Tokyo November 2009

A
asia888 Guest
Freitag , 13. November 2009



Tokyo eine Stadt mit vielen Superlativen. Ich war sehr gespannt was mich hier erwarten würde. Nur 2,5 Tage hatte ich für Japans Hauptstadt eingeplant. Am Ende hätte ich wohl Wochen gebraucht, um Tokyo auch nur halbwegs zu erkunden. Es gab hier so viele Dinge, die mich immer wieder faszinierten.

Für das Abenteuer Tokyo` hatte ich mir ein zentrales Hotel im Stadtteil Shinjuku ausgewählt. Dieses lag nur 5 min. Fußweg vom Shinjuku Bahnhof entfernt und so war es zum einen, kein Problem für mich mit dem AirportExpressTrain „N'EX“ vom Flughafen Narita zum Hotel zu gelangen und zweitens konnten alle meine Ausflugsziele von hier bequem mit Zug oder UBahn erreicht werden.

Der Bahnhof Shinjuku ist nach Passagierzahlen der größte Bahnhof der Welt. Je nach Quelle wird er täglich von einer bis zu vier Millionen Passagieren genutzt. In der Stoßzeit am Morgen steigen im Durchschnitt pro Sekunde etwa 500 Menschen auf den ca. dreißig Bahnsteigen ein oder aus. Bereits am ersten Tag konnte ich einen ersten Eindruck vom riesigen U-Bahnnetz gewinnen.

Hier eine sehr gute Kolumne, die den Bahnhof so beschreibt, wie auch ich Ihn erlebt habe:

http://www.welt.de/reise/article3610826/Am-Bahnhof-von-Shinjuku-ist-immer-Rushhour.html

Um mir einen ersten Überblick über diese MegaCity zu verschaffen durchstreifte ich die nähere Umgebung erst einmal zu Fuß.


"Shinjuku Southern Teracce"


"Shinjuku Southern Teracce"


"Shinjuku Southern Teracce"


"Mit dem Essen werde ich in Tokyo keine Probleme haben"



Mein Weg endete am „Tokyo Metropolitan Government Building“





Das Rathaus der Stadt Tokyo ist der Sitz der Präfekturregierung. Der Komplex von drei Gebäuden wurde 1981 nach drei Jahren Bauzeit für den sagenhaften Preis von 157 Mrd. Yen (über eine Mrd. Euro!) errichtet und bildet den Kern des neuen Hochhausbezirks von Shinjuku.

Im 45. Stockwerk beider Türme befindet sich eine Aussichtsplattform, die kostenlos besichtigt werden kann:

























Den Abend ließ ich auf der weihnachtlich beleuchteten "Shinjuku Southern Terasse" im Starbucks Cafe ausklingen.


"Shinjuku Southern Terasse"


"Shinjuku Southern Terasse"​





Samstag , 14. November 2009


"Sensoji Tempel"

"Sensoji", auch als Asakusa-Tempel bekannt, ist ein alter buddhistischer Tempel, dessen Geschichte bis ins 7. Jahrhundert zurückreicht, und der sich in Tokyo`s ältestem Stadtteil, Asakusa, befindet.


"Donner Tor"

















Nakamise-dori, die Strasse, die von dem Donnertor zum Tempel führt, ist gesäumt von kleinen Souvenirgeschäften, die Holzstockdrucke, Kimonos, buddhistische Schriftrollen, aber auch Süssigkeiten, T-Shirts und Spielzeug verkaufen.


"Nakamise-dori"



In Asakusa, am Sumida Fluss findet man das „Asahi Flame Building“. Böse Zungen bezeichnen die goldene Flamme als den größten "Hundeh…." Tokyo`s.





"Shibuya"

Der trendige Stadtteil Shibuya hat einiges zu bieten. Schon beim verlassen der U-Bahnstation trifft man hier auf die Hachiko-Statue.


"Hachiko-Statue"​

„Hachiko war ein Hund. 1925 verstarb sein Herrchen, zuvor hatte Hachiko jeden Tag vor dieser U-Bahnstation auf ihn gewartet, um sein Herrchen abzuholen. Der Hund lief auch nach dem Tod weiterhin jeden Tag zu diesem Platz und wartete treu auf sein Herrchen, bis er schließlich 11 Jahre später selbst verstarb. Um das treue Tier zu ehren wurde eine Statue für ihn errichtet."

Heute ist die Hachikō-Statue der wichtigste Treffpunkt für Verabredungen am Bahnhof Shibuya und einer der bekanntesten Treffpunkte von ganz Japan.“


Gegenüber der Hachiko Statue befindet sich die wohl spektakulärste Straßenkreuzung Tokyo`s; Shibuya Crossing, Sie gilt als eine der größten der Welt und zeichnet sich durch schier unglaubliche Menschenmassen, grelles Neonlicht und riesige Videoleinwände aus. Dieser Ort strahlt eine enorme Energie aus.


