Wer war schon mal im Disneyland?

Frage 
C
Camthalio Guest
Wenn ich mir den Teil des Forums über das kalifornische Disneyland anschaue, muss ich leider feststellen, dass er ziemlich tot aussieht. Wie mir scheint gibt es hier nicht viele Fans davon oder täusche ich mich?! Wer war denn schon mal dort? Von ein paar Leuten weiß ich es ja schon, aber die kann ich an einer Hand abzählen. Wäre schön wenn in dem Bereich mehr los wäre.
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Wenn ich mir den Teil des Forums über das kalifornische Disneyland anschaue, muss ich leider feststellen, dass er ziemlich tot aussieht. Wie mir scheint gibt es hier nicht viele Fans davon oder täusche ich mich?! Wer war denn schon mal dort? Von ein paar Leuten weiß ich es ja schon, aber die kann ich an einer Hand abzählen. Wäre schön wenn in dem Bereich mehr los wäre.
Jaaa, das hat was. Ein Flug nach Kalifornien ist halt teurer und weiter, vielleicht ist das der Grund? Das Wetter wäre gar angenehmer, als in Florida, nicht so schwül und keine Hurrikans - aber ebenfalls recht milde Winter.

Ich war schon dort, sogar schon mal 1996 als Kind und dann 2006 nochmals für einen Tag, aber das war noch vor meiner Disneyfan-Zeit.;) Letztes Mal war ich im November 2008 dort und weitere Besuche meinerseits wird es sicher geben, da wir in Torrance jemanden privat kennen. Dort darf ich jeweils wohnen, wenn ich in der Gegend bin.

Beim nächsten Mal gibts einen ausführlichen Reisebericht - versprochen! Und beim nächsten Mal werde ich versuchen, von sämtlichen Attraktionen ein Foto zu machen, damit wir hier die DL-Review-Sektion aufbauen können - auch versprochen!

Obwohl das MK mein Lieblings-Disneypark ist, gefällt mir DL auch sehr. Schliesslich der einzige Park, den Walt jemals persönlich erleben durfte - 11 Jahre lang. DL hat seinen ganz eigenen Charme, alles ist etwas kleiner, aber nicht minder interessant. Ist halt mehr auf Tagesgäste zugeschnitten, das ganze.

Freue mich, bei einem nächsten Besuch World of Color zu sehen. DCA hat eine Show von dem Format gebraucht, zieht hoffentlich ordentlich Besucher an. Disneyland Park selbst ist ja schon sehr gut ausgelastet.
 
Daisy_W blättert noch in der Broschüre
Ich habe den Trip zur Konfirmation '99 von meinen Eltern bekommen.

Mein Vater hatte eine Konferenz im Silicon Valley und wir haben (da während der Schulzeit) einfach einen "Take your Daughter to work day" gemacht. Also waren wir erst in San Francisco und sind dann nach LA geflogen (dabei beinahe abgestürzt). Wir waren dann einen Tag in den Universal Studios und einen Tag im Disneyland.
Eigentlich kann ich mich aber nur noch an vier Dinge erinnern:
1. das Plastik Matterhorn
2. kein Mensch stand bei der BTM an (außer wir, permanent)
3. Fantasmic
4. die Pirates waren zu (es sind die einzigen Pirates, die mit fehlen...)

Meine Eltern sagten mir noch, ich würde wahrscheinlich von dem Park enttäuscht sein ('97 war ich zum ersten mal im WDW und das DLRP war zu dem Zeitpunkt ja noch "neu"). Das hat sich aber nicht bestätigt. Der Park hat eben einen ganz eigenen "Das Orginal"-Charm.
 
Leinis Unsere Lanyard-Tante
ich war 2000 in Annaheim (denk ich zumindest), fand es ganz gut aber WDW ist schöner, außerdem war ich sehr entäuscht, weil damals der ToT in Orlando neu war und wir sind in die ganz andere richtung unterwegs gewesen.

Leinis
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Ich war 1994 und 2005 dort und es ist mein absolutes Lieblingsresort - auch der Umgebung wegen. Leider ist das allgemeine Interesse hier gering, aber wenn man es ein wenig "anspitzt", sollte sich das vielleicht ändern lassen ... also, lasst uns Werbung machen :wink:

Hier der Link zu meinem "alten" Reisebericht von 1994.

