Walt Disney World & Florida 2024

Maleficent88 macht ein Foto vom Schloß
Torsten ich hoffe jetzt nicht ins Fettnäpfchen zu treten.Aber ich kämpfe auch viel mit Verspannungen (durch Stress )im Nacken oder Kiefer dann hilft mir mein Osteopath und Entspannung. Aber vermutlich hast Du schon viel ausprobiert.
Denk einfach an die schönen Dinge die ihr erleben werdet und das Negative schickst Du auf Wolken weiter und lässt nur die schönen Gedanken zu.
Es wird toll!! (y) :)
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Torsten ich hoffe jetzt nicht ins Fettnäpfchen zu treten.Aber ich kämpfe auch viel mit Verspannungen (durch Stress )im Nacken oder Kiefer dann hilft mir mein Osteopath und Entspannung. Aber vermutlich hast Du schon viel ausprobiert.
Denk einfach an die schönen Dinge die ihr erleben werdet und das Negative schickst Du auf Wolken weiter und lässt nur die schönen Gedanken zu.
Es wird toll!! (y) :)
Beim Osteopathen bin ich auch. Es geht über normale Verspannungen leider schon deutlich hinaus.
Die bzw. daraus resultierende Schmerzen sind mir inzwischen ziemlich egal.
2018 war es wie gesagt so stark, dass das bis zum heute anhaltenden Gehörverlust geführt hat auf einer Seite, weswegen ich inzwischen ein Hörgerät trage.
Am übelsten ist aber halt der Schwindel, in den ganz starken Zeiten oft begleitet von ständigem Übergeben, weil sich halt alles dreht.

Ich kann zum Beispiel kaum längere Zeit am Tisch ganz normal essen. Die Haltung dabei ist so ziemlich die schlimmste, was das Auslösen von Schwindel angeht.
Es muss also alles so geben, dass ich es aus Schälchen oder als Fingerfood in Kopfhöhe halten kann oder wir müssen einen Aufbau auf den Tisch stellen, damit ich nicht nach unten schauen muss zum Teller.

2018 wurde es aber auch in Walt Disney World dann wieder weitestgehend ok. Also da war ich davor so weit in der Behandlung, dass ich sagen konnte, wir können fliegen und dort ging es, abseits des Gehörs, das ist weg, weitestgehend. Entspannung sicher, hauptsächlich aber durch die viele Bewegung denke ich. Danach wurden es durch die Rückkehr zur alten Haltung noch einmal wieder etwas schlechter, die vielen Stunden Bewegung lassen sich auch nicht reproduzieren im Alltag, aber so ab März 2019 war ich auf einem Stand, mit dem ich leben konnte.
Bis Juni letztes Jahr.
Da haben wir unsere alte Küche ausgebaut und ich musste viel über Kopf arbeiten. Das war wohl nicht ideal. Am Tag danach gingen die Schwindelattacken los.
Ich habe auch schon wieder zig Behandlungen durch, nehme wie 2018 auch wieder Muskelrelaxans in hoher Dosierung, mache täglich über eine Stunde Übungen, aber es wird besser. Wenn auch langsam und mit ups and downs in ziemlichen Wellen.
Aber die Zeit mit Attacken, die dann über mehrere Tage hielten, im August konnte ich mal fast 14 Tage am Stück ohne Hilfe nicht aus dem Bett, sind rum, die letzte mehrtägige war Anfang November.
Jetzt gehen die meist nur noch 1-2 Stunden und dann bin ich zumindest so weit, dass ich wenigstens aus dem Bett etwas arbeiten kann, wenn ich nicht am Rechner sitzen kann. Deshalb habe ich sogar am Notebook jetzt ein Setup mit 3 Bildschirmen 😁

IMG20240205142443.jpg

Bis Anfang April habe ich pro Woche noch 4 Physio Termine und wenn es bis zum Flug soweit ist, dass ich fliegen kann, hoffe ich, dass die viele Bewegung vor Ort dann auch wie 2018 den entscheidenden Schritt beiträgt.
 
