Reiseplanung Oktober 2010 mit Kindern

Flounder Er ist wieder da
Teammitglied
Mein Ersteindruck ist: Zuviel Studios, zuwenig Epcot - da letzterer meiner Meinung nach viel viel mehr Zeit brauch, weil man mehr zu sehen hat.
Sehe ich ähnlich, Epcot kommt zu kurz - rechne locker 2 volle Tage (mind. 1 1/2), um alles dort in Ruhe zu sehen.

Cheers,
Flounder
 
Tron MOTL
Ich würde auch nicht nach den Wasserparks noch in einen anderen Park gehen, lieber den Rest des Tages in Downtown verbringen oder noch in eine Mall fahren.
 
Famla steigt in manche Attraktion mit ein
Hallo,

Mein Ersteindruck ist: Zuviel Studios, zuwenig Epcot - da letzterer meiner Meinung nach viel viel mehr Zeit brauch, weil man mehr zu sehen hat.
Sehe ich ähnlich, Epcot kommt zu kurz - rechne locker 2 volle Tage (mind. 1 1/2), um alles dort in Ruhe zu sehen.
r
Danke für Eure Rückmeldung. Wir waren damals 1 ganzen Tag und einen Abend in Epcot. Ich war am Tag etwas enttäuscht vom Park. Erst gegen Abend hatte der Park Atmosphäre und wirkte auf mich.

Ich bin mir auch nicht sicher, wie die Kinder Epcot finden werden. (Was haben andere Eltern da für Erfahrungen gemacht?) Manche Sachen sind ja doch etwas langweilig für Kinder.

Ich würde auch nicht so viel Zeit für die Studios einplanen.
Also der Tower of Terror ist die Lieblingsattraktion der Kinder im DLRP geworden. Ich denke Sie wollen sicher noch mal an einem zweiten Tag in den Park.

Hmm, dann plane ich doch noch mal einen ganzen Tag Epcot und etwas weniger DS ein:

So. (4): MK (bei einem Erstbesuch als erster Park wohl Pflicht)
Mo. (7): Wasserpark, danach EP
Di. (4): DS
Mi. (6): Wasserpark, MK
Do. (4): EP
Fr. (4): AK
Sa. (8): DS, MK (???)

Verflixt ist das schwierig!

Viele Grüße und Danke

Stefan
 
Disneymom steigt in manche Attraktion mit ein
Bei uns hat sich Epcot mittlerweile zum Lieblingspark entwickelt, auch bei den Kindern. Die finden Mission Mars, Test-Track, Soarin usw einfach super, weil es soetwas ähnliches hier in Europa nicht gibt. Unsere Kinder sind zwar noch nicht so alt (6 und 10). Den TOT finden sie auch super aber den gibt es halt öfter, weil auch in Paris.

Gruß
Disneymom
 
Kolibri Unser Vögelchen
Ist ja alles Geschmackssache.

Epcot ist unser Lieblingspark, auch wenn er gar nicht so viele dolle Attraktionen bietet. Aber ich liiiiiiebe nun mal Spaceship Earth, Test Track und Soarin' und das tun auch Fisch und Prinzessin. Bei unserer Kurzen (7 Jahre) kommt natürlich auch Nemo und Journey into Imagination super an. Sie mochte auch sehr gern Living with the Land und Universe of Energy und konnte durchaus auch der Mexico-Fahrt etwas abgewinnen.
Die viele Lauferei im World Showcase und dort einfach nur Gucken fand sie jetzt auch nicht so spannend, wir dafür umso mehr.
In den Innoventions-Gebäuden hätte sie dagegen sicher Stunden verbringen können.

Wer natürlich Action will, ist definitiv in den Studios besser aufgehoben, die bei mir im Übrigen Platz 4 von 4 einnehmen ;)
 
Famla steigt in manche Attraktion mit ein
Hallo und Danke für Eure Einschätzung bzgl. Ecpot. Ich habe noch keine Ahnung wie der park bei unseren Kindern ankommt.

