Wir brauchen mehr Zeit - WDW Episode II - Live

ColonelZ macht ein Foto vom Schloß
Sonnenuntergang gestern hat einigermaßen geklappt. Als die Sonne richtig unterging war sie zwar wieder hinter Wolken, aber etwas früher sah es auch gut aus.
5136F803-8C45-468F-9A54-1032F99E5613.jpeg


Das Schnorcheln heute lief ganz gut, es war sehr bedeckt, wäre mit richtiger Sonne bestimmt schöner gewesen, aber immerhin kein Gewitter. Meine Frau und mein Sohn hatten richtig Spaß. Meine Tochter und ich waren nur ganz kurz drin, wir sind nicht so die Wasserratten.

42D010A0-2B76-4C9F-A497-3541B1F1018C.jpeg

C6E08C14-8001-4BE9-BC30-FB7B6C5D260A.jpeg
Blick auf Key West vom Meer aus

Danach waren wir noch richtig lecker essen in einem Restaurant dort direkt am Hafen (Conch Republic Seafood Company).
10CAEBDC-DF2C-413B-B5EA-6147114853ED.jpeg

025097ED-534E-405F-93E6-AB9BE252435A.jpeg

Danach sind wir per Uber zum Hotel zurück, gerade rechtzeitig bevor es hier richtig gewittert hat.
Jetzt erstmal wieder chillen.
 
ColonelZ macht ein Foto vom Schloß
Wir waren jetzt noch hier direkt gegenüber im Seaside Café at the Mansion. Dort gibt es eine Lobster Pizza. War sehr lecker! Es gibt auch Pommes mit Trüffel und so ein Zeug, also gehobenes Essen, aber gegessen wird von Papptellern und Wein gibt es im Plastikbecher :ROFLMAO:
3F150D1E-4269-4ACD-9492-94694A1EB097.jpeg
 
ColonelZ macht ein Foto vom Schloß
Die Shark Valley Tram Tour war echt enttäuschend, aber ich glaube wir hatten auch Pech mit dem Ranger, der hat da seinen Text wie auswendig gelernt runtergespult und hatte auch null Bock irgendwelche Fragen zu beantworten. Einmal wurde die Tram ausgeschaltet und alle sollten ruhig sein und die Ruhe genießen, aber schon nach 30 Sekunden hat er wieder angefangen wie ein Wasserfall sein Programm abzuspulen.
Mit dem Fahrrad dort rum zu fahren wäre sicher besser gewesen.

Danach sind wir ein Stück weiter gefahren und waren erst kurz in dem Shop der Miccosukee Indianer und anschließend haben wir auf der gegenüberliegenden Straßenseite deren Airboat Tour mitgemacht, und die hat uns allen echt Spaß gemacht! Das war die beste Airboat Tour die ich je gemacht habe!
Vielleicht nichts für Hobbytierschützer, da man an die Nester der Alligatoren rangefahren ist, aber uns hat es gefallen. Der Indianer hat interessante Infos zu den Tieren gegeben, ohne dass man sich wie in Biologie Studium fühlt wie bei der Ranger Tour im Shark Valley ;).

Ich packe hier hinten noch Bilder von gestern und heute aus den Everglades ran.

8D5DB425-69A7-4DCE-B9CA-91FD9468783C.jpeg3435C95C-0A32-4540-98D3-EB65FB074386.jpeg73E56891-46B0-4F59-AFA0-8C22D7AAEBB8.jpeg1B6F78A1-8F38-4265-9203-0DA4C9397AC8.jpeg3965BF77-0D60-4FE0-88F6-88C72EF09DF1.jpeg0B711FEE-5384-4275-B132-1C7D9ECE2961.jpegB39108F0-DD57-4DB1-9F96-C0B4E7043B71.jpegB0A12486-94BB-4321-8B95-4A5C05590F28.jpeg5A1DC332-03A5-4985-A81B-C2A2184F42D6.jpegC283A430-2F8A-4DA0-9713-A765A31AE38F.jpegAF4A9CD3-CED6-42A1-8342-51F616AF2DA4.jpeg3B8A6CDE-DC6D-45C3-ACFC-B9FB7904250B.jpeg4DF42D1B-38F6-4F6B-9383-FB5B69D25403.jpegE822E0C1-A915-44CD-B6F6-23117A04C5D9.jpeg3B93447E-7666-4999-A96D-AE6E0DA6DE78.jpegDBB542AD-2DFE-4849-B463-AE0E546E8812.jpeg12573913-F909-47B7-A83E-73CD0BD73AF5.jpeg5F650634-020C-4138-917A-C466620DCDA3.jpeg6B48744C-A5C9-46B1-B9C7-EF3CA289A18A.jpegE378626E-4428-4014-9667-5B8432F13777.jpeg
 
