Thank god its Disney- Weihnachten und Silvester im DLP - eine kurzer Bericht

DLP 
Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
Wir sind zurück! Heute abend um viertel vor 21 Uhr sind wir wieder gut zuhause angekommen.

Es war eine tolle und rundum gelungene Woche. Wir hatten viel Spaß und 4 Tage mit super lieben und netten Menschen verbracht. Ein kleiner Bericht folgt die Tage. Erwartet nicht zuviel, das meiste ist eh bekannt, aber ein paar Highlights und Infos werden zusammengetragen.:001:
 
Mave110 First Main Street Emporium Specialist
auch wenn man nicht zu viel erwarten soll, freut man sich immer wieder, wenn doch die erinnerungen aufgefrischt werden :)
 
Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
So,dann geht es auch schon los mit dem Bericht. Wird wohl ich ein wenig mehr als ich dachte, wie ich eben beim Schreiben feststellte. Egal. Schnallt euch an und haltet durch. Jeder Bericht hat mal ein Ende. Ansonsten: die Notausgänge befinden sich seitlich.:giggle:

Eine Woche Disneyland Paris. Das hörte sich nach einer verdammt langen Zeit für 2 Parks an. Sogar in meinen Ohren. Ich hatte ehrlich gesagt schon die Befürchtung, es könnte doch ein wenig lang und eventuell langweilig werden. Doch Pustekuchen. Es war eine tolle Woche, in der wir uns viel Zeit nehmen konnten und auch nebenbei wirklich Urlaub hatten. Sprich: Ausschlafen und Zeit zum Entspannen. Wir haben keine der EMH genutzt und waren nie vor halb 11 im Park. Und bevor die Frage aufkommt: nein, wir waren leider doch nicht in Paris, obwohl wir es uns vorgenommen hatten. Aber das Wetter war einfach teilweise zu kalt oder zu regnerisch. Darum werden wir das im Frühjahr erst nachholen.

Am 26.12.09 ging es morgens um 10 Uhr los auf die Bahn Richtung Paris. Wir hatten die Weihnachtstage bereits hinter uns gebracht und warteten gespannt auf das, was vor uns lag. Nach einer einstündigen Mittagsrast trafen wir um 15.30 Uhr am Hotel Residence Home Business V´al D´Europe ein. Aufgrund gründlicher Wegrecherche vorab bei google maps fanden wir das Hotel sofort. Im Navi ist die Strasse leider noch nicht zu finden. Die Nähe zum Park war wirklich unschlagbar, wir sahen bei der Anfahrt bereits das Schloss, den Tower und Big Thunder Mountain von weitem. Das Hotel selbst liegt im Niemandsland, es gibt wirklich nichts wirklich erwähnenswertes drumherum.

Die Spannung stieg bereits, was uns erwarten würde. Wir hatten überwiegend positives Feedback über das Hotel gelesen, doch auch einige negative Stimmen meldeten sich. Das Einchecken ging zügig und schnell, man drehte uns noch Parken für 10 Euro am Tag an, zahlen mussten wir aber nur für 6 Tage (warum auch immer), was wir uns hätten schenken können. Das Tor zum Hotel stand immer offen und es wurde nie kontrolliert ob man berechtigterweise dort parkte oder nicht. Ausserdem hätte man auch am daneben liegenden Kreisel einen Parkplatz ergattern können. Fürs nächste Mal sind wir schlauer. Trotzdem war der Preis fürs Hotel, auch mit zu zahlenden Parkplatz sowie Kurtaxe, immer noch unschlagbar, bei 483 Euro in der Junior Suite für eine ganze Woche.

