Sunpass Mitbringservice

djvandeflow macht ein Foto vom Schloß
Hallo zusammen,

wäre es jemandem hier möglich, mir einen Sunpass Portable aus Florida mitzubringen? Wir sind im September vor Ort und ich hätte ihn am liebsten schon dabei, wenn ich den Mietwagen abhole. Bei Sixt ist eine "Flatrate" sehr teuer und Toll-by-plate ist auch nicht gerade günstig.

Natürlich würde ich im Vorfeld überweisen.

Danke und viele Grüße

:wink:

P.S.: Das Angebot Sunpasses mitzubringen gilt dann selbstverständlich auch von meiner Seite, eventuell kann das hier ja ein fortlebender Thread werden, wenn Bedarf besteht. :)
 
DigitalOlli macht ein Foto vom Schloß
Da ich auch ewig gesucht habe bis mir jemand einen mitbringt( hat über eine Facebook Seite geklappt) biete ich es dir an [emoji1]

Wir fliegen am 31.5 und kommen am 30.6 wieder. Wenn dir das reicht kann ich dir gerne einen mit bringen

Preis sollte im mom noch 20 usd plus tax sein
 
djvandeflow macht ein Foto vom Schloß
Das Angebot nehme ich gerne an, ich schreibe Dir eine PM. Magst Du kurz schreiben, wie das Aktivieren vor Ort geklappt hat? Ich habe mir zwar schon einiges dazu durchgelesen und auch auf der Sunpass Seite die Registrierung durchgespielt, aber vielleicht hast Du noch gute Hinweise :wink:
 
DigitalOlli macht ein Foto vom Schloß
Das Angebot nehme ich gerne an, ich schreibe Dir eine PM. Magst Du kurz schreiben, wie das Aktivieren vor Ort geklappt hat? Ich habe mir zwar schon einiges dazu durchgelesen und auch auf der Sunpass Seite die Registrierung durchgespielt, aber vielleicht hast Du noch gute Hinweise :wink:
Also ich aktiviere meinen von hier. werd ich am we mal machen. Das sollte ohne Probleme klappen.
Meine Schwester nimmt diesen als erstes mit und ich nehm ihn dann ende Mai auch mit. Nur das Nummernschild muss gewechselt werden. ( im Account)
 
Tobias Administrator
Teammitglied
Wieviel genau kann man denn da sparen?

Wir hatten bei Toll-By-Plate nach dem Urlaub immer etwas auf der Kreditkarte, wirklich viel war das aber nie.

Ansonsten sind wir schon Anfang Mai drüben, aber ich glaube, so eilig ist das mit dem Sunpass nicht, oder?
 
djvandeflow macht ein Foto vom Schloß
@DigitalOlli: Wie machst Du das mit dem Nummernschild? Das muss man bei der Registrierung ja schon angeben.

@Tobias: Das hängt von den Kosten des Vermieters ab. Bei Sixt würde eine Flat für 3,5 Wochen ca. 140 Dollar kosten. Toll-by-Plate sind dort 5 Dollar + Mautgebühren je Durchfahrt, wenn ich das richtig verstanden habe.
 
DigitalOlli macht ein Foto vom Schloß
@DigitalOlli: Wie machst Du das mit dem Nummernschild? Das muss man bei der Registrierung ja schon angeben.

@Tobias: Das hängt von den Kosten des Vermieters ab. Bei Sixt würde eine Flat für 3,5 Wochen ca. 140 Dollar kosten. Toll-by-Plate sind dort 5 Dollar + Mautgebühren je Durchfahrt, wenn ich das richtig verstanden habe.

So habe ihn heute schon aktiviert ging ohne Probleme in 10 min wenn nicht sogar 5 min. Nummerschild hab ich ein altes genommen was bei mir an der Wand hing. Du kannst auch einfach irgendeins nehmen.
Wenn du dann in Florida angekommen bist kannst du das neue hinzufügen. Das dient eh nur der Sicherheit wenn mal der Transponder oder die Brücke ausfällt.

