Übernachten in Orlando/WDW

Frage 
Spukipuki macht ein Foto vom Schloß
Hallo,

eine Frage, die hier in der einen oder anderen Form sicherlich schon mehrmals gestellt und beantwortet wurde, aber so richtig schlau bin ich noch nicht geworden:

Ich möchte im Mai 2011 ins WDW fahren (allein) und schau mir nun schon seit einigen Tagen verschiedene WDW Hotels an. Da die Hotels schon recht teuer sind, würde mich mal interessieren wie eure Erfahrungen mit dem Übernachten außerhalb von WDW sind.
Ist das dann in der Praxis doch zu umständlich, weil die Anfahrt jeden morgen zu lang ist? Oder ist die Preisersparnis doch gar nicht so groß? Lohnt sich der Dining-Plan oder kommt man billiger wenn man sich vor Ort versorgt?
Oder habt ihr gute Erfahrungen mit einem externen Hotel gemacht?
Wenn ich im WDW übernachte, tendiere ich zu einem der moderate-Hotels, da mir die Value-Resorts doch etwas trashig ausschauen...

Lohnen sich denn bei einem WDW-Hotel die Aufschläge für einen besseren Blick (Water/Riverview...etc)?
Gibt es eigentlich Frühstück, oder wäre das, wenn gebucht, Bestandteil des Dining-Plans?

Außerdem möchte ich noch zwei Tage in den Universal Studios verbringen. Haltet ihr die Aufteilung 3 Tage WDW/2Tage Universal für sinnvoll?

Ich weiß, eine Menge Fragen, aber man fährt ja auch nicht jedes Jahr ins WDW...OK, ich zumindest nicht...:)

Vielen Dank!
Jakob
 
MinnieMouse blättert noch in der Broschüre
Hallo,
Gibt es eigentlich Frühstück, oder wäre das, wenn gebucht, Bestandteil des Dining-Plans?
Jakob
Zum Frühstück kann ich nur sagen das wir es 2005 jeden morgen bezahlen mussten wenn man denn frühstücken wollte, es war also nicht in der Buchung enthalten. Ich denke das ist heute auch noch so.

Ob dieses im DP enthalten ist, keine Ahung?

Mehr kann ich Dir dazu auch nicht sagen ......:noidea:
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Der Standard-Dining Plan enthält pro Tag einen Snack-Punkt, einen Counter-Service-Punkt sowie einen Table Service-Punkt. Wie Du diese einsetzt, ist Dir überlassen.

Du kannst also z.B. den CS-Punkt fürs Frühstück im Selbstbedienungs-Restaurant des Hotels verwenden. Oder sogar einen Table-Service Punkt für ein Sit-Down-Breakfast.

Wenn Du ein Hotel ausserhalb hast, musst Du halt je nachdem auch noch die Kosten für einen Mietwagen sowie $14 pro Tag für den Parkplatz einrechnen. Sagen wir mal ein Hotel etwas ausserhalb für $50 pro Nacht, $30 für den Mietwagen und $14 fürs Parkieren, da kommt man schon an den Preis eines Zimmers im All-Stars. Da hat man dann die regelmässigen Busse zu allen Parks und kann ausserdem kostenlos den Magical Express-Transfer vom und zum Flughafen nutzen.

Die Moderate-Resorts sind (meiner Meinung) bei Einzelbelegung schon ziemlich teuer. Dann noch Zuschlag für Water-View etc. zu bezahlen, bringt nicht sehr viel. Schlussendlich ist man ja dann meistens sowieso nur zum Schlafen im Zimmer.

Ob sich der DP für einen lohnt, muss jeder für sich ausrechnen. Falls es ein Angebot mit "Free Dining Plan" gibt, sollte man bedenken, dass bei solchen Angeboten meistens den vollen Zimmerpreis bezahlen muss. Daneben gibt es dann aber oft vergünstigte Angebote ohne Dining Plan.
 
Bibliothekarin Charmebolzen
Brandis hat das ja super erklärt mit dem Dining Plan usw.