Die Spannung stieg: was würde uns im Zimmer erwarten? Der blanke Horror, ein versifftes Klo oder doch ein ordentliches Zimmer? Wir fuhren in die erste Etage, fanden sofort um die Ecke unser Zimmer und tatatata: die Tür geht auf und man steht im Eingang. Nein, kein Albtraum. Das Zimmer war wirklich in Ordnung. Für 1 Woche hat es vollkommen gereicht, zudem für den Preis. Leider hatten wir keinen Balkon, denn einige der Zimmer die nach vorn heraus liegen, bieten direkten Panoramablick aufs Schloss. Herrlich. Doch wir hatten dieses Glück nicht.:no:

Die Toilette war vom Badezimmer getrennt untergebracht und man hatte sogar Dusche und Badewanne im Badezimmer. Mein Mann konnte also duschen während ich ein Bad nahm. Herrlich. Ausreichend Handtücher waren vorhanden sowie Fön und Waschutensilien. Unser Schlafraum war abtrennbar vom Wohnraum, wo die Kinder eine ausklappbare Schlafcouch hatten, was sich aber als richtig ordentliches Bett herausstellte. Genügend Stauraum, ein Safe sowie Schubfächer waren ebenfalls vorhanden. Deutsche Programme gab es zu meiner Überraschung im Fernsehen auch: Deutsche Welle, ZDF, 3 sat und Kika. Besser als nix, wobei wir den Fernseher in der Woche nur 2 mal anstellten. Man hat halt besseres zu tun.:nick

Die kleine Küchenzeile war recht mager ausgestattet. Der Tisch konnte ausgefahren werden, sodass man zu viert daran Platz hatte. Mikrowelle, Kühlschrank und Spülmaschine wie auch eine Kochplatte waren mit von der Partie. Doch da hörte es dann schon auf. Keine Töpfe, keine Kaffeemaschine, nix. Nur ein Wasserkocher. Also umgeplant: Kaffee wurde mit Filtertüte und heissem Wasser direkt in der Tasse aufgebrüht (und schmeckte auch), Toast wurde auf der Herdplatte geröstet. Not macht halt erfinderisch. Cornflakes wurden in großen Tassen verputzt. Und den Rest der Nahrungsaufnahme erledigten wir eh im Park. Besteck und Teller sowie Tassen waren irgendwie abgezählt, jedenfalls kamen wir gerade so mit allem hin, hatten aber von zuhause eigene Tassen mitgebracht (da sind wir eigen, so!:nick)

Hier ein paar Fotos von unserem Zimmer:












Nachdem wir alles ausgepackt und inspiziert hatten machten wir uns auf in den Park. Im Village Parkhaus erlebten wir dann die Enttäuschung: leider nix mit Jahrespass und 2 Euro parken. Kontingent für den Tag erschöpft. Wie Kontingent? Ich war recht verdutzt und beharrte auf meinen 2Euro-Parkplatz, der mir aber verwehrt blieb. Das Kleingedruckte brachte es dann zum Vorschein: irgendwo steht ganz klein auf irgendeinem Plakat, dass es für die 2 Euro-Parker nur ein begrenztes Kontingent gibt. Clever gemacht Herr Disney.

Also zogen wir von dannen und machten uns auf in den Disneyland Park, wo wir um 18 Uhr einen Tisch im Blue Lagoon reserviert hatten. Und was soll ich sagen? Es war mal wieder köstlich! Hm! Leider habe ich von dem Tag keine Fotos gemacht, da ich meine Kamera erst am nächsten Tag bekam. Ausserdem war ich vom Gratis-Kir ein wenig beschickert. Dieser stieg mir direkt in den Kopf da ich kaum gegessen hatte an dem Tag und auch noch Tabletten genommen hatte. Aber das vergisst man schon mal, bei so einem leckeren Kir.
Das Essen war jedenfalls bombig, der Service ausgezeichnet und die Atmosphäre mal wieder excellent. Blue Lagoon: Immer wieder!
In der einen Woche haben wir überhaupt viel und lecker gegessen. :hungry:Gut, dass wir so viel gelaufen sind. Ein wenig ist aber sicher dennoch auf unseren Hüftchen hängen geblieben. Aber es hat sich wenigstens gelohnt.
;)
Nach dem tollen Essen fuhren wir noch ein paar Attraktionen, die ich wohl nicht näher beschreiben muss, da sie jedem bekannt sind, und freuten uns, dass es im Park nicht so voll war wie erwartet. Recht angenehm und gutes Durchkommen. Als uns gegen halb 9 die Müdigkeit wie auch die eisige Kälte übermannte, ich meine im Hotel vergessenen Handschuhe vermisste sowie die Mütze:nf_cold:, machten wir uns auf Richtung Bett. Was sich als recht bequem herausstellte. Und dann gehts mit dem nächsten Tag weiter........mit meinem Geburtstag.:001:
 