Und damit sind wir auch wieder bei dem Thema Planung vs. Spontaneität. Oder die Frage wie nutze ich den Dining Plan optimal. Dazu auch mein Thread:

http://www.msemporium.de/board/showthread.php?t=984

Naja, ich habe ja noch etwas Zeit mir darüber Gedanken zu machen.

Viele Grüße

Stefan
 
Famla steigt in manche Attraktion mit ein
Hallo,

ich wollte mich mal wieder melden und den letzten Stand mitteilen:

Die Disney Cruise haben wir (leider) gestrichen, aber irgendwann machen wir die auch noch.
Dafür haben wir nun in Orlando etwas mehr Zeit. Doch zuerst geht es für ein paar Tage an die Golfküste. Dann haben wir 4 Tage für Sea World, KSC, Shopping und Ausflüge. Und die zweite Woche dann in WDW im Hotel Old Key West.

Ich bin mit der Planung wann wir welchen Park besuchen immer noch nicht zufrieden.

Und da man mir ja hier empfohlen hat die Restaurants rechtzeitig zu reservieren muss ich mich langsam entscheiden.

Wir könnten als Hotelgäste die Extra Magic Hours nutzen, andererseits wird immer gesagt man sollte die Parks dann meiden. Zudem finde ich die Öffnungszeiten für Oktober noch nicht auf der Disney Homepage.

Hat noch mal jemand Lust mir zu helfen? Eigentlich ist es ja verrückt sich jetzt schon darüber Gedanken zu machen.

Viele Grüße

Stefan
 
Donnie blättert noch in der Broschüre
Hallo Stefan!

Ich habe es schon in Deinen anderen Tread geschrieben, im Oktober mußt Du Dir wirklich nicht so viele Gedanken machen, im Oktober ist Nebensaison, die Parks sind wirklich nur mäßig besucht (wir waren mit unseren beiden Kindern mehrmals im Herbst zwischen Anfang Sept. bis Anfang Nov. dort) und Du hast eigentlich bei fast keiner Attraktion längere Schlangen.

Im Epcot ist Food and Wine Festival, aber selbst dann fand ich es dort nicht so voll wie im Hochsommer, obwohl wir auch nicht unbedingt am WE dann in Epcot gehen werden (oder dann gerade nochmals abends, wenn im MK die Mickey-Helloween-Party ist :-*). Aber auch das haben wir schon bei den letzten zwei Urlauben gemacht und nur bei Soarin' war eigentlich richtig viel los, aber da gibt es ja auch Fastpässe :-* (und Soarin' war noch relativ neu).

Allerdings solltet Ihr im Epcot frühzeitig die Dinner-Reservierungen machen, da bestimmte Restaurants, z. B. "The Cellier" ruckzuck weg sind (wir haben letztes Mal DREI Monate vorher einen Tisch reservieren wollen und haben in den ganzen 14 Tagen, die wir da waren, keinen bekommen können - dieses Jahr werde ich daher gleich 180 Tage vorher reservieren, da mein Mann da unbedingt mal wieder hin will :hungry:).

Gerade mit Kindern lassen wir es ruhig angehen und mache nicht zu viele Pläne (außer drei, vier Dinner-Reservierungen, aber wir haben keinen Dining-Plan), da wir uns lieber spontan morgens entscheiden, auf welchen Park wir Lust haben und wenn wir meinen, wir haben immer noch nicht alles gesehen oder wollen etwas unbedingt wieder machen, gehen wir auch zwei, drei Tage hintereinander in den selben Park :-*. Was solls, wir sind lange genug da und wollen alle Spaß haben.

PS: Ich finde es nicht verrückt, wenn Du Dir jetzt schon Gedanken machst, das mache ich schon seit Wochen, es gehört für mich einfach mit zur Urlaubsvorfreude ...
 
Conny steigt in manche Attraktion mit ein
Hi Famla,
die Öffnungszeiten für Oktober gibts erst im April(6 Monate vorher),da mach Dir mal nicht zu viele Gedanken,den die Restaurants kannst Du ja auch dann erst buchen.Das klappt schon.
Conny
 
mausi Amazon-Mausi
...im Oktober mußt Du Dir wirklich nicht so viele Gedanken machen, im Oktober ist Nebensaison, die Parks sind wirklich nur mäßig besucht...
Da hat Familie Vogel-Fisch leider ganz andere Erfahrungen im letzten Jahr gemacht soweit ich das gehört habe...