Maleficent88 macht ein Foto vom Schloß
Torsten das ist sehr heftig,welche Pakete du zu tragen hast.Ich habe meinen Osteopathen auch schon oft gefragt ob er nicht eine Schublade mit Ersatzteilen hat und nur tauscht.
Leider nein. 😢
Aber Du hast,so wie ich das mitbekommen habe eine tolle Prinzessin an deiner Seite 👸 und das ist mit das Wichtigste im Leben gemeinsam alles durchzustehen.
Mein Mann hat da weniger Glück bei mir- Löwin als Sternzeichen und alle Disneyböse sind in mir, obwohl ich manchmal auch nett sein kann aber mein Mann sagt ich wäre der Grund für seinen Haarausfall :unsure:
Obwohl ich glaube es ist sein Alter.:devilish:
 
Tobias Administrator
Teammitglied
Bitte nicht falsch verstehen, aber wenn es Dir doch nachweislich gut tut, wieso kannst Du dann Bewegung, in Form von Spaziergängen und Wanderungen nicht in den Alltag integrieren?
 
Maleficent88 macht ein Foto vom Schloß
Bitte nicht falsch verstehen, aber wenn es Dir doch nachweislich gut tut, wieso kannst Du dann Bewegung, in Form von Spaziergängen und Wanderungen nicht in den Alltag integrieren?
Ich glaube Tobias ich kann dir ,auch wenn ich nicht Torsten bin, einen Antwort - Ansatz geben.Seit über einem halben Jahr versuche ich auch schon Bewegung in meinen Alltag zu integrieren,habe ich doch einen tollen Ellipsentrainer und Nordic Walking Stöcker und eine lange Haustreppe. Es gab immer irgendetwas was Training behinderte. Gründe können vielfältig sein.Klar merkte ich das Bewegung gut ist fand es aber auch nicht schlimm wenn irgendein Grund mich davon abhielt und manchmal hat man auch keine Kraft weil der eigene Körper oder der Arztbesuch in dem der Arzt allergisch auf Fragen reagiert um detaillierte Informationen zu erhalten die letzte Kraft raubt.
Deshalb sei mir bitte nicht böse ,wenn ich finde dass deine Frage ein bisschen unüberlegt gestellt ist,denn wir wissen nicht warum Torsten seine Situation so meistert wie er es tut und können anhand seiner Beschreibungen nur erahnen wie Sch....der Umgang mit der Situation ist.Wir müssen auch nicht alles bis ins kleinste Detail erfragen und seine Privatsphäre nicht überschreiten.
Deshalb:
Torsten ich freue mich schon auf den schönen Urlaubsbericht der kommen wird!!! :giggle: Und denk an die Wolken..
Gruß :Malificent1:
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Bitte nicht falsch verstehen, aber wenn es Dir doch nachweislich gut tut, wieso kannst Du dann Bewegung, in Form von Spaziergängen und Wanderungen nicht in den Alltag integrieren?
Kann ich und tue ich auch, soweit möglich. An Tagen, an denen es geht mindestens 1 Stunde, oft auch mehr.

Ich kann es nur nicht in dem Maß reproduzieren, wie wir uns in Walt Disney World bewegen 10, 12 Stunden am Tag unterwegs.
Auch dort hilft es meinem Nacken nicht nach wenigen Stunden und auch nicht nach den ersten Tagen. 2018 wurde es nach ca. einer Woche langsam besser, bis ich wirklich den besten Punkt erreicht habe und zeitweilig sogar mein Gehör wieder da und der massive Tinnitus weg war, waren wir 3 Tage vor dem Rückflug angelangt.
Das hat also 4 Wochen mit richtig viel Bewegung gebraucht. Im Arbeitsalltag überhaupt nicht so machbar.

Das ist zu Hause überhaupt nicht so reproduzierbar, weil ich halt auch die guten Momente und Stunden nutzen muss, um zu arbeiten.
Meine ganzen vom Physiotherapeuten auferlegten Übungen muss ich ja auch noch unterbringen und die Behandlungstermine auch.

Auch wenn ich direkt nach dem Frühstück erst einmal zwei Stunden gehe, kann es dennoch sein, dass es dann nach 3-4 Stunden Arbeit wieder so ist, dass ich die Arbeit vom PC ins Bett verlagern muss.

Es ging auch nicht die ganze Zeit. In den Phasen, in denen mir an vielen Tag am Stück durchgängig schwindelig war, konnte ich auch nicht spazieren gehen, ich hab es ja oft nicht alleine zum Klo geschafft und einmal, als ich es im August doch probiert habe, habe ich mir direkt zwei Zehen gebrochen, weil sich alles gedreht hat und ich voll gegen den Türrahmen gelaufen bin.

WWirklich zuverlässig sehr regelmäßig kann ich es auch erst machen, seit ca. Anfang Dezember, erst seitdem ist es nur so selten extrem schwindlig, dass ich wirklich stabil rausgehen kann.