A
asia888 Guest
Hallo Mummelchen,

vielen Dank für die ausführliche Beschreibung des Hotels ! Das hört sich doch wirklich klasse an ! Da wir uns im Februar Jahrespässe zulegen werden,
bin ich für jede Hotelalternative wirklich sehr dankbar !

P.S. der Bericht fängt wirklich klasse an !
 
3
3 little Sailorkids Guest
Danke für den Bericht !!! Fängt doch super an! :thumb:

Das Kleingedruckte brachte es dann zum Vorschein: irgendwo steht ganz klein auf irgendeinem Plakat, dass es für die 2 Euro-Parker nur ein begrenztes Kontingent gibt. Clever gemacht Herr Disney.
Naja, da könntest Du jetzt aber auch alle Versicherungen, Telefonanbieter und ..... aufführen!!! :icon_mrgreen:


Grüße von der (bitterkalten und schneeweißen) Küste ! :nf_cold:
 
Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
27.12.1009 Teil 1

Birthday. Endlich. Nicht für mich. Ich muss nicht älter werden. Aber mein Sohn findet Geburtstage nun mal äußerst spannend und ist auch dementsprechend früh auf den Beinchen. Mama musste allerdings noch im Bett bleiben. Die Tür wurde geschlossen und ich hörte es nebenan kramen und rascheln. Ich konnte mir ein Lächeln nicht verkneifen. Die Spannung stieg.

Da öffnete sich die Tür und meine Lieben standen mit einer schönen Geburtstagstorte vor mir und schmetterten aus voller Kehle Happy Birthday. Wie schön. Ich war ganz gerührt und pustete die Kerzen aus. 9 Stück an der Zahl. Werde wohl doch nicht so schnell älter.;)
Kurzerhand wurde ich nun aus dem Bett gezerrt und in die Küche geschleppt. Dort standen bereits wunderschön in Disneypapier eingepackte Geschenk bereit. Wie schön!!!

Maximilian hatte ein eigenes Geschenk für mich. Das er sogar selbst eingepackt hat. Stilecht in Mickeypapier. Ein schön gemaltes Bild. Mein Mann hatte ein Geschenk vorbereitet, dass von den Kindern ist und von beiden gemeinsam überreicht wird. Ein Fotokalender mit Fotos von den beiden. Es trieb mir nun doch ein wenig die Tränchen in die Äuglein. Wunderschön!

Nun wurde ich gehetzt. Mama, pack weiter aus. Ich machte mich an den Rest. Pralinen, die ich gern essen, ein Gutschein für ein Candlelight Dinner, ein Hörspiel von Stromberg was ich mir gewünscht hatte, eine DVD von der Twilight Zone und meine neue Canon 1000 D. Das Hammergeschenk. Ich bin total überwältigt, da ich mir schon so lange eine neue Kamera gewünscht habe und mich über die alte ständig geärgert habe. Nun liegt sie vor mir und wartet auf ihren Einsatz. Ich probierte ein wenig, nahm die ersten Anrufe entgegen und war gespannt was der Tag so bringen wird. Um halb 10 hatten wir Frühstück im Cafe Mickey reserviert. Doch Renes Uhr ging falsch, das Telefon klingelte ständig und wir verspäteten uns. Um viertel vor 10 trafen wir am Cafe ein. Doch kein Problem. Die sind anscheinend Verspätungen gewohnt. Wir bekamen einen Platz in einer ruhigen Ecke des sehr vollen Cafes zugewiesen und plünderten das Buffet.

