Welches ist das schlechteste Restaurant im Disneyland Paris?

Lynn's Mom steigt in manche Attraktion mit ein
Wir meiden auch (leider) Hunters Grill. Da wir uns in der Sequia Lodge immer wohl gefühlt haben, haben wir es mehrfach versucht. Irgendwie hatte ich auch immer den Eindruck, dass es immer das Selbe gibt. Nur der Nachtisch war immer sehr gut. Wir haben dann irgendwann mal aufgegeben und sind zum Chuck Waggon gewechselt. Insgesamt waren wir jetzt 4x dort. Beim ersten Mal waren wir ganz zufrieden, bei den nächsten Malen ließ die Begeisterung schon nach und in unserem letzten Urlaub (April 2019) haben wir beschlossen auch darauf zu verzichten... Mein Mann meinte, die Atmosphäre hat etwas von einer Bahnhofskantine...
Gut fanden wir jedoch das Rainforest Cafe. Da stimmte alles, Essen und Theming.
Bei unserem nächsten Trip im Juni versuchen wir mal wieder das Planet Hollywood. Da waren wir mindestens 10 Jahre nicht mehr.
 
Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
Bei uns war das Silver Spur Steakhouse in frontierland eine Katastrophe. Ich muss allerdings sagen, das ist schon eine ganze Weile her. Aber es war schlechter Service, total schlechte Steaks und wir haben danach gesagt, da müssen wir nicht wieder hin.

Außerdem finde ich casey's corner schrecklich.

Beim Chez Remy war ich zweimal, 2018 und 2017, und beide Male hatten wir einen absolut top Service und das Essen war auch schmackhaft. Der Preis ist völlig überzogen, soviel ist klar, aber das Essen war wirklich gut. Wobei ich die Preise im Disneyland Paris für table service Restaurant sowieso teilweise unterirdisch finde. Jedenfalls für die gebotene Qualität....... im Cape Cod waren wir bisher auch immer sehr zufrieden und gehen jedes mal hin. Okay, ich schweife vom Thema ab, es geht um das schlechteste Restaurant:cool::D
 
fanny steigt in manche Attraktion mit ein
Ui, schwierig. Also ich habe schon in einigen Restaurants gut gegessen, und beim nächsten Besuch wars einfach nur schlecht. Für mich ein Hauptproblem der Disney-Restaurants - sie sind einfach nicht konstant gut oder konstant schlecht. :icon_mrgreen:

Genauso würde ich es auch ausdrücken! Es gibt allerdings tatsächlich Restaurants die wir (als 4-köpfige Familie) inzwischen nicht mehr besuchen, weil irgendeiner von uns sich weigert. Dazu gehört der Hunters Gril (finden alle schlecht), leider Lucky Nugget ( die Jüngste hat sich schon 2x
bad.gif
) und Earl of Sandwich (wegen meinem Mann, der eigentlich von gar nichts Sodbrennen bekommt, aber hier immer).
Von Chez Remy waren wir auch enttäuscht, wegen des Preis-Leistungsverhältnisses, das wir dort von allen Restaurants am schlechtesten finden.

LG fanny
 
Zuletzt bearbeitet:
Fred macht ein Foto vom Schloß
ür mich klarer Anwärter für die Top-Position ist das Bstrot Chez Remy!
Bei unserem letzten Besuch war das Essen dort auch höchst durchschnittlich... :icon_rolleyes: Die Krönung war dann aber der Nachbartisch gegenüber: Eine Familie (Grosseltern, Eltern, Kinder) aus einem südlichen Land mit einer Sprache, die mir spanisch vorkam...:-* Ein Gekreische, ein Gerede, ein Lärm... der Tisch überfüllt mit Tellern und Essen... der Höhepunkt war dann, als ein Kind ein Stück vom Hähnchenfleischspiess zu uns rüber geworfen hat. Der Vater konnte sich dann immerhin zu einem sitzenden "Sorry" abmühen, das Fleisch blieb bei uns liegen...:icon_rolleyes: Anschliessend wurden dann die Gäste gebeten, das Restaurant zu verlassen, ein Team entfernte den kompletten Tisch (!) und das Reinigungspersonal fing an, den Boden von den Essensresten zu reinigen. :crazy:

Gut, da kann jetzt das Chez Rémy nichts dafür, aber ich erzähle die Geschichte so gerne. :lach
 
Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
Ich glaube, das Problem mit den Spaniern besteht nicht nur im Disneyland. Die fallen irgendwie immer negativ auf. Tut mir leid dass ich da jetzt alle über einen Kamm schere, aber als wir vor zwei Wochen in London waren, kam die dort genauso rüber wie im Disneyland. Scheint ein Mentalitätsding zu sein. Es wurde geschubst, gedrängelt, kein Entschuldigung gesagt......
 
dörthe Super-Moderator
Teammitglied
Puh, Chez Remy und Hunter's Grill schneiden ja wirklich grausig ab.
Beim Hunter's Grill kann ich das zu 100% nachvollziehen @torstendlp hatte ja von unseren Erfahrungen schon berichtet. Ich kann mich zusätzlich noch an den Spinat erinnern, der nur lauwarm war und eher wie Grünkohl geschmeckt hat. Mit der Deklarierung hat man es da wohl nicht so...

