Was könnte man an den WDS verbessern?

Timm Main Street Emporium Imagineer
Teammitglied
Also die Tram Tour gehört ja wohl in die Studios, die würde ich definitiv lassen, nur langsam mal erneuern und aufwerten. Catastrophe Canyon ist ja wirklich prima, aber wozu diese Riesen-Dinotopia-Kulisse von einem TV-Dreiteiler, den heute kaum noch jemand kennt, den Disney nicht produziert, sondern damals nur im Rahmen der WWOD ausstrahlte. Auch die Reign of Fire Kulisse ist ein Reinfall. So eine große Kulisse für eine Feuerschwade. Der Film war eh ein absoluter Flop und wenn man dort so durchfährt, wissen 50% der Gäste meist sowieso nicht, was das Ganze soll und zu welchem Film das gehört, geschweige denn kenne den Film. Wenn man hier wirklich mal was neues schaffen würde, dann wäre die Tour um einiges aufgewertet!
 
D
Disneyfan92 Guest
Also die Tram Tour gehört ja wohl in die Studios, die würde ich definitiv lassen, nur langsam mal erneuern und aufwerten. Auch die Reign of Fire Kulisse ist ein Reinfall. So eine große Kulisse für eine Feuerschwade. Der Film war eh ein absoluter Flop und wenn man dort so durchfährt, wissen 50% der Gäste meist sowieso nicht, was das Ganze soll und zu welchem Film das gehört, geschweige denn kenne den Film. Wenn man hier wirklich mal was neues schaffen würde, dann wäre die Tour um einiges aufgewertet!
Das sehe ich anders. The Reign of Fire war für uns was ganz besonderes. Wir haben erst die Kulisse gesehn und dann den Kino Film. Irgendwann dämerte es mir das ich es aus den WDS kenne.

Ich denke das geht einigen so.

Mfg.

Disneyfan92
 
Mave110 First Main Street Emporium Specialist
wir wussten bis vor kurzem auch gar nicht, zu welche film diese szene gehört. haben es erst durch ein disney-quiz erfahren!!!
was ich nohc viel besser fände, wenn auch in allen wagen die videos laufen würden. wir sind im letzten jahr einmal ganz ohne und in diesem jahr nur mit ton gefahren. da fehlt einfach etwas... auch müsste ersatz für die jetzt fehlende näherei usw. her!
aber so eine tram-tour gehört in die studios...

wie unser guide erzählte gibt es so eine tour in vielen film studios! sie dient dazu, besuchergruppen herumzuführen, aber trotzdem alle gut unter kontrolle haben zu können :)
so sagte man uns :icon_rolleyes:
 
D
Disneyfan92 Guest
Und sie ist bei den Besuchern beliebt. Durchgelaufen sind wir da noch nie.

Aber eigentlich ging es hier um Rataouille...

Wir könnten ja mal nen neuen Beitrag aufmachen. Was kann man an den Studios verbessern oder so.

Mfg.

Disneyfan92
 
T
Trieli Guest
wie unser guide erzählte gibt es so eine tour in vielen film studios! sie dient dazu, besuchergruppen herumzuführen, aber trotzdem alle gut unter kontrolle haben zu können :)
so sagte man uns :icon_rolleyes:
Aus so einer Tour ist der erste Universal Studio Themenpark entstanden. Dort wurde bereits seit den 60er Jahren eine Tour in den "echten" Studios angeboten.

Also mal keine Disney-Idee! :-*
 
Spinatmädchen steigt in manche Attraktion mit ein
Aus so einer Tour ist der erste Universal Studio Themenpark entstanden. Dort wurde bereits seit den 60er Jahren eine Tour in den "echten" Studios angeboten.