ColonelZ macht ein Foto vom Schloß
Gestern sind wir nur von Fort Myers nach Crystal River gefahren und sind auch früh ins Bett, da wir heute morgen um 6 Uhr eine Manatee Schnorchel Tour gemacht haben.
Wir hatten sogar das Glück einen Delfin gesehen zu haben.
Hier ein paar Bilder die der Guide gemacht hat.
534FC76C-2AED-4CDC-8178-34C7AC14D303.jpeg5531895C-6F48-4C8B-9CEA-D5AECFFF3F3F.jpeg9BD3DFA1-921C-4406-AAC9-B055758F6435.jpeg

3407FCB5-A46A-4ABD-AA00-AE22E8B914EE.jpeg

Danach ging es dann wieder nach Orlando ins Cabana Bay Beach Resort.
Da unser Zimmer noch nicht fertig war, haben wir eine Kleinigkeit im Bayliner Diner gegessen. Gefällt mir soweit sehr gut. Preislich kommt es mir günstiger vor als bei Disney.
In die Parks sind wir heute noch nicht gegangen. Erstmal war Wäsche waschen angesagt und dann waren wir noch das Handy meiner Frau reparieren lassen bei Love my Phone. Das benötigte Ersatzteil war jetzt vorhanden und so hat die Reparatur nur 30 Minuten gedauert. Gekostet hat der Spaß 80$, ganz ok. Nochmal vielen Dank für den Tipp @torstendlp !
 
ColonelZ macht ein Foto vom Schloß
Gestern haben wir mal einen kompletten Park Tag geschafft, die ganze Familie war zusammen von 9-17 Uhr in den Parks :freu:
Am frühen Nachmittag hatte es einmal richtig stark geregnet, da hatten wir das Glück, dass wir gerade im „Three Broomsticks“ waren. Die Wartezeit in dem Restaurant war aber schon echt enorm lang für ein Counter Restaurant muss ich sagen. Die Speisen waren ok.
Auf dem Weg zu den Booten (wir sind zurück mit dem Boot zum Sapphire Falls gefahren, und dann einfach einmal über die Straße um zum Cabana Bay zu kommen, Hinweg hatten wir per Bus gemacht), haben wir noch etwas von Voodoo Doughnuts geholt

3011426F-D8A3-4A31-A05B-566F3CACE886.jpegE947729C-C979-4BBA-AF34-58D1F584A755.jpeg
War recht günstig. Für diese 6 Teile nur knapp 16$. Ich bin hier inzwischen schlimmeres gewohnt :ROFLMAO:

Später war ich dann nochmal für etwa 3 Stunden mit meinem Sohn in Islands of Adventure. Diesmal sind wir zu Fuß über den Garden Walk gegangen. Ist schon ein ganzes Stück muss man sagen. Wir haben etwa 20 Minuten gebraucht und sind schon recht zügig gegangen.
Alles in allem war es ein toller Tag!
 
