Universal und Disney World im April/Mai 2019

braveprincess macht ein Foto vom Schloß
Danke für Deinen tollen Bericht, er hat die Vorfreude auf unseren Urlaub gerade enorm gesteigert. Und ich habe @torstendlp mal kurz überredet, dass wir das Garden Grill Frühstück auch noch einschieben :)
Hoffentlich läuft es bei uns im Cape May Cafe besser, darauf freue ich mich nämlich schon riesig. Seit ich Goofy in seiner Badehose gesehen habe, möchte ich da unbedingt hin. Schauen wir mal...

Der Wild Africa Trek sieht ja wirklich mega aus. Irgendwann müssen wir den auch mal machen.

Übrigens, sind da einige wirklich tolle Fotos von Euch beiden entstanden!
Dass der Bericht eure Vorfreude so enorm gesteigert hat, freut mich natürlich sehr :giggle: Das Frühstück im Garden Grill war wirklich super, da werdet ihr sicherlich nicht enttäuscht werden! Bezüglich des Cape May Cafés denke ich, dass wir einfach Pech hatten. Das Restaurant ist so groß und wir hatten nun ausgerechnet diesen blöden Tisch in der hintersten Ecke bekommen. Wenn man in den Hauptraum gesetzt wird, sieht das Ganze wahrscheinlich schon wieder ganz anders aus.
 
DigitalOlli macht ein Foto vom Schloß
Also wir waren im Juni im Cape May zum Frühstück und fanden es wirklich sehr gut. Wir hatten einen Tisch im offenen Bereich wenn man links rein kommt und auch die Charakter waren super drauf.
Werden es nächstes Jahr aufjeden Fall nochmal machen. Hier passt auch das Preis Leistung Verhältnis noch einigermaßen.
 
braveprincess macht ein Foto vom Schloß
Tag 19: Die Abreise :cry:
Nun war er da, der letzte Tag unseres Urlaubs. Obwohl wir natürlich schon sehr traurig waren, wollten wir versuchen, noch das Beste aus den Stunden, die uns noch blieben, zu machen. So packten wir schnell noch die allerletzten Sachen in die Koffer, brachten alles zur Gepäckaufbewahrung und frühstückten zügig noch ein letztes Mal in unserem Food Court. Danach ging es ins Magic Kingdom, wo wir die Stunden bis zur Abreise verbringen wollten. Leider war das Bussystem an diesem Morgen mal wieder furchtbar, sodass wir uns nach 40 Minuten Warten doch dazu entschlossen, mit einem Uber zum Park zu fahren. Dort angekommen nutzten wir unseren ersten Fastpass für den Seven Dwarfs Mine Train. Im Anschluss zog es uns zu Journey of the Little Mermaid und zum People Mover, den ich persönlich auch sehr mag. Im Tomorrowland entdeckten wir dann sogar noch eine Photopass-Fotografin, die ein paar letzte Bilder von uns machte.
428911456_843751380_dsnyRes-base_dsnyLoc-reg.jpeg

Eigentlich hatten wir dann vor, noch einmal Christians Lieblingscharakter Robin Hood zu treffen und wir hatten uns auch schon in die entsprechende Schlange gestellt, doch dann begann es zu gewittern, weshalb kein Character erschien. Enttäuscht machten wir uns auf den Weg zur Busstation, wo Christian plötzlich ganz emotional wurde. Er war einfach sehr traurig, Robin nicht noch einmal getroffen zu haben. Deshalb beschloss ich, dass wir nochmal zurückgehen sollten, was wir dann auch taten. Wir stellten uns noch einmal dort an, wo Robin eigentlich herauskommen sollte, doch auch nach knapp 45 Minuten Wartezeit tat sich noch nichts und da es nun immer dunkler am Himmel wurde, beschlossen wir, das Magic Kingdom endgültig zu verlassen. Mit dem Bus fuhren wir dann ins French Quarter, wo wir nochmal ein paar Pins tauschten, im Food Court unsere letzten Quick Service- und Snack-Credits verbrauchten und dann warteten. Während wir dort saßen, begann es unglaublich heftig zu gewittern und zu regnen. Gegen 14 Uhr machten wir uns in einem Moment des nicht ganz so starken Regens auf den Weg zum Bus, mit dem wir ins Riverside fuhren. Dort sammelten wir unser Gepäck ein, warteten noch knapp 30 Minuten auf den Magical Express und waren dann, ehe wir uns versahen, auf dem Weg zum Flughafen. Dort angekommen ging es auf direktem Wege zum Check-In, wo wir unser Gepäck aufgaben. Hier schwitzten wir wirklich Blut und Wasser, denn wir hatten die Befürchtung, unsere Koffer könnten Übergewicht haben. Letztlich ging aber alles glatt, auch wenn mein Koffer ein kleines bisschen mehr als 23kg wog (ich glaube es waren knapp 200g mehr). Nachdem die Gepäckaufgabe erledigt war, schlenderten wir noch ein wenig durch die Shops am Flughafen und machten uns dann auf den Weg durch die Sicherheitskontrolle zu unserem Gate. Dort mussten wir gar nicht mehr so lange warten, bis das Boarding begann. Der Flug selbst war ruhig und unkompliziert, aber als wir am Dienstag wieder in Frankfurt landeten, waren wir natürlich beide ziemlich fertig. Wir holten nach dem Aussteigen aus dem Flugzeug schnell unser Gepäck am AirRail-Schalter und wurden dann auch schon von Christians Mutter und meiner Schwester, die beide an den Flughafen gekommen waren, um uns abzuholen, begrüßt. So endete unsere wundervolle Reise.


Als Fazit kann ich sagen, dass dieser Urlaub wirklich der schönste war, den ich bisher erleben durfte. Auch wenn es ein paar Kleinigkeiten gab, die zwischendurch immer mal für etwas Ärger sorgten, war es alles in allem ein wundervoller Urlaub, der uns beiden ganz sicher in guter Erinnerung bleiben wird. Jetzt, wo ich den letzten Tag unseres Urlaubs hier in diesem Reisebericht geschrieben habe, werde ich gerade selbst wieder etwas emotional. Hach, was war es schön in Florida :0091: Aber das Tolle ist, dass wir bereits in der Planung unseres nächsten Disney World-Urlaubs stecken, denn ich habe Christian allem Anschein nach erfolgreich mit dem Disneyvirus infiziert :lach Wenn alles glatt läuft, wird es im Herbst 2021, spätestens aber im Frühjahr 2022 erneut für uns nach Disney World gehen :)
 

Oben