Streik im DLRP

DisneylandFan steigt in manche Attraktion mit ein
Nabend/Morgen Leute,


wies nicht ob es hier schon Erwähnung gefunden hat, aber das DLRP wurde am Mittwoch den 23.12.2009 ab 07:00 Uhr bestreikt, laut Disney einer der Besucher stärksten Tage im Jahr
Dabei handelte es sich um die Genwerkschafts Gruppen von cfdt, CFTC und UNSA Union.
Die Streiks richten sich gegen die "Null Euro" Lohn Erhöhung und andere kleinerer Probleme.
Die CM´s versammelten sich mit Fahnen und Transparenten vor dem Management Office und machten ihrem Unmut Luft.
Es ging sogar soweit das die in Studios angesagte Parade, nicht statt fand da die Organisierten CM´s den Place du Stars blockierten.

Hier mal ein paar bewegte Bilder die, die Aggressive Stimmung widerspiegeln.
[ame]http://www.youtube.com/watch?v=e0XS28Aebqo&feature=player_embedded[/ame]

Auch die Once Upon a Dream Parade musste abgesagt werden da die Parade Straße blockiert war.

Na ja ich bin geteilter Meinung, als Besucher der ein Haufen Geld für diesen unvergesslichen Urlaub ausgeben kann ich den Ärger nachvollziehen.
Als ehemaliger Jugendausblindungsvertereter der ich in meinem Betrieb war kann ich den Streik nachvollziehen.

Hauptsache Disney organisierte noch ein kleines zusammen Treffen am Town Square und der Central Plaza um den Leuten trotzdem noch ein wenig Disney Magie mit auf den Weg zu geben.

LG

DF

Quelle
 
Mave110 First Main Street Emporium Specialist
klar, nachvollziehen kann man das aus sicht der CMs auf jeden fall. dennoch weiß ich nicht, ob man die gäste so in mitleidenschaft ziehen sollte. schließlich kanns dem betreiber egal sein, wenn die leute einmal im park sind. es hätte ja völlig ausgereicht, die gäste z.b. vor dem park auf die situation aufmerksam zu machen. klar will man mit so einer aktion dem betreiber weh tun, aber geholfen ist denen nicht, wenn die gäste ausbleiben weil man "angst" vor solchen dingen hat. bestreiken von verwaltungsgebäuden usw. erachte ich als wesentlich sinnvoller...
 
thorroth Böser Zwerg
Streik ist ein erlaubtes Mittel des Arbeitskampfes. Dennoch finde ich es nicht in Ordnung, das im Park zu machen. Vor den Toren hätte gereicht.

Gab es so was auch schon mal in WDW?
 
disneyrunner blättert noch in der Broschüre
"Die Deutschen" würden vor den Toren streiken und "die Franzosen" streiken nun mal im Park. :0141:
 
Flounder Papa Fisch
Teammitglied
Gab es so was auch schon mal in WDW?
Bislang wurden immer Einigungen erzielt, bevor die Mitarbeiter einen Streik antreten konnten.

Ansonsten vertrete ich die Ansicht, dass ein Streik außerhalb des Parks mit Ausblick auf die Besucher ausreichend gewesen wäre, aber natürlich hätte man so weniger Druck auf die Arbeitgeber ausgeübt. Und manchmal frage ich mich, ob die CMs in Paris nicht eh immer im Dauerstreik sind :s015:

Cheers,
Flounder
 
T
Trieli Guest
In Frankreich ist es ja eher ein Prinzip, dass ein Streik dem Arbeitgeber weh tun soll und wenn sie im Park streiten tut es das auch. Draussen würde es doch sowieso nicht wirklich wahr genommen. Oder wer achtet noch wirklich auf diese ganzen Verkäufer?

Und wenn Disney phantastische Zahlen präsentiert aber im Gegenzug kein Lohnerhöhungen geben will, dann sind sie es selber Schuld. Nicht alle Mitarbeiter sind wirtschaftlich so bewandert, dass sie die Zahlen auch wirklich deuten können.

Mich persönlich ärgert es aber viel mehr, wenn mein Flieger nicht startet und ich Stunden auf den Zug warten muß, als wenn eine Parade mal ausfällt. Die meisten Leute sind sowieso nicht nur einen Tag da und haben von daher noch andere Gelegenheiten die Paraden zu sehen. Und die wenigen Ein-Tages-Besucher sind oft auch keine Ersttäter.
 
MinnieMouse blättert noch in der Broschüre
Ich sehe das wie Trieli. Wenn ich meinen Arbeitgeber mit einem Streik treffen will mache ich das am besten wenn der Park voll ist ... dumm für die Leute die dann keine Parade sehen ... aber da diese ja wahrscheinlich nicht nur einen Tag im Resort sind, kann man diese ja auch noch an einem anderen Tag anschauen.

Vor den Toren des Parks achtet da wirklich niemand drauf ......

Ich hatte bisher nur das "Glück" ein bis zwei Streiks der Air France miterleben zu dürfen, wir wurden dann auf Lufthansa umgebucht usw, das hat mir schon gereicht ..... :hau:

Ist zwar blöd, aber ich kann da immer beide Seiten verstehen .....
 
Timm Main Street Emporium Imagineer
Teammitglied
Nur so funktioniert ein Streik auch richtig. Das unterscheidet uns vom Franzosen. Wenn die mit der Arbeitssituation oder der Politik unzufrieden sind, dann geht man auf die Straße und das teilweise mit sehr gutem Erfolg. Sowas würde bei uns auch fruchten, wenn wir nur eine andere Mentalität hätten.