Cheers,
Flounder
 
Komissarov blättert noch in der Broschüre
Ich war im Frühjahr 2009 dort und fand es wirklich toll. Wobei man dazu sagen muss, dass ich so ein komischer Typ bin, der sich beide US-Disney Ressorts bis zum Schluss aufgehoben hat, nachdem ich in Paris, Tokyo und Hong Kong war.

Florida kommt dann erstmals nächsten Monat.
 
Silvia steigt in manche Attraktion mit ein
Ich war 1988 auf meiner Hochzeitsreise dort, aber leider nur einen Tag.
Viele Erinnerungen habe ich jedoch nicht mehr daran, bei einer 21 tägigen Rundreise durch den Westen der USA bekommt man so viele Eindrücke, so viel Input in kürzester Zeit, da kann man sich an Details kaum noch erinnern.

LG,
Silvia
 
Dan Dreiberg steigt in manche Attraktion mit ein
Ich war schon ca. 14 Mal dort, was verglichen mit meinen Besuchen in WDW (5 Mal) oder DLP (ca. 5 Mal) außerordentlich viel ist.

Meine ersten beiden Besuche - 1993 und '95 - ereigneten sich im Umfeld einer Westküsten Urlaubs-Rundreise.

Seit 1998 war ich faktisch jedes Jahr mindestens einmal dort - aber auch nur, weil ich in der Nähe manchmal beruflich zu tun habe. Und dann hänge ich acht oder neun Tage Arbeit einfach noch ein bis zwei freie Tage dran, um Disneyland einen Besuch abzustatten. Ich bin sehr froh, daß ich auf diese Weise in den Genuss meiner jährlichen 'Dosis Disney' komme, auch wenn ich die Besuche leider immer alleine machen muß. :)

Das Resort in Kalifornien gefällt mir sehr gut. Zugegeben: WDW ist natürlich wesentlich größer und spektakulärer; und DLP hat stellenweise ein besseres Theming. Aber die Rides in Kalifornien gefallen mir deutlich besser als die in Paris und die CMs sind natürlich viel freundlicher. Insgesamt haben die beiden kalifornischen Parks etwas 'bodenständiges'. Sie sind eben ein fester Bestandteil einer sehr lebendigen Großstadt, die ihre Licht- und Schattenseiten hat. :cool:
 
C
Camthalio Guest
Vielen Dank für die verschiedenen Meinungen. Ich persönlich liebe Disneyland von ganzem Herzen. Schon beim ersten Besuch habe ich mich dort gleich zuhause und willkommen gefühlt. Das war ganz seltsam und zugleich wirklich toll. Ich habe mich nie getraut das hier zu sagen, weil das bestimmt bei einigen nicht so gut ankommt, aber ich habe das Gefühl, dass Disneyland was für richtige Disney Liebhaber ist und Disney World mehr in Richtung Massentourismus geht. Bitte schlagt mich jetzt nicht tot, das ist nur mein Empfinden und hat eigentlich nichts zu bedeuten.
 