Also mal keine Disney-Idee! :-*
Ganz genau, zumal die Universal-Tour um einiges mehr bietet, wenn man da nur mal an den neuen King Kong 3D-Part denkt :icon_rolleyes: Die Tour in Paris ist okay, gerade wegen "Catastrophe Canyon" lohnt es sich allemal. Meine Begleiterin (Erstbesucherin) war völlig angetan von der Effektsszene, auch wenn sie erst letztes Jahr die Universal-Tour in L.A. erlebt hat. Daher: Tour, ja! Aber bitte mehr einschlägige Kulissen, Requisiten und somit eine längere Route. Dann passt's.
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Die Tour in den Disney Studios Orlando ist auch nur noch ein Schatten seiner selbst, vor allem, seit die Residential Street der Auto-Stunt Show weichen musste. Ist halt nicht dasselbe, ob man nun durch ein echtes Studio mit Kulissen, welche wirklich für Blockbusters gebaut wurden, fährt oder nur durch ein Gelände mit spärlich verteilten Nachbauten eher minderwertiger Filme.

Bei Universal war die Tramtour lange Zeit Hauptattraktion, die Theme Park Rides wie Jurassic Park usw. kamen erst viel später. Universal hat in LA einfach ein riesiges Backlot-Gelände, welches man zu Fuss gar nicht bewältigen könnte und die Tour dauert auch sehr lange und es gibt fast pausenlos was zu sehen.

Da kann "unsere" Tour einfach nicht mithalten. Und eine Führung ab Konserve ist einfach auch nicht dasselbe wie ein Live-Guide, der sich auch auf aktuelle Filme usw. beziehen kann.

In ihrem jetzigen Zustand ist die Tram Tour einfach nicht erhaltenswert und insgesamt im Betrieb wohl auch viel zu teuer.

Das Reign of Fire Set könnte man doch gut auch als Walkthrough gestalten, würde meiner Meinung nach viel besser wirken, wenn man sich genug Zeit lassen kann, alle Details anzuschauen. Ist Euch z.B. schon mal aufgefallen, dass bei der U-Bahn Station ein paar alte Drehkreuze von EuroDisneyland recycelt wurden (die, welche die ursprünglichen Plastik-Tickets verwendet haben).

Falls man die Tour dann weiterbetreiben wollte, könnte man die Station Richtung Ratatouille Area verschieben, so dass der Bereich hinter der jetzigen Station auch für Fussgänger zugänglich würde und entsprechend ausgebaut werden könnte. Dann müssten sie aber im Wald und um den Catastrophe Canyon rum (welcher durchaus weiterverwendet werden kann, so schlecht ist der ja nicht) kräftig in gute Kulissen und Requisiten investiert werden, welche dann hoffentlich auch immer ein bisschen aktuell gehalten werden, abgesehen von richtigen Klassikern, an welche man sich dann auch in 20 Jahren noch erinnert (Hat Disney das im Realfilm-Bereich?) Narnia würde sich allenfalls als Ersatz für Dinotopia anbieten.
 
Jippijaeo blättert noch in der Broschüre
Die Idee mit Narnia finde ich nicht einmal schlecht.
Wobei ich dann eher dafür wäre Narnia in einen Darkride zu packen.
Ebenso "Fluch der Karibik". Klar, die Piraten sind schon "nebenan". Aber die Verfilmung, mit Mr. Depp , hat ja doch noch einiges, was man in einen Darkride zeigen könnte.
Aber selbst auf der Tour könnte man vieles aus dem Film noch zeigen. Sowohl Narnia als auch Fluch der Karibik haben ja viele Fans.
Ich persönlich würde mich auch freuen, wenn es eine kleine Ecke rund um "Halloween-Town" geben würde.
Da Disney endlose Möglichkeiten hat ( und mir die Studios noch etwas zu Pixerlastig sind ) würde ich mir auch noch Klassiker wünschen. Damit meine ich nun nicht klassische Fahrgeschäfte aber Fahrgeschäfte mit klassischen Geschichten.
Mary Poppins, Dumbo, Verwünscht ( okay, nicht wirklich klassisch )!
Einfach etwas mit "wow-Effekt"!
 
stitch Frankenschabe
Also ich möchte die Tram Tour nicht missen. Natürlich ist der Canyon das Hauptereignis und der Rest steht etwas hinten an. Aber ich finde (wie es schon hier erwähnt wurde), dass man sie einfach etwas aufwerten sollte.