Doof für die Besucher, aber ich habe dafür Verständnis. Wenn die Post bspw. streikt, dann gibt es auch 1-2 Tage keine Post, wenn die Bahn streikt fallen auch Züge aus. Also ist auch der Kunde der Leidtragende...Ist nun mal so!
 
Baerchen Bärin der Narzisse
Ich sehe es wie einige andere auch. Natürlich ist es doof, dass wegen sowas die Parade ausfallen muss, aber anders lenkt man doch die Aufmerksamkeit nicht auf sich. Hätten sie es vor den Toren gemacht, hätte kein Mensch darauf geachtet. Für die Tagesbesucher ist es doof, wenn sie s hätten sehen wollen, aber ich sag mal as eigener Erfahrung: die Leute, mit denen wir nur einen Tag im Park waren, wollten eher Attraktionen fahren als Shows und Paraden zu sehen. Und die Gäste, die mehrere Tage da sind, haben auch an anderen tagen die möglichkeit die Parade sehen zu können.

Ich kann die Cm da voll und ganz verstehen!!!
 
3
3 little Sailorkids Guest
...manchmal frage ich mich, ob die CMs in Paris nicht eh immer im Dauerstreik sind

Cheers,
Flounder
Genau das ging mir beim Lesen des Titels auch durch den Kopf! :-*

In Frankreich ist es ja eher ein Prinzip, dass ein Streik dem Arbeitgeber weh tun soll und wenn sie im Park streiten tut es das auch. Draussen würde es doch sowieso nicht wirklich wahr genommen. Oder wer achtet noch wirklich auf diese ganzen Verkäufer?
...
Mich persönlich ärgert es aber viel mehr, wenn mein Flieger nicht startet und ich Stunden auf den Zug warten muß, als wenn eine Parade mal ausfällt. Die meisten Leute sind sowieso nicht nur einen Tag da und haben von daher noch andere Gelegenheiten die Paraden zu sehen. Und die wenigen Ein-Tages-Besucher sind oft auch keine Ersttäter.
Stimme Dir zu Trieli!

Der Ausfall einer Parade ist für die Besucher schon ein Einschnitt, aber der ist zu "verkraften"!
Für die Außenwirkung des DLP ist das natürlich schon ein Zeichen und setzt den Arbeitgeber unter Druck.

Daher finde ich es angemessen, wenn ein gesetzlich legitimer Streik zu solcher "Druck-Erzeugung" führt!
Man hätte ja auch die Fahr-Attraktionen bestreiken können und das wäre bestimmt viel schlimmer für die Besucher an diesem Tag gewesen!
Das hätte ich dann als unangemessen empfunden!


Grüße von der Küste! :mw
 
D
Disneyfan92 Guest
Ich stimme auch zu das ein Streik und ausgefallene Paraden ärgerlich für die Besucher sind.
Man sollte aber auch bedenken das es für Frankreich eher harmlos ist wie da gestreikt wurde.
Die Attraktionen liefen und wenn die Straßen frei gewesen wären hätte auch die Parade statt gefunden.
Normal streiken die Franzosen richtig oder gar nicht.

Mfg.

Disneyfan92

Der in Frankreich schon über 10 Stunden auf der Autobahn fest hing weil gestreikt wurde.
 
markfr steigt in manche Attraktion mit ein
ich habe damals bei dem grossen Streik bei Disney gearbeitet, als drei oder vier Tage die Paraden ausgefallen sind...2006 war das denke ich... und ich muss sagen, da war es wirklich übel... wir von der Parade konnten nicht raus und Characters wurden zusammengeschlagen die versuchten in den Park zu gelangen... wir wurden morgens in Räume gebracht, uns die Handys abgenommen Rolläden runter... dann kam ein zwei Autos mit den Managern der Parade die uns Kostüme brachten ... und dann rannten wir durch den backstage Bereich in den Park jeder bewacht von Security.... das war schon kein Streik mehr, das war schon Krieg, was damals abging....

ganz ehrlich ists natürlich auch so, dass die Franzosen auch wegen jedem Firlefanz streiken... z.Bsp. die Fotografen wollten extraprämie wg. Abnutzung des Abdrückfingers...ganz ehrlich das ist der Job, in der Shwo Mickeys Winterwonderland wurde gestreikt, damit die Characters auf den Schlittschuhen mehr bekommen (dazu sollte man wissen, dass es für jeden darsteller mit unbefristetem Vertrag eine nette Prämie am Ende des Jahres gibt wenn er bei Sgows mitgewirkt hat und alle mit befristeten Verträgen ja genau wissen was sie verdienen....und wie wärs mit einfach nicht bewerben für die Show wenn man meint man sei nicht ausreichend bezahtl...es gibt für diese Show jedes jahr wesentlich mehr Bewerber als Plätzealso...)


.... und nach diesem Streik wurde dann irgendwann die Verwaltung besetzt weil die Streikenden wollten dass der Arbeitsausfall vom Arbeitgeber bezahlt wurde und nicht von den Gewerkschaften bezahtl werden muss.... und es wurde auch nur von 9.00 bos 17.00 uhr gestreikt...schön nach Srbeitszeit;-)
 

Wenn Dich "Streik im DLRP" interessiert könnten Dich aus diese Themen interessieren


Oben