Nadine blättert noch in der Broschüre
Also wir waren vor 2 oder 3 ( ??? ) Jahren da.
Es war bis jetzt unser einziger Besuch.
Aber es wird mit Sicherheit nicht der letzte sein.
Es ist eben etwas kleiner aber es hat auf jeden Fall seinen ganz eigenen tollen Charme.
Da wir LA als Stadt nicht wirklich toll fanden, werden wir aber auf jeden Fall noch mal hin fahren und nur die Parks machen und dann wieder abhauen.
Grüße, Nadine
>> die vielleicht ihre Reiseplanung für nächstes Jahr noch mal überdenken sollte :wink:
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Vielen Dank für die verschiedenen Meinungen. Ich persönlich liebe Disneyland von ganzem Herzen. Schon beim ersten Besuch habe ich mich dort gleich zuhause und willkommen gefühlt. Das war ganz seltsam und zugleich wirklich toll. Ich habe mich nie getraut das hier zu sagen, weil das bestimmt bei einigen nicht so gut ankommt, aber ich habe das Gefühl, dass Disneyland was für richtige Disney Liebhaber ist und Disney World mehr in Richtung Massentourismus geht. Bitte schlagt mich jetzt nicht tot, das ist nur mein Empfinden und hat eigentlich nichts zu bedeuten.
Kann ich hier irgendwo unterschreiben?! ;) Wobei ich Disney World dennoch unheimlich gern habe ... aber Disneyland ist irgendwie noch "Walt selbst". Ich denke, dass das Gefühl bei einigen auch bekannt ist. Man mag auch mich für bescheuert halten, aber (ich lasse das "normale" Leben jetzt mal außen vor) so ein Gefühl habe ich noch an keinem anderen Ort der Erde gehabt und der erste Besuch am 17. Januar 1994 war und ist etwas, das einmalig ist und ich bin durch keinen anderen DisneyPark mit so einem Glücksgefühl und so viel Freude gelaufen ... an jeder Ecke spürte man Walt und das Disneyland ist der einzige Park, der auch noch das Flair der 50er vermitteln konnte. Mögen auch viele über das kleine Schloss schimpfen, so ist es doch von allen das eindrucksvollste.

Cheers,
Flounder
 
Horizon blättert noch in der Broschüre
Wir waren 2008 in Disneyland.




Wir haben es mit einer Rundreise an der Westküste verbunden bei der wir meinen Vater begleitet hatten. Wir hatten leider nur einen Tag für das Disneyland, aber uns hat es sehr gut gefallen. Für mich persönlich ist es das "schönste" Magic Kingdom/Disneyland überhaupt. Einige Rides gibt es nur hier (Matterhorn) und einige sind hier einfach besser (Haunted Mansion, Winnie Pooh). Man hat vor allem nie das Gefühl das dieser Park schon 55 Jahre alt ist. Für alle die schon etliche Male ins WDW gefahren sind ist Disneyland in Kalifornien dringend zu empfehlen !
Wir werden bestimmt irgendwann noch einmal wiederkommen. Ich habe da noch so eine Autofahrt von Chicago nach LA auf dem Zettel... :icon_mrgreen:
 
Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Tolles Bild, Horizon.:) Das bringt mich auf einen weiteren Grund, warum man DL unbedingt gesehen muss: Toontown wird dort auch weiterhin erhalten bleiben, im Gegensatz zu WDW. Man kann dort auch weiterhin Mickey's und Minnie's wunderbare Häuser bestaunen, und am anderen Ende die beiden gleich persönlich antreffen. Ich liebe diese Häuser - die Details sind so toll gemacht.

Auch das Feuerwerk über dem kleinen Schloss ist ganz toll. Titel: "Remember, Dreams Come True". Soundtrack ist ähnlich dem von Wishes in WDW.

Und wenn ihr doch schon mal in der Gegend seid, dann nehmt euch mal einen halben Tag Zeit, fährt über die gigantischen Freeways (nur schon das ist ein Erlebnis) ans nördliche Ende von L.A. und besucht den Ort, wo Walt begraben liegt. Wie man genau dort hin kommt, habe ich euch ja HIER zusammengefasst.

So, wisst ihr was? Um die Disneyland California-Sektion etwas zu beleben, eröffne ich mal einen Fotothread über die Destination - zum Werbung machen und zum einen Eindruck vermitteln für diejenigen, die noch nie dort waren. Postet dort möglichst viele Bilder aus DL und DCA. Ich bin sicher, da kommt was zusammen. Flounder & Co., ich hoffe das ist OK.
 
A
asia888 Guest
Wir waren 1994 im Disneyland Anaheim. Ist also wirklich schon eine ganze Weile her.

Für uns ist es der lange Flug und die große Zeitdifferenz, die einen Besuch dort so schwierig machen.
Da ich nicht länger als 2 Wochen am Stück Urlaub machen kann ist das dann nicht so einfach zu realisieren.
Ich habe vor allem große Probleme mit dem Jetlag wenn wir gen Westen reisen.