Ehrlich gesagt: ich war nicht begeistert und würde es auch nicht wieder machen. Denn: es ist viel zu teuer für das, was geboten wird. Da wir weder Disneyhotelgäste, noch selected Hotelgäste waren mussten wir pro Erwachsenen 23,80 Euro für das Buffet zahlen. Insgesamt kamen wir für 2 Erwachsene und 2 Kinder inklusive Dreamrabatt auf etwas um die 73 Euro. Für ein Frühstück!!!! So toll ist das Essen nun nicht, dass der Preis gerechtfertigt wäre. Es gibt labbeliges Rührei (aber dennoch essbar), nicht allzu krossen Speck, Lachs, ein wenig Wurst und Käse, Croissants, abgepackte Marmelade und Nutella, ein wenig Gebäck(teils auch abgepackt) und Saft sowie Kaffee aus dem Automat. Nicht schlecht, aber halt für das Gebotene zu viel Geld. In meinen Augen. Nun gut, es war mein Geburtstag und es sollte etwas besonderes sein. Das war es auch. Vor allem besonders teuer.

Wirklich Schön war, das man die Figuren in Ruhe für sich hatte, wir tolle Fotos machen konnten und es recht schnell, recht leer im Restaurant wurde. Wir hatten den Laden am Ende fast für uns allein. Hier mal ein paar Eindrücke aus dem Cafe Mickey:











Um kurz vor 11 verliessen wir das Cafe Mickey, was mittlerweile schon fürs Mittagessen eingedeckt wurde. Auf Richtung Park. Um 13 Uhr hatten wir die Guided Tour reserviert, und nun noch 2 Stunden zu verbringen. Dank Valentins easy access Karte konnten wir in kurzer Zeit ein paar Fahrten ohne nennenswerte Wartezeiten erleben. Was wir wo wann genau gefahren sind, bekomme ich beim besten Willen nicht mehr zusammen. Ich kann nur sagen: wir haben alles teilweise mehrfach gefahren, ausser Animagique ( da haben wir irgendwie immer die Zeiten verpasst) und die Railroad, zu meiner Schande. Denn die Eisenbahn wird von Valentin sehr geliebt. Aber irgendwie kam es auch da zu keiner Fahrt. Dafür war Valentin jetzt groß genug für Big Thunder Mountain und Star Tours und war von beiden Fahrten schwer begeistert. Begeistert ist noch untertrieben: er liebt es und konnte nicht genug bekommen. Ein Glück, dass wir oft im Disneyland unterwegs sind, so ist auch eine entgangene Railroadfahrt nicht der größte Verlust. Beim nächsten Mal dann wieder.
Hier mal ein schönes Foto von Pinocchio:



Um kurz vor 13 Uhr standen wir pünktlich in der City Hall. Andischatz und seinen Begleiter entdeckten wir sofort, begrüßten uns und dann kam auch schon unser Guide Christoph. Es ging los und wir waren eine nette und muntere Runde.