Zu den EMH folgender Tipp: Tickets mit Hopper-Option nehmen und dann tagsüber einen Park ohne EMH besuchen und dann in den Park mit EMH wechseln. Damit haben wir gute Erfahrungen gemacht.

LG
Mausi
 
Mummelchen findet sich ohne Parkplan zurecht
Unsere Erfahrung für September/Oktober: Parks wenig besucht. LEtztes Jahr in den Herbstferien waren Bekannte drüben und die fanden es auch nicht voll. So sind die Eindrücke und Erfahrungen halt unterschiedlich. Kommt sicher auch drauf an an welchem Tag man in welchem Park ist. Wir hatten bisher immer Glück. Da war es im letzten Jahr in der Woche vor Ostern wesentlich voller.
 
Kolibri Unser Vögelchen
Wir waren ja auch in den herbstferien dort und es war gemischt voll. Wirlich extrem war es in Epcot wegen des Food and Wine Festivals. Gerade der World Show Case war abartig überlaufen und das auch noch von vielen mehr als gut Angetrunkenen.

In den anderen Parks gings eigentlich die meiste Zeit. Im Vergleich zur ersten Märzhälfte 2008 war es zwar tatsächlich voll und auch dem berühmten Crowd Calendar (oder wie das Ding heißt) konnte man nicht wirklich trauen, aber dank des gut ausgebauten Fastpass-Systems in allen Parks war es gut zu ertragen. Sowas wie nur 10 Minuten Wartezeit bei Main Attractions oder gar noch weniger konnte man sich allerdings von der Backe putzen.
 
Tron MOTL
Ich kann meinen Vorrednern nur beipflichten. Im Oktober ist es herrlich leer (trotz Festival) in den Parks. Wir waren schon 11x in Florida und haben schon alle Jahreszeiten durch. Die letzten 8x sind wir dann immer im Oktober (auch dieses Jahr wieder) geflogen. Wartezeiten waren dann teilweise bei 0 Minuten. Bei Splash Mountain konnten wir z.B. sitzen bleiben. Auch bei Soarin haben wir nie länger als 20 Minuten (ohne FP) gewartet.
 
Flounder Er ist wieder da
Teammitglied
Dann frag ich mich, was wir falsch gemacht haben im Oktober !?!?!?
Im letzten Jahr haben verlängerte "Free Dining Plan Options" und die Auswahl falscher Parks an den Wochenenden dazu beigetragen, dass es voller war bzw. uns voller vorkam. Das Food & Wine Festival am Wochenende sollte man z.B. wie die Pest meiden - ansonsten war es bei uns doch nicht soooo schlimm - nur eben um ein vielfaches voller als im März, im Januar, im Februar, im April und auch im Mai :-*

Wobei es bei uns auch hinzukam, dass wir stark eingeschränkt bei der Auswahl der Attraktionen waren und das natürlich auch enorm beeinflußt hat.

Es war ok, aber sicherlich die vollste Zeit, die ich je in WDW erlebt habe. Das Food and Wine Festival war für mich überdies der größte Reinfall, den ich in WDW habe erleben dürfen. Da ist jedes Stadtfest hier in Deutschland abwechslungsreicher und interessanter :-*

Cheers,
Flounder
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Ich würde den Wasserpark auf den Nachmittag legen, also am Morgen z.B. ins Magic Kingdom, wenn sich dann am Nachmittag Ermüdungserscheinungen bemerkbar machen, zum Wasserpark weiterziehen. Ein paar Stunden vor Schliessung hat man die praktisch für sich alleine.

EMH seh ich eigentlich eher als Strafe für die Disney Hotel-Gäste, die entsprechenden Parks sind an diesen Tagen viel voller als sonst, so dass ich darum lieber einen grossen Bogen mache und mir einen anderen ruhigeren Park gönne. Meist ist das der Park, welcher am nächsten Tag EMH hat oder am Tag zuvor hatte.

