WDW early 2022 - Reisepartner gesucht

Gawain Der Retter der Weihnacht
Hallo zusammen,

nach 2011 und 2017 wird es für mich Zeit wieder einmal über den grossen Teich zu hüpfen und den grossen Orlando-Rundumschlag zu machen. Endlich geht es ja wieder :D

Ich kenne Galaxys Edge noch nicht und auch Pandora und ein paar andere Attraktionen (auch ausserhalb von Disney) fehlen mir noch.

Disney, Universal, SeaWorld, Busch Gardens und ggfs auch Legoland und Discovery Cove stehen entsprechend auf dem Programm (die letzten beiden sind für mich aber kein „must“).

Geplant ist aktuell: 21.01.2022 bis 05.02.2022 - in der Hoffnung, dass die Parks da nicht zu voll sind. Mindestens 6 Tage Disney, 3 Tage Universal und je 1 Tag SeaWorld und Busch Gardens. Dann 1 Tag Shopping/Resting, 1 Tag Volcano Bay (kenne ich auch noch nicht) und der kleine Rest ist noch offen…

So… und nun die Gretchenfrage: ist jemand zeitgleich unterwegs? Oder mag zeitgleich unterwegs sein? Oder plant ggfs. auch alleine zu gehen - hat aber noch keinen geplanten Zeitraum?

Falls ja freue ich mich über eine Info :)

VG

Gawain
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Baltic findet sich ohne Parkplan zurecht
Ich glaub, du hast dich da bei den Daten ein klein wenig verhauen. ;)
 
Gawain Der Retter der Weihnacht
So, wir kommen voran :)

Als Übernachtungshotels sind nun folgende reserviert:
21.01.-29.01. Fairfield Inn & Suites Orlando Lake Buena Vista in the Marriott Village
29.01.-05.02. Universal Endless Summer Resort Surfside Inn and Suites

Das Fairfield Inn ist ein Disney World Good Neighbor Hotel und liegt Luftlinie keine 2km von Disney Springs entfernt. Leider gibt’s aber wohl keinen sinnvollen Fussweg über oder unter der dazwischenliegenden Interstate 4… Oder kann hier jemand anderes berichten?

Flug ist ebenfalls bereits gebucht. Ab Zürich über Frankfurt mit den in meinen Augen nach wie vor perfekten Ankunfts- bzw. Abflugzeiten:
Freitag 21.01.21 ZRH->MCO Ankunft um 17:45 Uhr
Samstag 05.02.21 MCO->ZRH Abflug um 19:35 Uhr

Zu den Kosten:
€ 610,- ($ 706,-) für die 8 Nächte im Fairfield Inn & Suites inkl. Frühstück
€ 560,- ($ 647,-) für die 7 Nächte im Universal Endless Summer Resort (ohne Frühstück)
€ 675,- (CHF 720,-) für den Flug Standard Eco inkl. Aufgabegepäck
======
€ 1.850,- für Flug und Unterkunft

Mal schauen, ob ich später noch ein Upgrade auf die Premium Eco mache. Aktuell liegt das bei CHF 640,- und zwar nur für das einzelne(!) Segment Orlando nach Frankfurt. Das war auch mal echt deutlich günstiger...

Apropos "günstiger“: das betrifft wohl auch die Mietwagen. Die liegen derzeit gut beim dreifachen im Vergleich zu früher.

Ganz grob kostet ein Standard-Fahrzeug im o.g Reisezeitraum ziemlich genau $ 100,- am Tag. Wenn ich da noch Tanken und vor allem die Park-Gebühren dazurechne (Disney $ 25,- an den Parks und Universal $ 15,- für den Hotelparkplatz) macht das im Schnitt $ 120,- am Tag für Transportation. Da verzichte ich dieses Mal wohl aufs eigene Fahrzeug und nutze Shuttles und Uber/Lyft…

Ach ja, die Tickets noch: ganz klassisch über Attraction Tickets Ireland. € 1.000,- für das Orlando Freedom Ticket mit Flex-Plus-Option und Priority Delivery.

Nun zur Planung. Die liest sich nach erster Konsultation von Touringplans aktuell wie folgt:

Übernachtung im Fairfield Inn & Suites:
FR, 21.01. Anreise
SA, 22.01. Hollywood Studios
SO, 23.01. Magic Kingdom
MO, 24.01. Epcot
DI, 25.01. Animal Kingdom
MI, 26.01. Hollywood Studios & Mix
DO, 27.01. SeaWorld
FR, 28.01. Shopping & Co.

Übernachtung im Universal Endless Resort:
SA, 29.01. Volcano Bay
SO, 30.01. BuschGardens
MO, 31.01. Universal
DI, 01.02. Universal
MI, 02.02. Universal
DO, 03.02. Disney
FR, 04.02. tba (Universal?)
SA, 05.02. Disney & Abreise

So dürfte das halbwegs hinhauen. Natürlich sind alle Pläne wohl „subject to change“… Mal abwarten, wie sich die neuen „extended theme park hours“, Disney Genie+ und die Covid-Situation entwickeln und ggfs. auswirken.

