Walt Disney World = Abzocke?!

Tobias Administrator
Teammitglied
@DigitalOlli Ganz einfach, Dir sind die Preise bei Disney selber doch auch zu hoch, sonst würdest Du nicht zu einem Drittanbieter gehen, der Dir auch noch ein paar Goodies bietet, sondern direkt bei Disney kaufen. Wieso bieten sie diese Preise und Goodies denn nicht direkt an?

Ich habe nirgends geschrieben, dass ich die $250 in Ordnung finde, ich finde den Pass nur schlecht zu vergleichen. Würde ich nur einen Tag Zeit haben, ist der Pass bei Universal fairer, ich weiss, dass ich alle teilnehmenden Attraktionen fahren kann und das noch zu der Zeit, die ich will. Das ist bei Genie+ nicht möglich. Es mag sein, dass Ihr da schnelle Daumen habt, meine Frau hat auch Spaß an der Jagd nach freien Fahrtzeiten, aber eine Garantie ist das nicht!

Doch ich muss parken! Busse fahren maximal ab Disney Springs und um da an die Parks zu kommen, muss man schon einiges an Verrenkungen machen. Es wohnen halt nicht alle bei Disney. Ich will das Parken ja nicht für umsonst haben, aber 30$ sind für mich Abzocke.
 
DigitalOlli kennt diverse Charaktere beim Namen
Versteh ich nicht was deine Aussage soll ?
Ich würd die US Tickets kaufen aber warum sollte ich wenn ich Tickets von Disney bekomme die mehr Leistung bieten für weniger Geld ?
Davon ab ist es kein dritt Anbieter es ist Disney UK die diese Tickets anbieten.
und Goodies gibt es nicht. Es sind andere Tickets die zb den Memory Maker inkl. Haben.

Die Pässe sind vergleichbar, du bekommst 1x fahren. Dafür bezahlst du mindestens 80
Eur pro Park.
Bei Genie plus zahlst du um die 30-40 usd für alle Parks.
und es werden immer Zeiten frei. Bei Universal steht man dann halt mal 30-40 min trotz Express.

Du musst nicht parken. Es zwingt dich keiner, das ist bequemer. Wenn du Geld sparen willst und Offsite wohnst könntest du noch mehr sparen und mit einem Bus fahren. Kostet so um die 2 usd.
 
Tobias Administrator
Teammitglied
Wie oben schon geschrieben, ich bin von Atrrection Tickets ausgegangen und hatte disney,uk nicht auf dem Schirm.
Trotzdem finde ich das weiterhin unverständlich, über die UK gehen zu müssen um an Preise zu kommen, die besser sind und weniger Abzocke als die in den USA direkt.

Die Pass / Genie+ Diskussion können wir uns sparen. Ich finde sie nicht wirklich vergleichbar, Du schon. Argumente sind ausgetauscht, wir kommen da auf keinen Nenner. Da muss auch keiner von uns beiden Letzerwortfetischt spielen.

Parken, nein es zwingt mich keiner. Trotzdem kann ich eine Meinung dazu haben und die ist, 30$ für Parken sind Abzocke.
 
gila kennt diverse Charaktere beim Namen
Das ist aber ein spannender Aspekt: Länderbasiertes Pricing.

Warum zahlt jemand, der woanders als ich bucht, andere Preise fürs gleiche Produkt?
Ich spreche bewusst nicht NUR von Disney. Aber das ist ein super Beispiel.

Warum kann ich DIREKT von Disney als UK bzw EU Bürger 14-Tages Tickets um wenig Geld buchen, mit einer amerikanischen Adresse oder sogar Schweizer Adresse, was ja sogar näher ist, kann ich aber DIREKT von Disney 10 Tagestickets maximal um mehr Geld kaufen? Marketing hat herausgefunden, dass Gäste von Übersee, die einen langen Flug haben und viele Urlaubstage anders anzulocken sind und gestalten die Preise so.
anderes Beispiel außerhalb von Disney: Flugtickets über VPN Verbindungen gebucht, in Asien spart man damit scheinbar viel.

Ist Ungleichbehandlung Abzocke?

Außerdem sind wir uns alle wohl einig, dass Disney (und Universal) ein gutes Produkt machen, sonst wären wir nicht alle immer wieder da. Und das kostet nunmal Geld.
wenn jemand lieber in seinem Garten sitzt im Urlaub - kostenlos - kann das auch toll sein. wenn man was erleben will, dann muss ich den Preis dafür bezahlen oder eben nicht hingehen.