"Shibuya Crossing"


"Shibuya Crossing"


"Shibuya Crossing"


"Shibuya Crossing"​




Die "Takeshita-Dori" ist besonders bei jungen Leuten die beliebteste Einkaufstrasse Tokyo`s. Gerade am Wochenende ist die Straße so voll, dass die Leute sich nur schiebend vorwärts bewegen. Es hat Spaß gemacht hier die jungen Japaner zu beobachten. Hier findet man alle Modestile und Trends, auch die ganz verrückten. Die jungen Japaner kennen hier keine Tabus.


"Takeshita-Dori"


"Takeshita-Dori"


"Takeshita-Dori"


"mmh ... lecker Crépe"


"Takeshita-Dori"



"Meiji Schrein"

In der Nähe dieser Einkaufsstraße befindet sich der "Meiji Schrein". Einer der größten und bekanntesten Schreine Tokyo`s. Der Meiji-Schrein (Meiji Jingu) wurde 1920 zu Ehren des 1912 verstorbenen Kaisers Meiji und seiner Frau, Kaiserin Shoken errichtet.


"Meiji Schrein"


"Sake Fässer"


"Meiji Schrein"


"Meiji Schrein"


"Meiji Schrein"


"Wunschzettel"


"Meiji Schrein"


"Meiji Schrein"


"Meiji Schrein"​

Beliebt ist der Meiji-Schrein vor allem für Hochzeiten, und mit etwas Glück kann man einen Blick auf ein festlich gekleidetes Brautpaar in traditionellen Kimonos erhaschen.




Den Abschluss des Tages bildetete der Besuch des ältesten Hard Rock Cafe`s Tokyo`s in Roppongi.


"Roppongi Hard Rock Cafe"​
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Dein Bericht fängt auch hier so super an, man wird richtig in einen Bann gezogenn - Wahnsinn! :applause:

Die Bilder sind der Hammer, so faszinierend - wie ein Schlüssel zu einer anderen Welt :giggle:

Freue mich auf mehr von dieser mir ganz unbekannten Stadt :)!
 
Crush blättert noch in der Broschüre
Sehr tolle Bilder einer Stadt die ich auch gern mal besuchen möchte. Mein Traum is es ja mal einen Asia Städtetour zumachen mit Peking,Tokyo, Schanghai,Bangkog,Hongkong, Singapore mir würde nochmehr einfallen :icon_mrgreen:

MFG Crush:turtle:mw
 
A
asia888 Guest
Mein Traum is es ja mal einen Asia Städtetour zumachen mit Peking,Tokyo, Schanghai,Bangkog,Hongkong, Singapore mir würde nochmehr einfallen :icon_mrgreen:
Ja, Asien fasziniert mich auch ungemein. Deine oben genannten Städt habe ich alle schon bereist.
Mein Favorit in Asien ist ganz klar Hong Kong, ganz knapp gefolgt von Bangkok.

Am "unasiatischsten" fand ich Singapore und Kuala Lumpur. Muss ich auch nicht unbedingt nochmal hin.
 
Luxi214 blättert noch in der Broschüre
...und wieder mal verwöhnst Du uns mit einem phantastischen Bericht und perfekten Bildern!!! :applause: :applause: :applause:

Da wird man direkt neidisch! :0201:

Liebe Grüsse,
Mike :mw
 
Crush blättert noch in der Broschüre
Ja, Asien fasziniert mich auch ungemein. Deine oben genannten Städt habe ich alle schon bereist.
Mein Favorit in Asien ist ganz klar Hong Kong, ganz knapp gefolgt von Bangkok.
Am "unasiatischsten" fand ich Singapore und Kuala Lumpur. Muss ich auch nicht unbedingt nochmal hin.
Dafür beneide ich dich riesig,das du die Städte schon alle Besuchen dürftest.
Ich glaub am meißten würde mich Tokyo reizen.
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Ich habe mir immer so gedacht, dass Singapur mich am meisten reizen könnte. Habe da mal ne Reportage gesehen und fand die Landschaft dort toll! Aber wenn sie so "unasiatisch" sein soll, ist das vielleicht nicht die Must-See-Nr. 1 Stadt, wenn man nur mal einen kleinen Eindruck von Asien möchte?! :noidea:
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Ganz fantastischer Bericht ... sollte ich es je nach Tokyo schaffen, dann werde ich mind. 10 Tage einplanen :001:

Cheers,
Flounder
 
Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
Ui, ist das toll. Da muss ich auch mal hin. Faszinierend und so ganz anders.