ColonelZ macht ein Foto vom Schloß
Universal hat uns so in seinen Bann gezogen, dass ich schon wieder 2 Tage hinterher hänge :icon_mrgreen:
Also am Mittwoch war erst nochmal Outlet shoppen angesagt, abends waren wir dann in den Studios, eigentlich wollten wir IoA, aber da es nach Gewitter aussah waren da schon wieder alle Outdoor Attraktionen geschlossen.
Wir waren genau rechtzeitig zum Start der Bourne Show da, und ich muss sagen, die hat uns alle positiv überrascht! Ich finde die Show wirklich sehr beeindruckend und auf jeden Fall besser als die alte Terminator Show! Die Show ist wirklich innovativ und man weiß teilweise gar nicht was echt ist, und was sich nur auf der Leinwand abspielt.
Danach waren wir noch auf E.T. und dann auf Men in Black. Bei den Schließfächern von Men in Black ist mir aber etwas Seltsames passiert. Wir hatten einen Souvenir Cup dabei, den man nicht mitnehmen durfte, also habe ich ihn in ein Schließfach gebracht, als ich das Schließfach später öffnete war es aber leer. Ich holte den Aufseher herbei und er öffnete alle Schließfächer in dem Bereich aber in keinem war nur ein einzelner Becher. Naja, war jetzt in dem Fall nicht so wild aber wertvolle Sachen mag ich da jetzt nicht mehr reinlegen. Wir konnten mit der Quittung an einem Getränkestand einfach einen neuen Becher bekommen.
Hatte jemand von euch schon mal so einen Vorfall?
Zum Abschluss des Abends haben wir dann noch die Wasserfontänen Show gesehen. War echt gut muss ich sagen.

Donnerstag haben wir dann die Nähe unseres Hotels zum Volcano Bay genutzt. Wir haben uns dort als erstes in die Warteschlange für Krakatau „eingeloggt“. Da waren es schon 45 Minuten, später wurden es bis zu 240 Minuten.
Krakatau hat uns allen sehr gut gefallen! Meine Tochter hatte erst richtig Schiss aber nach der Fahrt wollte sie sich am liebsten nochmal anstellen, da war aber schon über 2 Stunden Wartezeit und mein Sohn wollte unbedingt noch die Ko‘okori Body Plunge machen. Dort haben mein Sohn und ich uns „angestellt“ mit 140 Minuten Wartezeit. Für die Damen war das Teil zu krass :icon_mrgreen:
Wir fanden die Rutsche beide gut, ist aber natürlich ein sehr kurzes Vergnügen. Wir sind dann gegen 14 Uhr raus aus dem Park. Volcano Bay hat uns sehr gut gefallen! Besonders positiv war auch, dass die Wege bewässert werden, so muss man keine Badelatschen tragen. In Typhoon Lagoon war es unmöglich barfuß zu laufen ohne sich die Füße zu verbrennen. Das System mit dem Tapu Tapu finde ich auch gut. Viel schafft man aber trotzdem nicht, da die Wartezeiten spätestens ab mittags überall zwischen 2 und 4 Stunden liegen.

Danach sind wir erstmal ins Hotel und später dann noch ins IoA.
Endlich war die Wartezeit bei Hulk mal halbwegs akzeptabel, da wollte mein Sohn schon die ganze Zeit drauf. Wir hatten das Glück in der ersten Reihe zu sitzen und mein Sohn war absolut begeistert! Die Bahn ist für mich nach wie vor eine der besten der Welt.
Wir waren dann noch im Hogwarts Castle aber die Wartezeit war sehr lang, da es irgendwelche technischen Probleme gab. Meine Frau ist nicht mitgefahren, sie hat nur mit gewartet.
Danach haben wir noch die letzte Hogwarts Castle Lightshow um 22 Uhr sehen können. War ok, kurz und knapp, aber auf mehr hatten die Kinder auch gar keine Lust mehr.

Heute ist dann leider schon der letzte volle Tag:cry:
 
floridalove macht ein Foto vom Schloß
Das mit dem Becher ist ja ein Ding. Wer klaut bitte einen Trinkbecher!? Ich weiß schon, warum ich meine Wertsachen lieber in der hässlichen Bauchtasche mit mir rumtrage ...

Volcano Bay fanden wir auch toll, vor allem der frühe Parkeintritt für Hotelgäste hat sich gelohnt. Und dass man nirgendwo seine Reifen hoch tragen muss(y) Nur dass es keine kostenlosen Handtücher für Hotelgäste gab war blöd, die haben wir dann beim nächsten Mal vom Hotelpool mit rüber genommen.