Hier nun mein Senf:

Wenn Du "nur" drei Tage in WDW verbringen möchtest würde ich auf jeden Fall zu einem Disneyhotel raten. Die Zeitersparnis rechnet sich meiner Meinung nach und die Parkplatzkosten entfallen auch schonmal.
Auch reicht bei so einem kurzen Besuch die Buchung eines Value-Rooms meiner Meinung nach. Du wirst wahrscheinlich eh nur dort schlafen und nicht mehr :)

Hier auch noch ein Auszug aus meinem Florida-Blog:

Ein Kurzbesuch bei Disney bedarf einer genauen Planung.

* Wie lange?
* Welche Parks?
* Welche Tickets?
* Welches Hotel?

Damit hat man genug Fragen, die es zu beantworten gilt.
Ich finde am besten, man verschafft sich erstmal einen
Überblick über das gesamte Resort>>
Da kann man erstmal schauen, was es alles so gibt!

* Wie lange?

Ist Geschmackssache. Der Disneyfan rät zu einer Woche, der
Hardcorefan zu 10 Tagen und der Floridarundreisende sagt
drei Tage reichen auch :) Das hägt auch davon ab, welche Parks
man alle sehen möchte!

* Welche Parks?

Hier die Übersicht der Parks zum WDW-Resort>>

* Welche Tickets?

Das Prinzip ist einfach... Jeh länger man bleibt, desto günstiger
werden die Tickets :) Das normale Ticket nennt sich
"Magic Your Way Ticket"
und kann von einem Tag bis zehn Tage gültig sein.
Zusätzlich lassen sich verschiedene Optionen zu den Tickets buchen!
Normalerweise ist ein Ticket für einen Tag für einen Park gültig.
Möchte man aber an einem Tag in mehrere Parks, (also "hoppen")
bucht man die Park-Hopper-Option dazu!
Die Wasserparks sind auch zubuchbar so wie diverse andere Varianten.
Eine Übersicht der Ticketpreise gibt es hier>>

Außerdem gibt es natürlich noch die Möglichkeit eines Jahrespasses,
wenn man Fan der Maus ist. Mehr dazu hier>>

SPAREN: Die Sparfuchsmöglichkeit an ein günstiges Ticket
für WDW zu kommen sind diverse Buden die nicht ganz genutzte
(also gebrauchte) Tickets wesentlich günstiger verkaufen!
Das bedeutet, eine Familie hatte ein 4-Tages-Ticket nur für
3 Tage genutzt und diesen 1 Tag kann dann eine andere Familie
nutzen. Wie seriös das ist, vermag ich nicht zu sagen. Fakt ist,
dass es nicht überprüfbar ist, ob das Ticket wirklich noch gültig ist!
Es wird teilweise auch ein Fingerscan (kein Fingerabdruck sondern
Größe, Breite und Länge) durchgeführt, so dass die Tickets nicht
wirklich umhergetauscht werden können!
Also aufpassen bei den Schnäppchen!


* Welches Hotel?

Für mich persönlich die schwierigste Frage...
Ein Hotel im Resort oder im Ort?
Auch das ist Geschmackssache und von vielen Faktoren abhängig!

Vorteile der Disneyhotels:

1. Die Parkgebühren von immerhin 14 $/Tag sind inkludiert!
2. Auch die Shuttlebusse können genutzt werden.
3. Die Magic Hours - das sind Zeiten, in denen nur die Gäste der Disneyhotels in die Parks dürfen! Meist ein wenig früher und/oder etwas länger als die regulären Zeiten!
4. Einkäufe werden direkt ins Hotel geschickt
5. Zimmerkarte ist als Kreditkarte nutzbar
6. Ein Diningplan (also die Verpflegung) ist zubuchbar (teilweise als Special kostenlos!), was enorme Kosten spart!

Nachteile der Disneyhotels:

1. Eindeutig der Preis! Ein Nicht-Disney-Hotel ist eben doch erheblich günstiger!

Generell kann man sagen, je kürzer der Aufenthalt, desto eher lohnt
sich ein Disneyhotel. Es entfällt die längere Anfahrt, man hat die
Extra-Öffnungszeiten und vielleicht weniger Stress ;)?

