Ron läuft schief

MikeFink macht ein Foto vom Schloß
Heute morgen sah ich den 2. Kinotrailer des Zeichentrickfilms "Ron läuft schief" bei Youtube. Dieser Film hat den offiziellen Starttermin 21.10.2021 und wurde von den Twenty Century Studios hergestellt.


Ich kann diesen Zeichentrickfilm nicht richtig einordnen. Mein Problem ist das die Twenty Century Studios zu Disney gehören. So weit nicht das Thema. Ich frage mich allerdings in wie fern dieses ein "echter" Disney Zeichentrickfilm ist. Wie sollen wir den Film also bewerten? Als vollständiges Disneymitglied der das Recht hat mit den anderen Werken genannt zu werden?

Den Film werde ich mir im Kino nicht anschauen aber sofern er als DVD oder Bluray in den Handel kommt stehe ich dann doch fragend davor ob ich ihn kaufen und dazustellen soll.

Mit Touchstone Videos oder Hollywood Pictures hatte ich seinerzeit die Probleme nicht und zählen wie Pixar zur Familie. Twenty Century wurde jedoch dazu gekauft.

Da wollte ich eure Meinung wissen wie Ihr zu den Filmen der Twenty Century insbesondere wenn es um Animationsfilme handelt steht. Gehören sie für euch dazu oder würdet ihr sie links liegen lassen. Ich scheine entsprechend in der Frage gespalten zu sein.
 
Baltic findet sich ohne Parkplan zurecht
Entschuldige, aber entweder mir gefällt ein Film, dann kaufe ich ihn oder er gefällt mir nicht, dann bleibt er im Geschäft.
Nur weil er von einem bestimmten Studio produziert ist oder zu Produkten eines bestimmten Konzerns gehört, gebe ich doch nicht kein Geld aus.
 
MikeFink macht ein Foto vom Schloß
Das ist bei mir auch so. Ich habe viele andere Filme im Haus. Es geht mir auch nicht darum ob der Film gut oder schlecht ist. So habe ich auch viele Nicht-Disneyfilme in meiner VHS/DVD/Bluray- Sammlung. Es geht mir nur um die Frage ob ich ihn oder ihr als gleichrangigen Disneyfilm bezeichnen und einordnen würdet.
 
Baltic findet sich ohne Parkplan zurecht
Ah, sorry
Ich sortiere meine Filme/Serien nach Genre, Schauspieler und ähnlichem.
Würde zb Roger Rabbit, Zoff in Berverly Hills oder SW, TESB und RotJ oder auch Muppet Filme im Leben auch nicht als Disney Filme bezeichnen.
Wenn überhaupt würde ich eine Sortierung unter der Studiobezeichnung machen.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
Nur weil er von einem bestimmten Studio produziert ist oder zu Produkten eines bestimmten Konzerns gehört, gebe ich doch nicht kein Geld aus.
Das kommt schon auch immer auf das Ziel an - wenn es um die Sammlung aller Filme (oder sonstwas) eines Anbieters geht, dann geht es Sammlern oft auch um Vollständigkeit.
So geht es mir bei manchen Dingen auch.
Da finde ich auch die Frage legitim, was im engeren Sinne als von diesem Anbieter zählt und somit für das Ziel der Vollständigkeit einer konsistenten Sammlung nötig ist und was nicht.
 
Baltic findet sich ohne Parkplan zurecht
Die Einstellung könnte ich verstehen, wenn die Werke eines bestimmten Schauspielers oder Regisseurs gesammelt würden, aber alle Filme eines Konzerns, die von diversen zum Teil erst kürzlich aufgekauften Studios produziert wurden, sammeln zu wollen, halte ich für sehr exzentrisch.

Und was Sammelleidenschaft bedeutet ist mir durchaus bekannt, wir haben hier hunderte Schallplatten und CDs (inkl. Bootlegs) vom Boss stehen.
Alle sind zumindest einmal gehört worden, die meisten sogar öfters.
 
torstendlp Unser DVC-Waschbär mit Bart
Teammitglied
aber alle Filme eines Konzerns, die von diversen zum Teil erst kürzlich aufgekauften Studios produziert wurden, sammeln zu wollen, halte ich für sehr exzentrisch.
Von vergangenen redet ja niemand, aber von kommenden, die unter dem neuen Eigentümer, dessen Dinge man eben sammelt, produziert werden. Also das, was rauskommt, sobald es Teil des Sammelthemas wurde.

wir haben hier hunderte Schallplatten und CDs (inkl. Bootlegs) vom Boss stehen.
Und als Dankeschön für das schöne Forum hier, nimmst Du mich hinsichtlich dieses Bestandes bitte ins Testament auf, ja? Danke.
 

Oben