativen Eindrücke immer eher nieder geschrieben werden, als die positiven Verläufe. Es wird halt gerne gemeckert! :icon_rolleyes:

Macht euch einfach bewusst: klar kann immer mal etwas schief gehen! Für diese Fälle einfach "Plan B" bereit halten: genug zeitlichen Puffer und das Taxi/Uber als Alternative. Und wenn euch das überhaupt nicht zusagt, bleibt beim Mietwagen, zahlt ein paar Dollar mehr, seid dafür aber flexibel und habt alles selbst in der Hand!
 
JustMagic macht ein Foto vom Schloß
Nur noch 5 Wochen :jump

Kurzer Zwischenstand: Der Mietwagen ist gebucht, ESTA ist erneuert. Delta hat unseren zweiten Flug von Atlanta nach Las Vegas storniert und uns auf einen anderen Flug umgebucht. Damit sind unsere kostenlosen Sitzplätze am Notausgang nun futsch :( Naja, aber dafür sind wir dann eine halbe Stunde früher in Vegas.

So langsam werden wir aufgeregt, was ich vor einem Urlaub eigentlich gar nicht bin. Aber man fliegt ja auch nicht jeden Tag über den großen Teich. Der Urlaub ist nun fast täglich ein Thema, und ständig entdecken wir andere Dinge, die wir gerne noch sehen würden. Aber sooo wenig Zeit...

Disney hat uns bisher ehrlich gesagt etwas enttäuscht. Die erste Sache war, dass der Pier im California Adventure inklusive California Screamin´geschlossen sein wird. Ok, Pech gehabt, kann passieren wenn man seinen Urlaub Monate vorher planen muss. Nun gibt es weitere Gerüchte über geschlossene Fahrgeschäfte zu unserer Besuchszeit, und auch World of Color könnte ausfallen. Das wäre extrem schade, auf diese Show haben wir uns sehr gefreut. In ein paar Tagen werden wir Gewissheit haben, denn die Öffnungs- und Showzeiten werden 6 Wochen im Voraus bekannt gegeben. Aber es gibt einen Lichtblick: An unserem letzten vollen Tag, der auch für Disney geplant ist, soll die Star Wars Nite stattfinden :icon_mrgreen: Wir sind zwar keine großen Star Wars Fans, aber eine Party bei Disney mit Öffnungszeiten bis nach 24 Uhr wäre doch der perfekte Urlaubsabschluss! :applause:
 
notaprincess blättert noch in der Broschüre
Macht Euch wegen den geschlossenen Attraktionen nicht verrueckt, ihr werdet wiederkommen!:nick
Ich war 2016 und 2017 dort, beides Mal war Matterhorn geschlossen und Fantasmic gab es auch nicht. Ist zwar auf den ersten Blick schade, aber ich weiss das ich nochmal hinfliegen werde.
 
JustMagic macht ein Foto vom Schloß
Verrückt machen werden wir uns deswegen nicht. Aber es ist schon sehr ärgerlich, wenn genau eine der Attraktionen und Shows geschlossen sind, auf die man sich am meisten gefreut hat. Naja, jammern hilft nicht :noidea:

Die Zeiten für unsere Besuchstage wurden nun veröffentlicht. Pirates of the Caribbean wird auch geschlossen sein, das können wir verschmerzen. Aber es wird kein World of Color und kein Fantasmic geben :td:
 
Lara1982 Mod in spe
oh mann, das ist wirklich schade :(

Ihr werdet es trotzdem toll haben, aber ich verstehe, wenn man deshalb enttäuscht ist. Wäre ich auch :hug:
 
JustMagic macht ein Foto vom Schloß
Ja, wir denken positiv und freuen uns trotz der kleinen Enttäuschung sehr, einen weiteren Disney Park kennenlernen zu dürfen :0091: Sehr gespannt bin ich z.B. auch auf Guardians of the Galaxy.

Ursprünglich wollten wir ja 3 Tage in die Parks. Jetzt tendieren wir eher dazu, am dritten Tag erst am Abend zu der Star Wars Nite zu gehen und den Tag mit Shopping oder einem Ausflug zum Strand zu verbringen. Zum Glück haben wir noch keine Tickets gekauft, denn für die Star Wars Nite benötigt man extra Tickets. Wir bräuchten dann nur noch ein 2-Tages-Ticket. Wobei ich mir die Frage stelle, ob sich bei nur 2 Tagen der Aufpreis von 50$ pro Person für die Hopper-Funktion überhaupt lohnt??



Habe vorhin noch etwas verrücktes in Los Angeles entdeckt: https://www.telegraph.co.uk/news/0/daredevils-test-vertigo-inducing-skyslide-in-los-angeles/ :shock:
 
kruemelzebra hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Guten Flug und viel Spaß!

Wir hatten übrigens letztes Jahr beim Erstbesuch auf die Hopperfunktion bei den Disneytickets verzichtet und sie dann eigentlich auch nicht vermisst.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
 

Oben