TOtal klasse.
Auf einem der Foto habe ich sogar einen Wolfgang Puck Express entdeckt. Wie in Downtown Disney:giggle:

Eine Frage: wie teuer ist es denn so in Tokyo selber? Wie ist der Wechselkurs?
 
Shinji findet sich ohne Parkplan zurecht
Ganz fantastischer Bericht ... sollte ich es je nach Tokyo schaffen, dann werde ich mind. 10 Tage einplanen :001:

Cheers,
Flounder
Also so als Anhaltspunkt, wir waren damals insgesamt 12 Tage In Tokyo, wobei wir 4 Tage davon außerhalb waren (wenn schon Japan, dann auch mal Kyoto, Nikko, Hiroshima und Fuji+Umgebung) und zusätzlich einen Tage im Disneyland waren (war halt Japan-Urlaub und nicht Disney ^^;)! Das heißt, wir hatten 7 Tage rein in Tokyo und haben nicht annähernd alles gesehen, was man sehen sollte bzw. wir wollten...also 10 Tage ist denke ich wirklich ne gute Hausnummer, wobei man vielleicht auch 1-2 Tage Entspannung einplanen sollte, denn Tokyo ist so dermaßen groß, dass man nur noch kaputt ist irgendwann!
 
A
asia888 Guest
Da muss ich auch mal hin. Faszinierend und so ganz anders.
Du wolltest ja nicht in meinen Koffer. :-*

Eine Frage: wie teuer ist es denn so in Tokyo selber? Wie ist der Wechselkurs?
Die Preise sind etwa so wie hier in Deutschland. Allerdings ist es in den Disneyparks wesentlich günstiger als in Paris.
Japan und vor allem Tokyo ist kein günstiges Reiseziel, nicht zu vergleichen mit z.b. Thailand.
 
A
asia888 Guest
Ich habe mir immer so gedacht, dass Singapur mich am meisten reizen könnte. Habe da mal ne Reportage gesehen und fand die Landschaft dort toll! Aber wenn sie so "unasiatisch" sein soll, ist das vielleicht nicht die Must-See-Nr. 1 Stadt, wenn man nur mal einen kleinen Eindruck von Asien möchte?! :noidea:
Also um in Asien mal etwas "reinzuschnuppern" kann man Singapore wahrscheinlich empfehlen. Mir war die Stadt allerdings einfach zu steril und künstlich. Wenn dort nicht so viele Asiaten rumgelaufen wären hätte man auch denken können, man sei irgendwo in den USA. In Chinatown hatte man das Gefühl, es sei nur für die Touristen aufgebaut worden.

Außerdem ist es keine günstige Stadt, wir haben uns unsere Einkäufe für Kuala lumpur aufgehoben. Da bei unserem Besuch auch Nationalfeiertag war hat mich das alles etwas an einen Überwachungsstaat erinnert. Überall Militär und Polizei. Hier herrschen strenge Regeln und Ordnung, das wäre in Deutschland alles gar nicht durchsetzbar.

Wenn Interesse an Bildern asiatischer Städte besteht kann ich gerne mal nach und nach hier welche einstellen.
 
Shinji findet sich ohne Parkplan zurecht
Eine Frage: wie teuer ist es denn so in Tokyo selber? Wie ist der Wechselkurs?
Der Wechselkurs ist zur Zeit ca. 100 Yen = 0,75 Euro, also bekommt man für 1 Euro ca. 132 Yen!

Die Preise sind wirklich ähnlich wie hier, als Beispiel ist ne Cola in einem der MILLIONEN Getränkeautomaten ca. 110 Yen, also so 83 Cent teuer, ne günstige Hotelübernachtung liegt so bei 65-85 Euro im Doppelzimmer (gerade Hotels sind in Tokyo SEHR teuer teilweise), ne Tageskarte für ALLE Bahnen (es gibt innerhalb der Stadt Bahnlinien von 3 verschiedenen Gesellschaften + unzählige Busgesellschaften, Regianalbahnen etc. ^^) kostet ca. 12 Euro und Essen aus dem Convinienceshops (SEHR zu empfehlen, da rund um die Uhr auf) gibt es teilweise auch schon für 200 Yen! Also wenn man ein bisschen aufpasst (für ganz geschickte gibt es 100 Yen Shops XD), kann man da ungefähr wie hier auskommen...nur Hotel ist eben teuer, und man muss gucken, nach Oben gibt es bei fast allem in Japan GARKEINE Grenzen :giggle:
 
A
asia888 Guest
Sonntag , 14. November 2009

Nun, über den Beginn dieses Tages habe ich ja schon ausführlich an anderer Stelle berichtet …..

"Nachdem ich mich nun endlich meinem Ballast entledigt habe flüchte ich schon wieder aus dem DisneyResort. Bei diesem schönen Wetter ist der Tokyo Tower und die Tokyo Bay ein Muss, außerdem habe ich noch einen „Travelbug“ zu verstecken ....."

