Total überfordert - Preise und Planung WDW

leoniejette hat ein Tagesticket aktiviert
Hallo, wir planen gerade unsere USA Rundreise im Oktober 2020. Momentan habe ich für Orlando 3 Tage eingeplant, wobei wir aber einen Tag zu Harry Potter müssen ;-)
Also bleibt 1 Tag für Magic Kingdom und 1 Tag für die Hollywood Studios. Die Tagestickets sind ja wirklich der Hammer. Wo buche ich diese denn am besten. Gibt es da manchmal Angebote?

Für Orlando buchen wir aber auch ein Hotel. Ist es eventuell günstiger für die 3 Tage Hotel und Ticket zusammen zu buchen? Was muss ich dabei beachten. Gibt es da manchmal Sonderangebote? Ab wann Bucht man am besten für Oktober 2020? Ich denke die Flüge werde ich zwischen Januar und Mai 2020 buchen. Dann steht auch der genaue Zeitplan fest.

Viele Grüße und Danke
 
Toubi hat ein Tagesticket aktiviert
Also wenn du nur 2 Tage Zeit hast für WDW würde ich dir Ganz ehrlich davon abraten. In zwei Tagen würden so viele Eindrücke auf dich einprasseln, dass du am Ende wohl eher enttäuscht sein wirst. Auch wird es aufgrund von Star Wars so voll sein, dass insbesondere die Studios komplett überfüllt sein werden. Wenn du am Ende nur ein paar Bahnen gefahren bist, lohnt sich der hohe Preis kaum.
Ich würde an deiner Stelle eher die 3 Tage bei Universal verbringen. Insgesamt hast du so mehr von deinem Trip. Für Disney würde ich ein nächstes Mal mehr Zeit einplanen und WDW in vollen Zügen geniessen.
 
Ina Trabinator
Ich würde eher 3 Tage bei Disney verbringen und Universal lassen. Kommt halt immer drauf an was man so mag. Ich würde mir den Harry Potter Bereich auch gerne mal anschauen. Aber ansonsten ist Universal nix für mich.

Und wenn Du unbedingt zu Universal willst würde ich die anderen beiden Tage dann bei Disney verbringen.
 
thorroth Böser Zwerg
Ich würde eher 3 Tage bei Disney verbringen und Universal lassen. Kommt halt immer drauf an was man so mag. Ich würde mir den Harry Potter Bereich auch gerne mal anschauen. Aber ansonsten ist Universal nix für mich.
Nur weil es da kein Schloss gibt... :-*

Ich würde aber auch nur das MK machen, um es einmal gesehen zu haben. Die Studios würde ich aus o.g. Grund meiden und auch andere Dinge in Orlando unternehmen (Universal ist toll, lass dir von Lala-Ina nichts sagen :hau:).
 
gila macht ein Foto vom Schloß
Rabatte gibts bei 1,2 Tagen nicht.
3 Tage komplett in 3 Themenparks sind allerdings heftig - sauteuer und anstrengend ohne dass ihr alles genießen könnt.
Universal, 2 Parks in 1 Tag? Ja, wenn ihr nur Harry Potter macht. Oder den teuren Express Pass nehmt.
Magic Kingdom ist natürlich fantastisch, aber die überlaufenen Studios würde ich sein lassen. Ausser, ihr seid totale Star Wars Fans, dann würde ich MK weglassen.

Ich würde die Anzahl der Tage erhöhen oder die Anzahl der Parks reduzieren, ihr kommt bestimmt wieder und habt dann Zeit.
 
Ina Trabinator
Stimmt! Ohne Schloss kommt da keine Stimmung auf. 🙈🤣

Ich würde die Studios vermutlich auch meiden. Und das wäre sehr schade weil ich die Studios sehr mag..... Aber da ich mit Star Wars nix anfangen kann. Und mich dann auch noch diese weißen Stormtroopers aufsuchen könnten.....
Aber ich würde den 2. Tag vermutlich in Epcot verbringen.

Für mich sind die Attraktionen bei Universal nix. Da würde mir fast in jeder schlecht werden.

Für Achterbahn Fans und Menschen die rasante Attraktionen mögen die sind bei Universal ja gut aufgehoben.
 