Dann gute Rückreise und danke fürs Mitnehmen und die tollen Fotos!
 
ColonelZ macht ein Foto vom Schloß
Sitzen in Tampa am Gate und sollten schon seit 20 Minuten in der Luft sein, leider ist das Flugzeug gerade erst in Orlando gelandet, wird dort betankt usw. und kommt dann hier rüber, kann also noch dauern. Ansonsten hat hier in Tampa alles super geklappt! Schneller Check In, schnelle Sicherheitskontrolle, alles gut!

Edit: Jetzt wurden gerade Snack Voucher verteilt, 11$ pro Person.

Edit 2: 21:40 Uhr wurde jetzt als Abflugzeit angesagt. Regulärer Abflug wäre um 18 Uhr gewesen. Zum Glück ist unser Anschluss in Frankfurt ein Zug und kein Flug, ich denke mal da kann man relativ unbürokratisch einfach einen späteren nehmen oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
windione74 macht ein Foto vom Schloß
Kommt darauf an was auf deinem Bahnticket steht, wenn es ohne Zugbindung und mit der Option Umbuchung ist, sollte deine Umbuchung möglich sein. Die Bahn kommt nicht für die Verspätung der Flieger auf.
 
Baltic findet sich ohne Parkplan zurecht
Ob umbuchungsfähig oder nicht sollte egal sein meine ich, die Fluglinie muß die Zugbindung aufheben oder umbuchen.
 
floridalove macht ein Foto vom Schloß
Wir sind letzte Woche von LH automatisch umgebucht worden auf eine spätere Bahn. Stand dann in der App.
Was ich seltsam fand, kein Mensch wollte in der Bahn die Tickets sehen, weder bei der Hin- noch bei der Rückfahrt.
 
DigitalOlli kennt diverse Charaktere beim Namen
Sitzen in Tampa am Gate und sollten schon seit 20 Minuten in der Luft sein, leider ist das Flugzeug gerade erst in Orlando gelandet, wird dort betankt usw. und kommt dann hier rüber, kann also noch dauern. Ansonsten hat hier in Tampa alles super geklappt! Schneller Check In, schnelle Sicherheitskontrolle, alles gut!

Edit: Jetzt wurden gerade Snack Voucher verteilt, 11$ pro Person.

Edit 2: 21:40 Uhr wurde jetzt als Abflugzeit angesagt. Regulärer Abflug wäre um 18 Uhr gewesen. Zum Glück ist unser Anschluss in Frankfurt ein Zug und kein Flug, ich denke mal da kann man relativ unbürokratisch einfach einen späteren nehmen oder?
welcher flug macht denn einen stop in orlando?

Hoffe mal das ihr dann auch über 3 Stunden Verspätung in FRA habt, dann gibts nochmal richtig was für die nächste Urlaubskasse
 
ColonelZ macht ein Foto vom Schloß
welcher flug macht denn einen stop in orlando?

Hoffe mal das ihr dann auch über 3 Stunden Verspätung in FRA habt, dann gibts nochmal richtig was für die nächste Urlaubskasse
Ich weiß nicht wieso das Flugzeug in Orlando gelandet ist. Laut meiner Frau sind in Tampa aber Leute ausgestiegen, also wahrscheinlich unplanmässig in Orlando gelandet?!
Wir sind jetzt jedenfalls in Frankfurt angekommen mit 3:40 Stunden Verspätung.
Sitzen jetzt schon im Zug nach Düsseldorf.
 
DigitalOlli kennt diverse Charaktere beim Namen
Ich weiß nicht wieso das Flugzeug in Orlando gelandet ist. Laut meiner Frau sind in Tampa aber Leute ausgestiegen, also wahrscheinlich unplanmässig in Orlando gelandet?!
Wir sind jetzt jedenfalls in Frankfurt angekommen mit 3:40 Stunden Verspätung.
Sitzen jetzt schon im Zug nach Düsseldorf.
Ja war 4Y :)

Hat ne nette Runde über Tampa gedreht und ist dann nach Orlando umgeleitet worden.

war Tampa Airport zu eurer Zeit gesperrt?
 