@Tobias du kannst da schon sehr viel sparen. Gerade wenn du viel in und um Orlando unterwegs bist. Bei Hertz wird zb jeder Tag mit 6 USD abgerechnet wo du einen Mautstrasse befährst und dann kommt da noch die wesentlich höhere Toll by Plate Maut dazu. Hertz hat auch die Höchstgrenze abgeschafft.

Beim Sunpass hast du immer die günstigste Variante und musst keine Gebühren an deinen Vermieter zahlen. Der Portable kann auch Jahrelang verwendet werden und auch zb in der Familie weitergegeben werden-
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Wir fahren recht viel um Orlando rum, wenn wir da sind, aber eigentlich immer nur mautfreie Straßen. Mit Ausnahme einer Station, direkt nach der Sixt Filiale in Richtung WDW, kann man meiner Meinung nach Mautstraßen über die Google Maps sehr gut vermeiden und es dauert nur unwesentlich länger.

Von der 192 bei beim Lynfields Blvd. nach St. Augustine zum Beispiel laut Maps, je nach Tageszeit nur 2-3 Minuten mehr ohne Maut.

Auch Daytona, Tampa, St. Petersburg und einiges mehr sind wir angefahren, Universal und Co. sowieso und immer waren die Strecken ohne Maut nicht wirklich länger und dafür eigentlich noch visuell attraktiver.

In 4 Wochen haben wir jeweils nur 1-2$ Maut bezahlen müssen.

Wir hatten uns auch eine SunPass überlegt, aber sind der Meinung, dass es sich nicht wirklich gelohnt hätte, Mautstraßen zu fahren und damit auch der Sunpass nicht.
 
Baltic kennt diverse Charaktere beim Namen
Ich kann nur Torstens Erfahrungen bestätigen.
Wir haben 2017 bei SIXT keine Flatrate genommen und sind die ganze Zeit ohne Mautstraßenbenutzung unterwegs gewesen.
Nur die damaligen Baustellen in Orlando haben uns und unserem Garmin teilweise etwas Kopfzerbrechen gemacht.
 
DigitalOlli macht ein Foto vom Schloß
Wenn man sich nur im Raum wdw aufhält ja. Aber wir haben jetzt zb eine Wohnung Nähe Airport.
Im November hatten wir fast 200 USD an Maut und Gebühren.
Da der adac aber ausgewiesen hat das es einen Höchstbetrag gibt haben wir einiges wieder bekommen.

Allein die turnpike von Miami kostet 25 usd ca an Maut.

1-2 usd in 4 Wochen kann ich so ganz nicht glauben. ( geht inkl Gebühr sowieso nicht :)) Mag klappen wenn man immer über Land fährt und dadurch zb ewig brauch auf manchen strecken. In Orlando haben aber auch teilweise Nebenstraßen Maut.
 
DigitalOlli macht ein Foto vom Schloß
Ich kann nur Torstens Erfahrungen bestätigen.
Wir haben 2017 bei SIXT keine Flatrate genommen und sind die ganze Zeit ohne Mautstraßenbenutzung unterwegs gewesen.
Nur die damaligen Baustellen in Orlando haben uns und unserem Garmin teilweise etwas Kopfzerbrechen gemacht.


Ja und das ist tierisch nervig. Weil die Navis dich dann doch schnell mal auf eine Maut Straße leiten. Dann bist du sofort 10 usd los. ( inkl Gebühren) dann doch lieber Sunpass für 20 usd und nur paar usd an Maut. Und keine Gedanken machen müssen wo man herfährt
 
Baltic kennt diverse Charaktere beim Namen
Ein vernünftig eingestelltes Navi schickt dich nicht auf eine Toll Road. ;)
Und ein Navi entbindet den Fahrer nicht vom Schilderlesen.

Ja wir waren nur im Raum Orlando unterwegs.
Aber 120 Euro für die Toll Flatrate waren uns die vieleicht 5 Minuten längeren Fahrten wert.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Nö, 1-2 Dollar, trotz Sixt.