Die Cruise macht ihr ja anscheinend dieses Mal nicht, aber dann halt als Tipp fürs nächste Mal. Wenn man das Kombi Land-Sea Package bucht, ist am Abreise/Transfertag von WDW zur Cruise Parkeintritt noch inbegriffen. Da man sich normalerweise erst um 12 Uhr im Hotel am vereinbarten Treffpunkt sein muss, hat man somit noch Zeit, ein oder zwei Stunden in einen Park zu gehen. Besonders gut passt das natürlich, wenn man in einem der Epcot Resorts ist und von dort schnell in die Studios oder nach Epcot kommt.

Alternativ bietet einem Disney auch an, den Vormittag in AK zu verbringen (mit Frühstück im Rainforest Cafe (kostet extra) wo man auch sein Handgepäck deponieren kann und dann mit dem DCL Shuttle direkt bei AK abgeholt wird. Dafür muss man sich jedoch registrieren.
 
alter_sack steigt in manche Attraktion mit ein
EMH seh ich eigentlich eher als Strafe für die Disney Hotel-Gäste, die entsprechenden Parks sind an diesen Tagen viel voller als sonst, so dass ich darum lieber einen grossen Bogen mache und mir einen anderen ruhigeren Park gönne. Meist ist das der Park, welcher am nächsten Tag EMH hat oder am Tag zuvor hatte.
Ich habe die EMH gerne mitgenommen und erst wenn es zu voll wurde habe ich den nächsten Park gewechselt.
 
Donnie blättert noch in der Broschüre
Wir haben immer Hopperpässe mit allen Optionen für 14 bzw. 21 Tage, meiden Epcot am WE (auch wenn wir das Food and Wine Festival lieben), gehen für einen kurzen Tag ins MK, wenn die Mickey-Halloween-Party ist und halten uns ganz grob an den Crowd-Kalender (aber nicht zwingend) und sind die letzten vier Male im Herbst damit immer gut gefahren - oder hatten einfach nur Glück ;) und da ich ein positver Mensch bin, glaube ich einfach jetzt schon mal, dass es auch dieses Jahr wieder so wird :giggle:

Eingeschränkt waren wir auch, da unsere beiden 2008 erst 7 und knapp 3 Jahre alt waren und einiges nicht mitmachen durften bzw. Fabian auch einiges gar nicht machen wollte. Aber das sehen wir ganz locker, dafür kann man sich trennen, es gibt Fastpässe und Single-Lines bzw. diese Angebote für Eltern mit kleinen Kindern, die draußen bleiben müssen, so haben wir alles gemacht, was wir unbedingt machten wollten, z. B. Soarin'. Die Jahre vorher war es auch nicht anders, bei seinem ersten Besuch war Fabian ja gerade 13 Monate alt ...

Teilweise durfen wir auch gleich sitzen bleiben oder konnten ohne Wartezeit einmal wieder durchlaufen und sofort wieder einsteigen, z. B. bei Small world PotC.
 
Donnie blättert noch in der Broschüre
Ich würde den Wasserpark auf den Nachmittag legen, also am Morgen z.B. ins Magic Kingdom, wenn sich dann am Nachmittag Ermüdungserscheinungen bemerkbar machen, zum Wasserpark weiterziehen. Ein paar Stunden vor Schliessung hat man die praktisch für sich alleine.
Das mit den Wasserparks machen wir oft auch so - gleich morgens in einen Park, dort ein paar Stunden verbringen, über Mittag auch mal für eine kleine Siesta ins Resort und dann am Nachmittag in den Wasserpark bis er schließt. Damit haben wir durchweg positve Erfahrungen gemacht und für die Kinder reicht es dann auch.

EMH seh ich eigentlich eher als Strafe für die Disney Hotel-Gäste, die entsprechenden Parks sind an diesen Tagen viel voller als sonst, so dass ich darum lieber einen grossen Bogen mache und mir einen anderen ruhigeren Park gönne. Meist ist das der Park, welcher am nächsten Tag EMH hat oder am Tag zuvor hatte.
Darauf habe ich jetzt noch nie so geachtet, werde es aber mal für den Herbst im Hinterkopf behalten ...
 

Oben