IIch traue es mich aber zudem auch selten alleine. Gerade am Anfang hat oft eine dumme Kopfbewegung gereicht und ich hatte eine heftige Attacke und konnte alleine nicht weiter. Deshalb versuchen wir möglichst zu zweit zu gehen und Dörthe muss halt auch ab und an arbeiten...

2018 war ich direkt vor Walt Disney World auch einen Schritt weiter und ich denke, als ich jetzt bin, da hatte ich auch keine Sorge mehr, alleine weg zu gehen und ich denke, dass Walt Disney World dann darauf aufbauend quasi den letzten Anschub gegeben hat, damit es danach wirklich für ca. 4 1/2 Jahre zumindest so ok war, dass es ohne Schwindelattacken abging. Die Schmerzen waren zwar schnell zurück, das Gehör schnell weg (und kommt auch nicht wieder, weil der Hörnerv zu lange ohne Reize war und hinüber ist), der Tinnitus dauerhaft wieder da. Aber immerhin war bis Juni diesen Jahres der Schwindel weg, bis auf seltene Momente und dann kam er auch nur kurz zurück, nur ein paar Minuten.

Auch bei anderen Aufenthalten ging es meinem Nacken dann immer weit besser, als im Alltag etc.
Aber wie gesagt, ich kann mich zwar auch hier bewegen, aber halt nicht annähernd 1:1 so, wie in WDW.

AAutofahren hilft tatsächlich übrigens auch sehr gut, weil der Kopf da auch dauerhaft in Bewegung ist, alleine schon durch Unebenheiten der Straße. Aber das geht natürlich auch nicht alleine. In Hochphasen bin ich gar kein Auto selbst gefahren, sondern wenn nur Dörthe, weil das Risiko einer Attacke zu groß war. Dafür kamen die Attacken zu sehr ohne Ankündigung.
Und in besseren Phasen in der Zeit wäre ich auch nie alleine gefahren. Die Attacken kommen zwar langsam aktuell, aber wenn sie kommen, nicht so, dass ich sie stoppen kann. Dann mussten wir schnell den Fahrer wechseln.
Da war ich 2018 auch weiter bevor wir nach WDW sind. Da konnte ich Attacken sogar stoppen, wenn wir ins Auto sind und Dörthe mich rumgefahren hat.

Ich hoffe halt, dass es bis WDW wieder an dem Punkt ist und WDW dann wieder den finalen Ausschlag bringt, wie 2018.

Und danach werde ich nie wieder über Kopf mit überstrecktem Hals arbeiten.
 
Maleficent88 macht ein Foto vom Schloß
Torsten wow und Respekt welche positiven Schritte du erreicht hast und damit auch positives für deine Lebensqualität!!!! Ich finde auch wenn das mit viel Bewegung nur zu erreichen ist deiner Beschreibung nach , ist es doch ein Zeitraum mit schönen Tagen die einem Kraft geben können die nicht so guten auszuhalten und das Beste daraus zu machen. :giggle: :giggle: :giggle:
 
Julia_2023 hat ein Tagesticket aktiviert
Ja, wie gestern schon geschrieben. Nach deiner Schilderung lieber Torsten, kann ich wirklich nur meinen Hut ziehen und alle Daumem drücken, dass diese Tage in WDW einfach auf allen Ebenen zu deiner Genesung beitragen. Durch die Bewegung, die schönen Erlebnisse und Gedanken!! Ich drücke feste die Daumen dass du danach wieder eine ganz lange gute Episode haben wirst, am besten natürlich dauerhaft 🍀
 
TanteDaisy hat ein Tagesticket aktiviert
Auch von mir ganz viele Genesungswünsche bzw. dass es sich soweit bessert dass es die Lebensqualität nicht beeinträchtigt und du eure Reise geniessen kannst. Ich weiss nicht ob du mal Arbeiten an einem elektrisch verstellbaren Stehpult versucht hast falls das Problem eventuell vom Arbeiten im Sitzen verstärkt wird?
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Ich weiss nicht ob du mal Arbeiten an einem elektrisch verstellbaren Stehpult versucht hast falls das Problem eventuell vom Arbeiten im Sitzen verstärkt wird?
Wir haben schon auf höhenverstellbare Schreibtische umgestellt. Ca. 1/3 der Zeit am Rechner stehe ich.
Mehr soll man ja auch nicht unbedingt.
Dabei stehe ich abwechselnd auf einer normalen Matte, die zum Bewegen der Beine anregt und auf einem Wackelbrett, auf dem man ständig ausbalancieren muss, was die HWS auch dauerhaft in Bewegung halten soll.