Etwas über 2 Stunden lauschten, liefen und fragten wir hinter Christoph her, der sich als wahres Sprachgenie herausstellte. Er sprach Deutsch, Französisch, Englisch und was weiß ich noch was. Wahrscheinlich sogar noch Suaheli. Jedenfalls war er super nett, wusste unglaublich viel und hielt uns allein schon 1 Stunde auf Main Street USA gefangen. Ungefähr 50 % dessen, was Christoph uns erzählte war mir bereits bekannt, aber dennoch erfuhr man neues und interessantes. Wußtet ihr zB das es im Adventureland 2 Grad wärmer ist als im Rest des Parks, wegen der unzähligen Bambuspflanzen? Dies und noch viel mehr verriet man unserer netten 6er Runde. Die Kinder waren leider nicht die ganze Zeit so begeistert von der Tour, hielten sich aber tapfer, vor allem mit einer Packung Popcorn zwischen den Fingern. Die 2 Stunden waren halt mal ein gewisses Pflichtprogramm und mussten durchgestanden werden. Ausserdem hat Max sich auch ein wenig mit Fragen und Wissen beteiligen können.;)
Ich fand es interessant, und für 12 Euro pro Person (inkl Shareholderrabatt und Kinder gratis) plus einen Pin hat es sich wirklich gelohnt. Nach der Tour waren wir extrem vereist und froh, als wir ins warme Hyperion flüchten konnten um uns aufzuwärmen, etwas in unsere leicht hungrige Mägen gleiten zu lassen und ein warmes Getränk zu schlürfen.

Vorher verabschiedeten wir uns noch von Andi, der sich leider doch schon recht zügig auf den Weg machen musste, da es für ihn bald gen Heimat ging. Schade, der Kaffee wäre noch drin gewesen Andi!
:001:

.....to be continued...........mit dem Wissen warum die Tour sich auch später noch lohnte und wie wir den wilden Westen entdeckten.........
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Danke für den tollen Start deines Berichts - da reist man wirklich gerne mit euch :mw!

Und so ein Geburtstag ist doch sicherlich was Besonderes, bei den tollen Geschenken und dem ganzen Tag bei Disney :nick! Die Bilder im Café Mickey sind sehr süß!

Echt, die Guided Tour kostet nur 12 Euro mit Shareholder Rabatt? Wo kann man die denn buchen? Findet die auch nur für 2 Leute statt, oder muss da eine gewisse Anzahl erfüllt sein? Und wird dort immer Deutsch gesprochen, wenn man nachfragt?

Das mit den 2 Grad mehr in Adventureland war mir auch neu - gut zu wissen :)!

Dann bin ich mal gespannt auf den restlichen Geburtstag!
 
Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
Ja, die Tour wird auch für 2 Leute gemacht. Wir haben vorab per email nachgefragt ob es möglich sei eine Tour am 27.12 auf deutsch machen zu können. Dem Wunsch wurde dann auch recht schnell entsprochen und erst wäre es nur für uns 4 gewesen, wenn Andi sich nicht noch angemeldet hätte.

Es ist, wenn man es ausdrücklich so bucht, auch auf deutsch. Es kostet normalerweise 15 Euro pro Person, also Shareholder dann nur 12 und Kinder sind umsonst. Dazu halt noch den Pin. Ich fand, dass es sich gelohnt hat. Probiert es mal aus.:001:
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Echt, die Guided Tour kostet nur 12 Euro mit Shareholder Rabatt? Wo kann man die denn buchen? Findet die auch nur für 2 Leute statt, oder muss da eine gewisse Anzahl erfüllt sein? Und wird dort immer Deutsch gesprochen, wenn man nachfragt?
Ergänzend zu den Angaben von Mummelchen noch die Info, dass die Touren (sowohl im Parc Disneyland als auch in den Studios) auch feste Zeiten und Sprachen haben. Diese kann man entweder an der City Hall oder bei Studio Services einsehen. Wenn am Tag des Besuchs eine Tour in der von Euch gewünschten Sprache stattfindet, kann man sie auch spontan buchen. Ansonsten einfach vorher per Mail oder telefonisch anfragen, und es lassen sich problemlos Touren in den gewünschten Sprachen zu gewünschten Zeiten (auch Tageszeiten) arrangieren. Aufgrund der geringen Beliebtheit dieser Touren in Paris ist dies eigentlich ein ganz netter Service :giggle:Und wenn Ihr vorab reserviert, fragt ruhig nach Christoph ... Mummelchen & Co. werden sicherlich zustimmen, dass er die wohl beste Wahl für eine Guided Tour ist :001:

Cheers,
Flounder
 
T
Trieli Guest
Hallo Mummel,

danke für diesen tollen Bericht und die noch viel schöneren Fotos. Ich hoffe es geht so spannend weiter.