Und mal kurz OT: Is der 3D King Kong Part den eigentlich schon betriebsbereit. Habe bisher immer nur Ankündigungen gesehen, dass er kommt.
 
Spinatmädchen steigt in manche Attraktion mit ein
Also ich möchte die Tram Tour nicht missen. Natürlich ist der Canyon das Hauptereignis und der Rest steht etwas hinten an. Aber ich finde (wie es schon hier erwähnt wurde), dass man sie einfach etwas aufwerten sollte.

Und mal kurz OT: Is der 3D King Kong Part den eigentlich schon betriebsbereit. Habe bisher immer nur Ankündigungen gesehen, dass er kommt.

Japp, und wie - wie man im folgenden Video sehen kann (ACHTUNG Spoiler!):


Hoffe, dass dieses Video gepostet werden darf ;)

EDIT: Wenn man den Clip so sieht, wünscht man sich glatt, dass die Ratatouille-Attraktion in Paris von der Technik her ähnlich ausfällt... ;)
 
mecky hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
:wink: hallo leutz

also ich finde auch, das die tram tour dringend eine renovierung bräuchte. :nick
sie gehört auch für uns einfach in ein filmstudio (egal in welches), allerdings sind meine mama und ich in den ganzen 4 wochen (im wdw) nicht einmal mit ihr gefahren. das lag aber daran, das an ihr renoviert wurde :giggle: zumindest stand es so drann.
vermisst haben wir sie nicht wirklich, wäre sie aber offen gewesen, wären wir sie auch gerne wieder gefahren.:nick

in paris war jedesmal (bei meinen 3 aufenthalten) etwas kaputt :no:, scheint also irgendwie ein attraktions typisches ding zu sein ;)

ich finde ansonsten könnten sie auch was mit armageddon machen, war davon damals sehr entäuscht :(. oder haben sie das mitlerweile verbessert? war ja lange nicht dort. :no:
für mich war das damals einfach reine zeitverschwendung :noidea:

:high5: mecky
 
Timm Main Street Emporium Imagineer
Teammitglied
Also mit Narnia sollte man im Park nichts mehr machen. Zum einen vertreibt Disney die kommenden Narnia Filme und auch die Produkte in Zukunft nicht mehr, zum anderen sind die Filme nun auch schon ein paar Jährchen her. Das Problem ist immer die Sache mit der Zeitlosigkeit. Deshalb finde ich mecky's Posting auch interessant. Armageddon könnte genauso einen Relaunch erhalten, bzw. etwas neues dort rein. Man darf nicht davon ausgehen, daß alle Gäste halt solche Disney-Freaks und Cineasten sind wie wir. Der normale Besucher, bzw. der Generation der Kids von heute kennt den Film "Armageddon" nicht oder nicht mehr. Es ist eben kein zeitloses Stück Filmgeschichte, genau so wenig wie "Die Herrschaft des Feuers" oder auch "Dinotopia". Die Sachen sind mittlerweile stark überholt und schreien nach was Neuem. Ich weiß, daß die Studios klein sind und es eher darum gehen sollte, den Park zu vergrößern, als vorhandenes zu ersetzen, doch ist die Tram Tour ja wirklich nur noch ein Schatten seiner selbst, mal ganz davon ab, daß ein Teil des Soundsystems und der Bildschirme nicht funktionieren.