Einfach bei dem einen Mal, ich meine 1,25$ direkt hinter der Filiale, also der Station, die sich nur schwer vermeiden lässt, die Lane mit dem Münzeinwurf wählen. Fertig.

Dann wird auch keine Grundgebühr fällig, wofür denn?

Häufiger mussten wir keine Maut bezahlen, obwohl wir auch zwei weitere Male beim Flughafen bzw. in der Florida Mall waren und sonst viel in der Gegen rumgefahren sind beim letzten Trip im Dezember.

Wie gesagt, wir waren auch in St. Augustine, in Tampa usw.

Miami wäre mit Maut ungeführ 3:45 Stunden, ohne Maut 4:02 Stunden. Das macht den Kohl nicht fett und die Mautstraßen sind, warum auch immer (ok, wahrscheinlich weil die ganzen Touristen darüber geleitet werden, wenn sie das nicht aktiv deaktivieren) oft sogar voller, als die mautfreien. Kann man an einigen Stellen ja gut sehen, wenn die quasi parallel laufen.

Und Google Maps umfährt, wenn man es so einstellt, Mautstraßen zu 99% zuverlässig, für das verbleibende 1% muss man die Augen einfach aufhalten.

Wir konnten keine signifikaten Unterschiede in der Fahrtzeit feststellen, die es rechtfertig hätten, Maut zu bezahlen.

Und das hat jetzt zweimal super funktioniert. 2016 4 1/2 Woche lang und 2018 4 Wochen lang
 
DigitalOlli macht ein Foto vom Schloß
Nö, 1-2 Dollar, trotz Sixt.



Einfach bei dem einen Mal, ich meine 1,25$ direkt hinter der Filiale, also der Station, die sich nur schwer vermeiden lässt, die Lane mit dem Münzeinwurf wählen. Fertig.



Dann wird auch keine Grundgebühr fällig, wofür denn?



Häufiger mussten wir keine Maut bezahlen, obwohl wir auch zwei weitere Male beim Flughafen bzw. in der Florida Mall waren und sonst viel in der Gegen rumgefahren sind beim letzten Trip im Dezember.



Wie gesagt, wir waren auch in St. Augustine, in Tampa usw.



Miami wäre mit Maut ungeführ 3:45 Stunden, ohne Maut 4:02 Stunden. Das macht den Kohl nicht fett und die Mautstraßen sind, warum auch immer (ok, wahrscheinlich weil die ganzen Touristen darüber geleitet werden, wenn sie das nicht aktiv deaktivieren) oft sogar voller, als die mautfreien. Kann man an einigen Stellen ja gut sehen, wenn die quasi parallel laufen.



Und Google Maps umfährt, wenn man es so einstellt, Mautstraßen zu 99% zuverlässig, für das verbleibende 1% muss man die Augen einfach aufhalten.



Wir konnten keine signifikaten Unterschiede in der Fahrtzeit feststellen, die es rechtfertig hätten, Maut zu bezahlen.

Wir haben es 1x getestet von der Wohnung ohne Maut zu fahren. Einfach viel zu stressig. Da zahlen wir die paar Euro ( bei einem relativ teuren Urlaub macht das kaum etwas aus) nur man muss ja den Mietwagen Firmen nicht das Geld in den Rachen schmeißen.

Bei Miami muss ich dir wiedersprechen. An der Küste langschleichen mag Google als 20 min länger anzeigen. Durch Ampeln, Stau usw kommst du damit nicht hin. Also ob nur Touristen über die Maut Straßen fahren [emoji6]
Um Miami gibt es auch keine cash lanes mehr.

Wenn du das für dich so machst ist das ja ok. Aber uns ist das zu umständlich, wir benutzen auch nicht Google Maps als navi sondern ein TomTom Navi.
 
DigitalOlli macht ein Foto vom Schloß
Ein vernünftig eingestelltes Navi schickt dich nicht auf eine Toll Road. ;)

Und ein Navi entbindet den Fahrer nicht vom Schilderlesen.



Ja wir waren nur im Raum Orlando unterwegs.

Aber 120 Euro für die Toll Flatrate waren uns die vieleicht 5 Minuten längeren Fahrten wert.