Nach 3x umsteigen habe ich nach 50min. endlich mein Ziel erreicht:

"Odaiba" liegt auf einer künstlich aufgeschütteten Insel in der Tokyo Bucht. Schon die Anfahrt mit der Monorail über die Rainbow-Bridge ist ein besonderes Erlebnis.

‚Daiba’ bedeutet Festung, und ist eine zur Edo-Zeit zur Verteidigung der Küste errichtete künstliche Insel in der Tokyo Bay. Seit den 80er Jahren wird Odaiba zu einem
futuristischen Geschäftsbezirk ausgebaut. Attraktionen sind das Fuji TV Gebäude, Decks Tokyo Beach , Aqua-City (Einkaufszentrum), Meeresmuseum, Wissenschaftsmuseum, Oedo Onsen Monogatari (heiße Bäder), Mega Web (Toyota Showroom mit diversen Testfahrmöglichkeiten mit echten Autos), Ferris Wheel (115m hohes Riesenrad), öffentliche Parks.

Vom Fuji TV Gebäude aus hat man einen tollen Blick auf die Tokyo Skyline und die Rainbow-Bridge.


"Fuji TV Gebäude"


"Fuji TV Gebäude"​








Auf Odaiba findet findet man auch diese Nachbildung der New Yorker Freiheitsstatue.





"Insider"... Dies ist eine tolle Insel für einen "Geocache" :-*


Von dort hat man auch einen ganz tollen Blick auf die Rainbow Bridge:


"Rainbow Bridge"


"Rainbow Bridge"​

Die Rainbow Bridge kann man übrigens auch als Fußgänger überqueren (leider habe ich es nur bis zur Mitte geschafft):


Von hier kann ich in der Ferne auch schon mein nächstes Ziel erblicken:



Der 1958 errichtete "Tokyo Tower" ist der weltweit größte freitragende Eisenturm. Der Tokyo Tower wurde nach dem Vorbild des Eiffelturms in Paris entworfen; mit seinen 333 Metern Höhe übertrifft er diesen noch um neun Meter. Für die Besucher bietet der Turm auf den unteren Etagen ein Aquarium, ein Wachsmuseum und die Tokyo Tower Trick Art Gallery






Es gibt zwei Aussichtsplattformen in 150 und 250 Meter Höhe. Leider ist bei meinem Besuch die obere Platform wegen der Menschenmassen geschlossen. Doch auch so kann ich diesen wunderschönen Blick auf Tokyo genießen:

















Mit einem letzten Blick in die Ferne auf den schneebedeckten Mount Fuji endet mein Tokyo Abenteuer .........




....... und das Abenteuer Tokyo Disneyland beginnt ..... http://www.msemporium.de/board/showthread.php?t=1164
 
stitch Frankenschabe
Also auch ich muss sagen, dass ich die Bilder faszinierend finde. Besonders die, bei denen du so traditionelle Sache wie einen Schrein usw. auf Bild gebannt hast sind toll.

Aber mal eine Frage. (ich muss ja wieder mal was doooooofes bringen, um meiner Person gerecht zu werden) Das Brautpaar was du da als einer der letzten Bilder von Eröffnungspost hast, haben die zufällig das Video von the Ring gesehen??? Würde das mit den Gesichter erklären.:rotfl
 
Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
Wieder mal Klasse. Toll. Aber eins muss man ja zugeben: im Nachmachen sind die ja da ganz groß oder? Eiffelturm, Freiheitsstatue.......:giggle:

BItte noch mehr schöne Fotos. Habe meinem Mann gestern schon von Tokyo vorgeschwärmt. Irgendwann gehts auch für uns dahin. Aber.......dieses Jahr ist schon voll verplant mit URlaub und im kommenden Jahr haben wir eine große, 4 wöchige USA TOur geplant. Aber 2012 kommt bestimmt.........:-*
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Das mit dem Nachmachen habe ich mir auch gerade gedacht :giggle:! Ist das nicht schon die 2. kopierte Freiheitsstatue in Tokyo?

Aber die Bilder sind wirklich wie immer genial und sehr beeindruckend aufgenommen :applause:! Genial auch der Mount Fuji im Hintergrund der Großstadt :nick!
 
stitch Frankenschabe
Bei der Freiheitsstatue würde mich mal interessieren ob da der gleiche Text auf der Tafel in der linken Hand steht wie beim Original oder ob die das einem japanischen Thema angepasst haben. Kann man leider nicht erkennen.
Aber sie sieht wenigstens kleiner aus als das Original (wahrscheinlich, weil sie auch kleiner ist :D).
 

Wenn Dich "Tokyo November 2009" interessiert könnten Dich aus diese Themen interessieren


Oben