ColonelZ macht ein Foto vom Schloß
Ich versuche dann jetzt mal ein Fazit zu schreiben.
Also, die Idee, in der ersten Woche die Cruise zu machen, hat sich als perfekt herausgestellt!
Es hat genau den Zweck erfüllt den es sollte, akklimatisieren mit der Zeitverschiebung. Wir haben die Kabine immer mal für eine Pause genutzt und nach der Woche waren alle schön auf die US Zeit eingestellt.

Auch die Wahl von MSC hat zu uns super gepasst. Ich habe MSC ja vor allem gewählt, da es viel günstiger war als die anderen Cruise Lines, zumal das für meine Frau und die Kinder ja auch die erste Cruise war, und ich da nicht so viel Geld verbrennen wollte, für etwas, dass meiner Familie eventuell gar nicht gefällt.
Auch die Route hat mich mehr angesprochen als die Routen der anderen Reedereien zu unserem Reisezeitpunkt.
Vorallem der 2 tägige Aufenthalt auf Ocean Cay hat mich gereizt, und war im Endeffekt auch wirklich das Highlight!

Das Schiff:
Alles sehr edel designt, man fühlt sich echt wohl. Eigentlich hat mich gerade dieses pompöse Design eher abgeschreckt aber tatsächlich hat es mir doch sehr gefallen als man dann auf dem Schiff war.
Hier und da wirkte die Divina etwas abgelebt aber insgesamt war der Zustand in Ordnung.
Die vorhandenen Pools waren ausreichend, nur die einzige Rutsche die vorhanden war, war richt
Es waren nur etwa 1300 Gäste auf dem Schiff. Das hatte zwar viele Vorteile, aber irgendwie denke ich, wäre das „Nightlife“ besser gewesen wenn auf dem Schiff eine höhere Menschendichte bestanden hätte. Es waren stets alle Barbereiche, von denen es echt viele gibt, geöffnet, jedoch waren dort kaum Menschen, da sich diese geringe Personenzahl halt sehr stark auf dem großen Schiff verteilt hat. Auch taten mir die vielen Live Musiker teilweise leid, da sie meist nur für eine Handvoll Personen gespielt haben.

Das Essen:
Wir fanden das Essen größtenteils wirklich gut. Obwohl ich das vorher nicht gedacht habe, haben wir tatsächlich, außer an einem Abend, immer das Table Service Restaurant besucht. Unser Kellner dort war richtig Klasse und sprach auch etwas deutsch. Er war für uns eines der Highlights der Cruise!
Die Qualität der Speisen dort war auch super.
Das Büffet Restaurant war auch gut, es gab an den Speisen nichts auszusetzen, nur mit zunehmender Dauer der Cruise, wurde es halt langweiliger, da es nur wenige Variationen gab.
Ansonsten gab es noch einige kleinere Locations auf dem Schiff wo man sich kleine Snacks nehmen konnte.

Personal/Service:
Hervorragend! Wie schon oben beschrieben war unser Hauptkellner richtig toll, aber auch alle Mitarbeiter im Büffet Restaurant waren ganz toll, sehr nett und aufmerksam!
Room Service war auch wirklich überragend! Vorallem wurde 2 Mal täglich das Zimmer komplett gereinigt inklusive Betten machen! Das war etwas ganz tolles für uns, vorallem wenn man bedenkt, wie katastrophal dieser Punkt noch in der Folgewoche bei Disney werden sollte.

Ocean Cay:
Ohne jemals auf einer Insel der anderen Reedereien gewesen zu sein, würde ich sagen, dass diese Insel am besten zu uns passt. Das Natürliche fanden wir wirklich gut, also keine künstlichen Schwimmbecken, Rutschentürme und sonst was. Wir haben es genossen, einfach am Strand zu liegen und im Meer zu schnorcheln!

Entertainment:
Die große Abendshow haben wir nur 2 Mal besucht. Einmal war es eine Magie Show und einmal Tanz und Gesang. Die Shows sind gut produziert und das Theater ist auch sehr schön.
Ansonsten gab es überall auf dem Schiff in den ganzen Bars Live Musiker, die ihren Job auch sehr gut gemacht haben!