Warum nicht Armageddon zu einem 3D-Kino umbauen und dort Muppet Vision 3D reinpacken. Gerade in Bezug auf dessen, daß Disney ja momentan versucht den Muppets zu einem Relaunch zu verhelfen. An Movie Sets habe ich keine Idee, ich war noch nie in WDW und kenne somit die Tour auch nicht, daher weiß ich nicht, was man sinngemäß dahin übernehmen könnte...
 
stitch Frankenschabe
Also ich persönlich finde immer noch, dass Armageddon einer der besten Filme der 90er ist. Ich bin mir sicher, dass er auch heute noch funktionieren würde, wenn er nicht schon vor 12 Jahren im Kino gewesen währe.
Also bitte lasst mir mein Armageddon. Man könnte evtl. Armageddon aufpeppen. Aber entfernen würde ich ihn nicht. Besonders da er einer der Rides ist, die es nur bei uns gibt. Und ich mag ihn.
 
T
Trieli Guest
Ich finde die Studios grundsätzlich super so wie sie sind. Es ist für mich zum recht quirligen DLP immer ein netter Ruhepol wo man auch mal Entspannung und gute Unterhaltung finden kann. Deshalb gehört die Tour für mich auf jeden Fall dazu. Allerdings stimmt es, dass sie eine kleine Aufpeppung gut vertragen könnte. Ein Walk-Through fänd ich persönlich nicht gut, weil ich faul bin und gerne gefahren werde. :D
Mit Armageddon konnte ich nie was anfangen. Ich war zweimal drin und habe es zweimal nicht verstanden. Kann natürlich daran liegen, dass ich den Film nicht kenne. Dann hat der Ride allerdings seinen Sinn verfehlt. Denn so ein Ride sollte ja für alle gut zu verstehen sein. Deshalb kann da gerne was anderes hin.

Ich hoffe halt nur, dass es bei der momentanen Aufteilung so bleibt und die Disneys sich mit der Weiterentwicklung weiter auf die rechte Seite beschränken. Dann bleibt die andere Seite weiterhin ruhig. :giggle:

Im Übrigen finde ich es mehr als peinlich, dass sich Disney jetzt erst dem Thema Paris annimmt. Das hätte man schon beim Glöckner machen können und dann hätte man sicherlich eine noch frühere Bindung der Franzosen an den Park erreicht.
 
mecky hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Also ich persönlich finde immer noch, dass Armageddon einer der besten Filme der 90er ist. Ich bin mir sicher, dass er auch heute noch funktionieren würde, wenn er nicht schon vor 12 Jahren im Kino gewesen währe.
Also bitte lasst mir mein Armageddon. Man könnte evtl. Armageddon aufpeppen. Aber entfernen würde ich ihn nicht. Besonders da er einer der Rides ist, die es nur bei uns gibt. Und ich mag ihn.
ja, ist schon richtig. der film ist klasse :nick aber genau darum war ich davon ja auch so enttäuscht :noidea:.
und...armageddon ist ein "ride" ???? seit wann?? sind rides nicht sachen zum fahren :?:.... kann mich daran nicht erinnern :noidea:

:high5: mecky
 
stitch Frankenschabe
ja, ist schon richtig. der film ist klasse :nick aber genau darum war ich davon ja auch so enttäuscht :noidea:.
und...armageddon ist ein "ride" ???? seit wann?? sind rides nicht sachen zum fahren :?:.... kann mich daran nicht erinnern :noidea:

:high5: mecky
OK... Zum fahren ist es nicht. Aber man steht ja einfach nur ohne das man selber was machen muss.

Wie währe es eigentlich, wenn man Star Wars in die Studios verlagert? So wie es auch in Orlando ist. Da könnte man mit der richtigen Kulisse viel rausholen. Natürlich müsste man sich dann fürs Discoveryland was einfallen lassen, was den Platz füllen kann. Aber da fällt denen bestimmt was ein.
 
D
Disneyfan92 Guest
Man hätte wie Indy 4 in die Kinos kam den den fehlenden Ride aus dem Park bauen müssen. Dazu diese nervige Opel Stunt durch eine Indy Show ersetzen müssen. DAmit wäre man nicht nur Aktuell gewessen sondern hätte auch gleich noch die ältere Generation locken können.

