Raubüberfälle auf Frankreichs Strassen

Reto hat seit Jahren ne Jahreskarte fürs MSE
Nicht um euch Angst zu machen, aber trotzdem hier ein E-Mail, das soeben mein Vater (Reisebusfahrer) von der Kantonspolizei Basel-Stadt (Schweiz) erreicht hat:

Raubüberfall auf Strassen in Frankreich, Deutschland und der Schweiz

NACHRICHT VON DER FRANZÖSISCHEN POLIZEI UND VOM TCS

Guten Tag!

Wenn Sie nachts fahren und man sie mit Eiern auf die Frontscheibe bewirft, versuchen Sie nicht die Waschanlage zu betätigen, denn das Wasser verursacht einen milchigen Schleier auf der Scheibe. Sie sehen nichts mehr und müssen anhalten. In solchen Fällen werden Sie gegebenenfalls Opfer von qualifizierten Räubern. Daher empfehlen wir Ihnen, nicht sofort die Scheiben zu reinigen, sondern weiter zu fahren bis sie an einen sicheren Ort gelangen... Dies ist die neueste Raubtaktik auf den Autobahnen und anderen Strassen in Frankreich und der Schweiz! Bitte leiten sie diese Nachricht auch an Ihre fahrenden Bekannten weiter!

Mit freundlichen Grüssen

Kantonspolizei BS

Verkehrspolizei

Ressort Kontrollen

Schwarzwaldallee 200, 4058 Basel
 
Sandmann Homer
Teammitglied
Da macht man sich wohl auch die vielen elektronsichen Aufpasser moderner Fahrzeuge zu nutze. Mein Firmenhobel putzt die Scheibe von alleine, sobald Flüssigkeit sich darauf befindet.

Tja, alles hat 2 Seiten...


schönKnöpfchenrunterdrückende Grüße,
Olli
 
Weirdscha steigt in manche Attraktion mit ein
Wäre mal interessanet ob es da bestimmte Regionen gibt oder es für ganz Frankreich gilt
 
Mave110 First Main Street Emporium Specialist
also für D kann ich sagen, dass ich aus nrw bisher nicht von solchen fällen gehört habe!
 
Weirdscha steigt in manche Attraktion mit ein
Naja es gobt auch Leute, die kommen auf die Idee mit Flugzeugen in Hochhäuser zu fliegen. :((
 
3_DLP_Fans Master of Disaster
jetzt mal nur so by-the-way:
Ich fahre grundsätzlich mit verschlossenen Türen; das bringt zumindest nochmal ein zusätzliches Maß an Sicherheit.

Was die andere Sache mit Frankreich betrifft:
Ich traue dem Volk keinen Meter.
Man muss ja nur gucken, welch düstere Gestalten zur fortgeschrittenen Zeit im Village rumhängen. Mit denen in einer dunklen Gasse - nein danke ;)
 
Brandis kennt diverse Charaktere beim Namen
Hm, naja, obs sich jemand, der auf der Autobahn mit Eiern schmeisst dann noch von der Seitenscheibe eines verschlossenen Wagens abhalten lässt, wag ich zwar zu bezweifeln.

War am Donnerstag des Nachts auf der A4 Richtung Paris unterwegs und hab keine fliegenden Eier bemerkt. Wobei der Tipp, die Waschanlage nicht zu betätigen, dann auch nicht viel genutzt hätte, die meiste Zeit schüttete es sowieso wie aus Eimern.
 
T
Trieli Guest
Ich denke, das kann einem in vielen Ländern dieser Welt passieren. In Köln ist es momentan in, dass Taschen aus Autos geklaut werden, die an roten Ampeln stehen. Und die lassen sich auch nicht von geschlossenen Türen abhalten. Da wird einfach die Seitenscheibe eingeschlagen. Und bis die Leute reagieren können, sind die Diebe meist schon über alle Berge.
In Italien soll es in diesem Sommer Trend gewesen sein, gefakte Strassenbarrikaden an einsamen Strassen aufzubauen und die Leute somit zum Anhalten zu zwingen.

Ich gehe aber auch mal schwer davon aus, dass diese Eieraktionen in Frankreich nicht auf der Autobahn sondern eher auf Landstrasse zum Einsatz kommen.

Mir ist aber grundsätzlich schleierhaft wie sorglos viele Leute mit ihren Wertsachen umgehen. :noidea: Da werden Geldbörsen, Handys und teure Kameras einfach mal auf Tischen liegen gelassen ohne das man wirklich drauf achtet und ähnliche Dinge.
 
Oben