Chez Remy war durchwachsen, geschmeckt hat es mir dort, mein Steak glich allerdings von der Konsistenz eher einer Schuhsohle.

Richtig übel ging es sowohl Torsten als auch mir nach einem Besuch bei Casey's Corner. Trotzdem gehen wir da inzwischen immer mal wieder hin.
Aber ich bin grundsätzlich schon überrascht, wie viele Menschen sich in den Restaurants des Disneyland Paris schon den Magen verdorben haben. Das ist wirklich enorm, denn eigentlich dachte ich, dass der Durchsatz dort so hoch ist, dass gar nicht groß was verderben kann. Falsch gedachte, wie es scheint.

Außer Konkurrenz, das geschlossen oder im Angebot entscheidend verändert:
Ganz gruselige Erinnerungen habe ich persönlich an die Pizza, die es vor Urzeiten im En Coulisse gab. Das muss bei einem meiner ersten Besuche gewesen sein. Die fand ich so gruselig, wabbelig, furchtbar - dagegen ist jede Fertigpizza ein Traum und sogar das, was im Bella Notte und Colonel Hathi's als Pizza verkauft wird, hat diesen Namen eher verdient.
Dann der Pizza Planet. Solch ein Siffladen ist mir schon lange nicht mehr untergekommen - das war schon in der Endphase dieses Etablissements.
 
gila steigt in manche Attraktion mit ein
Ihr kritisiert so häufig das Fleisch - kann es daran liegen? Ich bestelle lieber Fisch, zB der Fisch mit Kartoffelpüree im Chez Remy fand ich von der Zusammenstellung erst seltsam, aber richtig lecker. Auch am Vorspeisensalat und dem Dessert konnte ich noch nichts schlechtes finden.
Dass die anderen Besucher in Paris oft eine Zumutung sind, finde ich auch schrecklich. Ich fand es bisher immer besser, ganz zu Beginn der Essenszeit zu reservieren, da waren Personal und Speisen immer sehr gut - und vor allem auch das Umfeld ;-) Der yacht club um 18 uhr war um 200% besser als um 21 uhr...
 
fanny steigt in manche Attraktion mit ein
Dann der Pizza Planet. Solch ein Siffladen ist mir schon lange nicht mehr untergekommen - das war schon in der Endphase dieses Etablissements.

Oh ja, den habe ich jetzt gar nicht genannt, weil er, wie du ja geschrieben hast, geschlossen wurde. Aber das ist das einzige Restaurant, bei dem es mich selbst mal richtig erwischt hat und ich bereits kurz nach dem Rausgehen alles von mir geben musste. :(

Obwohl wir das Angebot an sich, mit Pizza, Pasta und Getränke Flatrate, richtig gut fanden, empfand ich es auch als sehr schmuddelig da drin und bin eigentlich erstaunt, dass es nur mich von meiner Familie mal dort erwischt hat...

LG fanny
 
Kristina Nachbar in der Main Street? Schonmal gesehen
Wir persönlich Essen mittlerweile auch lieber im Village oder in den Hotels. Das Essen in den Disney-Parks lässt häufig leider zu wünschen übrig. Richtig enttäuscht waren wir im Colonel Hathi's. Die Pizza war kalt und steinhart. Die Nudeln total ungewürzt und im gegensatz zur Pizza total weichgekocht. Ich fand auch alles unglaublich lieblos. Da hab ich bei etlichen Pizza-Lieferdiensten schon besser gegessen. Mir gefällt dort wirklich nur die Terrasse. :D
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Vielleicht kann ich nicht mitreden, da wir noch nicht in allen Restaurants im DLP waren, aber: für uns Vegetarier ist die Essenssituation dort (verglichen mit z.B. WDW, DLC oder DCL) sowieso schwierig. Nicht überall gibt es vegetarische Auswahl, das ist schonmal der erste Punkt! Und an Flexibilität (z.B. einfach ein vegetarisches Würstchen bei Casey's anbieten mit jeder Hot Dog-Möglichkeit - das gab es bereits und schmeckte sogar lecker!) mangelt es sowieso.

Ich hätte z.B. immer gern den Lucky Nugget-Saloon getestet (vom Ambiente her schön!), aber da gibt's auch nix zu essen für uns. Was ich geschmacklich bewerten kann und weit unten kommt wäre sicherlich das Silver Spur Steakhouse, da waren wir 2014 mal und hat uns wenig begeistert.
 