Ne, finde ich nicht. Wenn das schon so ausführlich beschrieben wird, sollten auch Fragen erlaubt sein. Die auch in nicht wertend gemeint war.
Für mich überhaupt kein Problem. Ich sehe es tatsächlich auch so. Wenn ich auf einer zur Diskussion gedachten Plattform etwas schreibe, muss ich auch damit rechnen, dass andere antworten und auch Rückfragen stellen.
Alles ok für mich.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Heute waren unsere ersten ADRs für den WDW-Teil dran - und ich muss sagen, es war noch nie so einfach, wie dieses Mal.
Alles zur Wunschzeit bekommen.

Und obwohl nicht 60+10 und obwohl wir uns erst am Ende der Reservierungen entschieden haben, es zu machen, war es auch kein Problem, die Hoop-Dee-Doo-Revue zu bekommen, in Kategorie 1 zu unserer Wunschzeit. Daran sind wir bei beiden letzten Aufenthalten gescheitert, obwohl wir es da immer Punkt 12 probiert haben.
Sogar bei 60+3 zum Beispiel wäre noch der Queen Victoria Room im Victoria & Albert's frei gewesen, der sonst selbst bei 60+10 kaum zu bekommen ist. Zumindest unseren früheren Checks nach.
Die scheinen echt Probleme zu haben, ihre Restaurants voll zu bekommen, zumindest so frühzeitig, wie in der Vergangenheit, trotz Rückkehr des Dining Plans.

Wobei wir selbst jetzt nicht die kompliziertesten Sachen habenm sondern eher einfache - und wahrscheinlich noch das ein oder andere wieder kicken werden, weil wir nicht soooo oft bei Disney essen wollen, zumindest nicht mit Bedienung, einfach auf Grund der Preise. Aber ich habe beim Durchscrollen zu unseren Zeiten immer mal geschaut, was noch so offen war und das war fast immer auch jedes gesuchte Restaurant.

Wir haben jetzt bisher:
bereits kürzlich reserviert am ersten Tag in Florida und war 60 Tage vorab keinerlei Problem zur Wunschzeit, ganz anders, als noch letztes Jahr:
18.4. 19:00 Sebastian's

abseits von MDE bereits über OpenTable reserviert:
20.4. 18:30 Wind & Waves (Disney's Vero Beach Resort)
21.4. 09:00 Wind & Waves Breakfast (Disney's Vero Beach Resort)
25.4. 19:00 Wind & Waves (Disney's Vero Beach Resort)

Alles andere, was wir vor WDW in Vero Beach und Clearwater machen wollen, lässt sich leider nicht reservieren.

heute in WDW für die Zeit im Saratoga reserviert:
1.5. 18:00 The Turf Club
2.5. 16:50 Skipper Canteen
3.5. 09:35 Garden Grill Frühstück
7.5. 11:30 Tusker House (wir wollten so früh wie möglich, finden das Frühstücksangebot dort aber zu sehr Standard, deshalb der sehr frühe Lunch)
9.5. 13:55 Steakhouse 71 (wollten wir endlich mal zu Lunch haben, weil uns dickes Steak nach der Pflichtvorspeise Bacon & Eggs einfach zu viel ist und es beim Lunch andere Hauptgerichte gibt und das ist halt die allerletzte Uhrzeit, zu der man für den Lunch reservieren kann)
10.5. 18:15 Hoop-Dee-Doo-Revue

Weiter geht es dann erst am nächsten Donnerstag, vorher steht nichts mehr bei Disney an.

Hmm, eigentlich wollte ich auch wieder schreiben, was wir außerhalb von WDW so planen. So langsam steht der Plan und wir hoffen, dass alles gut geht...
Geplant ist:
17.4. Ankunft

18.4. am ersten Tag traditionell das Frühstück bei Cracker Barrel, dann das nötigste Shopping (ich brauche ja neue Columbia Klamotten für die Hitze), Shooter's World Orlando, Minigolf

19.4. der traditionelle Tagesausflug nach St. Augustine, da versuchen wir dieses Mal auch eine Show in der Magic Hall reinzubekommen, da deren Laden in Old Town Kissimmee leider geschlossen hat :(