Eine Liste der über 20 Hotels gibt es hier>>

Man kann sich auch auf der Disneyseite hier eines aussuchen>>
Die Unterkünfte sind nach Klasse sortiert.
Das betrifft dann wohl Preis wie Komfort ;)

Auch kann man mal auf der Karte schauen wo man so wohnt>>
Links unter dem Punkt "Filter by" kann man "Resorts" auswählen.
Es sind unglaublich viele und es dauert, bis man da ein wenig weiter kommt...

Unter der Disneysite für Florida findet man ab und zu auch ein
Special Offer>>

TIPP zum Sparen:
Es kann ohne Probleme über die britische Disneyseite gebucht
werden! Dort gibt es teilweise wirklich tolle Angebote und bis
jetzt lief laut meinen Recherchen immer alles reibungslos dort ab!
Auf jeden Fall immer vergleichen!
Auch ein Nicht-mehr-so-geheim-Tipp: Visit Disneyland Paris>>



LG Tanja
 
Spukipuki macht ein Foto vom Schloß
danke schonmal für die vielen antworten. bin beeindruckt, wie schnell das hier geht...
eine frage zum buchen über die britische seite: ist das den wirklich okay? haben das schon viele probiert?
 
Bibliothekarin Charmebolzen
Ja, Du kannst über jede europäische Seite buchen (also auch NL oder F)!
Das ist absolut legal, Stichwort Europa und so!

Ich habe neulich einen Trip nach Paris gebucht, und da man eh alles per Mail bekommt, ist das völlig egal.
Der einzige "Gefahrenpunkt" ist, dass Du vielleicht auf englisch angesprochen wirst von Mitarbeitern, denen Du Deine Buchungsbestätigung zeigst :)

Meine Reise in die USA habe ich über die "normale" WDW Seite der USA gebucht, da die dort grade Angebotswochen hatten.
Aber auch da ist eine Buchung über England kein Problem, nur kannst Du die britische Buchungsnummer nicht für Extras
oder Restaurantreservierungen nutzen, diese muss in eine US-Nummer umgewandelt werden.
Selbst das ist kein Problem, steht hier irgendwo im Forum.

LG Tanja
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
OT

Danke! Hast Du da auch ne Quelle, dann aktualisiere ich das in meinem Blog!
Bitte sehr:

http://www.leg.state.fl.us/Statutes/index.cfm?App_mode=Display_Statute&Search_String=&URL=Ch0817/SEC361.HTM&Title=->2005->Ch0817->Section 361#0817.361

817.361 Resale of multiday or multievent ticket.--Whoever offers for sale, sells, or transfers in connection with a commercial transaction, with or without consideration, any nontransferable ticket or other nontransferable medium designed for admission to more than one amusement location or other facility offering entertainment to the general public, or for admission for more than 1 day thereto, after said ticket or other medium has been used at least once for admission, is guilty of a misdemeanor of the second degree, punishable as provided in s. 775.082 or s. 775.083. A nontransferable ticket or other nontransferable medium is one on which is clearly printed the phrase: "Nontransferable; must be used by the same person on all days" or words of similar import. Upon conviction for a second or subsequent violation of this subsection, such person is guilty of a misdemeanor of the first degree, punishable as provided in s. 775.082 or s. 775.083.


NACHTRAG:

Ein "Misdemeanor of the second degree" wird bestraft mit Gefängnis nicht länger als 60 Tage (For a misdemeanor of the second degree, by a definite term of imprisonment not exceeding 60 days)
 
Spukipuki macht ein Foto vom Schloß
hmm, ich hab jetzt mit dieser seite: http://wdtc.disneyinternational.com/
einen preis (komischerweise ging es dort nur ab 5 tage übernachtung??!) ausrechenn lassen, bin dann aber nach der pfund in dollar umrechnung auf fast dasselbe ergebnis gekommen, als wenn ich diese 5 tage mit identischen optionen direkt über usa seite buche..,.. mach ich vielleicht was falsch?
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Konnte problemlos auch nur für 3 Tage Preise suchen (10. - 13.12.2010).