Foodstar macht ein Foto vom Schloß
...also da muss ich gar nicht lange Nachdenken... für mich klarer Anwärter für die Top-Position ist das Bstrot Chez Remy! Ja, das Ambiente ist zumindest beim ersten Besuch wirklich nett und außergewöhnlich. Aber am Ende sind es ja die angebotenen Speisen in erster Linie und das Preis-Leistungs-Verhältnis zum zweiten, die für mich dann doch einen Hauch wichtiger sind... Und selten habe in den Disney-Restaurants qualitativ schlechteres Essen "genießen" dürfen... Und bei insgesamt drei Besuchen kann man nicht sagen, ich hätte diesem Gourmettempelchen keine ausreichende Chance gegeben, mich zu begeistern (mehr Chancen wird es auch nicht mehr geben :-*). Indiskutables Fleisch, labbrige geschmacklose Pommes und ein (für mich!) ungenießbares Etwas, was wohl in einer schöneren Welt mal ein Ratatouille werden sollte. Und alles wirklich lieblos angerichtet, dazu mengenmäßig überschaubar. Zu gesalzenen Preisen, dass einem die Kassenglocken immer noch in den Ohren klingeln. Dieses Konzept mit einer sich nie verändernden und immer gleichen geringen Speisenauswahl finde ich doof...und wenn es denn aber so ist, dann erwarte ich wirklich eine Tippi-Toppi Leistung, wenn man das täglich "hundertemale" übt...äh...serviert... Der Service selbst war auch nicht überzeugend, auch da gab es keine "Charme"-Punkte... sehr enttäuschend alles in Allem...
Dem kann ich nur zustimmen, wir hatten eine hohe Erwartungshaltung und wurden zu tiefst enttäuscht.
 
Ellert steigt in manche Attraktion mit ein
huhu

mein Horror war auch der Pizza Planet,
im November war dar Hunters Grill super, dagegen das damals wiedereröffnete Steakhaus im Village grottenschlecht.
Zweimal reingefallen sind wir im Restaurant der Stars, kalt und kaum Auswahl...
 
stitch76 steigt in manche Attraktion mit ein
Wir fanden La Cantina bis jetzt am schlechtesten. Sehr schmuddelig, Essen teilweise kalt. Ist aber schon ein paar Jahre her. Nach der Erfahrung haben wir La Cantina gemieden.
 
dörthe Super-Moderator
Teammitglied
Wir fanden La Cantina bis jetzt am schlechtesten. Sehr schmuddelig, Essen teilweise kalt. Ist aber schon ein paar Jahre her. Nach der Erfahrung haben wir La Cantina gemieden.
Hätte ich bis vor gut einem Jahr so unterschrieben. Hat sich aber gewaltig geändert. War jetzt im Laufe eines 3/4 Jahres 2x dort und positiv überrascht. Extra nach dem ersten positiven Eindruck, ein paar Monate später einen weiteren Besuch eingeschoben und festgestellt, dass es noch immer gut war.
Klar, highclass wird das nie, aber es war sauber, Essen hatte eine ordentliche Temperatur und die CMs waren super.
 
Sorcerina hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Schlusslicht ganz eindeutig Casey's Corner. Spritzenreiter California Grill. Bei fast allen anderen (und wir waren in JEDEM Table und Counter) ist es tagesform abhängig mal toll und mal übel.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Wir haben inzwischen die Ergebnisse hier, im dein-dlrp Forum, unseren Facebook-Seiten und Gruppen ausgewertet und dazu eine Parks Show gemacht. Wird demnächst veröffentlicht.

Schlusslicht ganz eindeutig Casey's Corner. Spritzenreiter California Grill. Bei fast allen anderen (und wir waren in JEDEM Table und Counter) ist es tagesform abhängig mal toll und mal übel.
Ganz so finde ich es nicht.
Cafe Hyperion und Bella Notte finde ich zum Beispiel konstant schlechter als Casey's Corner.

Und auch in vielen anderen fand ich es noch nie toll bzw. zumindest nicht mehr in den letzten Jahren, so dass ich schon finde, dass es da bei vielen in einem länger anhaltenden Zeitraum konstant schlechtes Essen gibt, statt nur ein tagesformabhängiges mal so mal so. Darunter zum Beispiel Hunter's Grill, da waren wir in den letzten 3 Jahren 5x und es war konstant schlecht. Wir sind immer nur wieder hin, um mal wieder zu testen oder weil Freunde es gerade geplant haben, aber es hat sich nie wirklich gebessert.

Und richtig toll, auch gemessen jeweils am Preis, fanden wir es in den letzten Jahren kaum irgendwo. Walt's zum Beispiel, das wir früher richtig klasse fanden, war jetzt über Jahre zwar nie übel, aber auch nie toll, durchgängig Mittelmaß. Silver Spur, Blue Lagoon/Captain Jack's ebenso etc.

Umgekehrt hatten wir noch keine Ausreißer nach unten im Yacht Club, der immer zumindest konstant gut war bis hin zu manchmal sehr gut und im King Ludwigs, das zwar kein kulinarisches Highlight ist, aber immer zumindest gut war.

Was ich auch ganz vorne sehe von den bisherigen Erfahrungen her ist Cepages in den Villages Nature, aber ob das konstant ist, kann ich nicht sagen, weil alle drei Besuche innerhalb von kurzer Zeit waren.

Alles in allem ist es für mich aber kein reines Hit or Miss nach Tagesform, ich finde schon, dass es einige gibt, vor allem im Negativen die konstant schlecht sind, wenige im Positiven, die konstant gut sind und einige, die konstant in der Mitte liegen.
 

Oben