Die Tram Tour würde ich lassen und wie schon viel beschrieben aufpeppen. Dazu muß man meiner Meinung nach nicht mal den Dinotopia Patrt entfernen. Dahinten gibt es genung Fläche die ziemlich ungepflegt Aussieht und dazu umfunktioniert werden können.

Wenigstens haben sie es zu Toy Stiry 4 gepackt das Playland zu eröffnen auch wenn es leider nicht jedermans Sache ist.

Star Tours würde ich im Disneyland Park lassen.

Die Studios könnten auch ein 4 D Film vertragen. Aber bitte nicht die Muppets. Außer dem Frosch konnte ich nie einen von denen Leiden.

Und mal zur Konkurenz. King Kong wird in ein paar Jahren auch keinen mehr interessieren.

Mfg.

Disneyfan92
 
Dan Dreiberg steigt in manche Attraktion mit ein
Und mal zur Konkurenz. King Kong wird in ein paar Jahren auch keinen mehr interessieren.

:shock: :brick:
Da widerspreche ich energisch: King Kong ist eine Hollywood-Ikone, die es seit 1933 gibt. Schon die erste Verfilmung gilt tricktechnisch als Meilenstein der Filmgeschichte. Die prominenten Remakes von 1976 und 2005 sind ein deutlicher Beleg für die zeitlose Popularität des Riesenaffen. Auch in ein paar Jahren wird das definitiv noch Leute interessieren.
 
Timm Main Street Emporium Imagineer
Teammitglied
Das denke ich auch, da King Kong ein zeitloses Thema ist. Universal hat da in seines Studios wesentlich zeitlosere Sache, als Disney in seinen Studios in Paris. Filmen wie "Jurassic Park" sind ein Meilenstein der Filmgeschichte. "Back to the Future" gehört heute noch immer zu den beliebtesten Filmtriologien des Films. Jetzt kommt Disney aber da mit zwar einem großen Blockbuster (Armageddon), einer recht unbekannten TV-Serie (Dinotopia, nebenbei auch Non-Disney, da von Hallmark!) und einem Kino-Flop "Die Herrschaft des Feuers". Sowas begeistert eben nicht mehr so sehr, wie die Universal-Teile. Wir hatten Freunde bei unserem Besuch im Juli dabei, die noch nie in einem Disney-Park waren und hinzu kam , daß der Fernseher in unserer Tram nicht funktionierte. Die konnten mit den beiden genannten Kulissen nichts anfangen, kannten aber bspw. den Film "Reign of Fire". Es kam gleich der Spruch: "Die Kulisse sieht ja ganz toll aus, aber ich hätte das nie dem Film zugeordnet, bzw. Timm hat Disney nicht andere Filme, die besser für eine solche Tour geeignet sind?" Tja, was soll man in so einem Moment dazu sagen. Ich konnte nur zustimmen.

@Disneyfan92: Die Opel-Stuntshow ist nicht jedermanns Sache, was aber eher daran liegt, daß das Gequatsche langatmig und langweilig wirkt. Die Show braucht eine Frischzellenkur, es muß kontinuierlich zur Sache dort gehen und kann dan gerne auf 25 min. runtergekürzt werden. Ich finde mich selbst bei der "Crazy Action Stunt Show" im Movie Park besser unterhalten als hier. Daher würde ich die Show schon lassen.

Studio-Parks leben aber hauptsächlich von Shows, Stunt-Shows und den Blick hinter die Kulissen. Eine Geschichte a la Movie Magic fände ich nicht so schlecht und ja, Indiana Jones muß einfach mit einer neuen Show oder Attraktion nach Paris. Es ist schade, daß es das Epic Stunt Spectacular hier nicht gibt. Noch kann der Park den Boom ausnutzen, der fünfte Teil wird ja schließlich noch gedreht werden.
 
Oben