Zumal der Westen der USA wenn man denn schon mal da ist, natürlich noch sehr viel mehr an Attraktionen zu bieten hat.
Ein Besuch in Las Vegas gehört da für mich ebenso dazu. Da sind 2 Wochen dann leider schon arg knapp :(

LG Achim :mw
 
Lara1982 Mod in spe
Ich war 1996 mit meiner Schulklasse in Disneyland:icon_mrgreen:
Wir waren insgesamt 3 Wochen in den USA. 2 Wochen wohnten wir in der kleinen Stadt Chico bei Gastfamilien und gingen dort zur Schule. Dann sind wir eine Woche herumgefahren-Sacramento- San Franciso- LA usw
Mit dabei waren natürlich Disneyland und die Universal Studios :headbang:
Natürlich hat es mir damals sehr gut gefallen, welchem Teenie würde es dort nicht gefallen?:lach
Leider sind meine Erinnerungen daran nicht mehr so gut,aber ich möchte auf jeden Fall in den nächsten Jahren eine Westküsten-Tour machen und da wäre DL selbstverständlich wieder mit auf dem Plan!
 
ansoflo2007 Rémy Rattenfurz
Nachdem wir 2005 in das erste mal in WDW waren, haben wir uns 2006 gedacht, warum schieben wir dieses Jahr nicht gleich Anaheim hinerher.

Gesagt, getan flogen wir 2006 nach LA um uns das Disneyland Resort anzuschauen.

Uns gefiel es dort sehr, sehr gut :nick!

Den ersten Tag dachte ich mir noch, O.K. wunderschöner Park, hast du jetzt gesehen, aber ob ich jetzt unbedingt nochmal kommen muss, weiss ich nicht.
Aber um so länger wir blieben, verliebten wir uns immer mehr in diesen Park.
Das kleine Schloss finde ich persönlich viel schöner als in Orlando (klar ist Geschmackssache :nod:).
Auch DCA fand ich wunderbar (besonders die Tortilla-Factory :hungry::giggle:)!

Geplant waren damals drei Tage DL und uns gefiel es vorort sogar sehr gut, das wir vorort nochmals zwei Tage verlängerten.

Nächstes mal steht bei uns jetzt erst einmal wieder WDW an, aber irgendwann möchte ich auch wieder nach Anaheim, das ist sicher! :nick
 
Dan Dreiberg steigt in manche Attraktion mit ein
Vielen Dank für die verschiedenen Meinungen. Ich persönlich liebe Disneyland von ganzem Herzen. Schon beim ersten Besuch habe ich mich dort gleich zuhause und willkommen gefühlt. Das war ganz seltsam und zugleich wirklich toll. Ich habe mich nie getraut das hier zu sagen, weil das bestimmt bei einigen nicht so gut ankommt, aber ich habe das Gefühl, dass Disneyland was für richtige Disney Liebhaber ist und Disney World mehr in Richtung Massentourismus geht. Bitte schlagt mich jetzt nicht tot, das ist nur mein Empfinden und hat eigentlich nichts zu bedeuten.
Kann ich hier irgendwo unterschreiben?! ;) Wobei ich Disney World dennoch unheimlich gern habe ... aber Disneyland ist irgendwie noch "Walt selbst". Ich denke, dass das Gefühl bei einigen auch bekannt ist. Man mag auch mich für bescheuert halten, aber (ich lasse das "normale" Leben jetzt mal außen vor) so ein Gefühl habe ich noch an keinem anderen Ort der Erde gehabt und der erste Besuch am 17. Januar 1994 war und ist etwas, das einmalig ist und ich bin durch keinen anderen DisneyPark mit so einem Glücksgefühl und so viel Freude gelaufen ... an jeder Ecke spürte man Walt und das Disneyland ist der einzige Park, der auch noch das Flair der 50er vermitteln konnte. Mögen auch viele über das kleine Schloss schimpfen, so ist es doch von allen das eindrucksvollste.

Cheers,
Flounder
Ich habe immer ganz ähnliche Eindrücke, wenn ich den Park besuche. Disneyland ist in meinen Augen ein 'ehrwürdiger' Themenpark, der sich den Appeal eines zeitlosen Klassikers bewahrt hat. In anderen Zusammenhängen würden Amerikaner für ein solches Phänomen wohl das Stichwort 'Vintage' verwenden.