Trieli
- die schwört das sie das aus freien Stücken und ohne Zwang geschrieben hat. :nf_cold:
 
Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
27.12. Teil 2

Nach ausgiebiger Cartoonbetrachtung und kindlichen Lachanfällen ob der alten Steamboat Willie Zeichentrickfilme, gehen wir aufgewärmt und zufrieden in die Kälte hinaus. Natürlich streifen wir durch ein paar Shops, wie könnte es anders sein. Ein paar Souvenirs müssen schliesslich im Tütchen landen.



Um 17 Uhr beginnt die tägliche Once Upon a Dream Parade und da wir an diesem Tag die Guided Tour gebucht hatten, durften wir als kleines Bonbon die preffered Viewing Plätze nutzen. Juhuuu!
Ganz toll, direkt am Ende der Paradenstrecke bevor es ins Discoveryland geht. Wir nehmen entspannt auf einer Bank Platz und warten 20 Minuten bis es endlich los geht. Kein Geschubse, kein Gedränge. Einfach Herrlich. Am Ende fährt zur Freude noch der Weinachtsmann mit seinen Rentieren hinterher und es erklingt das ultimative und schönste Weihnachtslied Chante c´est noel.!
Hier ein paar Impressionen der leicht abendlichen Parade. Noch sind die Fotos nicht alle top, aber sie werden besser. Ich muss mich erst mal mit der Kamera zurechtfinden.













Valentin schläft anschliessend in seinem Wagen ein wenig ein und erholt sich, bevor es um 18.30 Uhr auf in den wilden Westen geht: zur Buffallo Bill Wild West Show.

Bereits um 20 Minuten vor 18 Uhr stehe ich an der Kasse um unsere vorreservierten Tickets abzuholen. Eine weise Entscheidung so früh da zu sein, denn es staut sich ein wenig am Einlass. Wir bekommen Tickets für die blaue Fangemeinde und treten durch das Drehkreuz. Nun bekommen wir noch unsere Cowboyhüte, die uns den gewissen Cowboycharme bringen, und machen uns auf den Weg zum Eingang der Arena. Es ist kurz vor 18 Uhr und eine Band spielt Country Music. Die Tore sind noch geschlossen und die Cast Member legen auf der Treppe ein kleines Tänzchen hin. Die Stimmung ist wirklich gut, die Atmosphäre im Vorraum schon mal fröhlich. Ich bin sehr gespannt, was uns drinnen erwartet.

Als wir eintreten finden wir recht schnell unsere Reihe und nehmen Plätze am Rand ein. Falls mal einer sein Bläschen entleeren muss. Ausserdem kann Valentin so am Rand sitzen und wird nicht von fremden Leuten eingeengt, was ihm angenehmer ist. Wir sitzen in der 2. Reihe, also 1. Kategorie. Der Platz ist spitze. Eine Reihe davor, und man hätte das Geländer der Arena vor Augen gehabt. Aber so........super Plätze. Die Arena wirkt angenehm von der Größe und das Ambiente ist stimmig. Da wir 1. Kategorie gebucht hatten, standen an unseren Plätzen zusätzlich Nachos und ein Saft als Aperitif. Nett, aber kein Must have.
Nun zur Show: sie ist unterhaltsam, nett und nicht zu langatmig. Teilweise habe ich zwar nicht so ganz verstanden worum es ging (Sprachprobleme und irgendwie waren wir auch desöfteren einfach wegen dem Essen abgelenkt) aber das Gros konnte man verstehen und gefiel uns auch gut. Vor allem die Kinder waren von den Reitern, den Anfeuerungsrufen und den Disneyfiguren begeistert. Ja, wir hatten am Anfang doch bedenken, ob man ein Kind von 4 Jahren in die Show mitnehmen kann. Aber man kann. Problemlos. Es war nicht zu laut und beide Kinder waren begeistert. Auch die Sitzplätze waren bequem und groß genug. Es waren sogar noch kleinere Kinder in der Show, was ich dann allerdings etwas zu früh finde. Aber je nach Kind, kann man sie wirklich ab 4, teilweise auch schon ein klein wenig drunter, mitnehmen.