Hast Du oben "Room only" gewählt?
 
Bibliothekarin Charmebolzen
Wenn grad keine Angebote sind (oder das Pfund mal stark sein sollte :icon_mrgreen:) kann das durchaus passieren!
Es lohnt sich auf Angebote zu warten meiner Meinung nach. Ich hatte das Glück im Januar ein 40%-Angebot auf der US-Seite für Februar zu nutzen :)

LG Tanja

hmm, ich hab jetzt mit dieser seite: http://wdtc.disneyinternational.com/
einen preis (komischerweise ging es dort nur ab 5 tage übernachtung??!) ausrechenn lassen, bin dann aber nach der pfund in dollar umrechnung auf fast dasselbe ergebnis gekommen, als wenn ich diese 5 tage mit identischen optionen direkt über usa seite buche..,.. mach ich vielleicht was falsch?
 
Spukipuki macht ein Foto vom Schloß
für dezember 2010 kann ich problemlos 3 tage buchen, aber im mai 2011 geht es anscheinend nur mindestens übe reine woche.... komisch
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Ne, ich kann auch Jan. 10 - 13, 2011 auswählen. Bist Du sicher, dass Du "Hotel only" ausgewählt hast? Denn oben steht: "Hotel / Villa & Ticket packages can be planned for 5 - 21 nights, or Disney on-site Hotel Only accommodation for just 1 night. " Also, dass die Kombi-Packages zusammen mit Tickets für 5 - 21 geplant werden können und Hotel allein ab 1 Nacht.

All-Star Music für 3 Nächte im Januar wäre £171, also rund $92 pro Nacht
 
Spukipuki macht ein Foto vom Schloß
sagt mal, wie ist das eigentlich mit einer reiserücktrittsversicherung? kann ich die beim buchen über die wdw seite mit abschließen, oder gibts so ein angebot nicht?
 
Dan Dreiberg steigt in manche Attraktion mit ein
sagt mal, wie ist das eigentlich mit einer reiserücktrittsversicherung? kann ich die beim buchen über die wdw seite mit abschließen, oder gibts so ein angebot nicht?
Zuallererst solltest Du prüfen, ob so eine Versicherung vielleicht sogar im Servicepaket Deiner Kreditkarte enthalten ist.

Cheers!

Dan
 
Spukipuki macht ein Foto vom Schloß
Nein, bei meiner Karte ist sowas nicht dabei.
Wie ist das denn bei einem Storno ohen Rieserücktritt, da müsste es doch auch etwas zurückgeben...?!
 
Dan Dreiberg steigt in manche Attraktion mit ein
Nein, bei meiner Karte ist sowas nicht dabei.
Wie ist das denn bei einem Storno ohen Rieserücktritt, da müsste es doch auch etwas zurückgeben...?!
Vielleicht wäre es dann ggf. hilfreich so eine Kreditkarte zu besorgen. Die kostet vielleicht nur ca. 20,- bis 40,- € Jahresgebühr und dann ist die Versicherung schon mal abgedeckt. Eine separate Versicherung dürfte finanziell auf des Gleiche rauskommen. Du kannst die Karte ja nach dem Urlaub wieder kündigen. Wenn Du die Reise mit der Karte buchst, bist du automatisch versichert.

Was die Stornogebühren betrifft: Das hängt vom jeweiligen Einzelfall ab und du mußt die Vertragsbvedingungen genau studieren. Meist bekommt man einen Teil des Geldes zurück, wenn man nicht im allerletzten Moment storniert. Aber Achtung: Es gibt manchmal für Hotelzimmer verlockend günstige Angebote, bei denen man im Voraus bezahlen muß und dann im Falle einer Stornierung gar nichts (!) zurückbekommt. Ais eigener Erfahrung kann ich Dir sagen: Ich geh' dieses Risiko oft trotzdem ein, weil mich der Preis lockt.
 

Oben