Klara Bella Krawalltüte
Bei 3 Tagen Orlando würde ich, wenn denn Harry Potter sein muss, mich auf Universal konzentrieren und evtl. 1 Tag zu Seaworld gehen. Oder die 3 Tage komplett bei Disney verbringen.
Für Disney mit diesen Dimensionen wie in WDW benötigt man m.M.n allerdings mind. 5 Tage, es ist einfach nicht zu vergleichen mit einem "normalen" Freizeitpark.

Für die Tickets lohnt es sich, bei attractiontickets, Disney selbst, Undercovertourist etc. zu vergleichen. Angebote mit Hotel und Tickets bekommt man bei Disney UK ab 5 Tagen Aufenthalt.
 
Scarlett* steigt in manche Attraktion mit ein
straffe Planung :shocked:

aber gut, wenn man noch nicht da war, dann ist es sehr schwer sich die Dimensionen, die einen dort erwarten auszumalen... und nicht jeder ist so bekloppt und verbringt seinen gesamten Urlaub beim großen D ...zumindest noch nicht :-*

wie schon vor geschrieben wurde... Angebote (Hotel&Ticket Pauschalen) gibt es den kurzen Zeitraum nicht. Du könntest höchstens mit etwas Glück ein room-only Rabatt Angebot für ein Zimmer in einem Disney Hotel ergattern, was Euch zumindest ein paar Extra-Stunden in den Parks einbringen würde. Aber da bin ich grad überfragt, ob es diese zu Eurem Reisezeitraum geben könnte...
(aber mit der Suchfunktion "room only" eingeben und in den älteren Posts mal graben wann die immer so raus kamen und für wann sie gültig waren könnte helfen)
 
Baltic kennt diverse Charaktere beim Namen
Sehe es auch so, wenn nur 3 Tage zur Verfügung sehen und Harry Potter ein Muß ist, dann sollte man (schweren Herzens) auf Disney verzichten (evtl. einen Abend nach Disney Springs) oder ein Character Essen in einem der Resort Hotels, aber die Parks lohnen sich meiner Ansicht nach nicht.
 
Shinji kennt diverse Charaktere beim Namen
Also nach mehreren Besuchen reichen uns inzwischen meist auch 1 Tag bei Universal! Alles immer der gleiche 3D-Ride in anderen Formen. Spätestens ab Nachmittags langweilen wir uns bei Universal! Also Harry Potter gleich früh morgens die Rides machen und dann ein paar Sachen in den Studios (MiB und ET z.B. oder wer es mag Fast and Furious vielleicht). Je nachdem was man lieber mag kann man entweder Transformers oder in den Island of Adventure Spiderman fahren und anstatt Fast and Furious kann man KONG fahren...jeweils das gleiche System nur andere Aufmachung! Und dann Nachmittags die Wasserides in den Island of Adventure machen und von der Sonne trocknen lassen! Wer dann noch HULK oder Rip Ride machen will oder vielleicht Minions kann das dann noch machen! ALLERDINGS: Je nachdem wie voll es ist, benötigst du in der Tat einen Express-Pass wenn du alles in einem Tag machen willst!

Ich persönlich mag Epcot und Animal Kingdom ja lieber als Hollywood Studios...allerdings würde ich gerade wegen Star Wars auch die Studios besuchen, keine Frage! Und ich liebe die Abende in den Studios, Fantasmic und die Star Wars Feuerwerks-Show sind ein Muss für mich. Und Magic Kingdom muss natürlich sein wenn man bei Disney ist, keine Frage! Wie gesagt, ob man die Studios machen will hängt in der Tat von Star Wars ab...wenn man Fan ist: Klar, auf jeden Fall! Wenn nein, dann würde ich es auch lassen und lieber Epcot oder Animal Kingdom besuchen.

Günstige Karten ist schwierig, man kann bei Undercovertourist gucken, vor allem wenn man sich vorher bei Mousesavers anmeldet und dann über den Link im monatlichen Newsletter geht kann man etwas sparen. ATD hat glaube ich keine günstigen Angebote für so kurze Zeiten.
Und wegen Hotel, wenn ich nicht direkt bei Disney/Universal schlafen will, buche ich eigentlich immer alles über Trivago, bisher habe ich da immer die günstigsten Preise (wenn man von Priceline und co. Experimenten absieht) bekommen. Alternativ ist Expedia Flug&Hotel manchmal noch eine gute Sache.
 