Die Stimmung war recht gut, aber leider sind nicht alle Leute wirklich abgegangen. Die typischen Misepeter und Stimmungsmuffel gibt es leider immer. Wir waren jedoch eifrig bei der Sache, schwenkten unsere Hüte und feuerten unseren Reiter kräftig an. Hat echt Spaß gemacht.

Zum Essen: das in den Körben gelegene Brot war sehr lecker, vor allem das Maisbrot. Das Chili con Carne zur Vorspeise war ebenfalls lecker, doch der Hauptgang war nicht wirklich unser Fall. Die Kartoffeln waren nicht gewürzt und etwas matschig, der kleine Maiskolben war nur mal kurz im Wasser erwärmt und geschmacklos, das Hähnchen sowie die Rippchen fettig. Ausserdem war das Hähnchen geschmacklich nicht wirklich auf der Höhe. Nun gut, ein wenig ging rein und wir wurden auch satt, dank Brot,Chili und Dessert. Der warme Apfelkuchen zum Dessert mit Vanilleeis war dagegen wieder lecker. Für die Kinder gab es ein Eis am Stil.
Am Ende servierte man uns noch Kaffee, aber nur eine halbe Tasse für jeden, und dazu gab es noch 2 kleine Gebäckstücke für die 1. Kategorie. Getränke bekamen wir laufend nachgeschenkt, verdursten musste keiner. Es gab Wasser, Cola oder Bier. Da mein großer Sohn kein Wasser wollte, lies er sich rasch Cola einschenken bevor einer von uns protestieren konnte. Und ihm wurde laufend nachgeschenkt. Einfach rein damit. Na wunderbar. Nicht ganz in meinem Sinne, aber er war natürlich begeistert. Das Ende vom Lied: in der Nacht war ihm totschlecht und er küsste mal kurz das Klo. Der Coladurst ist er mal passé!

Mein Resumee: die Show hat sich gelohnt, wir kannten sie noch nicht und wurden nicht enttäuscht. Beim Essen ist der Hauptgang nicht der wirkliche Brüller, aber der Rest schmeckt und man wird satt. Ob man die 1. Kategorie braucht, sei dahingestellt. Ich denke man kommt auch gut klar, wenn man 2. Kategorie sitzt. Der Blick ist von keinem Platz schlecht. Wir kommen auf jeden Fall wieder. Irgendwann. Mein Sohn hätte gleich am nächsten Tag noch mal rein gehen können, so begeistert war er. Mein Mann fand es auch gut, er fand nur die Disneyfiguren bei der Show unpassend, was wiederum meinen Kindern gefiel. So gehen die Meinungen auseinander. Auf jeden Fall wird ein Besuch von uns allen vieren weiterempfohlen.

Hier ein paar Fotos der Show. NIcht viele,aber wenigstens ein Eindruck:












Nach der Show wurde noch einmal im Shop halt gemacht bevor es zurück ins Hotel ging. Ein schöner Geburtstag ging zu Ende, der zum 2. Mal im DLP gefeiert wurde. Es war anders als im letzten Jahr, da waren wir ja ohne Kinder unterwegs, aber dennoch genauso schön. Und vor allem ein Tick erlebnisreicher.
 
