Planen und Träumen für 2023

eselchen steigt in manche Attraktion mit ein
Der Reisebericht von 2018 ist immer noch nicht fertig und trotzdem starte ich ein neues Thema 🤪

Bereits 2019 hatten wir ja angefangen Disney für 2020 zu planen (Orlando wir wollen dich 2020 wiedersehen) um es dann (noch vor Corona) doch in 2021 zu schieben. Na ja dank Corona war uns dann relativ schnell klar, auch 2021 wird es kein Disney geben. In 2021 für 2022 zu buchen kam aufgrund der unsicheren Lage auch nicht in Frage. Aber so langsam, so langsam reicht es und wir sind der Meinung 2023 wird es werden.

Komme was wolle, wir wollen wieder nach Florida. Sie müssen uns halt nur rein lassen 😅 Die vielen Änderungen bei Disney machen uns die Planung nicht leicht, im Gegenteil... Wir haben noch kein genaues Konzept da wir einfach mit allem Unsicher sind. Eines meiner größten Ängste ist, dass Disney bzw. WDW einfach nicht mehr so ein toller Urlaub wird wie wir es gewohnt sind. Stundenlang mit Maske rumlaufen, keine Figuren treffen und auch mal knuddeln, dazu ewig in der Warteschlange stehen klingt irgendwie nicht so traumhaft. Ein Bekannter von mir sagte mal, man solle einen Ort an dem man eine tolle Zeit erlebt hat nicht noch mal besuchen. Die Möglichkeit keine schöne Zeit zu haben und sich die Erinnerungen "rückwirkend" kaputt zu machen, sei einfach zu groß. Vielleicht könnte das hier so ein Fall sein. Wir haben daher schon ernsthaft in Betracht gezogen, Orlando zu canceln und ohne Parks nach Florida zu fliegen. Aber das bringe ich nicht übers Herz 🙈

So kommen wir aber nun zum eigentlichen, zur Planung. Viel haben wir noch nicht. Klar ist es sollen drei Wochen sein. Weiterhin klar ist, dass Orlando nicht nur Disney Pflicht ist sondern auch Universal. Da gab es wenig Veränderung zu unserer Planung von 2019. Ausserdem muss wenigstens eine Woche in einem Ferienhaus mit Pool drin sein und das ganze muss in den Ferien statt finden.

Da 2023 die hessischen Ferien etwas merkwürdig sind, würden sogar drei Wochen im April möglich sein (Osterferien). Wettertechnisch würde ich das dem Sommer zwar vorziehen, aber ich fürchte Springbreak hat dann doch einen höheren andrang als der Sommer.

Ohne Auto geht bei uns nichts. Das wird wohl nicht so günstig möglich sein. 400 Euro für 3 Wochen wie in den letzten Urlauben wird da eher illusorisch. Zusätzlich kommt bei Disney ja noch die Gebühren für das parken dazu. Generell erhöhen sich die "Zusatzkosten" bei Disney und Offsite scheint daher die interessantere Alternative geworden zu sein.

Grob stellen wir uns aktuell folgendes vor:
3 Wochen Sommerferien 2023
Mietwagen für den kompletten Zeitraum
Flug von Frankfurt nach Miami oder Orlando
9 Nächte Disney & 2 Nächte Universal oder alternativ 14 Nächte Haus in Orlando mit entsprechenden Tickets* für die Parks
restliche Nächte Haus/Apartment in Strandnähe in AMI, Rotonda oder ähnliches (kein Cape Coral mehr)
Rückflug Frankfurt

Onsite sind für uns das Coronado Springs und das Caribbean Beach nach wie vor die Favoriten. Mit Free Dining hätten wir aber auch nichts gegen unser geliebtes Old Key West. Interessieren würde mich auch die Animal Kingdom Lodge, aber hierfür dürfte unser Budget nicht reichen. Sollten wir Offsite wohnen so müssten wir verschiedene Varianten durchrechnen. Daher das *. Eine Überlegung war sogar eine Jahreskarte zu kaufen. Nicht für die komplette Familie aber für ein Familienmitglied. Das macht aber nur Sinn, wenn wir 2024 ebenfalls in die USA fliegen (anderes Thema, andere Planung).

Großes Fragezeichen haben wir noch bei der Buchung von Genie+. Ist es das Geld für uns wirklich Wert? Hier warte ich auf Erfahrungsberichte. Das ist ja aber für die Planung nicht wirklich ausschlaggebend. Sollte ein Free Dining Angebot kommen, so würden wir definitiv eine Buchung machen. Auch mit dem Risiko, dass wir diese am Ende stornieren müssen. Die Stornokosten haben wir recht gering im Kopf und würde das in Kauf nehmen. Aber abwarten.

Viel gibt es noch nicht zur Planung zu sagen, weil vieles eben noch nicht fest steht. Wie so vieles in der aktuellen Zeit. Aber an dem was wir bisher haben, wollte ich euch trotzdem teilhaben lassen :) Vielleicht habt ihr ja auch schon den ein oder anderen Tipp.

So und nun wünsche ich euch noch einen schönen Freitag ;)
 
gila kennt diverse Charaktere beim Namen
Wettertechnisch ist Ostern schon ziemlich perfekt... Ob Sommer wirklich so viel leerer sein wird? Bezweifle ich fast... und wann kommt wieder die Chance, da 3 Wochen zu bekommen?

Bei einem "altbekannten" Disneypaket zuschlagen ist ja keine Frage ;-) aber ansonsten sind die Vorteile des on-site Wohnens ja schon recht klein geworden...

Genie+ würde ich jetzt einfach mal beobachten, wie sich das entwickelt 2022. Wenn du in IE/UK das Ticket kaufst, kannst du es ja immer noch dazubuchen. Ich persönlich finde das preisreduzierte Angebot beim 14-Tages Ticket schon ziemlich gut und hake es einfach als Fixkosten ab. Wenn ihr aber nicht volle 14 Tage in den Park geht, solltest du es auf täglicher Basis natürlich kalkulieren. Bis jetzt ist es ja so, dass es ruhigere Tage, Parks gibt und Tage, wo du es unbedingt brauchst. Andererseits fände ich es praktisch, da nicht näher darüber nachdenken zu müssen und die 1xx (? kenne genauen Aufpreis nicht) gleich bei den Tickets mitzukaufen und nicht mehr drüber nachzudenken.

Beim AP Kauf ist das natürlich eine ganz andere Entscheidung. Und wenn nur einer den AP kauft? Kaufen die anderen dann pauschal Genie+? Was, wenn eure Strategie AP ist, aber dieser ausverkauft ist?

Ich würde mir da mehrere Szenarien überlegen, genug Zeit ist ja noch.
 
Marc steigt in manche Attraktion mit ein
Wir waren letztes Jahr im Sommer da (Juli) und ich habe die Parks noch nie voller erlebt. Von daher wäre Ostern wahrscheinlich nicht voller als Sommer.

Genie+ konnte ich letzte Woche im Disneyland ausprobieren, für mich ist es einfach eine riesige Enttäuschung und einfach nur geldmacherei.
Man kann jede Attraktion nur einmal fahren und das wars, was jedoch ok ist, ist dass du den Park wechseln kannst ... daher würde ich es vielleicht nur für 1-2 Tage vor Ort buchen und dann an den Tagen möglichst viele Fahrten mit Genie+ machen. Aber es ist kein Vergleich zum alten FP+ ... :-(

Wenn einem das Geld egal ist, oder man auf keinen Fall länger als nötig warten will bleibt einem natürlich nichts anderes übrig als Genie+ zu kaufen :noidea:



:)
 

Oben