Bei der Essensplanung stehen rund um die Parks bei mir folgende Restaurants als „unbedingt, wenn Platz zu bekommen“ auf der Liste:

Satu’li Canteen (Animal Kingdom)
Space 220 (Epcot)
Docking Bay 7 (Hollywood Studios)
Jungle Navigation Co. LTD Skipper Canteen (Magic Kingdom)
Homecomin‘ (Disney Springs)
Raglan Road (Disney Springs)
Toothsome Chocolate Emporium (Universal City Walk)

Der Rest dann spontan und auch wohl eher Snacks, Barfood, Counter Service und Co.

Nu bleibt aktuell erstmal nur die Crowdlevel auf Touringplans ein wenig im Auge zu behalten. Mitte November fange ich dann mal an zu schauen, was reserviert werden muss.
 
scoti Zaunpfahlwinker
Soweit ich mich erinnere ist das eigentlich keine perfekte Ankunftszeit weil da auch die Britten (Glaube Virgin) ankommt und man dann die lange Schlange vor der Immigration hat.
 
Gawain Der Retter der Weihnacht
Soweit ich mich erinnere ist das eigentlich keine perfekte Ankunftszeit weil da auch die Britten (Glaube Virgin) ankommt und man dann die lange Schlange vor der Immigration hat.
Ah ... So habe ich das noch nie gesehen 😅
Ich mag die Ankunftszeit, weil man noch ganz bequem Mietwagen (ja, dieses Jahr wohl nicht) und ein paar Lebensmittel auf dem Weg zur Unterkunft holen konnte und auch noch zu ner guten Uhrzeit Abendessen. Das hat immer super zeitlich gepasst.
 
Gawain Der Retter der Weihnacht
Hi mecky,

vielen Dank für den Hinweis 🙂

Mir ist gestern schon beim Stöbern im Forum wieder eingefallen, dass du ja eine glühende Verfechterin der "Disney World geht super auch ohne Auto"-Theorie bist und da schon damals Profi drin warst 😁 Hab mir dann nochmals deine ganzen Posts/Berichte angeschaut. Und mich auch nochmals mit Lynx auseinandergesetzt.

Ergebnis:
Hab nun das erste Hotel auf das Rosen Inn Lake Buena Vista (ehem. Clarion Inn) umgebucht 😁 Günstiger und gerade für die Bewegung per Bus wohl besser gelegen ☺

Edit: soweit ich das verstanden habe ist das TTC aber eigentlich kein echtes Transport-Center mehr. Von da komme ich morgens eigentlich nirgends hin, korrekt?

Sprich: ich laufe morgens dann von da aus zuerst zum Polynesian Resort rüber um dann von da aus z.B. zu den Hollywood Studios zu fahren. Richtig? 🙃
 
Zuletzt bearbeitet:
mecky hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Hi mecky,

vielen Dank für den Hinweis 🙂

Mir ist gestern schon beim Stöbern im Forum wieder eingefallen, dass du ja eine glühende Verfechterin der "Disney World geht super auch ohne Auto"-Theorie bist und da schon damals Profi drin warst 😁 Hab mir dann nochmals deine ganzen Posts/Berichte angeschaut. Und mich auch nochmals mit Lynx auseinandergesetzt...
Sehr gut :nick
"glühende Verfechterin"? Naja, nicht wirklich. Es ist nur so, das wir für uns bisher keinen wirklichen nutzen davon gehabt hätten. Wir lassen uns gerne fahren :icon_mrgreen:

Und mit UBER und Co ist es noch besser geworden

.......Ergebnis:
Hab nun das erste Hotel auf das Rosen Inn Lake Buena Vista (ehem. Clarion Inn) umgebucht 😁 Günstiger und gerade für die Bewegung per Bus wohl besser gelegen ☺..............
Das war zumindest noch 2018 so. Wie es jetzt ist, wissen wir leider nicht :0045:
Währe schön dann einen Bericht von Dir zu lesen über das Rosen Inn (Clarion Inn noch zu unserem letzten Besuch) wir würden gerne wieder dort nächtigen. :nick

................Edit: soweit ich das verstanden habe ist das TTC aber eigentlich kein echtes Transport-Center mehr. Von da komme ich morgens eigentlich nirgends hin, korrekt?

Sprich: ich laufe morgens dann von da aus zuerst zum Polynesian Resort rüber um dann von da aus z.B. zu den Hollywood Studios zu fahren. Richtig? 🙃
:confused0006: Das war das TTC eigentlich nie...oder?
Ja. Du musst ins Poly oder du steigst in die Monorail zum Poly/Contemporary/Grand Floridian...Epcot...
 

Oben