Ina Trabinator
Als Disney Fan muß man eigentlich in die Disney Parks! Auch wenn es nur 2 Tage sind!

Ich kann nur aus Erfahrung sprechen. Ich liebe Disney und seine Parks. Als ich mal in Kalifornien war hatten wir eine Bus Rundreise gemacht und nur 1 1/2 Tage in LA. Damals hatten wir überlegt ins Disneyland zu fahren. Allerdings mit dem Taxi. Haben uns aber gesagt das lohnt sich nicht extra den langen Weg. Und sind zu Universal gegangen. Ich habe es danach jahrelang bereut Disneyland nicht besucht zu haben. Erst 15 Jahre später habe ich es geschafft in die Parks in Anaheim zu gehen. Auf einer Rundreise mit meinem Mann. Meine Bedingung war..... 3 Tage Disney! 😎😁 Und ich war begeistert. Und denke immer noch ich hätte 15 Jahre vorher auch die Zeit nutzen sollen.

Ich meine klaro sind 2 Tage im WDW nicht viel. Aber es mal erlebt zu haben! Ich denke ihr solltet es tun.

Ein paar Dollar kann man sicher sparen wenn man auf die Hopper Option verzichtet. Da eure Zeit ohnehin sehr begrenzt ist und ihr ohnehin nur einen Park schafft an einem Tag würde ich gucken ob ich hier ein paar Euro sparen könnte.
 
Altberater hat ein Tagesticket aktiviert
Wir haben das mit Harry Potter an einem Tag mal versucht. Wir sind dann ins Royal Pacific gegangen, um wenigstens ein wenig die Warteschlagen umgehen zu können. Wenn man die Preise für die Tickets (man brauch Eintritt in zwei Parks) plus die Hotelnacht nimmt war das wahrscheinlich der teuerste Themenpark - Tag, den wir jemals gemacht haben. Dann nur zwei Tage Disney? Die Probleme wurden ja schon beschrieben.

Ich würde wirklich dazu raten, sich auf eine der beiden Welten (für mich klar Disney) zu konzentrieren und den anderen Teil auf eine nächste Reise zu verschieben, sonst wird das zu viel Hektik und am Ende kann man weder das Eine noch das Andere wirklich genießen.
 
Yume Disney Historikerin
Hmmm, leider kann ich auch keine mutmachenden Dinge sagen, außer: Wenn Ihr Disney-Feeling genießen wollt, quasi als 'Appetithäppchen', dann fahrt doch nach Disney Springs. Da sind die Parkplätze (noch) kostenlos, es gehen Busse oder Fähren in Disney-Hotels, die Ihr ja auch ohne Beanstandung besuchen dürft (auch die Restaurants könnt Ihr reservieren und dort etwas essen). Wenn Dir Harry Potter bei diesem Mal mehr am Herzen liegt: Go for it! Macht Euch ein bis zwei schöne Tage bei Universal und einen Abstecher nach Disney Springs. Beim nächsten Mal legt Ihr den Schwerpunkt auf Disney World und setzt ein paar ausgewählte Ausflüge drumherum, falls Ihr nicht in der 'Blase' bleiben wollt.

Bei meinem ersten Besuch hatte ich sechs Tage in WDW und abgesehen davon nichts gemacht, was gut war. Ein toller Einstieg, vor allem, weil ich mich nicht zu sehr gelangweilt habe, was bei einem längeren Aufenthalt durchaus der Fall sein könnte. bei meinem gerade vergangenen Besuch waren es dann zehn Tage, inkl. Besuch bei Universal (einmal zu den Halloween Horror Nights). War auch gut, allerdings im Oktober für mich noch zu heiß. Ab sofort wird es bei mir nur noch im Winter nach Florida gehen, wenn die Chancen auf milde Temperaturen mit wenig Nass von oben am höchsten sind.
 
Oben