Ja und diese flatrate ( gibts sowieso nur bei sixt) ist halt Quatsch dafür nimmt man ja den Sunpass.

Daher kann ja jeder das so machen wie er möchte.
Wir werden den Sunpass wieder nutzen. Ist für uns das praktischte.
Wer ihn nicht braucht muss ihn ja nicht nehmen [emoji1]
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Ich verstehe zwar nicht, was an der Fahrt vom Flughafen ohne Maut stressig ist, aber nun gut. letztlich muss das jeder selbst wissen.

Ich finde das Gesamtpaket ohne Maut deutlich ansprechender.

Natürlich fahren nicht nur Touristen Mautstrecken. Aber da gerade die maßgeblich Navis nutzen (und dort selten Mautstraßen ausblenden lassen) und eher nicht die anderen Straßen fahren, erhöhen die das Verkehraufkommen halt besonders stark - und das eben auf den Mautstraßen, weil ihre Navis sie dahin führen, nicht aber auf den anderen Straßen - oder zumindest weniger.

Und ob es rund um Miami Cash Lanes gibt, ist für mich ja auch egal. Ich fahr ja nicht auf Mautstrecken, eben mit der einen einzigen genannten Ausnahme.
 
DigitalOlli macht ein Foto vom Schloß
Welches Gesamtpaket ist denn besser? Also bis auf die Ersparnis von ein paar Euro sehe ich keinen einzigen Vorteil nicht Maut Straßen zu fahren.


Es geht nicht um eine einmalige Fahrt vom Flughafen. Sondern die Wohnung liegt in der Nähe. Das heißt sehr viele Fahrten.
Wir fahren viel in 4 Wochen. Und da hab ich einfach kein Nerv auf Umwege wegen ein bisschen Maut.

Ich weiß ja nicht ob du schonmal in Miami warst. Da wird das für dich aber sehr stressig werden ohne Maut Straßen. Aber gut wenn du die Zeit dafür verwendest um ein paar usd zu sparen ist das halt so und muss wie gesagt jeder selber wissen.
 
Tobias Administrator
Teammitglied
Mmhhh, also wir sind schon oft in und um Miami unterwegs gewesen.

Hatten bei Alamo nicht diese Flatrate, die sie einem immer andrehen wollen und haben normal per Toll-By-Plate nachbezahlt und da waren es für die drei Wochen gerade mal um die 25$.

Alles andere haben wir dann an den Münzdingern bezahlt.

Lediglich die Möglichkeit, eine Expresslane zu nuten, wäre dann mal interessant. Von daher meine Frage, was man da sonst noch so sparen kann.
 
DigitalOlli macht ein Foto vom Schloß
Mmhhh, also wir sind schon oft in und um Miami unterwegs gewesen.

Hatten bei Alamo nicht diese Flatrate, die sie einem immer andrehen wollen und haben normal per Toll-By-Plate nachbezahlt und da waren es für die drei Wochen gerade mal um die 25$.

Alles andere haben wir dann an den Münzdingern bezahlt.

Lediglich die Möglichkeit, eine Expresslane zu nuten, wäre dann mal interessant. Von daher meine Frage, was man da sonst noch so sparen kann.


Ja du hattest alamo da gibts auch keine flatrate. Alamo hat auch noch ein Höchstbetrag an Gebühren im Gegensatz zu Hertz und sixt zb.
Bei Alamo lässt sich wirklich nicht viel sparen. Da muss man das genau ausrechnen. Die Gebühren von 25 usd halt und ein paar Cent.

Cash lanes werden nach und nach abgeschafft. Zumindest um Miami gibt es kaum noch welche
 
Tobias Administrator
Teammitglied
Cash lanes werden nach und nach abgeschafft. Zumindest um Miami gibt es kaum noch welche
Ja, für Miami war das dann das Toll-By-Plate. Das waren am Ende auch nicht die Riesenbeträge, …

Man muss halt an Ende des Urlaubs die Kreditkartenrechnung prüfen, was Alamo noch nachträglich abbucht.
 
Oben