Was ich als Abzocke empfinde?
zB Fahrtendienste. am Flughafen wird man angesprochen, die Fahrt zum Hotel soll 50 USD kosten. angekommen am Ziel will der Fahrer plötzlich 150 haben.
Oder Werbung für ein Hot Dog um 3 USD. dann bestellt man eins, der Verkäufer fragt noch ob Ketchup und Senf? Ja? Dann hat man die Wurst in der Hand und er verlangt 8 USD. (Hot Dog leider nicht erfunden, war unseres in NY)
 
DigitalOlli kennt diverse Charaktere beim Namen
weil es diese nicht in den usa gibt. Also warum soll ich 10 Tage Tickets in den usa ohne Memory Maker kaufen wenn ich diese hier für 14 Tage inkl Memory Maker für weniger Geld bekomme. Disney bietet diese an. Es sind komplett andere Tickets
Verstehe den Sinn hinter deiner Aussage nicht 😄

Du kannst 30 usd als abzocke bezeichnen aber wie gesagt wer sparen möchte hat diverse Möglichkeiten.
Du sparst doch schon genug weil du Offsite wohnst.
das ist halt ein perk den Disney seinen Gästen in den Resorts bietet. Sehe keinen Grund dadrin das parken billiger oder umsonst anzubieten dann würden vielleicht noch mehr in den billigen Motels an der 192 wohnen. Aber es gibt halt Möglichkeiten die 30 usd zu umgehen wenn man es will

und zum pass ist wirklich alles gesagt 😄
 
Tobias Administrator
Teammitglied
Außerdem sind wir uns alle wohl einig, dass Disney (und Universal) ein gutes Produkt machen, sonst wären wir nicht alle immer wieder da. Und das kostet nunmal Geld.
Ja, natürlich! Ich bin auch bereit Geld für tolle Sachen auszugeben und bin sicher auch nicht geizig. Aber bei einigen Sachen stellen sich mir halt die Nackenhaare langsam hoch. Es ist halt schon bedenklich, dass die Preisschaube immer mehr angezogen wird.


Du kannst 30 usd als abzocke bezeichnen aber wie gesagt wer sparen möchte hat diverse Möglichkeiten.
Du sparst doch schon genug weil du Offsite wohnst.
das ist halt ein perk den Disney seinen Gästen in den Resorts bietet. Sehe keinen Grund dadrin das parken billiger oder umsonst anzubieten dann würden vielleicht noch mehr in den billigen Motels an der 192 wohnen. Aber es gibt halt Möglichkeiten die 30 usd zu umgehen wenn man es will
Nun verstehe ich Deine Aussage nicht, wieso spare ich schon genug, nur weil ich OffSite wohne? Genug kann ich da nie sparen ;-)

Und es würden bestimmt wesentlich mehr bei Disney nächtigen, wenn die Preise da nicht so überzogen wären. Ich glaube kaum, dass der Preis fürs Parken da was an den Hotelbuchungen verschiebt.

Und von mir aus können die Resortgäste kostenlos parken, gar kein Thema! Ich bezahle gerne was, dafür das mein Mietwagen auf einem bewachten Parkplatz steht, auf dem auf langsam mal wieder Trams regelmässig fahren. Aber eben keine 30$. Und auch, wenn ich für 2$ Bus fahren könnte, ob ich das abends nach einem Park um 22 Uhr noch will, ich glaube nicht.
 
DigitalOlli kennt diverse Charaktere beim Namen
Ja, natürlich! Ich bin auch bereit Geld für tolle Sachen auszugeben und bin sicher auch nicht geizig. Aber bei einigen Sachen stellen sich mir halt die Nackenhaare langsam hoch. Es ist halt schon bedenklich, dass die Preisschaube immer mehr angezogen wird.



Nun verstehe ich Deine Aussage nicht, wieso spare ich schon genug, nur weil ich OffSite wohne? Genug kann ich da nie sparen ;-)

Und es würden bestimmt wesentlich mehr bei Disney nächtigen, wenn die Preise da nicht so überzogen wären. Ich glaube kaum, dass der Preis fürs Parken da was an den Hotelbuchungen verschiebt.