T
Trieli Guest
Irgendwie sehen Herr Mummel und Max Mummel ein wenig schräg aus auf dem Foto. :rotfl Aber so kenne ich sie ja. Und ich finde es toll, dass V. Mummel sich treu bleibt und Katze immer mit dabei ist. ;)

Ich persönlich habe die Show zwar schon 7mal gesehen, aber noch nicht mit den Disneyfiguren. Und ich kann mich da Herrn Mummel nur anschliessen und finde sie passen nicht in die Show.

So. Und nun freue ich mich auf die Tage an denen ihr den Rest der Forumsleute trefft.

Trieli
- die immer noch betont, dass sie diese Aussagen freiwillig und ohne Zwang macht. :-*:s015:
 
Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
Diese Katze ist quasi unser 5. Familienmitglied. Du kennst sie ja in Persona:001:
 
Nala Knuddellehrerin
Teammitglied
Weiterhin super Bericht, tolle Bilder und ein scheinbar wunderbarer Geburtstag :)!

Besonders gefällt mir das Bild vom Peter Pan Wagen in der Parade! Sieht so schön fantasymäßig-mystisch aus :nick!

Zur Buffalo Bill Show mag ich auch eines Tages mal. Gibt da ja auch ein vegetarisches Menü. Konnte mir bislang aber auch nicht wirklich vorstellen, dass Mickey & Co. da nun mitmischen - aber da sollte man sich wohl am besten selbst ein Bild von machen!
 
andischatz blättert noch in der Broschüre
27.12.1009 Teil 1

Vorher verabschiedeten wir uns noch von Andi, der sich leider doch schon recht zügig auf den Weg machen musste, da es für ihn bald gen Heimat ging. Schade, der Kaffee wäre noch drin gewesen Andi!
:001:
Hätte mich auch noch über nen Kaffee gefreut, aber im Nachhinein bin ich ganz froh dass wir direkt Richtung Village abgedüst sind, denn unser Kellner im Annette's war wirklich ziemlich unfähig (und daher hat das dort dann auch ewig gedauert), so dass alles zeitlich ziemlich genau rausging bis zur Abfahrt. Aber die Tour mit Euch hat uns beiden riesig Spaß gemacht und Eure Kids waren angesichts der doch sehr ausführlichen Erklärungen von Christoph doch sehr brav. Dickes Lob! ;-)
 
MinnieMouse blättert noch in der Broschüre
Danke für den tollen Start deines Berichts - da reist man wirklich gerne mit euch :mw!

Und so ein Geburtstag ist doch sicherlich was Besonderes, bei den tollen Geschenken und dem ganzen Tag bei Disney :nick! Die Bilder im Café Mickey sind sehr süß!

Echt, die Guided Tour kostet nur 12 Euro mit Shareholder Rabatt? Wo kann man die denn buchen? Findet die auch nur für 2 Leute statt, oder muss da eine gewisse Anzahl erfüllt sein? Und wird dort immer Deutsch gesprochen, wenn man nachfragt?

Das mit den 2 Grad mehr in Adventureland war mir auch neu - gut zu wissen :)!

Dann bin ich mal gespannt auf den restlichen Geburtstag!
Kann mich Mummelchen nur anschliessen, wir hatten die deutsche Tour auch vorab per Mail gebucht und diese fand auch nur für uns zwei statt. *freu*
 
MinnieMouse blättert noch in der Broschüre
Klasse Bericht, eine ganze Woche DLP sollte ich auch mal einplanen, das längste war bisher 5 Tage ...... und einmal dort Geburtstag zu feiern, steht auch auf meiner To Do Liste :nick
 
Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
Mach das mal. Gratulieren tut dir da zwar keiner, im letzten Jahr , ach nee vorletztes Jahr,gab es nicht mal Seitens des Hotels eine Aufmerksamkeit, aber es ist trotzdem schön. Man kann es sich ja schliesslich selber schön machen:nick
 
Oben