20.4. Umzug in Disney's Vero Beach Resort

21.4. Jungle Tail, Pelican Reserve, McKee Gardens

22.4. Kennedy Space Center

23.4. Resort Day in Vero Beach

24.4. Navy Seals Museum, Innenstadt von Stuart, Automuseum in Stuart

25.4. Resort Day in Vero Beach

26.4. Umzug nach Clearwater, auf dem Weg dahin Detwiler's Farmer Market

27.4. The Ringling und Museen in Sarasota, Pincecraft Amish Village (tatsächlich eine Siedlung der Amish in Florida, denn auch unter Amish gibt es Snowbirds) inkl. Essen bei Yoder's, einem traditionellen Restaurant der Amish. Ich bin mal gespannt, wie weit ich mit Pfälzisch zu Pennsylvania Dutch komme, schließlich ist Pfälzisch der deutsche Dialekt, der den meisten Einfluss auf das Pennsylvania Dutch hatte.

28.4. Florida Botanical Gardens, Clearwater Beach Strand, Clearwater Pier Sunset Festival

29.4. The Florida Aquarium, Victory Warship, Tampa Bay History Center

30.4. Weeki Wachee

1.5. Umzug nach WDW
Hier nenne ich jetzt mal nicht jeden Tag, welchen Park wir planen, sondern nur, was wir außerhalb von WDW noch so vorhaben.

4.5. Mt Dora Canal Tour, Mt. Dora historische Innenstadt Walking Tour. Danm eigentlich das Modernism Museum mit David Bowie Ausstellung.... tja, war bis gerade eben der Plan, vorgestern oder so waren wir noch auf deren Webseite um zu schauen, welche Wechselausstellung es da gibt und es war alles bis Mitte 2025 alles angekündigt. Nun steht da plötzlich "The Mt. Dora Modernism Museum is temporarily closed until further notice".
Renningers Flea Market steht da auch noch auf dem Plan.
Und späten Lunch sollte es zwischen Museum und Flohmarkt beim BBQ Food Truck der New Hope Missionary Baptisch Church geben. Den haben wir 2022 zufällig entdeckt, es war mega und zudem für einen guten Zweck, die Jugendarbeit der Kirche.

Alternativ zu Mt. Dora hatten wir das nahegelegende Tavares und einen Seaplane Flug dort geplant. Tavares gilt aus Seaplane Capital of the USA. Aber das ist schon arg teuer angesichts dessen, was wir bei dem Trip noch alles machen. Mega cool wäre es aber natürlich.

9.5. Shingle Creek Kayak Tour, dann, siehe oben, Steakhouse 71 und später noch Magic Kingdom

11.5. The Villages, Richloam General Store, Van Fleet Trail

18.5. Orlando Science Center, Menello Gardens, Fire Museum

25.5. Morgens endlich mal das Character Breakfast im Four Seasons, dann Disney Nature Preserve (nachdem es letztes Mal zu überflutet war und wir nur ein kleines Stück dort laufen konnten), Rest Resort Day im Saratoga

26.5. Orange Bild Rally im Old Key West, Footgolf (ich weide mich immer noch an @dörthe s schwerer Niederlage am letzten Loch muhahahaa)

27.5. 9:30 Keys to the Kingdom Tour im Magic Kingdom

28.5. Winter Garden Stadtbummel, History Museum, Railroad Museum

29.5. Umzug ins Magic Moments Resort für die letzten Tage, abends die Sunset Cruise auf der MacGregor auf Lake Fairview, tagsüber vielleicht eine Food Tour durch Disney Springs

30.5. Daytona Speedway, Ormond Trail

31.5. Showcase of Citrus, noch was, noch keine Ahnung, abends Silver Spurs Rodeo

1.6. nochmal ein Abschiedsbummel durchs Magic Kingdom und das Abschlussessen bei Jiko's (ich gehe einfach mal davon aus, dass es klappt mit der Reservierung, so easy wie heute alles war)

2.6. Rückflug :(
 
braveprincess steigt in manche Attraktion mit ein
Die scheinen echt Probleme zu haben, ihre Restaurants voll zu bekommen, zumindest so frühzeitig, wie in der Vergangenheit, trotz Rückkehr des Dining Plans.
Das wundert mich überhaupt nicht - so, wie die Preise mittlerweile angezogen haben. Wir werden nächstes Jahr deshalb auch mit großer Wahrscheinlichkeit nur 3-4 Table Service Restaurants zum Abendessen und 1-2 fürs Frühstück buchen. Mehr würde das Budget einfach zu sehr sprengen.
 

Oben