Und von mir aus können die Resortgäste kostenlos parken, gar kein Thema! Ich bezahle gerne was, dafür das mein Mietwagen auf einem bewachten Parkplatz steht, auf dem auf langsam mal wieder Trams regelmässig fahren. Aber eben keine 30$. Und auch, wenn ich für 2$ Bus fahren könnte, ob ich das abends nach einem Park um 22 Uhr noch will, ich glaube nicht.
weil du eben nicht die Preise für die Disney Hotel zahlst, die das kostenlos inkl haben.
daher musst du dann für die Leistung bezahlen.
Die Disney bzw Vorallem dvc Resorts sind jeden Tag des Jahres zu fast 99% ausgebucht.
Ob die Preise überzogen sind das ist relativ. Anscheinend gibt es noch genug Leute die die Preise bezahlen können und wollen
Die es nicht wollen oder können die müssen dann Offsite wohnen wenn sie in die Parks möchten.

das meinte ich ja, es ist bequem für dich das du direkt am Park parken kannst. Das musst du halt bezahlen, unbequem ist der Bus aber dafür billiger.
So ist es immer. Direkt Flüge sind meistens teurer als mit Umstieg. Aber halt bequemer usw
 
gila kennt diverse Charaktere beim Namen
Die angezogene Preisschraube bei Disney und vielem anderen sehe ich absolut. Mein Gehalt wurde glücklicherweise in den letzten Jahren auch inflations-ausgeglichen (so ein Glück), aber gerade Urlaub/Freizeit ist wesentlich höher als die Inflationsrate in EU/USA gestiegen.
Ist das Abzocke?

Ich habe heute im Baumarkt Holz gekauft. Dank obi-App sehe ich die alten Rechnungen und zahlte Ende 2020 (als alles schon teurer war) 7,70 EUR pro Stück. Heute 13,49 EUR.
Wow….als ob Disney ins Holzgeschäft eingestiegen wäre *LOL*
 
TanteDaisy hat ein Tagesticket aktiviert
Das ist aber ein spannender Aspekt: Länderbasiertes Pricing.

Warum zahlt jemand, der woanders als ich bucht, andere Preise fürs gleiche Produkt?
Ich spreche bewusst nicht NUR von Disney. Aber das ist ein super Beispiel.

Warum kann ich DIREKT von Disney als UK bzw EU Bürger 14-Tages Tickets um wenig Geld buchen, mit einer amerikanischen Adresse oder sogar Schweizer Adresse, was ja sogar näher ist, kann ich aber DIREKT von Disney 10 Tagestickets maximal um mehr Geld kaufen?
Das ist auch so ein Punkt den ich nicht so richtig verstehen will.
Ich wohne in der Schweiz und muss entweder über die USA oder Attractiontickets buchen - da bin ich echt froh, dass es die gibt.
Schön und gut, die Schweiz ist nicht in der EU, das sehe ich noch irgendwo ein.

Was ich aber nicht einsehen will, ist dass man auch aus Österreich nicht auf der UK & Irland-Seite buchen kann. Ich habe Verwandte in Wien, die hatte ich gefragt, als ich die Tickets kaufen wollte. Dann haben wir es zusammen auf der Webseite durchgespielt, und bei der Rechnungsadresse passiert dasselbe wie in der Schweiz: da steht dann, dass es auch für Österreich nicht funktioniert, und man sich an ein lokales Reisebüro wenden soll.
Soviel zum Thema Gleichbehandlung in der EU...
@gila, wohnst du nicht auch in Österreich? Buchst du dann auch über Attractiontickets oder über die Disney-US-Seite?
 
mad*hunter macht ein Foto vom Schloß
Wir hatten ja schon ein paar Diskussionen :) über deine Einstellung dazu. Aber auch hier muss ich sagen, du würdest es nicht merken das etwas anders ist im WDW weil du noch nie da warst.
Fahr einmal hin und erlebe es selber. Danach kannst du ja immer noch urteilen ob es wirklich schlecht ist.

Und nein, wir machen das nicht auf Pump :)
Selbst wenn ich es nicht merken würde, dass etwas anders ist:
ich bin ehrlich gesagt nicht bereit, für einen 2-wöchigenFreizeitparkurlaub mit Flug, Essen etc. zu zweit zwischen 7.000-10.000 € auszugeben.
Klar, das würde auch günstiger gehen: Aber dann habe ich immer noch einen einen höheren 4-stelligen Betrag ausgegeben, bekomme aber dafür etwas - nun ja - "günstiges"?

Es geht mir schon lange nicht mehr darum, ob die Erfahrung nun schlecht wäre oder nicht - wenn ein All-Inkl.-WDW-Urlaub im Moderate-Hotel mit Flug 4.000€ gekostet hätte - das wäre mehr als ok gewesen. Aber alles was darüber geht, halte ich für absolut überzogen und steht - zumindest für mich - in keiner Relation zum Erlebnis mehr.
Und wenn ich dann auch noch die optionalen Sachen dazukaufen muss, um einen wirklich entspannten Tag haben zu können..... no way.