Cheers!

Dan
 
Huey Dewey Louie blättert noch in der Broschüre
Um den Thread mal oben zu halten:

wir waren 1997 zu ersten Mal im Disneyland California und es war: unser erstes Mal :-*

...

Zumindest auf Disney bezogen:icon_mrgreen:

Davor kannten wir nur deutsche Freizeitparks wie das Phantasialand oder den Vorgänger des Movie Parks. Und diese fand ich stets - hmmm - dürftig.
Und nun also Disney, noch dazu das Original. Ich kann heute noch nachfühlen, wie enthusiastisch wir damals (trotz Jetlag) waren. Alles und jeder war gut gelaunt, bei allen Wartebereichen der Darkrides fühlte ich an den Wänden, ob diese echt oder künstlich waren, das Wetter war Top und die Rides wie Pirates, Indy, oder der Splash Mountain waren so was von phantastisch! Ich glaube bei der ersten Durchfahrt durch die Raddampferszene im Splash (nach dem Drop) kam mir mehr als eine Überwältigungsträne.
Weitere Highlights waren ein Keelboatwettrennen, die Turkey Legs und der Space Mountain.
Als wir damals nach 13h abends den Park verlassen mussten, konnte mich meine Frau nur gegen starken Widerstand dort raus bekommen. Ich glaube wir waren unter den letzten 50 Parkbesuchern :headbang:
Der Grundstein für Disneyparks jeder Art war also gelegt. Die erste Wiederholung gönnten wir uns ungeplant und spontan 5 Tage später!

Nachdem wir dann zwischendrin auch mal die WDW intensiv erkundeten, gings 2007 mit den Kids nochmals für 'ne Woche hin. Im direkten Vergleich hat das DLC definitiv einen besonderen Charmefaktor. Selbst in völlig überfüllten Zeiten kamen mir die castmember ein wenig californischer, also noch besser gelaunt vor.
Hinzu kam, daß das hinzugekommene DCA uns ebenfalls sehr gut gefiel. Dieser Park hat eine gewisse Weitläufigkeit ähnlich EPCOT. Die Fahrgeschäfte wie Soarin', Grizzly und California Screamin' haben's uns ebenfalls angetan.

Der einzige Wermutstropfen ist die beengte Lage des DLC, da man von den Rides aus häufig die Umgebungsgebäude (Hotels etc.) sieht, was natürlich in der WDW (und auch in Paris) ganz anders ist.


Wir freuen uns schon auf den nächsten Abstecher dorthin - entweder 2011 oder 2013 - dann sollten ja auch die Erweiterungen des DCA alle fertig sein.
Allerdings stimmt es schon: ein halbjährlicher Besuch, der für viele DLP-Fans möglich ist, scheitert beim DLC an so profanen Dingen wie Flugkosten und Zeitbedarf. Gerade weil man im Südwesten für gewöhnlich auch noch andere 'Dinge' wie z.B. die National- und Stateparks ansieht, oder gar mit dem RV unterwegs ist, fehlt einem halt die Zeit. Dagegen geht die WDW als Haupturlaubsziel durch... .


viele Disneygrüsse vom DLC-Romantiker,
Huey, Dewey, Louie
 
disneyrunner blättert noch in der Broschüre
Mein 1. und bisher einziger Besuch im Disneyland Anaheim war 1993. Und leider kann ich mich nicht mehr so wirklich daran erinnern. Ist ja auch schon ein paar Jahre her. :giggle:
Vielleicht sollte ich für das Jahr 2013 (20 Jahre nach meinem 1. Besuch) einen weiteren Besuch planen.
 
rallie69 steigt in manche Attraktion mit ein
...auch mein einziger Besuch war im Januar 1993 in Anaheim. Ich war gesamt 6 Monate in den USA und davon 3 Wochen in Californien. Leider hatte ich den drei Wochen nur 2 Tage ohne Regen, daher habe ich damals auch keine Fotos gemacht.
Ich habe mir immer wieder vorgenommen nach Californien und Las Vegas zu fahren habe aber immer Florida vorgezogen, vieleicht wegen dem "Regenerlebnis".:giggle:


Gruß

Ralf
 

Oben