Fazit der Cruise:
Eines der Highlights des Urlaubs! War auf jeden Fall nicht die letzte für uns, und wahrscheinlich bleiben wir auch bei MSC. Preis-Leistung ist da für uns unschlagbar als Familie. Reist man als Paar oder alleine, wird der Unterschied zu den anderen Reedereien nicht so groß sein.
Das einzige, dass wir in Zukunft anders machen würden, wäre eine größere Kabine. Mit 4 Personen in der kleinen Innenkabine war schon zeitweise anstrengend.

Der nächste Part ist dann das Resümee zu Disney. Das wird nicht so positiv ausfallen, das kann ich schonmal sagen. Vielleicht schaffe ich das später noch, ansonsten in den nächsten Tagen.
 
ColonelZ macht ein Foto vom Schloß
So, dann mache ich mal mit dem nächsten Teil weiter. 8 Nächte in Disneys Coronado Springs Resort.
Wir hatten zum Glück ein Zimmer im Cabanas Bereich bekommen obwohl uns zuerst ein Zimmer in den Casitas zugeteilt wurde.
Das Resort war insgesamt wieder richtig schön und gefällt uns auch nach wie vor gut, dennoch war dieser Teil der Reise für uns der schwächste, und einen großen Anteil daran hat sicher der nicht vorhandene Room Service!
Ich weiß, das ist hier ein absolutes Streitthema, aber ich vertrete da die gleiche Meinung wie @roskilde. Wir waren zwar nur in einem Moderate, nicht in einem Deluxe, dennoch sind alle Zimmer bei Disney, selbst die Values, dermaßen überteuert, dass man gewisse Mindeststandards erwarten kann, alle anderen Hotels kriegen das ja auch hin. Fakt ist, es wurde nie richtig sauber gemacht. Alle 2 Tage soll die übliche Reinigung durchgeführt werden und ich glaube am 4.Tag auch die Betten. Das alleine finde ich schon frech genug, aber wenn diese seltenen Arbeiten dann auch noch schlampig ausgeführt werden, dann ist das wirklich schlimm! Einmal habe ich beim Room Service angerufen, das jetzt mal das Zimmer gemacht werden müsste, da kamen dann die Standard Corona Ausreden, aber es wurde direkt eine Dame geschickt, immerhin. Aber auch das war wie gesagt nur eine Wischiwaschi Reinigung dann.
Ganz schwierig war auch, dass die Damen immer erst am späten Nachmittag kamen, also dann als wir uns eigentlich vom morgendlichen Parkgang ausruhen und vor der Hitze verstecken wollten.
Ich verstehe, warum das so ist, weil natürlich erst die Zimmer gemacht werden, wo neue Gäste einziehen, trotzdem war das für uns alles andere als schön.
Hinzu kam, dass wir davor ja auf der Cruise einen ganz anderen Service hatten wo 2 mal täglich alles komplett sauber gemacht wurde, und gerade an den ersten beiden Tagen haben wir da auch echt ne Menge Sand mit reingeschleppt, davon war nach der Reinigung aber nichts mehr zu sehen.
Und um das schon mal vorweg zu nehmen, auch im weiteren Verlauf der Reise haben wir so etwas wie bei Disney nicht erlebt!

Ansonsten war das Essen vom Food Court wie gewohnt gut, auch die Auswahl war echt toll, wie schon in 2019. Es gibt einige Gerichte die täglich wechseln, vorallem die Pasta die wir einmal hatten war Phänomenal, alles frische Zutaten und frisch zubereitet, preislich auch ok, im Gegensatz zum Flatbread, dass es jetzt dort gibt wo es früher einfache Pizza gab. War zwar auch lecker, aber 17 oder 18 Dollar für so ein recht kleines Teil, vorallem sind die Dinger tiefgekühlt und werden dann nur noch mit den jeweiligen Zutaten belegt, ist etwas zu viel des Guten.