Für die, die das anders sehen: Das finde ich super und ich freue mich für euch, dass ihr euch von dem Park nach wie vor noch so verzaubern lassen könnt! Ich werde nach wie vor hier regelmäßig vorbeischauen, mich über Reiseberichte freuen und virtuell mitgenießen :)
 
DigitalOlli kennt diverse Charaktere beim Namen
Selbst wenn ich es nicht merken würde, dass etwas anders ist:
ich bin ehrlich gesagt nicht bereit, für einen 2-wöchigenFreizeitparkurlaub mit Flug, Essen etc. zu zweit zwischen 7.000-10.000 € auszugeben.
Klar, das würde auch günstiger gehen: Aber dann habe ich immer noch einen einen höheren 4-stelligen Betrag ausgegeben, bekomme aber dafür etwas - nun ja - "günstiges"?

Es geht mir schon lange nicht mehr darum, ob die Erfahrung nun schlecht wäre oder nicht - wenn ein All-Inkl.-WDW-Urlaub im Moderate-Hotel mit Flug 4.000€ gekostet hätte - das wäre mehr als ok gewesen. Aber alles was darüber geht, halte ich für absolut überzogen und steht - zumindest für mich - in keiner Relation zum Erlebnis mehr.
Und wenn ich dann auch noch die optionalen Sachen dazukaufen muss, um einen wirklich entspannten Tag haben zu können..... no way.

Für die, die das anders sehen: Das finde ich super und ich freue mich für euch, dass ihr euch von dem Park nach wie vor noch so verzaubern lassen könnt! Ich werde nach wie vor hier regelmäßig vorbeischauen, mich über Reiseberichte freuen und virtuell mitgenießen :)
Du möchtest einen 2 Wochen Urlaub für 4000 eur inkl essen , Tickets usw ? Und das für 2 Personen 😄
Da wird’s selbst in einem Bunker am Mittelmeer schwierig für 2000 eur pro Person

da wird das kaum klappen an einem der meist besuchten Orte der Welt, der noch dazu über 10 Flugstunden entfernt liegt.
da kostet der Flug alleine mindestens 700-1000 eur.
Ich weiß ja nicht was du sonst so für Urlaub ausgibst aber das eher low Budget mit was du da planst

Du gehst einfach mit einer völlig falschen Vorstellung an die Sache und lässt dich beeinflussen ohne das du es selber mal erlebt hast
Wenn es für dich zu teuer ist dann ist das ok, aber du schreibst halt so als wäre extrem schlecht deswegen dürfte da keiner mehr hinfahren.
das hatte ich ja bei dir auch schon beim letzten Mal kritisiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
ParisFan macht ein Foto vom Schloß
Was mir in der dem Zusammenhang auffällt, ich glaube @gila hatte es auch erwähnt, dass Disney zwar teuer, teilweise extrem teuer ist, aber das inzwischen für viele Dinge in Sachen Urlaub und Unterhaltung gilt.
Schaut man sich die Preise bei Universal an, dann ist es bei Disney gar nicht mehr so extrem.
Oder ein aktuelles Beispiel aus Tony's Townsquare Restaurant. Da kosten die überbackenen Tortellini 28$ - absolut irre, vor allem angesichts der Portionsgröße. Aber dann schaut man sich Olive Garden an und findet das Gericht für 23$.(Vielleicht ist die Portion dort größer, das weiß ich nicht.) Aber dann steht der Preis bei Disney doch wieder in einem anderen Licht da.

Daher meine Meinung, ja, es ist teuer, teilweise extrem teuer, aber als Abzocke würde ich es nicht bezeichnen.
Nur weil andere auch Wucherpreisen verlangen, heißt es nicht, dass es plötzlich in Ordnung ist. Das ist aus dem Studium hängengeblieben: Niemals von einem "sein" auf ein "sollen" schließen ;).
 
ParisFan macht ein Foto vom Schloß
Selbst wenn ich es nicht merken würde, dass etwas anders ist:
ich bin ehrlich gesagt nicht bereit, für einen 2-wöchigenFreizeitparkurlaub mit Flug, Essen etc. zu zweit zwischen 7.000-10.000 € auszugeben.
Klar, das würde auch günstiger gehen: Aber dann habe ich immer noch einen einen höheren 4-stelligen Betrag ausgegeben, bekomme aber dafür etwas - nun ja - "günstiges"?

Es geht mir schon lange nicht mehr darum, ob die Erfahrung nun schlecht wäre oder nicht - wenn ein All-Inkl.-WDW-Urlaub im Moderate-Hotel mit Flug 4.000€ gekostet hätte - das wäre mehr als ok gewesen. Aber alles was darüber geht, halte ich für absolut überzogen und steht - zumindest für mich - in keiner Relation zum Erlebnis mehr.
Und wenn ich dann auch noch die optionalen Sachen dazukaufen muss, um einen wirklich entspannten Tag haben zu können..... no way.

Für die, die das anders sehen: Das finde ich super und ich freue mich für euch, dass ihr euch von dem Park nach wie vor noch so verzaubern lassen könnt! Ich werde nach wie vor hier regelmäßig vorbeischauen, mich über Reiseberichte freuen und virtuell mitgenießen :)
Die 4000€ habe ich vor mittlerweile acht Jahren bezahlt. Das waren zwei Wochen WDW mit allem drum und dran. Ich möchte nicht wissen, wo ich jetzt liegen würde (6000/7000€?). Mein Lohn hat mit diesen Preissteigerungen in den letzten Jahren nicht Schritt gehalten.
 
DigitalOlli kennt diverse Charaktere beim Namen
Die 4000€ habe ich vor mittlerweile acht Jahren bezahlt. Das waren zwei Wochen WDW mit allem drum und dran. Ich möchte nicht wissen, wo ich jetzt liegen würde (6000/7000€?). Mein Lohn hat mit diesen Preissteigerungen in den letzten Jahren nicht Schritt gehalten.
Hast du die mit 2 Personen bezahlt ? Aber vor 8 Jahren ist jetzt auch nicht ganz so der beste Vergleich 😄
 
ParisFan macht ein Foto vom Schloß
Hast du die mit 2 Personen bezahlt ? Aber vor 8 Jahren ist jetzt auch nicht ganz so der beste Vergleich 😄
Nein, das war für eine Person. Aber mit Mietwagen, Essen, Flug, Tickets etc. Natürlich ist es nicht der beste Vergleich, aber man sieht dann schon die Preissprünge. So gern ich auch nochmal nach WDW würde, ist es finanziell nicht drin.
 
DigitalOlli kennt diverse Charaktere beim Namen
Nein, das war für eine Person. Aber mit Mietwagen, Essen, Flug, Tickets etc. Natürlich ist es nicht der beste Vergleich, aber man sieht dann schon die Preissprünge. So gern ich auch nochmal nach WDW würde, ist es finanziell nicht drin.
Ja klar ist es teurer geworden. Aber dann muss man abwägen ob es einem wert ist oder nicht. Du kannst es ja für dich entscheiden und du warst ja auch schonmal da um das für dich beurteilen zu können.

Aber ist bezog mich ja auf die völlig falschen Vorstellungen von @mad*hunter.
Da du ja vor 8 Jahren schon über 4000 pro Person bezahlt hast, wir es schwierig 2000 pro Person zu erreichen 😄
 
ParisFan macht ein Foto vom Schloß
Ja klar ist es teurer geworden. Aber dann muss man abwägen ob es einem wert ist oder nicht. Du kannst es ja für dich entscheiden und du warst ja auch schonmal da um das für dich beurteilen zu können.

Aber ist bezog mich ja auf die völlig falschen Vorstellungen von @mad*hunter.
Da du ja vor 8 Jahren schon über 4000 pro Person bezahlt hast, wir es schwierig 2000 pro Person zu erreichen 😄
Zur Nebensaison gib es Flüge um die 400€, bleiben noch 1600€ theoretisch übrig. Es fehlen Übernachtungen, Tickets, Essen, Trinken, Souvenirs, ggf. Parken, Mietwagen. Und selbst wenn das irgendwie klappen würde, dann bleibt immer der Gedanke hängen, auf was man letztendlich alles verzichtet hat und man im Urlaub Abstriche machen musste.
 
DigitalOlli kennt diverse Charaktere beim Namen
Zur Nebensaison gib es Flüge um die 400€, bleiben noch 1600€ theoretisch übrig. Es fehlen Übernachtungen, Tickets, Essen, Trinken, Souvenirs, ggf. Parken, Mietwagen. Und selbst wenn das irgendwie klappen würde, dann bleibt immer der Gedanke hängen, auf was man letztendlich alles verzichtet hat und man im Urlaub Abstriche machen musste.
Die Zeit der 400 eur Flüge ist schon lange vorbei.
Aber 1600 inkl essen , Tickets und Hotel ? Das kann nciht gehen
 

Oben