Mit dem Hauptpool hatten wir leider auch viel Pech. An einem Tag war er wegen eines technischen Defekts komplett geschlossen, und ansonsten hatten wir sehr oft Pech, dass er wegen Gewitter geschlossen war. Also konnten wir ihn leider kaum nutzen. An einem Abend als er auch lange wegen Gewitter geschlossen war hatten wir jedoch Glück und er wurde noch für ca. eine Stunde geöffnet, und dann war es dort sehr leer, so dass wir oft die Rutsche nutzen konnten, die wirklich toll ist, besser als man denken würde!

An einem Tag haben wir auch Typhoon Lagoon besucht, dort war es aber wirklich wahnsinnig voll, da ja in der Hochsaison für Wasserparks leider nur der eine geöffnet war. Man musste auch echt lange warten und kämpfen einen Reifen für den Lazy River zu bekommen.

Die Parks haben wir vorwiegend morgens und abends besucht, da die Nachmittage einfach viel zu heiss waren. Vorallem Epcot ist mir extrem negativ aufgefallen was Schattenplätze angeht. Auch in den Studios gibt es wenig Schatten aber dort kann man relativ schnell aus dem Park flüchten wenn es zu heiss wird. Wenn man in Epcot irgendwo mitten im World Showcase unterwegs ist und dann noch nicht mal die Boote über den See fahren, dann hat man aber ganz schnell ein großes Problem. Am 4.Juli hatten wir da echt ums überleben gekämpft mal überspitzt gesagt, wenn ich mich recht erinnere, hatte @cahaya an dem Tag da ja auch solche Probleme.

Die Disney Transportation haben wir nur in Form von Bussen zum Magic Kingdom genutzt, zu den anderen Parks sind wir immer mit dem Auto gefahren. Am Transport gab es nichts auszusetzen, die Busse sind auch sehr häufig gefahren, immerhin gibt es in dem Bereich scheinbar keinen spürbaren Personalmangel.

Es sind viele Kleinigkeiten die für uns einfach das Disney Erlebnis getrübt haben. Ich finde es auch echt traurig, wie lange an den Attraktionen gebaut wird. Die Tron Baustelle gab es schon als wir im Oktober 2019 da waren. Die dadurch auch außer Betrieb gestellte WDW Railroad konnten wir auch wieder nicht nutzen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es keine anderen Möglichkeiten gegeben hätte, als eine Attraktion nur wegen einer Baustelle 3 Jahre still zu legen. Und die Parks brauchen wirklich dringend Kapazitäten, da sie ja echt sehr voll sind.

Apropos voll, Genie haben wir nicht genutzt, aber ich meckere auch nicht über Wartezeiten, ich bin gerne bereit mich bei den Attraktionen auch länger anzustellen, das ist nicht das Problem. Gerade wenn es Attraktionen sind die man noch nicht gefahren ist, gehört das sogar dazu finde ich, weil es die Spannung steigert. Viele Wartebereiche bei Disney sind ja auch echt toll und die Zeit vergeht recht schnell.
Auffällig fand ich jedoch, dass echt häufig Attraktionen down sind, ist mir früher nicht so aufgefallen, vielleicht habe ich auch nicht so darauf geachtet.

Hinzu kam für uns ein weiteres, jedoch persönliches Problem. Die Kinder wollen langsam mehr Action, vorallem mein Sohn :icon_mrgreen: .
Zum Thema Action: Großes Lob habe ich für das Virtual Queue System bei Guardians, also ich habe immer was bekommen wenn ich es versucht habe. Gefahren sind wir zwar nur einmal, auch aus den Hitze Gründen, weil man dann doch wieder raus wollte aus dem Park, aber funktioniert hat das System wirklich sehr gut!

Fazit ist, ich denke das war es erstmal mit Disney für uns. Auf jeden Fall werden wir nicht mehr dort Urlaub machen so lange man solche einfachen Dinge wie Room Service noch nichtmal in den Griff bekommt.

Ich hoffe, ich habe nicht wichtiges vergessen, falls mir noch was einfällt liefere ich das noch nach.
Ansonsten geht es dann demnächst mit dem dritten Part unserer Reise „Roadtrip“ weiter.
 

Oben